Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 30.10.2020, 15:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1011 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 68  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.07.2007, 11:59 
Offline

Registriert: 18.06.2007, 16:43
Beiträge: 419
Meine Motivation:
Lange Haare sind so wunderwunderwunderschön.
Hab vor kurzem (vorgestern?!) zwei Mädchen/Frau in der Stadt gesehen mit relativ langen Haaren.
Die eine hatte hüftlange Haare, der andere fehlten noch 5-10cm bis zum Hosenbund. Und wie sie offen beim Gehen mitschwingen...das war WOAH
Außerdem:
Lange Haare sind in gewisserweise "billig":
Kein Haarspray, kein Schaumfestiger, kein Gel, kein Wachs, kein Friseurbesuch, kein Fön, weniger Waschen.
Lange Haare sind praktisch:
Einem hängt nichts im Gesicht, wenn nichts hängen soll.
Man kann Pickelchen, Hautunreinheiten an der Strin zb. super abdecken ohne Abdeckstift.
Lange Haare sehen mit jedem Alter gut aus, mit 60 noch den pinkgefärbten flotten Kurzhaarschnitt?!
Laaaange Haare fallen immer noch auf, sind ein Zeichen von Disziplin, Stilfestigkeit etc.
Lange Haare sind vielseitger, als kurze.
Grabnebelgeist hat es gut zusammen gefasst: Statussymbol.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.07.2007, 16:14 
Offline

Registriert: 20.03.2007, 17:07
Beiträge: 821
Wohnort: Spanien
lange haare sind für mich einfach wunderschön,weiblich,klassisch,zeitlos,natürlich,unkompliziert,sie verleihen dem träger das gewisse etwas,sind etwas besonderes....ich wollte immer lange haare haben aus diesen gründen und weil ich mit kurzen haaren nie zufrieden war...ich bin aber längst noch nicht am ziel...aber endlich wieder richtig motiviert...lange haare wollte ich schon alleine aus folgendem grund haben:ich finde es total schön,eine schöne hochsteckfrisur,von einem schönen haarstab gehalten mit einer bewegung in eine wallende langhaarmähne zu verwandeln :)eine zusammengesteckte kurzhaarfrisur aufzumachen ist dagegen doch echt langweilig :lol:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 01.07.2007, 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.03.2007, 20:57
Beiträge: 1144
Wohnort: Leipzig
Ich denke mir: Ich habe kräftige, leicht lockige Haare. Also warum soll ich se mir ni wachsen lassen? *g*

_________________
Haarfarbe: Dunkelblond mit Rotschimmer
3a C ii, 125cm nach SSS (1.2.2012)
Bild
https://www.youtube.com/user/siechtum/videos


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2007, 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2007, 11:39
Beiträge: 559
Wohnort: NRW
Meine Haare wuchsen einfach und ich dachte drüber nach, die wieder schneiden zu lassen...man möchte ja modern sein so als Teenie. Einmal allerdings standen wir dann am Schulhof rum und eine Freundin sagte neidisch "Boah Sarah, hast du schöne lange Haare". Da waren die so ca Mitte des Rückens oder auch ein Stückchen länger.
Durch den Satz wurde mir erstmal bewusst, dass die Haare echt Blicke auf sich ziehen.

Da war ich in der zehnten Klasse und anschließend entschied ich mich für eine weiterführende Schule - und für noch längere, noch schönere Haare! Man kann sagen, dass mit einem neuen Lebensabschnitt auch die Haare für mich einen neuen Stellenwert bekamen.

Dass sie wirklich auffallend lang wurden, stellte ich auf dem Weg zur Fahrschule vor 2 Jahren fest, als ich zu Fuß eine ältere Dame überholte und sie dann sofort meine Haare lobte. Die müssten dann so ca kurz über'm Hintern gewesen sein.

Mit Beginn der Ausbildung waren meine Haare dann ein wenig über "Hintern-Mitte" und mittlerweile die klassische Länge - genau rechtzeitig zum Ende des ersten Lehrjahres.

Man merkt also, dass jeder Zentimeter meiner Haare eine besondere Zeit meines Lebens war, ist und immer sein wird.


lG
MeRa

_________________
...also erstmal machen wir nix. dann warten wir ab. danach schauen wir mal, was passiert...

1bmiii
Ziel (endlich wieder eines): Klassische Länge mit gesunden Spitzen in geradem Schnitt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2007, 20:12 
Offline

Registriert: 07.07.2007, 20:17
Beiträge: 49
Meine Motivation für lange Haare ist, dass ich sie schön finde und ich in den letzten 1,5 Jahren mein Leben umgekrempelt hab und auch eine Veränderung wollte, etwas, was zu mir passt bzw. wo ich denke, dass es zu mir passt. Lange Haare sind für mich der Inbegriff von Weiblichkeit und etwas was nicht jeder von heute auf morgen nach Lust und Laune haben kann (abgesehn von Extensions :roll: ).

Ich bin wohl hier eine der wenigen die nix mit Metal, Gothic, Mittelalter o.Ä. zu tun hat, wo man lange Haare sozusagen "vorgelebt" bekommt und wo lange Haare auch eine Art Zugehörigkeit ausdrücken.

_________________
Haarlänge: 61cm (nach SSS)
Haartyp: 1bMii

Ziel: Taillenlänge


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.07.2007, 22:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.07.2007, 22:49
Beiträge: 12
Meine Motivation ist mein Abiball nächstes Jahr im Juni.
Da möcht ich glänzende Locken, halb hochgesteckt haben....
Und dafür sollen sie schööön wachsen. Im Moment reichen sie bis knapp unters "Ende" der Schulterblätter...

_________________
Haare: naturrot, bis zum BH-Verschluss, naturgewellt, durchgestuft :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.07.2007, 11:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 18:00
Beiträge: 431
Wohnort: nähe Ffm oder München
Weil ich gern ein langhaariger Hippie sein möchte, oder so ähnlich ;-)

_________________
Struktur:3aMii Schlüsselbeinlänge

Hier mehr zu meinen Haaren!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.07.2007, 17:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2007, 21:21
Beiträge: 676
Wohnort: Welt
Eine zusätzliche Motivation ist, das ich nun weis wie ich mit den Haaren umzugehen habe. Denn ungepflegte Lange Haare? Nein Danke!

_________________
Aktuell: 80cm (SSS)
Ziel: 110cm (SSS)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.09.2007, 16:18 
Ich wollte schon immer sehr langes Haar haben und durfte als Kind nie...
Für mich sind sie ein Symbol für Weiblichkeit und Motivation von meinem Figurspleen abzulassen.
LG
Soulvampire


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.09.2007, 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 16:35
Beiträge: 366
Wohnort: Zürich (Schweiz)
Ich hatte als Kind immer kurzes Haar und mit 18 habe ich dann beschlossen - nach einer misslungenen Dauerwelle mit darauffolgendem Stoppelschnitt (3 cm warens etwa noch!), jetzt ist Schluss damit!
Seither gibts für mich nur noch langes Haar, finde ich einfach schöner an mir und ich liebe sie.
Allgemein finde ich so langes Haar, wie es hier die meisten tragen (ungestuft, glänzend), gerade an Frauen wunderschön. Einfach weiblich halt.
Man kann so tolle Frisuren damit machen, ich habe sehr gerne Zöpfe aller Art.
Ich versuche sie jetzt mal auf Taillenlänge zu bringen, dann schauen wir mal weiter.

_________________
1bMii – Taille – nach SSS 86 cm (bei 1.70 Grösse)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.09.2007, 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.09.2007, 23:09
Beiträge: 406
Wohnort: Ontario, Canada
Ich finde und fand in meiner kurzen-Haarschnitt-Zeit lange Haare einfach nur schön. Ich dachte immer, mir stehen lange Haare einfach nicht, weil ich nicht so dünn bin und auch noch klein dazu (158 cm). Dabei ist das völlig albern, ich hatte die anderen Beispiele ja immer vor Augen. Zwei meiner Schwestern, beide klein und die eine auch nicht so dürre, haben jeweils Haare bis kurz unter der Taille und bis zum Hintern und schauen mich immer mitleidig an, wenn ich begeistert erzähle, dass meine Haare wieder 2 cm gewachsen sind. Ist doch gemein mitdemFußaufdemBodenstampf :roll:

Außerdem ärgert es meine 3. Schwester :twisted:, weil wir beide unsere Haare seit der gleichen Zeit wachsen lassen und meine wachsen irgendwie schneller (keine Ahnung, ob das von der Wärme hier kommt). :D

_________________
Haarfarbe: straßenköter- und friedhofsblond
Wunschlänge: so lang wie möglich
2c/3a mii


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.09.2007, 16:20 
Offline

Registriert: 05.08.2007, 22:53
Beiträge: 293
Ich habe jetzt auch eine Motivation:

Immer längere Haare als meine Freundin haben*gg*
bis jetzt sind ihre schulterlang....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.09.2007, 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2007, 10:09
Beiträge: 4255
Ich finde es interessant zu lesen, dass anscheinend doch einige von Euch als Kind keine langen Haare haben durften, bzw. dass einem eingeredet wurde, lange Haare würden nicht zum Gesicht passen etc.

So ist es bei mir nämlich auch gewesen.

Und dass mir lange Haare nicht stehen denke ich teilweise jetzt noch...obwohl ich es ja gar nicht weiß, denn so richtig lange Haare hatte ich noch nie, nur mal schulterlang.

Und ich will jetzt endlich wissen, wie es ist, lange Haare zu haben. :D
Wie ich damit aussehe.
Wie es sich anfühlt.
Wie ich mich damit fühle.


Ich bin in den letzten 2 Jahren außerdem von der Figur her recht sportlich geworden. 25 Kilo Abnahme haben mich etwas... *hust* ...flachbrüstig gemacht. :oops:
Ich glaube das ist mit der Grund, warum der Wunsch nach langen Haaren gerade jetzt so in mir aufkeimt, da ich damit wieder (wenn auch auf andere Art und Weise) weiblicher aussehen werde.

Außerdem gibt es so viele tolle Frisuren, die ich noch nie tragen konnte weil meine Haare immer zu kurz waren. Ich glaube, gerade hochgesteckte Haare stehen mir ganz gut und passen auch zu mir. Und französische Zöpfe finde ich ganz klasse.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.09.2007, 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 20:56
Beiträge: 12716
Wohnort: Nähe Darmstadt
Claire, du hast mich auf ne Idee gebracht... Ich war immer der burschikose, sportliche Typ, meine Oberweite ist auch nicht sehr "weit"... :wink: Da ich mich nicht anders kenne und ich mit mehr nicht ich wäre, hat mir das noch nie was ausgemacht. Aber vielleicht hängt meine Sehnsucht nach langen Haaren irgendwie auch damit zusammen...? Weiblicher erscheinen... vielleicht... :o

_________________
1aFii - Der Avatar ist vorerst wieder mein Ziel


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.09.2007, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2007, 19:07
Beiträge: 1461
Jetzt weiß ich, warum ich früher immer einen Jungshaarschnitt wollte. Ich fand mich immer zu süß, zu mädchenhaft... :oops: na ja irgendwie komm ich manchmal immer noch so rüber...

Deswegen hab ich auch Bedenken, mir zwei Zöpfe zu machen. Das sieht immer so megabrav aus. Obwohl ein Zopf schon brav genug ist, aber den find ich zu praktisch um ihn aufzugeben. Ansonsten bin ich ein großer Freund von den Frisuren "Dutt, streng nach hinten" und "undefinierbar im Nacken zusammengewurschtelt" ;)

_________________
1abFii | 104 cm SSS | dunkelblond


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1011 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 ... 68  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de