Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 16.09.2019, 06:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 21:16
Beiträge: 3921
Huch, dazu haben wir wirklich noch keinen Thread oder habe ich den trotz Suche nicht gefunden?

Ich finde den Zopf ja wunderschön und bekomme ihn auch eigentlich hin. Eigentlich. Holländisch ist kein Problem, aber französisch will nicht funktionieren. Ja, ich weiß, Luxusproblem und nicht weiter dramatisch, aber wenn man ihn mit anderen Zöpfen verweben möchte, wäre ein französischer besser. Außerdem stört es mich vom Prinzip her, dass ich das nicht hinbekomme.

Heute ist mir aufgefallen, warum ich das nicht auf die Reihe bekomme. Beim holländischem Einflechten habe ich folgende Fingerhaltung, wenn ich eine neue Strähne hinzunehmen möchte: unter dem Zeigefinger liegt der Strang, zu dem neue Haare hinzugefügt werden. Über dem Zeigefinger liegt folgerichtig der 2. Strang, unter den der erste Strang gelegt ist.

(Bild ist ein wenig größer, damit man das besser erkennen kann)
Bild

So habe ich alle Stränge sicher verpackt und habe eine Hand frei, um mehr Haare zu holen. Funktioniert auch gut, wenn man den einen Arm ein wenig ausruhen möchte ;) . Der nächste Schritt ist jetzt, dass ich mit der anderen Hand eine Strähne dazunehme, sie zwischen Daumen und Zeigefinger stecke und dann weiterflechte.

Bei einem Franzosen müsste ich das genau umgekehrt machen, aber das hält nicht, weil der Daumen den ersten Strang dann nicht stabilisieren kann. Der 2. Strang liegt zwar auf dem Bild auch lose über dem Zeigefinger, aber der flutscht leicht weg, wenn ich an dem arbeiten möchte. Den brauche ich ja aber beim holländischen Einflechten nicht. Beim französischem Einflechten wäre der erste Strang oben; wenn ich jetzt eine Strähne hinzufügen möchte, kann ich sie nicht erst festhalten, bevor ich weitermache.

Ich hoffe, irgendjemand versteht mein Problem. Habe extra ein Foto gemacht, weil mir klar war, dass ich das nicht so gut erklären kann. Kann mir jemand helfen? Vielleicht ein Foto machen, wie ihr die Finger beim französischem Einflechten habt?


Natürlich ist dieser Thread auch ein allgemeiner 5er-Thread :) Also her mit den Bildern!

Ich mache auch brav den Anfang.

Getuckt
Bild Bild

5er-Classics
Bild

_________________
1c M 10, BCL, NHF

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums
verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.02.2013, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2011, 23:00
Beiträge: 2233
Wohnort: Berlin
Ich liebe den Fünfer.
Da ich beide Varianten flechten kann, musste ich gleich mal ausprobieren, wo der Unterschied ist. Ich glaube ich hab rausgefunden, woran es liegt, ich hoffe nur, ich kann es erklären...ich hab mal Fotos gemacht.

Bild Bild
das ist, wie du die Strähnen hältst.....................................................und so halte ich sie

Bild

so kann ich die zweite Strähne, die bei dir lose ist, fixieren und zur ersten Strähne mit der anderen Hand Haare hinzufügen.

Vielleicht hilft dir das weiter :wink:



und jetzt ein paar Fünfer von mir...
Bild Bild Bild Bild
Holländischer Fünfer, einmal geduttet, einmal offen......................................................................Fünfer aus fünf Engländern...................................Fünfer- Akzentzopf zum Sochendutt

_________________
2a/b M 8,5cm, SSS 104cm
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.02.2013, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 21:16
Beiträge: 3921
:helmut:

Danke! Ich habe es kapiert!

Beweisfoto (wieder ziemlich groß, damit man es besser erkennt. Hoffe, das ist OK so)
Bild

Hach, jetzt muss ich das Ganz nur noch üben. Die Technik ist zwar nicht schwer, aber meine Synapsen müssen sich neusortieren. ;)


Huch, bis jetzt würde der Thread eigentlich besser in den "Wie macht man..."-Thread reinpassen. Naja. Auf der anderen Seite - ich glaube, dass einige das Problem haben, dass sie sich beim 5er leicht verwurschteln, Strähnen unterwegs verlieren o.ä. Jetzt gibt es direkt am Anfang des Threads hilfreiche Bilder.

Deine 5er-Frisuren sind wunderschön! Freue mich schon, wenn meine Haare lang genug sind und ich einen 5er aus 3er-Flechtzöpfen flechten kann. :)

_________________
1c M 10, BCL, NHF

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums
verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.02.2013, 22:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2011, 14:11
Beiträge: 4237
Wohnort: bei Berlin
Wow, eure Fünfer sehen toll aus! Den hab ich schon lange nicht mehr gemacht, aber evtl. schaffe ich es mit Namis Hilfe, ihn mal französisch zu flechten. Probiere ich morgen mal aus.

Ich hab hier einen meiner Versuche.


Bild


Eigenartiger Weise komme ich super damit klar, solange ich Strähnen hinzunehmen muss. Sobald ich nur noch mit fünf Strängen an sich arbeite, komm ich durcheinander :roll:

Und noch ein Problem, wie man oben sieht: Ich bekomme es absolut nicht hin, die restlichen Haare vorn weiter zu flechten. Gibts dafür evtl. einen Trick? Wenn ich Namis Fünfer sehe, werde ich regelrecht blass vor Neid.

_________________
Klassische Länge geschafft


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.02.2013, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2011, 19:20
Beiträge: 1127
Noangel, genau diese beiden Probleme habe ich auch. Dabei finde ich den Zopf so schön... außerderm kriege ich es auch nicht auf die Reihe, dass alle 5 Stränge gleich dick sind. :roll:

_________________
Haartyp: 1c/2aMii
84 cm nach SSS --> September 2014 Rückschnitt auf BSL

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.03.2013, 20:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2012, 20:47
Beiträge: 2120
Mein ordentlichster bisher! Auch, wenn er flusig ist, die Herrenwinker abstehen und ich die Nackenhaare viel zu tief aufgenommen hab... O.o Aber andere Frage: Wie macht ihr anderen das, dass er einigermaßen flach liegt? Bei mir verschwindet eine Reihe nach ein paar Minuten immer nach hinten. Und wie bekommt ihr halbwegs gleiche Partien? Desbezüglich hat dieser hier zum ersten Mal geklappt und es sieht am Hinterkopf immer komisch aus, wenn die Partien zu unterschiedlich groß sind.

Bild

_________________
1cF/Mii 6,5 TB bis Klassik - geschlossen
Und jetzt noch blickdicht!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.03.2013, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.06.2010, 15:37
Beiträge: 1276
Wohnort: NRW
Hier mal zwei von mir:

Bild
Einer der ersten Versuche.

Bild
Einer mit Ausgangsrecht.

Ich mag die Frisur. Bringt unheimlich viele Komplimente ein. Irgendwann will ich den auch mal schräg machen.

_________________
1b/c M, ca. 9,5 ohne/ 10,124 ;-) mit Pony, -> irgendwas um 110 cm
Ziel erreicht, Haare klassisch!
Addicted to hairtoys!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.03.2013, 20:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 21:16
Beiträge: 3921
Schöne Fotos von euch! :)

Noangel274 hat geschrieben:
Eigenartiger Weise komme ich super damit klar, solange ich Strähnen hinzunehmen muss. Sobald ich nur noch mit fünf Strängen an sich arbeite, komm ich durcheinander :roll:

Und noch ein Problem, wie man oben sieht: Ich bekomme es absolut nicht hin, die restlichen Haare vorn weiter zu flechten. Gibts dafür evtl. einen Trick? Wenn ich Namis Fünfer sehe, werde ich regelrecht blass vor Neid.


Das Einflechten fällt mir auch leichter als der englische Part.

Langsam bekommen meine Haare auch die Länge, bei der ich sie nach vorne nehmen müsste um sie zu Ende zu flechten. Früher habe ich einfach nur den Zopf nach oben weitergeflochten. Neulich habe ich festgestellt, dass ich das immer noch kann: Wenn die Stelle gekommen ist, an der ich den Zopf nicht mehr normal runterflechten kann, klappe ich ihn hoch und flechte weiter. Dabei lasse ich den Zopf wieder ein wenig fallen, so dass er eine Schlaufe bildet. So kann ich umgehen, dass ich ihn nach vorne nehmen muss und alles kompliziert wird. Ob das mit richtig langen Haaren funktioniert, weiß ich natürlich nicht, aber theoretisch müsste das klappen, wenn man die Schlaufe immer größer macht.

Äh - ich bin heute sehr müde - weiß jemand, was ich meine?

_________________
1c M 10, BCL, NHF

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums
verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.03.2013, 07:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2011, 14:11
Beiträge: 4237
Wohnort: bei Berlin
Yerma, an sich hab ich dich verstanden. Ich habe es auch immer so gemacht, wie du eben beschrieben hast. Aber jetzt werden die Arme Richtung oben zu kurz.

Ihr Langhaarfünferflechter - wie haltet ihr die Hände, wenn ihr vorn über der Schulter weiterflechtet?

_________________
Klassische Länge geschafft


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.03.2013, 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.03.2012, 15:44
Beiträge: 409
Wohnort: Ostsee
Moment mal, wen ich das recht verstehe flechtet ihr den zopf mit EINER hand? :shock:

wie macht ihr das denn?

(ich gestehe, ich kann denn fünfer garnicht... selbst den vierer kann ich nicht nach anleitung, ich "webe" ihn immer :oops: )

_________________
-1b/c -M/C - iii (9,5-11cm) - 84cm SSS - Haarfarbe: Aschblond - Ziel: Steis -

Mein PP: Mehr nebenprojekte als Projekt.. (beendet)

Rechschreibfehler dienen zur allgemeinen Erheiterung!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.03.2013, 21:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2011, 23:00
Beiträge: 2233
Wohnort: Berlin
Ich hab ehrlich gesagt noch nie darauf geachtet, wie ich die Hände halte.
Ich versuche mal morgen Fotos davon zu machen :wink:

_________________
2a/b M 8,5cm, SSS 104cm
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.03.2013, 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 21:16
Beiträge: 3921
Phönixa hat geschrieben:
Moment mal, wen ich das recht verstehe flechtet ihr den zopf mit EINER hand? :shock:

wie macht ihr das denn?

(ich gestehe, ich kann denn fünfer garnicht... selbst den vierer kann ich nicht nach anleitung, ich "webe" ihn immer :oops: )


Nein, Hilfe! Das kann wohl keiner?

Die Handstellungen, die wir zeigen, sind die "Ruhestellung", d.h. wie die Strähnen gehalten werden, während man mit der anderen Hand eine neue Strähne aus den Resthaaren hinzunimmt um sie französisch oder holländisch einzuflechten. ;) Zum eigentlichem Flechten (also drunter-drüber bzw drüber-drunter, je nachdem, ob man holländisch oder französisch flicht) wird die andere Hand gebraucht.

_________________
1c M 10, BCL, NHF

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums
verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.03.2013, 22:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.11.2011, 23:00
Beiträge: 2233
Wohnort: Berlin
Ich hab halbwegs brauchbare Fotos hinbekommen. Ich hoffe, man erkennt was drauf :wink:

1.Bild Ausgangsposition, holländisch geflochten, das heisst drunter - drüber.

2.Bild das Ganze von Vorne

3.Bild Jetzt hab ich praktisch die Rückseite vor mir, das heisst ich muß jetzt drüber - drunter weiterflechten.

4.Bild So, erste Hand sortiert, ab jetzt müsste es leichter werden, immer weiter drunter - drüber

:D

_________________
2a/b M 8,5cm, SSS 104cm
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.03.2013, 03:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2012, 13:40
Beiträge: 3101
Wohnort: Kiel
Wow, tausend Dank, Nami! Und der Fünfer sieht wirklich zum Anbeten aus bei dir =D>

Ganz "normal" ab Nacken geflochten krieg ich ihn meistens, wenn ich noch ein Haargummi oder ähnliches im Nacken hab, aber französisch/holländisch... ne, da hab ich binnen kürzester Zeit Knoten in Fingern, Haaren und Nerven! Da hilft wohl nur üben, üben, üben...

_________________
If you meet me at the war tonight
I'll show you I'll have death by my side
Golden dawn shall come upon you all
Come taste the venom it'll bleed from my eyes - ["Pale Rider" - Sólstafir]
Mein Projekt - 2bMII auf Fingerspitzenlänge -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.03.2013, 07:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.06.2011, 14:11
Beiträge: 4237
Wohnort: bei Berlin
Ah, Nami, tausend Dank! Jetzt ist der Groschen gefallen.

Mein Fehler war die falsche Handhaltung, mit der ich beim normalen Dreier super weiter gekommen bin. Ich hab mich immer geärgert, weil ich nicht mit dem kleinen Finger voran flechten konnte.

Das probiere ich demnächst aus.

_________________
Klassische Länge geschafft


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de