Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 25.05.2019, 03:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grauhaarabdeckung mit PHF
BeitragVerfasst: 05.06.2010, 09:43 
Bisher hab ich ja mit hellen Strähnen die grauen Haare kaschiert. Aber ich würde gerne aufhören mit der Chemie.

Wie sind denn eure Erfahrungen bzgl. Grauhaarabdeckung mit PHF?

Meine NHF ist dunkelblond/hellbraun mit rötlich-goldenem Schimmer. So würd ich gern auch färben. Was bietet sich da an. Sante Terra wird sehr rot? Oder nussbraun? Oder Logona goldblond...

Würde mich sehr über Erfahrungsberichte freuen.

Gruss,
Mondkind


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 05.06.2010, 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2009, 22:32
Beiträge: 758
Wohnort: Tübingen
Meine Mutter hat ihren grauen Ansatz mal mit dem Braun von Sante gefärbt, das wurde dann nach der ersten Wäsche sone Art currygelb^^ sah nicht besonders gut aus.
Aber ich meine hier gabs schonmal Threads darüber, such am besten mal ein wenig rum.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.06.2010, 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2007, 14:27
Beiträge: 596
Wohnort: Niefern
Hierüber wurde schon einiges geschrieben.
Kurzfassung über meine Methode (Ausgangshaarfarbe ist Mittelbraun mit grauem Ansatz):
- Pflanzenhaarfarbe von Khadi (Mischung aus hell- und dunkelbraun, ganz ganz wenig Amla, etwas Haarkur und 60 - 70 ° heißem Wasser)
- auftragen auf trockenem Haar
- Haare in alte Tücker einpacken (Plastikhaube alternativ, allerdings war es bei mir die letzten Male nur mit den Tüchern besser)
- Einwirkzeit ca. 2 1/2 Stunden
- auswaschen nur mit lauwarmem Wasser
- Abdeckung der grauen Haare kann beim ersten Mal recht gelbstichig werden, gibt sich aber
Eine Chemiefarbe kann die Pflanzenhaarfarbe bei grauen Haaren leider nicht ersetzen, aber ich lebe gut damit inzwischen. Ein paar graue schimmern halt immer durch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.07.2010, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2010, 17:31
Beiträge: 1780
Wohnort: Europa
Wenn man die Grauen ein zweites Mal mit PHF überfärbt, sind sie dann immernoch currygelb? Oder reicht es sogar, die Farbe einfach länger einwirken zu lassen, um ein dunkleres Ergebnis zu erhalten?

_________________
3bM10 • ±1,03 Meter in schwarzweißblaugrün mit Pony • stets flauschig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.07.2010, 11:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:56
Beiträge: 12633
Wohnort: Nähe Darmstadt
Ich würde es mit goldblond versuchen. Bei längerer Einwirkzeit könnten die Grauen/Weißen blond werden und der Rest bekommt einen schönen Glanz. Evtl. müßtest du mehrmals färben. :wink:

_________________
1a(b)Fii/5 cm o.Pony, rauswachsender Pixie in NHF
letztes Mal PHF: 22.12.16; Pixiecut: 28.04.17; Ziel: BSL

35-36-37-38-39-40-41-42-43-44-45-46-47-48-49-50-51-52-53-54-55-56-57-58-59-60-61-62-BSL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.07.2010, 11:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2010, 17:31
Beiträge: 1780
Wohnort: Europa
Ffrage an sich aber nicht für mich, sondern für eine Verwandte, welche ihren ergrauten Ansatz in einem warmen dunkelbraun färbt. Kann sie ohne weiteres auf PHF umsteigen oder lohnt sich der Aufwand farblich nicht?

_________________
3bM10 • ±1,03 Meter in schwarzweißblaugrün mit Pony • stets flauschig


Zuletzt geändert von Leni vom Park am 06.07.2010, 12:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.07.2010, 12:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:56
Beiträge: 12633
Wohnort: Nähe Darmstadt
Oh, sorry Leni! :oops: Hab vergessen, zu zitieren. Meine Antwort war für Mondkind gedacht. :oops:

Um graue Haare (in dunklem Haar) mit PHF wirklich abdecken zu können, muß man wahrscheinlich zuerst mit rotem Henna vorpigmentieren. Danach erst mit Indigo oder brauner PHF drüber gehen. Ist ziemlich aufwendig.

_________________
1a(b)Fii/5 cm o.Pony, rauswachsender Pixie in NHF
letztes Mal PHF: 22.12.16; Pixiecut: 28.04.17; Ziel: BSL

35-36-37-38-39-40-41-42-43-44-45-46-47-48-49-50-51-52-53-54-55-56-57-58-59-60-61-62-BSL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.07.2010, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.01.2010, 17:31
Beiträge: 1780
Wohnort: Europa
Oh, bitte entschuldige Bea! :D

_________________
3bM10 • ±1,03 Meter in schwarzweißblaugrün mit Pony • stets flauschig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.07.2010, 12:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:56
Beiträge: 12633
Wohnort: Nähe Darmstadt
Schon ok. War mein Fehler... :wink:

_________________
1a(b)Fii/5 cm o.Pony, rauswachsender Pixie in NHF
letztes Mal PHF: 22.12.16; Pixiecut: 28.04.17; Ziel: BSL

35-36-37-38-39-40-41-42-43-44-45-46-47-48-49-50-51-52-53-54-55-56-57-58-59-60-61-62-BSL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.07.2010, 12:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.06.2009, 11:41
Beiträge: 6358
Wohnort: zwischen HH und HB
Leni vom Park hat geschrieben:
Ffrage an sich aber nicht für mich, sondern für eine Verwandte, welche ihren ergrauten Ansatz in einem warmen dunkelbraun färbt. Kann sie ohne weiteres auf PHF umsteigen oder lohnt sich der Aufwand farblich nicht?


Kann sie schon.
Allerdings deckt PHF 1. nicht so gut und 2. nicht so lange.
Bei mir sind die weissen Haare 2 Wochen nach einer PHF-Färbung wieder sichtbar.

_________________
2c-3aMii*Umfang ~ 6,8 cm*braun mit PHF
Problem: Haarausfall 2010
70 cm SSS bei 1,75m Körpergröße
waschen mit Seife oder sebamed
Tanita's Haare leben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.09.2010, 16:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2010, 16:35
Beiträge: 174
Am Sonntag habe ich meine Haaren jetzt auch einmal mit Henna (Khadi Nussbraun mit schwarzem Tee angerührt) gefärbt. Meine Haare wurden in den letzten Monaten (Jahren?) mit Chemie in dunkelbraun gefärbt und wachsen inzwischen grau nach. *schluck*
Jetzt habe ich mich getraut, mal auszuprobieren, ob sich die grauen Haare mit Khadi nussbraun soweit überfärben lassen, dass mir der Ansatz nicht unangenehm ist und ich auf Henna umsteigen könnte. Leider werden die grauen Strähnen bei einmal Färben eher rot-hellbraun. *seufzt* Sieht auf jeden Fall besser aus als das nachwachsende Grau, da der Unterschied nicht so krass ist, aber es ist schon sehr auffällig....
Vor allem habe ich meine Haare seit der Henna-Nutzung noch nicht wieder gewaschen, kann also durchaus noch heller und dann auch zu Curry-Gelb werden. :cry:

Hmmpf, wenn meine Haare nicht chemie-dunkelbraun vorgefärbt wären, könnte ich mir vorstellen, dass die rot-hellbraunen Strähnen ganz witzig aussähen (vorausgesetzt, sie waschen sich nicht weiter raus), aber nur so am Ansatz ist das schon doof.

Jetzt bin ich mit mir am Hadern.....bleibe ich erstmal bei Henna und mische das Nussbraun mit Dunkelbraun (Nussbraun hatte ich gewählt, weil laut Khadi-Homepage Nussbraun der dunkelste Braun-Ton ist, der mit ein bisschen Glück graues Haar schon nach einmal Färben abdeckt) oder greife ich gleich wieder zu Chemie oder Sanotint. Auf 2x Färben alle 4, allerspätestens alle 6 Wochen habe ich keine Lust - ich mag meine Haare zwar sehr, aber soviel Aufwand will ich doch nicht treiben. Außerdem habe ich Bedenken, dass meine Haare zwar den Rotton der der ersten Färbung (man färbt dann ja mit Rot vor) annehmen, aber den Braunton danach nicht - und ein roter Ansatz wäre mir inzwischen doch etwas unangenehm... :shock:

Gibt es für mich noch Hoffnung, doch noch auf Henna wechseln zu können? Irgendwelche Tips, wie die Haare die Farbe besser annehmen könnten? Gibt es PHF, die besser abdecken als Khadi?

Ansonsten muss ich wohl wirklich austesten, ob meine gehennaten Haare Chemiefarbe noch annehmen oder mir gar komplett vom Kopf geätzt werden, wenn ich nochmal mit Chemie drüber gehe..
:? Siehe Thread Von Henna zurück zur Chemie

Grüße, Beryl

_________________
Haartyp: 1b M iii (ca. 10,5 cm Umfang)
Haarlänge: die ersten Spitzen sind bei klassisch angekommen (Anfang Mai 2013)
Haarfarbe: dunkelbraun gefärbt (seit September 10 mit Henna/Indigo, davor Chemie)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.09.2010, 23:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.02.2010, 00:02
Beiträge: 502
Leider ist es schwierig von andern auf andere zu schließen, Beryl, aber ich erzähl einfach mal "unsere" Erfahrungen. Mit unsere ist meine Mama gemeint. Sie ist sehr grau, hatte immer mit Chemie gefärbt und hat sehr dicke und viele Haare.
Erst haben wir es mit Khadi versucht (alle sagten, das dies am besten deckt). Nussbraun der erste Versuch. Leider waren die Haare viel zu hellbraun und teilweise eher orange. Daher haben wir uns an die zwei Schritte Version gewagt. Henna drauf und wir waren guter Hoffnung das würde klappen, denn die Haare waren echt richtig orange. Unser Motto: Werden die so orange und nehmen das gut an, muss das Indigo auch super halten. Nix gewesen. Indigo druff, einwirken lassen (ein paar Stunden) und dann ausgewaschen. Sah aufs erste ganz ok aus, etwas zu hell aber es soll ja alles nachdunklen. Jedesmal wenn sie in die Haare gefasst hatte, waren ihre Finger schwarz, aber sie hat tapfer durchgehalten und drei Tage danach richtig gewaschen. Das war leider die Ernüchterung pur. Es blieb ein relativ helles braun und das Indigo hat sich stark rausgewaschen, nach jeder Wäsche wurde es mehr.
Unsere These: Vielleicht falsch angerührt und zu kurz einwirken lassen. Das Ende vom Lied war, dass wir auf 5 verschiedene Weisen angerührt haben, über Nacht wurde die Pampe oben gelassen und am Ende hat sich alles rausgewaschen (Neben dem Khadi Dunklebraun und Indigo haben wir auch noch das Braun vom Müller versucht; aber nicht das Rot mit Picramaten!). Leider. Insgesamt wäre ihr der Aufwand wohl auch zu riesig gewesen, wenn sie alle 4 Wochen das ganze Wochenende für Färben hätte aufbringen müssen.

Danach hat sie mit Sanotint einfach draufgefärbt, leider scheint sie echt schwieriges Haar zu haben, denn auch das hat sich wieder ausgewaschen. Das Ende vom Lied ist, dass sie einfach die Chemiefarbe drüber gefärbt hat und es hat wunderbar geklappt. Die Haare sind auch noch auf dem Kopf :lol:

Ich will dich nicht demotivieren, wollte aber unsere Erfahrung erzählen. Meine Mama hat es fürchterlich geärgert, denn sie hätte gerne schonend noch eine Weile ihre Haarfarbe erhalten ohne Chemie, aber es ging leider gar nicht.
Aber vielleicht hat noch jemand anderes einen besseren Tip und weiß ob wir vielleicht auch was falsch gemacht haben.

_________________
1b/c/ F/M 8cm
Farbe: Dunkelbraun


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.09.2010, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2010, 16:35
Beiträge: 174
Liebe meritamun,

vielen lieben Dank für Deinen Erfahrungsbericht.
Ich hatte gar nicht mehr mit Antworten zu diesem Thema gerechnet und habe deswegen nicht gleich mitbekommen, dass Du inzwischen geantwortet hattest.

Dein Erfahrungsbericht ist sicher etwas entmutigend, aber das demotiviert mich nicht. :wink: Inzwischen habe mich auch weiter durch das Thema durchgeackert und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich das einfach mal ausprobieren werde. Es gibt einige Leutchen, bei denen das mit der Grauhaarabdeckung geklappt hat und einige, bei denen es nicht klappt - das scheint von Kopf zu Kopf verschieden zu sein.

Aber Deine Mutter scheint den gleichen Weg gegangen zu sein, der bei mir ansteht. :cry:
Auch ich habe es zunächst ohne Vorpigmentieren mit Khadi Nussbraun probiert - die grauen Strähnen wurden rötlich-hellbraun. Zu rötlich und zu hell für mich, der Ansatz fällt jetzt zwar weniger auf als vorher (mit weißen Strähnen), aber wirklich befriedigend ist das jetzt nicht.
Egal, ich bin nicht übertrieben eitel und renne jetzt seit fast 2 Wochen mit dem rötlichen Ansatz rum. :D
Nächstes oder übernächstes Wochenende werde ich das nochmal probieren, diesmal mit Vorpigmentieren. Nächste Woche werde ich mir das Braun von Müller und ein Rot von Müller zulegen.

Wenn das wieder nichts wird, werde ich vermutlich nicht viel weiter probieren und der PHF entsagen. Denn auf Einwirken über Nacht habe ich keinen Nerv, dazu ist mir meine Zeit zu schade. An einem Tag muss das Färben inklusive Vorpigmentieren zu schaffen sein, ein komplettes Wochenende möchte ich nicht regelmäßig opfern.

Sollte mir PHF verwehrt bleiben, werde ich es mit Sanotint probieren. Bei Sanotint gab man mir die Auskunft, das 20 Haarwäschen zwischen der letzten Hennafärbung und der Sanotint-Färbung liegen sollten. :shock:
Bei meinem momentanen Waschrythmus wären das ca. 14-15 Wochen.... :wink:

Der Weg, den ich mir überlegt habe, ähnelt dem Deiner Mutter also "bis aufs Haar". :o
Ich hoffe nur, dass ich ihn nicht zu Ende gehen muss und mit dem vorpigmentieren mehr Erfolg habe.... :wink:

liebe Grüße, Beryl

Edith: Zeitangabe und Rechtschreibfehler korrigiert

_________________
Haartyp: 1b M iii (ca. 10,5 cm Umfang)
Haarlänge: die ersten Spitzen sind bei klassisch angekommen (Anfang Mai 2013)
Haarfarbe: dunkelbraun gefärbt (seit September 10 mit Henna/Indigo, davor Chemie)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2010, 08:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.05.2010, 10:53
Beiträge: 14078
Wohnort: (GT-) 68 cm 28.05.10
Bei mir klappt PHF auch nicht mehr. Zu viel Graue im Ansatz und zuviel Orange bei PHF. Also doch Chemie in den Ansatz seit einem Jahr. Intensivtönung macht die Grauen zwar auch nicht komplett weg aber das muß auch nicht wenigstens die Farbe ist halbwegs angeglichen.

_________________
95 cm SSS (7,4 cm) 2b -c, F ii
NHF.mittelblond, mit minimal grau

Kaffeeklatsch
Farbkarte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.09.2010, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:57
Beiträge: 323
Habe auch schon einige Silber-Haare :shock: und habe schon so einiges probiert aber bei meiner Naturhaarfarbe (helles Aschbraun) ist es einfach nicht machbar die passende PHF Mischung zu finden.

Ich färbe zur Zeit nur mit Henna und hab mich mit dem Ergebnis angefreundet. :D (hellrote Strähnen im dunklen Haar)

Mit Chemie hab ich früher gefärbt aber das ist jetzt z.Zt. keine Option mehr für mich durch Schwangerschaft und nun Stillzeit habe ich doch bedenken mir diese Chemiehaarfarbe auf den Kopf zu schmieren.

LG,

Sandra

_________________
LG,
Spiderdust

Haartyp: 2AMii
Länge: 50 cm nach SSS / 5cm
Haarfarbe: chemisch braun


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 136 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de