Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.03.2019, 23:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 28.10.2018, 23:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2017, 12:56
Beiträge: 510
Hallu Zuckerkringel, schön dich zu lesen :)

Mögen deine Haare Schmalz gern? Ich schleiche auch schon um Schmalz herum und würds gern mal ausprobieren, war mir nur noch nicht sicher.Aber da wir ja eine ähnliche Haarbeschaffenheit zu haben scheinen interessiert mich das jetzt brennend :mrgreen:

Ich rinse derzeit immer mit Apfelessig, ich mag den Geruch gern. Von der Wirkung sehe ich keinen Unterschied zu anderen Rinsen (habe bisher aber auch nur dunklen Balsamico und Zitronensaft ausprobiert).
dm ist tödlich, bei meiner Arbeit ist auch einer in der Nähe, ich zwing mich oft dort NICHT reinzugehen und mir wahllos Krimskrams fürs in-die-Haare-kleistern zu kaufen :D
Wobei..letztens hab ich ne Shampoobar von "Foamie" gekauft, hätte aber vorher mal im LHN recherchieren sollen.. naja mal gucken, ich hab sie noch nicht benutzt.

_________________
Komm wir essen Opa! (Satzzeichen können Leben retten)
1c F ii (ZU 7,8cm)
ca. 87cm nach SSS (Stand: 11.12.2018)
NHF: Schokoladenbraun
Zum Tagebuch gehts hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 30.10.2018, 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2016, 11:14
Beiträge: 39
Ich habe mich lange durch verschiedenste Öle durchprobiert und es nie richtig dosiert bekommen und dann doch lieber Seife draus gemacht. Abgesehen von Erdbeersamenöl, das ich nun nicht mehr verwenden kann, weil mein Deckel allergisch ist :D, war ich auch nie zufrieden. Ich find es ist ein leichtes Öl, das bei mir gut weggezogen ist und Flauschehaare zurückließ.

So aber jetzt mal zum Schmalz: ich wollte mir ein tolles cremeweißes Grundrezept für einen Leim basteln und habe mich mit Gänse- und Schweineschmalz eingedeckt und beim Waschen damit festgestellt, dass die Haare ganz toll wurden. Und weil das Zeug dann einmal da war, hab ich es mal als Kur und Leave in versucht. Gänseschmalz mögen meine Haare aber lieber als Schweineschmalz und meine Nase auch (wobei der Geruch echt schnell verfliegt). Es fällt mir leichter etwas mit cremiger Konsistenz im Haar zu verteilen, vllt bin ich aber auch einfach zu grobmotorisch :)

Übrigens: Ich habe es tatsächlich geschafft, NICHT bei dm anzuhalten...allerdings warte ich aber auch noch auf eine Heymountainbestellung mit duftiger Haarcreme. :oops:

Den passenden Essig für ne Rinse hab ich leider auch noch nicht gefunden...Zitrone geht, Apfelessig auch...aber irgendwie glaub ich,da geht doch noch mehr. Ich denke als nächstes wage ich mich mal ans Teerinsen. Bei deiner Schokomähne wäre vllt auch Schwarzer Tee ein Experiment wert :)

_________________
1c F ii, ZU 9 cm
82cm SSS (03/2018)
färbe- und schnittfrei seit 09/2015

Ziel:100 cm Naturhaarfarbe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 30.10.2018, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2017, 12:56
Beiträge: 510
Glückwunsch fürs erfolgreiche Nicht-in-den-dm-gehen!! :mrgreen:

Ah super, dann steht mein Entschluss jetzt fest als nächstes Schmalz zu probieren! Wenns nicht gut wird, dann esse ich den auch gern ;)
Erdbeersamenöl merke ich mir auch mal vor. Auf was für Öle ihr hier immer kommt, von denen habe ich vorher noch nie gehört! Ich hoffe doch schwer, dass es auch nach Erdbeeren duftet :mrgreen:

Cremige Konsistenz mag ich auch lieber, die BWS ist mir manchmal fast schon zu fest, aber wenn ich sie vorher in den Händen verreibe gehts ja.
Schwarzen Tee als Rinse, gute Idee, das mach ich glaube ich bei der nächsten Wäsche und kann dann mal berichten. Kaffee soll wohl auch gehen, das probier ich danach. Mal sehen, ob die Haare vom Tee/Kaffee auch etwas dunkler werden, mir kanns ja eigentlich nicht dunkel genug sein :D

Übrigens: Ich habs jetzt den dritten Tag in Folge geschafft nur offen zu tragen und gewöhne mich grad daran =D> Das macht mir gerade so richtig Spaß mit Wallemähne durch die Gegend zu rennen, nur vor Rückenwind fürchte ich mich etwas.
Das Entwirren mit den Fingern (derzeit kämme ich irgendwie gar nicht mehr) am Abend ist dann etwas nervig, ich bekomme einen Filzball in der Unterwolle :x Und ich muss tierisch aufpassen, dass keine Haare reißen dabei, aber das klappt schon. Ich lege mir jetzt sicher keine seidene Kleidung zu [-X
Ab und an habe ich Probleme mit dem Handling: Handtasche umhängen, Jacke anziehen, Kapuze aufsetzen etc. Aber bestimmt kommt die Routine noch :)

Dann habe ich übrigens die letzten Tage mal versucht den Scheitel auf der anderen Seite zu tragen (ich trage Seitenscheitel, links), weil ich mal gelesen habe, dass der Scheitel, wenn er immer an der gleichen Stelle ist, immer breiter wird :shock:
Aber mein Wirbel macht mir da gerade nen Strich durch die Rechnung. Und Mittelscheitel finde ich bei meinem Witwenspitz weniger cool :/
Na gut, du blöder Scheitel, ich hoffe, du wirst nicht breiter :mrgreen:

Das warn so die Updates der letzten Tage.

_________________
Komm wir essen Opa! (Satzzeichen können Leben retten)
1c F ii (ZU 7,8cm)
ca. 87cm nach SSS (Stand: 11.12.2018)
NHF: Schokoladenbraun
Zum Tagebuch gehts hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 30.10.2018, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2017, 20:30
Beiträge: 1525
Wohnort: Da wo die Spatzen wohnen
Oh das hab ich noch nie gehört dass der Scheitel Lichter wird wenn er immer an der gleichen Stelle ist, das ist ja furchtbar. Hab gleich meinen Scheitel gewechselt. Mir gehts ja schon so, dass meine fast bsl Haare offen stören, sei es Rucksack oder Jacke. Wie muss es dann bei dir sein, du hast ja schon so eine schöne Länge. Vielleicht wird man in handling geübter?

_________________
2a i f ZU 6-7 cm ->auf dem Weg zu BSL und dann
-> Taille in HENNAROT im Sommer 2020?

Mein neues Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 30.10.2018, 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2017, 20:30
Beiträge: 1525
Wohnort: Da wo die Spatzen wohnen
Oh das hab ich noch nie gehört dass der Scheitel Lichter wird wenn er immer an der gleichen Stelle ist, das ist ja furchtbar. Hab gleich meinen Scheitel gewechselt. Mir gehts ja schon so, dass meine fast bsl Haare offen stören, sei es Rucksack oder Jacke. Wie muss es dann bei dir sein, du hast ja schon so eine schöne Länge. Vielleicht wird man in handling geübter?

_________________
2a i f ZU 6-7 cm ->auf dem Weg zu BSL und dann
-> Taille in HENNAROT im Sommer 2020?

Mein neues Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 30.10.2018, 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.06.2013, 00:04
Beiträge: 3478
Wohnort: Berlin
Sorry, aber dass der Scheitel immer breiter wird, wenn er immer an derselben Stelle ist, halte ich für ein Ammenmärchen. Es ist bei bestimmten Arten von Haarausfall so, dass er am Scheitel beginnt. Die Regel bei gesunden Haaren ist das nicht. Dann müsste ja auch mein Stirnansatz immer mehr zurückweichen, weil ich meine Haare immer straff nach hinten dutte. Tut er aber nicht. Ich hatte mir früher mal den Scheitel auf der linken Seite gemacht, einfach weil ich neugierig war, wie das so sein würde. Da haben meine Haarwurzeln an den Stellen gestreikt und es tat weh. Also hatte ich wieder Mittelscheitel gemacht. Naja lang ist's her. :)

Bitte nicht alles unbesehen glauben, was wer erzählt oder schreibt. Da werden viele Pferde unnötig scheu gemacht.

LG
Fornarina

_________________
2b M ii, SSS: 140 (Ziel Knie erreicht) ZU 9,1 NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt
Altes PP Neues PP * YouTube
❤ Fornarina. Nur echt mit Seitenklemmen ;)BildKaufstopp 2019!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 30.10.2018, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2017, 12:56
Beiträge: 510
Huch so viele Leute hier ich freu mich :helmut:

Krakepauliulm: Ja, lass dich nicht kirre machenwegen dem Scheitel, wie Fornarina im Beitrag unter dir schon schreibt :D Also ne verlässliche Quelle habe ich da nicht!

Zum offen tragen:
Ich hab die Haare das letzte Mal auch auf ca. BSL regelmäßig offen getragen, und irgendwann nur noch Pferdeschwanz getragen, bis ich dann Dutts entdeckte. Seitdem eigentlich gar nicht mehr ohne Dutt, weil ich irgendwann auch der Meinung war, dass mir offene Haare gar nicht stehen und ich irgendwie struppelig aussehe, sobald sie nicht ordnungsgemäß gekämmt sind.

Muss halt grad aufpassen, dass ich die Haare jedesmal aus dem Weg räume, sobald ich mir die Handtasche umhänge oder so. Also ich trag die Tasche über der rechten Schulter, dafür nehm ich halt alle Haare nach links über die Schulter und schultere meine Handtasche und werf mir die Haare wieder über den Rücken (so oft das Wort Schulter in einem Satz..tztz, das geht stilistisch bestimmt besser). Ist auf jeden Fall grad ne tolle Therapie für meine Haar-Paranoia (aka: "Hilfe,bloß keine Belastung, sie gehen gleich alle kaputt und ich bekomme vom kleinsten bisschen Reibung Spliss" [-X )
Aber manchmal bleib ich schon irgendwo hängen oder verheddere mich oder drei Haare landen unterm Handtaschenriemen :lol: Ich denke auch, dass man geübter wird, ich übe ja auch noch..

Mit der jetzigen Länge finde ich offene Haare auf einmal total toll an mir, sie sehen garnicht mehr struppelig aus und ich fühle mich so..weiblich (erste Zyklushälfte lässt grüßen :lol). Entweder liegts an der Pflege, an meiner sch***-egal Attitüde oder tatsächlich an der Länge, die die Haare irgendwie glatt zieht 0_o

Fornarina: Ich hab jetzt mal gesucht, hier hatte ich das damals gelesen.. naja, typisch, dass wieder nur das Angst machende hängen blieb :ugly: Wurde angeblich von irgend nem Typen namens George Michael erzählt (steht ein paar Beiträge weiter unten und.. ist das nicht ein Sänger? Was hat der mit Haaren zu tun? Naja egal)
Wobei ich ein unglaubliches Volumen bekomme, wenn ich den Scheitel nach rechts lege. Aber das hält halt nicht lange und sieht schnell seltsam aus, wegen dem ollen Wirbel. Dachte auch, dass ich damit mal das Deckhaar anders verlagere und schone.

Aber ich trag ja selber meistens Dutt, nur weil ich jetzt mal 3 Tage lang offen trug heißt das ja nicht, dass ich das auch ewig durchziehe :mrgreen:
Hab auch immer den Notfall-Haarstab dabei, falls die Zotteln mich nerven ;)

_________________
Komm wir essen Opa! (Satzzeichen können Leben retten)
1c F ii (ZU 7,8cm)
ca. 87cm nach SSS (Stand: 11.12.2018)
NHF: Schokoladenbraun
Zum Tagebuch gehts hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 07.11.2018, 21:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2017, 12:56
Beiträge: 510
Hallihallo, da isse wieder :)

Ich hab am Samstag mal eine Teerinse mit schwarzem Tee ausprobiert. Dafür habe ich ca. 10 TL losen Tee auf einen Liter kochendes Wasser gegeben und lange ziehen lassen (von Mittags bis Abends, entschuldigt die ungenaue Zeitangabe). Als der Tee auf Raumtemperatur war, durfte er im Kühlschrank weiterziehen.
Verfeinert habe ich mit einem TL Honig, der bringt angeblich Feuchtigkeit.
Vor der Benutzung habe ich die Brühe freilich durch ein Sieb gegossen, will ja keine Teeblätter im Haar :ugly:

Am Abend wusch ich dann wie gewohnt mit verdünntem Lavera Feuchtigkeit und Pflege Schampoo, bis die Haarlis vor Sauberkeit quietschten. Nachdem ich das Shampoo ausspülte, gabs noch einen Guss eiskaltes Leitungswasser und dann wurds spannend:
Ich habe die Haare in den Tee gehangen (er befand sich in einem 1L Messbecher), ein bisschen geschwenkt, damit auch jedes Haar was abbekommt und das Ganze nochmal über den Kopf gegossen. Ausgespült habe ich das nicht, und auch keine Öltunke gemacht diesmal.

Ich hatte danach glänzende Haare und sie fühlten sich nicht ganz so fein und flauschelig an, wie sonst. Aber nicht im negativen Sinne! Ich glaube dunkler wurden die Haare davon jedoch nicht. Da ich optisch keinerlei Unterschied zu sonst ausmachen konnte, gibts auch kein Bild. Aber ich werde nächsten Samstag definitiv noch einmal die Rinse ausprobieren, irgendwie mochte ich den Geruch total gerne.
Mein weißes Haar-Trocken-Turban-Dings hat jetzt hübsche braune Flecken, ist mir aber egal, ich geh damit ja nicht auf die Straße.

Beim LHN-Treffen am Sonntag wurde mir von schnappstasse, die meinen Zopfumfang gemessen hat gesagt, dass ich die feinsten Haare habe, die sie von unserer Runde bisher in Händen hielt.. ja, leider sind sie arg fein und reißen total schnell. Obs ein Mittel gibt, feine Haare wiederstandsfähiger zu bekommen? Hmmm... Henna soll ja nen schützenden Film drum legen, aber ich habe Angst, dass meine Längen dadurch noch trockener werden könnten.

Ach und zum Zopfumfang: Ich habe mich volle Kanne vermessen und lief die ganze Zeit mit einer falschen Signatur durch die Gegend!!!111elf
Es sind nur 7,8cm Umfang, nicht stolze 9cm :oops: Peinlich peinlich, gut dass ich nachmessen ließ.. ans Messen der Länge hab ich mich dann gar nicht mehr getraut :lol:

Ich möchte hier mal meinen Neuwuchs dokumentieren (ich hoffe, das ist welcher!!):

Bild

Das sieht so grauenhaft aus -.- Ich werd immer ganz neidisch, wenn ich Haare sehe, die wie Seide glänzen und dort jedes Haar gleich lang zu sein scheint. Ich weiß ja, das ist nicht möglich, weil immer welche ausfallen und nachwachsen, aber meine neuen Haare stehen echt bestialisch ab. Höchstens wenn alles gut eingefettet ist, liegt alles fein am Kopf an.
Früher habe ich da mit Haarspray nachgeholfen, das mach ich aber nicht mehr.

Zum offen tragen: Irgendwie ist das wieder eingeschlafen,ich bin einfach viel zu faul jeden Abend ne halbe Stunde mit den Fingern zu entwirren. Deshalb lieber Dutt und jedes Haar bleibt dort, wo es hingehört.
Ich sollte mich vielleicht mal in dem "Frieden für die Haare: nicht bürsten, nicht kämmen"-Thread melden, da ich derzeit wirklich nur noch am Waschtag kämme und sonst nur noch mit den Fingern.

Das wars schonwieder, ich wünsche euch allen eine schöne Restwoche, heute war Bergfest *juhuu*

_________________
Komm wir essen Opa! (Satzzeichen können Leben retten)
1c F ii (ZU 7,8cm)
ca. 87cm nach SSS (Stand: 11.12.2018)
NHF: Schokoladenbraun
Zum Tagebuch gehts hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 07.11.2018, 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2016, 11:14
Beiträge: 39
Hallo Prunkwinde,
dein Teerinsenexperiment verfolge ich mal weiter spannend. Ich hab mir gestern auch was zusammengebraut-endete aber leider feinem Stroh auf dem Kopf. Ich sollte wohl vielleicht mit einer Komponente anfangen und mir nicht mein ganzes Teesortiment auf den Kopf klatschen...
Ich liebe schwarzen Tee und würde den vermutlich wegsüffeln bevor er abkühlen könnte :D
Bin auf jeden Fall auf ein Vergleichsbild gespannt-falls du eins reinwerfen willst.

Wie war denn das Treffen abgesehen vom Umfangsverlust (7,8 cm ist ja auch nur eine Zahl :>)?

Ich find deinen Neuwuchs richtig sympathisch und wünschte ich hätte mehr. Meiner Meinung nach lockert das den "strengen" Duttlook doch etwas auf und ich mags, wenn man etwas vom Winde verweht ausschaut. Hat was Verwegenes, Unstetes und Stillstand und starre Formen langweilen mich. Vielleicht kannst du ihn ja mit etwas Aloe Gel bändigen, dass er deinen Vorstellungen entspricht.

Ich verdrück mich auch erstmal wieder in ne Ecke zum Schämen-ich hab beim SL Sale zugeschlagen,obwohl ich mir selbst für den Rest des Jahres Kaufverbot erteilt hab....

_________________
1c F ii, ZU 9 cm
82cm SSS (03/2018)
färbe- und schnittfrei seit 09/2015

Ziel:100 cm Naturhaarfarbe


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 09.11.2018, 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2013, 19:11
Beiträge: 4788
Wohnort: Im Land der Wasserburgen
Hallo Prunkwinde,

ich finde, du schreibst so schön....und natürlich wegen deiner Haare :mrgreen: .....mach ich es mir auch mal hier gemütlich und lese mit..

Inhaltlich fällt mir aktuell nix ein, außer vielleicht Schmalz, unbedingt versuchen (oder haste schon und ich bin jetzt nicht update?)

:)

_________________
2a-b Fii, 6-7 cm, endlich ganz und gar NHF


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 12.11.2018, 22:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2017, 12:56
Beiträge: 510
Hallo Deuce, herzlich willkommen, auf dem unendlich langen Sofa ist noch Platz :) Und danke für das Kompliment zu meiner Schreibselei, das hätt ich ja nicht gedacht, ich schreib einfach so vor mich hin :oops: Dass das jemand schön findet, freut mich gerade sehr :D
Zum Schmalz gibts noch kein Update, muss erstmal den Hintern hochbekommen und zu meinem Fleischer des Vertrauens schleifen.

Danke für deine aufbauenden Worte zum "Nachwuchs", Zuckerkringel!! So habe ich das irgendwie noch gar nicht gesehen - und ich muss beschämt zugeben, dass das Bild auch ein wenig übertrieben ist, ich wollt halt zeigen wieviel Neuwuchs ich da habe und habe mal ein bisschen am Ansatz rumgezuppelt :ugly:

Thema LHN-Treffen:

Das Forentreffen war toll, ich habe mich wirklich gefreut mal die Menschen hinter den Berliner Nicknamen zu sehen und jetztist der ein- oder andere Name für mich mit einem realen Gesicht verbunden. Irgendwie macht es das Forenleben für mich gemütlicher.
Ich muss aber zugeben, dass ich schon sehr sehr aufgeregt war, in der U-Bahn hatte ich echt Herzklopfen. Wahrscheinlich weil ich eher schüchtern bin und mich mit neuen Bekanntschaften schwer tue, sowas für mich stellenweise auch echt anstrengend ist.

Als ich an der Friedrichstraße ausstieg und mich auf den Weg zur vereinbarten Location machte, lief doch vor mir eine rote Forke. Die allererste Forke, die ich je in freier Wildbahn sah. Das war gleich ein Grund zum Helmuten (mein erstes Mal Helmuten :D) und ja, die Molly-Maria wars, die auch auf dem Weg zum Treffen war. Das fand ich ganz wunderbar, da ich nichts mehr hasse als völlig allein in einer neuen Runde aufzuschlagen.
Die Haarschmucksammlungen waren teils gewaltig, mein verzehrtes Tiramisu war unglaublich lecker und ich habe auch Haarschmuck günstig erstanden von der lieben Louet.

Hier die hübsche Blume (aus Horn, ich mag Horn) im Chamäleon verbaut

Bild

An dieser Stelle: Bitte verzeih mir liebe Wichtelmama, falls du das liest, ich hoffe jetzt mal, dass das nicht GENAU das ist, was du für mich ausgesucht hast, falls du schon was ausgesucht hast. Oh mann, ich konnte nicht wiederstehen und hoffe, du füllst mir mein Wichtelpaket jetzt nicht ausschließlich mit Reißzwecken.

Ich schmeiße einfach mal den Link zum Gruppenfoto in die Runde (Ormi hatte sich geopfert Kamera und Stativ mitzubringen), bin die vierte von links und.. ich habe Flechtwellen und wusste gar nix davon :shock: Kommt wohl vom Nachtzopf.
Sobald alle anderen zugestimmt haben, dass wir das Bild in unseren TBs veröffentlichen dürfen, nehm ich den Link raus und ersetze ihn durch das Bild :)

Haarwäsche am Samstag / Teerinse

Ich habe am Samstag gar nicht gewaschen, da ich das WE bei meinen Schwiegereltern verbrachte und dort nicht waschen wollte.. Gründe gibts einige, z.B. wollte ich deren Wanne nicht mit Tee einsauen und außerdem will ich meine Ruhe und gewohnte Umgebung zum Waschen :irre:
Ich hätte theoretisch schon Donnerstag waschen können, jedoch war mir das zu früh, die Haare hatten noch keine Lust drauf.
Daher habe ich das heute nachgeholt. Heute morgen um 7 setzte ich den Tee an, der durfte dann bis ca 18 Uhr schööön kräftig werden und auf Zimmertemperatur kommen. Dann nochmal ab in den Kühlschrank und gegen 20 Uhr gabs noch nen Spritzer Zitrone rein und wieder etwas Honig.

Waschgang:
wie immer gleiches Schampoo (verdünnt)
ein ganz klein wenig Balea Tonerde Spülung in die Spitzen (als ich mal viel nahm, auch für die Längen, war alles hoffnungslos überpflegt und furchtbar :werwoelfin: wegschmeißen will ich das Zeuch aber auch nicht)
--> mit warmem Wasser ausgespült
dieses Mal NICHT kalt nachgespült, da ich mir dachte: wenn die Haare noch schön aufgequollen sind vom warmen Wasser nehmen sie den kalten Tee bestimmt besser auf
also ab mit den warmen Haaren in den eiskalten Tee und geschwenkt, geschüttelt, drübergegossen :)

Ich sitze jetzt noch mit nassen Haaren vorm Rechner und kann kein Vergleichsbild machen :/ Aber das reiche ich nach, sobald die Loden trocken sind.

Edit:
Haare trocken, es war ein kleines Desaster, unter den Bildern dazu mehr.
Links ist das Plopp-Bild, rechts nach der Teerinse. Ich weiß, kein toller Vergleich, aber irgendwie grad das einzige Bild direkt nach dem Waschen, welches ich habe #-o

Bild Bild

Also zum Desaster: Irgendwas habe ich falsch gemacht und natürlich weiß ich nicht genau was, da ich das mit dem wissenschaftlichen Arbeiten bei Haaren noch üben muss. Habe ja wieder mal mehr verändert als einfach nur die Rinse (nicht kalt nachgespült, Condi in Spitzen, Honig aus Versehen in den KALTEN Tee gegeben, statt in den warmen, Tee viel länger ziehen lassen etc pp)
Tja irgendwo bei diesen tausend Gründen muss der Störfaktor liegen.

Was war denn nun schlecht? Die spitzen waren furz-trocken und leicht klebrig (ich tippe auf den Honig). Zum Entwirren musste ich BWS zur Hilfe nehmen, deshalb glänzt das letzte Drittel so toll, aber nicht davon täuschen lassen, das war pures Stroh. Und ich Dämel hab die BWS natürlich vorm Bild reingemacht, damit die Haare wenigstens halbwegs liegen.

Okay, ich übe noch. Das nächste Mal mache ich mal die Rinse pur. Ohne Honig, ohne Condi, Tee nicht sooo ewig ziehen lassen (ging wegen Arbeit nicht anders)

Und: Ein HOCH auf die BWS, jetzt ist alles eigentlich wieder annehmbar... Ich bilde mir ein, die Haare sind etwas dunkler? Oder auch nicht? Hmm. Licht ist das gleiche wie auf dem Bild links. Eins mag ich am Tee: Er sorgt für Glanz. Die Längen an sich sind auch nicht so strohig, aber auch nicht fluffig, hier mag ich die Konsistenz schon.

Jooo, das wars vorerst :) Euch allen noch eine wunderschöne Woche!

_________________
Komm wir essen Opa! (Satzzeichen können Leben retten)
1c F ii (ZU 7,8cm)
ca. 87cm nach SSS (Stand: 11.12.2018)
NHF: Schokoladenbraun
Zum Tagebuch gehts hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 13.11.2018, 23:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2018, 14:02
Beiträge: 184
Oh man, du hast so wunderschönes, volles und langes Haar (beneidenswert!) und auch eine wirklich süße, kleine Haarschmucksammlung. Das Flexi hab ich auch - in grün ;-)

Sei gegrüßt,
Feli

P.S.: Ich tippe auf den Honig

_________________
(APL)
Haartyp: 2aFii, ZU: 8cm I Färbefrei seit: 8/2018 I Mein Projekt I Schnittfrei 2019 I Frisurenprojekt 2019 I NHF 2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 15.11.2018, 14:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2017, 20:30
Beiträge: 1525
Wohnort: Da wo die Spatzen wohnen
Teerinse muss ich auch mal ausprobieren. BTW du hast echt lange Haare. Aber das hörst du wahrscheinlich öfters. Schön dass es dir auf dem LHN- Treffen gefallen hat, ich mag auch LHN Treffen, da kann man so lange über Haare reden wie man will :)

_________________
2a i f ZU 6-7 cm ->auf dem Weg zu BSL und dann
-> Taille in HENNAROT im Sommer 2020?

Mein neues Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 15.11.2018, 14:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.04.2018, 08:48
Beiträge: 270
Wohnort: Schweiz
Hallo Prunkwinde, ich bin momentan auch in der Experimentierphase mit Teerinsen :wink: Mir macht das irgendwie riesigen Spass :mrgreen: :mrgreen:
Grüntee hat bei mir gut funktioniert, Pfefferminztee so gar nicht... :ugly:

_________________
81 cm nach SSS • 2b • ZU 9cm
Ziel: Klassik
❤ you'll always find your way back home ❤

Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Das Tagebuch einer Prunkwinde
BeitragVerfasst: 16.11.2018, 03:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2017, 12:56
Beiträge: 510
Zu später (bzw. früher) Stunde schreibe ich nochmal ;)

FelisTraumhaar:

Ja, die Haarschmucksammlung ist im Vergleich zum LHN-Standard "süß" ;) Ich nenne es gerne "Konsumverweigernd", wobei.. seit ich Ätzi (Ätzi=Etsy= Wort-Neukreation aufm LHN-Treff, danke Lavendersnail und Kaninchen) entdeckte, fällts sehr schwer mir nix zu kaufen.. :irre:

Jupp, den Honig habe ich auch stark im Verdacht. Vor allem was die Klebrigkeit anbelangt. Ich habe ja bei meinem ersten Tee-Experiment deutschen Honig verwendet (geimkert vom Onkel meines Deckels) und war dieses Mal zu geizig, weshalb ich den Netto EG-Mischmasch-Honig nahm. Und dann auch noch in den eiskalten Tee. Eigentlich hätte ich selber drauf kommen können, dass das nicht gut werden wird. Beim letzten Mal war der Honig ja kein Problem, aber wie gesagt: andere Sorte, andere Temperatur. Also falls du selber mal Honig verwenden möchtest zum Aufhellen deiner Haare, dann lerne von meinen Fehlern :lol: (sollte mein Tagebuch vllt umbenennen lassen in "Prunkwindes wüste Experimente")

Das mit dem Aufhellen habe ich übrigens erst später gelesen, mir kommt kein Honig mehr in die Rinse, ich wills ja dunkel-dunkel. Hatte den nur wegen seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften reingetan.

Krakepauliulm: Ich höre fast NIE, dass ich lange Haare hab, aber danke, dass du mir das sagst :) Liegt wahrscheinlich daran, dass ich fast ausnahmslos Dutt trage, gerne verschiedene Duttereien, aber das fällt den Normalsterblichen nicht auf ;) Und ja, das macht echt Spaß auf so nem Treffen mal völlig unbeschwert über Haare labern zu können. Beim Deckel versuche ich mich möglichst zurückzuhalten, er hatte zwar mal (wunderschöne) lange Haare aber nicht den "Spleen".
Mit meiner Mama kann ich da recht viel drüber reden, sie liest hier auch manchmal mit (weiß zum Glück nicht meinen Nick :mrgreen:) Aber sie lässt grad wachsen und nun weiß ich, von wem ich das feine, aber volle Haar hab.. gestern sollte ich ihr sagen ob sie viel oder wenig Spliss und Bruch hat und sie probiert grad Shampoo und Condi von Khadi :D Die 1c-Welle kommt übrigens vom Papa, seit Mama längeres Haar hat, sehe ich, dass ihre Haarlis doch sehr glatt sind.

Sei willkommen tinchen_, Teerinsen machen echt Spaß, oder? Riechen auch geiler als Essig. Dann versuch ichs erst gar nicht mit Pfeffitee, den würde ich sowieso nur vorher mit Honig pimpen und dann wegsaufen ;)
Zum grünen Tee belese ich mich mal, wenn der nix aufhellt probiere ich den gerne auch mal aus.

Habe übrigens nach meinem Schwarztee-Honig-Destaster am Tag darauf (also Dienstag) erneut gewaschen. Ich fand die Spitzen abends vor der erneuten Wäsche immernoch grauselig. Gab sie dem Deckel in die Hand und er sagte nur "Ja, fühlt sich halt an, als wär da sehr, sehr viel Haarspray drin"
Hatte Angst um die Spitzen, die nach dem letzten Trimm so perfekt waren - ohne Spliss, weich, nicht klettend, etc. Und sie waren am Dienstag Morgen (trotz BWS am Montag) knochentrocken und hart. Hatte Angst vor Bruch. Deshalb habe ich abends dann gewaschen, ohne Teerinse.

Waschgangbeschreibung:

Verdünntes Lavera Pflege und Feuchtigkeits Schampoo einmassiert bis Haare vor Schmerz quietschten
Dann nochmal ein kleines bisschen davon unverdünnt in die Spitzen
Schaum von oben großzügig über die Längen gestrichen
warm ausgespült
eiskalt nachgespült
eiskalte Apfelessig-Rinse + 4 Tropen Sesamöl (dieses mal also in einem Guss, nicht getrennt)

-->luftgetrocknet

Ergebnis: wie immer eigentlich, völlig zufrieden, seidenweich, flauschig, irrer Glanz

Hatte keine Lust auf weitere Experimente, schwarzer Tee war alle und ich wollte einfach meine "normalen" Haare wieder haben
Das nächste Mal kommt wieder der Tee als Rinse, ohne Honig, ohne ALLES (kein Condi, keine Zitrone und so)!

Aber kommenden Samstag werd ich dann nicht waschen, ich halte es aus bis zum 24.11.

Das wars auch schonwieder :) Bis zum nächsten Waschtag (spätestens)

_________________
Komm wir essen Opa! (Satzzeichen können Leben retten)
1c F ii (ZU 7,8cm)
ca. 87cm nach SSS (Stand: 11.12.2018)
NHF: Schokoladenbraun
Zum Tagebuch gehts hier


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Häkelfuchs, Vivaz


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de