Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.02.2018, 10:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2484 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 162, 163, 164, 165, 166
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 18:18 
Offline

Registriert: 11.02.2018, 17:52
Beiträge: 1
Hallo,
Ich bin ganz neu hier und weiß nicht, ob meine Frage hierher gehört, ich habe jetzt schon zwei Stunden im Forum gesucht und mich nun entschlossen, einfach zu fragen.
Meine blonden Haare verfilzen sich immer recht schnell und sind auch eher schwer kämmbar. Es gibt auch immer wieder Spliss in den Längen und auch Bruch, weil ich eine Weile einen Pferdeschwanz trug.
Ich creme die Längen auch nach dem Waschen mit Sheabutter ein.
Nun habe ich schon länger die Idee im Kopf, mal einen Blondton von Sante oder Logona zu benutzen um meine Haare zu pflegen und zu schützen. Wie sind denn eure Erfahrungen damit? Macht das Sinn?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.02.2018, 20:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2016, 18:22
Beiträge: 1380
Hallo van Lotta,
ich kann nur für das reine Henna von Sante sprechen, aber das macht meine Haare temporär etwas trockener als sie sonst sind. Auf das verknoten hatte es bei mir keinen Einfluss
Vielleicht kann dir jemand im "ultimativen Henna club" mehr sagen:
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=9&t=22190

_________________
1c Mii|Hosenbund|86cm SSS|Hennarot|
TB: hennarote Elfenhaare züchten: https://tinyurl.com/rothaarigeElfe


Zuletzt geändert von elen am 12.02.2018, 08:42, insgesamt 1-mal geändert.
Beiträge in den Henna-Club verschoben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative henna club
BeitragVerfasst: 12.02.2018, 14:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.07.2009, 12:55
Beiträge: 3192
Wohnort: Wien 2cMii
henna pflegt meine haare nicht. sie sind dadurch trockener und kletten mehr. das gilt bei mir auch für das reine henna. die anderen pflanzenhaarfarben haben bei mir den gleichen effekt.

_________________
Haarfotoalbum Slideshow


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative henna club
BeitragVerfasst: 12.02.2018, 15:17 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2016, 19:32
Beiträge: 607
Wohnort: Österreich
Bei mir sind sie direkt nach dem färben trotz auswaschen mit condi auch trockener, fühlen sich aber insgesamt kräftiger an (färbe auf blondierleichen). aber nach der nächsten haarwäsche glänzen sie wie verrückt und sind sehr weich. Ob das henna jetzt auch wirklich schützen kann, kann ich nicht sagen. Um die Haare zu pflegen und zu schützen wäre wahrscheinlich öfters hochstecken auch hilfreich statt pferdeschwanz.

_________________
2aCii (ZU 10cm), NHF dunkelbraun -
Längen dzt. blondiert mit PHF an NHF angeglichen
Ziellänge NHF bis Steiß :-) Dez2017: 67cm
Mein PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative henna club
BeitragVerfasst: 12.02.2018, 23:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.09.2008, 09:22
Beiträge: 1975
Wohnort: München
Meine Haare sind viel pflegeleichter, seit ich mit Henna färbe. Leichter kämmbar, haben endlich wirklich Glanz (das habe ich vorher in > 10 Jahren LHN-typischer Pflege nicht hinbekommen) und zusätzliche Pflege brauche ich nur noch alle paar Monate mal. Ich benutze noch nicht mal Condi, außer direkt nach dem Färben um das restliche Farbpulver leichter ausspülen zu können. Und das Weglassen zusätzlicher Pflege ist nicht Faulheit, sondern jedes bisschen mehr wäre einfach zu viel für meine Haare.

Natürlich lässt sich das nicht verallgemeinern, wie man hier ja auch sieht; ich vermute, dass meinen Haaren einfach jahrelang Protein fehlte, und das bekommen sie nun durch das Henna reichlich und dauerhaft.

Es kommt also wie immer darauf an, was deinen Haaren fehlt.

_________________
1bMii
Tiefe Taille bei ca. 86 cm ...und einfach mal weiter züchten
Kastanienfarbener Hennakopf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative henna club
BeitragVerfasst: 15.02.2018, 12:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2012, 16:19
Beiträge: 86
Dropselmops hat geschrieben:
Hat schon mal jemand eine PHF-Mischung von Ayluna probiert?


um nochmal die Frage aufzugreifen. Gibt es neue Erkenntnisse?

_________________
http://owlnightlong.blogspot.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative henna club
BeitragVerfasst: 15.02.2018, 15:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.02.2009, 14:23
Beiträge: 2668
Wohnort: Hoffnungsthal/ Gevelsberg
Die Wirkung von Henna liegt aber nicht Proteinen zugrunde. Im Henna sind nämlich keine nennenswerten Mengen an Proteinen enthalten, jedenfalls nicht mehr als in anderen vergleichbaren Pflanzenextrakten.
Die in Henna enthaltenen Phenolsäuren und Tannine wirken adstringierend, wodurch mehr Glanz entsteht, und sie haben eine mit Proteinhydrolysaten vergleichbare stärkende Wirkung auf das Haarprotein. Dadurch wird das Haar etwas steifer und härter und wirkt dadurch insgesamt voller. Das Haar kann durch Henna den gleichen Gründen aber auch übermäßig trocken werden.
Die Wirkung ist mit der von Proteinen vergleichbar, wird jedoch durch andere Stoffe bewirkt.
Hier wird dargstellt wie Tannin-Moleküle mit Proteinen interagieren: https://winesociety.stanford.edu/life-a ... n-molecule
Die Tannine halten auch benachbarte Haarproteine zusammen, sodass diese zusammengehalten werden. Unter "normalen" Umständen befinden sich zwischen den Proteinsträngen aber Wassermoleküle, die nur schwach binden und das Haar damit weich machen (die Proteine können sich leichter gegeneinander bewegen). Die Tannine und Phenolsäuren aus dem Henna beispielsweise binden stattdessen stärker an die Haarproteine und verdrängen die Wassermoleküle aus diesen Zwischenräumen.
In der Mundschleimhaut findet das auch statt. Bitter schmeckende Stoffe und die Tannine in trockenen Weinen hinterlassen auf diese Weise ein trockenes Gefühl im Mund.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative henna club
BeitragVerfasst: 16.02.2018, 21:26 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2016, 19:32
Beiträge: 607
Wohnort: Österreich
Kann man eigentlich cassia mit indigo mischen ? Also können schon aber ob das einen sinn hat. Ich dachte cassia zwecks pflege und indigo für die farbe. Möchte mein dunkelbraun etwas weniger rotstichig und das wird es mit indigo henna gemischen wohl immer etwas.

_________________
2aCii (ZU 10cm), NHF dunkelbraun -
Längen dzt. blondiert mit PHF an NHF angeglichen
Ziellänge NHF bis Steiß :-) Dez2017: 67cm
Mein PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der ultimative henna club
BeitragVerfasst: 17.02.2018, 08:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2013, 18:43
Beiträge: 4314
Ob das mit Cassia und Indigo klappt, weiß ich nicht, aber auch mit Henna allein können unterschiedliche Farbtöne erreicht werden. Man muss das Henna nur unterschiedlich anmischen. Siehe hier:

_________________
Pheline 2c-3a M II 7/90
5-4-8-4-1-2-1


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2484 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 162, 163, 164, 165, 166

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de