Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 13.11.2019, 15:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 250 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kalkiges Wasser
BeitragVerfasst: 27.06.2007, 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2007, 22:21
Beiträge: 676
Wohnort: Welt
Ahoi Miteinander.

Leider musste ich festellen das wir zuhause kalkhatliges Wasser in unseren Leitungen haben und das es in der ganzen Stadt so ist. Habe mir früher auch nie Gedanken gemacht ob das nun schlecht oder gut ist. Mit der neu begonnen Haarpflege hinterfrage ich nun Sachen die mich früher nicht im geringsten interessierten hätten. Als ich seid kurzem mit der Saure Rinse begonnen habe viel mir das mit dem Kalk auf. Umso länger ich mit kaltem Wasser über die längen wasche werden sie rauer und das es für die Kopfhaut (und am ganzen Körper) nicht dufte ist kann man sich denken. Vielleicht liegt das Problem an meiner Kopfhaut (leicht schuppig) und längen an dem Kalk? Mit der Sauren Rinse verkleben meine Haare fast gar nicht mehr die ganze Woche, das war früher nicht immer so. Ob ich einen schuß verdünnten Essig kurz auf die Kopfhaut einwirken lassen sollte um den Kalk zu neutralisieren?

Nun meine Frage an Euch und die jenigen die auch zuhause mit Kalkigem Wasser zu kämpfen haben, was macht Ihr konkret dagegen oder was ist möglich dagegen zu tun?

_________________
Aktuell: 80cm (SSS)
Ziel: 110cm (SSS)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.06.2007, 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2007, 12:43
Beiträge: 1018
Wohnort: nähe Karlsruhe
Wir haben auch kalkhaltiges Wasser,
und ich mache nix dagegen.
Habe noch nix negatives bei mir feststellenkönnen.
Du könntest die Haare mit Mineralwasser ausspülen,
oder Quellwasser!

_________________
Haartyp : 2b M/C iii
Länge : 72 cm nach SSS
Ziel : Hüftlang ohne Stufen
Farbe : Rotbraun mit Logona Mahagoni intensiviert
http://de.twilight-game.net/betteln.php?id=157
referer=104052
http://s24.bitefight.de/c.php?uid=15855


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.06.2007, 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2007, 14:28
Beiträge: 4537
Brrr - bäh, Kalkwasser, damit hab ich auch zu kämpfen (*Dusche putz*.) Eine wirkliche Lösung ist mir auch noch nicht eingefallen. Essigrinse muss ich auch immer ausspülen, die Haare sind sonst richtig strohig! Ich hab schon von Leuten gehört, die hartes und weiches Wasser zum Vergleich haben, dass die Haare bei weichem Wasser wesentlich schöner sein sollen.

Ich hab mal mit dem (Brita)Wasserfilter gefiltertes Wasser anstatt einer Essig-Rinse versucht. Hat nichts gebracht. Man muss wohl die komplette Haarwäsche mit gefiltertem Wasser (bzw. Mineralwasser) durchführen?

Müsste mich mal dazu aufraffen, vielleicht bringt das ja ein richtig gutes Ergebnis? Bisher hab ich noch nicht so daran geglaubt, weshalb ich das auch noch nicht ausprobiert hab.

_________________
Bild Tippfehler urinieren mein Leben...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.06.2007, 18:56 
Offline
Moderatorin a.D.
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:18
Beiträge: 1270
Ausser einer saueren Rinse die man nicht ausspuelt, wuerde mir auch nichts einfallen, den Kalk zu neutralisieren..

Wir haben auch sehr hartes Wasser, aber ich komm damit halbwegs klar.

_________________
[ ] Taper ansehnlich pflegen
[ ] 75cm - derzeit 73cm nach S³
mein neues Tagebuch :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2007, 21:09 
Offline
verschollen
Benutzeravatar

Registriert: 21.03.2007, 10:50
Beiträge: 1188
Wohnort: dahemm
REGENWASSER
wäre mir persönlich zu stressig,
deshalb achte ich wohl beim nächsten Umzug auf die Wasserhärte :roll: .
Ich hab' schon in anderen Gegenden gemerkt, dass meine Haare gar nicht auf hartes Wasser stehen :? .
Ich wasche deshalb nur zu Hause, wenn ihc länger irgendwo bin, wo Kalk aus der Leitung kommt, habe ich ein Problem :cry: .

_________________
2c M iii,
115 cm SSS, etwas über Steißbein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2007, 22:35 
Offline

Registriert: 20.03.2007, 18:07
Beiträge: 821
Wohnort: Spanien
ich denke mit ner sauren rinse wäre es im prinzip nicht so schlimm,müsste ich mal ausprobieren,wenn ich mal wieder in lettland bin,denn da ist es extrem,das wasser ist da sowas von ekelig,ihr könnt euch nicht vorstellen,wie da die badewannen aussehen.als ich das erste mal das bad meiner freundin gesehen habe,dacht ich,ich werde niieeeee in dieser wanne duschen,aber die sehen da alle so aus,da hilft kein schrubben mehr...meine haare sahen übel aus,von der restlichen haut ganz zu schweigen.meine bedenken:wenn man die saure rinse mit DEM wasser macht,bringt das dann was??man müsste sonst wohl ne rinse mit essig und mineralwasser machen,aber das ist mir doch irgendwie zu verschwenderisch...hier in berlin habe ich das problem zwar nicht,aber es beschäftigt mich schon,denn ich will meinen aufenthaltsort nicht davon abhängig machen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.06.2007, 22:43 
Offline

Registriert: 24.03.2007, 20:20
Beiträge: 961
Irgendwer im Forum schrieb letztens etwas von Wasser kochen vorher. Wäre das denn vielleicht eine Alternative?

Weleda hat dazu gerade in diesem Thread etwas Schönes gesagt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.07.2007, 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.06.2007, 13:37
Beiträge: 891
Wohnort: Berlin
wie im 'saure rinse' topic schon erwaehnt, ist hier auch nicht wenig kalk im wasser. mir war und ist es zwar bewusst, doch wirklich gedanken darueber hab' ich mir bisher nicht gemacht. denke auch nicht, dass es schaedlich ist. was kann man auch schon gross dagegen tun? wasser abkochen, mineralwasser oder regenwasser nehmen? waere mir zuviel aufwand..

wenn ich die saure rinse wieder auswasche, fuehlen sich meine haare manchmal auch etwas aufgerauht an, deswegen bleibt sie nun einfach drin.

waere allerdings mal ein interessanter versuch, die haare an einem ort zu waschen, wo das wasser weicher ist und zu schauen, wie sie darauf reagieren..

_________________
1bFii | ZU: 6,8cm | SSS ~ 106cm (classic) | TB
Color: blue, turquois, green


close the world, open the next.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.11.2007, 18:42 
Offline

Registriert: 30.03.2007, 14:52
Beiträge: 175
ich bin das weiche Wasser vom Bodensee gewöhnt gewesen und meine Haare sind hier in Schleswig Holstein total eklig geworden :( sie sind nicht mehr so weich, sondern richtig starr. Bisher bin ich mit der sauren Rinse ganz gut gefahren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.11.2007, 18:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.03.2007, 14:28
Beiträge: 4537
Ja, das Wasser ist hier wirklich grauenhaft kalkig. Inzwischen filter ich mein Wasser mit Brita, seit ein paar Haarwäschen. Es klappt ganz gut! Die Wirkung bemerke ich aber erst, seit ich die Haarspülung (Conditioner, nicht saure Rinse) weglasse.

Hast du so einen Filter zur Verfügung? Mich würde dein direkter Vergleich interessieren!

_________________
Bild Tippfehler urinieren mein Leben...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 03.11.2007, 18:56 
Offline

Registriert: 30.03.2007, 14:52
Beiträge: 175
Ich hab das Wasser auch mal getrunken, aber ganz ehrlich: bää :oops: vielleicht sollte ich mir so einen Wasserfilter auch mal zulegen, dann kann ich auch wieder Sprudel selbst machen 8) und die Haare damit spülen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.11.2007, 01:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.08.2007, 14:07
Beiträge: 69
Mir hat letztens einer erzählt das er wegen dem kalkwasser haarausfall bekommen hat, da er vorher im Ausland gewohnt hat und weiches Wasser gewohnt war.

Ich benutze auch weder Haarspülung noch ne SauerRinse sondern ganz normal kaltes Wasser zum Schluss obwohl das am ehesten bei weichem Wasser richtig wäre aber es bleibt einem ja nix anderes übrig.

Ich und mittlerweile auch andere sind mit meinen Haaren trotzdem zufrieden. Gerade das seltene Waschen stattdessen nur spülen hat einiges gebracht. Ich versuche irgendwann eine Osmoseanlage zu besorgen und werde versuchen diese auch mit dem Badwasser zu kombinieren da wohl manche das ermöglichen. Dann kann ich mehr zum Thema beitragen.

Wasserenthärter oder Kalkminderer habe ich bisher noch nicht getestet.

_________________
"Die besten Ergebnisse erzielen wir, wenn wir die Zellen der Maus und des Menschen vermischen. Die Haare, die dann wachsen, erinnern aber eher an Fell." Kurt Stenn Haarforscher


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.11.2007, 16:48 
Offline

Registriert: 30.03.2007, 14:52
Beiträge: 175
[...] Haar...AUSFALL?? mach mir keine Angst :shock:

naja auf jeden Fall hab ich mir einen Wasserfilter bestellt, dann kann ich ja bald vom Effekt berichten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.11.2007, 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:03
Beiträge: 467
Ich spüle einfach meine saure Rinse nicht aus und hoffe, dass sie die Haare entkalkt. Früher hab ich mal mit ganz billigem Mineralwasser meine letzte Spülung gemacht. Allerdings war das Ergebnis damals auch nicht soooo berauschend. War aber noch zu Silikonzeiten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.11.2007, 21:34 
Offline

Registriert: 16.09.2007, 01:10
Beiträge: 211
Ich habe in so ziemlich genau einer Woche die Möglichkeit festzustellen, wie weiches, bzw. hartes Wasser auf die Haarbeschaffenheit wirkt.
Hier in meiner Heimatstadt wird nämlich die Wasserversorgung umgestellt und das neue Wasser wird aus einer anderen Region bezogen, dem Harz.
Aaalso, ich bin jedenfalls schon mal gespannt.. Denn das Wasser wird eine Härte von 8°(weich) im Gegensatz zu den zurzeit vorhanden 10°(mittel) haben.
Mal schauen, ob ich positives berichten kann. :shock:

_________________
1aFii Mitte Rücken
mittelbraun/Ansatz hellbraun (am rauswachsen)
Ziel: Poppeslänge mit gesundem Abschluss


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 250 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: waldläuferin


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de