Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 21.03.2019, 03:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.03.2017, 18:16 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 515
Hallo an alle, die hier reinschauen :winkewinke: Es sind genügend Kekse da :)

Ich möchte hier meine Versuche, Erfahrungen und Missgeschicke mit meinen Haaren auf dem Weg zum Hosenbund mit schöner Kante festhalten.

Meine Haargeschichte:

Als Kind hatte ich erst lange Haare, nach einem Unfall mit einigen (vielen :oops: ) Kletten kurzeitig schulterlange Haare und dann gingen sie mir immer bis zum Po. Als Jugendliche habe ich sie auf BSL gekürzt, irgendwann waren sie nur noch 2-3cm lang und blondiert.

Bilder im Spoiler damit es nicht den Rahmen sprengt:

Versteckt:Spoiler anzeigen
Kurze Haare einige Zeit nach dem Kletten-Desaster
Bild

8. Klasse, da sind sie schon länger
Bild

Hier mit ca. 15 oder 16 Jahren, das einzige (leider verschwommene) Foto auf dem man die Länge sieht.
Bild

2011
Bild

2013 - hier waren sie frisch gefärbt und so orange wie noch nie geworden, hielt zum Glück nicht lange und wusch sich zu einer schönen Farbe raus.
Das war auch der kürzeste Schnitt, ab da wurden sie nur noch länger.
Bild


Mein Ist-Zustand:

Meine Haare haben die Taille optisch überschritten, manchmal sehen sie schon nach Hosenbund aus aber der haarausfallbedingte Taper verhindert das meist. Langgezogen gehen sie bis wenige cm vor BCL.
Die NHF geht mir bis zum Kinn, der Rest ist blondiert und an die NHF angeglichen.
Ich habe recht starke Wellen, die aber schnell weg sind sobald ich sie kämme oder eine Frisur mache.

Meine Wasch- und Pflege-Routine isr recht einfach. Ich wasche meist mit Seife und saurer Rinse, selten mit Shampoo und Spülung. Als Leave-in gibt es einen Klecks Haarcreme von Heymountin. Ab dem zweiten Tag mache ich täglich einige Tropfen Avocado-Öl in die Längen ab Kinnhöhe. Wenn ich dazu komme mache ich mit diesem Öl auch eine Pre-Wash-Kur, sonst nehme ich eine fertige (im Moment Wahre Schätze von Garnier). Gewaschen wird aller 4-7 Tage.

Meine Baustellen:

1. Nicht abschneiden bis ich langgezogen BCL erreicht habe
2. NHF rauswachsen lassen
3. entweder a) eine Pflege finden, die sie nach dem Kämmen nicht wie ein geplatztes Kissen aussehen lässt
oder b) meine Wellen in einen dauerhaft vorzeigbaren Zustand bringen


Viel Spaß beim weiterlesen!

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Zuletzt geändert von bambina2.0 am 17.01.2019, 19:39, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.03.2017, 20:39 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 515
Ha, endlich habe ich das mit den Fotos hinbekommen :totalbanane:

So zeigen sich meine Haare frisch gewaschen; nur Shampoo, sonst nichts. (Leider war mein Fotograf sehr unwillig, deshalb nur von der Seite)

Bild
14. März 17

Nach Haarmasken-Kur, feucht entwirrt, ungekämmt
Bild
25. April 17

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Zuletzt geändert von bambina2.0 am 26.04.2017, 19:37, insgesamt 6-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.03.2017, 21:46 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 515
Da mein Mann meint, meine Haare würden in letzter Zeit vermehrt wie Stroh aussehen, dachte ich, ich mache eine Ölkur.

Da ich Kokosöl immer in die Spitzen mache, schmierte ich es mir dieses Mal in die kompletten Längen. Damit schlafen wollte ich nicht also wusch ich meine Haare ausnahmsweise abends und da es noch nicht so spät war, wollte ich sie lufttrocknen lassen (das komplette Verwöhnprogramm). Leider waren sie beim Schlafengehen noch nicht ganz trocken, also mit feuchten Haaren ins Bett, was solls :betzeit:

Am nächsten Morgen durfte ich dann feststellen, dass das, was ich für Restfeuchte hielt, gar keine war. Das Öl war mir bis in den Ansatz gekrochen und mit einem Waschgang NK habe ich das nicht rausbekommen :shock:

Merke: Ölkur 2x auswaschen oder wirklich nur in die untersten Längen machen, es kriecht von allein nach oben.

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.04.2017, 21:43 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 515
Heute habe ich das Honig-Ei-Shampoo getestet. Ich war vorher seeehr skeptisch, was die Waschwirkung dieser Mischung betrifft. Doch nachdem ich mir heute intensiv die Haare gebürstet habe (ich liebe es :verliebt: ) war waschen wegen eines ausgeprägten Fettkopfs nicht mehr zu vermeiden und ich dachte mir, was solls. Es war noch genügend Zeit einen zweiten Waschgang nachzuschieben, falls nötig.

Ich habe

2 Eier
1 TL Honig und
etwas Plastikzitrone

mit dem Pürierstab vermischt und es mir auf den trockenen Ansatz aufgetragen. Das war sehr gut so denn so merkte ich, wo ich noch kein Shampoo verteilt hatte. Es passiert mir manchmal beim nass waschen, dass einige Stellen nicht genug Shampoo abbekommen und hinterher noch fettig sind. :roll:
2 oder 3 min. einwirken lassen, lauwarm ausspülen, trocknen lassen.

Ergebniss:
- direkt nach dem Waschen waren die Haare furchtbar verfitzt, mit den Fingern entwirren ging überhaupt nicht, kämmen nur gaaanz vorsichtig
- der Ansatz ist überraschend sauber und superweich
- der ganze Oberkopf glänzt wie irre :-D
- die Längen sind noch nicht ganz trocken und im Moment eher so naja

Fazit:
Sollten die Blondierleichen davon nicht eine Strähne nach der anderen abbrechen werde ich das auf jeden Fall wieder machen :!: :gut:

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.04.2017, 20:44 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 515
Ich habe mir 2 Haarmasken gekauft, eine von ISANA (Softbutter 3in1 mit Mangobutter und Kokosöl) und eine von Alterra (Feuchtigkeits-Haarmaske Bio-Granatapfel und Bio-Aloe vera). Außerdem das Alterra Feuchtigkeits-Shampoo.

Die Alterra Haarmaske habe ich jetzt 3x verwendet, zwei mal direkt nach der Shampoo-Wäsche, einmal als pre-wasch-Kur. Meine Haare werden davon unheimlich weich. So weich, dass die ersten 3 Tage keine einzige Frisur halten will :-s . Ob mir das so gut gefällt weiß ich noch nicht da ich bei der Arbeit die Haare hochgesteckt tragen muss.

Das Feuchtigkeits-Shampoo gefällt mir bisher sehr gut. Es macht gut sauber und die Haare sind nicht so verfitzt wie mit dem Shampoo von Sante.

Heute kurte ich mit der ISANA-Maske vor dem Waschen. Noch trocknen die Haare, fühlen sich aber nicht schlecht an. Ich werde berichten.

Im Moment fetten meine Haare etwas schneller als sonst, liegt das an den Haarmasken oder daran, dass ich sie häufiger anfassen muss weil sie 3 von 5 Tagen nicht kooperieren was Frisuren betrifft :idee:?

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.04.2017, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.04.2017, 20:00
Beiträge: 45
Wohnort: Schweiz
Das hört sich ja interessant an bei dir. Hier bleibe ich und lese gerne mit :winkewinke:
Deine blonden Wellen sehen echt toll aus! Und die Haarmasken muss ich nächstes mal wohl auch mitnehmen und mal testen :D

_________________
2aMii - Länge 68cm SSS - Ziel: 80cm, gerade volle Kante
60cm[x] 65cm[x] 70cm[ ] 75cm[ ] 80cm[ ]
Mein haariges Tagebuch: viewtopic.php?f=21&t=29646


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.04.2017, 22:11 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 515
Herzlich willkommen :winke:
Schön, dass du bleiben möchtest :yippee:

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.05.2017, 20:34 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 515
Da ich nach wie vor meine Pflege zu optimieren versuche, wollte ich mich an LOC versuchen. Erst mal nur für die untersten Spitzen, ich traue mich dann schrittweise nach oben.
Also machte ich die Quaste vom Schlafzopf nass, verrieb einen Hauch Kokosöl zwischen den feuchten Händen und strich damit über die Quaste. Das gleiche, in Ermangelung einer tollen Haarcreme, mit einem Klecks Haarmaske. Morgens waren sie eher pfui als hui. Knirschig würde es ganz gut beschreiben.
Da man als erstes immer an sich selbst zweifelt gab ich der Methode noch eine Nacht Zeit, sich zu beweisen. Nur war ich an dem Abend so müde, dass ich etwas falsch machte: Quaste nass, dann erst Haarmaske und zum Schluss Öl. Hätte ich die beiden Tiegel nicht genau so im Bad stehen lassen, wäre es mir sogar entgangen. Morgens waren die Spitzen so butterweich, der Wahnsinn :shock:

Darf das überhaupt funktionieren? Keine Ahnung aber seitdem mache ich das jeden Abend und die Spitzen sind schöööön. Vielleicht traue ich mich bei der nächsten Wäsche weiter nach oben mit meiner LCO-Methode.

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.05.2017, 23:28 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 515
So schönen Sonnenschein wie heute muss man ausnutzen, dachte ich mir, und wollte eine kurze Runde S&D bei bestem Lichtverhältnis machen. Es wurde leider eine lange Runde :? . Nachdem ich mich letzte Woche schon freute in meiner Zopfquaste nicht ein gesplisstes Haar zu finden weiß ich jetzt, sie hatten sich nur gut versteckt.

Abends hatte ich nur wenig Zeit zum Haarewaschen, deshalb gab es heute keine Kur vor der Wäsche. Um den Haaren wenigstens etwas Gutes zu tun, habe ich, wie vorgenommen, nach der Wäsche mit LCO gepflegt. Nass waren sie ja schon also habe ich sowohl Creme wie auch Öl bis ca. 15cm vor der Kopfhaut in die Haare gestreichelt.

Ob es nun an den frisch entsplissten Spitzen oder an der Pflege lag, heute kringelten die Haare sich vorbildlich. Sogar ein 3er Löckchen war dabei:

Bild

Außerdem habe ich noch ein (hoffentlich) beseres Längenbild gemacht. So eins mit Armen und Taille. Leider sehen sie dort soooo kurz aus, liegt wohl an den artigen Kringeln. Langgezogen habe ich noch ungefähr 4cm bis zur Taille.

Bild

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.05.2017, 13:13 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 515
Halloooo (man achte auf das Echo :hintermirher: ). Damit es hier nicht mehr so still ist, halte ich mal wieder fest, was meine Haare so treiben.

Ich habe jetzt zwischenzeitlich mal die Alterra Haarmaske als Pre-wash weggelassen. Einmal geht das ganz gut, nach dem 2. Mal fehlt den Haaren trotz Leave-in einfach die Extraportion Pflege.

Positiv zu berichten wäre, dass ich wegen des langen Wochenendes meine Haare auch mal 7 Tage nicht waschen konnte und es ist NIEMANDEM aufgefallen! Erst als ich sie vor dem Waschen ausgiebig gebürstet habe (300 Bürstenstiche) fragte mein Mann ob ich jetzt schon irgendwas in die Haare gemacht hätte oder ich sie ganz dringend waschen müsse :D

Außerdem habe ich die T-Shirt-Plopp-Methode ausprobiert. Die Haare brauchten sehr lange zum Trocknen. Ich habe sie abends gewaschen und als ich 2 oder 3 Stunden später ins Bett wollte, waren sie nicht mal ansatzweise trocken. Deshalb bin ich mit dem T-Shirt-Turban ins Bett und morgens waren sie immer noch feucht. Aber so schön kringelig. Auch war das keine 2er Struktur mehr, das war locker eine 3. Weil sie so schön waren, habe ich sie den ganzen Tag offen getragen und es hat sich nicht eine Locke ausgehangen :yippee:
Am nächsten Morgen habe ich sie dann denoch gekämmt weil sie ganz schön zerzauselt waren obwohl die Struktur gut durchgehalten hat.

Wenn ich das nächste Mal viel Zeit beim Waschen habe, versuche ich mal die ölige Tunke, vielleicht nehmen meine Haare das gleichmäßiger an als das Kokosöl im Leave-in. Ich habe nämlich wieder mal so eine klätschige Stelle oberhalb des Ohres :roll: . Lag vielleicht auch daran, dass ich im T-Shirt-Turban ja auf den feuchten geleave-inten Haaren schlief und das Öl sich seinen Weg suchte :-k . Egal, schaden wird es nicht.

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2017, 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.11.2016, 16:32
Beiträge: 1416
Wohnort: Deutschland
Hab dein PP entdeckt und mach es mir hier mal bequem. :kaffee:

Deine Wellen schauen echt toll aus! Und die Frisuren, die du im Frisurenprojekt gepostet hast auch. So schön füllig.

Wenn ich meine Haare zum trocknen ins T-Shirt einwickeln würde, würden sie wohl gar nicht trocknen, fürchte ich. Die brauchen auch so schon immer ewig. Hast du ein Foto davon, wie sie danach aussahen?

_________________
Haartyp: 2c / 3a M ii 7 cm
Oktober: 72 cm SSS, optisch ca. 64 cm

Rokoko vs. HA zu blonden Engelslocken BSL+


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2017, 20:14 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 515
Oh, wie schön, Besuch! Willkommen Rokoko! Danke für die netten Worte :)
Es hat bei mir ja auch lange gebraucht, bis sie trocken waren. Ein Bild von den T-Shirt-geploppten Wellen habe ich leider nicht gemacht. War dann den ganzen Tag unterwegs.

Seit der letzten Wäsche sind meine Spitzen sehr meh. Trocken, wiederspenstig und aufgeplustert :tumbleweed: . Leider hatte ich auch die ganze Woche kein Leave-in in die Haare gegeben, ich hatte schlichtweg keine Zeit oder habe die Tages-Frisur als Schlaffrisur drin gelassen. Da hat auch die Kur vor der gestrigen Wäsche nichts herumreißen können. Heute habe ich dann ein silikonhaltiges Leave-in in die Zopfquaste gemacht weil ich die Haare nicht hochstecken konnte (hätten nicht unter den Hut gepasst) und ich mit so einem struppigen Bürzel einfach nicht rausgehen wollte. So schön weich wie sie jetzt gerade sind bekomme ich sie mit aller Pflege nicht :cry: . Vielleicht werde ich zukünftig in solchen Fällen, sofern ich sie nicht vermeiden kann, gezielt die Blondies mit Silikonen pflegen.

Die ölige Tunke habe ich übrigens auch ausprobiert, hatte aber keinen merklichen Effekt.

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.07.2017, 14:56 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 515
Vorweg erst mal Gutes: seit ich über meine Spitzen gemeckert habe waren sie sehr kooperativ. Ich habe sie schön reichlich gepflegt und in Dutts verstaut und sie sträuben sich nicht mehr so :gut:

Wenn nörgeln hilft, dann meckere ich mal auf hohem Niveau: Das NHF-rauswachsenlassen nervt gerade sehr. Frisch gewaschen ist meine NHF dieses hübsche undefinierbare Etwas:
Bild

Je nach Licht ist es irgendwas zwischen dunkel- bis mittelblond, mal mit roten und mal mit goldenen Reflexen.

Nun ist es so, dass meine Haare zur Wäsche hin immer eindunkeln (ist eigentlich normal bei halbblonden Haaren, oder?), d.h. am dritten Tag nach der Wäsche kann ich keine Flechtfrisur mehr machen weil der Kontrast zwischen eingedunkelter NHF und gefärbten Längen zu krass ist. Beispiel gefällig?

Bild
Das war am vierten Tag nach der Wäsche. Eigentlich wasche ich nur aller 5 Tage aber das Bild hat mich so gegruselt :shock: , dass ich gleich pre-Wash -Öl reingegeben habe.

So, Meckermodus wieder aus. Ich habe sie gewaschen und mit fast vollständig trockenen Haaren mal ein Foto auf weiß gemacht um den Zustand meiner Spitzen festzustellen.

Bild
Naja, für einen Half-up geht es noch :roll: . Damit steht wohl auch die Entscheidung, dass ich am Ende des schnittfreien Jahres schneiden lasse. Schnittfrei bin ich seit November '15 oder Ostern '16, ich kann mich nicht mehr erinnern #-o . Hoffentlich komme ich bis dahin noch bis Taille oder etwas darüber (damit ich hinterher eine hübsche Kante bei Taille hab - träumen darf man ja :) ).


Edit: Grammatik ist schwer...

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Zuletzt geändert von bambina2.0 am 02.07.2017, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.07.2017, 14:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.11.2016, 16:32
Beiträge: 1416
Wohnort: Deutschland
Meine Spitzen sind auch gerne mal trocken, aber mit Leave-Ins wie z.B. HM Creme oder Sirjas Spitzenbalsam werden sie ganz zahm und weich. Auf Silikone verzichte ich schon länger und vermisse sie auch gar nicht, trotz Blondierung. Mir bringen die NK-Leave-Ins mehr. Einige hier nutzen aber auch absichtlich Silikone für die blondierten Teile.

Deine NHF erinnert mich an meine. Die ist auch ein solches blond und neigt durch Weathering sehr zu goldigen und rötlichen Aussehen. Grundsätzlich wirkt meine Haarfarbe nach längerer Waschabstinenz auch dunkler als direkt danach. Liegt wahrscheinlich daran, dass sich immer mehr Sebum ansammelt und Fett die Haare ja bekanntlich dunkler aussehen lässt. Den Kontrast zwischen NHF und blondierten Haaren finde ich auch zu stark. Dein Foto mit den Half up finde ich sehr schön.

_________________
Haartyp: 2c / 3a M ii 7 cm
Oktober: 72 cm SSS, optisch ca. 64 cm

Rokoko vs. HA zu blonden Engelslocken BSL+


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.07.2017, 21:02 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 515
Danke Rokoko :) . Ich trage den Half-up allerdings nur zum Trocknen damit der Ansatz etwas fluffiger wird. Sonst ist mir das unten zu wenig Haar um es auszuführen.

In meiner Pflege gibt es zwei Neuzugänge: Avocado-Öl und HM Hair Haircream (außerdem ein Pröbchen VdM-Haircream). Und da heute Waschtag war musste ich natürlich gleich beides ausprobieren. Eigentlich schön blöd :ugly: denn wenn das Ergebnis super wird stelle ich mir wieder die Frage, was denn jetzt den Erfolg brachte.

Egal, ich wollte mir gestern Abend ein paar Tropfen Avocado-Öl in die Spitzen machen und erwischte dank der ungewohnten Dosierhilfe der Flasche viel zu viel #-o und so wurde es eine Öl-Kur für die Längen. Das habe ich dann heute erfolgreich den ganzen Tag im Dutt versteckt und abends mit Alterra Feuchtigkeits-Shampoo ausgewaschen. Danach, mit der Alterra Feuchtigkeits-Haarmaske auf dem eigenem Haupte, dem Kind die Haare gewaschen und gekurt.
Versteckt:Spoiler anzeigen
Sie ist noch nicht mal vier Jahre alt, hat die Haare nass aber schon bis zum Steiß(ok, sie ist auch kein Riese aber trotzdem :shock: ), ich will auch!

Am Wochenende trug sie einen meiner Haarstäbe denn es entstand folgender Dialog:
Kind: Mama wann machst du mir auch so einen Kringel?
Ich: Was für einen Kringel?
K: Na so einen wie du immer hast!
I: So einen (zeigt Chamäleon-Bun)?
K (leicht vorwurfsvoll): Ja uns wann kaufst du mir endlich auch so ein Stäbchen?

Das war so niedlich, dass ich gleich mal probieren musste, ob das funktioniert und siehe da, es reicht geradeso für ein Chamäleon :D.

Ich bin dennoch leicht gefrustet, dass ihr mein Haarstab wie angegossen passt.

Hinterher dann ein erbsengroßen Klecks HM Hair Haircream in die Spitzen und jetzt sind sie fast trocken und sooo weich :verliebt: , allerdings nur wenig wellig. Ich werde das wiederholen und beobachten.

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de