Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 21.11.2018, 01:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3366 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 221, 222, 223, 224, 225  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.09.2018, 15:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2016, 16:39
Beiträge: 9626
@NaturalSenses: Ansonsten einfach warten. Weathering verstärkt in der Regel einen warmen Farbstich, bzw mildert asch etwas ab. :)

_________________
Bild (Quelle: http://www.smilies.4-user.de/ )
Ziel: (PP) Lang & Länger mit NHF
Länge aktuell (SSS): ca. 65 cm, färbefrei seit August 2016


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.09.2018, 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2015, 13:32
Beiträge: 1731
Andersrum gefragt: hat schonmal jemand Khadi Dunkelblond auf blondiertes Haar gefärbt? Ich überlege stark, ab Kinnlänge der NHF über die Längen zu gehen. Meine beiden größten Ängste sind grün und rot, meine NHF ist sehr aschig.

_________________
1cMii ZU 7,3cm, seit 02.07.2017 blondierungsfrei //
PP - Fotodokumentation des Weges zurück zur NHF
Instagram @ladyalyze
Bild
68-70-80-85....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.09.2018, 03:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2015, 20:32
Beiträge: 1195
Ich habe Khadi diesbezüglich mal angeschrieben und mir wurde von dunkelblond auf blondiert wegen Grünstich abgeraten. Hatte die selbe Idee :mrgreen:

_________________
2a F-M ii (ZU 8,7cm)
Start: Nacken - BSL - Ziel: Taille
Mein Projekt | Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.09.2018, 03:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2015, 13:32
Beiträge: 1731
Mist. :mrgreen: Chemisches wird ja auch immer gleich rot (oder eben grün...)

_________________
1cMii ZU 7,3cm, seit 02.07.2017 blondierungsfrei //
PP - Fotodokumentation des Weges zurück zur NHF
Instagram @ladyalyze
Bild
68-70-80-85....


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.09.2018, 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2015, 12:08
Beiträge: 16
Wohnort: Hamburg
Hallo :)
Ich habe von Natur aus kupferrote Harre, die leider durch die Sommersonne etwas ausgeblichen sind.
Gibt es eine natürliche Methode, sie wieder etwas dunkler zu bekommen? Vielleicht mit Tee oder so? (Ich möchte keine PHF Färbung vornehmen.)
Über Tipps oder Erfahrungen würde ich mich sehr freuen.

_________________
1b-c Mii, ZU 9cm
Wohlfühllänge 81cm nach SSS, naturrot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2018, 16:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2014, 14:59
Beiträge: 1840
gingerly, Du könntest es mit *Lorbeersud* probieren!

Dazu nimmst Du einfach eine Handvoll frische Lorbeerblätter, übergießt diese mit kochendem Wasser und lässt Sie ein paar Minuten köcheln.

Danach den Sud ziehen lassen bis sich das Wasser rötlich verfärbt.

Nach der Wäsche einfach ins Haar geben.
Muss nicht ausgespült werden.

Ich nutze die Lorbeerspülung regelmäßig zwischen den Henna Färbungen und es frischt meine Farbe immer recht schön auf :)

_________________
2b-c / F / ii ♥ fairys ♥ Henna
Ziele: Haarausfallschäden & Chemiereste eliminieren ★ MO (oder länger) ★


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.09.2018, 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.04.2015, 12:08
Beiträge: 16
Wohnort: Hamburg
Danke für den Tipp sorrowsplea, das were ich demnächst mal versuchen! ;)

_________________
1b-c Mii, ZU 9cm
Wohlfühllänge 81cm nach SSS, naturrot


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.09.2018, 19:29 
Offline

Registriert: 22.06.2017, 19:49
Beiträge: 115
Hallo zusammen,seit 14 Jaheren lasse ich mir den Haaransatz bei meinem Friseur alle 5 Wochen nachfärben.Ich spiele mit dem Gedanken meine Naturhaarfarbe(Aschblond mit ein wenig Silber)herauswachsen zu lassen.Angenommen,es würde mir nicht gefallen und ich würde mich nicht wohl fühlen,kann man den naturfarbenen Teil bis zum gefärbten Teil problemlos wieder färben?Meine Haare SS 83 cm 1a fii chem. gefärbt mit 6%oxydant,gute Haarqualität ohne Spliss
Danke :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.09.2018, 10:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2014, 14:59
Beiträge: 1840
Pingu, warum sollte das nicht gehen?

Ob Du einen cm Naturhaar oder 20 cm färbst macht doch eigentlich keinen Unterschied :)
Oder welche Bedenken hast Du dabei?

_________________
2b-c / F / ii ♥ fairys ♥ Henna
Ziele: Haarausfallschäden & Chemiereste eliminieren ★ MO (oder länger) ★


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.09.2018, 10:59 
Offline

Registriert: 22.06.2017, 19:49
Beiträge: 115
Weil mein Friseur sagt,dass es nicht mehr als 2cm Nachwuchs sein soll wegen der Temparatur (wärme)der Kopfhaut.Und meine Bedenken sind,dass bei 10cm oder mehr ,die neue (aber selbe Farbe)Einfärbung sich mit der alten Färbung überschneidet und dort quasi doppelt färbt.und wenn dann dieser Überschneidungspunkt nach unten wächst,anfängt zu zerbröseln :-(


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.09.2018, 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 793
Eine leichte Überschneidung der Bereiche wirst du doch eh immer haben, auch bei 1-2cm die gefärbt werden...

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
65cm SSS - entspricht BSL, U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken zur Taille züchten, perfekte Pflege finden


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.09.2018, 18:06 
Offline

Registriert: 22.06.2017, 19:49
Beiträge: 115
Ok,also habe ich immer noch Plan B ,wenn ich mich seeeehr alt fühlen würde mit NHF.Ich hätte auch nie gefärbt,wenn mir nicht eine d.... Frisöse Srähnchen aufgeschwatzt hätte,welche dann neongrün wurden.Dann musste das korrigiert werden und dann ist man ohne zu überlegen im Färbekreis drin.Erst durch das LHN bin ich auf die Idee gekommen ,dass man ja aufhören kann(obwohl die Gesellschaft das Gegenteil vorgibt).Ich habe auch das Video von Silberfischchen gesehen,ich sag das mal Umgekehrt,auch eine wunderschöne blonde Mähne vejüngt eine 60 jährige nicht auf 20.Im Gegenteil sieht unnatürlich aus ,als würde man sich gegen das Altern stemmen.Ich denke ,hoffe auch mit Naturhaarfarbe aschblond und grau/weiss werde nicht zur Langhaarigen Oma ,Greisin.Eure Fotos gefallen mir sehr,das bestätigt mir das Gegenteil.Es braucht nur etwas Mut gegenüber der Gesellschaft,wobei mir immer mehr Frauen mit Silber auffallen.Allerdings nicht in Mailand wo ich viel zu Tun habe,da sind es meistens Frauen um die 60 im 'Barbiestyle'.Finde ich persönlich sehr traurig.Gruss Pingu


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.09.2018, 08:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.01.2014, 14:59
Beiträge: 1840
Pingu, dann ist Deine Friseurin nicht gerade eine Koryphäe in Sachen Farbe, wenn ich das so sagen darf :oops:

Natürlich nimmt der Ansatz die Farbe ein bisschen schneller an, aber dann muss sie doch einfach erst in den Längen Farbe auftragen und erst ein bisschen später die Haare in Kopfhautnähe?
Macht ein klein wenig mehr Arbeit,lernt man aber eigentlich schon im 1. Lehrjahr......

Und wegen der Überschneidung: was Pumuckel sagt.


Viel Erfolg beim Rauswachsen lassen, vielleicht musst Du Dir ja bald gar keine Gedanken mehr ums Färben machen :)

_________________
2b-c / F / ii ♥ fairys ♥ Henna
Ziele: Haarausfallschäden & Chemiereste eliminieren ★ MO (oder länger) ★


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.09.2018, 09:21 
Offline

Registriert: 22.06.2017, 19:49
Beiträge: 115
Vieeelen Dank :-))
dann werde ich mich überraschen lassen ,möglicherweise passen mein aschblond mit silber viel besser zu meinem Gesicht und Hautfarbe :-)
Ich habe mir das Fotoalbum angeschaut und denke mir nun ,dass ich vor 15 Jahren, mit 40 ,eine sehr schöne natürliche Haarfarbe (wie ombre)hatte und es war autentisch.
Gruss Pingu


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.10.2018, 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 18:59
Beiträge: 312
Wohnort: Am Rhein
Viel Erfolg beim Rauswachsen lassen!

Ich kann auch noch mal aus Erfahrung bestätigen, dass die Länge des rausgewachsenen Ansatzes keine Auswirkung auf das Nachfärben hat. Ich habe aus Kostengründen jahrelang den Ansatz immer sehr weit herauswachsen lassen (6-8 Monate) und da hat sich noch kein Friseur drüber beschwert. Ich hatte sogar den Eindruck, dass sich die Ansatzkante wesentlich einfacher genau treffen lässt, wenn die Friseurin oder der Friseur nicht ganz so nah an der Kopfhaut arbeiten muss.

_________________
1 b ii F, 79cm, 6cm ZU. Experimentier-Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3366 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 221, 222, 223, 224, 225  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de