Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 21.07.2019, 02:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2821 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 189  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Haarforken selber machen?
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 09:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 14:39
Beiträge: 350
Wohnort: Hamburg
Ich meine, einmal gelesen zu haben, dass eine von euch eine Haarforke selber gemacht hat - leider finde ich den thread nicht mehr. Hat das funktioniert? War es schwierig? Gibt es Tipps dazu? Ich möchte nicht schon wieder was aus den USA bestellen... :roll:
danke!

_________________
1bMiii
NHF mittelblond,
118 cm nach SSS (Klassische Länge!!)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 10:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2007, 12:53
Beiträge: 6857
Wohnort: zwischen Berg und Meer
Aus Holz - weiß ich nicht, kann ich nicht, bin ich zu doof für :-)

Aus Metall - kauf Dir eine Stricknadel mit zwei spitzen Ende, leg sie um eine Türklinke und biege sie drumherumherum. Fertig ist die sog. Wavelength pin. (benannt nach einer Userin des am. Forums). Leider kein Photo gefunden!!!

Weitere Tips hier:
http://forums.longhaircommunity.com/sho ... wavelength

Da trauen sich auch Leute an Holz. Bravo.

_________________
Haartyp: 1b F i
100 cm (Jan. 2015)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2009, 14:08
Beiträge: 492
Also das mit der Stricknadel funktioniert ganz tadellos. Lang ist das ganze Ding ca 10 cm und die Zinken unten sind ca. 2 cm auseinander. Hört sich zwar kurz an, aber man kann die Forke ja bis zum Anschlag in die Frisur stecken. Bin echt froh um den Tipp von dir Mata, ich find das Teil genial.

_________________
1b M ii
99 cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 10:44 
Offline

Registriert: 26.06.2008, 19:57
Beiträge: 7302
:D Das mit der Stricknadel probier ich vielleicht mal :D

_________________
2b/M/ii Mai 2015 kurz geschnitten
11.02.17 wieder wachsen lassen....
Aktuell: NHF kurz.
1. Ziel alle Haare Nackenlang...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 10:49 
Offline
Admin a.D.
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2007, 13:09
Beiträge: 18619
Nacaya macht tolle Forken aus Holz selber. Allerdings hab ich hier schon ne Weile nichts mehr von ihr gelesen, glaube ich...

_________________
3a Mii, 90,5 cm am 02.07.17 (nach Schnitt auf 53 cm am 18.02.15)
I can see through you, see your true colors. 'Cause inside you're ugly,
you're ugly like me. And I can see through you, see to the real you


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 11:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 14:39
Beiträge: 350
Wohnort: Hamburg
das mit der Stricknadel hört sich gut an. Welche Stärke habt ihr da genommen?

@Mata: Auf die Seite komme ich nicht

_________________
1bMiii
NHF mittelblond,
118 cm nach SSS (Klassische Länge!!)


Zuletzt geändert von jerusha am 19.05.2009, 11:11, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2009, 14:08
Beiträge: 492
Also ich hab meine aus ner 4mm Nadel gemacht, aber dünner geht auch, ich hab mir in so nem 1€ Laden verschiedene Stärken gekauft und durchprobiert. Die Dicke hat mir einfach am besten Gefallen.

_________________
1b M ii
99 cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2009, 00:26
Beiträge: 332
Also ich hab mir schon eins aus Holz gemacht u. habe aktuell auch ein paar in der Mache, mir fehlt leider im Moment etwas die Zeit, aber die werden noch :)

Im Moment mach ich sie noch aus Buche, werd aber dann auch bald mir andere Hölzer kaufen. (höchstwahrscheinlich bei Zuschnittholz)

Hier mal die Bilder aus dem Do It Yourself Thread:
BildBild

Ich wollt ihn gebogen haben, da meine gekauften es alle nicht sind. Ungebogen ist es natürlich einfacher.
Bei dem war mein Holzstück 15x6x3cm gross.
Habe mir zuerst die Form auf Papier gezeichnet, sowohl die Oberseite als auch die Seitenansicht. Hab sie dann auf das Holz übertragen
Hab dann die Biegung mit einem Fake Dremel gefräst, geht ziemlich gut, staubt halt viel, jedoch bissl dicker gelassen als das Endstück dann sein sollte. Danach die Fork Form mit einer Laubsäge ausgesägt. Und das ganze noch mal mit dem Dremel auf die gewünschte Dicke gefeilt/geschliffen.
Später dann mit Schleifpapier per Hand weiter geschliffen(wobei ich zu spät dazu übergegangen bin daher sind die Beinchen bissl krumm), damit es auch schön glatt wird. Hab es dafür zuerst trocken, dann für ein paar Minuten unterwasser getaucht u. dann nochmal alles was durch das Wasser rauh abstand weg geschliffen. Zu allerletzt dann noch mit Olivenöl eingeölt.

Schwer ist es im Grunde nicht, kostet halt Zeit.

_________________
1c C iii Ziel: länger und dichtere Spitzen
mein Projekt


Zuletzt geändert von catch-22 am 19.05.2009, 11:57, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 11:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2007, 12:53
Beiträge: 6857
Wohnort: zwischen Berg und Meer
Oh, die ist aber bildschön! Ich bin total beeindruckt.

_________________
Haartyp: 1b F i
100 cm (Jan. 2015)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2009, 00:26
Beiträge: 332
Danke, sie hat schon ihre Schönheitsfehler, aber für das erste Stück ist sie gelungen, bin schon sehr stolz auf sie. Wollte oben eigentlich noch nen Muster reinmachen, hab dann jedoch beschlossen sie so zu lassen um einfach ein Basisstück zu haben an dem ich mich dann für weitere orientieren kann.

Ging einfacher als ich gedacht habe, so ein Dremel ist schon eine feine Sache :D

_________________
1c C iii Ziel: länger und dichtere Spitzen
mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 12:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2008, 21:38
Beiträge: 2647
Wohnort: Saarland
@catch-22: die ist wirklich wunderschön. Wie macht man sowas?

_________________
2cMii


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 12:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2009, 00:26
Beiträge: 332
@Dilara
Ist unter den Bildern erklärt ;) oder hast du noch spezielle Fragen dazu?
Ist im Grunde nichts anderes als Sägen u. Schleifen.

_________________
1c C iii Ziel: länger und dichtere Spitzen
mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 13:42 
Offline

Registriert: 22.11.2008, 23:44
Beiträge: 248
Ich brauch auch einen Dremel! :blumen:

Und die Schnittholzseite- Suchtpotential...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 14:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.01.2009, 00:26
Beiträge: 332
Hab nochmal das bissl gezeichnet u. mich an einer ordentlichen Anleitung versucht, hoffe hilft euch weiter:

1. Den Fork auf Papier zeichnen, sowohl Vorder- als auch Seitenansicht.
Das sieht dann so ungefähr aus:
Bild
1 ist Vorderansicht, 2 Seitenansicht bei einem gebogenen Forken u. 3 Seitenansicht bei einem flachen Fork

2. das Holzstück auf gewünschte Größe zusägen, falls es das noch nicht ist.

3. Die Papiervorlagen auschneiden, am Holz vorläufig befestigen(tesa) u. die Form auf das Holz zeichnen. Wenn es ein Fork mit gebogener Form ist kann man die Vorderansicht erst mal weg lassen.

4. Wenn sie gebogen ist die Biegung aussägen oder frässen, wenn gerade kann man, wenn man will, das Holz schon mal bissl dünner Raspeln/frässen. Das Stück sollte dann nicht dicker als 1cm sein, sonst wird es später mit der Laubsäge schwerer zu sägen Ich habe mit einem fake Dremel gefrässt, das ist sowas:
Bild
geht halt elektrisch schneller. Bekommt man inzwischen schon ziemlich günstig. Hab meine vom Aldi(ca. 20€), haben Bezeichnungen wie "Multitool, Kombitool,..."
Wenn man mit dem Dremel arbeitet ist ein Schutzbrille als auch Atemmaske sehr empfehlenswert.

5. Schauen ob die Vorderansicht noch gut sichtbar ist, ansonsten nach zeichnen. Bei gebogener Form muss man sie jetzt erst übertragen.

6. Mit einer Laubsäge an den Linien der Vorderansicht den Forken aussägen. Ich hab bei Buche ein 9er Sägeblatt genommen, ging ganz gut. Man kann die Vorlage auch so erstellen das man gleich zwei auf einmal aussägen kann, dazu die beiden Forken ineinander greifend zeichnen. Man muss dann halt beim Sägen vorsichtig sein, so das einem auch beide erhalten bleiben.

7. Nun mit Raspel u. Feile (oder eben mit dem Dremel) das Rohling auf gewünschte Dicke runterfeilen. Dabei gleichmässig von oben u. unten das Holz abtragen. Man kann hier auch den Beinchen eine runde Form verpassen, also das sie nicht eckig sondern zylinderig sind. dabei immer darauf achten das der fork so gleichmässig wie möglich wird, also alle groben Unebenheiten entfernen

8. Jetzt mit Schleifpapier alles eben schleifen, das macht man am besten mit der Hand, mit der Maschine ist da ganz schnell zu viel abgeschliffen. bis alles ganz glatt ist.

9. Den Fork ins Wasserbad legen u. warten bis es sich mit Wasser etwas aufgesaugt hat. Aus dem Wasser nehmen u. noch mal alle abstehenden Holzfasern vorsichtig abschleifen. Hier jedoch nicht zu viel Schleifen, sondern wirklich nur die abstehenden. Nun müsste es glatt wie ein Babypopo sein :D

10. Den Fork mit Olivenöl einölen(man kann sicher auch ein anderes nehmen). iIh mach das in 2 Schritten, beim Ersten nehm ich reichlich Olivenöl u. lass es über nacht aufsaugen, am nächsten Tag trag ich nochmal eine Dünneschicht öl auf u. poliere es.

Fertig :)

Edit: man kann zwar auch mit Hilfe von Dampf ne flache Fork biegen, würde einiges an Holz sparen, aber fragt mich nicht wie man das als laie macht. Hab mal gelesen mit einem Dampfkochtopf soll das gehn

_________________
1c C iii Ziel: länger und dichtere Spitzen
mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.05.2009, 14:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2009, 14:39
Beiträge: 350
Wohnort: Hamburg
VIELEN DANK catch für die tolle Anleitung! Beim nächsten Besuch bei meinen Eltern probiere ich mal den Dremel meines Dads aus... der hat sowas, soweit ich mich erinnere!!! :D

_________________
1bMiii
NHF mittelblond,
118 cm nach SSS (Klassische Länge!!)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2821 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 189  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de