Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 04.12.2022, 21:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.08.2022, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2022, 21:59
Beiträge: 22
Willkommen in meiner kleinen Ecke!

Mein letzter Thread hier ist Äonen her, ich weiß gar nicht mehr wie das geht. Ich glaube ich werde einfach erstmal drauflos werkeln und schauen wie ich das am Ende strukturiere. Wer mich auf meinen Irrungen und Wirrungen begleiten will ist herzlich eingeladen! Salzstangen und O-Saft findet ihr dahinten *fuchtel*

Meine Haare machen mir zunehmend Sorgen. Die letzten Jahre habe ich sie sehr vernachlässigt und dann kamen Schwangerschaft und Neumutterdasein dazu. Ich glaube ich hatte jetzt zwei Jahre durchgängig einen Pferdeschwanz, entsprechend gelitten haben die Haare an der Stelle wo das Zopfband sitzt. Durch die Hormone und den massiven Haarausfall habe ich mächtig Federn gelassen und ich habe sicherlich 3 oder 4 unterschiedliche Haargenerationen auf dem Kopf. Ich habe seit Jahren außerdem massiven Haarbruch und so besteht meine Matte hauptsächlich aus unzähligen kleinen abgerissenen, gebrochenen und neu gewachsenen Flusen.

Hat Haarpflege noch einen Sinn? Soll ich den ganzen Mopp abschneiden und ganz von vorne anfangen? Ich denke darum geht es hier. Ich werde erstmal ein wenig sehen wohin die Reise führt und was mein Herz mir sagt. Ganz laut schreit es jedenfalls: So kann es nicht weiter gehen. Meine Haare frustrieren mich. Jeder Blick in den Spiegel oder jedes Foto lassen mich laut seufzen.

Also...ich verspreche nichts. Ich lass das mal auf mich zukommen!

_________________
1bMi
Haarbruch
Haarausfall nach Geburt
Wie viele Haarlängen kann ein Mensch gleichzeitig haben? Babyhaare galore!


*flüster* Hier entlang...ich habe Salzstangen und O-Saft


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2022, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2022, 21:59
Beiträge: 22
Meine Haargeschichte

Als Kind habe ich immer lange Haare getragen, dazu den berühmten selbst geschnittenen Pony der 80er. Meine Mutter behauptet ja bis heute, dass der nur total krumm und schief war, weil ich gezappelt habe. Ich bleibe bis heute dabei: Sie konnte einfach nicht schneiden :mrgreen:

Als ich in die Pubertät kam war die Frisur natürlich nicht mehr tragbar. Super uncool. Dass das an mir lag und nicht an den Haaren, sowas fällt einem erst 25 Jahre später auf :kicher: Jedenfalls durfte ich meine Haare nicht färben, aber Henna war erlaubt. Damit habe ich eine Weile herum gespielt und irgendwann auch mal die Haare abschneiden lassen...auf 5 cm. Die nächsten Jahre habe ich immer wieder wachsen lassen und dann wieder kurz geschoren.

Mit 17 oder 18 war ich dann aus der Phase raus und ließ die Haare wieder wachsen. Nach dem Abitur habe ich dann lange die Haare dunkelbraun gefärbt und dann schließlich schwarz. 2009 bin ich in das Forum hier gekommen und habe meine Haare ganz neu betrachten gelernt. Durch einige persönliche Schicksale habe ich das erste Mal Haarausfall bekommen und habe dadurch meine Beziehung zu meinen Haaren grundsätzlich in Frage gestellt. Das Schwarz habe ich bis 2010 getragen, dann habe ich mich entschlossen es herauswachsen zu lassen. Ein Neuanfang musste her und die Haare waren Sinnbild dafür. Projekt NHF war ein ziemliches Unterfangen, denn da waren meine Haare ungefähr bei tiefer Taille. Ich habe zu der Zeit ausschließlich Dutt getragen und als die NHF weit genug draußen war habe ich das Schwarz dann im Oktober 2011 abgeschnitten. Das mysteriöse real life hat dann irgendwann mein Engagement hier im Forum ausgebremst und meine Haare...tja. Die waren halt da. Wuchsen und wuchsen und wurden immer mal wieder getrimmt oder auch auf Schulterlänge zurückgeschnitten. Gefärbt habe ich nie wieder, aber immer wenn ich mal Lust drauf habe mache ich so eine Tönung zum rauswaschen.

Jetzt bin ich 40, meine Haare sind bei BSL (nachdem ich sie in einem Frustanfall im April '21 selbst auf aufliegende Schulterlänge abgeschnitten habe).

Meine Haare waren immer robust. Nicht brüchig, nicht trocken, egal ob KK oder NK, färben oder nicht, denen war alles bumms. Ich habe sie teilweise echt schlecht behandelt (hallo...Teenager in den 90ern...) und sie haben es mir nicht übel genommen. Ich habe recht feines Haare, aber dafür viel davon. Sie fliegen bei jedem Lufthauch in alle Richtungen, deswegen hasse ich es sie offen zu tragen. In den letzten Jahren haben sich meine Haare verändert. Frizz, Haarbruch, Haarausfall (nach Entbindung), die Struktur...ich weiß auch nicht. Natürlich spielt das "Alter" eine Rolle, ebenso die Hormonumstellung nach Geburt und Stillzeit, aber ich glaube größtenteils bin ich selber Schuld am Zustand meiner Haare. Ich habe sie sehr vernachlässigt und dabei gar nicht gemerkt, dass sie nicht mehr den thermonuklearen Winter überstehen konnten wie früher. Sie haben es einfach nicht geschafft.

Nun muss ich also gucken wie es weiter geht. Aktuell bin ich echt ratlos. Ich würde so gerne wieder schönes langes Haar haben. So wie ich es eigentlich immer hatte. Aber es sieht ungepflegt aus. Der Frizz, der Haarbruch, die abgebrochenen Haare (darauf gehe ich vielleicht später mal ein, etwas beschämendes Thema) und die Babyhaare nach dem extremen Haarausfall...manchmal frage ich mich wie die Leute auf der Straße mich sehen.

Das ist also meine Haargeschichte bis heute. Ich habe viele Färbeaktionen, Schnitte, meine LHN Mitgliedschaft und Frisuren (selbstgeschorener Undercut, never forget :auslach: ) ausgelassen, aber die tun heute auch nichts mehr zur Sache.

_________________
1bMi
Haarbruch
Haarausfall nach Geburt
Wie viele Haarlängen kann ein Mensch gleichzeitig haben? Babyhaare galore!


*flüster* Hier entlang...ich habe Salzstangen und O-Saft


Zuletzt geändert von Maenas am 29.08.2022, 21:32, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2022, 21:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2022, 21:59
Beiträge: 22
Platzhalter:

Haarpflege aktuell

_________________
1bMi
Haarbruch
Haarausfall nach Geburt
Wie viele Haarlängen kann ein Mensch gleichzeitig haben? Babyhaare galore!


*flüster* Hier entlang...ich habe Salzstangen und O-Saft


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2022, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2022, 21:59
Beiträge: 22
Hier füge ich nach und nach Fotos meiner Haarreise ein. Ich zeige Schnitte, Zustand, aktuelle Längenbilder etc. Fotos von Frisuren und Haarschmuck (sofern ich mal welchen kaufe...) kommen dann in einen der Platzhalter Posts.

Fotos Schnitte


Der NHF Cut Oktober 2011

Im Oktober 2011 habe ich das Schwarz abgeschnitten. 40 cm waren es, der Rest war schon reine NHF. Naja, ein paar Zentimeter hat meine Mutter vergessen :kicher: Die haben mich dann auch nicht mehr gestört. Ein Paar Tränchen habe ich schon vergossen, aber am Ende war ich froh, dass die Farbe ab war. Und das Volumen! Seufz. So kurz nach einem großen Schnitt hat man immer so einen dicken Mopp :mrgreen: Leider erledigt sich das bei mir immer bald wieder und es ist wieder Flusenalarm angesagt. Mit dem Schnitt war dann auch meine Zeit im LHN vorbei, weil ich die ideale Pflege für mich gefunden hatte und mein Studium mich unfassbar in Beschlag genommen hatte.

Vorher, Ende September 2011

Bild


Bild

Nachher, Anfang Oktober 2011

Bild

Bild


Ein großer Cut (September 2019

Solche Aktionen habe ich über die Jahre immer wieder gemacht. Einfach in den Friseur gehen und sagen: Ab damit. Erntet immer wieder große Augen und mindestens 4 Zuschauer :mrgreen:

Im September 2019 kamen über 40 cm ab und es war immer noch was übrig. Die Haarqualität von damals wünsche ich mir zurück. Ich hatte zwar auch viele abgerissene Haare, aber definitiv vorzeigbar.

Bild

Bild

Bild

Fotos Zustand der Haare

Zustand Haare August 2022

Ich habe heute mal ein paar Fotos gemacht, direkt nach dem Waschen und Föhnen (musste das Kind aus der Kita holen). Die Bilder zeigen meine Haarqualität aktuell. Der Haarausfall, bzw. die diversen Zwischenlängen sind da nicht drauf. Das was da zu sehen ist ist meine veränderte Haarstruktur (krisselig) und die unzähligen gebrochenen und gerissenen Haare. Frisch gewaschen sind sie noch okay, wenn auch extremo floofy, aber wenn sie beginnen zu fetten kommen die ganzen kurzen Haare richtig "zur Geltung" :roll:

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
1bMi
Haarbruch
Haarausfall nach Geburt
Wie viele Haarlängen kann ein Mensch gleichzeitig haben? Babyhaare galore!


*flüster* Hier entlang...ich habe Salzstangen und O-Saft


Zuletzt geändert von Maenas am 31.08.2022, 22:45, insgesamt 6-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2022, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2022, 21:59
Beiträge: 22
Fotos von Frisuren

Als Einstieg mal der selbst rasierte Undercut. Eine meiner schlaueren Ideen :roll: :kicher: 2006? 2007? Irgendwann dann.

Bild

Hier Frisuren mit dem Hybrid, wie ich ihn gerne nenne. Das Schwarz sagt bye bye! In der Uni nannten sie mich Streifenhörnchen :kicher: Die meiste Zeit habe ich Bun getragen, da fiel es nicht so auf. Meine Haare waren so schön glatt...Die Babyhaare waren schon immer ein Problem, aber damals nicht so prominent wie jetzt. 2010.

Bild

Bild

Bild

Bild

Dann ein Paar Bilder von 2013, nachdem das Schwarz raus war. Dem Zeitgeist entsprechend etwas bearbeitet, daher keine NHF erkennbar :mrgreen: Ich wünsche mir diese schönen glatten Haare ohne Bruch und Riss zurück. Das kann Jahre dauern, aber es wäre so schön. 2013.

Bild

Bild

Bild

_________________
1bMi
Haarbruch
Haarausfall nach Geburt
Wie viele Haarlängen kann ein Mensch gleichzeitig haben? Babyhaare galore!


*flüster* Hier entlang...ich habe Salzstangen und O-Saft


Zuletzt geändert von Maenas am 31.08.2022, 22:40, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.08.2022, 21:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2022, 21:59
Beiträge: 22
Fotos Haarausfall nach Geburt

Hier dokumentiere ich meinen Haarausfall nach der Geburt meines Kindes. Der Haarausfall begann etwa 4 oder 5 Monate nach der Geburt und hielt einige Zeit an. Ich erinnere ich noch, dass ich total geschockt war wie viel da jeden Tag in der Bürste gelandet ist. Oder einfach nur in den Händen, auf dem Kopfkissen, im Pullover beim anziehen. Es war unfassbar. Ich wusste ja, dass das häufig vorkommt, aber wenn es dann soweit ist ist das ein anderer Schnack. Nach Wochen dachte ich irgendwann, das muss doch mal aufhören oder ich bekomme eine Glatze. Büschelweise, jeden Tag...

Irgendwann hörte es dann auf und ich musste mich wirklich zusammenreißen um nicht die ganze Zeit zu weinen. Schwangerschaft und Geburt während einer Pandemie zwischen Lockdowns und totaler Isolation, das erste Kind, ein Special Needs Kind. Das reicht eigentlich schon. Der Haarausfall war der berühmte Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte. Sich zu all dem auch noch so furchtbar hässlich und unattraktiv zu fühlen...vielleicht kennt das jemand von euch. Oberflächlich, eitel, mag sein. Aber zu dem Zeitpunkt war es echt zu viel für mich. Seitdem habe ich meine Haare nur noch vernachlässigt und ignoriert.

Ich bin gespannt wie lange ich noch durchhalte mit dem aktuellen Zustand. Die Haare sind auf x unterschiedlichen Längen, der Neuwuchs lugt zwischen den langen Haaren hervor, als würde sich unter dem alten Haar eine komplett neue Frise verstecken :kicher: Ach, was soll's. Wir werden sehen!

Zwischenstand Haarausfall Februar 2021

Bild

Bild

Zwischenstand April 2021

Bild

Zwischenstand Juni 2021

Bild

Zwischenstand Ende November 2021

Bild

Bild

Ab da habe ich nicht mehr dokumentiert. Ich habe auch immer nur die "offensichtlichen" Stellen fotografiert, Nacken, Schläfen, etc. ließen sich gut im Zopf oder so verstecken, bzw. mit Bobby Pins festklammern. Ich wohne in einer ziemlich windigen Ecke Deutschlands, bei der richtigen Böe sehen meine Haare so dämlich aus :kicher: Das kann man sich gar nicht vorstellen, es sah aus als würde mir per Elektroschock ein Bob zu Berge stehen, während die langen Haare gechillt im Wind durch die Gegend flattern.

_________________
1bMi
Haarbruch
Haarausfall nach Geburt
Wie viele Haarlängen kann ein Mensch gleichzeitig haben? Babyhaare galore!


*flüster* Hier entlang...ich habe Salzstangen und O-Saft


Zuletzt geändert von Maenas am 04.09.2022, 20:24, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2022, 08:43 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 8822
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 112
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
Hallo Maenas,

Darf ich mich bei dir niederlassen? Ich habe meine Haare um die Jahrtausendwende auch abschneiden lassen - auf Kinnlänge, weil ich zu viel herumgefärbt und blondiert hatte. Das A und O für haarschonender Frisuren ist ja eben kein Pferdeschwanz - zumindest nicht als Alltagsfrisur. Den mochte schon ziemlich früh nicht mehr, seit die Haare länger wurden. Hast du denn da inzwischen Frisurenalternativen gefunden? Fürs Erste kannst du deine Haare ja mit so einer Krebsklammer aus der Drogerie hochtüdeln; das ist auf jeden Fall bequemer und haarschonender als Pferdeschwanz. Ich lass dir mal eine Runde Kekse da.

Einen coolen Avatar hast du. Erinnert mich an ein Cover von Loredana. :D

Liebe Grüße
Fornarina

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 112 Klassik + nach Rückschnitt vom Knie am 9.6.22
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.08.2022, 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2022, 21:59
Beiträge: 22
Huhu Fornarina! Ja, setz dich gerne zu mir!

Ja, Pferdeschwanz ist Gift für die Haare. Das habe ich ja hier 2009 auch gelernt und dann gut vermieden. Aber irgendwann so ab 2015 (würde ich schätzen) hat es sich wieder täglich eingeschlichen. Jetzt trage ich wieder hauptsächlich meine wiederentdeckte Flexi8 und LWB. Guter Tipp mit so einer Krebsklammer. Ich werde das mal versuchen. Ich hab etwas Sorge, dass die nicht gut hält. Meine Haare sind wie Teflon :D

Ich durchsuche grade alte Fotos, aber natürlich sind die auf 3 alte Festplatten verteilt. Ich suche also weiter und ergänze dann nach und nach die Timeline. Ganz schön ernüchternd irgendwie, wenn man mal sieht wie schön die Haare früher mal waren und dann ... Naja. Jammern bringt ja nichts.

_________________
1bMi
Haarbruch
Haarausfall nach Geburt
Wie viele Haarlängen kann ein Mensch gleichzeitig haben? Babyhaare galore!


*flüster* Hier entlang...ich habe Salzstangen und O-Saft


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2022, 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2019, 16:17
Beiträge: 1487
Ich hab mich mit Neuanfängen immer sehr wohl gefühlt. Und nach der Stillzeit gibt es ja oft nochmal einen Hormonschub.
Mit Haarschonung und ein bisschen Haare-lieb-haben lässt sich schon viel erreichen. :)

_________________
2a/F/ii ZU ca. 6,5cm
Ziel: weitestgehend schnittfrei und splissfrei bleiben!
Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2022, 21:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2022, 21:59
Beiträge: 22
Hallo Hagebutte!

Mein Kind hat sich im Januar abgestillt und ich denke ich merke jetzt so die letzten Auswirkungen. Das lasse ich erstmal geschehen und pflege bis dahin so gut ich eben kann. Ich denke schon, dass es wieder auf einen harten Cut hinauslaufen wird, ich hab das im Gefühl. Aber warum bis dahin nicht so lieb und nachsichtig mit meinen Haaren sein wie ich kann :naegel:

_________________
1bMi
Haarbruch
Haarausfall nach Geburt
Wie viele Haarlängen kann ein Mensch gleichzeitig haben? Babyhaare galore!


*flüster* Hier entlang...ich habe Salzstangen und O-Saft


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.08.2022, 11:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.05.2021, 19:39
Beiträge: 1951
Wohnort: Bayern, da wo's schön ist ;-)
SSS in cm: 72
Haartyp: 1 b/c; Mii
ZU: 7,5 cm
Pronomen/Geschlecht: w
Hallo Maenas,

ich setze mich auch mal dazu, wenn ich darf direkt dort auf die Couch. :) - Ich bring mal Dinkel-Protein-Keks und Kaffee mit. :kaffee:

Ja, ich denke, selbst wenn du nochmal eine großen Schnitt machen willst, so wird dir die verbleibende Haarlänge die Haar-Liebe, die du ihnen jetzt zukommen lassen kannst, bestimmt danken. :) So hast du dann eine gute Basis für evtl. vorhandene/oder sich dann bildende weitere Ziele. :wink:

Viel Erfolg!

LG
Giggeline :winke:

_________________
SSS 84 cm (31.01.22), NHF aschig, blondiergesträhnt u Henna
Mein Tagebuch

- on the run: zwischen Midback u Taille -
- und: zwischen Taille u Hüfte -
- jetzt, irgendwo: zwischen Hüfte und Steiß -


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 31.08.2022, 22:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2022, 21:59
Beiträge: 22
Hallo Giggeline!

Och, so einen Keks nehme ich wohl gerne! Würde ihn vielleicht noch dick in Nutella tunken, aber ansonsten... :kicher:

Ja, ich widme mich meinen Haaren jetzt einfach erstmal so als ob sie so schön wie früher wären. Das schadet ihnen sicher nicht, egal was kommt. Wenn ich schneide, dann auch richtig radikal. Wieder auf Schulterlänge und dann den ganzen Bruch und den Haarausfall rauswachsen lassen und dann WIEDER schneiden, das schaffe ich nicht. Ich hab echt keine Ahnung. Hier im Forum gab es ja einige User, die auf Glatze gegangen sind und dann neu angefangen haben (looking at you, Ohase!) und das hat mich immer sehr beeindruckt. Ich hatte die Haare ja als Teenie schon extrem kurz, aber mit 40 und 30 Kilo mehr? Das wäre schon heftig :D

_________________
1bMi
Haarbruch
Haarausfall nach Geburt
Wie viele Haarlängen kann ein Mensch gleichzeitig haben? Babyhaare galore!


*flüster* Hier entlang...ich habe Salzstangen und O-Saft


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2022, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2022, 21:59
Beiträge: 22
Wäsche war am 30. August, heute sind meine Haare fettig des Todes. Ich bin Kopfschwitzer und das ist bei diesem Wetter natürlich übel. Ich wäre aber eh nicht früher zum waschen gekommen, Mann und Kind krank. Dann muss morgen früh eine schnelle Wäsche her, ohne Öl vorher. Ich bin sehr stolz auf mich, dass ich die ganze Woche keinen Pferdeschwanz getragen habe. Ich habe Flexi getragen und mir eine Krebsklammer gekauft, Danke Fornarina! Das war ein super Tipp. Die Haare sind schnell weg und es hält überraschend gut. Ich glaube da werde ich mir dann noch mehr von kaufen!

Im Moment pflege ich meine Haare so gut es eben geht und denke nicht ernsthaft darüber nach zu schneiden. Das ist zwar immer eine Option im Hinterkopf, aber nicht mehr so präsent wie vor meinem Wiedereintritt hier.

Edit:

Fotos vom Haarausfall in einen der Platzhalter eingefügt.

_________________
1bMi
Haarbruch
Haarausfall nach Geburt
Wie viele Haarlängen kann ein Mensch gleichzeitig haben? Babyhaare galore!


*flüster* Hier entlang...ich habe Salzstangen und O-Saft


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2022, 20:55 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 8822
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 112
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
Hallo Maenas,

30. August ist natürlich auch wieder eine Weile her. Jetzt ist es ja nicht mehr so heiß, da wird dir die neue Haarwäsche auch schon längerfristig viel Linderung bringen. :) Öl braucht es nicht unbedingt, guter Condi wirkt Wunder. Freut mich, dass mein Tipp mit der Krebsklammer dir etwas gebracht hat. Manchmal greift man auch daneben und die Dinger halten nicht gut oder pieken! Da musste ich schon etwas nacharbeiten, wenn mir das Modell größen- und formmäßig am Herzen lag.

Dir noch eine schöne Woche! :winke:

LG
Fornarina

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 112 Klassik + nach Rückschnitt vom Knie am 9.6.22
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.09.2022, 21:32 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2020, 14:13
Beiträge: 5403
Huhu Maenas!

Maenas hat geschrieben:
Irgendwann hörte es dann auf und ich musste mich wirklich zusammenreißen um nicht die ganze Zeit zu weinen. Schwangerschaft und Geburt während einer Pandemie zwischen Lockdowns und totaler Isolation, das erste Kind, ein Special Needs Kind. Das reicht eigentlich schon. Der Haarausfall war der berühmte Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte. Sich zu all dem auch noch so furchtbar hässlich und unattraktiv zu fühlen...vielleicht kennt das jemand von euch.


Ja, hier, ich! :winke:
Ich hab' zwei "Pandemie-Kinder" und zusätzlich zur allgemeinen Beschissenheit der Dinge wirklich daran zu knabbern gehabt, dass die Haare plötzlich weg waren.
Mittlerweile wachsen sie wieder, aber ich schwanke immer noch zwischen "hui, wie schööööön!" und "ich seh aus wie ein Busch: :heul: :motz: "
Jedenfalls: Mir geht's genuso und ich mag sehr gerne mitlesen/ mitjammern/ unterstützen, wenn's geht^^

LG,

Phoenix

_________________
The problem with the world is that the intelligent people are full of doubt, while the stupid people are full of confidence. ~Bukowski


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de