Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 16.01.2021, 00:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 02.11.2013, 10:42 
Wobei ich auf den Fotos keine Banane trage. Das kommt vielleicht missverständlich rüber :wink: . Ja, das Senza Limiti Video ist gut geeignet für den Nachbau.

Melde doch dann mal zurück, wie es geklappt hat.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 04.11.2013, 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2013, 13:39
Beiträge: 899
Wohnort: Oberfranken
Hallo Maskentanz,

ja, das ist zwar keine Banane, aber sieht trotzdem gut aus und ist eine schöne Inspiration :-)
Ich werde berichten^^

_________________
Schulter (X) APL (X) BSL (X) Midback (X) Taille (X) Hüfte (87cm) Steiss (93cm)
1c M ii, 84,5cm SSS (ZU 8cm)
Mein honigblondeseifrisurexperimentailleschmuckes Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 15.12.2013, 08:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4767
Wohnort: Berlin
Hallo,

jetzt habe ich mir mal wieder mit der großen V-Spange (Lichte Länge: 16 cm, Länge der einzelnen Bügel: 18 cm) eine Banane gemacht. Das gelingt mir am besten, wenn ich die Haare frisch gewaschen habe, dann haben sie besseren Halt miteinander. Aber manchmal habe ich auch einfach kein Geschick. :oops:

Die Banane am Anfang des Threads hatte ich ja mit vor etwa 6 Jahren gemacht. Da sieht man deutlich oben und unten die Spange rausgucken. Inzwischen hat sich die Haarlänge mehr als verdoppelt und so wollte ich mal zeigen, wie diese Frisur jetzt aussieht. Unten sieht man die Spange jetzt gar nicht mehr und oben muss man schon den richtigen Blickwinkel haben, um die beiden ineinandergeschlungenen Spitzen zu sehen.

Mal sehen, wie lange diese Spange meine Haare noch so tragen kann...
BildBild

LG
Fornarina

Edit: Defekten Directupload-Link zum Bild durch einen funktionierenden ersetzt. Dadurch sieht man jetzt auch die Spange besser. :)

_________________
2b M ii, SSS 130 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Zuletzt geändert von Fornarina am 19.12.2020, 14:37, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 29.12.2013, 18:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2013, 13:39
Beiträge: 899
Wohnort: Oberfranken
Wow, das sieht absolut toll aus <3

_________________
Schulter (X) APL (X) BSL (X) Midback (X) Taille (X) Hüfte (87cm) Steiss (93cm)
1c M ii, 84,5cm SSS (ZU 8cm)
Mein honigblondeseifrisurexperimentailleschmuckes Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 29.12.2013, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2010, 03:11
Beiträge: 4163
Wohnort: bei den Panthern und dem AEV
SSS in cm: 104
Haartyp: 3 a/b
ZU: wachsend
Zur Spange kann ich bei den Bildern nix sagen, ich seh nämlich nix davon :ugly: Aber die (Monster) Banane ist schöööön :)

_________________
Auf der Suche nach der Wohlfühllänge
Mein TB
Treffen in Augsburg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 30.12.2013, 09:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4767
Wohnort: Berlin
Razzia hat geschrieben:
Zur Spange kann ich bei den Bildern nix sagen, ich seh nämlich nix davon :ugly: Aber die (Monster) Banane ist schöööön :)

@Fizi,
Danke :D
@Razzia,
weiter oben gibt es ja Bilder, wo von der Spange mehr zu sehen ist und auch einen Link, wo man die Spangen ganz ohne Haare drumherum sehen kann :) . Und so hab ich es ja auch am liebsten: Wenn die Frisur nicht von einer Spange erschlagen wird bzw. wenn nicht jeder gleich sehen kann, von was die Banane denn nun zusammengehalten wird. Das ist ja auch so eine Art anregendes Geheimnis, was bei großen Krebs- oder Schnabelspangen häufig flöten geht. Danke :D

LG
Fornarina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 06.02.2014, 00:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4767
Wohnort: Berlin
Hallo,

vor einiger Zeit habe ich dank Kupferzopf den keltischen Knoten gelernt. :)
Vor zwei Tagen nun habe ich Hier eine schöne Anleitung von Haartraum auf Youtube (Nessa454 hier im Forum) dazu gefunden. Ich finde, sie macht sehr schöne Anleitungen und macht auch kein so langes Gewese wie manch andere in Youtube und das Wesentliche sieht man auch.

Und da die Forken in der Horizontalen gut darin halten, habe ich mir gedacht, ich probiere es auch mal mit den V-Spangen aus.
Hier das Ergebnis:
Bild
Dafür habe ich die Mittelgröße der Spange genommen. Man muß schon hinschauen, um die Enden zu sehen.

Und hier der Keltenknoten mit der L-Größe der V-Spange:
Bild
Man muß zwar etwas mehr würgen als bei der Größe M, um die Spange so hineinzubekommen wegen den weiter aufgebogenen Enden, aber es lohnt sich eigentlich bei beiden Größen. Die Frisur hält bombenfest, ist dabei federleicht und ich spüre den Dutt fast gar nicht. :)

Wollte noch anfügen, daß man variieren kann, wieweit das Schlaufenende der Spange hervorsteht oder die beiden anderen Enden. Wenn man das Schlaufenende etwas dreht und die Spange dabei in die Frisur schiebt, dann verschwindet das Ende etwas mehr in der Frisur, die beiden anderen Enden kommen mehr zur Geltung und dann sieht es etwas gleichmäßiger aus.

LG
Fornarina


Zuletzt geändert von Fornarina am 08.02.2014, 05:41, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 06.02.2014, 07:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2013, 13:39
Beiträge: 899
Wohnort: Oberfranken
Wow sieht das toll aus! Schiebst du die V-Spange offen durch die Haare und machst sie dann erst zu? Wenn ich das probiere geraten mir bei dem Prozess so viele Haare in die V-Spange rein, dass ich sie im Anschluss nimmer zu bekomm :?
Abgesehen davon haken die Enden während dem Prozess wie blöd und es tut richtig weh, sie da durchzuquetschen ... ich hab das Gefühl, ich mach irgendwas falsch ...

_________________
Schulter (X) APL (X) BSL (X) Midback (X) Taille (X) Hüfte (87cm) Steiss (93cm)
1c M ii, 84,5cm SSS (ZU 8cm)
Mein honigblondeseifrisurexperimentailleschmuckes Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 06.02.2014, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4767
Wohnort: Berlin
fiZi hat geschrieben:
Wow sieht das toll aus! Schiebst du die V-Spange offen durch die Haare und machst sie dann erst zu? Wenn ich das probiere geraten mir bei dem Prozess so viele Haare in die V-Spange rein, dass ich sie im Anschluss nimmer zu bekomm :?
Abgesehen davon haken die Enden während dem Prozess wie blöd und es tut richtig weh, sie da durchzuquetschen ... ich hab das Gefühl, ich mach irgendwas falsch ...
Hallo Fizi,

man muß die Spange schon erst öffnen und dann nach dem Reinschieben zumachen. Ansonsten wäre das ja wie bei einer Forke - und nicht annähernd so stabil. Ich schieb immer erst ein Ende rein und zwar gehe ich damit über die Mitte der Frisur und dann wieder zurück auf die Seite, wo ich die Hälfte dann auch wirklich haben will und wenn das Ende dann hälftig in der Frisur verschwunden ist, dann nehme ich mir die andere Hälfte der Spange vor. Der Trick ist, diese Hälfte erstmal soweit über die andere Hälfte in der Frisur zu schieben, daß sich beide Hälften der Spangen erstmal überlappen, bevor dann das zweite Ende wieder aus der Frisur rauskommt. Also auch die zweite Hälfte der Spange geht erstmal über die Mitte der Frisur in den Gegenbereich hinein, bevor ich das Ende wieder zurückführe. Dann widme ich mich wieder dem ersten Ende und drücke erst mal wieder die Hälfte nach innen, um dann das Ende genau dorthinzulotsen, wo es rauskommen soll, nämlich ca 4 cm rechts von der Frisurenachse, während das andere idealerweise ca 4cm links von da rauskommen sollte. Und erst dann kann ich die Spange zutwisten.

Beim Rausziehen abends twiste ich auch am Ende der Spange und dann drehen sich die Enden auch umeinander und die Spange geht einfacher rauszuziehen. Aber ob das auch beim Reinschieben geht? Da müßte ich mal eine intensive Versuchsreihe starten. :)

Hast Du denn eine M oder eine L-Größe? Wenn Du sowieso nur BSL-Länge hast, dann reicht bei Deinem ZU erstmal eine M für Dich locker aus. Und mit der M kann man auch nach und nach schön ein Gefühl dafür entwickeln, wie die Spange in Dutts reingeschoben werden kann. Die L ist natürlich gewaltiger und sichtbarer, aber eben schwerer zu händeln für diese Art von Reinstecken in die Frisuren, wie ich das mache, so daß man nur den Anfang und die beiden Enden sieht.

Der Hersteller hat sich das wahrscheinlich auch nicht vorstellen können, das das überhaupt geht. Frau Todorov oder Herr Garzareck waren sehr positiv erstaunt, als ich ihnen mal ein Bild meiner ersten Banane von vor sechs Jahren geschickt hatte, daß man so etwas mit ihren Spangen überhaupt machen kann. Sie hatten wohl eher im Sinn, daß man irgendeine Knülle von Dutt oder einen Pferdeschwanz macht und dann beide Hälften der Spange drumherum legt und dann zumacht oder eine Hälfte der Spange oder beide im Nachhinein irgendwie mit Strähnen zutwistet, nachdem alle Haare am ZU in der Spange zu liegen kommen, bevor dann endgültig zugemacht wird.

Ich hoffe, ich konnte Dir einigermaßen helfen. Früher habe ich auch häufiger versuchen müssen, bis die Frisur saß bzw. ich habe dann früh am Morgen auch häufig entnervt aufgegeben und habe mir einen Krebs geschnappt, bis ich dann irgendwann den optimalen Dreh raus hatte. Aber die Spangen sind ja sehr elastisch und robust und halten das auch aus. :)

LG
Fornarina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 06.02.2014, 15:23 
Stefan Todorov :wink: ist der Designer dieser Haarspange.

Darf ich nur kurz ergänzen: ich schiebe nur 1 Seite des V wie bei einem Stab in den Dutt (Haare vom Kopf mit aufnehmen!) und verschließe die Spange dann - fertig :D . Sie hält und trägt sich ganz leicht.

Edit: schnell mal wieder Frisuren mit der Spange gemacht
Bild Bild Bild Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 06.02.2014, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2013, 13:39
Beiträge: 899
Wohnort: Oberfranken
Vielen Dank für die ausführliche Erklärung, Fonaria, ich werde mal ein bisschen üben. Habe eine M-Größe daheim, die ist noch sehr reichlich für meine Haare :mrgreen:
Es ist jedenfalls echt toll, was man mit der Spange alles machen kann.

Tolle Fotos, Maskentanz. Genauso wie du mach ich es auch, deswegen war ich ja so baff, dass bei Fornaria die ganze Spange verschwindet!

_________________
Schulter (X) APL (X) BSL (X) Midback (X) Taille (X) Hüfte (87cm) Steiss (93cm)
1c M ii, 84,5cm SSS (ZU 8cm)
Mein honigblondeseifrisurexperimentailleschmuckes Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 07.02.2014, 08:59 
Huhu FiZi, hast du es denn jetzt mal nach Fornarinas Methode probiert? Und wie sieht es aus?

Neugierige und liebe Grüße in die Runde :winke:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 07.02.2014, 15:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4767
Wohnort: Berlin
fiZi hat geschrieben:
Wow sieht das toll aus! Schiebst du die V-Spange offen durch die Haare und machst sie dann erst zu? Wenn ich das probiere geraten mir bei dem Prozess so viele Haare in die V-Spange rein, dass ich sie im Anschluss nimmer zu bekomm :?
Abgesehen davon haken die Enden während dem Prozess wie blöd und es tut richtig weh, sie da durchzuquetschen ... ich hab das Gefühl, ich mach irgendwas falsch ...
Hallo Fizi,

Du hast recht, :idea: es gibt durchaus viele Frisuren, da kann man die V-Spange im "verknoteten" Zustand wie einen Haarstab benutzen, z.B. beim Lazy Wrap Bun, beim Brioche Bun und auch beim keltischen Knoten. Da gibt es auch wunderschöne Anleitungen von Haartraum auf youtube. :) Ich werde demnächst auch mal Fotos einstellen. Optisch sehe ich auch von außen keinen Unterschied, ob ich die Spange jetzt um die mittlere Haarpartie um die Frisurenachse herum geklammert habe, oder ob sie "leer" ist, also rein haarstabmäßig verwendet. Allerdings besteht beim "leeren Reinschieben" die Gefahr, daß sich ein, zwei Haare beim Rein- und Rausschieben im Twist der Spange verhaken. Die kriegt man aber schonend wieder raus, wenn man die Mitte der Spange vorsichtig aufbiegt, bevor man sie rauszieht. Und dann bleiben auch alle Haare an Dir dran:)

Edit: Wichtig ist auch, die Spange, wenn als Haarstab verwendet, beim Rein- und Rausdrehen gemäß dem Twist der Spange zu drehen, je nachdem, in welcher Richtung man die Spangenenden zuvor eingedreht hat. Dann geht es noch einfacher.

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS 130 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 08.02.2014, 04:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4767
Wohnort: Berlin
Maskentanz hat geschrieben:
Stefan Todorov :wink: ist der Designer dieser Haarspange.

Darf ich nur kurz ergänzen: ich schiebe nur 1 Seite des V wie bei einem Stab in den Dutt (Haare vom Kopf mit aufnehmen!) und verschließe die Spange dann - fertig :D . Sie hält und trägt sich ganz leicht.

Edit: schnell mal wieder Frisuren mit der Spange gemacht
Bild Bild Bild Bild

Hallo Maskentanz,

so wie Du das auf dem vierten Bild (das ganz rechte) gemacht hast, konnte ich das früher vor zehn Jahren auch mal (haha, als wenn ich damals schon diese Knoten gekonnt hätte). Aber irgendwann ist mir dann ein paar Jahre später auf Arbeit mal eine Spange der Größe L geplatzt, also am Knick entzweigebrochen, als ich die Banane darin verstauen wollte. Seitdem bin ich da vorsichtiger geworden. Aber als Centerhold könnte ich sie wohl noch so verwenden, so wie ich es bei Dir auf dem ganz linken Bild sehe:) Sind übrigens sehr schöne fluffige Knoten, die Du da gewunden hast :) . Bei mir werden sie manchmal zu straff und zu eng und damit zu streng.

LG
Fornarina


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: V-Spange von Garzarek & Todorov
BeitragVerfasst: 10.03.2014, 11:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4767
Wohnort: Berlin
Hallo,

ich habe wieder mal Frisuren mit der V-Spange gemacht. Vor einigen Wochen war das ein keltischer Knoten. Habe leider vergessen, welche Größe der V-Spange das war. Aber ich besitze ja nur zwei Größen :wink: Der Knoten fühlte sich dann nach einigen Stunden irgendwie anders an. Ich schaute also nach und stellte mit großen Augen fest, daß er sich in dieser Zeit in eine perfekte Nackenrolle verwandelt hatte. So wie weiland bei Königin Nur von Jordanien. Sowas wollte ich schon immer mal machen, aber habe es nie hingekriegt. Wahrscheinlich werde ich es auch nie wieder so perfekt hinkriegen, aber dieses Bild soll als Erinnerung daran bleiben:
Bild

Heute nun habe ich mich mit der L-Variante der V-Spange an einen Lazy-Wrap-Bun gewagt. Jetzt habe ich endlich ein Gefühl dafür, wie ich den Dutt drehen und straffen muß, damit er in etwa so schön wie bei Nessa454 wird. Mit meinen Haaren kann ich die Schlaufe doppelt legen. Das Schöne mit der V-Spange bei dieser Frisur ist, daß man einfach das untere Ende unter der Basis am einen Ende in die Schlaufe einstecken und vor dem anderen Ende der Schlaufe wieder herausziehen muß. Das geht eigentlich ziemlich einfach ohne viel Würgen. Und die andere Hälfte der V-Spange legt man einfach über das Ganze und macht die Spange dann an der Seite zu.
Bild

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS 130 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de