Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.09.2019, 05:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 02.05.2018, 07:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 07:17
Beiträge: 4772
Wohnort: zwischen Harz & Heide
[Update 30.12.2018: ich bin offensichtlich miserabel beim Projekt-Führen und bleibe meinem eigenen Vorsatz nicht treu. Statt bei KK zu bleiben, lasse ich mich immer wieder von neuen Entdeckungen begeistern. Derzeit bin ich wieder bei NK angelangt, die meinen Blondies überraschend gut tut. Daher ändere ich nach Rücksprache mit den Moderatoren den Titel meines Projektes. Ich führe es jetzt sporadisch als Tagebuch, um mich auch später noch daran zu erinnern, was meinem Haar gut- bzw. schlechttut.
Daher: aus "Schönes Haar trotz KK?" wird "Das Ziel ist im Weg. Ein chaotisches Tagebuch..."
Mit meiner aktuellen Pflege, meinen Zielen etc geht es weiter auf Seite 3. Mal sehen, wohin die Reise noch führen wird]



#Ich habe mich entschlossen, wieder ein Projekt zu eröffnen.

Lange Zeit habe ich meine Haarpflege vernachlässigt. Meine Energie brauchte ich die letzten Monate für mein sehr emotionales Privatleben. Das hat sich dann irgendwann auch an den Haaren abgebildet: strohig, trocken, brüchig, frizzig.
Jetzt normalisiert sich mein Leben und ich habe endlich wieder Zeit gefunden, mich um meine Haare zu kümmern.

Meine Haare waren wirklich fertig: trocken, bröselig und verfärbt. Ich habe die Pflege vernachlässigt und die Haare noch zusätzlich malträtiert, indem ich erst einige Male ColorB4 angewendet habe und die Haare blond gefärbt habe. So schlecht war das Farbergebnis zwar nicht, aber die Haarsubstanz hat merklich gelitten (was ich da nicht wahrhaben wollte). Das war ca. Oktober/November 2017. Da auch die Seifenwäsche immer weniger funktionierte, bin ich wieder zu KK gewechselt.
Ich möchte mich nicht mehr stressen und aus der Haarpflege eine Wissenschaft mit Analyse der INCIs etc. machen. Einfach nur waschen+ pflegen und ansonsten nach dem Prinzip "der Erfolg gibt Recht". NK habe ich 4 Jahre probiert- und ehrlich? Meine Haare sind nie dauerhaft gut gewesen. Jetzt will ich mich nicht mehr verkrampft meine Haare mit Natur pflegen. Wenn ich irgendwann die Waage zwischen schönen Haaren und angemessenener Pflege, egal ob NK, KK oder ein Mix aus beidem, reicht mir das.

Ausgangssituation: meine Haare vor dem Friseurbesuch

Bild

Im März habe ich erkannt, dass es so nicht weitergeht. Endlich...
Ich habe mich also kurzentschlossen ins Auto gesetzt und bin zum nächsten Ohne-Termin-Friseur gefahren.
Auftrag 1 an die Friseurin: Farbkorrektur durch Strähnchen - blond wollte ich bleiben, aber ohne den fleckigen Gelbstich im Haar
Auftrag 2: Was weg muss, muss weg- die Haare soweit kürzen, dass die schlimmsten Schäden abgeschnitten sind.

Die Haare wurden komplett durchgesträhnt und von APL (was eigentlich nur ein oder zwei Strähnen waren) auf irgendwas zwischen Kinn und Schulter gekürzt. Gerade so, dass ich noch einen Pferdeschwanz machen konnte. Nach fast drei Stunden ging ich mit nicht ganz schulterlangem Haar und lichtblonden Strähnchen aus dem Laden und war happy wie lange nicht mehr. Ab mit den alten Zöpfen. :)

[Platzhalter - Nachher-Bild(er) nach 1. Friseurbesuch]



Der erste Schnitt+ Strähnchen war Anfang März. Jetzt im Mai sehen meine Haare, besonders die Spitzen, sahen immernoch gut aus. Jedenfalls besser, als im Jahr zuvor.

Ich habe meine Pflegeroutine wieder umgestellt auf konventionelle Pflege. Ich glaube, das wird meinem chemisch behandelten Haar besser bekommen.
Derzeit nutzte ich eine Pflegeserie von Kerastase im Wechsel mit dem Lavera Feuchtigkeitsschampoo. Als LI gibt es von Beology ein Pflegeserum für strukturgeschädigtes Haar und für die Spitzen das Haarspitzenserum von Balea.
Alles voller Silis und Polyquats und was weiß ich noch allem., aber vielleicht genau das, was mein jetzt gerade Haar braucht? Wer weiß- die Zeit wird's zeigen. Mit ausschließlich NK habe ich die vergangenen 4 Jahre leider auch keine dauerhaften Erfolge verzeichnen können.


Da mein Ansatz sehr schnell rausgewachsen war - fast 4 cm in 2 Monaten - bin ich am Wochenende wieder beim gleichen Friseur gewesen.
Prozedur wiederholt und die Haare um ca. 2 cm gekürzt. Ich habe nur den Ansatz strähnen lassen, was die Friseurin auch sehr akkurat gemacht hat. Die blondierten Längen haben somit keine neue Blondierung abbekommen.
Wieder zufrieden. :)

Nachher-Bild(er) nach dem 2. Friseurbesuch
Bild



Dieses Jahr werde ich sicher nicht über die CBL-Länge heraus kommen. Die Längen haben ja die letzten Monate extrem wenig Pflege abbekommen und werden nur noch durch die Sili-Pflege zusammengehalten, vermute ich.
Mein Ziel für 2018 ist es, diese Längen regelmäßig schneiden zu lassen, damit ich nur noch vom Friseur gehandelte Haare habe. Langfristiger Wunsch ist es, die Haare wieder auf APL zu kriegen. Das ist dann aber eher was für 2019.

Mit diesem Projekt bin ich wohl eher ein Exot hier. Aber da ich (derzeit) nur den Wunsch nach "Haarmuggel-"langem Haar habe, sollte es realisierbar sein. Und was danach kommt... mal schauen. :wink:

-----
Info am Rande: den Eingangspost werde ich durch Bilder meiner haarigen Ausgangsituation und den Ergebnissen nach den ersten zwei Friseurbesuchen ergänzen.

_________________
1cFi, 5.8 cm, 61 cm 57 cm SSS - auf dem Weg zur NHF seit 24.10.2018
Projekt: Das Ziel ist im Weg. Ein chaotisches Tagebuch...


Zuletzt geändert von Sally78 am 31.12.2018, 12:31, insgesamt 12-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.05.2018, 07:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 07:17
Beiträge: 4772
Wohnort: zwischen Harz & Heide
Inhaltsverzeichnis
- Produkte, März- Mai 2018
- Stylinghilfsmittel, März- Mai 2018

_________________
1cFi, 5.8 cm, 61 cm 57 cm SSS - auf dem Weg zur NHF seit 24.10.2018
Projekt: Das Ziel ist im Weg. Ein chaotisches Tagebuch...


Zuletzt geändert von Sally78 am 03.05.2018, 06:47, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.05.2018, 06:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 07:17
Beiträge: 4772
Wohnort: zwischen Harz & Heide
Meine derzeitigen Produkte und meine Einschätzung:

Kerastase
- Soin premier Therapiste - Pre-wash Kur
- Resistence Bain Force Architecte - ein Schampoo für leicht bis mittel strukturgeschädigtes Haar
- Resistence Ciment Anti-Usure - ein Conditioner für leicht für leicht bis mittel strukturgeschädigtes Haar
Meinung zur Wirkung (seit 2 Monaten in Gebrauch):
Die Pre-wash Kur und das Force Architecte Schampoo nutze ich seit Anfang März. Beides gefällt mir bisher sehr gut. Die Pre-Wash kommt ins angefeuchtete Haar und bleibt dort ca. 10 Minuten drin. Danach wasche ich mit dem Schampoo aus. Das Haar wurde sauber und griffig, die natürliche Haarstruktur blieb erhalten.
Den Conditioner habe ich mir Anfang April gekauft. Er is nicht ganz so überzeugend, tut aber das was ein Conditioner gewöhnlich soll. Die Haare sind locker und kämbar, allerdings deutlich glatter in ihrer Gesamtstruktur.
Bei länger ausschließlicher Nutzung der Kerastase-Produkte werden meine Haare jedoch trocker. Das führte mich zum nächsten Produkt


Lavera
- Feuchtigkeit & Pflege Schampoo
Meinung zur Wirkung (seit Mitte April in Gebrauch):
Das Lavera Schampoo habe ich gekauft, um nicht ausschließlich Kerastase zu nutzen, da es auf Dauer austrocknet.
Lavera macht wirklich weiches Haar. Für ein NK-Produkt schäumt es sehr gut. Es riecht leicht nach Kernseife, finde ich. Auf jeden Fall sind meine Haar nach dem Waschen schön locker und nicht trocken. Ich experimentiere gerade mit dem Kombinieren der Kerastase-Produkte.


Beology
- reparierendes Bi-Serum (LI)
Meinung zur Wirkung (seit Mitte April in Gebrauch):
Hier bin ich mir nicht sicher- mein Haar trinkt es regelrecht. Ich kann mir Unmengen ins Haar schmieren, ohne dass die Haare fettig oder strähnig werden. Allerdings sind meine Haare dann nicht anders, als nach einer Wäsche mit anschließenden Conditioner.
Update 16.05.: Doch- ich mag es. Meine Haare saugen es förmlich auf und bleiben gepflegt und locker bis zur nächsten Wäsche. Je länger die Wäsche her ist, umso trockener wird mein Haar (Sehr seltsam...). Das Serum frischt die Haare dann immer nochmal auf.
Es scheint nicht zu einem Build-up zu führen.


Balea
- Professional Anti Spliss Serum Wonderful Hair (LI)
Meinung zur Wirkung (seit Anfang März in Gebrauch):

Ein unspektakuläres Sili-Öl. Ich gebe immer einen Pumpstoß in die Längen des trockenen Haares. Die Haare glänzen und sind leicht kämbar. Gott sei Dank hält sich das Glitsche-Silikon-Gefühl in Grenzen. Leider hat das Öl keine pflegende Wirkung für mich Endlich aufgebraucht

Nachkauf-Kandidaten?
- Soin premier Therapiste - ja
- Resistence Bain Force Architecte - ja
- Resistence Ciment Anti-Usure - nein

- Lavera Feuchtigkeit & Pflege Schampoo - ja

- Beology reparierendes Bi-Serum - nicht sicher ja

- Balea Professional Anti Spliss Serum Wonderful Hair - nein

Bild

_________________
1cFi, 5.8 cm, 61 cm 57 cm SSS - auf dem Weg zur NHF seit 24.10.2018
Projekt: Das Ziel ist im Weg. Ein chaotisches Tagebuch...


Zuletzt geändert von Sally78 am 14.06.2018, 20:19, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.05.2018, 06:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 07:17
Beiträge: 4772
Wohnort: zwischen Harz & Heide
Styling-Hilfsmittel und mehr:

- LeBaoLong Kamm aus Palo-Santo mit Horneinsatz (Büffelhorn?), Zinkenabstand ca. 5mm
Den Kamm liebe ich heiß und innig, er gleitet sooo schön Haar und ist ein echter Handschmeichler. Den habe ich schon seit bestimmt 3 Jahren im Einsatz und er ist immernoch tadellos.

- Fön, Marke Braun
So ein Hightec Ding mit (angeblicher) Satin- und Ionenfunktion. Habe ihn mal ungefragt zum Geburtstag bekommen. Und das, wo ich meine Haare immer an der Luft trocknen lasse. Hat jedoch eine Kaltlufttaste. Dann pustet das Ding wirklich nur handwarme Luft. Gut, wenn ich es mal eilig habe.

- Seidentuch
über das Kopfkissen geknotet, damit die Haare bei meinem unruhigen Schlaf nicht leiden.

_________________
1cFi, 5.8 cm, 61 cm 57 cm SSS - auf dem Weg zur NHF seit 24.10.2018
Projekt: Das Ziel ist im Weg. Ein chaotisches Tagebuch...


Zuletzt geändert von Sally78 am 18.05.2018, 06:21, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.05.2018, 07:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 07:17
Beiträge: 4772
Wohnort: zwischen Harz & Heide
Ich entwickel' derzeit einen Kaufrausch in Sachen Haarpflege. :oops:

Derzeit warten in meinen Schrank auf ihren Einsatz:
- Kerastase Nutrive Oleo Relax (Schampoo): für wiederspenstiges, frizziges Haar
- L'Oreal Professionel Inforcer (Haarmaske): für strapaziertes, trockenes Haar
Aber erstmal muss ich was von meinen Sachen, die ich in Gebrauch habe, auch aufbrachen.

Als Nachfolger für das Balea Öl habe ich mir von Elvital das Oil Magique für trockenes Haar gekauft. Es riecht angenehm blumig, ist aber Silikon pur. Die Haare glänzen zwar und lassen sich gut kämmen, aber beim Waschen bemerke ich einen richtig glischigen Film auf den Haaren. Nicht schön. Das Öl werde ich wirklich nur für die untersten Spitzen nehmen. Irgendwie muss es ja aufgebraucht werden.

Was mich immer mehr begeistert, ist das Serum von Beology. Wenn ich das benutze sind meine Haare locker gepflegt, lassen sich gut kämmen und frisieren und es scheint nicht zu beschweren. Ob die anderen Produkte auch so gut sind? Aber STOP- erstmal muss ich meine aktuellen Produkte und die in der Warteschleife aufbrauchen.


Ansonsten bin ich mit meinen Haaren zufrieden. Ich bemerke nach wie vor kaum Haarbruch. Vor allem die Spitzen sind noch ganz gut.
Ich wasche zweimal in der Woche und wechsel da zwischen proteinhaltigeren Repairprodukten und feuchtigkeitsspendenen Produkten ab.
Also einmal Wäsche mit den Kerastase-Produkten, ein anderes Mal mit Lavera. Danach gibt es immer das Serum ins feuchte Haar. Die Haare lasse ich im Anschluss an der Luft trocknen. Gekämmt werden sie gar nicht. Ich sortiere die Haare vorsichtig mit den Fingern, damit sie in ordendlicher Form trocknen und das reicht.

_________________
1cFi, 5.8 cm, 61 cm 57 cm SSS - auf dem Weg zur NHF seit 24.10.2018
Projekt: Das Ziel ist im Weg. Ein chaotisches Tagebuch...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.05.2018, 20:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2013, 17:05
Beiträge: 4744
Wohnort: Hessen
Hallo Sally, ich mache es mir gemütlich bei dir. Mir ging es ähnlich wie dir. Seit 2013 nur NK, leider ohne Erfolge. Seit letztem Jahr wieder KK und regelmäßige Friseurbesuche. Seitdem klappt es bei mir. Nur Shampoo muss ohne SLS sein und ohne Silikon bzw. Paraben. Seife funktioniert und zwei Shampoos.
Endlich bin ich mal zufrieden.
Bin gespannt wie es bei dir weiter geht. :wink:

_________________
Haartyp 2b Cii Start: 54 cm (2013)
Länge nach SSS: 64 nach Schnitt 2/17
Altes PP Neues PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.05.2018, 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2016, 17:54
Beiträge: 268
Wohnort: 1 S-Bahn-Station von Mannheim
Hi, der Faden ist was für mich ;-) Ich denke öfter darüber nach, einfach wieder mein altes redken-shampoo zu nehmen.
Ich habe verschiedenes durchprobiert, allerdings nie ganz konsequent. Momentan sind die Längen und Spitzen soooo trocken. Es gibt seit Monaten keinen Längenzuwachs.
Ich bin gespannt, was hier so passiert :cheer:

_________________
:-) SSS 120 cm mal sehn wie viel noch geht an Länge!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2018, 17:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 07:17
Beiträge: 4772
Wohnort: zwischen Harz & Heide
Huhu, ihr Beiden! :winkewinke:
Dann macht es euch mal bequem. Ich bin selber gespannt, was passieren wird und wohin mich meine Reise führen wird. :mrgreen:

Kurze Frage- sind die Bilder im Eingangsbeitrag zu sehen?

_________________
1cFi, 5.8 cm, 61 cm 57 cm SSS - auf dem Weg zur NHF seit 24.10.2018
Projekt: Das Ziel ist im Weg. Ein chaotisches Tagebuch...


Zuletzt geändert von Deatha am 18.05.2018, 07:40, insgesamt 1-mal geändert.
***Mehrfachposts zusammengeführt***


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.05.2018, 22:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.07.2016, 17:54
Beiträge: 268
Wohnort: 1 S-Bahn-Station von Mannheim
Zwei Bilder sind zu sehen

_________________
:-) SSS 120 cm mal sehn wie viel noch geht an Länge!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.05.2018, 06:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 07:17
Beiträge: 4772
Wohnort: zwischen Harz & Heide
Danke! Zwei Bilder habe ich auch eingestellt.
Dann habe ich jetzt endlich eine Möglichkeit, mein Projekt auch mit Fotos zu füttern. :D

_________________
1cFi, 5.8 cm, 61 cm 57 cm SSS - auf dem Weg zur NHF seit 24.10.2018
Projekt: Das Ziel ist im Weg. Ein chaotisches Tagebuch...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.05.2018, 09:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2705
Hallo, Sally!

Wollte kurz "hallo" sagen, weil ich ein überzeugter Fan vo KK bin und
a) nicht glaube, daß sie schädlich für das Haar ist - im Gegenteil -, und
b) auch verschiedenen Gründen sogar Vorbehalte gegen NK habe (aber das wäre nicht der Ort, das zu diskutieren).
Interessant finde ich, wie sich Deine Haare auf lange Sicht entwickeln, weil meine auch pflegeaufwendiger sind als früher und irgendwo bei BSL herumkrebsen, und werde öfter mal bei Dir vorbeischauen.

Viel Erfolg und viel Freude an Deinen Haaren!

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen), Naturstufen und FTEs
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.05.2018, 06:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 07:17
Beiträge: 4772
Wohnort: zwischen Harz & Heide
Hallo Silberelfe,
schön, dass du da bist.
Ich bin ja echt froh, dass es hier doch Einige "pro-KK" gibt und ich nicht total "geächtet" werde. :wink:
Pflegeaufwändiger sind meine Haare im Moment nicht. Ich brauche genauso lange, wie sonst auch im Bad. Aber sie sind nicht mehr so mimosig. Vor allem den Spitzen geht es prima und ich habe sogar eine Miniaturkante. =D> Ich hoffe, das bleibt auch so. Dann habe ich tatsächlich mal Chancen auf Längenzuwachs.
-----------------------------------------------

Ich bin ja wieder schwach geworden, und habe mir von beology das Feuchtigkeitsspray gekauft. Das funktioniert auch sehr gut. Langsam werde ich ein echter Fan dieser Marke. :shock: Für mein Haar sind die Produkte scheinbar genau richtig. Nicht zuviel, nicht zu wenig Pflege. Wenn mein Kerastase Resistance Schampoo alle ist, werde ich wohl mal das Repair Schampoo aus der Serie kaufen und testen.


Mein aktuelles Haargefühl: super! Weich und glänzend.
Gestern hatte ich das Gefühl, meine Haare sind etwas belegt (Build-up?), also habe ich vor dem Waschen eine Essigklärung gemacht: 1 Liter Tafelessig + 1 Liter kochendes Wasser, das Ganze auf angenehme Temperatur runterkühlen lassen und schluckweise wie eine langsame Rinse über die Haare geben. Zwischendurch habe ich immer wieder mal das Essigwasser in meine Längen einmassiert. Die Prozedur dauerte etwa 3 Minuten. Das Essig habe ich mit klarem Wasser abgespült und meine Haare "normal" gewaschen. Zum Abschluss gab es noch eine Haarkur (L'Oreal Professionell Inforcer) und ins handtuchtrockene Haar die Sprühkur und zum Abschluss etwas vom Bi-Serum. (Ich merke gerade, gestern war meine Haarpflege doch etwas aufwändiger :lol: )

_________________
1cFi, 5.8 cm, 61 cm 57 cm SSS - auf dem Weg zur NHF seit 24.10.2018
Projekt: Das Ziel ist im Weg. Ein chaotisches Tagebuch...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.05.2018, 01:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 16:41
Beiträge: 2705
Hallo, Sally!

Ja, das mit dem Schwachwerden kenne ich, deshalb habe ich mich im Aufbrauchen/Sparen-Projekt eingetragen - damit ich nicht immer sofort alles
einsacke....
Ich wünsche mir meine Haarpflege auch eher minimalistisch, denn wozu sollte sie z.B. mehr Zeit in Anspruch nehmen als die sonstige Körperpflege oder anderes darunter leiden, weil man nicht mehr genug Zeit dafür hat?
Die beology-Produkte habe ich auch schon beäugt, allein wegen des schicken Designs fallen sie ja im Regal auf. Allerdings stehe ich mit Schwarzkopf-Sachen ein wenig auf dem Kriegsfuß, weil sie es bis jetzt nicht geschafft haben, Shampoos ohne Parabene herzustellen Nicht daß ich das mir nicht auch jahrelang auf den Kopf geschmiert hätte, aber mittlerweile gibt es doch Alternativen. was ich gerne mal versuchen wollte, ist die Winterpflege, vor allem auch diese Sprühspülungen. Wovon ich ein Fan bin, ist das Oil nutritive-Haarspitzenfluid.
Zum Thema "belegt": Eine Art Beweis dafür, wann meine Haare belegt sind, habe ich darin, ob ich mit der WBB das Sebum schön bis in die Spitzen ziehen kannoder nicht. Einen Unterschied machen dabei bislang alle Sachen, die ich nach der Wäsche bzw, zwischendurch ins Haar schmiere, egal welche Silikone enthalten sind - ich merke dann die Grenze zur Zusatzpflege-, wohingegen nur Shampoo/Kur/Condi das sehr gut ermöglicht oder eben nicht.
Aber es ist ja schön, daß Du mit Deinen Haaren momentan so zufrieden bist!

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU ca.4,6 (chron.HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen), Naturstufen und FTEs
ganzheitlich zu mehr/ längeren Haaren

Okt '15 Schlüsselbein - Dez '17 halbe Büste - optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.06.2018, 20:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 07:17
Beiträge: 4772
Wohnort: zwischen Harz & Heide
Ich habe es endlich mal geschafft, wieder Fotos von meinen Haaren zu machen (bei den Verrenkungen könnte ich Karriere als Schlangenmensch machen :mrgreen: )
Ich sehe deutlich den Unterschied zu den vernachlässigten Haaren (etwa untere Hälfte). Sieht wirklich nicht toll aus (können etwas Öl vertragen). Aber das, was nachwächst, ist vielversprechend.

Bild

Die Farbe ist relativ farbecht getroffen.
Die Haare kommen gerade aus dem Dutt, daher die Wellen. Naja, Wellen ist übertrieben gesagt. Die Sili-Pflege hat meine Naturwelle gekillt. Aber damit kann ich leben.

_________________
1cFi, 5.8 cm, 61 cm 57 cm SSS - auf dem Weg zur NHF seit 24.10.2018
Projekt: Das Ziel ist im Weg. Ein chaotisches Tagebuch...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.06.2018, 21:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.08.2017, 12:08
Beiträge: 1190
Hallo Sally,

ich benutze auch ganz gerne KK. Zumindest als LI und Conditioner. Man sollte KK wirklich nicht komplett verteufeln, gerade wenn man Strukturschäden hat, ist es Gold wert. Viele NK Produkte sind auch nicht toll von den INCIS her. Da muss man sich schon sehr mit beschäftigen um etwas gutes zu finden.

Ich habe mein Haar letztes Jahr auch 2x mit ColorB4 gequält. Teufelszeug, nicht wahr?
Wie möchtest du eigentlich weiter verfahren wegen deiner Haarfarbe? Falls ich es überlesen hab, entschuldige bitte. Möchtest du weiterhin blondieren? Die Farbe schaut schön aus, sehr kühl. Kein Gelbstich oder sowas aber man sieht natürlich das die Längen einiges erlebt haben. Aber das weißt du ja selber, finde deinen Plan erstmal zu trimmen sehr vernünftig. Ich würde wohl einfach so wachsen lassen und mich entsprechend drüber ärgern. :lol:

Du hast mich sehr neugierig auf Belogy gemacht. Gerade die Seren... könnte glatt alle 3 aufeinmal kaufen, neige da auch zu Übertreibungen. Werde morgen mal schauen ob ich das irgendwo finde, habe die Serien noch nirgends gesehen. Das gibt's bei Müller und bei Rossmann habe ich online rausgefunden? Zumindest bei DM wohl nicht? Könnte der Grund sein warum es mir noch nicht aufgefallen ist, war ausschließlich bei DM in letzter Zeit (und die Seren sind ja schon auffällig aufgrund ihrer zweifarbigkeit). Die Sachen sollen sehr gut riechen laut online Erfahrungsberichten? Ich liebe den Duft von KK ja total im Haar. Das fehlt mir immer so bei NK. Mit den Lavera Shampoos und Condis (alle getestet) komme ich übrigens so garnicht klar. Und das Elvital Öl fand ich auch nicht gut, das habe ich neulich verschenkt. Am besten gefallen an Siliölen haben mir bisher die Hask Öle und die von Fructis.

LG

_________________
1bFii (7 cm ZU), 72 cm SSS
Wunschtraum: NHF auf Steißlänge
Färbefrei seit 02.09.17, Schnittfrei seit 07.09.17


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de