Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 23.10.2019, 12:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 587 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.01.2017, 20:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2013, 18:17
Beiträge: 723
*Abermals Staub wegpust*
Nach 3 Monaten melde ich mich mal aus der Versenkung zurück :D Und ich habe mit Schrecken festgestellt, dass ich in der Zwischenzeit Besuch hier in meinem PP hatte :shock: Und ich habe das nicht mal bemerkt! :roll: Man man man, sorry dafür! Ich war einfach zu selten hier! Aber heute Morgen habe ich ganz spontan ein paar Haarbilder gemacht, das erste Mal seit gefühlten Ewigkeiten! Und plötzlich habe ich wieder total Lust darauf bekommen, mich mal wieder zu melden :)

@missblueeyes: Jaja, die fesselnde Wirkung des Silizeugs kenne ich nur zu gut :lol: Schön, dass du mit dem Pantene-Set zufrieden bist :D Ich hoffe, mit den ebelin-Haargummis auch!?!

@MammaMia97: Danke dir :) Aber wenn du den Haarschnitt schon oha, im Sinne von Erschrecken, findest, dann lies lieber nicht weiter, es ist nämlich wieder passiert... :mrgreen:

@Silva Snow: Vielen vielen vielen Dank für deinen Kommentar :bussi: Ich habe ihn eben erst gelesen, obwohl er schon so lange hier steht und ich bin jetzt echt baff, dass du mein PP komplett durchgelesen hast! Das freut mich nicht nur, es berührt mich wirklich und bedeutet mir viel :) Die Entwicklung, die ich durchgemacht habe, war wirklich immens und ich bin wirklich froh, sie hier festgehalten zu haben!

@Ellipirelli123: Ein bisschen Gliss Kur schadet sicher nicht :D Und wie du siehst, die Haarlänge ist nicht alles - die Qualität schon eher! Ich hoffe, dass die KK-Spülung bei dir ein gutes Ergebnis hatte und du auf jeden Fall nicht den Spaß an den Haaren verlierst, auch wenn es längentechnisch gerade nicht so vorangeht! Kopf hoch :wink:



Sodele, jetzt werde ich mal ein bisschen erzählen, was bei mir so los war...es ist mal wieder soooo viel passiert und ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Ich will hier jetzt auch keine Romane erzählen, deshalb versuche ich, mich auf das Wesentliche zu beschränken :wink:
Ganz kurz zum Persönlichen: Meine Ausbildung läuft soweit super, auch wenn längst nicht alles perfekt ist. Aber ich fühle mich in meiner neuen Stadt und in meiner ersten eigenen Wohnung pudelwohl und das ist ja die Hauptsache :D Von da aus gesehen: alles in Butter!
Bis...naja, ich eines schönen Tages Ende November plötzlich nach der Arbeit die Idee hatte, in die Stadt zu fahren und mir die Haare nochmal schneiden zu lassen. Ich war eigentlich soweit zufrieden mit ihnen, aber irgendwie waren sie schon wieder so lang und naja, ein Spitzenschnitt kann ja nicht schaden...Leute, ich sag's auch: Dieser Tag war wahrhaft eine Katastrophe. Und bevor ich mich jetzt wieder ganz schrecklich aufregen muss, lieber die Kurzfassung:
Ich rein zum Frisör, Termin gekriegt, eine halbe Stunde gewartet, ab auf den Stuhl. Erklärt, dass ich die Spitzen ab haben will und vielleicht (!) ganz (!) wenige (!!!) leichte (!!!) Stufen. Und genau das war der Fehler. Das Wort "Stufen" in den Mund zu nehmen. Ich könnte mir dafür immer noch eine reinhaun :roll:
Nun gut, gesagt getan. Haare rabiat gekämmt und rabiat (ver)schnitten. In meinen Augen, zumindest. Ich habe mehr oder weniger wortlos gezahlt und bin heimgefahren und habe mich im Spiegel betrachtet und bin nicht in Tränen ausgebrochen, obwohl mir dermaßen zum Heulen zumute war. Aber ich habe mir gesagt, das ist jetzt der ultimative Test. Wenn ich es jetzt schaffe, nicht auszuflippen und das Ganze einfach als Lebenserfahrung abzutun, ist mein "Haar-Zwang" geheilt.
Hier seht ihr den Schlamassel, den ich gleich aufgenommen habe, um ihn meiner Familie zu zeigen: (leider nur Handyfotos)


Bild Bild Bild

Die Stufen waren mir persönlich viel zu stark und zu schräg und schief und überhaupt. Ich habe mir einen Zopf gemacht und mir 1. geschworen, nie wieder Stufen schneiden zu lassen und 2. möglichst schnell einen Frisör zu finden, der mir das wieder richtet.

Gleich am nächsten Tag habe ich mich ans Recherchieren gemacht, wo ich denn in meiner Nähe einen guten Frisör finden könnte. Und 2 Minuten von mir entfernt war einer, der sich gut angehört hat: ein kleiner (relativ teurer) Salon, der von einer Dame allein geführt wird. Ich bin sofort da hin und habe für den nächsten Tag einen Termin gekriegt. Was für eine Erleichterung, dass ich nur so kurz mit den schlimmen Stufen rumlaufen musste. :mrgreen:
Ich kam zu dieser Frisörin und erklärte ihr die Situation und hatte das erste Mal das Gefühl, dass mir wirklich zugehört wird. Das war der allerbeste Frisörbesuch meines Lebens: Meine Haare wurden so sanft behandelt wie noch nie. Nicht nur, dass sich die Frau megaviel Zeit gelassen und ganz sorgfältig gearbeitet hat, nein, sie war auch total kompetent und hat mit mir über Gott und die Welt und alle möglichen Haarfragen diskutiert. Am Ende habe ich ihr gesagt, sie wäre die beste Frisörin, die ich je erlebt hätte, da hat sie ganz feuchte Augen gekriegt :lol:
Ich wollte alle Stufen loswerden, möglichst auf einmal. Das wäre dann aber doch seeeehr kurz geworden, daher haben wir uns für die Schulterlänge entschieden und darauf geeinigt, dass ich alle paar Monate zum Nachschneiden komme, bis alle Stufen draußen sind. Und ich kann's selbst kaum glauben, aber ich liebe den neuen Schnitt :mrgreen:


Bild Bild
Bild Bild

Klar musste ich mich ein paar Tage dran gewöhnen und hatte ich immer wieder so Momente, in denen ich wieder Haare bis zum Po haben wollte, aber nun nach 2 Monaten muss ich echt sagen: Der misslungene Stufenschnitt hatte seine guten Seiten. Ohne ihn wäre ich vielleicht nie so kurz gegangen und hätte nie erfahren, wie super mir diese Länge steht und wie pflegeleicht sie ist und alles das :D Also ein Dankeschön an die Frisörin, die mir den Kopf versaut hat und an die, die ihn mir wieder gerettet hat :lol:

Mit der Länge bin ich also super zufrieden. Ich trage in 99% der Fälle offen, manchmal einen Pferdeschwanz oder einen Half-up - aber heute morgen hatte ich dafür noch Zeit :)


Bild Bild


Mit der Pflege war es die letzen Monate leider auch so eine Sache :roll: Da ging es drunter und drüber und ich habe wieder so viel ausprobiert...derzeit habe ich a.) Probleme mit Schuppen und Juckreiz und b.) mit elektrisierten, aufgeladenen Haaren. Und was ich nicht alles für Produkte ausprobiert habe :shock: Sehr viele alte, die ich noch rumstehen hatte und ein paar neue. Ich habe aber versucht, mich mit dem Kaufen wirklich zurückzuhalten und das soweit auch gut geschafft.

Ich habe also alles ausprobiert, was daheim so zu finden war. Shampoobars, silikonfreie KK, silikonhaltige KK, Naturkosmetik - einfach alles und immer gab es Probleme. Entweder Schuppen oder Juckreiz oder elektrisierte Längen oder alles auf einmal #-o Während all der Ausprobiererei bin ich seltsamerweise immer wieder zu Pantene zurückgekehrt. Immer und immer wieder habe ich weiter probiert, weil ich nicht wahrhaben wollte, dass Pantene das Einzige ist, was wirklich einigermaßen funktioniert.

Komplett durchgefallen ist übrigens mein DE Coconut Shampoo :shock: Das hat mir seltsamerweise die Kopfhaut echt ruiniert, so heftigen Juckreiz und Belag hatte ich echt selten, das wird als Duschgel aufgebraucht! Schade, dabei mochte ich das doch so gerne. :cry:

Auch den Lush Shampoobars ("Honey I washed my hair") habe ich eine Chance gegeben - und ich bin definitiv angetan. Genialer Duft und Schaum, auch eine gute Wirkung - nur die Haare verfilzen ziemlich beim Waschen und sind danach schwer kämmbar...aber der Shampoobar tut's auch super als Raumbedufter :mrgreen:

Mein Wunsch ist es derzeit einfach, langfristig mit ökologisch möglichst einwandfreien Produkten klarzukommen. Da zählen die von Pantene nunmal nicht dazu. Gerade bin ich an einer Produktreihe dran, die so ziemlich das Beste ist, was ich in letzter Zeit ausprobiert habe:


Bild

Reinste Naturkosmetik von Urtekram und nur wenige Probleme. Keine juckende Kopfhaut, nur wenig elektrisiert und die Schuppen halten sich in Grenzen. Ich werde diese Produkte nun weiter verwenden und beten, dass sie weiterhin gut funktionieren werden und ich nicht wieder zu Pantene zurück muss [-o< Es muss doch möglich sein, eine umweltfreundliche Alternative zu finden :|

Meine Routine hat sich ansonsten sehr vereinfacht. Wirklich sehr. Ich wasche ab und an täglich, sonst alle 2 Tage. Nur Shampoo und Spülung, kein Öl, kein Leave-in (das habe ich mir komplett abgewöhnt irgendwie). Aber so habe ich es momentan am liebsten - es geht schnell und ich verbringe meine Zeit nicht damit, Kuren anzumischen :mrgreen: Und ich merke wirklich, es geht für mich auch komplett ohne Öl :)

Joa, es hat sich also wieder einiges getan :lol: Es ist immer irgendwas mit den Haaren und der ganze Bericht klang vielleicht sehr unentspannt, aber das täuscht :wink: Es ist wirklich so, dass mich die Haare einfach wieder durch den Alltag begleiten - ganz so, wie es sein soll :) Die Schulterlänge gefällt mir super gut und macht mir jeden Tag gute Laune, wenn ich mich im Spiegel sehe! Es wirkt so schön leicht :)


Und mit diesen Worten verabschiede ich mich mal - ich muss nämlich dringend unter die Dusche :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.01.2017, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2014, 18:32
Beiträge: 8345
Wohnort: Da, wo andere Urlaub machen
Oha :lol:

Aber sieht super aus :gut:

_________________
MammaMia97 und BlackLily - Das Geschwistertagebuch (geschlossen)
Haartyp: 1bM6,5 112cm SSS -> Klassik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.01.2017, 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2016, 12:54
Beiträge: 1730
Wohnort: 100 Tage Kunst im 5 Jahres Rhythmus
Ha! Jetzt haben wir die gleiche Haarlänge. :bae:
Der nächste Schritt wäre ein Pixie. Ich bin gespannt. :D

_________________
viewtopic.php?f=21&t=29190
Locken mitteldick mittellang


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.01.2017, 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2014, 18:58
Beiträge: 412
Wohnort: Berlin
Na jetzt ist aber gut mit Abschneiden - auch wenn die Frisöse so nett ist ... kannst ja nur für Waschen und Legen hingehen, wenn du mit ihr quatschen willst 8)
Aber es sieht immer noch gut aus, du hast so schöne Haare. Ich finde auch, lass die Stufen rauswachsen, da kommen deine Haare besser zur Geltung.

Ich hab mir Gliss Kur Winter repair gekauft, das ist ein Sprüh leave in. Es ist ganz ok und ich habe meine Haare schon 2 x offen getragen.

Ich weiß auch nicht, was ich im Moment für eine Haarunzufriedenheit habe - meine Haare sind eigentlich schön, ich finde sie aber fusselig und dünn. Die Dutts finde ich mini und leider habe ich mir eine Flexi 8 in XL gekauft - die mit der Libelle - aber sie ist natürlich viiieeel zu groß. Ob sie jemals passen wird? Ich versuche mir zu sagen, dass andere noch hässlichere Haare haben, dann gehts wieder ein wenig :twisted: Dann bin ich dazu bereit, mir noch mehr irgendwelche Pillen zu kaufen, Biotin und Eisen nehmen ich ja schon ab und zu.

_________________
✿ 2b F/Mii 6,5 cm ZU ✿ Dunkelaschblond versilbert✿ MBL ✿ 79 SSS ✿ Ziel: optische Taille ✿
PP: Ellipirelli: Back to Nature - Natürlich lang!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.01.2017, 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.08.2007, 14:08
Beiträge: 8175
Wohnort: Tirol
Ich finde es immer sehr interessant was du schreibst. ^^ Und der neue Schnitt sieht wirklich hübsch aus. :)

_________________
SSS: ca. 150 cm, Knöchel/Ende Wade / Schmunselhausen / Instagram :)
1cMii


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.12.2017, 12:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.09.2011, 18:52
Beiträge: 1762
Wohnort: Tübingen
Huhu Arisia :winke:
Ich weiß nicht, ob du überhaupt noch manchmal hier reinschaust, aber ich würde so gerne mal wissen, wie es dir geht, mit deinen Haaren und allgemein und ob sie noch "dran" sind :wink:

Du warst mir hier im LHN mit deiner Entwicklung mit die größte Inspiration und deswegen wüsste ich ja wahnsinnig gerne, wie es jetzt so bei dir aussieht [-o<

Ich hoffe dir geht es gut und wir hören wieder von dir!

Ganz liebe Grüße :)

_________________
1bM ~mittelbraun NHF~ 112cm, Postklassik.

Rückschnitt am 20.09. auf 81cm
Aktuell: 90cm


Tagebuch
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.12.2017, 10:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.10.2015, 11:54
Beiträge: 372
Hello Ari.
Ich kann dir die Haarshampoos von Hands-on-veggies empfehlen. Schau mal auf deren Website rein. Ich benutze sie auch und bin sehr zufrieden. :)
Meine Haare wurden auch um einiges gekürzt :)

_________________
1cmii
Den Mutigen gehört die Welt.

Mein Projekt
Feenhaarprojekt 2017-Bin dabei!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.12.2017, 03:58 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2015, 00:48
Beiträge: 1644
Wohnort: im Wald zwischen Feen und Elfen
Wow.. habe mir jetzt dein ganzes Projekt durchgelesen..

Eeeecht spannend was in den Jahren so alles mit deinen Haaren passiert ist!
Wurden ja echt immer kürzer.

Aber immer schön und glänzend :verliebt:

Ich kann das aber voll nach vollziehen, dass du nicht nur an die Haare denken möchtest, und das einen die Gedanken an die Haare manchmal echt verrückt machen..

Geht mir genauso..ich überlege auch ständig zu schneiden und was ich nun wirklich möchte, ob mir kürzere Haare nicht doch besser stehen..

Mittlerweile denke ich aber auch nicht mehr ganz so viel über meine Haare nach.
Trage sie auch oft offen, geh mit offenen Haaren schlafen..öle nicht immer die Länge ect.

_________________
1bMii; ZU 8,5cm; APL[X]; BSL [X]; Taille []
*11/18 schnittfrei


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.03.2018, 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2013, 18:17
Beiträge: 723
Ähm...hallo...ist hier noch jemand? :lol: Kann man sich reintrauen nach über einem Jahr des Verschollenseins? :mrgreen:
Bin regelrecht aufgeregt - es fühlt sich absolut seltsam an, hier zu sein und wieder zu schreiben! Als hätte ich etwas Vertrautes sehr sehr lange links liegen lassen! Aber nachdem mir das LHN neulich wieder in den Sinn kam und ich gesehen habe, dass mein Projekt, das diesen September seinen 5. (!) Geburtstag feiern wird, besucht wurde, konnte ich nicht anders und musste mich mit einem guten Tee vor den Laptop setzen, Bilder raussuchen und in die Tasten hauen :D Hier bin ich also :mrgreen: Arisia, wie sie noch leibt und lebt und das glücklicher und befreiter als je zuvor :D


Ich weiß ja gar nicht, wo ich anfangen soll! In meinem Kopf schwirren so viele Gedanken umher, dass ich Angst habe, nur einen Bruchteil davon sinnvoll aneinanderreihen zu können! Erstmal danke für alle Kommentare seit meinem letzten Post im Januar 2017! :D Waaaahnsinn, wie die Zeit vergeht, das macht einem ja regelrecht Angst! Früher kam mir ein Jahr lang vor, doch je älter ich werde, desto eher nehme ich die Zeit als rasend schnell wahr!
Mittlweile bin ich 23 (Wo ist meine schöne Schnapszahl hin?) und so richtig im Leben angekommen :) Bevor ich zu den Haaren komme, muss ich einfach loswerden, wie viel sich geändert hat im letzten Jahr! 2017 habe ich so viele auch innerliche Veränderungen durchgemacht wie niemals zuvor! Alles hat sich wirklich um 180 Grad gedreht. Dass ich mir mal Sorgen gemacht habe, ob ein zu raues Kissen meine Haare schädigen könnte, kann ich mir nicht einmal mehr vorstellen :mrgreen:
Ich bin reifer geworden und mit mir selbst ins Reine gekommen - was nicht zuletzt an einem fantastischen Mann liegt, den ich im Sommer kennengelernt habe und der mich in jeder Hinsicht zur glücklichsten Frau der Welt macht! Demnächst ziehen wir zusammen :verliebt: Bin noch immer verliebt wie am ersten Tag (nein, das stimmt nicht, eigentlich viel mehr :lol: ) und in jeder Situation ein von Hormonen zugedröhntes Mädel, das absolut nicht mehr versteht, wie es sich mal seinen eigenen Haaren als Sklavin unterwerfen konnte - dieses Gefühl des Gefangen-seins ist mit jedem vergangenen Haarschnitt weniger geworden, aber erst seit letztem Sommer bin ich wirklich zu 100% davon frei, da ich gelernt habe, was wirklich im Leben zählt und was mir zu meinem Glück verhilft! Und das ist kein perfekter, splissfreier Klassiker! Meine Haare machen mich wie sie gerade sind tausendmal froher! Wie sie mir jetzt beim Schreiben manchmal in den Tee hängen und so einiges mitmachen müssen :D Und zwar das pure Leben! :cheer:


Aber nun mal ab in haarige Gefilde :mrgreen: Genaue Dokumentationen wie früher kriege ich gar nicht mehr hin, deshalb erzähle ich einfach ein bisschen! Vor allem zum Thema Haarlänge musste ich mich auf meine Bilderordner verlassen :lol: Keine Ahnung mehr, wann ich mal wieder was abgeschnitten hatte! Ich weiß nur noch, dass im April nochmal ein richtiger Schnitt anstand und es wirklich zieeeemlich kurz wurde - sie kamen gerade so auf den Schultern an. Spliss-Faktor Nr. 1! :shock: Aber egal :lol: Ich wollte es ausprobieren, also kam die Schere! Aber bevor ich an meinen zu vielen Worten ersticke, lasse ich Bilder sprechen :D Die aktuellsten seht ihr schon, die Entwicklung gibt's im Spoiler :winke:

Achtung: Da ja niemand Haarfotos von mir geschossen hat, gibt's nur welche von vorne, die ich alle schwärzen musste. Sieht gruselig aus :kicher:

Versteckt:Spoiler anzeigen
Februar 2017
Bild

April 2017
Bild

Juni 2017
Bild Bild Bild Bild Bild

Juli 2017
Bild Bild

August 2017
Bild Bild

September 2017

Bild

Oktober 2017

Bild

November 2017
Bild Bild

Dezember 2017
Bild Bild
Bild Bild Bild

Februar 2018
Bild Bild

Ich habe sie also tatsächlich wieder wachsen lassen :D Bin zwar noch kein richtiges Langhaar-Mädel, wie ich es früher war, aber die Long-Bob-Zeiten und Co. sind vorbei - was ich auch gut finde! :) Nicht falsch verstehen: Ich habe mich das ganze letzte Jahr über jeden Tag haartechnisch pudelwohl gefühlt, bei jeder Länge. Aber so wie sie gerade ist, finde ich sie für mich am schönsten. Obwohl es mir egal ist, ob es paar Zentimeter mehr oder weniger sind :nickt: Ich lasse ganz nach Belieben die Spitzen schneiden, das letzte Mal irgendwann im Januar. Jetzt können sie wieder ein bisschen wachsen, bis ich dann demnächst mal bei meiner Frisörin vorbeischaue! Frisch geschnittene Spitzen sind nämlich das Einzige, worauf ich bei meinen Haaren Wert lege - dass sie unten schön dick sind, eine gerade Kante haben und möglichst gesund sind. Das macht sie nämlich auch im Handling einfacher - gesunde Spitzen machen das Kämmen morgens zu einer Sache von Sekunden und auch unterwegs verfilzen die Haare nie :) Finde ich also mehr als ein paar gesplisste Haare, rausche ich zum Frisör :) Aber seltsamerweise habe ich jetzt, wo ich nicht mehr darauf achte, wie ich mit meinen Haaren umgehe, weniger Spliss als in Zeiten des Hochsteckens und exzessiven Pflegens! Aha, Pflege - gutes Stichwort! :mrgreen:

Meine Pflege ist vor allem eines: einfach. So einfach wie noch nie, so minimalistisch wie noch nie, so wenig im Fokus wie noch nie. Immer nur Shampoo und Spülung, alle 2 Tage, immer Lufttrocknen. Keine Ölkuren, keine Spitzenseren, absolut gar nichts. Manchmal auch nur Shampoo, aber dann neigen meine Haare leider zum Fliegen :roll:
Ich wähle meine Pflegeprodukte nach Wirkung und Geruch aus und bin in meiner Wahl immer wieder hin und her gehüpft. Bei so viel Abwechslung kann ich gar nicht mehr sagen, mit was ich alles gewaschen habe im letzten Jahr. Ich erinnere mich an die Kokos-Reihe der Marke Faith in Nature sowie meine DE-Coconut-All-Time-Favoriten. Dann kam eine lange Zeit mit der Naturkosmetik-Marke Ayluna, bis ich zu BioSilk wechselte und dann wieder eine ausgiebige Pantene-Zeit hatte. Und mit allem war ich zufrieden, auch mit einer Pflegereihe von Louise Galvin :D Ach ja, eine Garnier-Phase mit dieser Kokoswasser-Reihe hatte ich auch noch sowie eine Lush-Zeit! Und Sante, Nonique und Lavera-Apfel hatte ich auch noch durch :mrgreen: Ihr seht: alles ganz wild ^^
Meine Haare sowie meine Kopfhaut kommen mit beinah allem super zurecht. Natürlich merke ich aber kleine Unterschiede: Mal fettet die Kopfhaut schneller nach, mal werden die Haare butterweich oder leicht knirschig, mal hängen sie aalglatt herunter oder ich kriege richtige Wellen! Aber so habe ich wirklich keine Probleme mehr. Kein Kopfhaut-jucken mehr oder Belag, keine trockenen Haare. Und das bei langem, häufigem Waschen mit heißem, hartem Wasser :mrgreen:
Nie habe ich weniger Zeit und Geld in meine Haare investiert - und nie haben sie sich besser angefühlt! Verstehe das, wer will :lol: Die führen wohl doch ein Eigenleben!

Anfang diesen Jahres bin ich auf eine Kombination gestoßen, die mir die besten Haarergebnisse bringt, die ich jemals in meiner Pflegegeschichte hatte. Das khadi Amla-Shampoo in Kombination mit der DE Coconut Spülung. Die zwei zusammen machen duftende Traumhaare, weshalb ich diese Routine schon seit einigen Wochen ununterbrochen anwende! Manchmal nehme ich zwischendurch einen Shampoobar von Sauberkunst (alte Bestände aufbrauchen :mrgreen: ), aber ansonsten ist das khadi Amla Shampoo mein liebster Favorit seit langem. Und nach Spülungen halte ich eh keine Ausschau mehr - die von DE übertrifft alles.


Der Umwelt wegen habe ich mich in vielen Bereichen von konventioneller Kosmetik, dekorativer sowie pflegender, verabschiedet. Über die Wimperntusche bis über das Duschgel und Putz- und Waschmittel - alles möglichst natürlich. Ich gebe das Geld, das diese Dinge mehr kosten, gerne dafür aus. In diesen Bereichen hat also ein Umdenken stattgefunden und so sehr mich manchmal neue Haarpflegelinien reizen - von konventionellen Marken habe ich Abstand genommen. Seit Ende letzten Jahres haben meine Haare also auch kein Silikon mehr gesehen!
Was ich mit meinen silikonhaltigen Haarpflegeprodukten mache, weiß ich dezeit noch nicht so genau. Was wäre der umweltfreundlichste Umgang damit? Außer natürlich, sie nie gekauft und benutzt zu haben :oops: Ich werde sehen! Derzeit bin ich jedefalls voll auf dem Naturtrip! Kaufe auch nur noch bio zum Essen und möglichst regional^^


Wenn ich noch was zum Styling schreiben wollte, könnte ich derzeit meinen, es gäbe da diese typische Arisia-Frisur, wie sie ab "Dezember 2017" zu sehen ist :mrgreen: Ich klämme mir die zwei vorderen Strähnen mit einem Klämmerchen nach hinten oder nehme alle oberen Haare mit einem dieser Telefonkabel-Haargummis hinten zusammen! Ansonsten natürlich noch Dutt und Pferdeschwanz - gänzlich offen tatsächlich seeehr selten. Ich gefalle mir einfach zu gut mit diesen seitlich nach hinten gedrehten Strähnen! Derzeit sowas wie mein Markenzeichen :mrgreen: Ich warte noch auf den Tag, an dem es mir jemand in der Berufsschule aus den Haaren klaut - schließlich sehen alle hinter mir jede Woche aufs Neue dieses kleine Klämmerchen :lol:

Werkzeugtechnisch ist mein treuester Begleiter tatsächlich noch mein Tangle Teezer! Vor kurzem habe ich es wieder mit einer Holzbürste probiert, aber nichts kriegt meine Haare so schnell und schmerzlos entwirrt wie diese langen Plastikborsten \:D/ Deshalb: hier kein bio :mrgreen:


Manno, so langsam rennt mir die Zeit weg - ich bin heute noch auf einem Konzert und darf meiner Mum zujubeln, die auf der Bühne alles gibt :huepf: Deshalb höre ich schweren Herzens mit dem Schreiben wieder auf! Das Wichtigste habe ich hoffentlich alles drinnen :D

Ich wünsche euch allen einen fantastischen Abend und freue mich über jeden Besuch hier in meinem Projekt, das mich nun schon so lange begleitet und in welchem ich wahrlich eine riesige Entwicklung durchgemacht habe! So aufregend alles anfing und so motiviert ich mich in dieses ganze Haar-Thema einarbeitete, so unglücklich hat es mich in manchen Momenten die Jahre über gemacht! Bis ich das Ruder in Hand nahm und mich traute, etwas zu verändern :) Heute bin ich so entspannt wie nie und setze mich nicht mehr unter Druck - Perfektionismus ist mir völlig fremd geworden :D Ich genieße mein Leben mit meinem Schatz an meiner Seite und stelle mich allen Herausforderungen, die da so auf mich warten mögen - seien es die Abschlussprüfungen diesen Sommer oder ein schreiendes Baby in ein paar Jahren :lol: Oder aber Haarspliss :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.03.2018, 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2014, 18:32
Beiträge: 8345
Wohnort: Da, wo andere Urlaub machen
Da weiß ich gar nicht so recht, was ich dazu schreiben soll!
Du klingst so unfassbar glücklich und zufrieden, das merkt man richtig. Du fühlst dich wohl in deiner Haut und mit deinen Haaren, das ist doch super!

Zum Silishampoo: kennst du jemanden, der es eh benutzt? Dem könntest du es schenken, dann kauft er schon eins weniger... wahlweise zum Putzen verwenden, Fußböden glänzen dann so schön :lol: Find ich aber bisschen schade für Shampoo, was nur aufgebraucht werden muss...

Also nochmal: Herzlichen Glückwunsch und genieße dein Leben weiter, so wie du es tust :gut:

_________________
MammaMia97 und BlackLily - Das Geschwistertagebuch (geschlossen)
Haartyp: 1bM6,5 112cm SSS -> Klassik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.07.2018, 17:06 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2015, 00:48
Beiträge: 1644
Wohnort: im Wald zwischen Feen und Elfen
Deine Haare wachsen aber auch megaschnell :)
Wenn ich mir den Monatsvergleich 2017 so anschaue..

Aber die Längen so ab September gefallen mir an dir gut :)

_________________
1bMii; ZU 8,5cm; APL[X]; BSL [X]; Taille []
*11/18 schnittfrei


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.07.2018, 17:13 
Offline
gesperrt

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 4446
Huhu, ich mag Deine Art zu schreiben sehr und setze mich daher Mal dazu.

Wobei ich den Stufenschnitt so gar ncitjs verschnitten fand :-)

Und Deine Haare wachsen so schnell! Hach!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.08.2018, 19:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.07.2011, 11:16
Beiträge: 6041
Ich krieg ganz feuchte Augen wenn ich lese wie glücklich du bist <3 Ich erinnere mich noch so gut an deine "Haarsklaverei-Jahre" in denen ich dein PP mehr als nur aktiv verfolgt habe und freue mich so unglaublich für dich <3 fette Umarmung von mir aus der Ferne :knuddel:

_________________
2b/c m, NHF Schneewittchenbraun, schulterlang, wellig --> gerade auf dem Weg zurück zu BSL+, längste erreichte Länge war Steiß

BildPax et bonum.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2019, 11:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2013, 18:17
Beiträge: 723
Leeeeuteeeee :mrgreen: Ich lebe noch :lol: Und ich habe in den letzten Tagen plötzlich so große Lust auf das LHN gekriegt, das hat mich förmlich überrollt, denn - ich möchte meine Haare wieder wachsen lassen :mrgreen: Ja, richtig gelesen! Deshalb bin ich nun hier - über ein Jahr ist seit meinem letzten Post vergangen #-o Umso mehr freue ich mich, hier wieder etwas zu schreiben, das ist einfach ein schönes Gefühl :D

Danke an euch vier, die ihr in der Zwischenzeit da wart :kissycuddle: Als ich gerade meinen Text nochmal gelesen habe, hab ich auch fast feuchte Augen gekriegt :mrgreen: Weil ich nach wie vor so glücklich bin :) Mit allem und mit meinen Haarlis auch. Aktue Anfälle der Haarsklaverei traten nicht auf =D> Bin sogar letztens ohne Hut stundenlang in der Sonne gesessen und hatte danach einen etwas zu roten Scheitel - und es war in Ordnung \:D/ (ging letzten Sommer gefühlstechnisch noch nicht)

Den fantastischen Mann, von dem ich das letzte Mal geschrieben hatte, gibt's auch noch :verliebt: Und wenn wir nicht langsam aufhören, uns wie verknallte Teenager zu benehmen, wird's peinlich :lol: Aber es ist einfach so schön! Wir wohnen zusammen und es läuft perfekt :) Und ganz besonders stolz bin ich darauf, etwas geändert zu haben, von dem ich glaube, dass es verantwortlich war für die Momente in den letzten Monaten, in denen es mir wirklich schlecht ging - und das ohne Grund :? Ich habe den künstlichen Hormonen abgeschworen und mir vorgestern (ganz mutig ohne Betäubung, auaaa #-o ) die Gynefix-Kupferkette einsetzen lassen :yess: Ich bin so glücklich über diese Entscheidung und fühle mich schon jetzt, als wäre ein Schleier von mir genommen worden :) Nun heißt es warten, was haut- und haartechnisch passiert. Dauert ja wohl so 2 - 3 Monate, bis man hier Veränderungen bemerkt. Da ich aber nur 1 Jahr und 7 Monate hormonell verhütet habe, habe ich die Hoffnung, dass es keine allzu großen Auswirkungen haben wird [-o< Ich berichte dann, ob sich auf meinem Kopf was tut ...


Die Haarlis sind bei mir wieder ein bisschen in den Vordergrund geraten :) Das habe ich daran bemerkt, dass ich irre große Lust bekommen habe, wieder Produkte zu testen und ab und an mal eine Frisur zu tragen und sie nicht einfach nur offen zu lassen.
Ehrlicherweise muss ich aber dazu sagen, dass auch meine (sehr zickig gewordene) Kopfhaut der Grund dafür war/ist, dass ich mich wieder mehr damit beschäftige. So anspruchslos und pflegeleicht meine Haare sind - meine Kopfhaut war nicht mehr so richtig zufrieden. Trockenheitsschüppchen. Leider oft nach der Wäsche und super nervig, man wird richtig paranoid, ob jemand was sieht und fummelt diese Schüppchen einzeln heraus, während man sich mit einem Handspiegel im Badezimmer verrenkt. Hat mir manchmal doch die Laune verdorben .... dazu kam Belag auf der Kopfhaut. Manchmal Juckreiz.
Des Weiteren hat sich ein anderes Problem, das ich von früher kenne, wieder breitgemacht: Elektrostatische Aufladung. Das war im letzten Winter manchmal so heftig, dass es richtig geknistert hat und die Haare auf meinem Rücken klebten. Auch suuuuuper nervig.
Also habe ich allem nochmal eine Chance gegeben:


- Seife
Nope, Experiment gescheitert. Ich liebte die Wäsche an sich, aber die Ergebnisse überzeugten mich nicht. Obwohl die Längen nach den Wäschen flauschig und glänzend waren. Meine Kopfhaut fand das so ... mittelgut. Sie wusste sich nicht so recht auszudrücken :lol: Dafür ist mir dann der Aufwand und das nötige Durchtesten durch die Seifen zu hoch. Außerdem fand ich, dass sich meine Haare danach unglaublich ... empfindlich, ja fast porös angefühlt haben. Daher brauche ich meine Seifen zum Hände waschen auf, das funktioniert einwandfrei :)

- Roggenmehl
Auch das werde ich nicht weiter verfolgen. Probiert hatte ich das ins. 1 1/2 Wochen und schon nach der Zeit war mir klar: Mir fehlt Duft, Fluffigkeit, Schaum und all das, was einem Marketing-Opfer eben so fehlen kann :mrgreen: Die Ergebnisse waren in Ordnung - aber meine Kopfhaut hat mir zu verstehen gegeben, dass sie zwar Trockenheitsschüppchen zeigt, aber trotzdem gerne "richtig sauber" werden würde.

- fiese KK mit Silis und SLS und allem, was dazugehört
Schlagt mich nicht #-o Ich bin nicht stolz darauf und könnte mich selber dafür verhauen. Warum habe ich gedacht, dies könnte meine Probleme lösen? Warum war ich davon überzeugt, dass Pantene, Garnier und Nivea das Richtige für meinen Kopf sein könnten? Leider muss ich zugeben, dass die Ergebnisse nicht schlecht waren, wenn ich nur meine Kopfhaut betrachte. Einigermaßen ruhig, kein Belag mehr. Toll waren natürlich Duft & Schaum, aber so im Gesamten haben sich meine Haare einfach nicht wie meine Haare angefühlt. Künstlich. Wie in Weichspüler gebadet. Und dann habe ich mich nochmal eingelesen über Polyquaternium und Co., obwohl ich das eigentlich längst alles hätte verinnerlicht haben müssen ... selbst wenn die Produkte das non plus ultra gewesen wären - umwelttechnisch eine Katastrophe. Also gilt hier mit diesem Post ab heute ein lebenslanges Kaufverbot für konventionelle Kosmetik für mich. Punkt aus, basta. Und wenn mich die Gelüste mal wieder packen sollten, werde ich mich zusammenreißen :nickt: :yess:

- NK mit Sodium-Coco-Sulfate & Alkohol
Eine sehr interessante Sache. Die Urtekram-Lavendel-Produkte habe ich gelieeebt, bis die Probleme wie Schuppen und elektrostatische Aufladung sich gehäuft haben. Dabei hatte ich in Kokos-Tensiden nie die Ursache für Probleme gesehen und dass in NK oft Alkohol steckt, ja das ist eben so. Aber falsch gedacht [-X Ich denke, ich bin wirklich an einem Punkt angelangt, an dem ich sagen kann, dass diese zwei Inhaltsstoffe meine Kopfhaut-Probleme verursacht haben. Diese Erkenntnis ist aber erst wenige Wochen alt und befindet sich aktuell noch in Prüfung :) Ich denke jedoch, ich werde meiner Mum und meiner Schwester wieder ein Haarpflege-Paket schicken dürfen :lol: Die freuen sich immer, meine ungeliebten Sachen aufzubrauchen :lol:

- sulfatfreie NK
Und hier bin ich nun wieder angekommen. Sulfatfrei. Ihr werdet jetzt denken, was für eine geniale Erkenntis, bei trockener Kopfhaut lieber sulfatfrei zu waschen, aber ganz so einfach war es dann doch nicht. Hier kommt dann nämlich irgendwann die Belag-Sache hinzu und dann juckt es auch und wird unangenehm und man fühlt sich nicht richtig sauber.
Jedoch werde ich dabei bleiben und Belag mit ausgiebigem Kopfhautbürsten vorbeugen.


Diese zwei Produktlinien nutze ich:
Bild Bild
- khadi Amla Shampoo (riecht unbeschreiblich gut, sehr speziell und grandios)
- khadi Kokos Shikakai Conditioner (riecht zu 100% nach Curry :mrgreen: )
- Annemarie Börlind Feuchtigkeitsshampoo (riecht angenehm frisch und sauber)
- Annemarie Börlind Haarmaske (riecht intensiv nach weißer Schokolade, ich liebe das)

-> Damit fahre ich sehr gut momentan und die Probleme werden weniger. Die Haare fliegen kaum noch, aber ganz weg ist es bisher nicht. Die Kopfhaut beruhigt sich so langsam dank des khadi Amla-Shampoos, das ist schon ein Wundermittel. Wenn ich das Gefühl habe, ich brauche eine etwas stärkere Reinigung, greife ich auf das Börlind-Shampoo zurück.
Sonst nutze ich gar nichts. Keine Öle oder sonstiges. Nach der Wäsche was ins Haar zu tun, dagegen sträubt sich in mir alles :lol:


Wie seit Längerem wasche ich alle 2 Tage meine Haare. Rein vom Fetten her wäre es manchmal auch möglich, alle 3 Tage zu waschen, aber da fühle ich mich dann schon nicht mehr so wohl. Deswegen behalte ich es so bei, denke ich.
Meine Bürste ist auch nach wie vor der Tangle Teezer, der ist einfach klasse :) Und lässt meine Haare auch weniger fliegen als eine Holzbürste.

Zum Frisör gehe ich regelmäßig, das letzte Mal war ich im Februar. Und für nächste Woche habe ich schon wieder einen Termin ausgemacht, fällt mir da ein #-o :lol: Na gut, stand nicht mal in der Cosmopolitan, dass man alle 6 Wochen gehen sollte? :mrgreen:

Damit das hier aber keine Textwüste bleibt, habe ich natürlich auch Fotos mitgebracht, einfach mal aus dem letzten Jahr gesammelt :)

Bild Bild Bild
Bild Bild Bild
Bild Bild Bild
Bild Bild Bild

Alles natürlich keine speziellen Haarfotos :) Die habe ich dafür gestern extra gemacht :D War komisch, nur die Haare zu fotografieren. Dabei habe ich das früher ja ständig getan!

Die Haare wurden zuletzt am Mittwoch-Abend mit dem khadi Amla-Shampoo und der Börlind Haarmaske gewaschen.
(mit und ohne Blitz)


Bild Bild
Bild Bild

Was heißt nun für mich "wieder wachsen lassen"? Nun, ich möchte meine Haare gerne wieder länger tragen, aber da mit derselben Tiefenentspannung rangehen, die ich die letzte Zeit über auch hatte. Regelmäßig weiterhin zum Frisör gehen, nur in größeren Abständen. Muss mal schauen, ob ich den Termin nächste Woche absage.
Man könnte das Ganze auch einen Test nennen, wie lang ich meine Haare in schön & gesund kriegen kann, wenn ich sie nicht schone und hochstecke :)

Ziel: Sie sollen mir vorne über die Brust gehen :) Das wäre mein Wunsch. Bis dahin fehlen mir so ganz grob 10 - 12 Zentimeter. Aber in Zahlen will ich da gar nicht rangehen :) Länger möchte ich sie dann denke ich nicht haben, aber das sehen wir dann. Diese Länge habe ich aber als sehr schön in Erinnerung und würde sie gerne noch einmal ausprobieren. Ganz in Ruhe :D

Ich freue mich über alle, die Lust haben, meinen Weg des völlig entspannten Wachsen-Lassens zu verfolgen. Meine Haarprobleme möchte ich vollständig lösen können :nickt: Das ist das nächste Ziel :cheer:

Ich wünsche euch einen schönen Samstag und bis bald :D :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.04.2019, 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.07.2011, 11:16
Beiträge: 6041
Sie ist zurüüüüüüück! :helmut: Willkommen zurück :D
Wie aufregend!!! Ich hab meine Haare in der Zwischenzeit auch geschnitten und benutze einen Mix aus KN und KK :D Bin gespannt wie es bei dir weitergeht!

_________________
2b/c m, NHF Schneewittchenbraun, schulterlang, wellig --> gerade auf dem Weg zurück zu BSL+, längste erreichte Länge war Steiß

BildPax et bonum.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 587 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hetty


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de