Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.03.2019, 23:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 895 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 56, 57, 58, 59, 60  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 12.01.2019, 16:30 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2016, 14:11
Beiträge: 916
Wohnort: RBK
Schön zu hören, dass du mit deinen Haaren zufrieden bist,
dann kannst du die Forumspause ja in vollen Zügen genießen! :D
Aber gleichzeitg ist es auch schade!

Auf ein baldiges Wiedersehen, liebe Schiggy!
:fahrrad:

_________________
Bild 2aCii | NHF | Taille
PP: Auf dem Trimm-dich-Pfad zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.02.2019, 02:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2015, 00:48
Beiträge: 1438
Wohnort: im Wald zwischen Feen und Elfen
Ohje! Deine Forumspause ist mir total entgangen. Habe mich gerade gefragt, was du so machst. Und da lese ich das :/

Bin gespannt wann und mit welchem Ergebnis du zurück kommst :)

Aber kann dich voll und ganz verstehen! Mal genießen und nicht nur an Haare denken, ist auch mal gut :)

_________________
1bMii; ZU 8,5cm; APL[X]; BSL []; Taille []


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.02.2019, 23:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2016, 14:33
Beiträge: 852
Huhu,

danke für eure Nachrichten, ich antworte später darauf :). Die Pause war wieder sehr angenehm und ich denke, ich werde mich auch weiterhin etwas zurückziehen. Trotzdem möchte ich mich kurz melden, um euch zu sagen, dass es meinen Haaren gut geht. Sie sind immer noch dran und mittlerweile bei 80,5 cm. Das ist genau die Länge, die ich damals als Maximallänge hatte. Sie sind optisch deutlich bei Taille und gehen vorne ein Stück über die Brust hinaus. Und ich liebe die Länge jeden Tag. Letzte Woche hatte ich recht viele Elterngespräche, da habe ich Familie und Freunde gefragt, ob ich vorher nicht doch ein bisschen was abschneiden soll.... damit es gepflegt aussieht und so. Aber jeder hat kommentiert, wie ich auf diese Idee kommen würde und ich soll das doch bitte nicht machen. Also habe ich es gelassen und es dann sogar geschafft, an dem Tag nicht mal meine Haare zu kämmen. So viel dazu. Es ist ganz ungewohnt für mich, aber ich habe weiterhin keine Planung, ob/wann/wie viel ich irgendwann mal trimmen werde. Momentan habe ich noch nicht so den Drang danach, also lasse ich einfach mal weiter wachsen. Mittlerweile bin ich schon wieder 4 Monate schnittfrei und das war nur ein Mikrotrimm. Der letzte "normale" Trimm (war auch nur 1-2 cm :D) war im Mai, also vor 9 Monaten. Wahnsinn, ich hätte nicht gedacht, dass das schon wieder sooooo lang her ist.

Genug geredet, hier ein paar Bilderchen. Manchmal ist die Länge noch ganz ungewohnt :oops: :

BildBildBildBild

BildBildBild

Bis bald! :)

_________________
2 a-c M ii (8-9 cm ZU), 80,5 cm SSS (langgezogen)
Ziel: max. 85 cm (Hosenbund) -> 4,5 cm to go!
Tagebuch: viewtopic.php?f=21&t=29002


Zuletzt geändert von schiggy am 22.02.2019, 21:06, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.02.2019, 02:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2189
O Mann, schiggy..... Irgendwann kommen meine Haarlies vielleicht auch mal da hin und vielleicht haben sie dann ein kleines bißchen mehr von Deinen, was Fülle und angeht....

Und Schaukeln macht Spaß.....

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.02.2019, 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2016, 14:33
Beiträge: 852
Danke Silberelfe!!

Vor einigen Tagen hatte ich mal einen Jammerpost geschrieben, den ich dann wieder gelöscht habe. Dort ging es darum, dass meine Haare ständig so fedrig und strohig sind. Ich dachte, es läge daran, dass die Haare durch das S/D so ausgedünnt sind. Das stimmt zwar auch, aber heute in der Sonne habe ich den wahren Grund gesehen: SPLISS OHNE ENDE. Ich hatte im normalen Licht schon gesehen, dass meine Haare splissig sind, aber dass es sooooooo extrem ist, wusste ich dann doch nicht. Es ist wirklich jedes Haar kaputt. Interessanterweise war die S/D-Seite auch splissig und dabei noch deutlich dünner.

Ich habe also direkt eine neue Schere gekauft (Versuch Nr. 5 :roll: ), in der Hoffnung, dass die Schere mal schärfer ist als die alten. Sobald die Schere da ist, werde ich mich raus in die Sonne setzen und wochenlang S/D machen. Vielleicht schneide ich dann noch 1 cm ab, damit die Kante wieder dichter ist. Und dann wird wohl doch erstmal getrimmt und nicht weiter wachsen gelassen. Schade. Ich hätte wirklich Lust gehabt, direkt zu Hosenbund zu gehen.

Ich habe beim Blick auf den ganzen Spliss sofort Panik bekommen, dass ich meine Haare im Prinzip komplett abschneiden muss, aber andererseits habe ich es ja in der Hand. Ich muss weiterhin über den Spliss hinwegsehen können und darf nicht zu viel auf einmal trimmen. Dann sollte ich die Länge ja einigermaßen halten können. Mal abwarten ;)

_________________
2 a-c M ii (8-9 cm ZU), 80,5 cm SSS (langgezogen)
Ziel: max. 85 cm (Hosenbund) -> 4,5 cm to go!
Tagebuch: viewtopic.php?f=21&t=29002


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2019, 02:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2189
Hallo, schiggy!

An der Schere liegt es nicht, sondern an der Beschaffenheit der jeweils gesplissten Haare. Was ich mal dazu gefunden habe: Das Aufreißen ist anscheinend eine Folge davon, daß der Haarschaft solchen Spannungen ausgesetzt ist, daß er nicht in einem Stück bleiben kann. Wenn man davon etwas abschneidet., ist es eigentlich nicht verwunderlich, wenn es direkt wieder aufreißt.
Toi toi toi für die Haarlies"!

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.02.2019, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 18:50
Beiträge: 2200
Wohnort: Hessen
Ach Menno, immer dieser blöde Spliss. Ich hab das Problem ja auch. Ich kanns auch leider, anders als andere hier, gar nicht ignorieren, denn bei mir ist Spliss ein Haarfresser und frisst sich rasend schnell nach oben, wenn ich nicht schneide.
Meine Empfehlung wäre, einfach 1 bis 2 cm schneiden zu lassen, grade, wenn überall Spliss ist. Geht schneller als S&D.

_________________
2bMii , ZU 9 8 cm und Haarausfall - 75 cm SSS.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.03.2019, 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2016, 14:33
Beiträge: 852
Hallöööchen!

@ Silberelfe: Ich glaube schon, dass es an den Scheren liegt. Die eine wurde rostig und die andere hatte deutlich Schleifspuren. Auf einem Forentreffen wurde mir auch gesagt, dass die Schere nicht mehr so haarschonend aussieht. Ich habe aber jetzt meine neue Schere, wenn der Spliss sofort wieder kommt, weiß ich, dass es nicht an den Scheren lag. Aber hoffen wir mal das beste.

@Tender Poison: Ich habe es eine Weile ignoriert, aber irgendwann sieht es bei mir in der Gesamtoptik einfach zu zottelig aus. 1-2 cm bringen nichts, der Spliss sitzt ja überall ab Schulterhöhe, nur nicht in den letzten 1-2 cm :D

Sooooo, meine neue Schere ist ja da und ich habe in den letzten Tagen extrem viel Spliss geschnitten. Also wirklich seeeeehr viele Stunden lang. Heute hatte ich Kopfschmerzen und keine Lust irgendetwas zu machen und da habe ich den gesamten Tag nur mit TV und "dabei Spliss-Schneiden" verbracht. Ich musste in den ersten Stunden gar nicht großartig suchen, weil wirklich alles kaputt war. Trotzdem habe ich keinen Massensplissschnitt gemacht, sondern jedes splissige Härchen einzeln abgeschnitten. Aber jetzt nach diesem Marathon sieht die Lage schon wieder besser aus. Man sieht nicht sofort tausend gesplisste oder abgebrochene Haare, sondern eine gesund aussehende (aber deutlich dünnere!!!) Zopfquaste mit vereinzelten Haarschäden. Direkt nach dem S/D sind die Haare übrigens seidig weich, aber vorhin war es so, dass sie durch die unterschiedlichen Längen doch seeeehr strohig und ausgefranst waren. Jetzt muss ich mal ein paar Tage abwarten, wie sich das S/D auswirkt. Falls die Spitzen zu ausgedünnt wurden oder alles zu sehr klettet, werde ich 1-2 cm abschneiden, ansonsten dürfen sie dran bleiben. Ich halte euch auf dem Laufenden.

Hier mal 3 Bilder nach dem S/D. Man sieht, dass die Zopfquaste schon deutlich ausgedünnt ist. Aber ich bereue nichts, der Splissschnitt war dringend nötig :D Auf dem ersten Bild sieht man schön die unterschiedlichen Längen, es ist aber KEIN Haarbruch... das sieht nur so aus durch den Blitz und die Perspektive.

BildBildBild

Damit es nicht so splisslastig bleibt: ein Bild von gestern. Am Vorabend Haarbandlocken gemacht, morgens nur den Ansatz ganz leicht gekämmt, den Rest ungekämmt gelassen... Am nächsten Tag nach der Arbeit sah es dann so aus:

Bild

Nachmittags war ich dann shoppen und normalerweise sehen meine Haare in den Läden immer so schrecklich aus, dass ich sie am liebsten abschneiden will. Aber diesmal habe ich sie im Ganzkörperspiegel gesehen und war ganz erstaunt. Obwohl sie ungekämmt waren, hatte ich (durch die Haarbandlocken) ganz gleichmäßige Wellen, dicht bis unten hin. Auch das Frizzige und die ungleichen Längen fielen nicht so sehr auf. Ich weiß nicht, ob sich das Blickdichte durch meine heutige S/D-Sitzung geändert hat, aber auf jeden Fall hat es mich gestern sehr getröstet, dass es zumindest gestern doch nicht so schlimm war :)

_________________
2 a-c M ii (8-9 cm ZU), 80,5 cm SSS (langgezogen)
Ziel: max. 85 cm (Hosenbund) -> 4,5 cm to go!
Tagebuch: viewtopic.php?f=21&t=29002


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.03.2019, 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 18:50
Beiträge: 2200
Wohnort: Hessen
Wie machst Du die HAarbandlocken nochmal? Das sieht echt gut aus. Ich bin meine normalen Locken aktuell irgendwie ein bisschen leid, da käme mir was neues gelegen.

_________________
2bMii , ZU 9 8 cm und Haarausfall - 75 cm SSS.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.03.2019, 23:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2016, 14:33
Beiträge: 852
Danke :) Ich versuche mich mal an einer Beschreibung:

Ich bürste meine Haare gut durch, lege das Haarband auf Stirnhöhe auf meine trockenen Haare drauf. Dann fange ich rechts an, nehme eine Strähne, hebe das Haarband kurz an und lege die Strähne einmal um das Band. Dann nehme ich eine neue Strähne zu der ersten Strähne dazu und lege das ganze wieder um das Band. Das mache ich so lange, bis ich auf der anderen Seite angekommen bin. Meine Haare sind mittlerweile ein bisschen lang, deswegen geht das dann bis über die Stirn hinaus. Am Ende befestige ich 2-3 Haarklammern an den Stellen, die ein bisschen nach unten absacken und geh schlafen :D Das Gute: Es ist super schonend (ich brauche nicht mal Haarspray), es geht sehr schnell, man kann bequem darauf schlafen und die Locken halten den ganzen nächsten Tag.

Sag mir Bescheid, ob es bei dir funktioniert hat und wie es aussah :)

edit: So sahen sie übrigens früher aus, mit Färbe"resten" und kürzeren Haaren :mrgreen: :
Bild

_________________
2 a-c M ii (8-9 cm ZU), 80,5 cm SSS (langgezogen)
Ziel: max. 85 cm (Hosenbund) -> 4,5 cm to go!
Tagebuch: viewtopic.php?f=21&t=29002


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.03.2019, 10:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2189
Hallo, schiggy!


Rost und Schleifspuren hattest Du meine ich unterschlagen. So sollte eine Schere natürlich nicht sein!
Das macht also ein Langhaar bei zuviel Muße....Hoffentlich hat der Aufwand was gebracht. (Aber sehr fesselnd war das Programm wohl nicht.)

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.03.2019, 16:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2016, 14:33
Beiträge: 852
Huhu

Doch, von der Schere habe ich schon erzählt ;)

Soo, ich habe mal wieder eine neue Frisur ausprobiert. Ich habe sie aber nur 10 Minuten getragen, weil ich jetzt gleich die Haare waschen muss. Ich finde sie sehr schön, habe aber Probleme mit den Haarklammern. Entweder sie halten nicht oder man sieht sie oder sie ziepen.... Irgendwie bin ich zu blöd dafür....Aber die Frisur hat mir ein schönes Langhaargefühl beschert und meine Haare gefallen mir auf den Fotos auch sehr gut, obwohl sie in Wirklichkeit sehr waschbedürftig und extrem klettig sind.

BildBildBildBild

Und heute mal keine tiefsitzende Hüfthose. Da sieht man, was das ausmacht :D Irgendwie denke ich nach wie vor: "Du müsstest doch mal schneiden..... du hast schon so lang nichts mehr geschnitten und das war doch eigentlich dein Plan".... aber andererseits.... solange ich nicht richtig das Bedürfnis danach habe, lasse ich es einfach....Trotzdem bleibt es im Hinterkopf. Mal schauen.

_________________
2 a-c M ii (8-9 cm ZU), 80,5 cm SSS (langgezogen)
Ziel: max. 85 cm (Hosenbund) -> 4,5 cm to go!
Tagebuch: viewtopic.php?f=21&t=29002


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.03.2019, 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2189
Wirklich sehr hübsch, diese Frisur! Etwas Ausgefallenes und irgendwie zeitlos! Sie zeigt schön das Weathering, und wären die letzten Zentimeter nicht, könnte man Deine Haare für recht glatt halten.
(Den Scheren-Kommentar muß ich verpennt haben.....)

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,4 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen)
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.03.2019, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2016, 14:33
Beiträge: 852
Danke :)

Momentan trage ich ungewöhnlich viele Frisuren. Einmal Holli, dann sogar Franzose und heute waren meine Haare soooooooo strohig, dass sie sogar für einen Pferdeschwanz zu struppig waren. Deshalb habe ich dann noch schnell den Pferdeschwanz geflochten und bin so zur Arbeit gegangen. Es war ungewohnt, aber in Ordnung. Heute Mittag war das Gestrüpp natürlich immer noch da und damit ich nicht an S/D denke oder ganz und gar etwas abschneide, habe ich einfach mal die schönen Seiten meiner Haare genutzt. Schließlich habe ich mittlerweile eine Haarlänge, die man schön frisieren kann und meine Haare sind momentan auch sehr leicht zu flechten.

Zweiter Versuch eines Flower-Braid-Halfups. Die Blumenoptik ist nicht gelungen, es wird einfach nur eine etwas zerrupfte Schnecke. Dann habe ich noch ein bisschen an der Frisur herumexperimentiert, habe geübt, wie man Haarspangen steckt etc. Die Längen sind nicht so optimal. Alle Haare des Halfups fehlen, dazu noch 2 Akzentzöpfe und noch ein graues Top... das ist zu viel des Guten und ich würde das so auch nicht draußen tragen :D Trotzdem gefällt mir meine Eigenkreation ganz gut für den Anfang.

Aber ich denke, ich werde die Halfupschnecke bei offenen Haaren (siehe letzter Beitrag) auch mal draußen tragen, sie sieht wirklich schön aus und dauert auch gar nicht lange. Vielleicht schaffe ich es am Montag. Was mir bei der Frisur nur noch nicht so gut gefällt: die Schnecke sitzt so weit oben, da ist dann das ganze "Highlight" und in den Längen ist nichts mehr. Das wäre irgendwie schöner, wenn unter der Schnecke (ca auf Ohrhöhe oder so) noch Akzentzöpfe wären oder wenn aus der Schnecke noch Strähnen runterkommen würden. Wisst ihr, wie ich meine? Habt ihr da irgendwelche Tipps für mich?

BildBildBildBild

Über das Trimmen mache ich mir dann später Gedanken, ich kann mich als nicht dazu motivieren, das mal in Angriff zu nehmen. Obwohl es schon irgendwie nötig wäre :oops:

_________________
2 a-c M ii (8-9 cm ZU), 80,5 cm SSS (langgezogen)
Ziel: max. 85 cm (Hosenbund) -> 4,5 cm to go!
Tagebuch: viewtopic.php?f=21&t=29002


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.03.2019, 20:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.11.2016, 14:33
Beiträge: 852
Kurze Memo: Ich habe heute wieder fleißig S/D gemacht und dann 0,5 bis 1 cm getrimmt. Die Längen sind direkt nach dem Trimm immer noch sehr dünn und auf gestreift noch alles andere als schön. Aber ich lasse es jetzt so und schaue nach dem nächsten Waschen, ob der Mikrotrimm etwas gebracht hat. Ich denke nicht, dass es einen sichtbaren Effekt hat, aber vielleicht stoppt es ein wenig die Trimm-Gedanken. Und nächsten Monat versuche ich dann, wieder 0,5 cm zu trimmen :oops: :mrgreen: In Zahlen: Von 80,5 cm auf ca 79,5 cm.

_________________
2 a-c M ii (8-9 cm ZU), 80,5 cm SSS (langgezogen)
Ziel: max. 85 cm (Hosenbund) -> 4,5 cm to go!
Tagebuch: viewtopic.php?f=21&t=29002


Zuletzt geändert von schiggy am 14.03.2019, 12:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 895 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 56, 57, 58, 59, 60  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Häkelfuchs, Vivaz


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de