Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 01.04.2020, 09:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1522 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 102  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.01.2014, 21:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2013, 13:09
Beiträge: 7186
Nachdem ich mich hier schon in so einiges reingelesen habe, eröffne ich jetzt auch mal ein eigenes Tagebuch.

Ich bin 22 Jahre alt und habe schon mein ganzes Leben lang eine große Vorliebe für langes Härchen. Das zeigt sich in vielerlei Hinsicht. Ich selbst habe eigentlich immer lange Härchen getragen, bis auf 1 Jahr. Als Kind hatte ich sie bis zur Hüfte. Ich mag lange Härchen auch bei Männern (mein Freundili hat SSS 78cm) und bei Tieren. Schon bald darf ich zwei Langhaarkatzen mein Eigen nennen und ich reite leidenschaftlich gerne. Derzeit vorwiegend auf Isländern, die natürlich auch fast immer eine lange Mähne haben.

Leider habe ich vor 5 Jahren meine hüftlangen Härchen bis auf Kinnlänge abschneiden lassen, was ich immer noch bereue. Erst seit 4 Jahren lasse ich sie wieder so richtig wachsen. Das Kurze stand mir auch gar nicht, weil ich durch meine Locken einen regelrechten Afro hatte.
Nach meiner eigenen Bestimmung dürften meine Härchen ca. 2c-3a sein, je nach Tagesform. Dicke dürfte ii sein, also mittelfein und mein ZU liegt bei 8,7cm derzeit etwa, aber es scheint mir, seit ich mich mehr um die Pflege kümmere mehr zu werden. Vielleicht weil ich beim Kämmen nicht mehr so viele ausreiße und von Silikonshampoos abgekommen bin. Die Länge lag bei meiner ersten Messung im Dezember bei 66cm. Gestern hat mein Freundili 71 gemessen. Ein wenig macht es sicher aus, dass sie nass waren und dann ganz glatt sind, aber 5cm mehr scheint mir trotzdem zuviel. Ich glaube ich habe falsch gemessen beim ersten Versuch.
Leider habe ich ein Problem, dass es mir seit Jahren erschwert. Ich habe genetisch bedingt schon immer Schuppenflechte auf der Kopfhaut, weshalb ich jahrelang Head & Shoulders benutzt habe. Dank eines Tipps hier im Forümchen habe ich das mit einer Camille-Brennnessel-Zitronengras-Rinse aber sehr gut in den Griff bekommen, sodass ich jetzt kein H & S mehr benutzen will.
Zum Glück und manchmal auch nicht sind meine Härchen sehr weich, weshalb sie wenig zu Spliss neigen und vieles vergeben. Leider sind sie damit gar nicht griffig und die meisten Frisürli halten bisher nicht lang.
Meine Naturhaarfarbli ist Goldblond, laut meiner Friseurin im Fachjargon Lichtblond.

Mein Ziel ist meine Härchen bis in die Taille zu züchten. Das sind ca. 85cm, da ich mit 1,80m ziemlich groß bin. Außerdem möchte ich mehr tolle Frisürli für den Alltag und besondere Anlässe lernen, um die Härchen auch in Szene zu setzen und ich möchte mir eine kleine Sammlung Härchenschmückchen für jeden Anlass zulegen. Als Studentin habe ich dafür leider nicht sehr viel Geld und suche dementsprechend nach Schnäppchen. Ich habe was das angeht auch eine moralische Vorgabe, da ich Naturschutz studiere und das nicht von ungefähr, möchte ich keine Tropenhölzer als Härchenschmückchen, sosehr mich auch die Ebenholzforken und -haarstäbe anlachen, da ich vorwiegend Schwarz trage als Goth. Und zu guter Letzt möchte ich natürlich möglichst gesunde und schöne Härchen, die ich nicht mehr mit Chemie behandeln möchte, sondern mit Naturprodukten.

Zusammenfassung:
    - Derzeitige Länge: 71cm
    - Angestrebte Länge: 85cm (erstmal)
    - Wäsche: alle 2 Tage (aufgrund fettender Kopfhaut) mit Alverde blond Shampöchen mit Hopfenblüte und Honig über länger Seife angestrebt, Conditioner nach jeder Wäsche ist Balea Glossy blond und anschließend eine Camille-Brennnessel-Zitronengras-Rinse mit 2EL Apfelessig, die nicht mehr ausgespült wird
    - Trocknen: immer Lufttrocknen, meistens über Nacht
    - Nachtprogramm: nass PUMA-Methode (Härchen über den Kopf übers Kissen werfen), trocken mit seitlichem Engländer
    - Kämmen: meistens Wildschweinborste, gelegentlich Holzbürste, ist aber immer öfter die Holzbürste, über die Anschaffung eines guten Kammes denke ich noch nach
    - Zwischenpflege: bisher keine, aber Ölchen ist in Bearbeitung, nachdem ich Olivenöl nicht vertragen habe, warte ich auf Macadamianuss
    - Frisürli: in erster Linie Flechtfrisuren: Engländer als Gebrauchsfrisur, da ich keine Pferdeschwänze mag oder seitlich, schräger Holländer, gerader Franzose oder runder Viererzopf (5er ist in Bearbeitung) für mehr fehlt mir derzeit das Equipment, gelegentlich auch offen oder mit Haarband, teilweise auch Half-up mit oder ohne beidseitigem Fanzosen oder geflochtenem Ende
    - Härchenschmückchen: nur schwarze Haargummis ohne Metall, Haarklemmen, die ich aber jetzt vermeiden will und Haarnadeln, die irgendwie doch nie halten, angestrebt sind hier noch mindestens 1 Härchenstäblein, mind. 1 Förkli und 1 Flexili und Haarbänder zum einflechten in rot und schwarz ...
    - Ernährung: Ich habe da keine Einschränkungen, ernähre mich aber recht ausgewogen mit viel Obst und Salat, Brot esse ich aus Geschmacksgründen so gut wie gar nicht und Vollkornprodukte habe ich noch nie vermisst, Fleisch gibts recht oft, da ich meinen Mann nicht davon loskriege, aber ich liebe mehr Fisch, allgemein kann man sagen, dass ich ziemlich viel esse, ich bin ein schlechter Nahrungsverwerter
    - Ernährungszusatz: habe ich bisher nicht gebraucht, da kein Mangel auftrat, was wohl am deutlichsten meine super stabilen Fingernägel zeigen
    - Schnitt: alle halbe Jahr gehe ich zur Friseurin meines Vertrauens, die in 22 Jahren nie zu viel abgeschnitten hat und mich immer gut berät. Derzeit sind meine Härchen auf den untersten 5cm etwa angestuft, da sonst die Locken sehr stark dreieckig fallen, was ziemlich bescheiden aussieht. Den etwas angestuften Schnitt und einen leichten U-Schnitt möchte ich beibehalten, da ich es offen so schöner finde.
    - Probleme: sehr wenig griffiges Härchen, sehr ungleichmäßige Struktur (an manchen Tagen habe ich glatte Partien, Korkenzieherlocken und starke bis schwache Wellen gleichzeitig auf dem Kopf), teilweise vor allem nach der Wäsche strohig, sehr widerspenstig (hat in meiner Kindheit so manche Bürstlein das Leben gekostet)
    Vorzüge: ich liebe meine Haarfarbli (Fotochen folgt noch), wenig Spliss durch weiches Härchen, meistens schöner Glanz, offen fast immer ein tolles Volumen durch die Wellen und Locken

edit: aktuelle Zusammenfassung:
    - Derzeitige Länge: 80,5cm knapp über Messtaille
    - Angestrebte Länge: 85cm, (anschließend wahrscheinlich im neuen Projektchen Klassik bei 115cm)

    - [Wäsche: alle 3-4 Tage] leider gescheitert aufgrund von massiven Schuppen, ich wasche wieder alle 2-3 Tage, aber nur Scalpwash, komplette Wäsche 1x in der Woche, Wäsche eigentlich immer mit Seife, die vorher in warmen, gefilterten Wässerchen eingeweicht wird (verschiedene Seifen für die Längen Aufzählung folgt hier und Marshmallow Chickweed im Organzasäckchen für die Kopfhaut, bei Scalpwash und kompletter Wäsche), anschließend auswaschen ausschließlich mit gefiltertem Wässerchen: 1,5l mit 2 EL Apfelessig, 1,5l mit 1EL Apfelessig und 1,5l eiskalt mit 1 EL Apfelessig, alles mit der Becher Tunkmethode, also immer in 0,5er Mengen in einem Becher, in den die 2 geteilten Längen jeweils mehrmals eingetaucht werden und anschließend über den Kopf geschüttet; der letzte Becher wird mit einer Tasse Brennnessel-Zitronengras und Kamillentee angereichert; vor dem Handtuchturban kommt noch ein halber Eiswürfel Aloe-Vera-Saft auf die Kopfhaut
    - Trocknen: 15-30min Handtuchturban mit Seidentuch drunter, anschließend immer Lufttrocknen mit Seidentuch um die Schultern

    - Nachtprogramm: Engländer mit Seidentuch auf dem Kopfkissen
    - Kämmen: Morgens vor dem Frisieren mit einem groben Pfirsichholzkamm von LeBaoLong und abends vor dem Nachtzopf Flechten, außerdem vor der Wäsche
    - Zwischenpflege: Macadamianussöl tropfenweise und Aloe-Vera-Gel in die Längen, anschließend Nachtzopf Flechten

    - Frisürli:
    (Aufgrund von Größe expandiert)
    - Härchenschmückchen: Haargummis ohne Metall (dick und dünn), Haarklemmen und Haarnadeln (aufgrund einer Nickelallergie von Ravensrcroft), Härchenstäbchen von Senza Limiti oder LeBaoLong, Förkli von Senza Limiti, Förkli von ***zensiert*** und Förkli aus dem Wichtelgeschenk 2014, Flexili in L und XL, M und Mega, weinrotes Satinband, schwarzes Haarband (es folgen noch Flexili 2 in XS und das ein oder andere zum Stecken)

    - Ernährung: Ich habe da keine Einschränkungen, ernähre mich aber recht ausgewogen mit viel Obst und Salat, Brot esse ich aus Geschmacksgründen so gut wie gar nicht und Vollkornprodukte habe ich noch nie vermisst, Fleisch gibts recht oft, da ich meinen Mann nicht davon loskriege, aber ich liebe mehr Fisch, allgemein kann man sagen, dass ich ziemlich viel esse, ich bin ein schlechter Nahrungsverwerter
    - Ernährungszusatz: habe ich bisher nicht gebraucht, da kein Mangel auftrat
    - Schnitt: nach wie vor leichter U-Schnitt mit gestuften untersten 5cm, die ich aber evtl. rauswachsen lasse

Edit: Hier füge ich Mal ein aktuelles Haarschmuck-Sammelbild ein:
Bild

_________________
SSS 115 cm, ZU 8cm, f, 2a-c mit einzelnen 3a, Otterhaar
NHFli: Lichtblond
Ziel: Langgezogen Klassiker (115cm bei 1,80m)
Goldhaars unerwartete Reise zum Klassiker


Zuletzt geändert von Goldhaar am 25.10.2015, 19:04, insgesamt 7-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.01.2014, 17:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2013, 13:09
Beiträge: 7186
edit:
Ich möchte noch für mich eine kurze Aufzählung der Seifen machen, die ich probiert habe und die funktioniert haben oder nicht:

- CV Honey Butter: zu hoch überfettet schätze ich; die Härchen werden klätschig, aber die Haut liebt sie und zum rasieren ist sie gut, wird also zum Duschen benutzt
- CV Aloe-Aloe: leider gar nichts; schäumt nicht vernünftig und gab ein klebriges Ergebnis (wird vertauscht)
- CV Honey Beer: (zum Glück nur ein Mini-Teststück) furchtbarer Klätsch, keine Ahnung wieso, ging aber gar nicht
- CV Summer Sunshine: gutes Ergebnis, glänzend, seidig (nicht immer reproduzierbar)
- CV Marshmallow Chickweed: wird ständig genutzt als einzige bei jeder Wäsche für die Kopfhaut, super Ergebnis, aber nur mit Organzasäckchen
- CV Marshmallow Babassu: super Ergebnis, glänzend und seidig
- CV Olive Babassu: leider Klätsch, Olivenöl funktioniert bisher nicht bei mir
- CV Butter Bar Conditioner: erst klätsch, aber mittlerweile mit der richtigen Routine super Ergebnis
- Blondfee Nussknacker: klang vielversprechend, war aber bei bisherigen Versuchen eine der wenigen, die Stroh produziert hast (evtl. späterer nochmaliger Versuch)
- Blondfee Aprikado: eher reichhaltig; am ersten Tag strähnig, aber anschließend super
- Blondfee Honigseife: gutes Ergebnis, glänzend und seidig
- Pflegeseifen Just for you: gutes Ergebnis
- Pflegeseifen Cool Mint: gutes Ergebnis, aber eher nach einer reichhaltigen, da ziemlich niedrig überfettet
- Pflegeseifen Ringelblumenseife: fürs Gesicht gut mit Peelingeffekt
- Pflegeseifen Aureola: erstes Ergebnis recht klätschig, 2. Test steht noch aus
- Pflegeseifen Gold von Marokko: erst Klätsch aber mittlerweile ganz gutes Ergebnis, manchmal etwas strähnig
- Pflegeseifen Wind der Savanne: erstes Ergebnis ist weich und gut kämmbar, aber leicht klätschig, 2 Test folgt
- Grüne Mühle Lemongrass: einmalig super Ergebnis mit der Chickweed, allein geht gar nicht
- Userin, die nicht mehr erreichbar ist Rose-Babassu: gutes Ergebnis, toller Duft, leider nicht mehr zu kriegen

Für den Bären:
- Pflegeseifen Salty cloud: gutes Hautergebnis
- CV Death Sea Mud: gutes Hautergebnis (dauerhaft in Benutzung)

Generell kann ich immer nur einmal ein gutes Ergebnis mit einer Seife produzieren. Bei der nächsten Wäsche muss ich eine andere benutzen, sonst gibts immer Klätsch. Ob Kokosöl drin ist oder nicht, macht für mich keinen Unterschied.

Wenn mir noch was einfällt, schreibe ich es noch dazu.
Hier liegen habe ich noch ein Teststück der Hennalein Strawberry Kiss von CV, das bei einem Teststückpaket dabei war. Das wird demnächst noch probiert.

edit zuende

Update von heute:
Heute Morgen waren meine Härchen wahnsinnig fettig. Daher habe ich sie heute am Mittag gewaschen, da ich eh nicht rausmusste. Meine Härchen brauchen immer ewig zum trocknen, sind jetzt auch noch nicht ganz trocken.
Ich merke nach der 2. Wäsche mit verdünntem Alverdeshampoo und ansonsten oben beschriebener Pflege, dass meine Härchen sehr schöni weich sind und sich seidiger anfühlen als sonst nach der Wäsche. Das Endergebnis ist toll.
Bild
Ich bin ganz begeistert von dem Glanz und sie sind heute auch verhältnismäßig glatt. (Am Oberkopf wirken sie auf dem Bildchen fast grau, aber das täuscht, da sind sie nur noch nicht so hell ausgeblichen wie in den Längen wegen des fehlenden Lichts, durch das Licht und den Glanz wirken sie so.)

Aber selbst im nassen Zustand wirkten sie glatter, also unter der Dusche direkt stand aus dem nassen Haarstrang nichts mehr raus wie sonst meistens und meine Kopfhaut war heute Morgen auch noch absolut einwandfrei.
Ich denke die Härchen fetten jetzt noch etwas stärker als vorher, weil die Kopfhaut die scharfe entfettung durch das H & S gewohnt war und sich dann schon bei der Wäsche drauf eingestellt hat. Ich vermute es braucht etwas Zeit, bis meine Kopfhaut merkt, dass sie jetzt nicht mehr so stark entfettet wird und nicht mehr so arg nachfetten braucht.

_________________
SSS 115 cm, ZU 8cm, f, 2a-c mit einzelnen 3a, Otterhaar
NHFli: Lichtblond
Ziel: Langgezogen Klassiker (115cm bei 1,80m)
Goldhaars unerwartete Reise zum Klassiker


Zuletzt geändert von Goldhaar am 24.09.2014, 16:40, insgesamt 7-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.01.2014, 09:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2013, 13:09
Beiträge: 7186
Heute Morgen bin ich aufgestanden und hatte ultra fettige Härchen am ganzen Kopf, also nicht nur oben auf dem Scheitel, sondern auch am Hinterkopf. Daher habe ich dann heute Morgen gewaschen, statt heute Abend, denn so kann ich nicht rumlaufen, vor allem nicht, da heute Abend die Übergabe meiner neuen Wohnung ist.
Die übliche Prozedur, aber ich muss sagen verdünnt schäumt das Alverdeshampoo so gut wie gar nicht. Ich habe jetzt 2x aufgeschäumt und es ist nicht viel passiert. Wenn die Härchen nach dem trocknen wieder so schnell irgendwie klebrig aussehen, probiere ich es das nächste Mal unverdünnt.

Gestern haben wir mal den Zopfumfang meines Freundes gemessen. Sind gut 7cm, hätte ich nicht gedacht, da sein superglattes Härchen überhaupt kein Volumen hat, aber die dicken Härchen machen es dann doch.

Ich habe eben das erste Mal Härchenschmückchen bestellt. :helmut: Ich bin schon ganz hibbelig, dass er kommt.

_________________
SSS 115 cm, ZU 8cm, f, 2a-c mit einzelnen 3a, Otterhaar
NHFli: Lichtblond
Ziel: Langgezogen Klassiker (115cm bei 1,80m)
Goldhaars unerwartete Reise zum Klassiker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.01.2014, 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2013, 13:09
Beiträge: 7186
Heute sind meine Härchen bisher gar nicht fettig. Vielleicht hat es das 2x einschäumen wirklich gebracht. Allerdings ist meine Unterwolle heute superfluffig, was durch den geflochtenen Half-Up besonders rauskommt.

Ich habe Macadamianussöl bekommen gestern. :huepf: Hier nochmal vielen Dank an die freundliche Spenderin der Probe, aber ich weiß nicht, ob ich sie nennen darf. Jedenfalls weiß sie wohl wer gemeint ist, wenn sie das ließt.
Ich bin schon sehr gespannt, weiß aber noch nicht, ob ich heute oder Morgen Abend wasche. Bei der nächsten Wäsche werde ich auf jedenfall erstmal meine Spitzen behandeln, damit es nicht wieder so ein Öldesaster gibt wie das letzte mal.

Mein Nachtprogramm hat sich etwas verändert. Trocken flechte ich jetzt 2 Engländer, weil mir aus einem seitlich immer von der anderen Seite so viel rausgerutscht ist, das sich dann trotzdem verknotet hat. Das hat sich jetzt schon bewährt.
Sogar mein Freundili ist jetzt dazu übergegangen nachts einen Engländer zu flechten, bzw. flechten zu lassen :lol: . Ich stecke ihn wohl mit der Haarpflegewelle langsam an, aber immerhin sind seine Härchen länger als meine, aber unten etwas splissig. Mal sehen was der Friseur im Februar sagt. Das Leave-In, das wir bisher für ihn hatten, ist jetzt aber schlagartig abgesetzt worden, da ich versteckte Silikone drin gefunden habe. Ich denke er wird auch dazu übergehen die Spitzen mit reinem Ölchen zu behandeln.

_________________
SSS 115 cm, ZU 8cm, f, 2a-c mit einzelnen 3a, Otterhaar
NHFli: Lichtblond
Ziel: Langgezogen Klassiker (115cm bei 1,80m)
Goldhaars unerwartete Reise zum Klassiker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.01.2014, 22:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2011, 11:31
Beiträge: 350
Wohnort: Innsbruck - Österreich
Hey Goldhaar :D

Hier machs ich mir gemütlich, wir haben ja viel gemeinsam!
Mein Freundili hat auch lange Härchen, die Beschreibung deiner Härchen trifft sehr auf meine zu :O (v.a. das nach der Wäsche :mrgreen: ), ich hatte vor meiner richtigen Pflege auch solche tollen Locken bzw. hab noch ein paar einzelne Wellen übrig, der Rest ist mit viel Pflege einfach flöten gegangen, leider :cry:
Die selbe Ausgangslänge haben wir auch noch, sehe ich gerade :wink: , und die Struktur deiner Härchen erinnert mich auch sehr an die meine..
Könnten ja glatt Haarschwestern sein :mrgreen:

Willst du bis zur Taille erstmal, oder bist du noch unschlüssig wie lang sie werden sollen?

Grüßle,
Vinterkrig

_________________
1 b-c M ii / 9 cm Umfang / BSL / chemisch schwarz mit Henna-Ansätzen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.01.2014, 23:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.01.2010, 23:14
Beiträge: 479
Ich mach's mir hier auch mal gemütlich. :) In letzter Zeit habe ich irgendwie eine gewisse Vorliebe für blondes Härchen entwickelt. Finde ich ja witzig, dass dein Freundili auch mitmacht. Da könnt ihr euch sicher gegenseitig inspirieren.
Ich glaube ich habe eine recht ähnliche Haarstruktur wie du, nur dunkler.
Deine Friseurin hört sich ja traumhaft an! Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt! :lol:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.01.2014, 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2013, 13:09
Beiträge: 7186
Hey seid gegrüßt,
setzt Euch und nehmt Euch nen Keks. *Schale Kekse hinstell*
Und ich dachte schon es interessiert keinen, was ich hier so verzapfe. :) Ich freue mich, dass Ihr Euch gemeldet habt.

Ja, das ist lustig, Vinterkrig, denn gestern bin ich in Deinem Tagebuch gewesen. Dein Projektchen in Sachen Bemalung finde ich sehr spannend und schöni, dass wir so viel gemeinsam haben.
Ich habe eigentlich noch viel mehr Locken, stelle nachher nochmal ein Bildchen hoch von heute Morgen, da waren sie eher 3a. Kommt bei mir aber auch auf die Pflege an bei mir wie die Struktur sich zeigt.

Freut mich immer neue Gleichgesinnte (manchmal vill. auch Leidensgenossen) kennen zu lernen, Epimedia. Zumindest meine Härchen sind geradezu Chamäleonhaare, weil sie jedes Mal anders sind.
Ja, ich finds auch toll, da er so schönes Härchen hat, das durch seine Orbeid ziemlich strapaziert wird. Das kann mehr Pflege durchaus gebrauchen. Ja, ich bin auch sehr glücklich mit ihr. Ich weiß nicht wo Du bis, wärst Du in der Nähe könnte ich sie Dir empfehlen. Sie ist auch nicht teuer, aber die Wahrscheinlichkeit ist gering.

Der Öltest war positiv. 2-3 Tropfen Macadamianuss in die nassen Spitzen massiert sorgt für Glanz und verbessert die Griffigkeit. Mein runder Vierer heute löst sich nicht so schnell auf wie sonst. :banane: Damit könnte ein weiteres Problem teilweise gelöst sein. Das machen wir bei meinem Freundili jetzt auch. Der hat übrigens zusammengefasst: 1a, ii, ZU7,2cm, SSS 78cm
Shampöchen unverdünnt schäumt erstmal besser, werde erstmal dabei bleiben, aber übernächsten Samstag ziehe ich um, danach möchte ich gerne Seifen probieren, habe sogar eine geschenkt bekommen, selbstgemacht, vegan mit Rapsöl.

_________________
SSS 115 cm, ZU 8cm, f, 2a-c mit einzelnen 3a, Otterhaar
NHFli: Lichtblond
Ziel: Langgezogen Klassiker (115cm bei 1,80m)
Goldhaars unerwartete Reise zum Klassiker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.01.2014, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.08.2011, 11:31
Beiträge: 350
Wohnort: Innsbruck - Österreich
Macadamianussöl ist mein HG! Ein paar Tropfen in die Härchen und sie sind geschmeidig und glänzen :)
Freut mich, dass es bei dir auch so gut zu klappen scheint

_________________
1 b-c M ii / 9 cm Umfang / BSL / chemisch schwarz mit Henna-Ansätzen


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.01.2014, 13:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2013, 13:09
Beiträge: 7186
Ja, ist bisher echt gut.

Hier ein Bildchen von heute Morgen, wo meine Härchen eine ganz andere Struktur haben als auf dem letzten Fotochen.
Bild

_________________
SSS 115 cm, ZU 8cm, f, 2a-c mit einzelnen 3a, Otterhaar
NHFli: Lichtblond
Ziel: Langgezogen Klassiker (115cm bei 1,80m)
Goldhaars unerwartete Reise zum Klassiker


Zuletzt geändert von Goldhaar am 15.03.2014, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.01.2014, 16:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2013, 13:09
Beiträge: 7186
Am Donnerstag Abend habe ich mal ohne Condi gewaschen und war vondem Ergebnis am Freitag sehr begeistert. Ich hatte richtig schöni große Korkenzieherlocken und Wellen und ein wahnsinns Volumen. Wäre ich nicht auf eine Beerdigung gegangen, hätte ich meine Härchen offen getragen, aber ich fands unpassend, da ich damit immer auffalle wie ein bunter Tebe, was bei einer Beerdigung nicht sein muss. Selbst nachdem ich den halben Tag einen Holländer getragen habe, waren meine Härchen noch sehr voluminös.
Außerdem habe ich mir ein kleines Fläschchen Macadamianussl gekauft im Alnatura.
Heute Morgen habe ich dann wieder gewaschen, da ich nach 2 Tagen ohne Waschen absolut grausam aussah. Extrem fettiges und strähniges Härchen, wirklich nicht zumutbar. Die Haarwäsche kann ich noch nicht rauszögern.

Mein Härchenschmückchen ist gekommen. Ich werde es Morgen mal fotografieren. :huepf: Die Sachen sind so wunderschön, aber ich muss noch lernen wie ich die 3-zinkige Förkli in die Härchen kriege. Meine Mutter war von einem einfachen Wickeldutt mit dem Härchenstäblein schon ganz begeistert, aber ich muss ihn dauernd neu machen, hält nicht mehr als ein paar Stunden. :roll:

_________________
SSS 115 cm, ZU 8cm, f, 2a-c mit einzelnen 3a, Otterhaar
NHFli: Lichtblond
Ziel: Langgezogen Klassiker (115cm bei 1,80m)
Goldhaars unerwartete Reise zum Klassiker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.01.2014, 11:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2013, 13:09
Beiträge: 7186
Hier mal 2 Fotos von meiner tollen Struktur am Freitag.
Bild
Bild

Und hier mein neu erworbener Härchenschmückchen von ***zensiert***. Beide sind aus rötlichem Pfirsichbaumholz.
Bild

Die Förkli trage ich heute zum ersten mal und zum ersten mal überheupt eine Förkli in meinem ersten Cinnamon, der sofort geklappt hat und bisher hält es gut. Den Härchenstäblein kriege ich im Wickeldut leider bisher nicht zum halten dauerhaft. Nach kurzer Zeit fangen die Spitzen an rauszufallen und der ganze Düttli rutscht runter.

_________________
SSS 115 cm, ZU 8cm, f, 2a-c mit einzelnen 3a, Otterhaar
NHFli: Lichtblond
Ziel: Langgezogen Klassiker (115cm bei 1,80m)
Goldhaars unerwartete Reise zum Klassiker


Zuletzt geändert von Goldhaar am 15.03.2014, 22:39, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.01.2014, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2013, 09:17
Beiträge: 4466
Wohnort: Da wo der Löcherkäse herkommt
Huhu ich mach hier mal einen Gegenbesuch!!! Ich mag deine Härchen, freue mich schon auf Längenbilder und Äktschnpics von deinem Härchenschmückchen.

Da Problem mit dem fettigen Ansätzchen kenn ich ja auch, mit viel Geduld, Kopfhautspray, Kräuterrinse und Kopfhaut ölen bin ich jetzt dann bei einem guten 3 Tages Rythmus. Es wird. Hast du schon Babypuder probiert zum überbrücken? Ich liebe das :) Und Alverde kann etwas austrocknen wegen dem Alkohol, dann fettet die Kopfhaut wieder schneller, blöder Teufelskreis :evil: hast du schonmal was anderes, milderes ausprobiert?

Frohes züchten!

Edit: Und du reitest seh ich gerade :huepf: noch mehr Gemeinsamkeiten, auch wenn ich für meine Pferde eine Leiter brauche um hochzusteigen *grins*

_________________
1a/b M ZU 10 cm
94 cm ☆ Taille 80cm (x) ☆ Hüfte 86cm (x) ☆ Steiss 95cm (x) ☆ Meter (x und Rückschnitt)
PP: Kantenpflege am Laufmeter!
Even if I try to win the fight, My heart would overrule my mind, And I'm not strong enough to stay away


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.01.2014, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2013, 13:09
Beiträge: 7186
Hi, schöni Dich hier zu sehen. *Kaffee und Kekse verteil* es gibt auch Tee wer möchte und Kakao. :mrgreen:

Die Rinse hat bei mir auch schon viel gebracht, aber ich bleibe erstmal bei dem Tee. Ein Kopfhautspray habe ich noch nicht versucht. Welches benutzt Du? Ich habe aber auch weniger mit Juckreiz zu kämpfen als damit, dass es einfach schrecklich aussieht.
Nein, den wollte ich aber demnächst auf jeden Fall mal ausprobieren. Ich kam bisher noch nicht dazu.
Naja, bisher hatte ich ja nur viel schärfere Sachen als Alverde, aber ich wollte demnächst Seife versuchen.

Danke, das habe ich.

Ja, das habe ich gestern bei Dir gesehen. Was hast Du denn für Pferde, dass Du da eine Leiter brauchst?
Meine Lieblingspferde sind auch verdammt groß, aber die sieht man ziemlich selten. Für ein Shire Horse bräuchte ich auch eine Leiter.

_________________
SSS 115 cm, ZU 8cm, f, 2a-c mit einzelnen 3a, Otterhaar
NHFli: Lichtblond
Ziel: Langgezogen Klassiker (115cm bei 1,80m)
Goldhaars unerwartete Reise zum Klassiker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.01.2014, 14:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.12.2013, 13:09
Beiträge: 7186
Gestern wieder gewaschen mit Alverde und ohne Condi, aber mit drin bleibender Rinse, nach dem kurzen Antrocknen, etwas Ölchen in die Spitzen und unteren Längen und dann mit den Haaren über mir auf dem Kissen (also mit der PUMA-Methode) geschlafen und das Ergebnis sind wieder schöne große Wellen und Locken. Ich stelle fest, wenn ich den Condi weglasse und stattdessen etwas Ölchen benutze, kommt meine natürliche Struktur viel besser raus. Die waren heute Morgen so toll, dass ich sie mit Haarband offen trage.

_________________
SSS 115 cm, ZU 8cm, f, 2a-c mit einzelnen 3a, Otterhaar
NHFli: Lichtblond
Ziel: Langgezogen Klassiker (115cm bei 1,80m)
Goldhaars unerwartete Reise zum Klassiker


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.01.2014, 16:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2013, 19:59
Beiträge: 2477
Hallo :)
Ich habe da mal eine Frage an dich ;-) Sind deine Härchen immer (oder meistens :-P) so wie auf deinem Ava?
Weil du in deiner Signatur als Struktur 2c-3a angegeben hast und ich vom Fotochen her auf 2b tendiert hätte.

liebe Grüße :winke:

Edit: Auch wenn du schreibst, dass du ein paar Korkenzieher drin hast- die habe ich in meiner Unterwolle auch ^^

_________________
2b irgendwo zwischen Midback und Taille | NHFli: dunkles Aschblond
PP- NHFli rauswachsen lassen

Seit dem 03.01.2014 Blondierfrei! Helloooo NHFli!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1522 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 102  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de