Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 16.09.2019, 10:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 15.07.2018, 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2018, 15:24
Beiträge: 17
Mit Hilfe der Natur zum gesunden Meter

Meine Ausgangssituation:
Ich starte mein Tagebuch mit einer bereits stolzen Länge von 80cm nach SSS. Meine NHF ist ein aschiges braun, das im Sommer sehr hell wird und im Winter fast dunkelbraun wirkt. Leider habe ich sie schon seit meinem 17. Lebensjahr nicht mehr gesehen, ausser am Ansatz :shock: Seit ca. 3 Jahren färbe ich meine Haare alle 5-6 Monate mit Syoss mal dunkelbraun, mal rötlich-braun.

Hier ein paar aktuelle Fotos:

Juni 2018
Bild

Juli 2018
Bild

Juli 2018
Bild


Haarvergangenheit:
Meine Haarexperimente reichten vom roten Pixie zum hellblonden Bob etc. pp. Ich hatte fast alle Farben und Längen durch. Ich habe sie vor 5 Jahren sogar von dunkelbraun auf senfblond aufhellen lassen. Das war der größte Fehler meines Lebens. Sie sind mir ALLE abgebrochen und ich sah aus wie ein zerrupfter Vogel. Von da an habe ich sie nur noch dunkel gehalten und ausser einem Balayage-Versuch vor 3 Jahren nie wieder aufhellen lassen.

Hauptprobleme:
- wegen starkem Haarausfall nach Gewichtsabnahme, wachsen viele Haare nach und stehen in alle Richtungen ab
- schnell fettender Ansatz, trockene Spitzen
- mein Ansatz wächst in einem aschigen braun nach, was leider grau wirkt im Gegensatz zu den gefärbten Haaren
- meine Syoss-Farbe hält zwar lange, macht meine Haare aber auf Dauer kaputt


Fehler, die ich seit dem LHN nicht mehr mache:
- ich benutze keine KK mehr, nur noch hochwertige Naturkosmetik oder Seife
- ich kämme meine Haare nicht mehr im nassen Zustand
- ich benutze Öl nicht mehr auf trockenen Haaren, nur noch im nassen/feuchten Zustand
- ich gehe nicht mehr alle paar Monate zum Friseur um mir die Spitzen schneiden zu lassen. Ich lasse sie "wuchern" um Länge zu gewinnen


Meine Ziele:
- 100cm lange Haare (das wäre das 1. mal in meinem Leben)
- gesunde, gerade und möglichst volle Kante
- Umstieg von Syoss auf Henna


Meine Projekte:
- Frisurenprojekt 2018
viewtopic.php?f=22&t=30556&start=615#p3418473

Das erwartet die Mitleser in meinem Tagebuch:
- Seifen, Seifen, Seifen... Ich teste mich aktuell durch ganz viele versch. Seifen und hoffe, meine Lieblingsseife zu finden
- ich probiere sehr gerne neue Produkte und Methoden aus und lasse euch gerne daran teilhaben
- ganz viele Bilder, die meine Fortschritte festhalten sollen


Längenmessungen:
Mai 2018: 80cm
Juli 2018: 82cm
Nächste Messung im September 2018


Was ich neben den Seifen noch testen möchte:
- Calia Shampoo u. Conditioner
- Oilrinsing
- Rinse mit Aloe Vera
- Seidenhäubchen über Nacht

_________________
Haartyp: 2a M ZU: 9cm
Haarlänge: 82cm SSS + Pony
Mein TB: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31135


Zuletzt geändert von Cirilla am 28.07.2018, 20:40, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 15.07.2018, 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2018, 15:24
Beiträge: 17
Grundsätzliches zu meinem Haar und seinen Ansprüchen

Grundsätzliches zum Haar und seinen Ansprüchen: 1c M ZU: 9cm - Länge: 80cm SSS

Waschfrequenz: alle 3-4 Tage

Waschmethode: Seifenwäsche, danach Spülung und/oder Rinse

Shampoo: Seife

Spülung: Sante, Desert Essence Kokos

Rinse: 2EL Apfelessig auf 1Liter kaltes Wasser

Kuren: Honig-Aloe oder Alterra Granatapfelkur

Trocknen: im T-Shirt einwicken, bis sie nicht mehr tropfnass sind, danach lufttrocknen

Spitzenpflege: LOC mit Kokosöl und Avocadocreme von Nature Box

Sprüh-Leave-in: Feuchtigkeitsspray von Nature Box

Öle: Kokosöl, Klettenwurzelöl, Khadi Amla Öl

Kräuter: noch nie probiert

Kopfhautpflege: brauche ich nicht

Ernährung und Nahrungsergänzungen: ist nicht speziell. Ist esse fast alles

Frisuren: normalerweise LWB und Nessabun mit Stäben oder Flexis

Haarwerkzeug und -schmuck: Haarstäbe, Flexis, Haarforken, alles vorhanden

Haareschneiden: 1-2 mal im Jahr Mikrotrimm, 2018 wird gar nichts geschnitten

Morgens, mittags, abends: morgens bürsten und dutten oder flechten mit Öl in den Spitzen, Abends das selbe nochmal

Nachtprogramm: haare Bürsten, befeuchten, ölen und dann wegdutten oder flechten über Nacht

Färben (natürliche Haarfarbe, Färbeergebnis): Syoss dunkelbraun, in Zukunft versuche ich auf Henna umzusteigen

Struktuveränderungen (Glätten, Locken): niemals mit Hitze, nur Flechtwellen

Probleme und ihre Lösung: daran arbeite ich noch (siehe 1. Post)

_________________
Haartyp: 2a M ZU: 9cm
Haarlänge: 82cm SSS + Pony
Mein TB: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31135


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2018, 22:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2018, 15:24
Beiträge: 17
1. Seifenwäsche-Test vom 15.07.18

Seife: "Lavendel" - Steffi's Hexenküche - ÜF: 4%

Incis: Olivenöl, BIO-Lavendelblütentee, Babassubutter, Rizinusöl, Traubenkernöl, Distelöl, Avocadoöl, Mangobutter, ätherisches Lavendelöl (BIO)

Bild


Methode: Habe die ganzen Haare bis in die Spitzen eingeschäumt. Das ging erstaunlich gut, da die Seife ganz schnell einen wunderschönen feinporigen Schaum erzeugt. Als "Rinse" habe ich auf den ganzen Haaren den Pfirsich-Condi von Nature Box verwendet. Er riecht sehr schön nach frischen Pfirsichen und hat meine Haare direkt nach der Wäsche schön weich und geschmeidig gemacht.

Pflege nach der Wäsche: Kokosöl in die Spitzen

Hier ein Foto einen Tag nach der Wäsche (wasche immer Abends):

Bild


Fazit: Die Lavendelseife von Steffi's Hexenküche ist super einfach anzuwenden, schäumt schön und reinigt die Kopfhaut und Haare sehr gründlich. Leider ist sie nicht sehr pflegend für meine eher zu Trockenheit neigenden Längen und Spitzen, was vlt. an der geringen Überfettung liegt. Ich werde sie aber dennoch weiterhin mit anderen Rinsen und Condis testen.

Bewertung: 6 von 10 Punkte*

*die Bewertung gilt nicht nur der Seife, sondern der ganzen Waschmethode und Pflege, die ich danach angewendet habe

_________________
Haartyp: 2a M ZU: 9cm
Haarlänge: 82cm SSS + Pony
Mein TB: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31135


Zuletzt geändert von Cirilla am 18.07.2018, 21:53, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.07.2018, 13:33 
Offline

Registriert: 14.03.2017, 19:34
Beiträge: 516
Hallo liebe Cirilla, ich lasse mich mal in deinem TB nieder. Seifenversuche gefallen mir (ich habe vor kurzem auch wie wild eine Riesen-Bestellung durchgetestet :)) und Fotos sowieso :).

_________________
SSS:92cm (Dez. 18); ZU:6,5cm; 2b/c fii

auf dem Weg zum Hosenbund -> BSL [x] -> Taille [x] -> Hüfte [x] -> Hosenbund []

Mein PP: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=29565


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.07.2018, 22:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2018, 15:24
Beiträge: 17
Hallo bambina! Herzlich willkommen :-) Dann werd ich dir doch gerne mal einen Gegenbesuch abstatten. Bin ein echter Seifenjunkie seit dem LHN und ich lerne von euch noch so viel dazu <3

_________________
Haartyp: 2a M ZU: 9cm
Haarlänge: 82cm SSS + Pony
Mein TB: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31135


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.07.2018, 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.10.2017, 20:20
Beiträge: 187
Huhu Cirilla! Dein Tagebuch ist mir gestern schon aufgefallen, jetzt komme ich endlich dazu, dir zu schreiben! Ich finde deine Haare wunderschön. Sie sehen so flauschig aus<3! Ich habe zwar null Ahnung von Seifen, möchte dich aber trotzdem gerne begleiten. Vielleicht kann ich ja was abschauen, auch wenn sich unsere Struktur so gar nicht gleicht :lol: . Liebe Grüsse!!!

_________________
Mein Projekt
Schnittfrei durch 2018
Ölsuchti! Schnittfrei seit 08.02.2017, schnittfrei bis 08.02.2019


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.07.2018, 20:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2018, 15:24
Beiträge: 17
Vielen lieben Dank, liebe Elihaar. Das freut mich, dass die Seifentesterei doch noch so viel Interesse weckt. Bin ja ein voller Neuling in der Seifenwäsche und bin echt froh, dass es bis jetzt immer so wunderbar geklappt hat. Vielen Dank für die lieben Komplimente! :verliebt: Kann ich nur zurückgeben! Deine Locken sind wunderschön! Wie gerne ich solch eine Haarpracht hätte... *träum*



2. Seifenwäsche-Test vom 17.07.18

Heute mal wieder ein neues Seifenupdate, da ich gestern wieder meine Haare gewaschen habe wegen einem kleinen "Malheur" mit dem Babypuder... Wollte doch einfach nur Babypuder als Trockenshampoo-Ersatz testen (obwohl es noch gar nicht nötig gewesen wäre #-o ) und habe ein wenig zu arg auf die Tube gedrückt. Ergenis: extrem weisse pudrige Kopfhaut. Naja.. dann eben wieder eine neue Seifenwäsche....

Seife: Venus von Steffi's Hexenküche - ÜF: 2%

Incis: Färber-Distelöl (Carthamus tinctorius oil), Wasser (Aqua), Kokosöl (kleiner Anteil - Cocos nucifera oil), Traubenkernöl (Vitis vitifera oil), Rizinusöl (Ricinus communis oil), Vanilleextrakt* (Vanilla planifolia), Zitronensäure (Citric acid), Flavour
*Botanischer Name: Vanilla planifolia

Bild
Ist er normal, dass bei mir alle Seifen ganz anders aussehen als auf Steffi's Homepage? :shock:

Methode: Habe die Haare von den Spitzen bis zum Ansatz mit viiiiiel Wasser und der Venus stark eingeseift und den Schaum richtig schön einmassiert. Dabei lasse ich mir immer ganz viel Zeit. Danach habe ich sie mit sehr warmem Wasser gut ausgespült und den ganzen Kopf mit dem Alterra Granatapfel Condi eingerieben und 10min hochgesteckt. Habe bemerkt, dass meine Haare so weniger klätschig werden als mit einer sauren Rinse.

Das ganze habe ich dann mit kühlem Wasser ausgespült.

Pflege nach der Wäsche: ein paar Tropfen Jojobaöl (von DM) in die Spitzen

Hier wieder mal ein Foto einen Tag nach der Wäsche (man beachte meine schönen Bio-Tomätchen links im Bild :wink: ):

Bild


Fazit: Der Geruch der Haarseife ist mir normalerweise ziemlich einerlei, aber die Venus riecht wirklich sehr lecker nach Vanille und Kakao. Der Duft hält natürlich nicht lange in den Haaren, wie bei den meisten Naturseifen. Durch die geringe ÜF liess sich die Seife wunderbar aufschäumen aber sie ist dementsprechend auch wieder nicht all zu pflegend für meine Spitzen, was ich aber mit dem Condi und dem Jojobaöl wieder nachgeholt habe. Am nächsten Morgen waren sie sehr weich und doch voluminös, jedoch am Hinterkopf ganz leicht klätschig. Das ist aber im Laufe des Tages wieder ganz weggezogen im LWB. Sie haben sehr schön geglänzt.

Bild


Bewertung: 8 von 10 Punkte*

*die Bewertung gilt nicht nur der Seife, sondern der ganzen Waschmethode und Pflege, die ich danach angewendet habe

_________________
Haartyp: 2a M ZU: 9cm
Haarlänge: 82cm SSS + Pony
Mein TB: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31135


Zuletzt geändert von Cirilla am 18.07.2018, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.07.2018, 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2018, 15:24
Beiträge: 17
Mein "bisschen" Haarschmuck

Bin heute gerade in Schreiblaune, deswegen wollte ich hier mal den aktuellen Stand meiner "Haarschmucksammlung" festhalten. Ich habe im Gegensatz zu vielen anderen hier im Forum ja schon fast eine mickrige Sammlung vorzuweisen aber ich bin ehrlich gesagt sehr froh über meine übersichtlichen Schätze. Dafür werden sie ausnahmslos alle gerne und oft getragen.


Flexis:

Bild
Man merkt, ich stehe auf Geklimper :wink:


SenzaLimiti:

Bild
Meine heissgeliebte Flora, die ich sehr oft trage und meine KPO mit einer Hellgrünen Kugel, die in meinem rötlichen Haarschopf ganz schön auffällt


Haarstäbe:

Bild
Fake-Holzstab im Geweihoptik vom Mittelaltermarkt, Lily of the valley Stab von Handfan (Etsy) mit echten Blumen, Kirschholzstab vom Mittelaltermarkt und mein allerschönstes Stück von Orangerium (Etsy) "Deep Ocean"

Bild

Im Sonnenlicht ist er noch VIEL schöner! Leider ist er für mich fast noch ein bisschen zu lang, aber er ist soooo schön! :verliebt:

_________________
Haartyp: 2a M ZU: 9cm
Haarlänge: 82cm SSS + Pony
Mein TB: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31135


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.07.2018, 10:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2018, 15:24
Beiträge: 17
Haarwäsche vom 20.07.18

Gestern habe ich meine Haare nach einer richtig reichhaltigen Haarkur mal wieder mit Shampoo gewaschen. Das mache ich gerne zwischen den Seifenwäschen und ich habe das Gefühl, dass ich Kalkseife damit entgegenwirke.

Die Haarkur bestand aus dem Grundrezept von der lieben Nessa: https://www.youtube.com/watch?v=m8GYCIvi17E

Ich habe folgendes verwendet:

Bild

Nach dem Auftragen habe ich die Kur mit einer Duschhaube und einer Wollmütze warm gehalten und sie nach ca. 2h Einwirkzeit wieder ausgewaschen. Sie haben sich echt toll angefühlt! Fürs Auswaschen habe ich das Desert Essence Kokos Shampoo verwendet und die frisch gekurten Längen mit dem Alterra Granatapfelcondi vor den Tensiden geschützt.

Nach der Wäsche habe ich 3 Tropfen Khadi Amla Öl in die Spitzen massiert.

Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen:

Bild

Sie glänzen ganz wunderbar und sie fühlen sich EXTREM geschmeidig an, sogar meine sonst relativ trockenen Spitzen fühlen sich gut genährt an. Diese Kur werde ich in Zukunft regelmässig anwenden! Vielleicht experimentiere ich noch mit ein paar Zusätzen herum.

EDIT: fieses Kopfhautjucken am übernächsten Tag. Meine Kopfhaut hat sich wohl an die milde Reinigung der Seife gewöhnt und mag das DE Kokosshampoo nicht mehr :shock:


Ein paar Gedanken zur Seifenwäsche:

Ich habe bemerkt, dass mein Ansatz sehr schnell fettig wird nach der Seifenwäsche, was vielleicht daran liegt, dass ich die saure Rinse mit Conditioner getauscht habe.

Ich möchte in Zukunft folgende Änderungen vornehmen:

-mehr Seifenstriche um Kalkseife und Klätsch vorzubeugen
- saure RInse nach der Wäsche
- Conditioner nur noch in die Spitzen
- die Haarwäsche nicht mehr "gewaltsam" herauszögern. Wenn ich mich nicht mehr wohl fühle, einfach wieder waschen.

Mal sehen, was die Änderungen bringen. Ich werde alle Experimente und Änderungen hier im Tagebuch festhalten.

_________________
Haartyp: 2a M ZU: 9cm
Haarlänge: 82cm SSS + Pony
Mein TB: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31135


Zuletzt geändert von Cirilla am 22.07.2018, 18:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.07.2018, 13:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 15:28
Beiträge: 859
Hallo Cirilla - Deine Haarfotos finde ich sehr stimmig - auch mit den Bildhintergründen (die habe ich schon im Frisurenthread bewundert). Toller Glanz und Farbe - und dann die Länge :verliebt:

Ich komme öfter mal vorbei - trotzdem unsere Haare total unähnlich sind - ich liebe das über den Zaun schaun!

Ab heute verfolgt Dich das kaninchen :lol:

_________________
Der Kaninchenbau
~~~~~~~~
C(urly) :: F(ine) :: D(ense) :: H(ighporosity)
APL -> BSL
Konfuzius says: If you are the smartest person in the room, then you are in the wrong room


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.07.2018, 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2018, 15:24
Beiträge: 17
Hallo weisses Kaninchen :) Danke für deine lieben Worte. Dann zahlt sich das "im-Garten-stehen-und-sich-vom-Deckel-von-hinten-fotografieren-lassen" ja doch aus :D Ich will gar nicht wissen, was sich die Nachbarn dabei denken ;) Hach... wenn ich deine tolle Haarfarbe sehe, kann ich das grau-werden kaum erwarten! Und dann noch die tolle Lockenmähne! Bin ganz gespannt auf deine Längenentwicklung!

_________________
Haartyp: 2a M ZU: 9cm
Haarlänge: 82cm SSS + Pony
Mein TB: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31135


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.07.2018, 19:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 15:28
Beiträge: 859
Lass Dir Zeit mit den Grauen, das beginnt noch früh genug. Und bitte stell Dich immer immer in den Garten mit den farblich passenden Klamotten. So romantisch! Dein Deckel macht das ganz hervorragend! :gut:

_________________
Der Kaninchenbau
~~~~~~~~
C(urly) :: F(ine) :: D(ense) :: H(ighporosity)
APL -> BSL
Konfuzius says: If you are the smartest person in the room, then you are in the wrong room


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.07.2018, 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.07.2011, 19:38
Beiträge: 153
Wohnort: USA
Oh, so tolle Haare! Hier lese ich gerne mit :mrgreen:

_________________
72cm SSS am 16.6.2018 | 2c M ii
Ziel: 90cm mit halbwegs dichter Kante

PP: Thuri züchtet


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.07.2018, 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2018, 15:24
Beiträge: 17
Oooh danke, weisses Kaninchen. Das werde ich in Zukunft beihalten. Obwohl das Wetter derzeit nicht gerade sehr einladend bei uns aussieht :|

Hi Thuri, herzlich Willkommen und vielen lieben Dank :bussi:


3. Seifenwäsche-Test vom 22.07.18

Ja, ich habe meine Haare schon wieder gewaschen :oops: Vom Sebum her wäre es zwar noch überhaupt nicht nötig gewesen, aber 2 Tage nach der Shampoowäsche mit dem DE Kokosshampoo hat meine Kopfhaut ganz böse gejuckt. Ich habe sooo sehr gehofft, den Juckreiz mit einer Seifenwäsche wieder loszuwerden und was soll ich sagen... es hat geklappt! Ein Hoch auf die Haarseife :-D

Seife: Lili's Dusch und Haarseife (ausm Naturkosmetikladen im Dorf nebenan) ÜF: 10%

Bild

Incis: Kokosöl, Rizinusöl, Olivenöl, Rapfsöl, Traubenkernöl, Sheabutter, Jojobaöl, Kräutertee, Zitronensäure, Natrium Hydroxid, äth. Lavendelöl, Rosmarinöl, Melissenöl, grüne Pigmente

Rinse: 1TL Zitronensäure, 2 EL Apfelessig auf 1 Liter kaltes Wasser

Methode: Diesmal habe ich meine Haare nach Silberfischchen's Methode mit gaaanz vielen Seifenstrichen eingeseift und immer wieder Wasser hinzugefügt. Vom Ansatz bis zu den Spitzen hat das ganze gute 10min gedauert aber es hat sehr viel Spaß gemacht mit einer so hohen Schaumhaube auf dem Kopf rumzuspielen. Der viele Schaum hat dann auch gleich für die Körperwäsche gereicht.

Nach dem Ausspülen habe ich die Haare in meine Rinse getunkt und das Essigwasser anschließend über den Kopf geleert. Sie haben sich danach ganz eklig und furztrocken angefühlt, weswegen ich ein wenig vom Sante Feuchtigkeitsconditioner in die Spitzen geknetet habe.

Pflege nach der Wäsche: keine

Fazit: Nach der Rinse war ich ja schon sehr skeptisch, weil sich meine Matte wie Stahlwolle angefühlt hat, aber die Seifenjunkies unter uns wissen ja, dass dieser Zustand meist nur so lange anhält, bis sie trocken sind. Und tatsächtlich, während dem Spaziergang mit meinen Hunden sind sie ganz getrocknet und haben sich sogar im ungebürsteten Zustand sehr schön geschmeidig und griffig angefühlt. Mir ist mal aufgefallen, wie wellig sie eigentlich sind... ich glaube, ich habe die falsche Haarstrukturbeschreibung gewählt. Sie sind doch sehr gewellt, wenn sie nicht gebürstet sind.

Hier ein paar Haarfotos vom Spazierganz im Feenwald:

Bild


Bild


Bewertung: 8 von 10 Punkte*

*die Bewertung gilt nicht nur der Seife, sondern der ganzen Waschmethode und Pflege, die ich danach angewendet habe


Kann es sein, dass sich die Kopfhaut an Haarseife gewöhnt und meine Kopfhaut deswegen nach der Wäsche mit zu scharfem Shampoo rumzickt und juckt? Ich werde das ganze weiter beobachten und berichten, wie es mir nach dem nächsten Shampooexperiment geht. Ich möchte nämlich nicht ganz darauf verzichten müssen, da mir die "Nicht-Seifen-Wäsche" zwischendurch echt gut tut und ich Abwechslung brauche.

Durch viele Empfehlungen im LHN und bei Youtube habe ich mir das Calia Purifying Shampoo for Dry Hair und den dazu gehörigen Conditioner bestellt und ich hoffe, dass ich damit mehr Glück habe und dass meine Kopfhaut damit klar kommt.

Hab noch was vergessen... aktuelle Haarlänge: 82cm SSS!! :) somit habe ich die Steißlänge erreicht

_________________
Haartyp: 2a M ZU: 9cm
Haarlänge: 82cm SSS + Pony
Mein TB: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31135


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.07.2018, 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.06.2018, 15:24
Beiträge: 17
4. Seifenwäsche-Test vom 26.07.18

Meine Haare haben diesmal tatsächlich einen Tag länger ausgehalten. Wahrscheinlich weil ich die Kopfhaut nur gerinst habe und den Conditioner nur in die Längen gegeben habe. Ich hätte die Wäsche mit Trockenshampoo sicher noch 1-2 Tage rauszögern können, aber ich habe das Gefühl, dass das für meine Kopfhaut nicht wirklich förderlich sein kann. Bekomme immer einen juckenden Belag davon :roll:

Hier ein Foto vor der Wäsche, wo man ein wenig erkennen kann, dass die Spitzen noch einigermaßen gut aussehen, der Ansatz aber schon recht fettig glänzt:

Bild


Seife: Shampooseife Avocado von Steffi's Hexenküche - ÜF: 6%

Bild

Incis:Wasser (Aqua), frisch pürierte Avocado (Avocado fruit), Babassubutter (Orbignya oleifera (Babassu) Seed Oil), Rizinusöl (Ricinus communis), Traubenkernöl (Vitis vinifera), Avocadoöl (Persea gratissima Oil), Avocadobutter (Persea gratissima), Mangobutter (Magnifera Indica), grüne Tonerde (Illit C.I. 77004), Mischung ätherischer Öle

Rinse: 2TL Zitronensaft auf 1l Wasser

Methode: Habe diesmal die Haare überkopf gewaschen. Haare ganz stark eingeschäumt, saure Rinse mit Zitronensaft gemacht und danach wieder die Sante Feuchtigkeitsspülung in die Längen Spitzen gegeben (Lieblingscondi!)

Pflege nach der Wäsche: 2 Tropfen Khadi Amla Öl in die nassen Spitzen, danach wie immer lufttrocknen lassen

Fazit: Ich will mich ja jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber ich denke, ich habe MEINE Waschroutine gefunden. Die Avocadoseife ist echt toll und schäumt sehr schön. Die Zitronenrinse bevorzuge ich der Essigrinse weil ich beim Essig immer das Gefühl habe, dass die Mähne auch im trockenen Zustand noch säuerlich riecht. Mit dem Sante Feuchtigkeitscondi sind meine Längen und Spitzen richtig "saftig" und weich. Das Khadi Amla Öl ist sehr reichhaltig und nährt meine sonst trockenen Spitzen optimal.

Hier ein Foto im ungekämmten Zustand direkt nach der Wäsche:

Bild

Fotos von der getrockneten Haaren erspare ich euch diesmal, da der Deckel gerade nicht da ist und ich mir beinahe die Schulter ausgerenkt habe beim Versuch, den ganzen Haarschopf selber zu fotografieren :mrgreen: #-o

Bewertung: 10 von 10 Punkte*

*die Bewertung gilt nicht nur der Seife, sondern der ganzen Waschmethode und Pflege, die ich danach angewendet habe


Ich habe mir was neues bestellt.... und zwar den Magic Star Kamm von Hercules & Sägemann

***Bild wegen fehlender Quellenangabe entfernt. jennyy***

Endlich ein gratfreier, professioneller und sehr gut bewerteter Kamm. Er ist aus naturkautschuk und soll wohl sehr gut für lange und dicke Haare sein. Bin schon sehr gespannt darauf und hoffe, dass ich damit dem Haarbruch entgegenwirke, den ich mit meinen Bürsten hervorrufe. Bin schon sehr gespannt darauf und werde hier im TB über meine Erfahrung damit berichten.

_________________
Haartyp: 2a M ZU: 9cm
Haarlänge: 82cm SSS + Pony
Mein TB: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=31135


Zuletzt geändert von Escada am 26.07.2018, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
siehe oben


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de