Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 27.01.2021, 08:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 465 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.07.2020, 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.08.2015, 19:49
Beiträge: 1139
Wohnort: NRW, zwischen Duisburg und Wesel
Haartyp: 1aC
ZU: 12
Instagram: @glitzerfiese_haare
Dein neuer Ava ist ja irre :shock:

Irgendwie kann ich deine Bilder im letzten Beitrag nicht sehen, nur BildBild...?

Edit: auf Handy geht's. Liegt dann an meinem PC.

Der umgearbeitete Kerzenständer - whoa. Da hast du lange Spaß dran, der sieht unverwüstlich aus =D>
Ich bin zwar kein Flexi-Liebhaber, aber mit Prehnit ist schon chic.

_________________
1aCiii, 12cm, irgendwo zwischen Hintern und Fußboden (ich werde diese Sig nie updaten müssen, bwahaha :ugly:)
Mein TB

Yeah I have a beach body. I found it on the beach, wasn't even rotting.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.07.2020, 10:26 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4837
Wohnort: Berlin
Hallo,

@Sarah,
das ist auch das einzige Bild von dem Oval-Kordel-Bun gewesen, das so richtig rausgeploppt hat. Erinnert mich auch irgendwie an eine fliegende Untertasse. :) Die Frisur mache ich auf jeden Fall nochmal. Weil die Haare doppelt genommen werden, hat man diese Monsterzopfoptik, die Beyonce in "Upgrade You" (eines meiner absoluten Lieblingslieder) nur mit künstlichen Haarteilen hinkriegt.

ich kann es jetzt offiziell verkünden: Meine Haare sind vollständig und gleichmäßig sebumiert und ich erkläre also das Experiment von NW/SO als erfolgreich für meine Haare durchgezogen!

Nochmal zur Erinnerung: Anfang des Vorhabens, dem 29. März, vergangen.
Am 4. April gab es eine Zwischenwäsche, um das überschüssige Sebum loszuwerden, denn mittlerweile war das Sebum bereits in den Spitzen angekommen.

Ja, man kann mit dem Tangle Teezer NW/SO machen! :D Es dauert vielleicht etwas länger als mit einer Wildschweinborstenbürste, aber es ist alles genauso abgelaufen, wie ich es mir vorgestellt und gewünscht habe! Es gibt keinerlei Strähnen mehr, auch nicht nach dem Aufwachen, keinen Unterschied mehr zwischen Oberkopf und Längen. Die Haare lassen sich nach wie vor exzellent erst mit dem groben Hercules-Kamm kämmen und dann mit dem TT bürsten. Es kommt auch immer weniger grauer Schmodder aus den Haaren. Auch diese Altlasten habe ich häppchenweise, aber kontinuierlich entsorgt. Im Prinzip hätte ich vielleicht auch immer wieder die Bürsten waschen und dann einfach weiterpreenen können, bis kein grauer Schmodder mehr kommt, aber ich wollte die Haare auch nicht über Gebühr am Tage belasten. Die Kopfhaut fühlt sich auch weiterhin sehr angenehm an und das Frisieren ist ebenso eine Freude.

Gut zu wissen: Je länger man NW/SO macht, desto kürzer wird die tägliche Zeit, die man dafür braucht. Waren es anfangs zwanzig bis dreißig Minuten, die ich vor dem Spiegel zubrachte, um sicherzusein, dass vor dem Frisieren nichts klätscht oder sich in fettigen Strähnen am Kopf zusammenballt, so sind es jetzt vielleicht 4-8 Minuten, auch nicht wesentlich mehr Zeit als, die ich früher zum Durchkämmen der Haare gebraucht habe. Ihr seht also, die Anfangsmühe lohnt sich und wird später reich belohnt!

Neuen Haarschmuck gibt es auch ...

so ist endlich meine Ron-Quattro-Forke angekommen, auf die ich jetzt schon seit Mitte Februar gewartet habe. Sie lag vor zwei Wochen ganz unschuldig im Briefkasten und diese Art der Zustellung von USPS (US-Post) zur Deutschen Post ist wirklich ein sehr sicheres Verfahren, zumal es häufig auch als Einwurf-Einschreiben funktioniert. Ich finde die Deutsche Post noch um vieles zuverlässiger als DHL, allerdings kann man bei der Post leider nur bis zu einem ziemlich niedrigen Betrag versichern.

Die Ron-Quattro-Forke also:
Ich hatte Ron gebeten, die Zinken leicht in Kopfwölbung zu krümmen und vor allem, sie alle gleich lang zu machen, da ich häufig die Forke zuerst mit den Zinken direkt zum Kopf hin einsteche, um nahe an die Kopfhaut zu kommen, dann kippe ich die Forke um, um sie in den Dutt zu schieben. Das klappt aber nicht so gut, wenn die Zinken unterschiedliche Länge habe wie in Rons Standardmodell. Hat Ron alles sehr gut umgesetzt und mir gefällt das sehr gut. Der Stein hat an der rechten Seite eine Unregelmäßigkeit, aber das war schon auf den Shopbildern zu sehen. Die Stelle war auch etwas rau, also habe ich nachgeschliffen und -poliert.

Schade finde ich, dass man von dem Kupferhintergrund nicht so viel sieht, wenn die Forke im Haar ist. Nutzlänge ist übrigens 13 cm.
BildBild
BildBild
Bild
Und zum Schluss ein Ron Quattro-Familienbild.

Dann habe ich von Windsongs Attic (auch Etsy) zwei Spiralstäbe und eine dreizinkige Forke gekauft.

Spiralstäbe habe ich von dem Shop ja bereits zwei in der Jumbo-Version mit verschiedenen Farben. Andie78 hat mich dann mit diesem leichten Hellblau angefixt. So einen hellblauen Haarschmuck wollte ich schon lange mal haben - ohne irgendeinen Türkis- oder sonstigen Gelbstich.

Hier also die Neuerwerbungen:

BildBild
BildBild
BildBild
Beide Stäbe haben eine Länge von 18 cm, die Forke eine Nutzlänge von 13,5 cm.

Ich möchte noch erwähnen, dass diese Acrylforke sehr große Dutts macht. Man sollte den Dutt viel fluffiger wickeln, als man das für Stäbe oder zweizinkige Forken tut. Das ist erstens für das Material der Forke angenehmer und zweitens trägt es sich so angenehm, dass man den Dutt fast nicht am Kopf merkt. Ich finde, jede Frau mit langen Haaren sollte zumindest einen Dreizinker besitzen. Dieses Tragegefühl ist einfach nicht zu toppen! :gut:

Die äußeren Zinken sind am Ende leider etwas nach innen gekrümmt. Zwar nur an den Außenrändern, aber das kann schon reichen, die Forke falsche Bahnungen nehmen zu lassen, so dass die Zinken bei zu straffen Wicklungen brechen könnten. Wenn man aber sehr langsam einschiebt, gegebenenfalls beim Einschieben mit den Fingern nachjustiert und der Dutt sehr fluffig ist, passiert das nicht.

So, das war's wieder einmal von mir.

Euch noch eine schöne Restwoche! :)

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS 132 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.07.2020, 13:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2019, 14:37
Beiträge: 586
SSS in cm: 75
Haartyp: 2a extracoarse
ZU: tapernde 8,5
Wirst du mit NWSO weitermachen, weil du von Experiment sprachst?
Ich glaube, du bist die erste, bei der ich das Ergebnis wirklich überzeugend finde.

_________________
Ziel: Ansehliche Kante auf Highwaist-Hosenbund


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.07.2020, 14:07 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4837
Wohnort: Berlin
Hallo Nieves,

Danke. :D

Ja, ich werde mit NW/SO weitermachen. Bei meinen Kindern funktioniert es auch nach wie vor gut. Es wäre auch ziemlich widersinnig, jetzt damit aufzuhören und wieder zu einer wie auch immer gearteten Waschroutine zurückzukehren, wo doch die Umstellung so gut gefunzt hat.

Du hast in dem Sinne Recht, dass das Wort Experiment so etwas zeitlich begrenztes an sich hat. Ich habe es deshalb verwendet, weil ich mir nicht sicher war, ob es bei mir funktioniert. Deswegen schrieb ich auch weiter oben "durchgezogen", nicht "beendet". Ich hatte echt überlegt, welches Verb ich da verwende und du hast genau den Finger in diese Unklarheit gelegt. ;)

Also sage ich an dieser Stelle wohl besser, dass sich das Experiment jetzt zu einer neuen, aber dauerhaft-beständigen Haarpflegeroutine ausgewachsen hat. :idea:

Fazit: Mir gefällt NW/SO und dabei werde ich bleiben. Falls ich es mir anders überlegen sollte, gebe ich hier Bescheid.

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS 132 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.07.2020, 10:47 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4837
Wohnort: Berlin
Hallo,

ich hatte ja noch gar keine Bilder meiner neuen SiB-Forke gepostet. Die ist schon seit etwa einem Monat bei mir und bereitet mir viel Freude. Manchmal steht sie auch einfach nur auf dem Tisch (liegen kann man das bei der Wölbung nicht mehr nennen) und ich erfreue mich daran, streichele über das Material und den Stein. Jetzt könnt ihr das zumindest virtuell auch tun.

BildBild
BildBild
BildBild

Als Frisur habe ich einen Disk-Bun gemacht, wo ich die beiden Schlaufen noch mal gekreuzt habe, damit der Dutt auch richtig lang wird für die 13,5 cm Nutzlänge, gewölbt sind es gar fünfzehn. So rein von hinten kann man aufgrund der starken Wölbung gar nicht so viel von der Forke sehen, also noch Seitenbilder dazugestellt. Die Forke ist total leicht als Mooreiche, aber das Holz ist auch extrem feuchtigkeitsempfindlich, weshalb ich sie wirklich nur trage, wenn sicher ist, dass es nicht regnet, oder ich daheimbleibe.

Dann habe ich auch wieder mal gebastelt. Habe von meiner Cousine aus den USA zwei himmelblaue Acrylkerzen mit Silberglittern geschickt bekommen und eine davon wurde auch sofort umgearbeitet und ausgeführt. Dieses Acryl riecht ganz toll, wenn man es bearbeitet und tragen tut sich der Stab auch sehr angenehm.

BildBild
Hier im Spockbun.

Ich habe wieder einmal gemessen. Ich schneide ja normalerweise immer den Zuwachs auf 121 cm SSS zurück, aber irgendwie erscheint mir das momentan sinnlos. Dank NW/SO gibt es überhaupt keinen Klett, die Haare lassen sich super kämmen. Es gibt nur minimalen Haarausfall, selbst die beiden TTs sind nach dem Bürsten weitgehend staubfrei - ganz im Gegensatz zu früher. Warum soll ich also schneiden? Ach ja, wegen der Kante. Aber selbst, wenn ich jetzt die 3,5 cm zurückschneide, die die Haare gewachsen sind, was würde das bringen? Die Haare sind die 3,5 cm weiter oben auch nicht nenneswert dichter, also habe ich es einfach gelassen.
Bild
ZU ist gleich geblieben, Spitzen gar in die Breite gewachsen, dafür ist es zwischendurch etwas dünner geworden, wahrscheinlich sind kürzere Haare ausgefallen. Und last but not least habe ich jetzt 124,5 cm Länge, das ist ein halber cm über MO hinaus :) .

Ich bin also binnen zweier Monate vom 2. GS wieder bei MO gelandet und dabei bleibt es auch - jetzt schnell noch die Signatur ändern.

Ein Out of the bed-Bild habe ich auch noch, wo die Haare ungekämmt sind und mir gefällt das so sehr gut.
Bild

So, das war's von mir und euch noch eine schöne Restwoche. :D

LG
Fornarina

PS und Edit: Ich nehme jetzt auch viel seltener Seitenklemmen, weil die Härchen, die früher immer aus der Reihe getanzt sind, das jetzt mit NW/SO auf einmal nicht mehr tun oder zumindest nicht mehr so, dass ich es merken würde. Also habe ich meine Sig. geändert.

_________________
2b M ii, SSS 132 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.07.2020, 05:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.03.2014, 21:40
Beiträge: 8544
Wohnort: Schwabenland
SSS in cm: 59
Wirklich eine wunderschöne neue Forke, kann absolut verstehen dass sie dir so gut gefällt und deine Haare sehen auch richtig gut aus! :D
Glückwunsch auch dazu dass du die Seitenklemmen jetzt nicht mehr brauchst!

_________________
Feuerlocke boxt sich durch auf der langen Reise zum Klassiker :boxen:
Kommt Zeit kommt Haar... 01.12.2020: 59cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.08.2020, 11:20 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4837
Wohnort: Berlin
Hallo Feuerlocke,

danke für die lieben Worte. :)

Ich brauch die Seitenklemmen jetzt doch wieder, denn ich habe vorletzten Sonnabend, am 8.8. eine Scalpwäsche gemacht, weil ich den Kopfschweiß infolge 38 Grad in der Sonne einfach nicht mehr ausgehalten habe. (Wir erinnern uns, die letzte NW/SO-Zwischenwäsche war im April) Klar, könnte man den Schweiß auch ausbürsten, nur ist Schweiß im Gegensatz zu Sebum extrem klettend und solch eine lange Bürsterei, wo ich dann eher den Schweiß statt Sebum in den Haaren verteile, wollte ich meinen Haaren dann doch nicht antun.

Ich hatte schon einmal Scalpwash gemacht, wobei ich einen lockeren Engländer auf dem Rücken trug und die Haare kopfüber in die Badewanne gehalten hatte - dann wurde gewaschen - mit eher magerem Ergebnis. Die Haare waren im Übergang von gewaschenen und ungewaschenen Partien komisch, sprich, es waren noch Shampoo-Rückstände vorhanden, was Kämmen ziemlich schwierig macht. Das ist jetzt aber auch schon wieder Jahre her und dieses Mal habe ich es anders gemacht.

Ich habe mich aufrecht in die Dusche gestellt und die Haare auf eine Hand aufgewickelt. Dann die Dusche aufgedreht und den Kopf nach hinten geneigt druntergehalten - ein Labsal ohnegleichen. Dann Shampoo dazugegeben und sanft gerubbelt. Den Arm mit den aufgewickelten Haaren habe ich mit dem Ellbogen gegen die Wand gestützt, so dass ich da einige Entlastung beim Waschen hatte - oder ich hab ihn kurz mal nach unten genommen und bin von der Dusche weg - geht ja auch. Zum Schluss wurde alles ordentlich ausgespült. Dann habe ich die Haare in ein Handtuch gepackt, wobei ich darauf achtete, dass die Längen nicht an den frisch gewaschenen Kopf kommen. Ging wunderbar! :gut:

Ja, es macht einen Unterschied, ob man kopfüber oder mit in den Nacken gelegtem Kopf Scalpwash macht. Der Kopf wurde supersauber und als ich den Turban löste, konnte ich auch in der Wohnung herumlaufen, ohne alles vollzutropfen wie nach einer Wäsche, wo alle Haare vom Scheitel bis in die Spitzen nass werden. Es gab auch keine Shampoorückstände und die Haare fühlten sich insgesamt gut an.

Dann die Frisur. Ich war zur Hochzeit meiner Freundin in Leipzig eingeladen und hatte mir überlegt, zwei Pferdeschwänze zu machen, einen am oberen Hinterkopf, einen am unteren, diese in mehrere Strähnen aufzuteilen und auf Pfeifenreinigerbürsten zu wickeln, so dass steife Strähnen entstehen, die man dann nach belieben formen kann. Mir schwebte diese Padmé Amidala-Frisur aus Star Wars, Ep. II vor, wo sie in der Arena der Gerechtigkeit auf Geonosis ist, nur etwas größer.


Es ist die Frisur, wo Natalie Portman den weißen Ganzkörperanzug trägt (etwas weiter hinten im Video). Gesagt getan. Ich hatte ein Pack von zwanzig Pfeifenreinigerbürsten gekauft, jede davon 30 cm lang. Zwei Stunden hat das Aufwickeln und feststecken (mit Bobbypins) gedauert, dann war die Frisur fertig. Letztlich habe ich 15 der Pfeifenreiniger gebraucht. Der Termin war auch herangerückt und so sah das Ganze aus:

BildBild

Die Hochzeit war der absolute Knaller - so viele schöne Einfälle, die Trauzeremonie perfekt und viele gut gelaunte Gäste.

Wie habe ich das Ganze später wieder auseinandergekriegt? Das war schwierig. Ich habe zunächst die Stränge wieder vom Kopf gelöst, und die Haargummis aufgeschnitten, denn so bekam ich die nicht mehr raus. Jetzt waren zunächst die Haarsträhnen nicht mehr hochgesteckt und dann bin ich ins Bett gefallen. Das Ganze sah jetzt aus wie etwas steife Dreads und so bin ich am nächsten Tag auch in den Frühstücksraum des Hotels gegangen, wo ich eingecheckt hatte. Ich bin dann wieder von Leipzig zurück nach Berlin gefahren und nutzte den leeren Bus zum Flixbus-Terminal und die wegen Corona für eine Person vorbehaltenen Doppelsitzplätze, um jetzt auch noch die Pfeifenreiniger aus den Haaren zu holen. Was soll ich euch sagen, dieses Herausgepfriemel hat geschlagene vier Stunden gedauert, nämlich die gesamte Reise zum Flixbusbahnhof plus die Flixbusfahrt von zweieinhalb Stunden. Es war deshalb so aufwändig, weil man beim Abwickeln nie genau die Enden der Strähnen erwischt, sondern auch Schlaufen von später. Und diese Pfeifenreiniger sind zwei in sich verdrehte Metalldrähte plus den Stoffborsten dazwischen, was dazu führt, dass da die Haare sehr gerne hängenbleiben. Ich wollte die Haare bis daheim wieder in Normalzustand bringen, weil sich mein Mann dort um die Kinder gekümmert hat und ich ihn nahtlos ablösen wollte, ohne dass ich erst stundenlang vor dem Spiegel stehe oder an meinen Haaren rumnestle.

Herausgekommen ist dann ein ziemlich voluminöser Afrolockenkopf - ein total angenehmes Tragegefühl btw. Ich habe die Haare dann kurz vor Einfahrt Zehlendorf mit einer Forke hochgesteckt, die SiB-Forke vom vorherigen Beitrag hier - und es ging sogar der umgedrehte Wickeldutt, ohne dass viel rechts und links rausgestanden hätte. Ansonsten muss ich für die Forke immer sehr breit auslaufende Dutts wie Chamäleon mit extra gedrehten Schlaufenenden nehmen. Daran sieht man mal, dass es Lockenköpfe einfacher haben, große Dutts zu machen und ergo auch größeren Haarschmuck zu verbauen, als es sich Leute mit glatten oder "nur" welligen Haaren mit demselben Haarvolumen leisten können.

Fazit: Die Frisur ist toll, aber nächstes Mal werde ich die Pfeifenreiniger mit irgendeinem Stoff umwickeln und diesen festnähen, damit sich die Strähnen nachher besser lösen lassen. Und ich wäre auch mit acht bis zehn Strähnen zufrieden.

Was bedeutet diese Haarwäsche jetzt für NW/SO? NW/SO geht bei mir weiter. Das war halt eine unvermeidliche Scalpwäsche. Wichtig finde ich, danach gleich wieder mit dem Bürsten weiterzumachen, so dass erst gar keine Pause im Sebumverteilen entsteht. Das funktioniert auch gut und die unteren Längen haben ja eh noch genug Sebum, weil die nicht mitgewaschen wurden. :)

Neuen Haarschmuck gibt es erst mal keinen. Allerdings kommt noch eine CO von SiB vom letzten Jahr zu mir - ein Vierzinker, aus Ebenholz mit halbtransparentem Moosachat - ich bin gespannt!

In diesem Sinne

Euch noch eine schöne Restwoche! :)

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS 132 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.08.2020, 12:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 21:18
Beiträge: 1978
SSS in cm: 75
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Instagram: @neroandskadi
Ich bewundere ja immer still und heimlich deine Frisur-Kunstwerke & Haarschmücker - nebenbei: der TB-Name ist der Knaller :D

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 73cm am 8.11.20
neues Tagebuch
aktuelle LHN Skype Treffen :D

Chuck Norris nimmt ne Mega-Flexi für die Zopfquaste.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.08.2020, 15:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 17:50
Beiträge: 2579
Wohnort: Hessen
SSS in cm: 84
Haartyp: 2a/b mii
ZU: 6,5
Was für einen megacoole Hochzeitsfrisur! Wären nicht auch einfach Papilotten gegangen anstelle Pfeifendraht?
Und Deine neue SIB-Forke ist wunderschön.

_________________
2bMii , ZU 9 6,5 cm und Haarausfall seit Juli 2018 -, Ziel: Hosenbund und dicht


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.08.2020, 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.07.2020, 15:36
Beiträge: 154
Hey, hier lese ich gerne wieder mit :)
Ich habe gelesen, du machst jetzt SO, wie lange hat die Umstellung gedauert und "wie" hast du die Kopfhaut umgestellt?
Hast du einfach nicht mehr mit Shampoo gewaschen, oder hast du nach und nach die Abstände verlängert?

_________________
Mittelblonde NHF mit hellblonden Strähnchen und hellblau ums Gesicht
1c, ZU 6-6,5cm, 84cm lang
Wunsch: Steiß oder Klassik mit dichter Kante
PP: viewtopic.php?f=21&t=32315


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.08.2020, 10:59 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4837
Wohnort: Berlin
Hallo!

@Zakara,
Danke! :) Schön, dass der Name auch jemandem auffällt.

@Tender Poison,
Danke, die Forke trage ich wirklich oft. :) Ja, wenn es dreißig Zentimeter lange Papilotten gibt, die dann auch an den Enden spitz zulaufen, so dass man sie unterhalb der Pferdeschwanzbasis in den Haaren versenken kann, dann hätte ich nichts dagegen, habe solche dünnen und langen Papilotten aber noch nicht gesehen. Also da mach ich mir lieber bei Gelegenheit Stoff um die Pfeifenreinigerdrähte rum.

@Genoveva,

schön, dass du wieder da bist. :knuddel: Also die Umstellung hat ziemlich genau zwei Monate gedauert, so wie es auch im NW/SO-Thread beschrieben wird. Ich hab das Shampoo sofort weggelassen und dafür regelmäßig die Kopfhaut gebürstet. Die Seiten vorher habe ich ausführlich darüber berichtet. Dann gab es je zwei Zwischenwäschen im April und im August, aber wenn man gleich danach weiterbürstet, ist das für NW/SO kein Problem, zumal die zweite Wäsche eine Scalpwäsche war wegen der Hitze, denn Schweiß auszukämmen ist ziemlich langwierig und anstrengend für die Haare. Salz klettet in den Haaren viel mehr als Fett. Da wasche ich dann doch lieber.

Heute habe ich, angefixt von Lacrima Phoenix, einen Tri-Coil-Bun versucht, und zwar einen senkrechten.

Und so sieht er aus:
BildBild
BildBild

Das Ganze ist ziemlich einfach. Man fängt an wie bei einem Cinnamon, in dem Fall ganz oben am Kopf, dann legt man die erste Runde und pinnt sie fest. Die zweite Runde wird dann nicht um die erste, sondern darunter gelegt und auch gleich festgepinnt, darunter kommt dann die dritte und letzte Runde. Wer will kann auch vier Runden legen. Ich habe dafür sechs Scroos gebraucht. Der Tri-Coil-Bun als solcher wird vom seitlichen Pferdeschwanz aus quer über den Hinterkopf gelegt.

Ich habe es so gemacht, dass ich wegen meinem Taper nach der ersten Runde den Haarstrang doppelt gelegt und insgesamt getwistet habe. Das hat bei mir genau drei Rollen ohne jeden zu verstauenden Haarrest gegeben. Kann ich so nur empfehlen. :gut:

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS 132 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2020, 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 15:41
Beiträge: 3301
Hallo, Fornarina!

Ich wollte hier auch mal wieder einen Gruß hinterlassen, habe zwischendrin nur still reingeschaut, was es bei Dir Neues gibt....
Ich freue mich für Dich, daß NW/SO bei Dir dauerhaft so gut funktioniert. Das bißchen Waschen zwischendurch tut dem sicher keinen Abbruch, und nein, Schweiß lasse ich auch nur ungern in den Haaren, weil er ihnen nicht bekommt.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU 4,0-4,6 (chron. HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen), Naturstufen/FTEs
Haare ganzheitlich denken

Okt '15 Schlüsselbein Dez '17 BSL Mai '19Taille optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.09.2020, 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.10.2016, 09:16
Beiträge: 3125
Wohnort: Ruhrgebiet
SSS in cm: 135
Haartyp: 2a
ZU: 8,5
Instagram: sundew_morning
Hallo liebe Fornarina,
ich lese ja auch immer mit, bloß meist still und schreib nicht viel... jedenfalls, die Stein-im-Brett-Forke ist wunderschön und steht dir :verliebt:
Und die Idee mit den senkrechten Tri-Coils ist cool und sieht elegant aus, das gucke ich mir mal ab!

Edit: Und noch ein Kompliment für die Flexi mit den Prehnit-Perlen, die ist mir sofort ins Auge gesprungen und die ist mega mega hübsch geworden, sieht auch in den Haaren absolut edel aus!

_________________
Yetifaktor 75 bei SSS 135,5 cm (Jan. '20)
*Rafunzels Haartagebuch*
Bild 2a Cii (ZU 8,5) Seifenwäscher


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.10.2020, 16:29 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 4837
Wohnort: Berlin
Hallo,

ich geb mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Ich muss gestehen, dass ich in letzter Zeit gar nicht mehr getrimmt habe. Mittlerweile sind die Haare wieder bei SSS 127, also drei cm unterhalb von MO angelangt und ich will immer noch nicht schneiden. Wie kam es dazu? Ich habe ja hier schon seit über einem Jahr meine Trimmtabelle geführt und was ich dort im Laufe der Zeit festgestellt habe, lässt mich an meiner Vermutung, dass ich mit Trimmen die Kante dichter kriege, zweifeln. Und dann habe ich gar in einem anderen Thread bei Genoveva von Brabant gelesen, dass sie auch so einen Radikaltrimm gemacht hatte und kurze Zeit später war die Kante wieder so ausgefranst wie zuvor. Und wenn ich mir die Trimmtabelle ansehe, dann schwindet auch nach dem Trimm Millimeter um Millimeter der untere ZU, während er oben eigentlich konstant bleibt bzw. sogar stieg, auch wenn letzteres vielleicht eher an der NW/SO-Umstellung liegen mag, wodurch das Haar wegen der Sebum-Schicht dicker wird.

BildBild

Mal abgesehen von der natürlichen Ausdünnung des Haars im Alter, ich bin ja bereits fünfzig, frage ich mich jetzt vermehrt, ob es wirklich nur die Seitenhaare sind, die einander bei dichter Kante auf gleicher Länge schützen, oder ob auch die unteren Längen die oberen schützen und es deshalb wünschenswert wäre, ungezügelt zur TL vorzustoßen? Ich schätze meine TL irgendwo auf Mitte Wade, und wenn mein Haarwachstum weiter so rasant voranschreitet wie zu Anfang meiner NW/SO-Zeit, dann könnte ich nächstes Jahr gut wieder Knie erreicht haben und dann schauen, wie es weitergeht. Der Dutt ist jedenfalls noch genauso groß wie vorher, wenn nicht sogar größer. Mein Haarschmuck passt jedenfalls noch, der auch vorher gepasst hat.

Fazit: Ich werde weiter nicht schneiden und abwarten ... und messen.

Es gibt auch wieder neuen Haarschmuck.

Das ist zum einen eine Ficcaré, die Blue Iceberg. Die hatte ich schon lange auf dem Zug, sie aber wegen der Berichte, dass die Feder schwächer sei als früher, erstmal nicht gekauft. Jetzt ist sie also eingezogen und ich kann sagen: Ja, die Feder ist schwächer aber in einem gut gelegten Centerhold-Bun sollte das keine Probleme bereiten. :)

Bild

Dann eine neue SiB-Forke: Es ist ein Vierzinker aus Ebenholz, gerade Nutzlänge 13,5, gewölbte Nutzlänge 15 cm. Der Stein ist ein Moosachat, den ich selbst ausgesucht und gleich an Fischli habe schicken lassen. Dann kam noch ein anderer, kleinerer Vierzinker, der sich rein zufällig zur selben Zeit im Shop befand und deshalb gleich mit ins CO-Paket gehüpft ist. Der besteht aus Ziricote mit einem pseudomorphen Blümchen-Achat und hat eine gerade Nutzlänge von 11 cm und gewölbt 12 cm. Damit komme ich mit normal gewickelten LWBs gut klar.

BildBild
BildBild

Und dann noch eine blaue Helix von ChurchStreetAndLove. Ich wollte schon immer mal eine blaue Helix haben und die hier hat mit ihrer Klobigkeit von über 3 cm und einer Nutzlänge von 14 cm genau die richtigen Maße für mich.

BildBild

Und hier mal noch ein Gruppenbild meiner ChurchStreetAndLove-Family.

Bild

Auch beim Handwerkszeug hat sich bei mir was getan. Zwergerl hatte im NW/SO-Thread ja was von den Denman-Bürsten erzählt und ein Bild gezeigt, also wollte ich fürs Bürsten auch so eine Denman haben. Als sie dann ankam, war ich zunächst etwas enttäuscht. Das Borstenbett ist ja rund und also kommen beim Bürsten immer nur ein paar Borsten an den Kopf, was dann aufgrund ihrer relativen Stärke bzw. Unflexibilität doch mehr ist als nur eine angenehme Entwirr-Kopfmassage war.

Bild

Jetzt kann man den Bürstenteil aber rausnehmen. Das habe ich getan und ihn mir genauer angesehen. Genau gesagt ist es ein Triptychon, wovon die Form der beiden Flügel die runde Form der Bürste im Normzustand ergeben.

Bild

Und was macht Fornarina? Sie stutzt mit einer Schere genau diese Seitenflügel, so dass sie in den Seiten nicht mehr rund, sondern flach sind. Ergebnis: Die Bürste ist jetzt an den Borsten erheblich flacher, die Borsten sind flexibler und somit sind mehr Borsten gleichzeitig am Kopf, verteilen den Druck besser und ich kann jetzt noch besser als mit dem TT (der leider viel kürzere Borsten hat) entwirren und striegeln.

Bild

Also war es doch kein Fehlkauf und ich bin froh, dass ich die Änderung gewagt habe.

So, das war's wieder von mir für heute. :)

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS 132 (MO+) ZU 9
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
Mehr Diversität im Musikthread
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Zuletzt geändert von Fornarina am 13.10.2020, 22:33, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.10.2020, 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 17:50
Beiträge: 2579
Wohnort: Hessen
SSS in cm: 84
Haartyp: 2a/b mii
ZU: 6,5
Coole Idee, die Bürste zu beschneiden. Ich liebäugle ja auch mit einer anderen als dem TT.

_________________
2bMii , ZU 9 6,5 cm und Haarausfall seit Juli 2018 -, Ziel: Hosenbund und dicht


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 465 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 26, 27, 28, 29, 30, 31  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de