Langhaarnetzwerk
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/

Naturhaarfarbe rauswachsen lassen
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=9&t=1302
Seite 457 von 463

Autor:  niq [ 12.10.2019, 15:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Nachdem bei mir nun schon seit einiger Zeit die NHF an der Stelle im Zopf angekommen ist, an der man den ZU misst, bin ich nach langer Zeit mal wieder zur Tat geschritten.
Vermelde: Zunahme des ZU um einen satten Zentimeter (seit Beginn der Messungen :) ) :yippee:

Das stützt mein Gefühl (bzw. meine Beobachtung) dass auch das Färben mit den ach so pflegenden PHFs meinen Haaren geschadet und sie bröselig gemacht hat.
Meine Pflege hatte ich nämlich schon umgestellt, bevor ich begann, nicht mehr zu färben und habe bis auf ein paar Experimente zwischendruch nicht mehr viel verändert. Und auch die Haarschonungsrituale haben sich seit längerer Zeit nicht verändert.

Autor:  Shiralee [ 12.10.2019, 21:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Ich bin jetzt irgendwie auch 4 Monate färbefrei, bin mir aber überhaupt nicht sicher, ob ich das bleiben will. :)
Bild
Bild

Autor:  Gigglebug [ 13.10.2019, 07:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Ich finde dass du eine sehr schöne NHF hast. :knuddel:

Dass du so unzufrieden bist.... kann das vielleicht am Ansatz liegen? Diese Phase hat mich auch so unglücklich gemacht. Als die Farbe bis Ohr/Kinn runter war wurde es bei mir viel besser.

Bild

Bei mir sind es jetzt etwa 3 Jahre. :)

Autor:  Hetty [ 13.10.2019, 09:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

@Giggle, deine Haare sehen so lässig aus, bis wohin geht deine NHF jetzt? Und hast du einen Plan, wann du die Färbereste loswirst? (Meine Gedanken kreisen ständig um das Thema und ich finde es sehr spannand und inspirierend, wie andere damit umgehen.)

@Shiralee: hast du nicht schon im Vorjahr einen Rauswachsversuch abgebrochen? Ich denke, für dich sind die ersten Monate ganz besonders schwierig, weil der Umstieg auf NHF eine ganz krasse Typveränderung ist. Vom knalligen pink, das in jeder Situation ins Auge springt zu einer viel ruhigeren Farbe. Ich selbst finde beide Farben sehr schön, das Pink und das (wahrscheinlich) aschbraun. Wieso willst du rauswachsen lassen?

Autor:  Gigglebug [ 13.10.2019, 09:58 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Die Farbreste sind in etwa auch das was grün gefärbt ist +/- ein paar cm.

Blondierreste also wo ich wirklich richtig blondiert hab (und nicht "normal" gefärbt) sind aber nur noch so 5 cm.

Ich werde etwas trimmen. Denke mal dass ich ne Weile auf Hüftlänge bleibe.

Autor:  niq [ 13.10.2019, 15:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Shiralee, Deine NHF ist total schön und vielversprechend.
Deine Zweifel kann ich aber verstehen, es ist ein langer Weg.....

Autor:  Pingu [ 13.10.2019, 23:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Ihr habt beide eine sehr schöne NHF ! Shiralee gib Ihr eine Chance ;-)

Autor:  Shiralee [ 16.10.2019, 12:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Danke, Gibblebug, Hetty, Niq und Pingu. :D

Hetty, genau ich habe voriges Jahr abgebrochen. Da hatte ich ja gedacht ich kann die Durststrecke beim rauswachsen lassen die ersten Monate mit auswaschbaren Tönungen überbrücken. Blöd nur, dass sie sich dann nicht mehr richtig ausgewaschen haben :roll: Und da war ich von dem zurückgebliebenen pinken Farbstich so angefressen, dass ich gleich wieder richtig mit Elumen gefärbt habe :mrgreen:
Ich habe mir momentan selbst einen Färbestopp auferlegt, da ich seit Jahren das erste Mal das Gefühl habe, dass mein Haarausfall sich beruhigt hat. Und da ich seit ca. 4 Monaten nicht mehr gefärbt habe und ganz viele neue kleine Haare kommen, bringe ich das mit dem Elumen in Verbindung. Durch diverse Allergien kommt herkömmliche Farbe nicht in Frage. Und Henna bügelt mir die Wellen glatt, außerdem verträgt es sich nicht mit dem Regaine bei mir, das führt bei mir dann zu Kopfhautreizungen :roll: .

Autor:  Pingu [ 16.10.2019, 13:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Seit ich nicht mehr färbe(Chemie) wachsen ganz viele Neue und kräftigere=gesündere Haare nach. Ich denke der ZU wird sich wesentlich vergrössern. Kann noch nicht messen da sie erst auf Ohrenhöhe sind :-)

Autor:  Kuragari [ 16.10.2019, 13:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Ich klinke mich nun doch hier ein. Seit gestern habe ich einen dunkelbraun überfärbten Pixiehaarschnitt (ich liebe beides: lange und kurze Haare), sie sollen aber gerne wieder länger werden. Zuvor hatte ich hellblond und davor wiederum hennarot (Avatarbild ist mega alt, aber ich mag es behalten ^^). Ich hatte das ganze schonmal versucht, allerdings auf Arbeit ständig dumme Kommentare dazu bekommen. Den Arbeitsplatz habe ich inzwischen nicht mehr und hoffe, dass ich dieses Mal standhaft bleiben kann, auch wenn irgendwann mal auf der neuen Arbeit dumme Sprüche kommen... Meine Kopfhaut würde sich bedanken, das weiß ich jetzt schon. Eure Bilder sind sehr motivierend.

Autor:  xLoreleyx [ 16.10.2019, 13:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Also mir ist gestern aufgefallen, dass viele Haare genau da enden, wo die Blondierung anfängt, also müssen sie abgebrochen sein.
Vielleicht wächst der ZU mit der NHF :)

Autor:  fraukakao [ 17.10.2019, 21:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Jap, das mit den Haarlis die dort aufhören wo die Blondierung anfängt kann ich bestätigen, hab überall solche Antennen auf dem Kopp. Meine 'Geheimratsecken' (die einfach nur sehr feine, kurze weißblonde Härchen sind) haben auch angefangen zu wachsen und dichter zu werden, seit ich nichts Oxidierendes mehr draufgegeben habe :ugly:

Shiralee, bin eindeutig auch im Team 'lass mal rauswachsen' :D du bist sogar schon weiter als ich. Gaaaanz viel Motivation von den lieben Menschen hier tanken, der Anfang ist definitiv am schwersten - grade gesagt, sollte ich mir davon auch noch eine Scheibe abschneiden :lol: wir können auch beide NHF in bunte Längen rauswachsen lassen. Guck dir das bei Mogi an, mit der Zeit sieht das einfach nur noch aus wie großartiges Dipdye :verliebt:

Kuragari, also ein frischer Start für dich? Ich bin gespannt wie deine Reise so wird und willkommen! :)

Ich hab heute ein paar lustige Farbstrudel mitgebracht :mrgreen: achja, falls es hier noch jemand nicht mitbekommen haben sollte, ich habe aufkeimende Färbegelüste mit Direktziehern in Form von Directions Midnightblue auf den Blondierlängen bekämpft - Ansatz natürlich so gut es ging ausgelassen!
BildBild

Bitte einmal den Frisurenfail ignorieren :ugly: mir ging es da mehr um das, was da am Nacken rauswächst ... das ist ... ein dunkles Braun mit dunkelrotem Schimmer? :shock: Na auf jeden Fall mal deutlich dunkler, als das was obendrauf rauswächst. Meine Friseurin meinte im August auch noch zu mir, dass meine Haare von Stirnansatz bis Nacken graduell immer dunkler würden. Irgendwo ganz vorn im Pony versteckt sich auch noch eine weißblonde Strähne, genau wie die Schläfen. Ehhh? :lol: Ich bin verwirrt, ich dachte immer ich wär 'einfach nur' Dunkelblond Asch. Jetzt bin ich jedenfalls echt gespannt wie ein Flitzebogen, ob ich von Natur aus mehrfarbig bin. Die Zeit wird's wohl zeigen müssen

Autor:  Patwurgis [ 18.10.2019, 07:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Ich hab eine Frage, kann es sein dass es NHF gibt, die zweifarbig sind?? Meine ist bis zu den Ohren rausgewachsen und ich kann sie immer noch nicht bestimmen. Das liegt daran, dass ich an den Schläfen versilbere und sich das irgendwie mit der NHF vermischt. Und zum anderen liegt es daran, dass meine Haare am Oberkopf irgendwie zweifarbig scheinen, als hätte ich strähnen. Ich hab das jetzt auch schon öfters gehört, dass sie zwei farbig wirken......

Autor:  Gigglebug [ 18.10.2019, 11:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Ja klar kann das sein.

Autor:  Silberelfe [ 18.10.2019, 13:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Naturhaarfarbe rauswachsen lassen

Patti, ich habe/ hatte beim Blond denke ich vier Helligkeitsstufen, außerdem Strähnen, die eher zum Goldenen, andere, die eher zum Aschig-Neutralen tendieren, außerdem zwei rötliche Areale, eines blond, eines rotbraun, ersteres sitzt an der Stirn, das zweite ganz tief im Nacken. Dazu kommen die Silberlinge, entweder pur oder mit den pigmentierten quasi verwoben, sodaß sich die Naturhaarfarbe hin zum Kühleren/ Neutralen hin verschoben hat, dann vergilbt das Weiß aber gleichzeitig nach unten hin, sodaß es dort kaum noch Farbunterschiede zwischen pigmentierten und weißen Haaren gibt, es sei denn, sie sind "richtig dunkel".

Seite 457 von 463 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/