Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 04.04.2020, 06:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24.04.2008, 10:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.09.2007, 16:35
Beiträge: 366
Wohnort: Zürich (Schweiz)
CocosKitty hat geschrieben:

Bei meiner Tante hingegen (20min Autofahrt entfernt) stinkt das Wasser richtig eklig nach Chlor/Chemikalien - an manchen Tagen bemerkt man das sogar noch im Kaffee.


Ich glaube in dem Fall würde ich die Kaffeemaschine mit stillem Mineralwasser füllen... ist ja eklig... auch Tee würde ich dann nicht mehr mit dem Trinkwasser machen.

Habe gerade festgestellt, dass wir Schweizer mal wieder in französischen Härtegraden messen und Ihr alle in (logisch...) deutschen Härtegraden.

1 deutscher Härtegrad entspricht 0.56 franz. Härtegrad.

Wer hat denn das wieder erfunden...

_________________
1bMii – Taille – nach SSS 86 cm (bei 1.70 Grösse)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2008, 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2008, 19:11
Beiträge: 65
Das Thema nervt mich grade total. Bei mir daheim ist das Wasser wirklich weich. Am Studienort dagegen recht hart. Und da sind meine Haare irgendwie richtig struppig, glänzen garnicht wirklich.

Nehme ich mehr Spülung oder so hängen sie aber einfach angeklatscht runter.

Könnte das evtl. am Kalk liegen, der sich anlagert? Hilft da vieleicht eine saure Rinse? Ich hab die daheim mal ausprobiert, da hat sie nicht wirklich funktioniert, die Haare waren aalglatt, strohig und "fliegend". Meint ihr das könnte bei dem Wasser anders sein?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2008, 20:23 
Offline
Admin a.D.
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2007, 12:09
Beiträge: 18588
Ich glaube schon, dass die Rinse bei hartem Wasser mehr Sinn macht als bei weichem. Aber du wirst wohl nicht drum herum kommen, es einfach mal auszuprobieren.

_________________
3a Mii, 90,5 cm am 02.07.17 (nach Schnitt auf 53 cm am 18.02.15)
I can see through you, see your true colors. 'Cause inside you're ugly,
you're ugly like me. And I can see through you, see to the real you


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2008, 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.02.2008, 19:11
Beiträge: 65
Dann test ich das am Montag gleich mal....Ägerlich ists trotzdem, weil manche Shampoos die daheim echt super waren auf einmal nicht mehr so gut wirken.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2008, 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:28
Beiträge: 2591
Wohnort: Karlsruhe
Ohja, das Problem kenne ich nur allzu gut... Ich trauere auch dem tollen Wasser daheim nach und nutze jede Gelegenheit, wenn ich es mal heim schaffe, mal wieder mit "gutem" Wasser zu waschen... :roll:

Ich nutze inzwischen immer eine saure Rinse und bilde mir ein, dass es zumindest minimal hilft.
Ich hab allerdings auch das Gefühl, dass ich in die Längen auf jeden Fall etwas Shampoo geben muss, dass diese wirklich sauber werden - da scheint das runterlaufende Shampoo bzw. dessen Reste von der Kopfhaut nicht auszureichen... :nixweiss:
Kalk ist wirklich ätzend... :?

_________________
[ 1c-2aMii | Klassische Länge ]
[ ・。★ Das Langhaarwiki! ★・。]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.06.2008, 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.03.2007, 13:08
Beiträge: 851
Wohnort: Potsdam
Ich verfluche immernoch das sehr harte Wasser hier in Berlin :roll:
Ich merke den Unterschied zum superweichen Göttinger Wasser (in elf Jahren habe ich nur gaaanz wenig Gries im Wasserkocher gehabt!) aber vor allem an meiner Haut, weniger an den Haaren.

Trotzdem nehme ich mir immer wieder vor, die Rinse wieder einzuführen, denke aber viel zu selten vorm Waschen dran :wink: Wer weiss...vielleicht könnten die Haare noch mehr glänzen, und der Kopfhaut würd's bestimmt auch nicht schaden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.06.2008, 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.04.2008, 22:20
Beiträge: 1130
Wohnort: im schönen Taunus
Bei uns ist das Wasser ziemlich weich.
Wo andere ihre Kaffeemaschinen und Co. entkalken müssen, ist bei uns nichts dergleichen nötig.

_________________
LG Marlene

13.12.2010: 90 cm erreicht. Neues Ziel: dichtere Spitzen durch Microtrim - 1c/2a C ii/iii

Bild

Im Bürstenclub seit 09.06.2012 :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.06.2008, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2008, 01:03
Beiträge: 777
Wohnort: bei Stuttgart
Wir haben ziemlich gutes Wasser. Letztens haben wir sogar ne Benachrichtigung bekommen, daß sie es sogar noch weicher gemacht haben, als es eh schon ist.
Aber persönlich hab ich jetzt noch keine Unterschiede festgestellt. Glaub meinem Haare machen Wasserunterschiede irgendwie nix aus. :-k Als ich z.B. in Amerika gewohnt hab, hab ich jetzt auch nix gemerkt (USA haben ja keinen so schönen Bodensee wie wir, sondern die chloren ihr Wasser auch massiv)

_________________
Haarfarbe: mischrot


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.06.2008, 20:23 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 19:55
Beiträge: 2363
Wohnort: Bielefeld
Wir haben hier relativ hartes Wasser und meinen Haaren geht es trotzdem ganz gut.

Gesamthärte zwischen 14 und 17 °dH, das war Härtebereich 3 als es noch 4 Stufen gab.
Jetzt ist es "hart" (von den 3 Stufen "weich" "mittel" und "hart")

Gut, ich kenne es jetzt nicht anders, aber vielleicht genügt es ja, wenn man bei veränderter Wasserhärte einfach die Shampoo Menge anpasst?
Bei Wasch- und Spülmittel richtet sich die Menge nach der Härte, vielleicht kann man das auch auf die Haare übertragen:
Je härter das Wasser, desto mehr Shampoo braucht man.

_________________
Haare: wadenlang, braun, ganz leichte Wellen 1bMii.
Ziel:dichtere Spitzen und zurück zu alter Länge.

Science Fiction/Double Feature


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2008, 12:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2008, 10:40
Beiträge: 1056
Wohnort: Niedersachsen am Heide-Südrand
Wir haben 5-6 dH, also recht weiches Wasser. Riecht nicht und schmeckt auch bestens (ich trinke zuhause fast nur Leitungswasser statt anderswo gekauftem).

Im Urlaub war bisher (seitdem ich Wachsen lasse) das Wasser entweder ähnlich weich, oder ich habe keinen Unterschied hinsichtlich meiner Haare gemerkt... auch WO mit Gardaseewasser ist ihnen gut bekommen.

_________________
Bild Bild2aMii - 74 cm - chem. braun


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.07.2008, 21:24 
Offline
Admin
Benutzeravatar

Registriert: 17.03.2007, 19:55
Beiträge: 2363
Wohnort: Bielefeld
Wobei... zum trinken ist härteres Wasser doch besser, oder?
Mineralwasser sozusagen, mit viel Magnesium, Calcium, ... natürlich ist es nicht das selbe wie Mineralwasser. Im Wikipedia Artikel: Mineralwasser steht was dazu.

_________________
Haare: wadenlang, braun, ganz leichte Wellen 1bMii.
Ziel:dichtere Spitzen und zurück zu alter Länge.

Science Fiction/Double Feature


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.07.2008, 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.03.2007, 13:08
Beiträge: 851
Wohnort: Potsdam
Goja hat geschrieben:
Wobei... zum trinken ist härteres Wasser doch besser, oder?


Sowas las ich auch mal - in hartem Wasser sollen mehr Mineralien enthalten sein. Daher trinke ich mit etwas mehr Freude das harte Berliner Wasser und hab aufgehoert, mir welches zu kaufen :wink: Man gewoehnt sich wirklich dran - hartes Wasser schmeckt sogar nach mehr!

Was die Haut angeht, haben sich inzwischen die Hormone als Uebeltaeter enttarnt, den Haaren scheint's dank herkoemmlicher Spuelung egal zu sein :wink: Die sind weder trockener noch weniger glaenzend.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.07.2008, 08:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.06.2008, 08:15
Beiträge: 449
Also wenn ich mal wo war, wo das Wasser härtere war, dann hat das total nach Kalk geschmeckt und das mag ich gar nicht +schüttel+ ^^

Obs gesünder ist oder nicht, ist mir dann ach egal ^^ Ich trinke weiches Wasser oder stilles ausser Flasche ^^

_________________
NHF
1a F/M (?) ii (7 cm)
~108cm (SSS) (16.08.2009)
~ 76,5 cm (SSS) (01.02.2015)
Ziel: zurück zur alten Haarlänge mit möglichst wenig Spliss und Haarbruch, weniger Frizz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.07.2011, 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.04.2011, 18:40
Beiträge: 2941
Wohnort: Mein Kopf
*fred mal wieder ausbuddel*
Bild

Hallo. Das Internet sagt, dass meine Heimatstadt eine Wasserhärte von 2 hat. Ist das viel?

_________________
Die Erde ist eine Kartoffel. Ich mag Kartoffeln.
Wir sind alle Kartoffeln. Schrumpelkartoffeln die auf einem
Schrumpelkartoffelraumschiff mit Affenzahn durchs Weltall rasen.
Hoffentlich kriegt keiner da draußen Appetit auf Pommes...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.07.2011, 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:28
Beiträge: 2591
Wohnort: Karlsruhe
:roll: Nein?

_________________
[ 1c-2aMii | Klassische Länge ]
[ ・。★ Das Langhaarwiki! ★・。]


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 100 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de