Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.08.2019, 22:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 242 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 12:53 
Offline

Registriert: 28.10.2013, 10:44
Beiträge: 119
Wohnort: Tirol
Hallo zusammen!
Mich würde mal interessieren ob ihr während eurer Phase des "wachsen lassens "(oder auch jetzt noch)nie den Drang verspürt habt,eure Frisur zu ändern?? Vielleicht weil ihr jemanden gesehen habt,dessen Frisur euch gut gefallen hat oder einfach mal "was Neues"her sollte...... es ist doch schwierig v.a.wenn man grade bei der schulterlänge ist.....da kann man schon mal verzweifeln #-o .......wenn ihr mal drüber nachgedacht habt,was hätte es am liebsten sein sollen(oder ist es geworden?)ein pfiffiger kurzhaarschnitt?ein Bob oder pagenkopf?
Freue mich auf eure Berichte :mrgreen:

_________________
2c C ii(U>7cm)mit stufen
Farbe:dunkelbraun
Schulterlang :-((SSS 50cm)
Von midback zu kurz u.nochmal alles von vorn....
Ziel:erstmals BSL(relativ stufenfrei ) und dann immer weiter......
DER WEG IST DAS ZIEL...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 12:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.05.2012, 20:26
Beiträge: 688
Wohnort: Im (ziemlich) hohen Norden
Solche Phase habe ich immer mal. Mein Traum ist schon seit Jahren, Dreadlocks machen zu lassen - so eine Woche oder so. Und danach bitte die Haare wieder im Vorher-Zustand. :mrgreen: Das ist unmöglich und somit lasse ich es. Auch würde mich interessieren, wie ich mit kurzen Haaren aussehe (also ganz kurz bis Bob verschiedene Varianten), wie es sich anfühlt etc. Aber ernsthafte Überlegungen, an den Haaren etwas zu ändern, habe ich seitdem ich sie das letzte Mal (mit 16) auf Schulterlänge habe schneiden lassen inkls. Pony, habe ich nicht gehabt.
Manchmal nerven mich die Haare oder ich habe einfach kein Interesse an ihnen. Das ist dann mal ein paar Tage so und dann ist es schon wieder vorbei. Ist vielleicht eine Art bad-hair-day, für den die Haare nichts können. :wink:

_________________
1a-bF/Mll, 95cm (18.07.2015; letzter Schnitt: 18.07.2015, 12cm); Ziel: so wenig Knoten wie möglich und nicht zu zippelige Spitzen, Länge: Schwanken zwischen länger oder doch kürzer!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 13:52 
Offline

Registriert: 11.07.2007, 11:34
Beiträge: 978
Ich phantasiere auch über einen Bob seit einigen Wochen. Habe ein Buch gelesen, in dem eine total stylishe Frau beschrieben wird mit "Obwohl ihr Haar normal braun war, glänzte es. Wenn Gott in einem Friseurladen arbeiten würde, er würde erklären: So muss Haar aussehen. Ihres war länger als Kinn und kürzer als Schulter." Wie dazu ihre Kleidung beschrieben wurde - so würde ich gerne aussehen.

Das Argument "was Neues muss her" wäre für mich kein Argument. Die altbewährten Dinge sind oftmals die besten. Und ich erinnere mcih der Qual während des Übergangs. Außerdem spricht gegen den Bobschnitt, dass ich dann fönen müsste. Und das lehnte ich aufgrund von Stromkosten und Anschaffung einer Rundbürste ab. Weiterhin bin ich handwerklich gänzlich unbegabt, so wird das Ergebnis nicht das Gewünschte sein.

_________________
2aFi - zwischen APL und BSL (Endziel erreicht)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 14:04 
Offline
gesperrt
Benutzeravatar

Registriert: 04.10.2010, 01:23
Beiträge: 5819
Oh und wie oft ich die Gedanken schon hatte zu schneiden :irre:
aber ich überlege dann, dass ich immer wieder zu langen Haaren zurückgekommen bin und die ja nicht mal von heut auf morgen wieder lang sind...außerdem was ist mit meinem tollen Haarschmuck und den Frisuren? Nein darauf möchte ich nicht mehr verzichten. Also auch wenn ich solche Gedanken mal habe, werde ich es nicht umsetzen.
meine Schneidelust lasse ich dann lieber an meinen Spitzen aus, die haben es eh nötig so what :nixweiss:
ach und direkt zu der Frage
tessideriah hat geschrieben:
Mich würde mal interessieren ob ihr während eurer Phase des "wachsen lassens "(oder auch jetzt noch)nie den Drang verspürt habt,eure Frisur zu ändern??

würde ich sagen, es ist ja nicht zwingend, dass die Haare kürzer sein müssen...
klar am liebsten hätte ich sie etwas welliger, länger und in einem schönen warmen Braunton, ich möchte unbedingt noch mehr Dutts können..
manchmal möchte ich an meinen Haaren ziehen und *schwupps* sind 20cm mehr dran :ugly: :messen:

_________________
81,4cm nach SSS (Stand April 2014)
mein Haarschmuck- und Frisurenprojekt
Senza Limiti - Styles und Farben
Haarzwillingsdokument
Richtlinien für die Signatur - Wie man richtig zitiert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 14:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2011, 16:59
Beiträge: 554
Wohnort: Bayern
Klar denkt man auch mal drüber nach, wie bestimmte Schnitte bei einem selbst aussehen würden. Nur wenn mir dann bewusst wird, dass man die Haare ja dafür abschneiden müsste, ist der Gedanke das mal auszuprobieren schnell wieder verworfen :mrgreen:
Ich kann mich noch zu gut dran erinnern, wie ich meine Haare vermisst habe, als ich sie so mit 14/15 das erste und einzige mal stufig auf Schulterlänge hab schneiden lassen. Ich fand das genau 3 Tage gut, weils "mal was Neues" war. Mal abgesehen davon, dass das bei meiner Haarstruktur ungeglättet richtig besch...eiden^^ aussah, hat mir einfach was gefehlt.
Ich hab den Schnitt lange Zeit verflucht, aber im Nachhinein wars doch gut. So weiß ich jetzt, dass ich meine Haare eben nicht anders als lang tragen möchte :)

_________________
2a/bFii (ZU: 7cm)
Irgendwo zwischen tiefer Taille und Hüfte
Färbefrei seit März 2011


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 14:17 
Diese Gedanken hatte ich in früherer Zeit immer mal wieder umgesetzt, nur um dann hinterher festzustellen, dass doch lange Haare das einzig Wahre für mich sind. Das Thema ist somit erledigt. :D


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 14:23 
Ich denk darüber auch häufiger mal nach. Vor allem, wenn mich die kaputteren und Chemie geplagten Längen wieder ärgern oder einfach gar nichts so klappt, wie ich es will.
Dazu kommt, dass ich zuletzt in der Grundschule wirklich kurze Haare (kürzer als Schulter) hatte und es mich doch interessieren würde, wie das an mir aussieht. Aber da immer der Gedanke direkt danach kommt, dass ich ohne meine Haare nicht mehr wirklich "ich" bin. Charakterlich schon noch, aber optisch würde einfach etwas fehlen, das zu mir gehört. Ich kenn's halt einfach nicht anders und eigentlich möchte ich mich dann auch nicht anders kennen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.08.2009, 05:30
Beiträge: 1417
Wohnort: nahe Bonn
Mein einziger Wunsch sind dichtere Spitzen und dann gerne mehr Länge. Mindestens klassisch, gerne Mitte Oberschenkel.
Deshalb schnippel ich immer mal wieder herum, eben nur um die Kante dichter zu bekommen, was mMn vorgeht.
Eine andere Frisur reizt mich überhaupt nicht, aus dem Alter bin ich wahrscheinlich auch einfach raus.

Früher wars so, dass ich mir immer mal wieder habe einreden lassen, dass 'kinnlang' bei meinen Locken die einzige Alternative wären.
Da meine Haare eh nie vorwärts wuchsen, hab ich mich da auch mal gern beeinflussen lassen. Ich war überzeugt davon, später als Mutter mal Bob zu tragen :wink:

Aber seit meine Haare endlich den großen Schub Richtung Taille hatten, ist das völlig tabu. Hat ja auch nur fast 40 Jahre gedauert ^^
Ich wollte schon als Kind 'Haare bis zum Hintern' und jetzt wo sie endlich lang sind, ist da kein Gedanke mehr ans Abschneiden :)

_________________
2cMii (8 cm Umfang) 96 cm nach SSS
Ziel: dichtere Spitzen
Geträumtes Ziel: mindestens Klassiker, am liebsten Mitte Oberschenkel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 16:42 
Für mich ist wichtig, dass ich mir auch mit offenen Haaren gut gefalle, d.h. dass ich das Gefühl habe, es ist eine Frisur und nicht nur "Haare, lang" :mrgreen: . Wenn ich das Bedürfnis nach Veränderung hatte, lag es eigentlich immer daran, dass mir das Haar im offenen Zustand nicht tragbar erschien. Sobald ich das entsprechend geändert hatte, war wieder Ruhe.
Allerdings hatte ich in meinem Leben auch sämtliche Farben, Längen und Schnitte bis auf ganz lang. Wenn ich denke, ich brauche es kürzer und anders, schaue ich mir entsprechende Fotos aus der Zeit an - und bin dann sehr schnell wieder froh, dass mein Haar endlich so lang ist wie jetzt!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 17:00 
:kicher: ich glaube ich fühle mich grad als Außenseiter, da ich in der Tat weiß, dass ich mir meine Haare nie wieder kurz schneiden lassen werde.
Ich muss aber vielleicht dazu sagen, dass ich in meiner Jugend sehr viel ausprobiert hatte, diverse Kurzhaarfrisuren (und glaubt mir, ich sehe furchtbar damit aus) wie auch Dreadlocks, Undercut, Iro etc.
Und wenn ich doch mal das Bedürfnis nach Veränderung habe mach ich entweder ne andere Frisur, nehm anderen Haarschmuck oder trage sie offen :mrgreen:

P.S.: ich sehe gerade, ich bin doch nicht allein, Elfenbein und Charija schrieben ähnliches :schwitz:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 17:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2013, 12:34
Beiträge: 228
Ich überlege mir gerade, ob ich mir nen Pony schneiden lassen soll.
Der würde das Projekt des Haarezüchtens ja nicht scheitern lassen.
Allerdings....
Wenn der mir dann doch nicht mehr gefällt und wenn er sich dann ganz schrecklich lockt, dann muss ich den wieder ständig i.wie glätten oder doch wegstecken und dann muss ich den ständig nachschneiden und ahh...
Eigentlich spricht alles mögliche dagegen, aber irgendwie...

_________________
2bMii, 8cm ZU
aktuell: 71cm SSS
APL (x) BSL (x) Midback () Taille () Hüfte? ()


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 17:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2013, 17:05
Beiträge: 4744
Wohnort: Hessen
Also ich möchte keine kurzen Haare mehr haben, ich bin so glücklich, dass sie jetzt dank LHN endlich wachsen und auch gesund werden. Das einzige wo ich immer dran rumschnibbele ist mein Pony oder schnibbeln lasse. :D Habe ich jetzt gerade letzten Samstag wieder gemacht, so ein paar Ponysträhnchen, damit ich nicht so streng aussehe. Außerdem habe ich die Haarbeschaffenheit nicht für eine schicke, kurze Haarfrisur. Bei anderen gefällt mir vieles, aber ich will eindeutig lange Haare haben.

_________________
Haartyp 2b Cii Start: 54 cm (2013)
Länge nach SSS: 64 nach Schnitt 2/17
Altes PP Neues PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2007, 12:53
Beiträge: 6857
Wohnort: zwischen Berg und Meer
Ich hatte nie kurze Haare und nie das Bedürfnis danach. Würde mir nicht stehen. Eine Zeitlang, als die Kinder klein waren, hatte ich eine Art Bob, den ich aber nie als Bob "erhalten" habe, sondern der immer rausgewachsen ist.

In den letzten Jahren wechsle ich zwischen Taille und Hüfte. Wenn die Haare so lang werden, daß mir das Gedöns zu groß ist, laß ich wieder abschneiden. Einmal bin ich bis Steißbein gekommen, bis ich den Rappel kriegte.

Aber auch wenn ich dann schneiden lasse, sind die Haare immer noch lang. Ich habe lange Haare einfach zu gern, um darauf zu verzichten. Außerdem weiß ich, wie lang sich das hinzieht, bis sie wieder duttfähig sind. Neee, kürzer als Taille geh nich nicht - dann trennt mich nur ein Jahr von "vernünftiger" Länge :-D

_________________
Haartyp: 1b F i
100 cm (Jan. 2015)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 17:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.04.2008, 19:00
Beiträge: 17009
Wohnort: Berlin, mit ❤ in Halmstad
Ich muss ja eh leider die kurze Länge halten, da brauch ich mir darüber gar keine Gedanken zu machen. :cry:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: soll ich sie doch abschneiden???
BeitragVerfasst: 23.11.2013, 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2011, 13:20
Beiträge: 5802
Wohnort: Zwischen Alpen, Alb und Bodensee
Kürzere Haare als jetzt hatte ich seit dem Kleinkindalter nicht mehr. Als in der Grundschule Bob in war, war ich die einzige, die ihre hüftlangen Haare behalten hat. Später hat mich der HA dann gezwungen wieder kürzer zu treten (BSL), weil eh nichts mehr unten ankam. Aber mein Traum waren schon immer richtig lange Haare und freiwillig werde ich ganz sicher nie abschneiden.

_________________
2a/b|F-M|6,4 mit starkem Taper ❧ haselnussfarben ❧ 90 cm nach SSS


Zuletzt geändert von Desert Rose am 23.11.2013, 20:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 242 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nenkalina


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de