Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.09.2019, 04:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Japan & Geishas
BeitragVerfasst: 23.03.2007, 23:25 
Offline
Moderatorin a.D.

Registriert: 19.03.2007, 15:47
Beiträge: 979
Historie der Frisuren in Japan


Weleda


Zuletzt geändert von Víla am 10.02.2017, 11:36, insgesamt 2-mal geändert.
Themen zusammengführt und Titel angepasst


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.07.2007, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2007, 23:10
Beiträge: 84
Ich hab mir einige artikel über den Frisuren-kult der geishas durchgelesen. Das dürfte einen sehr sehr schmerzhafte protzetur gewesen sein. Zumal die armen mädchen heißes Wachs ins haar bekommen haben. *geishas bemitleid*
dafür sahen die frisuren verboten schön aus *schmacht*.....man schlief halt unbequem damit, dafür musste an den friseur nicht tagtäglch aufsuchen. :roll:

_________________
2cMii, (eigentlich 3b aber schon etwas ausgehangen)
Länge:80cm
Farbe:matschbraun bis Honigblond
Ziel: gerades, glattes, seidiges,braunes Haar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.07.2007, 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2007, 14:00
Beiträge: 1222
Wohnort: Dortmund
Wow, der Text ist ja super interessant. Schade nur, dass keine Bilder von den Frisuren gezeigt werden.

_________________
Haartyp: 2aMiii
Klassische Länge 105cm
Yeti-Faktor: 55%


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.07.2007, 17:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:03
Beiträge: 467
dachte ich mir auch gerade. Aber vielleicht hilft uns ja google weiter... *hoff*

http://www.hanamachi.de/
mehr hab ich leider auf die schnelle nicht gefunden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.07.2007, 11:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2007, 23:10
Beiträge: 84
Hey der ling is super...auch wenn ich die frisuren nicht tragen möchte...

_________________
2cMii, (eigentlich 3b aber schon etwas ausgehangen)
Länge:80cm
Farbe:matschbraun bis Honigblond
Ziel: gerades, glattes, seidiges,braunes Haar


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Geishas
BeitragVerfasst: 26.11.2014, 13:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2014, 21:11
Beiträge: 530
Nachdem ich die Suchmaschine anschmiss und nur ein uraltes Thema mit veralteten Links zur allgemeinen Frisuren-Tradition in Japan und einen Beitrag über eine bestimmte Frisur aus dem Film "Die Geisha" sowie einen Thread über traditionell japanischen Haarschmuck, aber keinen über die Haar-Kultur in der Geisha-Geschichte finden konnte, dachte ich mir, dass man dieses überaus interessante Thema vielleicht noch einmal anschneiden könnte. Falls ich nur den passenden Thread übersehen haben sollte, möchte ich mich vorab schon einmal dafür entschuldigen!

Ich habe schon ein paar Bücher zu dem Thema gelesen und mich fasziniert es, wie kunstvoll die Frisuren der Maikos und Geishas aussahen und aussehen und mit welch anmutigem Haarschmuck sie je nach Jahreszeit geschmückt werden, aber auch, mit wieviel Schmerz sie verbunden sind. Es gibt dazu einige interessante Links im Internet, die zeigen, dass besonders auch die Frisuren von enormer Wichtigkeit für das Auftreten einer japanischen Künstlerin waren, wenn auch die gesamte Ausbildung generell von viel Durchhaltevermögen und Disziplin gezeichnet war.

Artikel-Auszug:
"Das Haar wird zuerst mit heißen Zangen (wie ein Glätteisen) geglättet. Anschließend kommt eine Art Pomade/Paste auf das Haar (bintsuke-abura genannt), damit die Frisur länger hält (ca. eine Woche). Deshalb hat das Haar auch solch einen starken Glanz. Japanisches Haar ist zwar dicker als Europäischen, aber trotzdem verwendet der Friseur auch hier ein extra Haarteil (ketabo genannt) – einfach damit noch mehr Volumen entsteht. [...]
Damit die Frisur ungefähr eine Woche übersteht, muss die Minarai lernen auf dem traditionellen taka-makura (高枕) oder hako-makura (箱枕) zu schlafen. Ein taka-makura/hako-makura ist ein rechteckiger, lackierter Holzblock auf dem ein schmales Kissen liegt. Man schläft nur mit dem Nacken darauf. Trotz alledem muss die Frisur mindestens alle 5 Tage erneuert werden, schon allein der Hygiene wegen."

(Quelle: http://gionkobu.blogspot.de/2011/02/blog-post.html)

Andere Links:
http://www.immortalgeisha.com/hairstyles_maiko.php
http://www.hanamachi.de
http://geishaofjapan.com

Videos:
BBC-Doku
https://www.youtube.com/watch?feature=p ... Yco#t=1286
Versteckt:Spoiler anzeigen
Hier ist eine BBC-Doku, ich habe auch mal den Teil rausgesucht, wo man etwas über die Frisuren erfährt.

Ausschnitt aus "Memoirs Of A Geisha"
https://www.youtube.com/watch?feature=p ... cWXI#t=189
Versteckt:Spoiler anzeigen
Dieser Ausschnitt ist aus dem Film "Memoirs Of A Geisha". Als Hollywood-Produktion nimmt der Film es nicht 100%
ernst mit der historischen Korrektheit, aber diese Szene zeigt, wie schmerzhaft und hart die Art und Weise ist, mit der eine
Geisha ihre typischen Frisuren verpasst bekommt. Das Einarbeiten der wachsähnlichen Paste und das extrem strenge Ziehen
an den Strähnen sind sehr zeitintensiv, weshalb die Frisuren nur alle paar Tage geöffnet und erneuert werden. Um die Geisha
zu disziplinieren, wird Reis um das Nackenpolster gestreut, damit sie, falls sie im Schlaf davon abrutscht, Reis in der Frisur
kleben hat und die schmerzvolle Prozedur der Frisur erneut über sich ergehen lassen muss. Auch haben viele Maikos schon
nach wenigen Jahren extremen, rundlichen Haarausfall, da die Haare an einer bestimmten Stelle sehr fest in die Frisuren
eingearbeitet werden und somit arg beansprucht werden.

Ich finde das Thema wirklich spannend und die Welt der Geishas sehr geheimnisvoll.
Was haltet ihr von diesem aussterbenden Beruf und wie findet ihr die Frisuren der Maikos und Geishas?
Habt ihr vielleicht selbst noch Informationen zu diesem Thema oder wart ihr sogar mal in einem traditionellen Teehaus zu Gast und habt dort eine Geisha gesehen?
Kennt ihr vielleicht weitere Bücher, die empfehlenswert sind, wenn man sich für Maikos und Geishas, insbesondere auch für die Art ihrer Frisuren, interessiert?
Oder habt ihr sogar selbst einmal probiert, eine Geisha-angehauchte Frisur zu tragen?

Ich freue mich auf eure Antworten und hoffe, der Thread wird nicht geschlossen. [-o<
PS: Falls irgendwas im Text hier nicht korrekt sein sollte, weist mich bitte darauf hin, ich werde es direkt ändern. Ich habe mein "Halbwissen" leider auch nur aus Büchern und Filmen, da ich selbst leider noch nie in Japan war, und möchte sicherlich keine falschen Informationen verbreiten.

_________________
2aMii | 83cm | NHF Kupfer | ZU 8,5cm Bild

⇨ Hier geht's zu meinem PP!


Zuletzt geändert von fuchsface am 26.11.2014, 13:57, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geishas
BeitragVerfasst: 26.11.2014, 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.11.2013, 17:14
Beiträge: 1583
Ist doch ein viel zu schönes Thema, um es zu schließen :-)

Ich werfe mal ein bisschen was dazu:
LHN Faden für japanischen Haarschmuck

Anleitung zur Herstellung von Kanzashis im LHN

FB-Seite eine Herstellers von zauberhaftem Blütenschmuck

Falls Du es noch nicht kennst, hier ein Buch für die Xmas-Wunschliste:
Kyoko Aihara, Geisha: A Living Tradition

Irgendwo habe ich noch eine Geisha-Figur. So ein typisches Mitbringsel aus Japan aus den 60ern. Wenn ich es finde, kriegst Du ein Foto für den Faden hier :bussi:

Übrigens ist das Schlafen auf den Holz"kissen" gar nicht so schlimm, wie es sich anhört. Sie sind auch in China verbreitet und es gab sie auch in Porzellan und Jade. Einige finden die sogar sehr hilfreich gegen Nackenprobleme. Wichtig ist nur, dass man dann auch sonst auf einer harten Unterlage schläft. Es gibt diese nicht nur aus Massivholz, sondern auch in so einem Korb-Flechtwerk. Das sind dann kleine hübsch bemalte Kisten, in denen man auch Dinge sicher aufbewahren kann. Daher kommt die Bezeichnung "Kopfkissenbuch" für ... naja, Bücher, die man vorm Einschlafen lesen kann, aber nicht gern herumliegen lässt ;-)

_________________
Weitgehend abwesend. PNs werden eher unregelmäßig gelesen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geishas
BeitragVerfasst: 27.11.2014, 23:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.08.2014, 18:20
Beiträge: 233
Wohnort: die Stadt der Türme
Ohja, mehr bitte!!! Ich kann leider nicht wirklich viel beitragen, aber ich bin verrückt nach beinahe allem japanischen ;) Das Buch werde ich mir auf jeden Fall holen :) Und zum Film "Die Geisha": Ich finde die Haare von Hatsumomo traumhaft schön <3 :) Also, ich lese alles wissbegierig, was hier noch gesammelt wird!! Ich hatte mal noch ein paar Links zum Thema, vielleicht finde ich sie nochmal wieder :).

Tolles Thema auf jeden Fall! :)

_________________
Viele Grüße,
Zombie
BildZiele: BSL [x] Taille [ ] Hüfte [ ] Klassik? [ ]
Zombies Friedhofswiese


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geishas
BeitragVerfasst: 28.11.2014, 12:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2014, 21:11
Beiträge: 530
Urbane Waldfee hat geschrieben:
Falls Du es noch nicht kennst, hier ein Buch für die Xmas-Wunschliste:
Kyoko Aihara, Geisha: A Living Tradition

Irgendwo habe ich noch eine Geisha-Figur. So ein typisches Mitbringsel aus Japan aus den 60ern. Wenn ich es finde, kriegst Du ein Foto für den Faden hier :bussi:


Die Figur würde ich nur zu gerne sehen! :shock: Wo hast du denn so ein tolles Stück erstanden, wenn ich fragen darf? Oder wurde es dir geschenkt oder vererbt?
Und das Buch kenne ich noch nicht, es landet gleich mal auf meiner Amazon-Wunschliste. :D Ich lese ähnlich wie Zombie sehr viel über Japan und die japanische Kultur, früher sogar mal noch mehr, da ich einige Zeit lang extrem auf Mangas stand. Mittlerweile weitet sich die Faszination über Japan aber eher auf den geschichtlichen Aspekt aus, ich bewundere Kleidungsstil, Musikstil, den politischen Werdegang und vor allem auch die Architektur. Und die Welt der Geishas natürlich.

Das mit dem Holzkissen wusste ich nicht, ich habe mir das immer extrem unbequem und gewöhnungsbedürftig vorgestellt. Generell das Schlafen auf Tatami-Matten, wobei das sicherlich auch nicht schlecht für den Rücken ist (?).

Gelesen habe ich schon Die Geisha, Die wahre Geschichte der Geisha, Geisha von Liza Dalby sowie ein paar Bücher generell über Japan. Pflaumenblüten im Schnee möchte ich mir auch noch zulegen. Generell gefällt mir auch sehr die melancholische und manchmal einfache, aber sehr bildreiche, lyrische Art zu schreiben, die in Romanen über Japan oft zum Tragen kommt. Aber genug davon, es soll hier ja hauptsächlich um Schönheitskultur und die Frisuren/Haarpflege der Geishas gehen.

Ich finde es zum Beispiel sehr interessant, dass die Frisuren der Maikos und Geishas wirklich soweit durchdacht sind, dass sie dem Betrachter etwas bestimmtes vermitteln sollen, beispielsweise auch durch eingearbeitete Kissen oder Bänder oder den Haarschmuck, der dann etwa Unschuld, Jungfräulichkeit, Eleganz usw. verbildlichen soll. Das gesamte Auftreten einer Geisha ist irgendwie einfach ein vergängliches Gesamtkunstwerk...

_________________
2aMii | 83cm | NHF Kupfer | ZU 8,5cm Bild

⇨ Hier geht's zu meinem PP!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geishas
BeitragVerfasst: 28.11.2014, 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2014, 03:08
Beiträge: 941
Oh, das ist ja ein unglaublich spannendes Thema!
Danke für's Eröffnen und für den Input.

Ich finde die Japanische Kultur ungemein spannend und erweitere dank euch gerade meine Wunschliste für Weihnachten mit den tollen Buchvorschlägen.
Auch durch die Threads werde ich mich jetzt mal durchwühlen!

_________________
Haarausfall: -3,3 ZU/ 7,3 ZU 2c/3a Fii Dez14 - 61,5cm I Juni14 - 70cm PP: Einfach mehr

cum hoc ergo propter hoc


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geishas
BeitragVerfasst: 29.11.2014, 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2013, 15:02
Beiträge: 1809
Ah sehr schöner Thread. Ich habe letzthin "Die wahre Geschichte der Geisha" von Mineko Iwasaki gelesen.
Es ist die Autobiografie der Frau, die Arthur Golden (Autor von "Memoiren einer Geisha") interviewt und darauf seinen Roman aufgebaut hat.
Sehr interessant und spannend, vor allem weil es zeigt, was im Film/Buch von Golden "anders" dargestellt wurde.
Den Film selbst habe ich geliebt, einfach wegen der kräftigen Bilder...und natürlich den Haaren :D

Edit: ich sollte noch hinzufügen, dass Iwasaki ihr Buch aus dem Grund geschrieben hat, um Golden's Darstellungen richtig zu stellen, was man vor allem zu Beginn des Buches stark merkt. Wer mit dem leicht anklagenden Ton kein Problem hat, findet aber einen spannenden Einblick in ihr Leben. :)

_________________
100 cm Longbob I 1b I F ZU: 7cm I Altes PP: Färben, Selbstgemachtes & mehr

Aktuelles Projekt: Irina's Hexenküche: Henna, Kräuter und Aufbrauchen

Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geishas
BeitragVerfasst: 29.11.2014, 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.11.2014, 21:11
Beiträge: 530
Irina hat geschrieben:
Ah sehr schöner Thread. Ich habe letzthin "Die wahre Geschichte der Geisha" von Mineko Iwasaki gelesen.
Es ist die Autobiografie der Frau, die Arthur Golden (Autor von "Memoiren einer Geisha") interviewt und darauf seinen Roman aufgebaut hat.
Sehr interessant und spannend, vor allem weil es zeigt, was im Film/Buch von Golden "anders" dargestellt wurde.
Den Film selbst habe ich geliebt, einfach wegen der kräftigen Bilder...und natürlich den Haaren :D

Edit: ich sollte noch hinzufügen, dass Iwasaki ihr Buch aus dem Grund geschrieben hat, um Golden's Darstellungen richtig zu stellen, was man vor allem zu Beginn des Buches stark merkt. Wer mit dem leicht anklagenden Ton kein Problem hat, findet aber einen spannenden Einblick in ihr Leben. :)


Ich habe ebenfalls erst den Film geschaut und für phantastisch empfunden, wollte dann das Buch dazu lesen, welches mein Lieblingsbuch wurde und kam daraufhin ebenfalls auf die "Richtigstellung" von Mineko Iwasaki. Ihr Buch finde ich zwar in dem Sinne wertvoller, um etwas über die Geschichte der Geishas zu erfahren, aber auch weniger spannend und natürlich nicht so schön geschrieben. Viele sagen auch, die Dame klinge selbstverliebt. Dem kann ich nicht zustimmen, aber selbst wenn, hätte sie auch allen Grund dazu! :twisted: So eine tolle Frau, so eine tolle Lebensgeschichte. Die Schreibweise von Arthur Golden hat es mir dennoch einfach angetan und da ich mich vorab schon ein bisschen mit dem Thema beschäftigt habe, wusste ich auch vorher schon, dass Golden einige Dinge falsch dargestellt hat und konnte das Buch daher einfach als Unterhaltungsroman lesen, ohne mich zu sehr davon beeinflussen zu lassen in meiner Meinung über Geishas. :)

_________________
2aMii | 83cm | NHF Kupfer | ZU 8,5cm Bild

⇨ Hier geht's zu meinem PP!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geishas
BeitragVerfasst: 29.11.2014, 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.11.2014, 08:02
Beiträge: 3956
Oh wie schön - dieses Thema ist unheimlich interessant.
Ich habe auch "Die Gaisha" und "Die wahre Geschichte einer Gaisha" gelesen und der Film ist überhaubt einer meiner Lieblingsfilme.

Eine Gaisha ist ja eigendlich von Kopf bis Fuß ein Kunstwerk, nicht nur was die Frisur und den Haarschmuck angeht.
Und sollte ich das Glück haben einmal in meinem Leben eine sehen zu dürfen, werde ich sie wahrscheinlich bis auf,s unhöflichste anglotzen.

_________________
2bMii


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geishas
BeitragVerfasst: 29.11.2014, 17:25 
Schönes Thema fuchsface! Ich kann deine Begeisterung für Geishas und die japanische Kultur im Allgemeinen sehr gut verstehen. :gut:

Ich ergänze mal noch:
Bericht über einen Geisha Hair Stylist

JAPAN'S GEISHA DISTRICT - GION Kyoto


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geishas
BeitragVerfasst: 29.11.2014, 18:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.08.2013, 15:02
Beiträge: 1809
Das, was du geschrieben hast, kann ich nur unterschreiben fuchsface :D

Danke für die Links Hibiki *gleich mal anschauen husche*

_________________
100 cm Longbob I 1b I F ZU: 7cm I Altes PP: Färben, Selbstgemachtes & mehr

Aktuelles Projekt: Irina's Hexenküche: Henna, Kräuter und Aufbrauchen

Instagram


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de