Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 11.07.2020, 03:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.12.2018, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2016, 12:15
Beiträge: 1907
Ich glaube, ich hab meinen heiligen Gral gefunden! =D>
Habe die Haarmilch jetzt auch mal im feuchten Haar ausprobiert mit unfassbarem Ergebnis.
Klar, definierte Locken macht sie eher nicht. Dafür sind meine Haare ein glänzender Seidentraum bis in die Spitzen.
Normalerweise trage ich nur am Tag der Wäsche offen, weil meine Haare danach mehr nach geplatztem Sofakissen aussehen als nach sonstwas.
Mit der Haarmilch trug ich am ersten Tag offene Locken, am zweiten einen Halfup in gekämmten Wellen und heute gab's nen Pferdeschwanz, nachdem ich die Spitzen nochmal etwas befeuchtet und mit Haarmilch verwöhnt habe. Ich bin glücklich! :D
Und die Kämmbarkeit ist echt der Hammer! :gut:

_________________
dunkelbraun 3a Cii
65 66 67 68 optisch
78 79 80 81 langgezogen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.12.2018, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2018, 12:12
Beiträge: 159
Wohnort: Im Norden
Ich glaube ich lass mich jetzt mal anfixen! Hat denn schon jemand die Milch auf blondiertem Haar angewandt? Ich möchte es gern meiner Mutter empfehlen, die leider sehr mit Blondierleichen kämpft.

_________________
SSS 58 — [69] 70 71 72 73 74 75 76 Taille
Schnittfrei durch 2019


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.12.2018, 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.05.2018, 20:17
Beiträge: 1900
Wohnort: Die Insel
Hier - also vorblondiert und danach gefärbt. Ich mag sie gern, brauch aber in der kalten Jahreszeit was Reichhaltigeres :)

_________________
1irgendwas, F bis M laut Schiebelehre, 6,5cm ZU/3,36cm² ZQ, Taille+, chemiekupferrot und mal mehr, mal weniger blauer Undercolour
Sterntagebuch
fährt Roboter und hat Instagram (unhaarig)
me and my robot ♡


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.12.2018, 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2013, 18:11
Beiträge: 4955
Wohnort: Im Land der Wasserburgen
...muss leider sagen, dass sich mein Eindruck bestätigt hat. Ich bekomme auf Dauer Gummihaare davon.

_________________
2a-c Fii


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.12.2018, 23:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2015, 00:57
Beiträge: 22
Ich hab auch eine Haarmilch von Balea und bin sooo glücklich damit. Die mit Kokos roch mir etwas zu heftig. Ich hab die Feuchtigkeits Haarmilch mit Mangoduft.

_________________
1c / Fii (ZU 6,5cm) / 1. Messung 05.10.15: 53cm
04.06.20: 93cm (etwas über TBL) / optisch: Anfang Po
Neues Ziel: Klassisch (ca. 100cm)
Letzte Färbung Oktober '19 / Splissschnitt August '19


Zuletzt geändert von Víla am 17.12.2018, 16:19, insgesamt 2-mal geändert.
*** OT entfernt ***


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.12.2018, 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.01.2013, 17:49
Beiträge: 902
Wohnort: NRW
Ich habe mich auch mal anfixen lassen und die Haarmilch ausprobiert :wink:
Am ersten Tag nach der Wäsche wren die Haare sehr schön weich, wenn auch nicht ungewöhnlich mehr als sonst. Am zweiten Tag leider ungewöhnlich 'trocken' und ich musste mit Rosenwasser nachfeuchten und kräftig ölen.
Kann natürlich Zufall sein, da hier grade auch ein Kälteeinbruch die Heizungen höher arbeiten lässt.

Ich werde sie weiterhin austesten, wenn auch nicht ständig benutzen, da ich ein wenig Respekt vor Glycerin-Buildup habe.

_________________
1bFii (ZU 8cm) | Nichtmesserin | Knie | YF ~ 74%
Pferdeschweifbraunblond :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.12.2018, 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2011, 17:52
Beiträge: 1762
Wohnort: Tübingen
Ich hab sie jetzt auch ein paar mal benutzt, sowohl im trockenen als auch feuchten Haar. Komisch, aber bei mir hat die kaum einen Effekt :gruebel: Ich hab sie dann einmal am Abend vor der Haarwäsche als Prewash Kur gründlich in die Längen eingearbeitet, aber bin mir nicht sicher, ob die Haare danach weicher waren als sonst...
Vielleicht benute ich auch zu wenig, in die handtuchtrockenen Haare mache ich etwa zwei Pumpstöße; nehmt ihr da deutlich mehr?

_________________
1bM ~mittelbraun NHF~ 112cm, Postklassik.

Rückschnitt am 20.09. auf 81cm
Aktuell: 90cm


Tagebuch
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.12.2018, 18:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.01.2013, 17:49
Beiträge: 902
Wohnort: NRW
Ich hab so 3-4 genommen :gruebel:

_________________
1bFii (ZU 8cm) | Nichtmesserin | Knie | YF ~ 74%
Pferdeschweifbraunblond :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.12.2018, 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2014, 21:40
Beiträge: 8314
Wohnort: Schwabenland
Ich nehme sogar 4-6 Pumpstöße ins handtuchtrockene fast-APL-lange-Haar und wasche vorsichtshalber paar Wäschen mit Tiefenreinigungsshampoo gegen BuildUp.
Bin absolut begeistert von dem Zeug. :verliebt:

_________________
Camouflage-Yetis be like: Kommt Zeit kommt Haar... :taptaptap:
This mostly happy Herbivore ist mit 1a F ii und ZU 6,7 auf der langen Reise zum Klassiker
01.05.2020: 54,5 cm / Ich hab die Kante schön, jetzt geht es auf Länge


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.12.2018, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2011, 17:52
Beiträge: 1762
Wohnort: Tübingen
Ok dann benutze ich wahrscheinlich wirklich deutlich zu wenig :D
Mein Deckel ist auch sehr begeistert davon, er benutzt die jetzt fast täglich und auch eine Menge davon. Seine Haare werden davon auch total weich und glänzend, er hat aber auch ne ganz andere Haarstruktur als ich (dickes, indisches Haar), das schluckt Unmengen von der Haarmilch. Ich hatte die Sorge, dass meine Haare von zu viel Milch strähnig werden, weil die sich in den Händen ja sehr schmierig anfühlt. Ich wasch morgen und mach dann auch mal so 6 Pumpstöße rein, hoffentlich ist die dann bei mir auch so toll =P~

_________________
1bM ~mittelbraun NHF~ 112cm, Postklassik.

Rückschnitt am 20.09. auf 81cm
Aktuell: 90cm


Tagebuch
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.12.2018, 09:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.09.2013, 16:01
Beiträge: 2773
Wohnort: Da, wo die Maultaschen herkommen
Ich habe es gestern nach dem Waschen ausprobiert. Wie empfohlen habe ich es auch an der Kopfhaut angewendet und großzügig in den Längen verteilt. Die Milch hat wirklich super funktioniert. Ich bin noch nie so leicht durch die Haare gekommen. Auf trockenen Haaren ist es aber nicht so der Brüller. Mal sehen, wie es sich im Langzeittest bewährt.

_________________
2b F-M ZU 9 cm - 120 cm SSS
Haarausfall überwunden. Es geht wieder aufwärts!
Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.12.2018, 09:41 
Offline

Registriert: 09.05.2015, 15:58
Beiträge: 949
Also wenn ich das alles so les, dann muss ich es unbedingt mal auf feuchten Haaren anwenden. Auf trockenen Haaren ist das bei mir schon grandios, vielleicht lässt sich das noch steigern. :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.12.2018, 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2018, 15:43
Beiträge: 25
Ist die auch was für feines Haar?

_________________
ZU 5,5

Ziel: BSL





Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.12.2018, 22:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2016, 23:33
Beiträge: 2622
Wohnort: München
@Powder.full,
klar, hier haben ja gerade erst einige ihre Begeisterung geäußert, die feines Haar haben. Das erkennst du am "F" und den Zopfumfang-Angaben in den Signaturen :wink:

Als besonders pflegend empfinde ich die Haarmilch sowieso auch nicht, also ölhaltige NK-Condis und Rinsen oder Kuren mit Pflegestoffen würde ich damit auf Dauer nicht ersetzen. Ich benutze die Haarmilch, um die Haare leichter kämmber zu bekommen und als Emulgator in meiner Rinse (damit das Squalan sich besser vermischt) - dafür finde ich die echt super.

Ich hatte bisher auch nur so 2-3 Pumphübe verwendet, vor allem in der Rinse und 1 oder 2x zwischen Wäschen im trockenen Haar (bin vermutlich die letzte, die das merkt, aber habe inzwischen raus, dass sie sich viel besser verteilen lässt, wenn man einfach die Handflächen nass macht). Nach euren letzten Beitragen habe ich bei der letzten Wäsche nach der Rinse mit 2 Hüben Haarmilch noch 3 extra Hübe pur ins nasse Haar geklatscht. Das kann was :gut:

_________________
1c/2a F/M * ZU 7 cm * Po
naturhellweatheringgoldblond
geschlossenes PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.12.2018, 07:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2007, 23:06
Beiträge: 6872
Wohnort: Kitty Town
Ich wurde durch die ganzen guten Bewertungen angefixt, sie auch zu kaufen. :)
An diejenigen, die sie im trockenen Haar verwenden: Ist es schon vorgekommen, dass die Haare danach hart wurden?
Ich bin etwas vorsichtig damit, bei meinen feinen Haaren etwas anzuwenden, wenn sie trocken sind.

Ich hoffe dass ich jetzt im Winter damit ein wenig die statische Aufladung vermindern kann.

_________________
~
* 1aF-7,5cm (kein Feenhaar)
~
* dunkelbraun, ~135 cm SSS, fast Wadenlänge


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de