Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 24.02.2024, 00:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.11.2023, 13:17 
Offline

Registriert: 22.11.2023, 13:08
Beiträge: 3
Hey,
Ich habe vor 6 Wochen meine Haare mit rotem Henna gefärbt (was ich ca. 8 Stunden einwirken lassen habe). Jedoch finde ich meine Haare zu dunkel geraten, sie sehen jetzt dunkelbraun mit rot gemischt aus. Sie haben einen Lilastich bekommen. Ich würde sie gerne wieder zurück zu meiner Natur haarfarbe färben, das wäre Kastanien braun, also einen Tick heller als der jetzige Ton.

Wenn mir jemand helfen könnte, wäre ich dankbar <3


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.11.2023, 15:48 
Offline

Registriert: 26.12.2016, 19:22
Beiträge: 4196
Wohnort: Ruhrgebiet
SSS in cm: 82
Haartyp: 2a/bMii
ZU: 9cm
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Hey Ebru,
heller färben auf Henna ist schlecht möglich. Aufhellen ist gerade dann, wenn Metallsalze im Henna sind, absolut nicht zu tun. Kann zu chemischen Verbrennungen führen. Sonst mit gleichhellen oder dunkleren Tönen gehts. Habe ich auch mehrfach gemacht. Heller klappt da aber oft nicht.
Hast du öfter mit Henna gefärbt? Wenn nicht, wäscht es sich ggf mit der Zeit weiter aus. Bei mehreren Schichten passiert das bei mir zumindest nicht.
LG
Setsuna

_________________
Back to the roots: rothaarig und in der südlichen Hälfte des Rückens unterwegs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.11.2023, 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2014, 22:40
Beiträge: 9357
Wohnort: Nord-BaWü
SSS in cm: 85
Bin da ganz bei Setsuna, ich würde dazu raten erstmal abzuwarten. Bei mir hat sich Henna auch nach einigen Wochen heller verwaschen und mit den Mitteln die im Farbabzug-Thread genannt werden habe ich teils auch gute Erfahrungen gemacht. Seifenwäsche und Kuren zieht zwar langsam Farbe, aber dafür auch sanft. :)

Einfach drüber blondieren hab ich vor paar Jahren auch mal gemacht. Das war ein Desaster. Der Schaden ist inzwischen komplett rausgewachsen und ich machs nie nie nie wieder. :ugly:

_________________
~ Feuerlocke pflegt 1bFii zum Knie ~
01.01.2024 - Yetifaktor: 41,07 cm (Engagée) / 01.01.2024 - SSS: 85 cm
:arrow: Schnittfrei durch 2024


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.11.2023, 12:20 
Offline

Registriert: 22.11.2023, 13:08
Beiträge: 3
Hey, ich habe nur 1x mit Henna gefärbt. Habt ihr vielleicht Ideen wie man die Farbe aus den Haaren entziehen kann?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.11.2023, 18:28 
Offline

Registriert: 26.12.2016, 19:22
Beiträge: 4196
Wohnort: Ruhrgebiet
SSS in cm: 82
Haartyp: 2a/bMii
ZU: 9cm
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Schau mal im Thread "Farbzieher" hier in der Haarfarbenrubrik. Es kann allerdings sein, dass manche Dinge bei Henna schlechter/besser klappen als bei Chemie. Ich erinner mich vage dran, dass Haarseife manchen Leuten das Henna gut gezogen hat.
Bei mir hat damals (viele Schichten) aber nichts geholfen. Die eine Schicht von neulich hat sich weit rausgewaschen. Ich nutze allerdings 'nur' ein scharfes Shampoo (also Antischuppenshampoo von Sebamed). Das zieht auch Chemiefarbe oft ganz schön raus...

_________________
Back to the roots: rothaarig und in der südlichen Hälfte des Rückens unterwegs


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2023, 12:49 
Offline

Registriert: 03.04.2022, 12:37
Beiträge: 52
Henna ist eine dauerhafte Behandlung und kann auch mit Farbziehern nicht entfernt werden. Von Blondierung auf Henna würde ich abraten, habe da selbst schlimme Erfahrungen gemacht: ich hatte braun mit Pflanzenhaarfarbe gefärbt (nur ein Mal!) und habe nach einem halben Jahr blonde Strähnchen beim Friseur machen lassen. Sie wurden leider neon-grün.
Aber auch bei PHF/Henna ohne Metallsalze sollte man anschließend nicht blondieren, denn auch Henna ohne Metallsalze zeigt diese Reaktion. Das Ergebnis nach Henna/Pflanzenhaarfarbe ist leider nicht planbar. Es kann orange werden, grün etc. aber jedenfalls nicht so, wie geplant.


Zuletzt geändert von JuniperB am 27.11.2023, 10:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.11.2023, 21:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2014, 22:40
Beiträge: 9357
Wohnort: Nord-BaWü
SSS in cm: 85
Mit den üblichen Farbziehern (Seife, VitaminC, etc) bekommt man wenigstens einen Teil vom Henna wieder runter, das ist auch meine persönliche Erfahrung. Klar, nicht über Nacht. Aber über einige Wochen Seifenwäsche ist bei mir noch jedes Henna ein bisschen ausgebleicht. Den Rot-Orange-Stich wird Ebru aber wohl mit keinem Farbzieher der Welt mehr loswerden. Sorry. :cry:

Nur bittebitte blondieren sollte man sich seeehr gut überlegen. Wenigstens, wenn man schon keinen guten Rat annehmen will, vorher Haare aus der Bürste sammeln und daran eine Testblondierung machen!

Ich wollte damals auch nicht hören und hatte dann den Salat auf dem Kopf, wortwörtlich. Blonder Ansatz und grün-braun-gestreifte Längen... :ugly:

_________________
~ Feuerlocke pflegt 1bFii zum Knie ~
01.01.2024 - Yetifaktor: 41,07 cm (Engagée) / 01.01.2024 - SSS: 85 cm
:arrow: Schnittfrei durch 2024


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de