Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 26.03.2019, 02:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kesselpaste von Steffis Hexenküche
BeitragVerfasst: 10.02.2018, 13:49 
Offline
gesperrt

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 4447
Ich hatte hierzu keinen eigenen Thread gefunden, finde, es ist aber auch einen eigenen Wert.

Hier der Shoplink:
https://www.steffis-hexenkueche.com/produkte/hexenstaub

Ich habe die Kakao-Schäfchen Paste. Ich bin total begeistert vom Duft. Allerdings muss ich die Anwendung noch üben.
Die Haare sind danach glänzend und geschmeidig und man braucht keine Spülung mehr.

Ich würde mich über einen Austausch mit euch freuen.

Kann meinen Beitrag leider nicht mehr ändern.

Das schreibt Steffi auf ihrer Homepage zur Kakao-Schäfchen Paste:
(https://www.steffis-hexenkueche.com/kes ... haefchen-0)

Zitat:
Kesselpaste Kakao-Schäfchen
So sanft - so lecker - so weich...

Diese Kesselpaste ist wirklich bei groß und klein gleichermaßen beliebt.

Sei es durch die weiche Konsistenz, die das Haar beim Waschen streichelt ODER durch den köstlichen Duft nach Kakao. Am liebsten möchte man davon naschen :)

Kesselpaste Kakao-Schäfchen

ist für jeden Haut- und Haartyp geeignet, doch besonders gut bei trockenen, dicken Haaren und / oder irritierter Kopfhaut.

Unsere Schafmilch in Verbindung mit naturbelassener Kakaobutter hüllt Haut und Haar mit viel Liebe ein und hinterlässt ein gestärktes, eingecremtes und gut durchfeuchtetes Gefühl.

Juckende Kopfhaut beruhigt sich wieder, Schuppen lassen nach.

Das Haar bekommt unschlagbaren Glanz und Geschmeidigkeiten. Locken werden wieder definiert.

Unterstrichen wird der Pflegetraum noch durch die Einarbeitung feinsten Sandelholzhydrolats.

Anwendung:

Da diese Haarwaschpaste sehr ergiebig ist, bitte nur eine daumengroße Menge entnehmen. Mehr brauchst Du wirklich nicht davon :) Diese kleine Menge dann zwischen den nassen Händen verreiben und genüsslich ins gut nasse Haar kneten. Die Schaumbildung kommt erst beim Ausspülen, daher bitte nicht wundern und nicht zuviel Paste nachnehmen.

Unser Kakao-Schäfchen darf bedenkenlos einige Minuten als Kur im Haar verbleiben.

Menge:

120ml im Braunglastiegel

INCIs

Santalum album aqua*, Coco glucosid**, Hectorite (Ghassoul), Sucrose cocoate, Theobroma Cacao Seed Butter*, Ovis Lac Powder*, D-Panthenol, Lecithin, Carthamus tinctorius, Hydrolyzed wheat protein (Gluten), Alcohol, Parfum (unter 1%)

* aus kontrolliert biologischem Anbau
**Unsere hier in dieser Kesselpaste verwendeten neuen pflanzlichen Tenside gelten zur Zeit als die hautverträglichsten unter allen Tensiden. Sie sind biologisch abbaubar und völlig unbedenklich.

Hinweis aus unserem Labor:

Unsere Kesselpaste Kakao-Schäfchen enthält keinerlei allergene Stoffe.


Zuletzt geändert von Deatha am 14.02.2018, 13:53, insgesamt 1-mal geändert.
***Beiträge zusammengeführt***


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.02.2018, 14:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2016, 10:19
Beiträge: 775
hehe... du Anfixerin :twisted:

Nachdem ich immer total experientierfreudig bin und ständig neugierig auf neue Sachen (obwohl ich schon einige funktionierende Haarwaschroutinen habe, die ich gerne abwechsle), hab ich jetzt spontan auch zwei Kesselpasten zum probieren geordert.

Nachdem mein Mann immer am Suchen nach guten Rasierseifen ist (für sein Haupthaar... den Bart lässt er wachsen ;)), ist auch noch eine Rasierseife dazugekommen.

Positiv ist schon mal herauszuheben, dass der Versand nach Österreich gleich viel kostest wie nach Deutschland!!!
Das nenn ich mal Kundenservice für internationale Kunden :gut: .

Ich werd dann berichten!

_________________
Die Mutter-Tochter-Challenge :mama:
mütterlich gelocktes Feenhaar versus kindlich glattes Rosshaar
- unser Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.03.2018, 11:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2017, 17:56
Beiträge: 702
Ich habe neulich mit der Schäfchenpaste gewaschen und bin irgendwie zwiegespalten.

Das Waschen und Trocknen an sich war eine Enttäuschung, die Haare fühlten sich weder richtig sauber an, noch hat sich auch nur ein Hauch von Schaum angedeutet, trotz Benutzung nach "Vorschrift".

Nach der Trocknung waren meine Haare sehr "schwer" im Sinne von gesättigt. Ich hatte am Ansatz überhaupt keinen Frizz, der Griff in's Haar war angenehm.
Zum Dutten und Flechten perfekt! Zum Offentragen eher weniger, da sie schon recht "platt" waren.

So haben sie dann auch deutlich schneller nachgefettet.
Ich lasse es jetzt noch auf weitere Versuche ankommen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.03.2018, 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 18:50
Beiträge: 2204
Wohnort: Hessen
Ich hab die Kesselpaste "Vanille" und liebe sie. Sie macht das Haar glänzend wie ein Shampoo und weicher als jedes Shampoo (bei Seifenwäsche sind meine Haare meist eher griffig und matt), und hinterlässt einen Vanilleduft. Normal hält sich bei mir nie ein Duft vom Shampoo. Jede Wäsche würd ich es dennoch nicht nehmen wollen, da es eben die Haare sehr weich macht. Aber Anwendung und Ergebnis sind absolut super.

_________________
2bMii , ZU 9 8 cm und Haarausfall - 75 cm SSS.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.04.2018, 13:13 
Offline
gesperrt

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 4447
Ich habe jetzt auch ein Update. Leider kam ich mit der Anwendung auf Dauer nicht so wirklich klar, weil ich nie wusste, was genug Paste war, und was nicht. Das habe ich dann erst gesehen, wenn die Haare trocken waren. Und es schäumte bei mir gar nicht. Außerdem hat meine Kopfhaut davon so viel gejuckt - und das, wo extra dabei stand, dass es gegen Juckreiz wirken soll. Naja, habe es an eine andere Langhaari weitergegeben und hoffe, sie kommt damit besser klar.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.07.2018, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 07:17
Beiträge: 4590
Wohnort: zwischen Harz & Heide
Ich habe hier einen Probetiegel der Kesselpaste „Ursalz-Olive-Urea“ und bin recht angetan. Meine Haare sind blondiert, der Ansatz jedoch ca. 10 cm rausgewachsen.
Ich Schäume ca. 1 1/2 TL in der Handfläche auf und massiere es auf die Kopfhaut und die unblondierten Ansätze. Das lasse ich 10 Minuten einwirken und spüle es aus. Die blondierten Längen bekommen nur das ab, was beim Abspülen runter läuft. Das reicht völlig aus. Mit der Waschleistung bin ich sehr zufrieden. Der Ansatz wird sauber und hat Volumen und die blondierten Haare werden mechanisch nicht belastet. Ich erhoffe mir so eine Schonung der Blondies. Ich teste noch eine Weile weiter, aber die ersten Ergebnisse sind vielversprechend:

_________________
1cFi, 5.8 cm, 54 cm SSS - auf dem Weg zur NHF seit 24.10.2018
Projekt: Das Ziel ist im Weg. Ein chaotisches Tagebuch...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2018, 14:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2011, 18:52
Beiträge: 1703
Wohnort: Bald wieder Tübingen
Gibt es inzwischen noch mehr Erfahrungsberichte?
Mich lachen nämlich die Kesselpaste Kräuterhexe und die Brennessel-Salbei sehr an, aber das was juniperberry von der Kakaoschäfchen schreibt, klingt jetzt nicht so vielversprechend :?
Vielleicht hat ja eine von euch schon die anderen Kesselpasten getestet? :lol:

_________________
1bM ~mittelbraun NHF~ 112cm, Postklassik.

Rückschnitt am 20.09. auf 81cm
Aktuell: 88,5cm


Tagebuch
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.08.2018, 19:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2015, 12:08
Beiträge: 16
Wohnort: Hamburg
Ich habe in den letzten Monaten einige Proben benutzt. Deine gewünschten Sorten sind zwar nicht dabei, aber vielleicht hilft es trotzdem.

- Henna: Duft war überhaupt nicht meins und es hat meine Haare irgendwie nicht richtig sauber gemacht
- Kakao-Schäfchen: Duft ist angenehm, hatte aber leider Klätsch hinterher. Vielleicht habe ich auch falsch dosiert?
- Vanille: die fand ich sehr gut, toller Duft, hat meine Haare wunderbar weich gemacht
- Dread India: mein Favorit, toller Duft und super Ergebnis, machte ebenfalls wunderbar weiche Harre bei mir

Sie schäumen leider wirklich nicht stark, deshalb ist das Verteilen recht schwierig. Kopfhautjucken hatte ich zum Glück nicht.

_________________
1b-c Mii, ZU 9cm
Wohlfühllänge 81cm nach SSS, naturrot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.01.2019, 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2018, 13:12
Beiträge: 158
Wohnort: Im Norden
Jetzt wurde ich ja durch den Steffis Hexenkücke Thread doch ein bisschen angefixt! Die Eindrücke über die Pasten scheinen allerdings nicht sooo positiv auszufallen :? Sie interessiert mich gerade, da es gegen juckende Kopfheit helfen soll und recht mild erscheint - warum ist dann Alcohol drin :twisted:

Gibt es eine Möglichkeit bei einer Bestellung auch nach Pröbchen zu fragen?

_________________
SSS 58 — [67] 68 69 70 71 72 73 74 75 76 Taille
Schnittfrei durch 2019


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.01.2019, 15:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2016, 10:19
Beiträge: 775
Ich habe auch zwei Hexenkessel-Pasten und möchte mal meine Erfahrungen teilen:

Meine Haare werden durch sie supergepflegt und die Längen werden sauber (auch mit Ölkur). Für die Kopfhaut sind sie mir allerdings zu wenig. Ich lege zumeist eine Tensidwäsche ein, wenn mein Sebum beginnt wachsig zu werden. An den Tagen zuvor bürste ich das Sebum in die Längen und wenn das nicht mehr geht, wird gewaschen. Um dann aber den Kopf zu reinigen sind mir persönlich die Pasten zu mild.
Ich verwende sie daher als Abschluss nach einer Seifenwäsche (Seife auf den Kopf, ausspülen, Kesselpaste auf den Kopf und in die Längen), dadurch werden die Haare supergeschmeidig und genährt und ich spare mir die saure Rinse.

Fazit: Ich denke, dass täglich- oder Oft-Wäscher mit der Paste durchaus zufrieden sein werden (meine Nachbarin liebt sie heiß). Für Leute, die eine deutliche Reinigung haben wollen, werden sie jedoch möglicherweise zu mild sein. Pflegend sind sie auf jeden Fall sehr (zumindest die, die ich verwende: Vanille und Kakao-Schäfchen)

@ Karioth: Die Frage kann ich dir zwar nicht direkt beantworten, weil ich es noch nicht versucht habe, aber nachdem der Shop immer Proben beilegt, denke ich, dass du die Betreiber einfach anschreiben und es probieren solltest.

_________________
Die Mutter-Tochter-Challenge :mama:
mütterlich gelocktes Feenhaar versus kindlich glattes Rosshaar
- unser Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.01.2019, 18:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2018, 13:12
Beiträge: 158
Wohnort: Im Norden
danke Gingerbraed! Ich habe mich nochmal genauer durch die Seite geclickt und Pröbchen gefunden :)

_________________
SSS 58 — [67] 68 69 70 71 72 73 74 75 76 Taille
Schnittfrei durch 2019


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.01.2019, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.05.2011, 16:24
Beiträge: 1948
Ich habe verschiedene Pasten probiert und mochte Salbei-Brennessel am meisten.
Erdbeer-Minze war auch nicht schlecht, die Blondpaste roch mir zu streng, die Apfelessig-Paste war mir fast ein bisschen zu reinigend und austrocknend.

_________________
- 1aFii (ZU 7-8cm),
- hellblond (natur),
- Steißlänge ~ irgendwo um die 100cm
Ziele: Steißlänge halten, auf eine schöne Kante trimmen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.01.2019, 22:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2017, 12:08
Beiträge: 1124
Seit letztem Sommer habe ich schon 2 Probentöpfe (die man übrigens ganz regulär im Shop kaufen kann) von Steffis Kesselpasten hier liegen. Ich konnte mich aber erst jetzt durchringen sie zu testen (war enttäuscht von ihren Shampoo-Bars, daher wohl die Scheu).

Ich habe bisher die letzten 3 Mal mit der Vanille Paste gewaschen. Es ist also vorerst nur ein Erster Eindruck von dem ich berichten kann.
Der Geruch ist angenehm natürlich vanillig. Allerdings rieche ich leider den Alkohol stark heraus. Großer Minuspunkt übrigens für mich, dass der überhaupt enthalten ist. Im Haar hält sich der Geruch bei mir überhaupt nicht.
Ich wasche meine Haare immer 2x, egal womit ich wasche. So habe ich es auch mit der Kesselpaste gemacht.
Ich habe pro Waschgang ca einen Teelöffel genommen, mit etwas Wasser in den Händen aufgeschäumt und auf dem Kopf verteilt. Ich fand das sie eigentlich ganz gut geschäumt hat und sich leicht verteilen ließ. Beim 2. Mal habe ich den Schaum auch etwas in die Längen gezogen. Ich lasse die Paste beim 2. Mal etwa 5-10 Minuten auf der Kopfhaut einwirken (beim 1. Mal wasche ich sie direkt, ohne Einwirkzeit, wieder aus). Die Waschwirkung finde ich gut. Es quietscht sogar etwas beim Auswaschen.
Auch ohne Spülung werden meine Haare schön weich und verhalten sich während des Ausspülens wie mit Conditioner. Auf Glanz muss ich allerdings verzichten.
Nach dem Trocknen fliegen meine Haare leider etwas und sind sehr trocken in den Spitzen, da muss ich also ordentlich Pflege nachschmieren. Meine Längen sind allerdings auch sehr vorbelastet (Strähnchen, chemisch gefärbt, ColorB4).
Während und direkt nach dem Trocknen juckt meine Kopfhaut etwas, was aber am nächsten Tag wieder verschwindet.

Tja, was halte ich nun davon? Ich bin zwiegespalten.
Mit Conditioner und LOC ist das Ergebnis ganz ok. Auch wenn die Haare selbst dann noch etwas fliegen (habe ich oft wenn Alkohol in Haarpflege enthalten ist, deswegen denke ich ist er hier der Schuldige). Auch über einen platten Ansatz kann ich nicht klagen, ich habe sogar einen fluffig schönen Stand. Als sehr pflegend habe ich die Sorte Vanille jedoch nicht empfunden.
Für zwischendurch ist sie mal ganz nett, aber ich werde sie mir nicht nachkaufen.

Als nächstes teste ich dann die Kesselpaste Kakao-Schäfchen, vielleicht ist die ja pflegender?!

_________________
1bFii (7 cm ZU), 64 cm SSS
Wunschtraum: NHF auf Steißlänge
Färbefrei seit 02.09.17, Schnittfrei seit 07.09.17


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.01.2019, 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2018, 13:12
Beiträge: 158
Wohnort: Im Norden
Ich teste momentan die Kamille bzw. Blond Paste und bin richtig froh darüber - habe aber auch erst zweimal gewaschen.
Als ich mich generell über die Pasten informiert habe ist mir das mit dem Alkohol auch negativ aufgestoßen. Es wird ja auf der Webseite geschrieben, dass es zum haltbar machen dient, allerdings verstehe ich nicht warum sie dann trotzdem im Kühlschrank aufbewahrt werden soll.
Ich muss nach der Paste gar nichts mehr verwenden. Kein Condi und kein Leave in, also so weit echt wahnsinn! Meine Haare sind auch nicht geladen o. ä.

Auf die Shampoo bars bin ich ja mal gespannt, aber ich möchte die Kamillepaste noch etwas testen. Übrigens habe ich nicht das Gefühl, dass sie färbt :D

_________________
SSS 58 — [67] 68 69 70 71 72 73 74 75 76 Taille
Schnittfrei durch 2019


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de