Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.11.2019, 18:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.03.2018, 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2018, 13:40
Beiträge: 46
27.02. 2018 - Neustart nach vielen Jahr(zehnt)en verkorkster Haarpflege und einer Menge Haarfrust.....

Wieder mal war ich unzufrieden mit meinen Haaren und plante den kompletten Rückschnitt.
Es kam anders, die Haare blieben dran, nur die Spitzen wurden geschnitten.
Es wurde auch (wieder mal) blondiert, weil doch eine Menge grauer Strähnchen sich zeigten (und mein Mann gerne seine blonde Frau aus Jugendjahren wiederhaben wollte).

Leider gibt es kein vorher-Photo, aber ein Bild wenige Tage nach dem Friseurbesuch, direkt nach der ersten Wäsche zuhause:

Bild

Dann der Entschluss: Wachsen lassen. Ich möchte endlich (wieder) richtig schöne, lange Haare.
Färben will ich definitiv nicht mehr, weil es weder meinen Haaren noch meiner Kopfhaut gut tut.

Also definiere ich meine haarigen Ziele - wachsen lassen erst mal bis BSL, dann sehen wir weiter.
Und die NHF darf sich wieder zeigen.
Als Kind/Jugendliche war ich schön hellblond, bin aber stark nachgedunkelt bis hin zu einem satten dunkelblond. Dazwischen wie gesagt die eine oder andere Silbersträhne.....die darf gerne bleiben.

Heute nach dem Lösen der Haare sah es so aus:

Bild

Ich versuche mich gerade mal an ersten Frisuren, bin ganz stolz, dass schon ein wenig geht:

Bild

Bild

Bild

Bild


Ich habe einiges an meiner Haarpflege verändert (früher gab es nur Shampoo, im Höchstfall mal eine Spülung, und dann schön trockenrubbeln *schäm*):
PreWash-Kur (z.B. Kokosöl), Waschen mit Seife (Avocado-Seife, nur den Ansatz), etwas Öl/Conditioner/Haarkur für die Spitzen, gut Ausspülen, anschließend kalte Rinse mit Apfelessig, nochmal mit klarem Wasser ausspülen. Immer im Stehen, nie über Kopf.

Ich bin gespannt, wie lange es dauert....und was ich auf meinem haarigen Weg noch so erleben werde ;-)

_________________
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=30811


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.03.2018, 21:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2018, 13:40
Beiträge: 46
Heute hat meine Tochter eine neue Frisuridee gehabt und gleich umgesetzt:
Bild

Das Kunstwerk hat tatsächlich den ganzen Tag gehalten :D

Ein paar praktische Probleme habe ich noch: Wie verstaue ich die Haare am schonensten unter einer Mütze oder Kapuze? Ich bin viel draußen und bekomme bei kühlen Temperaturen und/oder Wind sofort Ohrenschmerzen, daher muss das leider sein.

_________________
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=30811


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.03.2018, 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 23:21
Beiträge: 2674
Seidentuch in die Mütze nähen :)

_________________
Bild
]| Henna | 2c/3a| 6 ZU | BSL |
»Bitte… Zeichne mir ein Schaf.«


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.03.2018, 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2017, 14:15
Beiträge: 535
Wohnort: Hamburg
Hallo Waikiki :winke: Um die Reibung zwischen Hut oder Mütze und den Haaren so gering wie möglich zu halten, könntest du dir vorher ein Seidentuch (reine Seide!) um die Haare binden, oder direkt eine Mütze mit Seidenfüzterung kaufen :) Kitty hat solche in ihrem Dawanda Shop

_________________
1c/2a F ii ; ZU: 7,4cm mit Pony
{10/03/18} 60cm SSS; BSL ––> Ziel: Taille/Hüfte in kühler kaffeebrauner NHF
Mein PP – Ohne Stufen die Treppe herunter bis Midback


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.03.2018, 17:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2018, 13:40
Beiträge: 46
Danke für den Tipp mit dem Seidentuch unter der Mütze, das mache ich :-)
Ob das auch beim Fahrradhelm geht? Versuche ich nachher mal auszuprobieren.....
Wenn sie jetzt schon wachsen sollen/dürfen, dann bitte auch gesund :D

Hier mal ein weiterer Frisur-Versuch. Irgendwie cool - bin so lange quasi "frisurlos" durch´s Leben gegangen und habe jetzt total Spaß daran, Dinge auszuprobieren:

Bild

Jetzt habe ich auch endlich den Unterschied zwischen Spülung und Conditioner verstanden und gleich den Jean Len Condi erstanden. Morgen wird gewaschen und probiert ;-)

_________________
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=30811


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.03.2018, 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2016, 18:19
Beiträge: 755
Wohnort: NRW
huhu Waikiki :winke:

Ich lese hier auch gerne mit :D Hübsche Frisuren hast Du da schon gezaubert, die Idee Deiner Tochter ist süß :gut:

_________________
Struktur 2a/b F ii, zwischen CBL und APL derzeit pendelnd,
ZU 5cm, mittel- bis dunkelaschblond mit Silberlingen = NHF,
Ziel: Haarstruktur- und Qualität verbessern


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.03.2018, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2018, 13:40
Beiträge: 46
Oh hallo Kornkreis, freue mich dass Du hier mitliest :)

So arg im Schneckentempo sind die Haare gar nicht unterwegs....gerade mal nachgemessen.....der Ansatz ist in knapp 4 Wochen ca. 1 cm gewachsen *freu*. Naja, schneller wäre trotzdem besser :oops:

Edit: Seidentuch unter dem Fahrradhelm hat übrigens prima funktioniert 8)

_________________
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=30811


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.03.2018, 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2018, 13:40
Beiträge: 46
Benutzt Ihr eigentlich immer die gleichen Haarpfkegeprudukte, oder wechsekt Ihr immer wieder ab? Ich habe nach den ersten Seifenwochen letztes Mal mit Shampoo gewaschen, und den Haaren hat es wohl gefallen. Heute ust wieder "Waschtag", und ich wollte wieder die schöne Avocadoseife nehmen. Also alle paar Wochen eine Shampoowäsche zwischenschieben. Wäre das ok, oder ist schon die Idee Quatsch?

_________________
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=30811


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 27.03.2018, 13:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2018, 13:40
Beiträge: 46
Ha! Erster Monat geschafft!
Hier mal ein Bild vom neu entstehenden Ansatz:

Bild

Die Graulinge sieht man hier noch nicht, die sitzen weiter Richtung Schläfe und Scheitel....aber man kann die durchblitzende NHL schon wieder erkennen.
Habe zum erstenmal in meinem Leben gemessen - es sind tatsächlich in vier Wochen 1-1,2 mm Wachstum zu verzeichnen. Immerhin. Vielleicht geht es ja jetzt im Frühjahr etwas flotter voran (meine Hunde haaren auch gerade um, wäre also passend :lol: ).

Zur Belohnung und als Vorab-Ostergeschenk habe ich mir heute den ersten "echten" Haarschmuck bestellt statt dem Billigzeug aus dem Drogeriemarkt *freu*

Spätestens dann gibt´s auch wieder neue Bilder.

Sollte das extrem blöd aussehen, wenn der Ansatz breiter wird - gäbe es eine sanfte Alternative zum vorübergehenden Abmildern des optischen Kontrastes?

_________________
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=30811


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.03.2018, 17:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2018, 13:40
Beiträge: 46
Zweimal hintereinander ausprobiert und für gut befunden:
PreWash (Längen) mit Jean&Len Conditioner, zweimal Waschen (Ansatz) mit Avocadoseife, nochmal Conditioner für die Längen, dann Rinsen mit Apfelessig (1 EL auf 1 l laukaltes Wasser), zum Schluss noch mal gut ausspülen.
Haare ausdrücken, dann etwas Haarcreme in die Spitzen (gestern meine neue Heymountain-Haarcreme ausprobiert - duftet lecker), ab in den Turban für ca. 30 min, danach lufttrocknen.
Am nächsten Morgen richtig viele Wellen.
Was auffällt - die Wellen sind nur in den Längen.
Weiter oben sind die Haare sehr "flach" - ich nehme an, sie sind strapaziert von den beiden letzten Blondierungen. Die waren sehr anstrengend für die Haare. Vor ca. 2 Jahren habe ich mir ja das Rot chemisch rausziehen lassen und dann blondiert. Wirklich hell sind sie damals nicht geworden, so dass im August letzten Jahres und jetzt im Februar nochmal kräftig nachgelegt wurde. Aber das klappt bei meinen Haaren nicht. Die wehren sie immer gegen solch eine Behandlung und haben einen dezenten Stich ins orange, was ich aber gar nicht leider kann.
Daher wird ja nun auch nicht mehr gefärbt.

Schwierig ist, dass gerade die kürzeren Haare vorne und an der Seite (jaja, ich wurde wieder mal Opfer eines Stufenschnitts) am stärksten strapaziert scheinen. Da gibt es keine Wellen, da kann ich mich buchstäblich "auf den Kopf stellen". Kann ich diesen Haaren noch zusätzlich etwas Gutes tun?

Ansonsten bin ich gerade richtig happy mit meinen Haaren - freue mich auf´s Wachsen und Gedeihen :-D

LG von Waikiki

_________________
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=30811


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.03.2018, 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.05.2016, 18:19
Beiträge: 755
Wohnort: NRW
puh, das klingt für mich schon nach sehr viel Pflege und wenn die Haare sich schön wellen hast Du alles richtig gemacht :gut:
Der Rest ist das berühmt berüchtigte Pflegemittel Marke Geduld :roll:

_________________
Struktur 2a/b F ii, zwischen CBL und APL derzeit pendelnd,
ZU 5cm, mittel- bis dunkelaschblond mit Silberlingen = NHF,
Ziel: Haarstruktur- und Qualität verbessern


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.04.2018, 18:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.03.2018, 13:40
Beiträge: 46
Ja, hinten und unten sind die Haare richtig schön und wellen sich sanft. Meine Problemzone ist vorne/seitlich, da waren sie a) gestuft und b) haben am meisten von der Färbung/Blondierung abbekommen. Da wellt sich nichts, sie fühlen sich auch struppig und strohig an dort.

Damit das nicht so auffällt, habe ich sie heute wieder in zwei Frisuren gestestet:

Bild

Bild

_________________
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=30811


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.04.2018, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.05.2015, 10:46
Beiträge: 1516
Hier gesell ich mich mal dazu, du machst echt schon tolle Frisuren für die Länge!!Du kombiniert Condi mit Seife, hab ich eher selten gelesen, toll dass das klappt, vielleicht wäre das auch was für mich. Dachte man soll bei Seife alles einschäumen, man lernt nicht aus. Deine Haarlis sehen jedenfalls toll gepflegt aus.

_________________
Noch mal von vorn....
ganz nach unten mit viel Spaß und toller Pflege!
Färbefrei seit April 2019


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.04.2018, 20:04 
Offline
gesperrt

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 4446
Hey, hier mag ich auch mitlesen. :) Schöne Frisuren zauberst Du schon, gefällt mir.
Wünsche Dir ganz schnelles Wachstum! Bin gespannt auf Deine Erfolge und Deine Entwicklung!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.06.2018, 04:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2013, 13:54
Beiträge: 4529
Wohnort: Saggsn
Ich finds schön dass du mit deiner Länge schon so kreative Frisuren machst :) das hat mir gerade am Anfang auch viel Spaß gemacht.
Lass mal wieder von dir hören!

_________________
1c F/M 6 · taillenlang · großteils Naturhaarfarbe
Persönliches Projekt · Frisurenprojekt 2019


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GrandMagus, Yina


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de