Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 20.11.2019, 17:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 19.09.2018, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2013, 22:31
Beiträge: 1084
Wohnort: Odenwald - Baden
Willkommen in meinem persönlichen Projekt zur vollen NHF Kante bis zur Hüfte!

In diesem Projekt werde ich meine Fortschritte festhalten, meine Experimente dokumentieren und Erfolge/Misserfolge mit euch teilen. Ich freue mich sehr auf den erneuten Austausch mit euch lieben Langhaarlies :kaffee:

Vorwort

Meine Haare waren bis auf ein, zwei Ausnahmen schon immer lang und sehr belastbar. Hier und da eine Färberei (zuletzt 2016), Lockenstab, IMMER offen (oh wie ich das liebe!!!)
Bis Mitte 2013 habe ich gewaschen mit egal was!! Wirklich EGAL! Spliss und Haarbruch habe ich bis dahin kaum gesehen, war wohl den Silis geschuldet. Aber auch die Kopfhaut gab stets Ruhe! Und meine Haare waren lang und der ZU war gut, die Kopfhaut wie gesagt in Ordnung.

Ich war bereits im Dezember 2013 für ca 6 Monate sehr aktiv in diesem Forum, habe mich durch alles und jeden Anfixen lassen und kehrte ab dem Zeitpunkt dem KK den Rücken (Pantene, Head & Shoulders, egal Hauptsache im Angebot :roll:
Aufgrund privater Schicksalsschläge kümmerte ich mich schlagartig ab Mitte 2014 kaum bis gar nicht mehr um meine Haare. Meine neu gewonnene Leidenschaft zur Seifenwäsche jedoch, die blieb - vorerst bis Ende 2014. Ich hatte in meinem ganzen Leben noch nie so gesundes, volles, tolles Haar wie mit Seife! Doch das stundenlange Prozedere zehrte irgendwann an Nerv und Geldbeutel, und nach "Absetzen" der Seife begann eine Marathonsuche nach dem Heiligen Gral. Gegen Ende 2014 wurde bei mir zudem eine SD Unterfunktion diagnostiziert, und ab da ging es bergab - Schuppen, ähnlich Schuppenflechte (fast alle in der Familie haben das leider...), jucken, Haarbruch usw.

Meine Haare gerieten die darauffolgenden Jahre aufgrund weiterer privater einschneidenden Erlebnisse vollkommen in Vergessenheit, sodass ich von damals über 85 SSS und fast 8 ZU, gerade mal dazu komme, dass derzeit die ersten flusigen Fitzelchen bei ca. Anfang 80 SSS und knapp 7 ZU herumdümpeln. (muss ich noch genauer nachmessen!)
Eine Spontanfärberei 2015 und 2016 war hier auch nicht sonderlich hilfreich :oops:


Was sind nun meine Ziele?

-> Taperbekämpfung aufgrund massiven Haarbruchs = ZU erhöhen = volle Kante
-> Spliss und Haarbruch entgegenwirken/minimieren
-> Hüftlanges Haar, Ziel 90 SSS(sehr "optimistisch" ich weiß...)


Pflege und Routine

Den Haarwascherfolg folgender Produkte mache ich abhängig davon, ob meine Kopfhaut schuppt, sich das Ekzem sehr bemerkbar macht, ich vor Jucken verrückt werde oder trockene Spitzen bekommen. Fokus ist bei mir immer auf der Kopfhaut – meine Haare bekommen ihre Pre-Wash Pflege und Post-Wash Pflege (s. unten).

Erfolge
Khadi Neem Shampoo, Eucerin Urea Shampoo, diverse Haarseifen, alverde Bierschampoo

Misserfolge
So ziemlich alles bis auf die genannten Erfolge – alle Alverde und Alterra Shampoos, Garnier Wahre Schätze Kokosmilch Macadamia, Maui Moisture Shea Shampoo (pinke Packung), Babyshampoos, Lavera, Sante und wie sie alle heißen.

Wie oft wasche ich?
Je nach Shampoo alle 2-5 Tage.

Mit was wasche ich?
Das Khadi Neem ist mein HG Anwärter! Leider lässt das Shampoo meine KH schneller nachfetten, daher wasche ich am 3. Tag. Da ich es nach bisherigen 4 Wäschen sehr gut vertrage, wechsel ich derzeit auch keine Shampoos, da ich sehr schuppen- und ekzemtraumatisiert bin.

Haarseife
In meiner 1. LHN-Zeit war ich leidenschaftliche Seifenliebhaberin und habe alles getestet, meinen Geldbeutel gequält und hatte wahnsinnig viel Freude daran. Und Haare zum Lieben. Dahin möchte ich auf lange Sicht auch wieder hin. Bei meinem bald anstehenden Umzug noch weiter in den Süden werde ich daher das Gebiet soweit es geht nach Wasserhärte eingrenzen :idea: :pfeif:

NW/SO
2013 getestet, nach wochenlangem Kopfhautjucken wieder aufgegeben.

Unverträglichkeiten
Glycerin verursacht bei mir sehr schlimmen Belag auf der Kopfhaut. Interessanterweise macht sich das im Khadi Neem nicht bemerkbar. Alkohol, Coco Betaine und alle scharfen Tenside (SLS usw) sind ebenfalls ein Graus für meine KH.

Spülung
Alle paar Wochen mal ab Kinnhöhe Alterra Granatapfel, Sante Family Glanz Haarspülung.

Kur
Vor jeder Wäsche Pre-Wash. Pi mal Daumen so wie ich Lust habe rühre ich eine Mischung an aus ca 2 EL diverser Öle: Hanföl, Alverde Allround-Öl limited Edition Haaröl mit Bio-Argan, Alverde Aprikosenkernöl Haaröl, Terra Naturi Wildrose Handcreme, Alverde Macadamia Körperbutter, Brokkolisamenöl, Macadamiaöl, Sesamöl.

* Einwirkzeit: Mind. 2 Stunden im Dutt und Duschhaube
* Ausspülen: Khadi Neem verdünnt auf der Kopfhaut aufschäumen, Längen nicht explizit waschen, sondern das Shampoowasser drüber laufen lassen.

KH-Pflege
Im Zuge der Pre-Wash Kur massiere ich vor jeder Haarwäsche Hanföl und Nachtkerzenöl in die Kopfhaut ein.

Oilrinsing
Bisher 1x probiert. Macadamia, Brokkolisamenöl, Hanföl nach der Haarwäsche in die nassen Haare ab Kinnlänge einmassiert (insg. Ca 1 TL), warm abgespült, als Condi Sante family bio Glanz Haarspülung verwendet und danach eiskalt nachgespült (-> FLUFF!!!!!). Wird definitiv in mein Repertoire mit aufgenommen!

Saure Rinse
Nein

Trocknen
ca 15 Minuten im Handtuchturban, anschließend mit den Fingern entwirren oder dem grobzinkigen ebelin Plastikkamm aus dem DM kämmen, lufttrocknen lassen.

Bürsten/Kämmen
* Sichtbare Schuppen bürste ich mit einer WBB aus meiner Vorveganzeit aus (sehr selten, da es meine Haare sehr strapaziert).
* Ebelin grobzinkinger Plastikkamm täglich mindestens morgens und abends.

Sprüh Leave-In
15 Tropfen Hanföl, 10 Tropfen Brokkolisamenöl, 10 Tropfen Macadamianussöl, Rosenwasser, Wasser, 2cm Sante Glanz Spülung, 5 Tropfen Weizenprotein, 5 Tropfen Nachtkerzenöl. Bei Bedarf sprüh ich immer wieder tagsüber ein.

Leave-In
Alverde Argan Haaröl Limited Edition, alverde Macadamia Körperbutter, Terra Naturi Wildrosen Handcreme

LOC
L – Wasser oder Rosenwasser
O – Hanföl oder alverde Argan limited edition
C – alverde Macadamia Körperbutter

Nachtfrisur
Locker im Nacken dutten ohne Hilfsmittel und in ein Seidentuch wickeln (verliere ich allerdings leider oft in der Nacht).
Alternativ: Seidentuch auf das Kopfkissen spannen und Haare offen lassen. Alles andere knickt und bricht meine Haare

Haarschäden
Spliss, Haarbruch. Beides teilweise selbstverschuldet, aber auch mit korrekter, intensiver Pflege nie weg zu bekommen..
Warum selbstverschuldet? Haarbruch aufgrund 4 Jahre LHN-fauler Pflege, Färberei und schludrigen Messybuns mit Haargummis an immer derselben Stelle (Taper hallo!!! Ich hatte einen Knall und bereue es so #-o )

Haarausfall
Derzeit wieder vermehrt. ZU innerhalb der letzten 4 Jahre sichtbar mind. 1 cm geschrumpft aufgrund von HA und Haarbruch.

Schneiden
S&D mit PreStyle Relax, diese wird allerdings ausgemustert, sie fiel mir oft runter und schneidet mir nur weiße Punkte und Spliss rein. Zudem hatte meine teilweise exzessive S&D Phase der vergangenen Jahre einen erheblichen Anteil am heutigen Taper :roll: bin aktuell auf der Suche nach einer besseren Alternative, und spare auf eine Zwilling Twinox hin. Solange bleibe ich erstmal schnittfrei.

Microtrimms
Microtrimms sind bei mir nach Erwerb einer neuen Schere in Planung, um den Taper wegzubekommen und volle Kante zu erhalten.

Frisöre
Nein.

Ernährung
Vegan

NEM und Medikamente
B12, Folsäure, Biotin, L-Thyroxin

Rauchen
ja

Ich freue mich wieder dabei zu sein und wünsche euch viel Spaß im flusigen Taperkampfprojekt \:D/ :banane:

_________________
Vegan - Reisen - Haare
Als Feministin finde ich alles was eine Frau tut inspirierend - Lisa Simpson
~Long hair don't care~
Projekt: Taperkampf bis zur Hüfte


Zuletzt geändert von Kiwiana am 20.09.2018, 10:41, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.09.2018, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2013, 22:31
Beiträge: 1084
Wohnort: Odenwald - Baden
Platzhalter Haarschmuck Fotos

_________________
Vegan - Reisen - Haare
Als Feministin finde ich alles was eine Frau tut inspirierend - Lisa Simpson
~Long hair don't care~
Projekt: Taperkampf bis zur Hüfte


Zuletzt geändert von Kiwiana am 19.09.2018, 17:46, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.09.2018, 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2013, 22:31
Beiträge: 1084
Wohnort: Odenwald - Baden
Meine bebilderte Haargeschichte

Klick macht groß!

Mitte/Ende 2008 hatte ich mir die Haare auf Schulterlänge schneiden lassen. Natürlich musste auch ein Pony (mir steht der leider überhaupt nicht) und "supertolle" Strähnchen sein :oops: :lol: :mrgreen:


2 Jahre später...


2010, ohne Schnickschnack, drauf gepfiffen mit was ich wie wo wann wasche
Bild

2011, man sieht sehr gut, dass mein Problem schon immer die rausstehenden Haare waren, bzw die unterschiedliche Länge. Selbst vor 8 Jahren sah mein Engländer frisselig aus, aber dennoch dicker als heute!
Bild

Spulen wir mal 3 Jahre vor, in der Zwischenzeit waren meine Haare einfach nur lang und fertig, keine besondere Dokumentation nötig.

2014, LHN + Seifenwäsche Zeiten
Bild
Bild
Bild Schaut euch den großen Knödel an!!! :heul:
Bild Diese M-Flexi passt mittlerweile nicht mehr in ein Half-Up, sondern in einen Dutt mit allen Haaren :!: Traurig :(
Bild Na? Vielleicht versteht nun jemand weshalb ich wieder mit Seife waschen möchte und es ganz furchtbar bereue gefärbt zu haben TROTZ BESSEREN WISSENS! Möchte unbedingt wieder meine NHF zurück! Dies war übrigens meine Struktur, nur mit Shampoo gewaschen, luftgetrocknet

August 2016
BildBereits seit ca 3 - 4 Monaten gefärbt und im Messybunmassaker! :shock: So trug ich meine Haare ca 2 Jahre lang fast täglich!

Juni 2017
Bild Sichtlich dünnerer Pferdeschwanz, immernoch tolle Haare, aber man sieht deutlich, dass der Frischfärbeglanz verschwunden ist und es "kriselt"
Bild Farbe wächst raus, ungleichmäßig

Dezember 2017
Bild

September 2018
Bild Gewaschen mit Khadi Neem Shampoo, 15 Minuten Turban, minimal Headbanging, luftgetrocknet, auf dem Foto noch leicht feucht!
Bild trocken. Schaut mal den Farbunterschied zu Dezember 2018! Ich habe nichts mehr gefärbt oder sonstwas. Krass oder?
Bild trocken und gebürstet. Dieser Taper!!!! TAPER! :-?
Bild Foto von letzter Woche. Wär doch mal mein Kopf so haarig wie der Nacken :pfeif: :mrgreen:
BildGestern ein Spontanholli, der ist mir noch NIE so gelungen =D> Ich weiß er ist fehlerhaft, aber mir gefiel der sooo gut =D>
Bild Foto von heute. Haare waren vorher geduttet, Länge demnach verfälscht. Und diese ätzenden Herrenwinker. Wie kriegt man die weg? Ich nehme dazu immer Haarspangen, aber die fördern den Bruch doch auch #-o

_________________
Vegan - Reisen - Haare
Als Feministin finde ich alles was eine Frau tut inspirierend - Lisa Simpson
~Long hair don't care~
Projekt: Taperkampf bis zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.09.2018, 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2014, 16:26
Beiträge: 168
Huhu und willkommen zurück \:D/

Ich hab auch einige Jahre pausiert, mit Spliss (weniger) und Bruch und somit Taper zu kämpfen... ich Genie hab nämlich blondiert, nachdem ich alle Farbe endlich rausgewachsen hatte :roll:
Wir sitzen also ein bisschen im selben Boot, aber das wird schon alles wieder!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.09.2018, 19:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2013, 22:31
Beiträge: 1084
Wohnort: Odenwald - Baden
Willkommen liebe Dragonette, mein 1. Gast! \:D/

Oh das kommt mir so bekannt vor.. habe zuerst gehennt und dann wollte ich richtig färben (oder intensiv tönen? Weiß gar nicht mehr genau). Noch währenddessen sagte ich zu meiner Mutter, dass ich es bereuen würde. Super...

Ist dein Avatar aktuell? Das ist nämlich ein schönes warmes Blond finde ich (auch wenn es für die Haarlies nicht sooo toll ist - sieht schön aus!

_________________
Vegan - Reisen - Haare
Als Feministin finde ich alles was eine Frau tut inspirierend - Lisa Simpson
~Long hair don't care~
Projekt: Taperkampf bis zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.09.2018, 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2014, 16:26
Beiträge: 168
Hahaha... Schwester im Geiste! Ich saß beim Frisör und kaum war die pampe drauf, war mir klar wie behämmert das gerade ist :D

Das Foto ist aktuell, aber da liegt ein Filter drüber ;) farbecht ist mein Startfoto im Projekt, eher kühl blond.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.09.2018, 07:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2013, 22:31
Beiträge: 1084
Wohnort: Odenwald - Baden
Guten Morgen,

Meine Haare fühlen sich flusig an und flutschig. Ich frage mich mit was ich die Griffigkeit des damaligen Seifenmarathons wieder erreichen kann :roll:
Morgens aufstehen, den immer selben Dutt Mal nicht zurechtzwirbeln, sondern mit einer anderen Frisur aus dem Haus gehen! Nicht möglich. Kein Wunder, dass die Haare brechen.. in den letzten Jahren hat sich bei mir next to nothing getan im Bezug auf Frisurenfertigkeit :pfeif:

Hier der "Holli" von heute Morgen. Dienstag war die Haarwäsche. Und ja, ich gehe wirklich so aus dem Haus :lol: :lol:
Bild

_________________
Vegan - Reisen - Haare
Als Feministin finde ich alles was eine Frau tut inspirierend - Lisa Simpson
~Long hair don't care~
Projekt: Taperkampf bis zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.09.2018, 12:20 
Offline
gesperrt

Registriert: 10.01.2017, 00:28
Beiträge: 4446
Hey, hier mag ich sehr gerne mitlesen :-)

Der Holli ist schön, warum solltest Du so nicht aus dem Haus gehen?


Ich sehe gerade, dass Du auch L-Thyroxin nimmst (ich vermute daher, Du hast eine Unterfunktion und/oder Hashimoto). Hast Du Dich schon Mal über zusätzliche Selen Einnahme informiert. Ist sehr hilfreich für die Schilddrüse...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.09.2018, 12:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2013, 22:31
Beiträge: 1084
Wohnort: Odenwald - Baden
Huhu liebe Juniperberry , willkommen :huepf:

Der "Zufallsholli" aus der Bilderflut war binnen 3 Minuten geflochten. Der von heut Morgen war mein 3. Versuch und sieht gar nicht danach aus :lol:

Ich habe eine Unterfunktion und habe mir (aufgrund Hashi und weiterer Unterfunktionen im Bekanntenkreis) heute vorgenommenen zum Arzt zu gehen und verschiedene Blutwerte/Vitamine durchchecken zu lassen. Ich bin sehr dünn, habe eine Unterfunktion und einen "Kropf", irgendwie passt das für mich nicht zusammen und da werde ich nachprüfen müssen. Dein Tipp mit dem Selen ist sehr hilfreich für mich, danke :-)

_________________
Vegan - Reisen - Haare
Als Feministin finde ich alles was eine Frau tut inspirierend - Lisa Simpson
~Long hair don't care~
Projekt: Taperkampf bis zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.09.2018, 14:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2016, 08:00
Beiträge: 3549
Hallo, dann lasse ich mich hier auch mal nieder :D
ich bin überzeugt, dass du deine Ziele erreichen wirst ;) lass dich von einem Foto auf weißem Grund nicht entmutigen, da sehen alle Haare lückenhafter aus. Und wenn die Farbe ganz rausgewachsen ist, hast du auch weniger Bruch.
Wie trocknest du die Haare? An der Luft? Als ich mit dem Föhnen aufgehört habe, sind meine Haare viel besser und weniger brüchig geworden, vielleicht hilft dir das? Ich hatte mich das nie getraut, weil die Haare an den Spitzen so plustern und am Kopf glatt anliegen, aber ich mache mir nun immer einen hohen Zopf mit dickem Flauschehaargummi (ein dünner würde sich ins Haar schneiden und für Haarbruch sorgen). So hab ich auch am Kopf Volumen^^ Und desto länger ich schon lufttrocknen lasse, desto weniger plustern sie weil sie immer gesünder werden nach und nach :)
Das Neem Shampoo war bei mir auch immer ein guter Volumengeber^^
Und wenn deine Schilddrüse tatsächlich eine Unterfunktion haben sollte, kann man ja gut mit Medikamenten gegensteuern und dann wird das mit den Haaren auch besser. Außerdem haben momentan viele Haarausfall, ich auch. Das liegt an der Jahreszeit, vielleicht ist es bei dir auch "nur" deswegen, dann legt sich das in 2-3 Wochen wieder.

_________________
70 75 80 85 90 95 100 105
1c-2a ZU 6-7cm, F-M
Violett-Naturblond
Trimmprojekt 2019
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.09.2018, 15:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2013, 22:31
Beiträge: 1084
Wohnort: Odenwald - Baden
Hallo Loreley, schön dich hier zu lesen! (Eines meiner Lieblingsnamen btw...)

Danke, das ist sehr lieb von dir zu sagen, mein Ziel wäre nicht ganz so utopisch :-)
Vielleicht sollte ich ein Zwischenziel einbauen "Haare wie zu LHN-Zeiten 1.0" :lol:

Die Unterfunktion ist eigentlich gut eingestellt, ich tippe auf irgendein Vitamin, das an der Grenze entlang schrammt, aber wissen tu ich's derzeit nicht genau.

Die Haare lasse ich immer Luft trocknen. Mein Gesicht läuft Amok, wenn ich nur einen Föhn sehe! Egal ob warm oder kalt.. vor ein paar Monaten habe ich noch ab und zu den Ansatz kalt angeföhnt als kein Shampoo es schaffte mich zumindest offensichtlich sichtbar schuppenfrei zu bekommen.

Dicke Haargummis muss ich mir tatsächlich wieder welche besorgen, ich habe zwar welche ohne Metall, aber eben dünn und mit "Klebestelle" (heißt das so?)

Mir graut es schon so extrem vor dem Winter! Heizung, Fellwechsel, Haarschonung adios..

:lol:

_________________
Vegan - Reisen - Haare
Als Feministin finde ich alles was eine Frau tut inspirierend - Lisa Simpson
~Long hair don't care~
Projekt: Taperkampf bis zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.09.2018, 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2013, 22:31
Beiträge: 1084
Wohnort: Odenwald - Baden
Nach spontan Kur gestern Abend (och nochn bissl Öl. Creme geht auch noch. Ah der Condi macht weich...) Aus Hanföl usw. habe ich mal wieder im Flechtzopf geschlafen.. meine Haare hassen das ja, weil immer alles absteht und knickt, sämtliche Härchen gucken raus. Das sieht unordentlich aus.

So sah es heute Morgen aus
Bild

Und so bin ich aus dem Haus mit xs Flexi, Engländer und erneut gecremt. Vor 4 Jahren habe ich S gebraucht für nen Pferdeschwanz, mich nervt das so.. auf jeden Fall ist das Foto natürlich nicht realitätsgetreu, da es bereits nach 15 Minuten als alles bzw das Gröbste weggezogen war wieder alles abstand..
Bild

Und so sah es aus nach 4 Stunden...
Bild

_________________
Vegan - Reisen - Haare
Als Feministin finde ich alles was eine Frau tut inspirierend - Lisa Simpson
~Long hair don't care~
Projekt: Taperkampf bis zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.09.2018, 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2011, 00:02
Beiträge: 103
Wohnort: Hessen
Gegenbesuch!
Hui..du bist aber schon sehr weit mit der Naturhaarfarbe :D
Die Farbe ist wirklich schön und erstaunlich wie sich die Chemiefarbe ausgewaschen hat..
Seife fand ich immer spannend aber meine Haare endeten immer in einem klebrigen komischen Haarnestklumpen. Ich hab keine Ahnung ob ich vielleicht die falschen Seifen hatte...jedenfalls war meine Motivation dann weg.
Vielleicht kannst du ja mal deine Lieblingsseifen zeigen :-)

Grüße Sannchen

_________________
Mir fällt nichts ein.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.09.2018, 16:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.12.2013, 22:31
Beiträge: 1084
Wohnort: Odenwald - Baden
Bestens zurecht kam ich zu seinerseit mit der Birkenteerseife aus Steffis Hexenküche zurecht, ich fand ihre Seifen generell sehr gut schäumend und gut auswaschbar. Aber die bkt tat auch meiner KH sehr gut, obwohl sie roch wie zum Weglaufen :lol:

Ich plane einen Umzug in den nächsten paar Monaten und werde mich dann wieder den Seifen widmen, die Siederei ist auch etwas, das ich mir durchaus als Hobby in Zukunft vorstellen könnte.

Deine klebrigen Haarnestklumpen klingen nach Kalkseife. Hast du verschiedene Saure Rinse Methoden probiert? Das kann mitunter in einem Marathon enden :-D

Ich glaube das war eine Intensivtönung,die ich hatte. Glaube ich. Siehst du, mir war das so egal, dass ich nicht mal mehr weiß :heul:

_________________
Vegan - Reisen - Haare
Als Feministin finde ich alles was eine Frau tut inspirierend - Lisa Simpson
~Long hair don't care~
Projekt: Taperkampf bis zur Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.09.2018, 17:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.11.2011, 00:02
Beiträge: 103
Wohnort: Hessen
Intensivtönungen sollen fast so sein wie Colorationen, meinte mal ein Frisör zu mir.
Deswegen sind sie wohl auch so Hell geworden :shock:

Ich weis gar nicht welche Rinse ich genommen hatte... :oops: War bestimmt die Falsche. #-o Der Geruch der Kopfhaut nach der Seifenwäsche war auch seltsam. Hatte auch mal solche Shampoobars von Lush Kosmetik. Davon wurde meine Haare so..pappig, als währe ein "Produktfilm" auf ihnen :shock:

Bin sehr gespannt auf deinen Bericht =D> =D>
Seifesieden fand ich schon immer spannend, habe aber doch etwas Respekt davor :o

_________________
Mir fällt nichts ein.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de