Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 04.10.2022, 11:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 25.10.2015, 01:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2015, 21:39
Beiträge: 30
Also ich schein was falsch zu machen mit dieser Art Produkt.
Habe Keraphlex auch und auch Eslabondexx.
Habe es jetzt drei Mal als Treatment verwendet und zwei Mal in Farbe und meine Haare brechen weiterhin so ab wie vorher.
Auch hab ich nicht das Gefühl, dass sie super toll aussehen, nach dem färben.

Das Versprechen mit dem reparieren von Haaren ist bei mir null erfüllt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 00:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2015, 17:29
Beiträge: 36
peaches, was ist denn in dem Eslabondexx drin? Ich finde da verschiedene Angaben von wegen NAC, Isoflavone und Phytoceramide und das alles in Niosomen verpackt... :?:

Also ich komme mit der Keraphlex-Kur auch nach wie vor gar nicht klar - Haare werden danach irgendwie pro Einzelhaar dicker, aber auch noch störrischer und trockener.

Vorgestern habe ich allerdings zum ersten mal versucht, Keraphlex als Zusatz zu meiner normalen Hellerfärbung zu verwenden, die ich sogar mit 9% statt wie üblich 6,5% angemischt habe - und da merke ich tatsächlich einen enormen Unterschied! Das Farbergebnis ist zwar normal (vielleicht sogar ein Ideechen dunkler?), aber die Haarstruktur ist wirklich trotz des höherprozentigen Entwicklers sehr gut! Zwar habe ich vorher auch nie einen extrem Unterschied gesehen nach dem Färben, aber ein bisschen rauher in nassem Zustand beim darüber Streichen waren sie meist schon. Ich muss sagen, mit dem Zusatz merke ich wirklich keinen Unterschied zum nicht-behandelten Haar mehr, alles schön glatt :D !

Bin nur gespannt, ob das einige Wäschen übersteht oder mich noch das böse Erwachen erwartet ;)!

_________________
2a M/C ii (7 cm)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2015, 21:39
Beiträge: 30
Also, da ich nur eine Probe hatte, kann ich da jetzt nichts zu sagen.
Kenne mich damit auch nicht aus...

Aber Eslabondexx hat ne deutsche Seite, da dürfte man vllt was finden.

Bin aber wie gesagt mit beidem nicht zufrieden.
Hab jetzt gestern mit einer Intensivtönung von Garnier Movida meine Haare dunkler getönt und es auch da dabei gemischt (in die Flasche gekippt). Die Haare waren nach dem Auswaschen ohne Pflege furztrocken und verknotet. Hab dann eine Kur mit ein paar Tropfen Weizenprotein einwirken lassen. Danach noch eine Spülung und ins feuchte Haare jede Menge Öle und Cremes usw. Dann ging es. (Trotz Phase 2 !). Vlt sind beide Produkte auch nur sehr proteinlastig und ich hab schon zu viel davon auf dem Kopf ? Wer weiß...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 16:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2014, 02:10
Beiträge: 516
SSS in cm: 81
Haartyp: 2b
ZU: III
Soweit ich informiert bin, enthalten quasi alle (vermeintlichen) Olaplex Dupes Hydrolyzed Vegetable Protein PG-Propyl Silanetriol oder etwas dem sehr ähnliches. Also quasi ein silikonisiertes Protein.
(Das Patent dafür liegt nicht bei den jeweiligen Firmen anders als bei Olaplex.)

Ich hab mir jetzt auch Keraphlex bestellt, um es mal zu testen.

Man muss bei Olaplex, Keraphlex usw. immer bedenken, dass nichts davon das Haar in seiner Gesamtheit wieder herstellen kann. Selbst wenn die Sulfidbrücken wieder hergestellt (Olaplex) oder Proteine angelagert werden (die anderen), kann immer noch z.B. die Cuticula einfach kaputt sein.

_________________
(so ungefähr) 2b(?) M/C iii, artifiziell bleichblond. Taille.

PP: mit viel Pflegeexperimenten Richtung Steiß
viewtopic.php?f=15&t=33245


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 26.10.2015, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2015, 17:29
Beiträge: 36
Ja, das stimmt, dass Cuticula nicht zerstört wird, ist ja noch nicht einmal Werbeversprechen. Umso überraschender, dass ich durchaus bei Keraphlex diesen Eindruck habe.

Also soweit man es der Website entnehmen kann, funktioniert dieses Eslabondexx schon anders als die Produkte mit den silikonisierten Proteinen, zumindest deutet die Beschreibung anderes an. Leider finde ich präzisere Angaben aber auch nicht. Auf der Website heißt es:

http://www.eslabondexx.com/DE/assets/img/technology/second.jpg

_________________
2a M/C ii (7 cm)


Zuletzt geändert von Karalena am 11.05.2016, 11:22, insgesamt 1-mal geändert.
Bild verlinkt, da deutlich zu groß. Bitte Regeln beachten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 02:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2015, 21:39
Beiträge: 30
Also ist in Keraphlex Silikon ?
Oder wie darf ich das verstehen ?

Sorry, ich bin mit Inhaltsstoffen nicht bewandert und in Chemie eine Niete...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2014, 02:10
Beiträge: 516
SSS in cm: 81
Haartyp: 2b
ZU: III
Jein.
Es ist ein silikonisiertes/polymerisiertes Protein.

Also ein Protein, an dem aber irgendwo auch z.B. ein Silantrol dranhängt.
http://www.chemspider.com/Chemical-Stru ... 78159.html
(SiH ist das Silantrol.)

Ich finde leider im Internet wahnsinnig wenig über Hydrolyzed Vegetable Protein PG-Propyl Silanetriol und ohne Strukturformel kann ich mir dann selbst auch nicht 100% herleiten, wie das wohl genau (auf chemischer Ebene) aussieht.
"Nur"weil da irgendwo ein SiH dranhängt, muss und wird es sich auch nicht 1:1 wie z.B. Dimeticon/Polydimethylsiloxan verhalten.

_________________
(so ungefähr) 2b(?) M/C iii, artifiziell bleichblond. Taille.

PP: mit viel Pflegeexperimenten Richtung Steiß
viewtopic.php?f=15&t=33245


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 13:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2015, 21:39
Beiträge: 30
Salomee hat geschrieben:
Jein.
Es ist ein silikonisiertes/polymerisiertes Protein.

Also ein Protein, an dem aber irgendwo auch z.B. ein Silantrol dranhängt.
http://www.chemspider.com/Chemical-Stru ... 78159.html
(SiH ist das Silantrol.)

Ich finde leider im Internet wahnsinnig wenig über Hydrolyzed Vegetable Protein PG-Propyl Silanetriol und ohne Strukturformel kann ich mir dann selbst auch nicht 100% herleiten, wie das wohl genau (auf chemischer Ebene) aussieht.
"Nur"weil da irgendwo ein SiH dranhängt, muss und wird es sich auch nicht 1:1 wie z.B. Dimeticon/Polydimethylsiloxan verhalten.



Ok, ich hab zwar jetzt wieder nichts verstanden, aber ich denke mal, du willst mir sagen, dass es nicht so zu betrachten ist, wie "normales" Silikon aus zB Drogerieprodukten ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2015, 17:29
Beiträge: 36
Bild

Also ich glaube, das müsste die Strukturformel sein (R=hydrolyzed vegetable protein).

_________________
2a M/C ii (7 cm)


Zuletzt geändert von nywele am 28.10.2015, 14:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 27.10.2015, 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2015, 17:29
Beiträge: 36
Also ich denke auch, der Struktur zum trotz hat es in Sachen Pflegewirkung nichts mit "anderen Vertretern der Silikone" gemein: Diese zeichnen sich ja durch filmbildende Eigenschaften aus - ob das nun unerwünscht oder erwünscht ist. Das Keravis- bzw. Hydrolyzed Vegetable Protein PG-Propyl Silanetriol soll ja gerade in den Haarschaft eindringe, anstatt nur an der Oberfläche zu verbleiben. Wie sehr es dies tatsächlich tut, kann ich nicht beurteilen - aber den Silikon-Film-Effekt auf meinen Haaren nehme ich tatsächlich überhaupt nicht wahr.

_________________
2a M/C ii (7 cm)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 28.10.2015, 00:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2015, 21:39
Beiträge: 30
nywele hat geschrieben:
Also ich denke auch, der Struktur zum trotz hat es in Sachen Pflegewirkung nichts mit "anderen Vertretern der Silikone" gemein: Diese zeichnen sich ja durch filmbildende Eigenschaften aus - ob das nun unerwünscht oder erwünscht ist. Das Keravis- bzw. Hydrolyzed Vegetable Protein PG-Propyl Silanetriol soll ja gerade in den Haarschaft eindringe, anstatt nur an der Oberfläche zu verbleiben. Wie sehr es dies tatsächlich tut, kann ich nicht beurteilen - aber den Silikon-Film-Effekt auf meinen Haaren nehme ich tatsächlich überhaupt nicht wahr.



Dem kann ich nur beipflichten. Ich hab kein glitschiges Gefühl.

Bei Eslabondexx habe ich das schon, aber nicht silikonig. Hab gestern die Phase 3 davon recht lang einwirken lassen, danach waren sie butterweich. Heute sehen sie glatt aus und glänzen.

Naja, mal schauen. Hab beides hier und beides bisher in Farben benutzt. Kann noch nicht sagen, was mich mehr überzeugt hat. Hab auch noch ne Olaplex Probe hier, aber will mir das eigtl aufheben ;D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 28.10.2015, 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2015, 17:29
Beiträge: 36
Mist, das Bild ist irgendwie weg. Ich probiere mal, es gegen eine eigene Zeichnung zu ersetzen. Chemisch betrachtet handelt es sich bei den Molekülen um 2-hydroxy-3-(3-(trihydroxysilyl)propoxy)propyl-Derivaet, stand jedenfalls auf http://www.saapedia.org.

_________________
2a M/C ii (7 cm)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 28.10.2015, 15:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.07.2014, 02:10
Beiträge: 516
SSS in cm: 81
Haartyp: 2b
ZU: III
Vielen Dank! So hab ich es mir auch ungefähr vorgestellt!

Wär jetzt halt noch interessant, zu sehen, wie das hydrolyzed vegetable protein aussieht. Also wie ähnlich es z.B. Keratin ist, wie groß das Molekül ist.

_________________
(so ungefähr) 2b(?) M/C iii, artifiziell bleichblond. Taille.

PP: mit viel Pflegeexperimenten Richtung Steiß
viewtopic.php?f=15&t=33245


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 28.10.2015, 19:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2015, 17:29
Beiträge: 36
Ja, das wäre es, wird aber doch wohl ein ziemliches Gemisch sein, oder? Das Gleiche wie in der Lebensmittelindustrie, also überwiegend Mononatriumglutamat, kann wohl nicht gemeint sein?

_________________
2a M/C ii (7 cm)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Keraphlex
BeitragVerfasst: 28.10.2015, 21:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2015, 17:29
Beiträge: 36
Aber ich frage mich, wenn ich so drüber nachdenke, gerade, was "Keratin" als Bestandteil von Pflegeprodukten überhaupt ist und wie das in Haarpflege funktioniert... Also, in der Natur ist das ja eine lange Kette aus Aminosäuren mit ein paar Schwefelbrücken... aber so groß, wie die Moleküle sind, ist mir unklar, wie die ins Haar eindringen sollen. Oder handelt es sich in Wirklichkeit auch in den Produkten nur um ganz kleine Fragmente aus ein paar einzelnen Aminosäuren, also auch irgendwie Hydrolysate, die dann nur überwiegend aus Cystein & Co. anstatt aus Glutaminsäure bzw. Glutamat bestehen? Und wenn ja, wie sollen "kürzere Keratinbestandteile" ohne Enzyme im Haarinneren wieder zusammengesetzt werden, um den Strukturfestigenden Effekt zu erzielen? Bei chemischen Glättern sorgen dafür ja wohl Formaldehyd/Methylen Glycol + Hitze - aber wie wirkt Keratin, wenn es einfach so angewandt wird?

Die gleiche Frage stellt sich bei dem Keravis-Zeug dann auch - nur mir fehlt gerade für Hypothesen, ob es ähnlich wie Keratin wirken könnte, gerade ehrlich gesagt das Wissen, wie Keratin überhaupt wirkt :oops: ....

(Sorry, ist bestimmt hier irgendwo schon einmal erklärt worden in diesem Forum, aber ich finde bei der Suche leider nichts Passendes).

_________________
2a M/C ii (7 cm)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de