Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.06.2019, 23:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 739 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 46, 47, 48, 49, 50  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 03:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.04.2016, 09:50
Beiträge: 2810
Wohnort: hier
hach, aber mir wird das mit dem gescanne zu viel wenn ich offene haare habe UND barfuß laufe. dann erst ein blick auf die füße, dann die haare, dann das gesicht und dann wieder die haare und die füße.... nervt mich persönlich. oder wenn dann hilfsorganisationen einen ansprechen weil sie denken man ist hippie :roll: oder am ende noch sozial :lol: daher trag ich öffentlich je nach ort gerne nen dutt weil ich damit hoffe, dass das gesamtbild strenger aussieht xD

_________________
Klassik 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 GS
novize, relax yeti bei YF 56%, mother of snails, ehemaliges Projekt, Instagram, Satria silat
haters gonna hate, potatoes gonna potate


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 06:36 
Offline

Registriert: 28.01.2011, 08:57
Beiträge: 14349
Wohnort: bei Karlsruhe
Da musste einfach nur böse genug schauen (oder ganz offensichtlich gezielt in eine andere Richtung), dann haste auch vor denen Deine Ruhe ;)

_________________
1a/bFii - SSS: 140cm - U: 7,5cm (vor HA:9cm) - inzwischen wieder 8,6cm :)
Farbe: NHF braun mit silberweiß
Zwischenziel: MO (123cm SSS-2015 erreicht)/Knie (135cm SSS 01/17 erreicht)
Endziel: Terminal Length
Mein PP/Mein neues Projekt - z.Z. mit WO


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 06:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29018
Wohnort: im Biosphärengebiet
Oder ganz freundlich und offen mit einem Ausdruck völliger Selbstverständlichkeit.

Dann merken die Leute, dass man kein Alien ist und lassen entweder das glotzen sein, oder brabbeln irgendwas freundlich-neugieriges, ob das nicht zu kalt... oder ob die Haare echt.... und so :rofl:

Die Hilfsorganisationen quatschen übrigens jeden an, der nicht stieren Blickes vorbeiprescht. Das hat mit Haartracht oder Schuhen wenig zu tun.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 06:52 
Offline

Registriert: 28.01.2011, 08:57
Beiträge: 14349
Wohnort: bei Karlsruhe
Das mit dem "böse gucken" meinte ich in Bezug auf Hilfsorganisationen ;)

_________________
1a/bFii - SSS: 140cm - U: 7,5cm (vor HA:9cm) - inzwischen wieder 8,6cm :)
Farbe: NHF braun mit silberweiß
Zwischenziel: MO (123cm SSS-2015 erreicht)/Knie (135cm SSS 01/17 erreicht)
Endziel: Terminal Length
Mein PP/Mein neues Projekt - z.Z. mit WO


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 06:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29018
Wohnort: im Biosphärengebiet
Ach so. Naja, mit denen spreche ich. "Haben Sie kurz Zeit?" :arrow: "Nö" :mrgreen: Das funktioniert auch in freundlich...
Oder wenn's die sind, bei denen ich eh spende, sag ich's denen, dann bin ich auch ganz schnell uninteressant. :ugly:

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 08:41 
Offline

Registriert: 03.11.2008, 11:59
Beiträge: 2449
Silberfischchen hat geschrieben:
Oder ganz freundlich und offen mit einem Ausdruck völliger Selbstverständlichkeit.

Dann merken die Leute, dass man kein Alien ist und lassen entweder das glotzen sein, oder brabbeln irgendwas freundlich-neugieriges, ob das nicht zu kalt... oder ob die Haare echt.... und so :rofl:


Mit einem Ausdruck völliger Selbstverständlichkeit (ist auch immer meine Strategie) kann man Alles tragen, ohne blöd angemacht zu werden. Andere merken, wenn man selbst der Meinung ist, dass man Etwas falsch macht und reagieren entsprechend.

...und manchmal macht es riesen Spaß, Spießer zu schocken, die über Alles entsetzt sind, was von ihrem beschränkten Weltbild abweicht :mrgreen: Ab dem Wochenende muß ich für ein paar Tage mal wieder in einer Bäckerei einkaufen, in der die Verkäuferinnen jedes Mal zu denken scheinen, dass ich ein Alien bin :mrgreen: Die Blicke sprechen Bände :mrgreen: Ich muß mir am besten irgendein besonders auffälliges Kleidungsstück mit auf die Reise nehmen :mrgreen: Am liebsten würde ich mir ja mal extra für die einen grünen Haarreif mit Antennen besorgen :mrgreen: ...aber ich glaube, dann müssen wir auf unser Frühstück verzichten.

_________________
3bCiii Umfang=12+xcm.
Farbe=versilberndes Schwarzbraun.
Länge=Rückenmitte (86cm nach SSS).
Ziel: Terminallänge.Pflege:selbstgerührte NK,
viel Öl+Feuchtigkeit,Hornkamm,Wildschweinbürste


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 11.08.2017, 08:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29018
Wohnort: im Biosphärengebiet
Zitat:
grünen Haarreif mit Antennen

:roflx:

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 25.09.2018, 18:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2011, 16:59
Beiträge: 554
Wohnort: Bayern
Wenn ich nicht gerade auf der Arbeit bin trage ich die Haare in der Öffentlichkeit oft und gerne offen. Weder in jüngster Zeit noch mit 20cm mehr dran hatte ich das Gefühl angestarrt zu werden, im Gegenteil, eigentlich guckt kein alter Ar*** danach :ugly:

Ich glaube auch, dass es zuerst mal was mit dem Umfeld zutun hat: In der Stadt beispielweise kann man ja allgemein mehr Vielfalt beobachten, ob das jetzt lange/bunte Haare, außergewöhbliche Outfits, etc. sind.
Ich sehe alleine auf den Weg zur Arbeit mehrmals täglich Mädels (und natürlich auch mal Männer :mrgreen: ) mit taillenlangem Haar oder mehr, da bin ich einfach nichts Besonderes.

Der eigene Fokus auf die Haare spielt mMn ne riesige Rolle. Wenn ich mich gedanklich viel damit beschäftige deute ich die Blicke der Leute automatisch eher in die Richtung. Wie wenn einem auffällt das einem ein Pickel im Gesicht wächst und man plötzlich der Meinung ist, dass jeder der auch nur aus 100m Entfernung in die eigene Richtung schaut nur diesea Ding anstarrt.
(Und ja, ich habe gerade tolle, lange Haare nem Pickel verglichen :ugly: :tomaten: :bae: )
Damit möchte ich jetzt aber nicht verallgemeinernd sagen, dass derlei Blicke immer eingebildet sind. Besonders bei krasser Überlänge kanm ich mir schon vorstellen, dass das alle möglichen Blicke von "wow" bis "omg" auf sich zieht.

_________________
2a/bFii (ZU: 7cm)
Irgendwo zwischen tiefer Taille und Hüfte
Färbefrei seit März 2011


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 29.09.2018, 23:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.06.2010, 20:49
Beiträge: 489
Trage meine Haare relativ oft offen, werde kaum dafür angeglotzt. Oder vielleicht merke ich es einfach nicht :lol:

_________________
1c-2aMii


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 29.09.2018, 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2017, 12:56
Beiträge: 572
Ich trage nicht gern offen, einfach weils mich nervt und ich ständig die Haare mit dem Handtaschenriemen/Rucksack/Reißverschluss einklemme. Früher wär mir das egal gewesen, aber seit ich hier regelmäßig lese... *seufz*
Außerdem habe ich Angst andere Menschen auf dem Weg zur Arbeit in der U-Bahn zu nerven mit meinen Haaren. Derzeit sind die U-Bahnen wieder mit Viehtransportern zu vergleichen, wir kuscheln und schwitzen alle zwangsweise im Waggon :( Und ich weiß von mir wie ekelig ich es finde wenn ich die Haare anderer Personen ins Gesicht bekomme, da können die duften, glänzen und ganz wunderbar sein, es widert mich dennoch an. Mit nem Dutt versuche ich nicht diejenige zu sein, deren Haare versehentlich im Gesicht von jemand anderem landen, vielleicht finden andere Leute das auch eklig :?

Edit: Tippfehler

_________________
Komm wir essen Opa! (Satzzeichen können Leben retten)
1c F ii (ZU 7,8cm)
ca. 95cm nach SSS (Stand: 14.06.2019)
NHF: Schokoladenbraun
Zum Tagebuch gehts hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 11.11.2018, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2013, 18:13
Beiträge: 29018
Wohnort: im Biosphärengebiet
Im "Viehwaggon" aka "Sardinenbüchse" würde ich auch niemals offen tragen. Die paar Erinnerungen, die ich hab, an Hängenbleiben an vorbeidrängelnden Schülernrucksäcken, Ältereherrenfunktionsklamottenklettverschlüssen, Feinedamenfilzmantelknöpfen und natürlich Haken und Schrauben des Verkehrsmittels selbst, haben definitiv gereicht, um sich keine weiteren Gedanken mehr um "eklig für andere" zu machen.

Gilt aber auch für drängelnde Massen unter freiem Himmel oder in geschlossenen Räumen.
Offen tragen nur dann, wenn ich selber bestimmen kann, was in die Nähe der Haare kommt.

_________________
2c F8 optisch irgendwie MO, FTE *PP* *Gral* *YouTube*
Ein Krauthobel ist ein Krauthobel ist ein Krauthobel. :ugly:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 11.11.2018, 10:20 
Offline

Registriert: 21.07.2013, 19:17
Beiträge: 5637
Ich trage meine Haare nur dann offen, wenn absolut keiner in der Nähe ist.
Also meistens dann, wenn ich allein mit meinem Hund in den Wäldern hier spazierengehe.
Kommt mir auf meinen Spaziergängen plötzlich jemand entgegen und ich sehe das noch rechtzeitig, mache ich die Haare sofort zum Dutt zusammen.
Ich mag es absolut nicht, dass andere Leute im Real Life/in meinem Umfeld meine offenen Haare zu sehen bekommen - weil dann grundsätzlich immer doofe Kommentare zur "schlimmen Dünnheit" und "schlimmen Fusseligkeit" und "dringend notwendigem Friseurbesuch" sowie "ungepflegt" kommen.
Das kostet mich immense Kraft, das ärgert mich, das will ich vermeiden - also gibt's nix zu sehen, ich halte mich generell von Leuten fern und fertig.
Ich trage unter Leuten immer Dutt plus Haarband, also die Haare zusammen sowie möglichst komplett bedeckt und somit nicht sichtbar, und somit auch nicht im Fokus der Aufmerksamkeit.
Wenn jemand fragt, warum ich immer "diese komischen Kopftücher" trage, antworte ich gerne darauf: "aus Glaubensgründen" :P - dann ist sofort Ruhe und es wird dann nicht mehr dumm nachgefragt, gestippelt und rum gebohrt :P

Offene Haare haben, speziell für mich, auch einen spirituellen Aspekt (viele lachen und spotten halt darüber, für mich ist das aber so) und sind ein Teil meiner Intimssphäre - und genau das teile ich nicht einfach mal so mit jedem bzw. ich will selbst über das Wann und Wo und Warum entscheiden.

_________________
"Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen." (Ernst R. Hauschka)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 11.11.2018, 11:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2010, 21:36
Beiträge: 2239
Wohnort: am Feldweg in Niederbayern
Ich trage gerne und oft offen. Das geht allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen.

1. Die Länge. Nähern sich meine Haare allmählich dem Steiss, wird mir das zu lang zum offen Tragen. Ich merke dann, dass ich in meiner natürlichen Beweglichkeit eingeschränkt bin, weil die Haare dauernd im Weg sind. Deshalb (und weil mein Monster-Taper nichts anderes zulässt) halte ich sie konstant zwischen 80 und 85 cm SSS. Das ist meine persönliche Wohlfühllänge.

2. Die Jahreszeit. Im Sommer bei brütender Hitze halte ich es offen getragen nicht aus. Also Dutt. Ebenso im Winter wegen der dicken Klamotten und Schals.

Aber die Haare nur im Dutt zu tragen würde mich persönlich anöden. Ich mag die Abwechslung.

_________________
2b M-Cii - ZU: 6,5 cm
84 cm SSS
Farbe: Salz und Pfeffer - seit 6.3.16 färbefrei // WO seit 6.9.18


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 11.11.2018, 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2018, 21:42
Beiträge: 2290
Wohnort: Thüringen
Ich trage sie auch extrem selten offen. Meistens nur zum Trocknen und im Winter dann unter der Mütze, weil ich völlig beknackt aussehe, wenn man keine Haare sieht, die aus der Mütze gucken.

_________________
♥ Haare nach der Schwangerschaft wieder auf Kurs bringen, hier ist mein Tagebuch.
♥ 2b Mii auf BCL mit SSS 106 cm, ZU ca. 6,5 cm, gerade Schnittkante (Stand Mai 2019)
♥ Der Zhunami Bun zum Nachmachen
♥ Zhunamis Ungekämmt-Tagecounter!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Haare öffentlich offen tragen?
BeitragVerfasst: 13.11.2018, 00:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2016, 10:16
Beiträge: 1724
Wohnort: Ruhrgebiet
Ich hatte sie gestern offen auf der großen Altstadtkirmes in Soest, und das war schon was Besonderes für mich. Davor hatte ich im Sommer zwei oder drei mal für mehrere Stunden offen getragen, also wirklich selten. Zu Hause würden sie mich offen viel zu sehr nerven. Also reserviere ich das für besondere Gelegenheiten und genieße es. Vielleicht ist das auch ein wenig eingebildet. Aber gerade weil ich im Alltag eher unsichtbar bin und mich weder schminke noch schick anziehe und auch keinen Schmuck trage, glaube ich, dass ich nicht gleich zur Tussi mutiere, wenn ich alle halbe Jahr mal mit offenem Haar in der Öffentlichkeit bin, um mich auch mal "schön" zu fühlen und nicht immer nur als graue Maus.
Jedenfalls fand ich es schon sehr lustig und erstaunlich, dass immer wieder Leute geguckt haben und der Blick jedes Mal hinter mir nach unten wanderte.
Ach ja, vielleicht lag es zum Teil auch daran, dass ich ein Kleid anhatte. Damit ist Frau ja heute sowieso schon ein Alien :mrgreen:
Ich fand das klasse, was Wuschlon Extraordinaris geschrieben hat. Es ist für mich auch angenehmer, ein komplettes Marsmännchen zu sein als jemand, der in allem angepasst ist und dann irgendein einzelnes Haar in der "falschen" Farbe hat...

_________________
Yetifaktor 67 bei SSS 122,5 cm (Juni '19)
*Sommerwichteln 2019* * Rafunzels Haartagebuch *
Bild 2a C (ZU 8,5) Seifenwäscher - noch ohne Heiligen Gral


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 739 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 46, 47, 48, 49, 50  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de