Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 10.12.2019, 21:47

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2028 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30 ... 136  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.07.2012, 15:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
Nö, kann man wohl nicht. Ich habe trotzdem 'ne bestimmte Vorstellung im Kopf. Dabei orientiere ich mich logischerweise an denen, die ähnliche Haare wie ich haben. Oder hier - Sachi! z. Bsp. auch. Wellen am Ansatz sind wohl das Maximum, was geht bezüglich Aushängens.

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.07.2012, 17:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2010, 18:13
Beiträge: 7248
Wohnort: Bei den Weißwürsten
Bei mir fangen die Wellen erst auf ca. Kinnhöhe an, das muss was ganz Ausgehangenes sein :wink: aber manchmal hab ich oben auch Wasserwellen.

_________________
SLD APL BSL Taille
1c/2a F i 4,5cm, Rückschnitt auf BSL am 6.8.18., Juni 2019: mal wieder post Ausfall
feendunkelgold (Tagebuch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2012, 10:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
Gestern habe ich einen 1/4-up ausprobiert. :D
Doofe Bezeichnungen! Ich weiß. Aber ich weiß auch nicht, wie ich es anders bezeichnen soll. Es macht jedenfalls bei mir einen großen Unterschied, wie viel Haar ich aufnehme. Und ich habe endlich eine Half-up-Variante gefunden, mit der ich mich halbwegs wohl fühle. KEIN DREIECK! Guckt!

Bild Bild Bild


Ich habe sogar extra Bilder von vorne gemacht. Gut, es gibt jetzt keinen Vergleich, weil ich die blöden "Dreiecke" nicht fotografiert hatte. Aber ich fand das so hässlich. :roll: Damit aber war ich nun ganz zufrieden. :D

Edit: Bilder neu hochgeladen.

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Zuletzt geändert von curlywurly am 26.08.2012, 16:42, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2012, 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
Zuerst zur musikalischen Unterhaltung a bisserl Musiii... Far Away Natürlich eine krause Locke! ;) Ich liebe ihre Stimme. Da krieg ich jedesmal Gänsehaut. Tja, und der Kerl ist auch nicht schlecht. :mrgreen:

Heute ist Tag 4 und dann fangen meine Locken immer an, sich langsam aufzulösen. Mit "Oil Only" ist das natürlich schlimmer. Deshalb überlege ich, schon heute wieder zu waschen. Ich will morgen nicht verstrubbelt ausschauen, wenn wir unterwegs sind.

Die "Oil Only Methode" werde ich aber wohl trotzdem hin und wieder mal machen. Vielleicht ist so 'ne Pause von tc manchmal ganz gut. Ich habe drum die Methode nun auch mit dem Anfangspost verlinkt.

Ich überlege dauernd, wie ich weiter Geld sparen kann und würde dem entsprechend gerne meine Routine etwas ändern. Aber dann kommt mir der Spruch "Never change a running system." in den Sinn. Ich werde wohl erst mal probieren, den Waschcondi zu verdünnen und auch den AO WC für meine KH will ich sparsamer anwenden.

Was gibt es noch Neues?...
Ich werde ab jetzt keine Fotos mehr mit offenen Haaren einstellen. Außer es ist Messtag!!! Ich will mal deutliche Fortschritte sehen und dafür darf ich keine Bilder mit offenen Haaren zwischendurch von mir angucken.

Ich glaube das war jetzt alles. :D

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2012, 12:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
Ich habe doch noch was vergessen. Eine böse böse böse Anschaffung, die ich gestern gemacht habe!

Bild

Fragt mich nicht warum. Unbedingt gebraucht hätte ich es nicht. Aber es hat mich angelacht und für ein bisschen Silikon hin und wieder bin ich auch. Im Moment habe ich das Gefühl, der Markt wird mit solchen Ölen nahezu überschwemmt. Aber das von Fructis hatte das beste Preis-Leistungsverhältnis und keinen Alkohol enthalten. An dritter Stelle steht sogar Arganöl. Außerdem scheint einen nennenswerte Menge UV-Schutzmittel drin zu sein.

Hier die Inhaltsstoffe:
CYCLOPENTASILOXANE, DIMETHICONOL, ARGANIA SPINOSA OIL ARGANIA SPINOSA KERNEL OIL, ETHYLHEXYL METHOXYCINNAMATE, CAMELLIA OLEIFERA SEED OIL, LIMONENE, LINALOOL, BENZYL ALCOHOL, GERANIOL, CITRONELLOL, HEXYL CINNAMAL, PARFUM/ FRAGRANCE

Ich finde es toll. Werde es aber sicher nicht täglich nehmen. Es ist wie bei allem. Man muss den goldenen Mittelweg finden. Und zu viel Silikon tut bestimmt auch meinen Haaren nicht gut. Allerdings vertragen sie viel mehr als glattes Haar. Mein Haar hält das Zeug auch nicht so gut fest. Es verliert alle Pflegestoffe viel schneller. Wie auch immer das funktioniert bei den krausen Haaren. Vielleicht haben sie einen speziellen Abstoßungsmechanismus gegen alle Pflegestoffe. :lol:

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2012, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2010, 18:13
Beiträge: 7248
Wohnort: Bei den Weißwürsten
Also gegen deine sind Oceanas Locken regelrecht trocken :wink:

UV-Schutz? Wo denn? Ruinier dir bloß nicht die Haare *schimpft leise vor sich hin*

Ich stelle mir das gerade bildlich vor: Curly beim Haarwaschen und plötzlich kommt so eine Art Ploppen oder Pusten und die Pflegestoffe fallen runter :lol:

_________________
SLD APL BSL Taille
1c/2a F i 4,5cm, Rückschnitt auf BSL am 6.8.18., Juni 2019: mal wieder post Ausfall
feendunkelgold (Tagebuch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2012, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
Huhu MiMUC, da hätte ich mir die Haare doch schon längst ruiniert. ;) Fakt ist aber, mit meiner jetzigen Pflege habe ich die Haare so lang und gesund bekommen wie noch nie. :D Und das mit Sillikonen. Also aus meiner Sicht schaden sie dem Haar nicht, wenn man es damit nicht übertreibt. Es wird soviel über Silikon geschimpft. Aber wenn ich so lese, fällt mir auf, dass die meisten Silikonbenutzer mit kaputten Haaren ihre Haare regelrecht malträtiert haben mit allem was geht an Chemie und Hitze. Also....

Ja, du hast recht was Oceana betrifft. Aber sie scheint die Locken nur so zu tragen, also gefällt es ihr wohl. Ich bin über jeden Promi froh, der sein Haar natürlich trägt. Das ist so selten. Die regen mich mit ihren wigs und dergleichen total auf. Auch wenn ich mir dann sage: "Jedem wie er es mag." Trotzdem...

ETHYLHEXYL METHOXYCINNAMATE -> das ist der UV-Schutz

:lol: Deine Vorstellung ist ja lustig. :lol:

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2012, 13:53 
Hi Curly,

:mrgreen: na hast Du bisher eine gute Woche? Hab mir deine neusten Fotos angesehen, sehr schön. Wenn Deine Haare mal so "ausgehängt" sind wie auf dem Bild einfach nur *WoW* aber dafür müssen sie wahrscheinlich bis zu den Knien gehen.
Was hältst Du eigentlich von Jessicurl? Ãœberlege gerade da mal zu zuschlagen..

LG Luna


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2012, 14:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2010, 18:13
Beiträge: 7248
Wohnort: Bei den Weißwürsten
Na, wenn du bisher damit zurecht gekommen bist, wird es schon passen. Hatte ich gar nicht so mitbekommen, dass du da LIs gehabt hattest.

Allzuviele haben keine natürlichen Haare in dem Bereich, und lange kaum wer. Mir ist es unbegreiflich, was man an relaxten Haaren schön finden kann, die sehen doch immer schon aus 3m Entfernung kaputt aus. Egal, was man da pflegt, es wird nie eine Ähnlichkeit zu glatten europäischen Haare da sein.

_________________
SLD APL BSL Taille
1c/2a F i 4,5cm, Rückschnitt auf BSL am 6.8.18., Juni 2019: mal wieder post Ausfall
feendunkelgold (Tagebuch)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2012, 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
Hallo Lunafee, danke der Nachfrage. Aber bisher war sie nicht so prickelnd. Mein curlyburli1 hat sich den Arm gebrochen. :(

Also bis zum Steiß müssten sie wahrscheinlich schon wachsen, bis sie so ausgehangen sind.

Jessicurl finde ich super. Der einzige Nachteil ist echt der Preis. :lol: Ansonsten gibt es nichts auszusetzen. Super feuchtigkeitsspendend und die Condis sowie die Haarkur sind als LI und zum Ausspülen verwendbar. Die Stylingsachen sind auch top.


@MiMUC, bisher habe ich nur das Serum von John Frieda da, was aber unerwähnt blieb, weil ich es super selten nehme. Das ist mir zu baatzelig. Irgendwie komisch. Wahrscheinlich weil auch Paraffinum Liquidum drin ist.
Das von Fructis finde ich besser. Außerdem nehme ich ja auch Spülungen mit Silis zum Waschen sowie auch als LI. Der Aussie z. Bsp. und die Schaumasachen. Die elkos-Condis sind sogar absolute Silikonbomben. Nichts schützt und versiegelt besser als Silikonöl. :P

Ich bin ja froh, dass du es mit den relaxten Haaren auch so siehst. Dann fühle ich mich nicht so allein. :D Aber immerhin gibt es jetzt schon mehr Promis, die natürliche Haare haben. Wenn man sie auch wahrscheinlich an 10 Fingern abzählen kann. :roll:


So, schlagt mich. Ich habe das Öl bei curlyburli1 benutzt und WOW ist das ein Unterschied bezüglich der Kämmbarkeit. Das ging fast wie durch Butter. Und das obwohl sie total filzig waren, weil die letzte Wäsche wieder mal viel zu lange her war und er wegen seiner Erkältung (ich habe ihn leider angesteckt) so viel rumgelegen und geschlafen hatte. Wahnsinn! Da ist die mechan. Belastung beim Bürsten locker halbiert worden. Teri weiß schon warum sie Silis empfiehlt. ;)

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.08.2012, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
Also ich habe heute ja auch Haare gewaschen. :dusch:
Und was soll ich sagen. Es gibt nichts besseres als tightly curly für meine Haare. :D Diesmal prompt mit der Silibombe von der edeka-Marke elkos. :D Passend zu meinem Sparprojekt. Die Spülung muss ich nun wieder öfters nehmen.

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 06.08.2012, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
Warum ich Silikone verwende?

Da ich ja Silikone verwende, möchte ich einmal die Gründe aufzählen, wieso ich das tue.
1. Meine Phase ohne Silikon habe ich schon hinter mir. Gebracht hatte es mir definitiv nichts. Erst seit ich Shampoo meide, insbesondere Sulfathaltiges, geht es meinen Haaren besser.
2. Meine Haare sind sehr porös. Alle Filmbildner helfen meinen Haaren, nicht so schnell auszutrocknen. Außerdem schafft es das Silikon bei mir nicht so schnell, das Haar schwer und klätschig zu machen.
3. Es riegelt nicht hermetisch ab. Das heißt ich habe nicht das Gefühl, dass es andere Pflegestoffe von meinen Haaren fern hält und die Haare austrocknen lässt.
4. Silikone haben zusätzlich den Vorteil, dass sie am Besten vor mechanischer Belastung schützen. Ein großer Vorteil für mich beim Bürsten und offen Tragen.
5. Sie versiegeln das Haar sehr gut, in dem es die Schuppenschicht glättet, weshalb es vor Feuchtigkeitsverlust schützt, Glanz gibt und die Haare weicher macht.
6. Mineralöle sind ein Produkt unserer Erde. Ich verteufle sie nicht mehr. Das ist wie bei vielen Sachen nur ein Gewusst wie.


Wie ich es anwende?

1. Hauptsächlich verwende ich es in LI-Spülungen.
2. Ich benutze es nicht dauernd, denn ich habe auch silikonfreie Condis und wechsle ständig ab.
3. Ein Silikonserum verwende ich eigentlich nur, um den Cast zu knacken.
4. Ich verwende es als Kämmhilfe, wenn es nötig ist. Das ist schon eine Riesenerleichterung.
5. Ich pflege auch viel mit Olivenöl, Kokosöl und Rizinusöl, so wird Silikon immer wieder herausgelöst und mit ausgespült.
6. Ich wasche aber nie mit sulfathaltigen Shampoos! Trotz Silikon!


Wenn ich mich allerdings entscheiden müsste, würde ich immer zuerst mein geliebtes Olivenöl wählen. Ich finde nur Teri hat recht, wenn sie sagt, man soll nicht etwas von sich weisen, was krausem Haar zusätzliche Hilfe bietet. Ich muss allerdings sagen, dass Silikone am ehesten für poröses Haar geeignet sind. Und da es auch bei krausem Haar Typen mit weniger porösem Locken gibt, muss man hier eindeutig differenzieren. Also ausprobieren und selbst entscheiden.
Letztes Jahr noch habe ich nonstop silikonhaltige Spülungen verwendet und konnte keinen Build-up oder sonst irgendwas Negatives feststellen. Inzwischen färbe ich jedoch mit Henna, was die Porösität meiner Haare deutlich herabgesetzt hat. Nun habe ich das Gefühl, dass ich mit Silikonen sparsamer sein kann. Ich empfinde das aber als gutes Zeichen. Das Henna war eindeutig eine gute Entscheidung.

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Zuletzt geändert von curlywurly am 25.01.2015, 10:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.08.2012, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
Henna die Vierte

Am 10. Juli habe ich also endlich nach fast 2 Monaten wieder gehennt. Ich hatte mich sogar richtig darauf gefreut. Es wurde auch Zeit, denn ich konnte schon einen deutlichen Ansatz sehen. Obwohl die Ãœbergänge mit dem Henna recht weich sind und keine so großen Unterschiede zu meiner NHF bestehen.
Mix: Da habe ich diesmal was ganz einfaches probiert.
*200 g Khadi Henna pur, heißes Wasser und Agavendicksirup.
Angerührt hatte ich es am Morgen und anschließend warm gestellt. Dazu habe ich den Backofen auf 50° erwärmt. Nach einiger Zeit habe ich den Ofen ausgemacht, denn er hält die Wärme sehr lange. So hat das Henna den Tag verbracht. Abends habe ich nochmal Wasser dazugetan und den Ofen erwärmt, damit ich anschließend warmes „Spinat“ genießen konnte. :P
Die Prozedur des Auftragens:
Es ist seltsam, aber am besten hat das bisher beim aller ersten Mal geklappt. Bei den späteren Versuchen war es ein einziges Geklecker. Auch diesmal. Dabei hatte ich sogar auf die Handschuhe verzichtet (kleines Experiment).
Der Fehler war, dass meine Haare schon zu trocken waren. Ich hatte sie am Nachmittag gewaschen. Das war dann wohl zu lange bis abends. Ich hatte sie zwar vorsorglich noch mal mit Wasser besprüht. Aber das nehmen ja meine Haare ohne Hilfe kaum an. :roll:
Ich hatte eine feste (ich wollte ja, dass nix tropft) aber cremige Masse gemischt. Als ich es jedoch auf mein Haar aufbringen wollte, wurde es sofort bröselig und ließ sich nur schwer verteilen. Die Locken waren einfach schon zu trocken.
So habe ich die kompletten 200 g verbaatzt. Dann wieder Tüte, Mütze ect. und ab ins Bett.
Ausspülen war wieder eine lange Prozedur. Aber ich habe abermals mit Öl gerinst, um die lange Kurzeit auslassen zu können und so wurde das gleich als Auswaschhilfe mit benützt. Den Condi nach dem Öl, habe ich jedoch eine viertel Stunde einwirken lassen (zur Pflege und als Auswaschhilfe). Das geht noch (besser als 2 h!) Und es hat wieder super funktioniert.
Ergebnisse:
Die Haare waren wie immer zuerst steinhart. Aber durch die Ölrinse und dem Condi als Auswaschhilfe wurden sie schön kuschlig weich, so dass ich sie tatsächlich einen Tag wieder ohne Li belassen konnte, ohne gleich wieder mit Haarbruch bestraft zu werden. Auch wenn viele vom Auswaschen mit Spülung abraten. Ich kann darauf nicht verzichten. Das steht fest. Das Farbergebnis ist auch so sehr gut und dauerhaft. Zumindest war nach 2 Monaten noch reichlich Farbe zu sehen gewesen.
Ich habe ich das Gefühl, das die Farbwirkung weniger intensiv war als die ersten beiden Male und glaube, dass es an der schlechten Verteilbarkeit der Paste lag. Oder ob es am fehlenden grünen Tee lag? Andernfalls könnte ich auch schon so an die Farbe gewöhnt sein, dass kein großer Unterschied mehr für mich wahrnehmbar ist.
Die Ansätze sind nun jedenfalls auch wieder rötlich. Mich stört aber ein bisschen, dass sie nie so intensiv werden, wie der Rest schon ist. Die Ansätze bekommen ja immer ihre erste jungfräuliche Hennaladung, während die Längen schon mehrere Schichten genießen konnten. Das sieht man einfach an der Farbe. DieHennafarbe schaut besser aus, wenn mind. 2 Schichten im Haar sind. Das heißt das nächste Mal gibt es wahrscheinlich nur eine Ansatzbehandlung.
Was mich ebenfalls stört, ist das Gewicht der Hennapampe, was ganz schön an den Haaren zerrt. Ich frage mich, was das wird, wenn die Haare noch länger sind. Geht das überhaupt? Oder kann ich dann nur noch die Ansätze einpinseln? Wenn alles fertig einbalsamiert ist, klappe ich alle Haarsträhnen hoch und klebe sie einfach an den Kopf. Dank Henna hält das ohne Haarspange ect. Aber bis dahin hängt da ein ganz schönes Gewicht an den Haarwurzeln.
Etwas „gewichtiger“ waren die Haare nach dem Ausspülen auch wieder. Wenn dieser Effekt nur länger anhalten würde. Sie wirkten dadurch nämlich gleich wieder etwas länger.
Langzeitergebnisse:
Die Haare sind fester, griffiger. Eine gewisse Steifigkeit ist vorhanden. Pflegeprodukte dringen zum Teil nun nicht mehr so schnell ins Haar wie früher. Da merkt man einfach die Hennaschichten, die das Haar verstärken, ummanteln und damit schützen. Meine Haare brauchen nun noch etwas mehr Zeit für das Aufnehmen von Feuchtigkeit und Pflege. Im Gegenzug verlieren sie die Feuchtigkeit aber auch nicht mehr so schnell. Also wurde die Porösität meiner Haare stark vermindert. :huepf:
Das Waschwasser ist immer noch leicht orange. Aber nun viel weniger als nach der ersten Hennafärbung. Da zeigt sich, dass das Henna erst richtig hält, wenn sich mehrere Schichten übereinandergelegt haben. Ich kann auch optisch im Laufe der Zeit kein Verblassen der Farbe feststellen. Mir wurde außerdem schon gesagt, dass ich jetzt "sehr rot" wäre. :shock:

Zum Abschluss noch ein paar Fotos nach dem Hennen. Haare waren wieder ohne LI - ala natura. Diesmal aber nur 24h lang.
Bild Sonne Bild Blitz

Diese Fotos mit offenen Haaren sind schon wieder 1 Monat alt und damit nicht aktuell. Es gilt weitherhin, dass es bis zum nächsten Messen keine aktuellen Bilder mit offenen Haaren geben wird.

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.08.2012, 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2011, 08:49
Beiträge: 2668
Zur Zeit trägt mein Jüngster die Haare offen. Das erste Mal seit Ostern! Und ich kann nur sagen: "OH MEIN GOTT!" Sie stehen, ohne dass wir sie gekämmt hätten, geradewegs gen Himmel. :shock: Und das bei ca. 20 cm länge. Komischerweise schrumpfen seine Locken nicht so sehr, wie die seines Bruders, der ja eigentlich etwas "größere" Locken hat.
Das Bürsten wird wohl Schwerstarbeit werden. Aber es hilft nix. Er will sie mal wieder offen und ab und zu sollten die Haare auch mal etwas Entspannung erfahren. Sonst sind sie durch die Flattwists dauernd streng gescheitelt und auf Zug.
Aber eigentlich müsste ich ihm wenigstens für die Nacht Schutzzöpfe machen, damit sie nicht so verknoten. Aber irgendwie kriegen wir das nicht gebacken. Ich habe auch keine Lust jeden Abend ewig an seinen Haaren rumzuwurschteln. Bei seinen dicken Locken hätte ich da bestimmt eine halbe Stunde zu tun. :roll: Naja, was solls! Ich werde sie schon wieder entwirren können.

_________________
Mein Tagebuch: 3c Locken - ein Traum und Alptraum?!
Bild
Gemeinschaftsprojekt: Pflege von Afrokrausem Haar - Produkterfahrungslexikon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.08.2012, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.12.2011, 21:00
Beiträge: 279
Wohnort: Ruhrgebiet
Sie werden immeeeeeeeeeer länger - und das Öl lockt mich auch -.-

_________________
Neues Tagesbuch, ab Juli 2014: viewtopic.php?f=21&t=23871
Altes Tagesbuch, 2011 - Januar 2013: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB2/v ... sc&start=0


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2028 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30 ... 136  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: BettyW, Namaste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de