Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.10.2019, 11:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 393 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.07.2019, 12:30 
Offline

Registriert: 31.01.2017, 17:46
Beiträge: 18
Hallo Bernstein,

statt wie siorez einen Haargummi über die Forke zu ziehen, ginge auch ein Armband mit Gummizug (Beispiele gibts zuhauf bei der Google Bildersuche unter Perlenarmband + elastisch). Sieht etwas besser aus, als ein einfacher Haargummi und gibts passend zur Forkein in allen möglichen Varianten und für jeden Stil.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.07.2019, 13:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2018, 23:03
Beiträge: 752
Oder ein Haargummi mit hübschem Schmuckteil. Oder das Haargummi durch ein Schmuckteil durchziehen, das könnte ich mir auch vorstellen. Wenn du so ein etwas dickeres nimmst und einen zierlichen Ring...

_________________
Juli 19: um 79 cm kurz vor Taille, Spitzen von splitdye blau- grün :)
Haartyp 2cCiii (?), ZU 9,8 cm und ZQ 7,64 mit viel baby hair nach HA
Mein TB


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.07.2019, 13:48 
Offline

Registriert: 21.07.2013, 19:17
Beiträge: 5946
Danke für die Tipps :)

Da ich nicht mehr viele Haare habe, habe ich Angst, dass mir so ein Haargummi, welches ich ja aufgrund sehr weniger Haare sehr eng wickeln muss, dann Angst, dass mir das dann regelrecht die restlichen Haare , die ich noch habe, dann "abschneidet", abschnürt....eng und stramm gewickeltes versuche ich zu vermeiden

_________________
1b-c, F i 3 cm ; 80 cm SSS
Dunkler Waldhonig mit Silberglitzer
******************************
"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen." (Ernst R. Hauschka)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.07.2019, 14:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2015, 13:23
Beiträge: 3661
Wohnort: Siegen
Was ist denn, wenn du nur an der Basis ein bisschen flechtest, vielleicht so zwei, drei Windungen und dann erst den Dutt wickelst? Das mache ich schonmal, wenn die Haare absolut nicht halten wollen. Dann hat die Forke mehr "Grip".
Vielleicht hilft auch ein Haarschmuck vom Silberfischchen aus der "Flutschehaar-Edition". Gerade die Flachstäbe sind ultraleicht und halten bombig. :)

_________________
Grüße von Lemon
............
Do more of what makes you happy!
1c Fi ZU: ~ 4,8 cm, SSS 75 76 77 Taille 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91
Mein TB: Auf zur gesunden Wohlfühllänge


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.07.2019, 14:08 
Offline

Registriert: 21.07.2013, 19:17
Beiträge: 5946
Ich kann doch nicht flechten :heul:
Meine Haare sind so dünn, das ist ein einziges Geknoddel und Gezumpel, ich kriege das nicht hin mit dem Flechten :heul:

Meine Forken, die ich noch benutzen kann, sind alle aus Holz oder Dymondwood und die wiegen, je nach Forke, zwischen 3 und 10 Gramm.
Noch leichter gibts wohl nichts mehr.
Die Nutzlängen meiner Forken bewegen sich zwischen 4-7 cm, ist also alles schon superklein und superleicht.

Mit meinem vorherigen ZU von 4,5 haben die Sachen gehalten.

Jetzt mit ZU 2,8 hält nichts mehr :heul:

Wo soll's denn? :heul:

_________________
1b-c, F i 3 cm ; 80 cm SSS
Dunkler Waldhonig mit Silberglitzer
******************************
"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen." (Ernst R. Hauschka)


Zuletzt geändert von Bernstein am 12.07.2019, 14:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.07.2019, 14:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.07.2015, 13:23
Beiträge: 3661
Wohnort: Siegen
Vielleicht reicht es ja auch, wenn du die Basis ein bisschen eindrehst? Ansonsten kann ich echt die Flachstäbe empfehlen, die halten bei mir oft besser als jede Forke. :knuddel:

_________________
Grüße von Lemon
............
Do more of what makes you happy!
1c Fi ZU: ~ 4,8 cm, SSS 75 76 77 Taille 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91
Mein TB: Auf zur gesunden Wohlfühllänge


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.07.2019, 02:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2786
O Bernstein! :knuddel:
Was wäre mit Haarbändern? Du könntest damit einen farblichen Kontrast setzen, der vielleicht auch etwas ablenkt, und wenn Du das Band hinten knotest, könntest Du eine große Schleife machen und gleichzeitig die Längen irgendwie zusammmenknuddeln bzw. um das Band herumschlingen. Frage wäre, ob man sie zusätzlich befestigen müßte oder ob es reicht, wenn sie unter dem Haarband zu liegen kommen, kann ich nicht einschätzen, hinge wohl auch vom Material ab. Ich versuche noch, ein passendes Foto zu finden, mal sehen. Gefunden habe ich aber was anderes, und zwar eine Haarbandfrisur, bei der die Längen im Nacken um das Band herumgeschlungen werden:
https://www.google.de/imgres?imgurl=htt ... mrc&uact=8
Haarschmuck selbst würde ich weniger gerne vorschlagen, weil dabei immer das Gewicht an einer Anzahl von Haaren zieht, die dadurch, weil eh schon ausgedünnt, einer stärkeren Belastung ausgesetzt werden, besser gesagt die Haarwurzeln.
Zum Rest schicke ich Dir am Wochenende mal eine PN, ja?

(Fehler korrigiert)

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen), Naturstufen und FTEs
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.07.2019, 08:05 
Offline

Registriert: 21.07.2013, 19:17
Beiträge: 5946
Drehen/einkordeln möchte ich ebenfalls vermeiden - weil auch da wieder zuviel Zug und eventuell Knicke auf/in die noch verbleibenden wenigen Haare kommen kann.

Danke, Silberelfe :knuddel:

Das auf dem Google-Bild ist allerdings so gar nicht mein Geschmack und auch nicht mein Stil; das passt nicht zu mir, meinem gesamten Typ und meiner Bekleidung.

_________________
1b-c, F i 3 cm ; 80 cm SSS
Dunkler Waldhonig mit Silberglitzer
******************************
"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen." (Ernst R. Hauschka)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.07.2019, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2013, 19:43
Beiträge: 4883
liebe Bernstein,
ich habe nicht ganz verstanden, warum Du kein Henna mehr nehmen willst. Deinen Haaren hat es doch unglaublich gut getan, und die Farbe hat Dir sehr gut gestanden.
Ich folge einer Youtuberin die ihre Afrohaare mit Henna von kinnlang auf klassische Länge hat wachsen lassen können. Vor Henna war es ihr nicht möglich ihre Haare länger als, ich glaube knapp schulterlang zu bekommen, weil ihre Haare dann immer abgebrochen sind. Deine Haare scheinen ähnlich empfindlich zu sein, und den Schutz von Henna sehr zu genießen.
Hier ist eines ihrer Videos zum Thema Henna:

_________________
Pheline 2c-3a M II 7/90
5-4-8-4-1-2-1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.07.2019, 09:10 
Offline

Registriert: 21.07.2013, 19:17
Beiträge: 5946
Hallo pheline,

vielen Dank :knuddel:

Ich möchte nicht mehr hennen

weil:

- ich meine NHF wieder haben will

- ich Silberlinge haben will

- ich nicht den Rest meines Lebens von der Farbe (Henna) abhängig sein will

- mich der ganze Prozess des Henna-Färbens und der enorme Zeitaufwand dafür wahnsinnig angenervt hat !

-> das ist Lebenszeit, die ich deutlich sinnvoller verwenden kann!

(als jedesmal den ganzen Tag verplant zu haben und mit der Hennafärbung daheim zu verbringen! So eine Hennafärbung hat mit der ganzen Vorbereitung, mit dem Auftragen/dem Färben selber, dem stundenlangen Einwirken, dem nachfolgenden gründlichen Auswaschen, dem Haare entwirren und dem Trocknen bei mir immer sechs Stunden ! gedauert! )

_________________
1b-c, F i 3 cm ; 80 cm SSS
Dunkler Waldhonig mit Silberglitzer
******************************
"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen." (Ernst R. Hauschka)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.07.2019, 10:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.04.2013, 19:43
Beiträge: 4883
Über Nacht einwirken lassen, wäre vermutlich keine Option? Das habe ich zu meinen Hennazeiten immer gemacht, und fand es eigentlich ganz praktisch abends zu waschen, Henna aufzutragen und im Schlaf stundenlang einwirken zu lassen. Würde mir Henna stehen, würde ich es mit Sicherheit auch noch benutzen, denn ich mag eigtl. alles an Henna, mir steht aber leider die Farbe nicht.

_________________
Pheline 2c-3a M II 7/90
5-4-8-4-1-2-1


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.07.2019, 10:18 
Offline

Registriert: 21.07.2013, 19:17
Beiträge: 5946
Nein, hab ich damals auch probiert, geht für mich nicht und mag ich nicht.

Davon bekam ich starkes ich Kopfweh und konnte deswegen dann nicht mehr schlafen (wenn die Hennapampe nachts drauf ist).

Und ich hab mir, trotz Kopf warm und dicht eingepackt (mit Henna, Folie und Mütze) und dicke Handtücher über dem Kopfkissen, die Bettwäsche total eingesaut.

Einmal - und nie wieder!

******************************

Mir steht/stand Henna immer gut.

Aber meine NHF steht mir tatsächlich noch viel besser! :gut:

Jetzt, wo ich es so im direkten Vergleich sehen kann (Gesichts-Bilder mit Henna in den Haaren drumherum - vs. Gesichtsbilder mit jetzt schon meiner NHF bis fast zum Kinn) ,
wirkte das Henna wie ein aufgesetzter, künstlicher Farb-Helm....

*****************************************

Wenn mir etwas keine Freude und keinen Spaß mehr macht und ich es für mich sogar als äusserst lästig, nervig und zeitraubend empfinde (hier das Färben) dann höre ich auf damit!

_________________
1b-c, F i 3 cm ; 80 cm SSS
Dunkler Waldhonig mit Silberglitzer
******************************
"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen." (Ernst R. Hauschka)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.07.2019, 12:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2786
Naja, ist alles verständlich! Aber toll war die Farbe trotzdem!

Ich habe nochmal herumgesucht, aber kein passendes Foto entdeckt, auch nicht von Schauspielerinnen von anno dazumal, die Idee wäre nämlich irgendwo zwischen Saint Tropez und Blumenkind, hätte was von Meer, Strand und Wind. Ich dachte eigentlich an ein Tuch oder einen Schal, den Ansatz entlang gelegt und hinten im Nacken geknotet, wahlweise mit Schleife, die Haare selbst könnten je nachdem, wieviel Stoff auf welcher Länger zusammenkommt, einfach darunter verschwinden. Ein Tuch oder Schal hätte den Vorteil, daß man es mit dem ersten Knoten im Nacken fixieren, mit einem zweiten dann die Haare zu einem Pferdeschwanz oder was auch immer zusammenfassen könnte, ohne daß viel Zug oder Gewicht auf die Haarwurzeln käme.
Alternativ könntest Du vielleicht die Längen auch in eine Art Rolle bringen, indem Du sie mehrfach nebeneinander in Schlingen um ein, zwei Finger legst und alle Haare mit sowas wie dem Waver von Invisibobble zusammenfaßt und im Nacken fixierst (der Nacken wäre für mich die Stelle, wo man noch am ehesten etwas fixieren könnte).

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen), Naturstufen und FTEs
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.07.2019, 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.10.2017, 00:22
Beiträge: 147
Wohnort: NRW
Ach Bernstein, das klingt alles so dramatisch. Fühl dich ganz doll gedrückt. :knuddel:
Ich habe gerade herumüberlegt, was den Haarschmuck angeht und 3 Gramm ist ja wirklich schon extrem leicht. Kennst du Balsaholz? Könnte eine Forke oder ein Stab aus diesem Holz vielleicht etwas für dich sein? Das ist das leichteste Holz, das es gibt. Ich schätze nur, da müsstest du dann allerdings selber basteln.

_________________
1c F ii | ZU 7,0 | SSS 104
Ziele: Haarbruch und HA begrenzen, mehr Länge

Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.07.2019, 19:00 
Offline

Registriert: 21.07.2013, 19:17
Beiträge: 5946
probier ich aus, danke :knuddel:

_________________
1b-c, F i 3 cm ; 80 cm SSS
Dunkler Waldhonig mit Silberglitzer
******************************
"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen." (Ernst R. Hauschka)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 393 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 22, 23, 24, 25, 26, 27  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de