Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 15.12.2019, 04:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: In Ka - Von Roggenmehl zu Water Only
BeitragVerfasst: 04.05.2017, 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2014, 03:59
Beiträge: 257
Wohnort: Bielefeld
Sooooo....

Ein neues Projekt.... :D

Nachdem ich meine Wunschlänge erreicht habe und noch lange Zeit auf meinen ursprünglichen ZU warten werden muss, gehe ich nun ein Pflegeprojekt an.

Seit dem 4.4.17, also seit einem Monat, wasche ich meine Haare mit Roggenmehl. Erst musste ich alle 4 Tage waschen, heute habe ich es bis zum 6. Tag geschafft. Zusammengesteckt wäre es immer noch ansehnlich gewesen, aber die Kopfhaut hat irre gejuckt, da mussste ich einfach waschen.
Entweder gebe ich gleich etwas kristalline Zitronensäure mit in die RM-Suppe oder ich tunke/spüle danach mit einer Apfelessig-Rinse. Zum Schluss kommt ein eiskalter Guss, meine Kopfhaut liebt ihn :)
Ohne Säure sind meine Haare belegt mit Kalkseife o.ä., das geht also schonmal nicht.

Dummerweise habe ich heute gleich mehrere Faktoren geändert, bin gespannt, ob sich was negativ bemerkbar macht.
Statt Vollkornmehl habe ich nun Typ 1150, ich habe die Suppe weiter verdünnt und ausserdem stehend unter der Dusche gewaschen statt kopfüber über der Wanne.
Bisher, fast trocken, scheint aber alles normal zu sein.

Das Ziel: bis zum nächsten Urlaub (Feb. 2018) bei WO angelangt zu sein, oder vielleicht nur noch einmal monatlich mit RM waschen zu müssen, da ich keine Lust habe, Mehl in den Koffer zu packen :wink:
Der Plan: RM-Suppe immer weiter verdünnen und Waschzyklus verlängern, WO-Wäschen einbauen.

Schaffe ich das? -- Bin gespannt :D

_________________
SSS = 65 cm, ZU = 7 cm - 1bMii

Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos.
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.05.2017, 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2016, 11:14
Beiträge: 1216
Wohnort: Essen
Huhu, ich setze mich mal dazu. Ich versuche auch gerade an WO herum und bin gespannt auf deine Berichte.

An Roggenmehl hat bei mir persönlich am besten das 997er gereinigt. Mit Vollkornmehl kam ich nicht so gut klar.
Aber jeder Schopf ist anders :)

_________________
2a Fii ZU 5,5cm
7. Dezember 2019: 73cm
Ziele: Taille (75cm), Hüfte (84cm)
Mein Projekt: Trotz Haarbruch zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.05.2017, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2014, 03:59
Beiträge: 257
Wohnort: Bielefeld
Kekse, Kaffee und Tee stehen allzeit bereit :D

_________________
SSS = 65 cm, ZU = 7 cm - 1bMii

Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos.
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.05.2017, 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2014, 03:59
Beiträge: 257
Wohnort: Bielefeld
Gerade mal Avatar geändert und noch ein Bild mit hellem Untergrund gemacht, damit man die strähnige Kante besser sieht... da muss ich nochmal dran und ein paar cm kappen, aber das wird schon...

Nach RM-Wäsche, fast trocken, da kommt später noch etwas mehr Glanz:

Bild

_________________
SSS = 65 cm, ZU = 7 cm - 1bMii

Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos.
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.05.2017, 23:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 997
Wohnort: RBK
Hallo Haarschwester! :winkewinke:

Ich erblicke langes und schwarzes Haar! Da werde ich auf jeden Fall mitlesen.
Wie gut, dass du eben ein Bild reingestellt hast. Du hast so schönes langes und glattes Haar, da könnten sich meine ein Beispiel daran nehmen. :D

Die RM-Wäsche funktioniert ja echt gut bei dir und interessant, dass du WO machen willst!
Bei mir funktionierte beides nicht so gut, was ich aber meiner KH und dem Leitungswasser zuschreibe, trotz Rinse. Aber das ist erstmal unwichtig.

Bin gespannt, wie du mit deiner Pflege so zurecht kommen wirst, viel Erfolg auf jeden Fall schon mal. :D

Dann schaue ich jetzt mal in dein altes Tagebuch rein. :mrgreen:

_________________
Bild 2b M-C ii | APL | NHF
PP: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.05.2017, 00:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.12.2015, 01:49
Beiträge: 60
Wohnort: bei Freiburg
Huhu In Ka,
dann setz ich mich mal dazu wenn ich darf :-)
Schöne Haare hast Du !
Da ich vor kurzem erst mit Roggenmehlwäsche angefangen habe und noch
experimentiere lese ich mal bei Dir mit und schaue was Du zu berichten hast.

Das 1150 benutze ich auch, bin aber ein Amlaöl Junkie und lasse das vorher einige Stunden einwirken.
Auf RM kam ich nur weil ich Urlaub hatte und dachte dass man mal probieren könnte.
Das Ergebnis hat mich umgehauen, danach waren die Haare perfekt (bis auf die doofen Blondierreste in den unteren 10 cm, diese waren staubtrocken)
und der Ansatz ist noch am vierten Tag am Ansatz unfettig und fluffig.
Die Haare sich ganz glatt, ganz anders als bei Seifenwäsche. Nach Seife hatte ich Wellen und habe mich
gefragt wo die herkommen.

Wie ist es bei Dir ?

Die Rinse benötigen die Haare auch, ohne geht nicht.

Für den Urlaub habe ich überlegt einfach Mehl in der Tupperdose mitzunehmen sowie einen
kleinen Shaker.

_________________
NHF d-blond, getönt / ZU 10,5 / 74 SSS


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.05.2017, 03:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2014, 03:59
Beiträge: 257
Wohnort: Bielefeld
Hmmm, meine Haare sehen immer so schwarz aus, dabei sind sie strassenköter-dunkelblond....

Ob ich das 1150 jetzt beibehalte, weiss ich noch nicht, da muss ich noch mit der Mischung rumprobieren. Ich hatte erst Vollkornmehl, Reste von Sauerteig-Ansätzen, aber das ist jetzt verbraucht. Eigentlich kam ich prima damit klar.

Ja, ich fand die Idee mit dem Roggenmehl auch höchst seltsam, hab sie im smarticular.net gelesen, gleich ausprobiert und fand es klasse :D
Wobei ich immer noch ein bisschen skeptisch bin, ob es mir nicht auf Dauer den Abfluss verschlammt.

Gestern, Tag 3 nach der letzten Wäsche, also nicht mehr taufrisch, aber auch noch nicht verfettet, habe ich mal eine WO-Wäsche probiert.
Das hab ich zwar schon öfter mal im Urlaub gemacht, aber das sind andere Situationen und anderes Wasser.... da fettet erst garnix ;)
Jedenfalls hab ich lange gewaschen und gemacht und gespült und mit dem TT nachgeholfen und dann mit einer eiskalten Rinse abgeschlossen.
Es dauerte ewig, genau gesagt, bis zum nächsten Mittag, bis sich die Haare wieder trocken anfühlten und das Sebum weitgehend eingezogen war. Das Haar ist weich, voluminöser, fällt schön, aber wenn ich mit den Fingern durchgehe, werden diese irgendwie... seifig, mehlig, schmierig... irgendwas dazwischen.
Das finde ich unschön :(
Ich werde morgen nochmal WO probieren mit einer sauren Rinse, bevor ich wieder mit RM wasche. Mal schauen, ob das einen Unterschied macht.
Zum Sommer hin will ich mal täglich WO waschen, bietet sich ja an, mal den Schweiss auszuspülen oder so, trocknet schnell, und die RM-Wäschen dadurch immer weiter hinauszögern, bis ich dann auch den WO-Wäsche-Zyklus verlängern kann.... so denke ich es mir jetzt jedenfalls. Ob es funktioniert, werde ich sehen ;)

Über die Spitzenpflege muss ich noch nachdenken, momentan nehme ich gelegentlich ein Tröpfchen Öl, mal Avocadoöl, mal Sesamöl, mal Kokosfett... da bin ich flexibel. Da warte ich mal ab, wie es mit der Trockenheit dann aussieht. Das mache ich aber immer nach der Wäsche, nicht vorher.
Ich habe von einer ziemlich konzentrierten Apfelessig-Tunke gelesen, die als Pflege für die Spitzen dient, das möchte ich auch noch ausprobieren.

_________________
SSS = 65 cm, ZU = 7 cm - 1bMii

Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos.
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.05.2017, 07:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.03.2016, 23:43
Beiträge: 666
Hallo In Ka,
Das unangenehme Anfassgefühl sollte eigentlich nach einiger Zeit WO-Wäsche verschwinden. Da brauchst du aber leider etwas Geduld.

_________________
1bFii * SSS 95 cm * mitternachtsblauer Adventkalender * schnittfrei durch 2018


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.05.2017, 02:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2014, 03:59
Beiträge: 257
Wohnort: Bielefeld
*Etwas* Geduld hab ich :D

Es ist jetzt, nach einer WO mit einer sauren Rinse, schon ein bisschen besser. Die Finger werden nicht mehr sooo seifig.
Ich habe aber heute geschwitzt und könnte schon wieder... :roll:
Die saure Rinse war gut, kein Kopfhautjucken, was ich neulich hatte mit Schweiss auf dem Kopf.

Der Mensch ist ja ein Gewohnheitstier... verschwindet es wirklich oder gewöhnt man sich nur dran? :D

Ich werde jetzt erstmal so alle 2 Tage waschen, denke ich, oder ist das zuviel? Trocknet das Haar dadurch aus? Ich glaube, anders schaffe ich es nicht. Apfelessig sollte aber eigentlich für genug Feuchtigkeit sorgen.

_________________
SSS = 65 cm, ZU = 7 cm - 1bMii

Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos.
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.05.2017, 08:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.03.2016, 23:43
Beiträge: 666
Ich glaube es geht wirklich weg, zumindest findet weder mein Freund noch meine Mutter, dass sich meine Haare komisch anfühlen. Ich glaube nicht, dass irgendetwas gegen alle zwei Tage spricht. Mir wäre das nur zu mühsam (hab noch nie öfter als alle 3-4 Tage gewaschen, auch mit Shampoo nicht).

_________________
1bFii * SSS 95 cm * mitternachtsblauer Adventkalender * schnittfrei durch 2018


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2017, 16:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2014, 03:59
Beiträge: 257
Wohnort: Bielefeld
Dann hab ich ja noch Hoffnung :D

Spass beiseite, ich habe mir gestern dann auch mal eine Wildsau gekauft und gleich mal mit nasser Wildsau gebürstet.
Jetzt sind die Haare... griffig und drahtig, fast wie Pferdemähne.
Höchst seltsam.....
Das Seifige an den Fingern ist momentan fast weg.
Ich habe die Haare jetzt locker zusammengesteckt und werde heute Nacht, wenn ich wiederkomme, nochmal WO waschen mit saurer Rinse. Vielleicht nehme ich dabei die Wildsau zu Hilfe.
Der Schopf fühlt sich jetzt wahrlich nicht frisch gewaschen an, aber es klätscht nichts an der Kopfhaut, alles ist ziemlich luftig und locker. Es gibt auch keine Kopfhautblitzer, mit denen ich sonst zu kämpfen habe.

*Schön* wäre jetzt was anderes, aber da ich sowieso eher der Messie-Typ bin, fällt das Chaos auf dem Kopf gar nicht auf :D

_________________
SSS = 65 cm, ZU = 7 cm - 1bMii

Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos.
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2017, 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2014, 03:59
Beiträge: 257
Wohnort: Bielefeld
Hmmm, so langsam wird es.... Die Seife an den Fingern verschwindet.
Allerdings werden die Haare immer drahtiger, ich hoffe, es artet nicht in Stroh aus :shock:

Ich muss abends/nachts waschen, weil es unheimlich lange dauert, bis das Gefühl von *Trocken* da ist.
Gestern habe ich die Apfelessig-Rinse mal ein wenig in die Kopfhaut einmassiert, bevor ich sie ausgespült habe. Gefühl: alles gut.
Mir fehlt ein bisschen Glanz :(
Dafür haben die Haare jetzt einen schönen mattschimmernden Ton.

Morgen bekomme ich einen Wasserfilter für die Dusche, der war schon länger geplant, allerdings für meine Haut. Mal sehen, was das Teil bringt.
Ich habe zwar hier nicht so superhartes Wasser (GH 7), aber in Ägypten bei superweichem Wasser fühlen sich Haut und Haare besser an.
Dieser Filter filtert den Kalk allerdings nicht raus, sondern bearbeitet ihn nur chemisch, er bleibt erhalten, setzt sich aber nicht mehr so ab.
So ist jedenfalls der Plan.....

Ächz, so spät schon, ich muss gleich arbeiten, keine Zeit mehr für Bilder, habe nur gerade den Avatar gewechselt, das ist ein Bild von gerade eben....

Bis denn dann :D

_________________
SSS = 65 cm, ZU = 7 cm - 1bMii

Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos.
Albert Einstein


Zuletzt geändert von In Ka am 13.05.2017, 05:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.05.2017, 20:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.01.2016, 11:14
Beiträge: 1216
Wohnort: Essen
Also ich wasche auch alle zwei Tage und das schon seit einem Jahr. Davor habe ich jahrelang täglich gewaschen und meine Haare sind auch noch dran ;) Du solltest aber deine Längen und Spitzen vor allem beobachten, ob sie nach der Wäsche noch eine kleine Portion mehr Pflege benötigen. Mir helfen hier zwei Tropfen Öl gemischt mit einer Fingernagelspitze BWS. Aber das muss jeder selbst herausfinden.

Ist die Filteranlage dann so eine Osmoseanlage? Ich kenn mich da noch nicht aus, überlege mir aber schon länger, wegen des harten Wassers eine Filteranlage zu besorgen. WO damit ist echt mühsam :roll:

_________________
2a Fii ZU 5,5cm
7. Dezember 2019: 73cm
Ziele: Taille (75cm), Hüfte (84cm)
Mein Projekt: Trotz Haarbruch zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.05.2017, 04:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2014, 03:59
Beiträge: 257
Wohnort: Bielefeld
Ich lach mich schlapp :D
Stunden später, ich fasse so über meinen Kopf, um den Krebs vom Half-Up evt. neu zu richten, und... was ist das?!??? -- Die Drähte sind raus, total weich, der Schopf :shock:
Wie das nun passiert ist, keine Ahnung...... was da eingezogen oder rausgeflogen ist, bleibt mir ein Rätsel :?:

Gut :D

Nein, das ist keine Osmoseanlage, das ist ein Filter, den schraubt man zwischen Armatur und Duschschlauch. Der filtert alles mögliche raus, Schwermetalle, Bakterien etc.pp, was grösser ist als 15 nm. Kalk ist kleiner, der wird nur chemisch verändert. Die Kartusche muss man wohl alle 5000 Liter mal wechseln.
Tu Dir bloss keine Osmoseanlage an, sauteuer, kenne ich aus der Aquaristik. Für einen Liter Osmosewasser ballerst Du locker 3 Liter dadurch. Mit Vorlauf biste dafür bestimmt schon bei 10 Litern... und es dauert lange. Dann hol Dir lieber so einen Brita-Filter.
Ich kann ja demnächst mal über mein Filterding berichten.

Zuletzt war ich bei einem Waschrhythmus von 6-7 Tagen, NK und No-Poo in Form von Waschnussschalen. Ganz davor hab ich auch alle 2 Tage waschen müssen, im Sommer gern mal jeden Tag.
Mit Roggenmehl klappte es alle 4 Tage.
Und jetzt muss ich mal abwarten und gucken... :)

Öl kommt mir nur sehr selten in die Haare, da ist ein Tropfen schon zuviel. Wenn ich im Meer tauche, nehme ich vorher immer Haarbutter für den ganzen Schopf, das klappt ganz gut, muss ich aber wohl mit Shampoo rauswaschen. Mal schauen, was ich mir da im nächsten Urlaub einfallen lasse.....

Jetzt werde ich bei einem Tässchen Kaff noch durch's TV zappen und mich dann zu Bett begeben, wünsche einen wundervollen Tag! :)

_________________
SSS = 65 cm, ZU = 7 cm - 1bMii

Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos.
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.05.2017, 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.07.2014, 03:59
Beiträge: 257
Wohnort: Bielefeld
Moin :)

Letztens bin ich gut in Tag 3 gekommen, hatte an Tag 2 aber fürchterlich geschwitzt, die Kopfaut juckte wie wild, so habe ich gewaschen. Optisch wäre es noch gut durchgegangen.
Heute bin ich wieder in Tag 3 und werde ihn auch durchziehen und erst morgen waschen, frühestens.
Es fühlt sich alles noch prima an und ist auch ansehnlich, zumindest im Zopf. Auch der Pony fällt noch locker-flockig.
Kaum Juckreiz, obwohl ich gestern wieder ziemlich geschwitzt habe.

Mich stört es massiv, dass es jedesmal so lange braucht, bis das Sebum eingezogen ist und die Haare sich wirklich trocken anfühlen. Ich hoffe, das ändert sich noch..... Bei einem längeren Waschrhythmus ist das ja dann auch nicht so das Problem.

Der Duschenfilter tut seinen Dienst. Keine Kalkflecken mehr an der Armatur und die Haut spannt nach dem Duschen deutlich weniger bzw. gar nicht mehr. Zu den Haaren kann ich nichts sagen, das ist derzeit sowieso noch jedesmal etwas anders nach jeder Wäsche. Letztes Mal war es nicht mehr so drahtig zu Beginn, aber wer weiss, ob das am Wasser lag.
Vielleicht probiere ich demnächst mal eine Wäsche ohne saure Rinse.

edit: ne, bin erst in Tag 2.... #-o

_________________
SSS = 65 cm, ZU = 7 cm - 1bMii

Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos.
Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de