Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 27.01.2022, 18:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 253 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.10.2015, 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2015, 18:02
Beiträge: 908
Wohnort: HH
Update März 2016

Das LHN zu finden war für meine Haare die Rettung.
Ich danke Euch allen für dieses großartige Forum.


Seitdem ich mich im Juni von 4 Monaten angemeldet habe, ist einiges passiert. Und ich bin nach wie vor erstaunt wie toll meine Haare sind, nachdem ich sie jahrelang immer als "Problemhaare" empfunden habe.

Länge: aktuell 85 cm nach Rückschnitt von 10 cm - meine Locken fressen optisch ca. 10 cm Länge
Haarstruktur: 2 bc
dickes in sich verdrehtes Pferdehaar mit natürlichen "Riffeln"
ZU: aktuell bei 7,2 cm oben, 7,5 cm tiefer aber früher wesentlich mehr jedoch nie gemessen (ich konnte nur die dicksten Krebse unter Probleme benutzten), viel Nachwuchs
Januar 2014 mechanischer Haarausfall durch Läusebefall- ca. ein Drittel meiner Mähne war weg.
Haarwachstum: ca. 2 cm im Monat [-o<
Haarausfall allgemein: ich faste regelmäßig 1-2x im Jahr für 3-4 Wochen. Ich habe festgestellt, dass ich drei Monate später jeweils Haarausfall von ca. 1 Monat mit täglich 200 Haaren habe (auch kurze). Als ich mich hier angemeldet habe, war ich grade wieder in so einer Phase. Ich werde ein Gleichgewicht zwischen Fasten und Haarausfall-Vermeidung finden müssen.
Beim letzten Fasten (Jan 2016) habe ich NEMs genommen (Mag, Zink, einiges andere noch) und der HA hält sich diesmal in Grenzen. Habe ich im Moment sogar vermehrtes Wachstum (2 cm plus)


vor LHN
Versteckt:Spoiler anzeigen
bis ca. 2000 goldiges Naturblond, Länge immer bei BSL
ab 2000 bis 2009 blonde Strähnchen da die Haare nachdunkelten - erste graue Strähnen, Länge BSL
ab 2009 chemisch dunkelbraun gefärbt. die Haare sind "geschmeidiger", wachsen 10 cm länger auf Midback bis ausgefranst auf Taille. Lange dachte ich, dass meine Haare eben nicht weiterwachsen können. Heute weiß ich: absolut falsche oder keine Pflege. Sehr viel Bruch. noch mehr weiße Haare.
Frisuren: ich trug meine Haare fast immer offen oder mit Krebs Halfup
Pflege: Silli-Shampoo, wobei ich sehr allergisch auf die meisten Shampoos von der Kopfhaut her reagiere (Schuppe, jucken, Ausschlag)
Waschrhythmus: schon sehr lange (über 10 Jahre) nur einmal die Woche. kein Föhnen, nass Kämen (anders kam ich nicht durch)


seit Juni 2015
Färben Henna Khadi in verschiedenen Variationen wobei sich Indigo bei mir schnell rausgewaschen hat

zurück zur NHF
inzwischen weiß ich, dass das chemische Braun der letzten Jahre meine Lockenstruktur zerstört hat.
Mit dem ewigen Hennen fühl ich mich nicht wohl und ich möchte zurück zu meinem Goldblond.
Handicap dabei: Ich habe inzwischen einen hohen Weißanteil - wieviel weiß ich nicht genau - aber es geht an die 60-70%. Ich werde bis Sommer rauswachsen lassen und dann einfach schauen.

Feuchtigkeit und Proteine
Meine Haare sind durstig - sehr durstig.
Ich experimentiere immer noch mit Ölen wobei sich Khadi Amla-Haaröl als heiliger Gral langsam rauskristallisiert


Meine Pflege und Waschroutine - inzwischen mit Seife
- 2x die Woche nach dem Schwimmen - wenn ich kränkel und nicht Schwimmen gehen kann nach frühstens einer Woche - ich kann aber auch wesentlich länger ohne Waschen auskommen. Meine Kopfhaut fettet mehr oder weniger gar nicht.
- überhaupt kein Kämmen mehr - maximal mit den Händen entwirren. Verknotet nix, verklettet nix - ich bin zufrieden
- Prewash: Khadi Amla Haaröl oder Weizenkeimöl (vor dem Schwimmen als antioxidant gegen das Chlor)
- Seife: Perlmuttchen mit 23 % Überfettung
- Condi: experimentell Jean&Len für trockenes Haar
- Essigrinse mit Weißweinessig (alles andere macht Schuppen), Proteinen, Vitaminen
- manchmal Öl-Ausdrück-Methode
- manchmal noch Öl für die Spitzen
- Lufttrocknen

Frisuren: Nur noch geduttet, selten Zöpfe. Ab und an geflochten
Nachtfrisur: meist das was ich tagsüber hatte oder einen Franzosen.


Schönes:
mein Haar wird endlich weich. Immer weicher. Toll!
ich stelle die letzten Monate fest: ich habe keine Spliß! Trotz der Locken. Meine Haare brechen nicht mehr ab. Auch fallen mir kaum noch Haare aus - wenn nur noch sehr sehr lange maximal 20 am Tag.
Der Fizz ist deutlich zurückgegangen. Der Nachwuchs wuchtert. Mein Längenwachstum liegt bei ca. 2 cm (manchmal auch mehr) im Monat.

mein momentanes Hauptproblem:
Nach dem Rückschnitt bin ich wesentlich zufriedener. Die letzten 20 cm waren nur noch "ausgefranst". So gerne ich FTE s haben möchte - solange sich die Locken noch nicht bündeln (durch chemische Farbe zerstört) gefiel es mir nicht so extrem. Also kamen 10 cm ab und so passt es für mich und sieht auch mit hellen T-Shirts gut aus.
Das Deckhaar ist ewig trocken trotz Ölen nach wie vor sehr trocken und grisselig. Allerdings stelle ich in den Ansätzen (henna und NHF) inzwischen wesentlich glattere Strukturen fest. Die Unterwolle ist dafür satt und teils in Spirallocken.


Ziele:
"Der Meter" bis Dezember 2016
allgemeines Längenziel: Klassik
Locken bündeln und Fairtrailys schön am Ende definieren
NHF rauswachsen lassen und am liebsten zum Goldblond zurück


Haarlänge:
19.6.2015 80 cm
1.08.2015 81 cm
10.09.2015 83 cm
6.10.2015 86 cm
3.11.2015 88 cm
1.12.2015 90,5 cm

8.1.2016 92 cm
5.2.2016 93 cm
6.2.2016 83 cm Rückschnitt
4.3.2016 85 cm

Maße:
Größe 164 cm
Taille 78
Hüfte 87
Steiß 98
Klassik 108 cm

und Fotoooos

aktuell vor dem Rückschnitt Dez 2015
Bild

nach dem Rückschnitt Feb 2016
Bild

Bild

die Entwicklung der ersten 4 Monate im LHN in Struktur, Farbe, Länge und je nach Lichteinfall - die Haare sind echt Chamäleons

Bild

Spiralen in der Unterwolle

Bild


Links:
Ansatzfotos Feb 2015
viewtopic.php?f=21&t=27019&start=105#p2926328

meine NHF mit den noch intakten 3er Locken vor der chemischen Färbung
viewtopic.php?f=21&t=27019&start=105#p2926328
viewtopic.php?f=21&t=27019&start=90#p2922150

_________________
2bc/3a, M/Cii, ZU 8,2 (wieder dicker werdend).
SSS langgezogen 95 cm, optisch 85 cm
silber-goldene NHF rauswachsen lassen
1,64 cm: Taille 78 (X), Hüfte 87 (X), Steiß 98 ( ), Klassik 108 ( )
Vada´s Zotteln wandeln sich in Fairytails zur Klassik


Zuletzt geändert von Vada am 04.03.2016, 10:44, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.10.2015, 09:56 
Hallo

Darf man schon? :)

Ich finde Deine Haare echt schön. Das ist ja echt krass, was die Pflegeumstellung bei dir bewirkt hat.
Die werden auf klassischer Länge bestimmt fantastisch aussehen! :helmut:

LG RHG


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 12.10.2015, 19:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2015, 18:02
Beiträge: 908
Wohnort: HH
oh danke :oops: <3

und ja - man darf schon mitschreibseln. bin für jeden tipp sehr dankbar und baustellen gibt es nun ja auch genügend :-)

ich glaube, ich hab in den letzten 4 monaten das komplette forum einmal quergelesen. und es waren soviele fantastische tipps dabei, soviele aha-effekte. und bei meinem waschrhythmus muß ich dann ja immer warten und geduldig sein und kann nicht alles ausprobieren.
jedenfalls warte ich lockentechnisch noch auf den heiligen gral. solange darf der rest wuchern. und dass sie überhaupt nun über diese länge hinauskommen... *freu*

_________________
2bc/3a, M/Cii, ZU 8,2 (wieder dicker werdend).
SSS langgezogen 95 cm, optisch 85 cm
silber-goldene NHF rauswachsen lassen
1,64 cm: Taille 78 (X), Hüfte 87 (X), Steiß 98 ( ), Klassik 108 ( )
Vada´s Zotteln wandeln sich in Fairytails zur Klassik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.10.2015, 20:44 
Hast du dich schon mal durch Fischlis Lockengral gelesen?

Und wegen deiner Struktur: ich würde da auf 2c tippen :)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 13.10.2015, 07:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2015, 18:02
Beiträge: 908
Wohnort: HH
Fischlis Lockengral kenne ich. auch die vielen anderen Lockenthreads.
was mir klar ist: Feuchtigkeit, Feuchtigkeit, Feuchtigkeit.

nun bin ich ja ein 1x Wochen -Wäscherin. im Gegensatz zb. zu Silberfisch. Sie hat ja jede Nacht ihre Haare in Öl wegen dem Schwimmen. Das ist so bei mir nicht unsetzbar - also tägliches Haarewaschen.

Deshalb hab ich experimentell versucht, meine Haare vermehrt mit Öl zu pflegen. Wobei es hier auf die Öle ankommt ob es was nutzt oder nicht. macadamia macht das Haar sehr schwer. Gibt aber super Feuchtigkeit. Zuviel und es wird klätschig. Die genaue Dosis hab ich noch nicht gefunden. Akrikosenkernöl ist schön leicht und fluffig. aber nur die ersten 2 Tage.
Andere die ich durchgetestet habe waren gar nix (mandel, Kokos usw.)
Allerdings hatte ich da auch noch einen Proteinmangel. Ich denke, ich probiere die jetzt nochmal aus.

Vlt. sollte ich meinen Waschrhythmus erhöhen. Alle 4 Tage oder so und die Nacht davor die Locken in Öl baden. Ich glaube, das werde ich als nächstes ausprobieren. Mit wechselnden Ölen.

Was ich auch noch gar nicht kenne sind z.b. Haarcremes. Conditionors im allgemeinen (sind das Spülungen?) und das einlegen der Haare davor mit ihnen. Habe bei anderen Lockenköpfen gelesen dass sie das auch machen. Nur wie? und was ist das überhaupt?
Bin eben noch in vielen total ahnungslos weil nie gepflegt.

zur Struktur: ja, eine 2c glaub ich auch. Allerdings glaub ich auch, dass noch gar nicht mein volles Potential der Locken ausgereizt ist. Korkenziehen hab ich schon immer gehabt. Das wäre dann ja 3a. Früher auch mehr. Aber nur in der UNterwolle selten an den Schläfen (inzwischen nicht mehr) und nie im Deckhaar. Ist eben irgendein Wellen-Locken-Mix.
Wichtig für mich und der Aha-Effekt war, überhaupt etwas über Lockenspezifische Haarschuppen und das Verhalten zu erfahren.

_________________
2bc/3a, M/Cii, ZU 8,2 (wieder dicker werdend).
SSS langgezogen 95 cm, optisch 85 cm
silber-goldene NHF rauswachsen lassen
1,64 cm: Taille 78 (X), Hüfte 87 (X), Steiß 98 ( ), Klassik 108 ( )
Vada´s Zotteln wandeln sich in Fairytails zur Klassik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.10.2015, 14:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2009, 15:37
Beiträge: 3098
Wohnort: Nürnberg
Oh, bei dir werde ich auf jeden Fall mitlesen, Lockenprojekte interessieren mich immer :mrgreen:

Ich wasche alle 3-4 Tage und kure davor immer möglichst lange mit Öl oder Conditioner-Öl-Mischungen. Conditioner ist nur ein anderes Wort für Spülung :wink: Haarcremes sind pflegende Cremes, von denen man eine kleine Menge ins feuchte oder trockene Haar als Leave-In gibt, die also nicht mehr ausgespült werden.

Wenn du die Öltunke eh schon regelmäßig machst, aber immer noch das Gefühl hast, es dürfte etwas mehr Pflege sein, dann könntest du auch mal Oilrinsing ausprobieren (hier ist der Thread dazu: viewtopic.php?f=5&t=17190). Das empfinde ich als ziemliche Pflegebombe. 8)

_________________
2cMii-iii ⇞ 70 nach SSS

Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.10.2015, 16:42 
Viele Lockenköpfe pflegen mit der CO- Methode, also Conditioner only.
Ich habe ja eigentlich "nur" eine 2a bis 2b Struktur, aber auch einige 3a Strähnen. Die besprühe ich in letzter Zeit immer mit Wasser, in das ich ein paar Tropfen Öl gegeben habe. Vielleicht ist das was für dich :)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 13.10.2015, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2015, 18:02
Beiträge: 908
Wohnort: HH
danke ihr beiden. d.h. also, dass bei der CO-Methode sozusagen einfach nur conditionar anstatt shampoo genommen wird?
und du, echo, dir z.b. über nacht schon ins trockene haar condi machst und dann am nächsten tag wäschst?

spülung benutze ich inzwischen ja gar nicht mehr. nur noch balea shampoo stark verdünnt und aufgepeppt. davor die öltunke. und zum pflegen ins nasse haar dann später noch ein selbstgebautes leave-in allerdings auch ohne spülung. ich dachte immer, dass spülung nicht reinigend ist oder gibt es darin auch tenside?

dann könnte ich also anstatt ein shampoo zu nehmen auch eine spülung zum waschen nehmen?
ins LI darf ich die aber nicht machen, weil die ja ausgespült werden muß. sondern nach dem waschen dann z.b. dieses oilrising mal ausprobieren (dankt für die idee) oder eben normal mit dem LI (incl. öl) befeuchten.

und wenn ich die spitzen auffrischen möchte dann zwischendurch einfach mal nass machen und ölen.

meine reitbeteiligung lahmt leider. ergo ist morgen kein reiten angesagt, männe schläft auch ausser haus.... beste voraussetzungen mir also heute meine haare über nacht mal mit so ner öl/condi mischung einzupampen und morgen früh zu waschen und das so auszuprobieren. zieht ihr ne mütze über nacht dann auf? handtuch auf das kissen, haare hochstecken und dann mütze oder sogar noch folie drunter?

_________________
2bc/3a, M/Cii, ZU 8,2 (wieder dicker werdend).
SSS langgezogen 95 cm, optisch 85 cm
silber-goldene NHF rauswachsen lassen
1,64 cm: Taille 78 (X), Hüfte 87 (X), Steiß 98 ( ), Klassik 108 ( )
Vada´s Zotteln wandeln sich in Fairytails zur Klassik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.10.2015, 20:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 29.08.2009, 15:37
Beiträge: 3098
Wohnort: Nürnberg
Ja, in den meisten Spülungen sind auch Tenside enthalten, natürlich weniger als in Shampoo, deshalb reinigen sie auch sanfter. Zum Ölkuren auswaschen finde ich Spülungen viel besser als Shampoo, weil das Öl damit 1. besser rausgeht und 2. meine Haare nicht austrocknen, was garantiert passieren würde, wenn ich anfange, Shampoo in die Längen zu packen.
Wenn du eine leichte, also nicht zu reichhaltige Spülung nimmst, dann kannst du dir damit auch die Haare waschen. :) Du musst nur darauf achten, dass du die Spülung mit etwas Wasser auf deinem Kopf "aufschäumst" und dann ein wenig einwirken lässt, damit auch alles gut sauber wird.

Wenn in der Spülung keine Tenside sind, dann lasse ich sie auch mal über Nacht einwirken, ansonsten nur so ne Stunde vor der Wäsche. Die Tenside können nämlich austrocknen, wenn sie zu lange (also mehrere Stunden) im Haar bleiben... aber das muss man einfach ausprobieren :) Wenn ich eine Kur über Nacht einwirken lassen, packe ich die Haare in einen Flechtzopf oder Dutt und das wars dann auch. Auf meinem Kissen ist davon noch nie etwas gelandet :nixweiss:

Als Leave-In kannst du auch mal die LOC-Methode ausprobieren, die hat schon vielen bei trockenem Haar geholfen.

Aber am besten immer eins nach dem anderen testen, sonst weißt du am Ende nicht mehr, ob es jetzt das Oilrinsing, die CO-Wäsche oder die Prewash-Kur war, die gute (oder auch schlechte) Ergebnisse brachte. :wink:

_________________
2cMii-iii ⇞ 70 nach SSS

Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.10.2015, 07:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2015, 18:02
Beiträge: 908
Wohnort: HH
Ich war dann gestern angefixt und hab mir direkt etwas zusammengebastelt.
Hab ich doch die ganzen Pröbchen vor 4 Monaten gekauft (Balea und Alverde) - sowohl Spülungen und Shampoos wobei mehr Spülungen dabei waren. Ebenso jeweils zwei Haaröle von Balera und Alverde und eine Kur.
Nun also abend gestern je eine Spülung, die Kur und etwas Öl sowie Aprikosenkernöl zusammengemixt. Un jepp - es war nicht flüssig.
also ich muß das erklären: die Kuren, die ich in meinem Leben bisher gemacht habe, kann ich an einer Hand abzählen und sie bestanden IMMER aus Weizenkeimöl (Mazolla). :oops:
Dass das trieft.... klar, oder?
Ergo ging ich davon aus, dass die Prewashs eben auch triefen.
Hab dann gemerkt gestern abend, dass es eine schöne verteilbare (und duftende) Masse ist. Auf die Tenside hab ich natürlich aus unwisssenheit nicht geachtet und hoffe nun einfach, dass ich Glück bei der Spülung hatte (es ist die Alverde Repair-Spülung Acocado-Sheabutter) und sie nicht austrocknet oder mein Haar das nicht interessiert. Dann hab ich zumindest für die Zukunft einen Leitfaden .-)
Getropft hat also über Nacht nix, Kissen sind auch nicht eingeschmiert. Nur die erste Stunde hat ich ein leichtes Jucken auf der Kopfhaut obwohl ich es nicht in dieselbige einmassiert habe oder so.
Im Laufe des Vormittags werde ich dann mal ausspülen, ein Oilrising einbauen, Rinsen und einfach mal schauen ob sie nun gesättigter sind.
Du hast recht, Echo, dass ich lieber nach und nach und nicht so vermixt ausprobieren sollte. Werd ich dann zukünftig auch machen.

Aber ich bin nun echt neugierig ob was passiert mit den Zotteln :-)

_________________
2bc/3a, M/Cii, ZU 8,2 (wieder dicker werdend).
SSS langgezogen 95 cm, optisch 85 cm
silber-goldene NHF rauswachsen lassen
1,64 cm: Taille 78 (X), Hüfte 87 (X), Steiß 98 ( ), Klassik 108 ( )
Vada´s Zotteln wandeln sich in Fairytails zur Klassik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.10.2015, 09:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2015, 18:02
Beiträge: 908
Wohnort: HH
Experiment beendet und Vada's Zotteln sowie der anhängende Part ist sehr glücklich.

Selbst dem Lieblingsmensch ist es unangesprochen aufgefallen WIE sehr sich die Haare verändert haben und wie schön sie aussehen.
Ich hatte die volle Packung - eben über Nacht ne Kondi-Kur-Mischung einwirken und dann das Oilrising mit sehr viel Öl.
Anfangs dachte ich noch, ich krieg das nie raus - war aber gar kein Problem (und sehr kalt)

Aber seht selbst......
die beiden schwarzen sind nach der Behandlung, das mittlere eins so wie sie bisher sind, wenn sie gut (!) sind nach Wäschen

Bild

Sowohl das Deckhaar als auch die Spitzen sind um einiges mehr gesättigt. Sicher noch nicht im End-Pflegezustand aber schon viel viel besser. Einige Spitzen haben sich sogar in Korkenzieher bzw. Ansätzen davon geringelt :verliebt:

Nun heißt es, die nächsten Tage beobachten wie lange es "hält", wieviel Pflege nun gebraucht wird und auf alle Fälle Über-Nacht-Kuren und oilreising ins Pflegeprogramm aufnehmen und schauen was wann wie wirkt.

_________________
2bc/3a, M/Cii, ZU 8,2 (wieder dicker werdend).
SSS langgezogen 95 cm, optisch 85 cm
silber-goldene NHF rauswachsen lassen
1,64 cm: Taille 78 (X), Hüfte 87 (X), Steiß 98 ( ), Klassik 108 ( )
Vada´s Zotteln wandeln sich in Fairytails zur Klassik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.10.2015, 10:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.12.2013, 00:04
Beiträge: 230
Wohnort: München
Hallo Vada, ich lasse mich mal gleich in deinem TB nieder. Ist ja erstaunlich, wie sich deine Haare zum Positiven verändert haben. Toll, weiter so! =D>

_________________
3a-3b, Mii
Haarlänge: 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 (23.10.2016) cm SSS
Ziel: PP Hüftknochenlang und gesunde Locken


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.10.2015, 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2015, 18:02
Beiträge: 908
Wohnort: HH
herzlich willkommen Princessa22
ich bin gespannt wie deine Haare aussehen, sobald sie an Länge gewinnen. Stell mir da so eine Traummähne vor wie in Highländer :-)

heute ist Tag 5 jenes welchen öligen Ersteinsatzpflegetages
Und was soll ich sagen: die Haare sind immer noch weich, immer noch flauschig. Selbst die Spitzen sind immer noch nicht wieder trocken.
Allerdings gibt es auch negatives zu vermelden: Die Haare an sich sind sehr schwer geworden. Die Locken (die ersten beiden Tage teils offen zur Freude meines Mannes getragen) waren nach dem 3.ten Tag weg und sie sind nun fast glatt dabei aber irgendwie gebündelt :shock:
jedenfalls ein Haarzustand den ich so noch nie gehabt habe.
Gestern an Tag 4 fühlten sie sich in den Längen leicht ölig an, heute im Nackenbereich (und dabei sooooo flauschig *hachmach*)

also Resümee denke ich folgendes:
eine Ladung Öl zu viel aber die Haare haben es gebraucht überhaupt mal (über)gesättigt zu werden. Wobei ich noch nicht weiss, ob die Sättigung auch komplett ist - da fehlt mir einfach die Erfahrung.

Wie angekündigt werde ich jetzt erstmal eins nach dem anderen ausprobieren. Erstmal Condi über Nacht einziehen lassen vor jeder Wäsche

Dann gibt es noch was freudig/ärgerliches zu vermelden.
Ich hatte vor ca. 10 Tagen gehennt. Beim Anschauen der Haarstruktur und näheren untersuchen der Kopfhaut ist mir direkt ein frischer Ansatz von mehr als einem halben Zentimeter vor 3 Tagen aufgefallen.
Hey - ich freu mich echt über das momentane Turbowachstum....
aber andererseits..... sovie Arbeit mit Färben *seufz*
und wie eine Ansatzfärbung mit der Henna-Pampe aussehen soll, sobald ich "meine" richtige Mischung gefunden habe..... das wird auch noch lustig.
Zumindest freut sich das Pferdi über den regelmäßigen super-Heu-Duft. Er hat mich dann zum Fressen gerne :wink:

_________________
2bc/3a, M/Cii, ZU 8,2 (wieder dicker werdend).
SSS langgezogen 95 cm, optisch 85 cm
silber-goldene NHF rauswachsen lassen
1,64 cm: Taille 78 (X), Hüfte 87 (X), Steiß 98 ( ), Klassik 108 ( )
Vada´s Zotteln wandeln sich in Fairytails zur Klassik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.10.2015, 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2015, 18:02
Beiträge: 908
Wohnort: HH
Wunderwerk Haare....

Ich stelle grade fest, dass ich nichts - wirklich nichts - über meine Haare und deren Pflege und deren Potential weiß.
Ich weiß noch nicht mal wie sie aussehen könnten.
Stellte ich also an Tag 4 vormittags noch fest, dass sie schwer waren, leicht ölig aber gesättigt und die Locken raus waren, waren sie abends komplett anders. IMmer noch schwer und gesättigt allerdings diesmal in wunderschönen Locken (großwelliger aber in sich als Korkenzieher gedreht - einfach wunderschön) bis hin in die Spitzen und zudem flauschigweich.
Nicht vorführbar da wirklich einen Ticken zuviel Öl aber auch nicht zu strähnig.
So blieben sie dann auch an Tag 5 und 6.
An einem einzigen Tag (ich glaube Tag 2 abends) hab ich drei Tropfen Öl in die Spitzen gegeben - wäre aber im nachhinein betrachtet nicht nötig gewesen.
An Tag 5 und 6 habe ich allerdings Kopfhautzicken bekommen in Form von Schmerzen.

Erfolge:
- kein Fizz
- keine trockenen Haare (Deckhaar wie Spitzen)
- Locken definieren sich von selbst in einer mir unbekannten weise.

Fazit: Feuchtigkeit, Feuchtigkeit, Feuchtigkeit.

Inwiefern dauerhaft noch Proteine dazu müssen (ich hatte die letzten 4 Monate extrem viel Proteine nach dem Wet-Assesment-Test zuführen müssen) weiß ich noch nicht - das werden wir dann sehen. Im Moment scheint es zu reichen.

D.h. für mich und meine Waschroutine:
Zukünftig Kondi/Kur über Nacht - gerne auch ölig
Das werde ich auf alle Fälle einführen.
Waschen mit Seife oder Coni - in progress

Dann habe ich es getan..... mir Seifeproben besorgt und heute gab es dann das erste Waschen mit Seife:

Ich wollte ein möglichst unverfälschtes Ergebnis ergo gabs kein Prewash mit Kondi, vorheriges Ölen oder sonstwas etc.
Versucht hab ich nach Fischles HG zu waschen allerdings ohne Zusätze und nur mit Rinse.

- der Geruch ist nicht meiner..... aber das ist ja Seifenabhängig
- viele Haare verloren. Die mechanische Belastung war.... anders. Vlt. aber auch falsch von mir angewandt
- Seife schäumte recht gut auf nach ca. 100 Strichen. insgesamt 200 hab ich dann gemacht. ob das reicht, weiß ich nicht, fühlte sich aber "richtig" an.
- ausspülen ging super und die Haare fühlten sich gleich richtig wie nach Seife benutzt an. Also ich kenn das ja nicht nur von anderen Dingen und das ist so eine komische Griffigkeit. Das hatten auch meine Haare
- ich bekam zwischendurch etwas Panik weil ich dachte: weia, die kletten aber heftig zusammen (war die letzten wochen gar nicht mehr) was sich aber nach dem ersten Antrocknen sofort vergab. Stellte dann beim kurzen Entwirren fest: keine Knoten, nix zu entwirren da.
- Das Spülwasser war bräunlich - ich schätze es hat doch einiges meiner Indigo-Farbe rausgewaschen und bin der Meinung dass ich zu letzter Woche wieder viel röter bin (was ich aber begrüße) - nach den erstem Trocknen hat sich das Bestätigt: das Indigo und der vorhin noch wesentlich bräunlichere Ansatz ist nun Rot. (Fotogrgafiert sogar orange - ihhh)
- Locken sind da - vermehrt aber nicht gebündelt. Dafür bis in die Spitzen und mehr Korkenziehen in der Unterwolle.
- durch das wenig gebündelt sehen sie wieder sehr fliegend aus.... Status: Löwenmähne
- Fizz am Oberkopf
- weich aber nicht so weich wie nach dem Öl
- sie sind sehr schnell getrocknet..... (zu trocken? fehlt Feuchtigkeit?)
- gar kein Glanz
- aber wesentlich "leichter" als die letzten Tage

Also irgendwie finde ich das Ergebnis supoptimal. Ich hab das Gefühl, dass ich mir alle Feuchtigkeit mit der Seife rausgewaschen habe?
So allein gehts jedenfalls nicht....
Ich lasse sie heute zur Freude für meinen Mann offen. Und heute Nacht werde ich sie in der Nachtfrisur mit Öl verwöhnen und hoffen, dass sie morgen nicht mehr ganz so fizzig sind. Ansonsten heißt es: eine Woche Dutt durchgehend tragen (was auch nicht tragisch ist)


und hier die Fotos dazu. Schön find ich, dass es inzwischen auch auf halbhellen nicht mehr soooo tapperig aussieht

Bild
Bild

hier die unterwolle und oben die fliegenden Haare
Bild
Bild

und schaut euch mal den Fizz an.... grauselig. und nein - sooo organge sind sie nicht. Das ist irgendwie das Licht von der Kamera gewesen. Aber sehr ihr den Ansatz? ich habe noch nichtmal vor 2 Wochen gehennt.....
Bild

Ich hätte noch eine Frage an die Experten: Was ist denn Klätsch? Sind dann noch Seifenreste an der Kopfhaut? Oder wird das irgendwie strähnig?

_________________
2bc/3a, M/Cii, ZU 8,2 (wieder dicker werdend).
SSS langgezogen 95 cm, optisch 85 cm
silber-goldene NHF rauswachsen lassen
1,64 cm: Taille 78 (X), Hüfte 87 (X), Steiß 98 ( ), Klassik 108 ( )
Vada´s Zotteln wandeln sich in Fairytails zur Klassik


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.10.2015, 12:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.06.2015, 18:02
Beiträge: 908
Wohnort: HH
Achso: noch ein paar Infos zur Seife:
7% Überfettung und Basis war kokosöl. Extra für Locken

nun hab ich festgestellt, dass bisher mein Haar nicht so gerne kokos mag (oder falsch angewendet)

_________________
2bc/3a, M/Cii, ZU 8,2 (wieder dicker werdend).
SSS langgezogen 95 cm, optisch 85 cm
silber-goldene NHF rauswachsen lassen
1,64 cm: Taille 78 (X), Hüfte 87 (X), Steiß 98 ( ), Klassik 108 ( )
Vada´s Zotteln wandeln sich in Fairytails zur Klassik


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 253 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 17  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: LillyE, Telea


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de