Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 27.05.2020, 07:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 651 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41 ... 44  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 14.01.2020, 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
14.01.2020 - Fazits, Feststellungen und doch alles konfus...


Liebes Tagebuch, Liebe LeserInnen :winke:

zunächst noch kurz zum Folgetag nach Kaninchens Routine 2: Die Haarlies waren am nächsten Morgen (nach Ananaspalme über Nacht) noch gebündelt, aber ausgehängt. Mit etwas Wasser befeuchtet konnte ich sie besser in Form bringen und es kam auch das eine oder andere Löckchen zurück. Draußen im Tageslicht glänzten die Haare richtig schön und sie waren übrigens auch frizzfrei. Zuhause im Spiegel sah ich aber immer wieder deutlich, wie dunkel die Unterwolle doch ist.

Es kam mir irgendwie so vor wie im letzen Jahr, als ich die ersten Experimente nach CGM durchführte. Mit viel Feuchtigkeit, Gel und alles drum und dran. Das ist ungewohnt weil man immer meint, es wäre überpflegt oder es wirkt künstlich weil der Fluff fehlt.

Ansonsten finde ich es immer wieder interessant, dass es viele Ähnlichkeiten gibt (wie teils Struktur, Reaktionen vom Haar etc.) und doch jeder Kopf anders ist. Ich bin echt gespannt, wie die liebe Kaninchen mit der einen oder anderen Routine von mir zurecht kommt :)

Als Schluss-Fazit von den Experimenten und im Vergleich zu meinen eigenen Tests davor haben sich folgende Feststellungen ergeben:

- Je nasser das Haar nach der Wäsche noch ist, umso besser nimmt es Produkte auf. So auch das Gel, dessen Cast sich dann besser bilden kann
- Das Deckhaar MUSS in jedem Fall nass sein, ist es vom Turban/Tshirt schon vorgetrocknet, muss es wieder befeuchtet werden. Andernfalls verklebt es vom Gel / Spray oder was auch immer für Halt sorgt und sieht dünn aus
- Frische ich die Haare z.B. an Tag 3 oder 4 nach der Wäsche (sie sind dann meistens auch durch Sebum oder Schweiß gepflegt, dass ich mit der WBB verteilt habe) mit Wasser auf, gebe noch etwas Gel rein und knete sie dann mithilfe des Shirts oder Microfaserturbans - Wahnsinn was sich da für Kringel und Wellen herausholen lassen! Optisch wirken die Haare nach dem Trocknen dann aber auch meist künstlich (ähnlich wie nach einem CG-Ergebnis mit viel Feuchtigkeitspflege).
- Wenn ich direkt nach der Wäsche mit dem Shirt knete und der Form nachhelfe: Die Bündelungen werden dadurch kleiner und sehen frisch geformt super aus. Aber sobald die Haare trocknen ziehen sich die Wellen eher in die Länge anstatt zu springen oder zumindest so zu bleiben wie im nassen Zustand.

Irgendwie ist es ein "wie man's macht..." aus dem ich noch nicht schlau werde... :nixweiss:

Mal sehen, wie es weiter geht :messen:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 17.01.2020, 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
17.01.2020 : Auffrischung trotz Wäsche und Ei



Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

heute ist mal wieder was Interessantes passiert. Nach längerer Zeit gab es für die Haarlies mal wieder eine Eikur. Und damit der späterere Gerch vom Rührei nicht so intensiv wird, hatte sich die Jani spontan noch ihre SM Styling Milk und das Weightless Texture Spray geholt.

Die Eikur

Prewash: -----
Waschen: Sauberkunst Haarseife, komplett Ansatz + Längen, 1 Durchgang
Kur: 2 Eier + ein paar Tropfen äth. Lavendel + Geranie (Einwirkzeit 8 Minuten)
Rinse: Keine, nur kalte Brause
LeaveIn 1: Eine Erbse Shea Moisture Coconut Hibiscus Styling Milk ins Deckhaar
LeaveIn 2: Shea Moisture Fruit Fusionn Weightless Texture Spray, ein paar Stöße übers ganze Haar
Trocknen: 30 Minuten Diffusor, 30 Minuten an der Luft
SOTC: Knautschen mit Seidentuch - war aber kaum nötig

Problem

Das Überduften hat funktioniert, kein Eigeruch mehr. Allerdings sind die Haarlies vom Eiweiß immer so eng aneinander geklebt, dass es schwierig war sie vom Stehen wieder über Kopf zu bekommen. Die Styling Milk hatte ich mir mit der Denman Brush eingekämmt, dadurch habe ich wahrscheinlich schon etwas an der Struktur des Deckhaars geändert. Ergebnis war relativ lockige Unterwolle und eher glattes, fisseliges und teils vom Spray verklebtes Deckhaar. Jani war absolut unzufrieden :?

Auffrischung muss her

Also Haarlies vorsichtig mit den Fingern entwirrt. So sah es etwas akzeptabler aus. Irgendwann lockte sich aber wieder die Unterwolle, sodass das Deckhaar nur noch schnurzgerade herunter hing. Volumen war allerdings noch vorhanden. Aaaalso:

1. Haare mit meiner mit dest. Wasser verdünnten Styling Milk aus der Sprühflasche befeuchtet
2. In Form geknetet mit Microfaserturban - wohoooo es lockte sich
3. Nochmal Deckhaar separat befeuchtet (da vom Kneten wieder etwas Trocken in den Spitzen)
4. Einen Hauch Cantu Gel eingeknetet
5. Nochmal mit dem Turban bearbeitet - sah prima aus
6. Ein wenig Weightless Spray darüber
7. 10 Minuten mit dem Diffusor angeföhnt, etwa eine weitere Stunde an der Luft auskühlen/resttrocknen lassen
8. SOTC: Knautschen mit Seidentuch

Und hier nun das Endergebnis direkt mit dem Vergleich zu vorher. Also links nach der Eiwäsche und rechts nach der Ausbesserung

Bild

Seht ihr den Unterschied? :shock: Achtet vor allem mal auf die Blondie-Spitzen, selbst die haben nun mehr Fülle

Bild

Die Unterwolle:

Bild

Bild

Fazit

- Vor dem Trocknen sollten die Haare auf jeden Fall in Form geknetet werden, sonst bringt auch Diffusen keine Struktur mehr rein (komisch, dass es aber bei kürzlicher Wäsche doch ein bisschen funktioniert hat)
- Das Weightless Spray geht besser NACH dem Gel, dann ist auch nichts verklebt

Ein schönes Wochenende ihr Lieben :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.01.2020, 12:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
23.01.2020: Ein Wagnis mit Feuchtigkeit / Sonstiges Haarbefinden


Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

So ein bisschen fühle ich mich gerade wieder hineinversetzt in die Zeit vom letzten Jahr, als es mit den ersten Versuchen nach CGM losging. :mrgreen: Aber so ist das wohl manchmal. :) Nachdem ich bei der letzten Wäsche wieder festgestellt habe, dass Manipulieren des Deckhaars nach der Wäsche zu Verklebung und eher fisseligem Aussehen führen kann und eine Auffrischung mit etwas mehr Feuchtigkeit dem dann Abhilfe schaffte, habe ich mal etwas ausprobiert.

Wagnis mit Feuchtigkeit

Waschbericht vom 21.01.2020

Prewash: -----
Waschen: Sauberkunst Haarseife (1 Durchgang, Ansatz + Längen, Massagebürste genutzt)
Kur: Shea Moisture Fruit Fusion Weightless Haarmaske (ordentliche Menge auf Kopfhaut, Ansatz und Längen, 7 Minuten Einwirkzeit, ordentlich und lange ausgespült)
Rinse: Nur kalte Brause
Gel: Cantu Define & Shine Custard (eine ordentliche Menge direkt nach der Wäsche ins klatschnasse Haar gesquisht)
Ploppen: Microfaser-Turban, etwa 5 Minuten während der restlichen Tätigkeiten im Bad
Stylen: Alverde Volumen Kick Spray
Trocknen: 30 Minuten Diffusor, Rest an der Luft (Längen und Nackenhaare waren auch nach 4 weiteren Stunden noch feucht)
SotC: Knautschen mit Seidentuch (kaum nötig)

Bild

Bild

Seidig weiche und glänzende Haare - dafür allerdings eher fisselige, leichte Wellen. Von hinten betrachtet hat es was, von vorne hat es mir absolut nicht gefallen! Eher komische Spaghetti und allgemein Haare, die künstlich wirken. Trotz der Menge an Gel hatte sich überhaupt kein Cast gebildet. Dank des Volumen Sprays hatte ich aber zum Glück etwas Halt, sodass auch später nichts in sich zusammengefallen war. Trocknen dauerte trotz Vorföhnen ewig...
Die Haarmaske aus der SM Weightless Reihe hat übrigens den intensivsten Duft. Shampoo, Condi und auch das Spray duften eher dezent in den Haaren.

Auffrischung am Folgetag:

Befeuchtet mit Leitungswasser aus der Feinnebel-Flasche, einen Hauch Eco Styler Gel eingeknetet, etwas Alverde Volumen Kick Spray übers gesamte Haar verteilt, angeföhnt.

Bild

Resultat war nicht wirklich anders als am Waschtag selbst. Feucht haben die Haare wieder intensiv geduftet und auch hier dauerte das Trocknen wieder ewig (Längen und Nacken), obwohl nur befeuchtet wurde. Seitlich weggesteckt konnte ich die Haare offen tragen und mit der Zeit legten sie sich etwas angenehmer. Dennoch war es mir wieder viel zu Spaghetti :mrgreen:

Fazit

Die Variante, das Gel erst nach dem Vortrocknen im Turban - also ins handtuchtrockene Haar - zu geben, ist definitiv die Bessere. Hierbei ist nur zu schauen, dass das feine Deckhaar feucht genug bleibt damit es nicht verklebt. Alles in Allem bin ich aber damit zufrieden, dass die Haarlies trotz vieler Pflegeprodukte keinen Overload bekommen haben. Das Volumen Spray von Alverde (übrigens mit Proteinen) scheint also zu taugen.

Haarbefinden

Zurzeit nutze ich wieder regelmäßig mein Haarwasser. Dieses gebe ich immer abends, ab dem Folgetag der letzten Wäsche, auf die Kopfhaut und massiere vorsichtig ein. Danach entwirre ich vorsichtig mit grobzinkigem Holzkamm (der auf der Kopfhaut auch nochmal schön nachmassiert). Dann gebe ich die Haare in den üblichen Nachdutt. Ich weiß nicht warum, aber das scheint meinen Haaren gut zu tun. Allgemein fettet der Ansatz momentan sehr langsam nach und die Haare haben gutes Volumen. Wenn ich sie vor der Wäsche entwirre, wundere ich mich meistens dass sie noch so gut aussehen. Im Vergleich zu alten Zeiten, wo ich sie noch alle 2 Tage gewaschen (entweder noch mit KK Shampoos oder später mit Seife) und täglich entwirrt hatte, sehe ich momentan deutlich mehr Haarfülle. So sehen sie z.B. heute aus, nachdem ich sie aus dem Dutt geholt hatte:

Bild

Die viele Pflege im Haar hat den Vorteil, dass ich sie ohne viel Geziepe mit den Fingern entwirren konnte:

Bild

Mir scheint so, als würde die Pfege momentan nach und nach wegziehen. Sie sehen nämlich schon nicht mehr so künstlich aus, eher trockener. Das Volumen hält natürlich nicht den ganzen Tag, aber sie sind auch nicht all zu "platt" am Abend. Ändern würde sich das, wenn ich mit vieeeeel Feuchtigkeit pflege und die Proteine weglasse :mrgreen: Dann ist die sichtbare Haarfülle futsch ;) (Ihr erinnert euch bestimmt noch an die entsprechenden Berichte/Fotos). So wie es momentan läuft, gefällt es mir jedenfalls :)

Übrigens hatte ich von Sonntag auf Montag mit selber Haarwasser-Prozedur mal statt des Dutts im Franzosen geschlafen. So hatte es dann ausgesehen:

Bild

Wenn die Spitzen vom Zopfgummi nicht so kerzengerade wären, hätte es doch sogar als Natur durchgehen können :kicher:

Sonstiges

Ich überlege noch, ob ich morgen Abend eine Zwischenwäsche nur mit Shampoo bzw. Seife einlege. Vielleicht warte ich aber auch bis Sonntag, dass entscheide ich nach (Haar-)Gefühl dann morgen spontan.

Ansonsten wird es mal wieder Zeit, dass ich vorne im TB meine Produktliste aktualisiere. :oops: Mal sehen, ob ich die Tage dazu komme...

Euch allen noch eine schöne Restwoche :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.01.2020, 16:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
26.01.2020: Wagnis Nr. 2 und ordentlich Squishen


Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

heute steht der Mond in Wassermann, bevor er ab morgen in die Fische übergeht. Daher nicht nur ein guter Tag zum Waschen, sondern auch zum Kuren.

Nach meinem letzten Versuch mit dem Gel ins klatschnasse Haar, war ich ja nicht so begeistert vom Ergebnis. Inzwischen habe ich herausgefunden, dass es dabei wohl folgende Probleme gab:

- teils falsche Produkte verwendet
- zu wenig Gel
- zu wenig gesquisht
- PH Wert war nicht ausgeglichen (? - Hier ein Fragezeichen, weil ich mir nicht sicher bin)

Wie ich darauf komme? Jaaaaa... zufälligerweise (oder Schicksal?) hatte ich auf Youtube eigentlich nach etwas ganz anderem gesucht. Und da wurde ein Video eingeblendet. Neugierig wurde ich, weil ich in der Überschrift 2a/2b/2c gelesen hatte. Also eher nach Wavy Methode ... Also hatte ich mir das Video mal angesehen und einige AHA-Erlebnisse gehabt. Die in dem Video hat zwar deutlich mehr Haarvolumen (ZU) als ich, aber ihre nassen Bündel sahen genauso aus wie bei mir. So dachte sich die Jani: Wäre doch - etwas abgewandelt - einfach mal einen Versuch wert.

:arrow: Hier geht es zu dem Video

Gesagt, getan. Heutiger Waschbericht

Prewash: -----
Waschen: Über Kopf, "Deep Cleansing" mit meinem Shampoo Bar "Amber Lavaerde" (SLSA, Stärke, Lavaerde, Sheabutter, Sonnenblumenöl, Brennesselsamenöl, Weizenprotein) und der Massagebürste
Rinse: Etwa 60 ml Apfelessig, aufgefüllt mit dest. Wasser auf insgesamt 250 ml - ab in die Rinsen-Flasche und dann wie im Video gerinst/massiert und später wieder ausgewaschen
Kur: Garnier Wahre Schätze Wohltuende Mandelmilch Maske (aus der Dose) - eine ordentliche Menge ins Haar verteilt, mit der Denman Brush gekämmt, etwas gesquisht. Da ich keine Badekappe habe: Frischhaltefolie drum. Dann Handtuch drum und etwa 25 min einwirken lassen
Squish & Style: Nach langem ausspülen der Maske 1. eine Haselnuss Shea Moisture Coconut & Hibiscus Styling Milk ins Haar. Mit der Denman Brush gekämmt, dann mit den Fingern nochmal und kurz gesquisht. 2. Etwa 1 TL Kinky Curly Gel ab ins Haar, gesquisht und stellenweise nochmal etwas Gel nachgenommen (etwa 2 Finger), 3. Mit 4 Fingern in den Tiegel Eco Styler Gel, ab ins Haar und gesquisht und gesquisht - einfach so lange gesquisht bis kein Gel mehr auf den Händen war und nichts mehr aus den Haaren tropfte
Ploppen: Im Microfaser-Turban, etwa 15 Minuten
Finish: Vorsichtig nochmal mit dem Turban überschüssiges Wasser entfernt, dann etwa 25-30 Sprühstöße :arrow: Alverde Volumen Kick Spray übers gesamte Haar verteilt
Trocknen: 30 Minuten mit dem Diffusor (warm), weitere 2 Stunden an der Luft
SotC: Knautschen mit Seidentuch (KEIN Öl wie im Video - da wollte ich kein Risiko eingehen)

Vor und nach dem Föhnen:

Links oben: Nach dem Ploppen; Rechts oben: Nach dem Nachkneten/Wasser entfernen mit dem Turban
Unten: Direkt nach dem Föhnen + erster Kringel
Bild

Wie kurz die Haare wirken :hintermirher: :bauchweh_vor_lachen:

Nach/Während dem Lufttrocknen:

Es wird was.... nur das Über-Kopf-Föhnen sollte ich nächstes Mal nicht als Erstes machen :kicher:
Bild

Endergebnis

Bild

Bild

Bild

Weitere Eindrücke in anderem Licht:

Bild

Fazit

- die Haarlies sind super durchfeuchtet, glänzend und weich
- haben aber trotzdem Halt und Standkraft - das Spray scheint zu helfen!
- sie sehen zwar dunkler aus durch die ganze Pflege, wirken aber NICHT plastisch oder künstlich - die Garnier Mandel ist genau richtig!
- Frizz war nach dem Auskneten keiner, nun ist aber ein klein wenig da (aber akzeptabel)
- Gelcast hätte mehr sein können, aber wenn es für die Haare ok war - dann auch für mich
- Kopfhaut fühlt sich auch prima an
- Nicht als erstes über Kopf föhnen, da sich sonst ein komischer Wirbel bildet :kicher:
- Duft: Die Gele haben zwar ihren Eigenduft, sind im Haar aber neutral. Das Spray duftet nach Apfel, verfliegt aber schnell. Die Styling Milk duftet zwar lecker nach Kokos, aber am Ende ist der von der Mandelmaske übrig. Bin zufrieden :)

Nun frage ich mich, wie sich das Ganze beim Waschen im Stehen handhaben lässt. Da ich nicht immer eine Maske verwenden möchte bzw. die Zeit dafür nicht immer da ist, würde ich das Ganze auch mal in der einfachen Variante ausprobieren (z.B. nach dem CWC). Ordentliches und langes Squishen scheint hier die Lösung zu sein - übrigens ist mir im Nachhinein erst aufgefallen, dass ich keinen kalten Abschluss gemacht, sondern nach dem warmen Ausspülen direkt die Produkte reingegeben habe.

Eco Styler

Jetzt wo ich das Pröbchen schon ein paar Mal genutzt habe kann ich sagen: Den Pott hol ich mir demnächst! :D

Noch einen schönen Sonntag :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.01.2020, 22:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
29.01.2020: Wagnis Nr. 2 war nicht Fische-tauglich


Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

Hach ja... Jani wusste, dass es ein Risiko sein wird so kurz vor den Fische-Tagen ein Wagnis einzugehen :D Mit Waschen ist ja an Fische nix, also hieß es: Irgendwie durchhalten...

Nach dem Wagnis am Sonntag wurden die Haarlies über Nacht in ein Seidentuch gepackt. Das klappte überraschenderweise ganz gut und obwohl sich das Tuch über Nacht löste und morgens unterm Kissen lag, waren die Haare noch fast so wie am Vorabend - nur etwas mehr ausgehangen und sie wirkten, als seien sie fettig.... hmm... Ein wenig Feinnebel und kurzes Nachkneten sorgte aber dafür, dass sie ansehnlicher wurden (und sie sahen wieder fast so aus wie am Waschtag)

Links nach dem Schlafen, rechts aufgefrischt
Bild

Gestern war der Ansatz aber schon fettig und mit den Haaren war nicht wirklich etwas anzufangen. Also WBB gebürstet und in den Franzosen gepackt. Zudem war es draußen stürmisch, sodass ich sie sowieso nicht offen tragen konnte.

Heute lächelte mich die Dusche so an, aber Jani hat durchgehalten. :yess: Die WBB ging wie durch Butter, so gepflegt sind die Haare. Entsprechend hingen sie nur so runter (bis auf ein paar größere Kringel in den Spitzen). Aufgefrischt habe ich sie dann mit Wasser und etwas Kinky Gel, den Ansatz habe ich mit etwas Kakao kaschiert :mrgreen: Im Halfup sah es gar nicht mal so schlimm aus ;) ... Egal war es mir dann aber auch, weil ich später sowieso beim Sport war :mrgreen:

Links aufgefrischt im Halfup, rechts oben vorher mit fettigem Ansatz, rechts unten feucht nach dem Sport
Bild

Morgen ist der Mond ganztägig in Widder. Da zunehmender Mond ist, würde sich wieder eine Kur anbieten (besonders für die Kopfhaut). Allerdings werde ich morgen früh sehr wahrscheinlich nur zur Seife greifen - vielleicht etwas Gel ins feuchte Haar als Föhnschutz. Mal sehen... Auf diese Weise ließe sich das jedenfalls mal im Stehen ausprobieren mit dem Squishen. Über Kopf geht ja doch sehr viel in den Ansatz sodass es eigentlich nicht wunderlich ist, dass die Haare so schnell nachgefettet haben.

PS: CG Gedöns etc. nervt :werwoelfin: :wink:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.02.2020, 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
02.02.2020: CWC nach Kaninchen, abgewandelter Versuch 2 / 1 Jahr Curly Pflege


Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

Gestern war Waschtag und ich habe mich wieder dem CWC gewidmet. Da ich noch einen Rest von Kaninchens Calia Condi Probe da hatte, habe ich ihre Routine 1 nochmal durchziehen können, wenn auch etwas abgewandelt mangels Kaktus Spray und ein paar Änderungen in der Technik.

CWC vom 01.02.2020

Prewash: -----
Condi 1: Shea Moisture Fruit Fusion Weightless Creme Rinse (2 Pumper pro Seite in die Längen = etwa eine Haselnuss insgesamt)
Wash: Reststück Manna Haarseife (mithilfe der Massagebürste geschäumt)
Condi 2: Calia Hydrating Conditioner (etwa eine Walnuss)
Rinse: 8 Tropfen VitHaar auf 700 ml Liter Wasser (kalt)
Ploppen: 7-10 Minuten im Microfaser-Turban
Styling: Shea Moisture Weightless Texture Spray (30 Pumpstöße übers ganze Haar)
Gel: Eco-Styler (mit 4 Fingern in den Tiegel gegriffen)
Trocknen: 30 Minuten Diffusor, Rest an der Luft (Dauer: etwa 1 Stunde)
SotC: Knautschen mit Seidentuch

Anders als beim letzten Mal...
... habe ich das Prewash weggelassen und statt des Kaktus Sprays das SM Weightless Spray genommen. Statt der Sauberkunst Seife habe ich das Reststück von Manna genommen. Die Rinse habe ich mit kaltem Wasser als Abschluss gemacht und über Kopf gerinst statt von oben im Stehen. So konnte ich 1. die Rinse etwas einsquishen und 2. die Haare direkt in den Turban ploppen. Dieses Mal habe ich sie danach auch nicht geknetet, sondern direkt das Spray und das Gel ins nasse Haar rein. Erst danach habe ich nur ganz kurz und vorsichtifg nachgeknetet, um etwas Überschüssiges Wasser zu entfernen.

Ergebnis

Oben, von l. nach r.: Im Tageslicht, im Flur, im Bad mit Spiegelleuchte
Unten: Die Löckchen pro Seite, Vorderansicht
Bild

Mit der Digital Kamera:
Bild

Ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Die Haarlies hatten auch den ganzen Tag ihre Standkraft behalten. Heute leider nicht mehr, was aber daran liegt dass mir 1. das Seidentuch über Nacht vom Kopf gerutscht ist und 2. ich dadurch auf den Längen gelegen habe. Jetzt habe ich zwar noch die Bündelung, aber von der Struktur her nur noch hängende Spaghetti :mrgreen:

Die Technik, Spray und Gel direkt nach dem Ploppen ins noch nasse Haar zu geben, hat sehr wohl einen Unterschied gemacht. Hier mal der direkte Vergleich zum CWC vom letzten Mal:

Bild

Ich finde sogar, dass das gestrige Ergebnis mehr dem vom CO-Wash (Routine 2) gleicht, oder?:

Bild

Auf jeden Fall war es doch tatsächlich irgendwie reproduzierbar und ich bin sehr überrascht, wie konstant sich die Haarlies in der letzten Zeit doch irgendwie zeigen.

1 Jahr Curly Pflege

Letzten Februar hatte ich damit begonnen, meine Haarlies mehr nach CG Methode zu pflegen. Konsequent durchgezogen habe ich die Methode wie sie ist allerdings nicht. Es gab viele reine Seifenwäschen, abgewandelte CW / CO Wäschen oder auch mal Wäschen mit Sulfaten. Ich habe viele Produkte ausprobiert, viel an der Technik gefeilt, viel experimentiert und mein Hauptaugenmerk lag darauf, ein Gleichgewicht zwischen Feuchtigkeit und Proteinen zu finden. Somit habe ich also herausgefunden, dass meine Haare beides benötigen. Nichts desto trotz hat sich besonders im letzten halben Jahr eine Veränderung gezeigt. Viel gebracht haben nämlich auch die ganzen Trimms um die Blondies loszuwerden. Das von den Färbeleichen ausgedünnte Deckhaar war damals kaum wellig und hing nur fisselig runter. Hier mal ein Vergleichsfoto:

Bild

Es gibt noch einiges mehr darüber zu berichten - aber da es hier im LHN schon einen Faden zur CGM gibt, würde ich einen ausführlicheren Bericht lieber dort einstellen. Werde ihn dann hier verlinken.
:arrow: Hier geht es zum Bericht

Noch einen schönen Restsonntag :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.02.2020, 14:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2019, 08:50
Beiträge: 174
Wohnort: BaWü
Hach, ich bin immer ein bisschen erschlagen bei dir im TB. Du probierst so viele Produkte und Techniken aus, es ist echt der Wahnsinn, wie du da die Übersicht behälst :D
Aber es lohnt sich, das letzte Ergebnis ist genial und das vom 26.1. gefällt mir auch richtig gut :-)

Zitat:
PS: CG Gedöns etc. nervt :werwoelfin: :wink:

Das kann ich trotzdem nachvollziehen :lol: aber wie auch die Bilder in deinem CG-Bericht zeigen: Sie werden ja auch ohne den ganzen Aufwand schön. Ich hab den Eindruck du weißt jedenfalls was du machen musst, um ein gewünschtes Ergebnis zu bekommen :gut:

Bist du mittlerweile eigentlich alle Blondies los? Und wie trägst du die Haare denn ab Tag 2 eigentlich? Hochstecken ging nicht wegen der Kopfhaut, oder?

_________________
2c/3a FM ii
mittelbraun
Start 53cm (8/19) :: Aktuell: APL/62,5cm :: Ziel vorerst Taille/80cm


Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.02.2020, 16:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
Dankeschön liebe goldrot :oops:

Ja ich weiß, ich bin sehr detailliert/ausführlich. Hab oft ein schlechtes Gewissen euch gegenüber. :oops: Den Überblick behalte ich allerdings auch genau deshalb, weil ich neben meinen Notizen + Bildern auch hier immer mal nachschlagen kann :)

Leider sind noch nicht alle Blondies weg, aber es betrifft nur noch das Deckhaar. Auf einer Seite etwa noch 3 - 4 cm in den untersten Spitzen. Auf der anderen, wo ich meinen Seitenscheitel trage, da sind noch geschätzte 7 bis 9 cm. :arrow: auf diesem Bild sieht man es ganz gut.

Ab dem 2. Tag trage ich die Haare entweder offen wenn sie noch gut liegen (+ seitlich mit Krebsspangen weggesteckt), im Halfup, im Franzosen oder locker im einfachen Pferdeschwanz. Letzterer ist aber auch nicht immer möglich, weil selbst das Minigummi noch Gewicht auf die Haare gibt. Wenn ich über Nacht dutte (im Liegen geht das), fixiere ich den Dutt morgens immer von unten mit einer größeren Krebsspange. So liegt der Dutt darauf auf und es hängt nichts an Eigengewicht runter. So brauche ich die Haare nicht sofort öffnen.
Ja, die Haarwurzeln am Oberkopf sind leider sehr empfindlich. :(

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.02.2020, 10:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2019, 08:50
Beiträge: 174
Wohnort: BaWü
Bloß kein schlechtes Gewissen haben! Ist ja schließlich dein Tagebuch, genau dafür ist es ja da :D

_________________
2c/3a FM ii
mittelbraun
Start 53cm (8/19) :: Aktuell: APL/62,5cm :: Ziel vorerst Taille/80cm


Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.02.2020, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.06.2018, 13:13
Beiträge: 457
Wollte nur mal kurz ein Kompliment zu deinen Locken da lassen. Hab deinen Vergleich im Curly Girl Thread gesehen und war beeindruckt wie toll die Methode deine Locken rausbringt!

_________________
1b M ii [7,5 cm/ 4,5 cm²] 85 SSS | 1. Goldener Schnitt (84) erreicht und auf dem Weg zur Hüfte (91) :verhaspel: | Zurück zur NHF! Gemeinsam rauswachsen lassen 2020


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.02.2020, 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 16:51
Beiträge: 5008
Wohnort: D, Bayern, nordöstliche Oberpfalz
Jani, dein 1-Jahr-CG-Vergleich ist ja der Hammer! Was die richtige Pflege doch ausmacht... :gut:
Dein Ausprobieren, Experimentieren und Forschen hat sich wirklich gelohnt *Daumen hoch* ;)

_________________
1cFii, ZU 7,5 cm, Taille+, NHF, dunkelaschblond mit Lametta, stufenfrei
SSS am 01.01.15: 40 cm, z.Z. 70 cm

(altes PP 1) (altes PP 2)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.02.2020, 13:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
goldrot: Oki, hast Recht :)

HalbeAvocado: Dankeschön für das Kompliment :oops: Und ein Herzliches Hallo und Willkommen hier :winke:

Rocky: Auch dir Dankeschön :oops:

Für mich war das auch interessant, nochmal die Bilder durchzublättern. Wenn man selber drin steckt, bekommt man das im täglichen Geschehen ja nicht so mit :) Was mir allerdings sehr wohl auffällt ist, wenn ich die Haare ausnahmsweise mal mit dem TT entwirre und dann in den Spiegel schaue. Ich sehe deutlich mehr Haarvolumen insgesamt, als noch vor einem Jahr wo ich täglich gekämmt habe. Das mag sicherlich auch daran liegen (wenn ich das Vergleichsbild von Februar nehme), dass die Blondies fast weg sind und sich das Deckhaar einigermaßen erholt hat.

Allerdings ist es auf meiner rechten Seite immernoch am Schlimmsten. Da wo noch der größte Teil Restblondies übrig ist verkletten sich die Haare am schnellsten. Allgemein neigt mein Deckhaar dazu, sich zu den Spitzen hin auszudünnen, während die Strähnen in der Unterwolle bis zu den letzten Zentimetern relativ gleichmäßig sind. Haarbruch und Spliss sehe ich seit dem letzten Trimm zwar keinen mehr, aber Luftsprünge kann ich trotzdem noch keine machen. Und auch wenn ich nicht mehr so oft kämme wie früher, habe ich vor das noch weiter zu reduzieren. Folgender Plan ist im Kopf:

- Haare zwischen den Waschtagen wenn NUR vorsichtig mit den Fingern entwirren. Dabei auch immer von unten durch die Unterwolle greifen, damit das Deckhaar geschützt bleibt. Ganz in Ruhe lassen geht leider nicht, z.B. wenn ich mir Haarwasser in die Kopfhaut massiere. Dann verknoten sie ja sonst noch mehr.
- Richtiges Kämmen nur noch unter der Dusche mit Condi (dafür habe ich mir jetzt den TT Wet Detangler besorgt, der auch einen Griff hat)
- Öfter Öl als Prewash Kur über Nacht anwenden - das Experiment mit Kaninchens Routine hat gezeigt, dass es gar nicht mal so schlimm ist (also sich nicht auswaschen lässt oder die Haare platt macht). Vielleicht schützt die Ölkur das Deckhaar besser?

Je nachdem wie die Haarlies zwischen den Tagen liegen, manchmal sind sie durch die Pflege ja auch sehr weich, habe ich eigentlich keine Probleme mit dem TT durchzukommen. Auch nicht mit der WBB. Vielleicht stören die letzten Blondie-Reste einfach und ich muss noch weiter Geduld haben. Jetzt kommen ja wieder die Löwe-Monate im zunehmenden Mond ... die Hoffnung bleibt also. :)

PS: Habe meine Produktliste vorne in der Übersicht immernoch nicht geschafft :oops: Habe zwar angefangen, aber ich glaube es wäre besser das komplett einmal neu zu erstellen / überarbeiten.

:winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.02.2020, 12:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
06.02.2020: Updates im Tagebuch


Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

Heute gibt es nichts all zu spektakuläres. Ich habe mir gestern und heute einfach mal die Zeit genommen und die Startseite des TBs aktualisiert.

:arrow: Starteintrag: Links zu Zwischenberichten eingefügt, Fotos "Aktuell" aktualisiert, Übersicht der wichtigsten Zusammenfassungen angepasst
:arrow: Übersicht Mond Routine und Erfahrungen / Projekte / Curly Girl Methode / Vergleichsbilder: Die Zusammenfassung der Mondroutine und der CGM, die Links zu den dazugehörigen Berichten usw. habe ich in den Eintrag für Vergleichsbilder verschoben. Dort war zum einen mehr Platz als bei den Produkten und zum anderen passt es so gut zusammen, wenn nach der Zusammenfassung auch die Übersicht der Vergleichsbilder kommt.
:arrow: Die Vergleichbilder habe ich im selben Zuge auch noch ergänzt
:arrow: Meine Produkte: Endlich geschafft, die Übersicht zu aktualisieren :mrgreen: - leider aber noch nicht ganz :oops: Bin bei den Conditionern hängen geblieben. Dort und den Rest aktualisiere ich entweder heute noch oder in den kommenden Tagen. Dadurch, dass ich die Zusammenfassungen und Erfahrungsberichte jetzt rausgenommen und bei den Vergleichsbildern untergebracht habe, ist die Produktauflistung viel übersichtlicher geworden. Das Schema mit den Farben habe ich aber beibehalten. Grün = sehr gut und wird aktuell genutzt / blau = auch gut, wird auch noch genutzt / braun = gefällt nicht, getestet und verbannt / schwarz = Test steht noch aus + Wunschliste

Was mir persönlich diese Produktübersicht JETZT im Nachhinein nutzt, auch wenn sie aufwendig zu erstellen ist: Ich sehe anhand der wichtigsten INCIs die ich zum Teil aufliste, dass sich bei den für gut bewerteten Produkten besonders folgende Inhaltsstoffe oft wiederholen:

Sonnenblumenöl, Mandelöl, Mandelextrakt (Mandelmilch), Aprikosenkernöl, Aloe Vera Saft/Gel, Sheabutter und teilweise Babassuöl, Kokosöl

Sicherlich kommt es auch auf die jeweilige Zusammensetzung an. Aber diese Sachen überwiegen und meine Haarlies scheinen sie zu mögen.

Ansonsten noch zu guter Letzt ein wichtiger Hinweis: Ich darf NIE mehr erwähnen, dass ich keinen Haarbruch oder Spliss habe. Heute habe ich mir durch Zufall die Stelle mit den meisten Restblondies angesehen und siehe da: Einzelne Haarlies mit Spliss, andere mit weißen Pünktchen :werwoelfin:
Gut, dass am Wochenende Löwe ist und ein Spitzen-Trimm ansteht. Bin mal gespannt, ob nach dem Auskämmen auch wieder die rechte Seite etwas kürzer ist als die Linke.

:winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.02.2020, 06:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2018, 13:21
Beiträge: 313
:peitsch: dem Spliss und Haarbruch sagst du jetzt den Kampf an und dann wird dein Haar wunderschön und immer länger :nickt: :messen: :verliebt:

_________________
2c m ii, 78 cm SSS
Am Ende ist alles gut und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.02.2020, 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
Jawohl, das wird gemacht und geschehen liebe Bärin :)

09.02.2020: Schneiden an Löwe / LOC / Rest-Blondies + die "Problemstelle"


Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

heute gibt es mal wieder einen Bericht vom Haare schneiden sowie von der anschließenden Wäsche. Aber dieses Mal mehr Bildaaaa als Text ;) Vorher kläre ich aber noch schnell auf, was es mit dem LOC auf sich hat. Im Curly Girl Thema war die Tage davon die Rede, weshalb Jani das auch mal ausprobieren wollte. Vielleicht wäre das etwas fürs Deckhaar und die Problemstellen (werden später auch noch angesprochen)? "Und sollte es nichts werden, dann ist auch nicht schlimm, denn Jani schneidet und wäscht ja morgen", so der Gedanke.

LOC

Also gestern Nachmittag dann im Nacken einen Scheitel gemacht und die Längen über die Schultern nach vorne geholt. Ab Ohr mit Wasser gut befeuchtet (L), dann pro Seite jeweils 2 Tropfen Brokkolisamenöl mit Praying Hands aufgetragen (O). Zum Schluss pro Seite eine Erbse von der Garnier W.S. w.Mandelmilch Hitzeschutz-Milch aufgetragen (C). Meine Hinterohr-Löckchen haben sich auch ohne Kneten sehr schön gekringelt während des Lufttrocknens. Der Rest war auch leicht gewellt, die Haarlies bis in die Spitzen weich. Leider aber optisch leicht klätschig/ölig. Vielleicht wäre das mal was mit weniger Öl und nur für die Spitzen? Mal schauen... so hatte Jani allerdings schon nachmittags ihr Prewash-Programm, das abends noch mit etwas Khadi vitalisierendem Haaröl für Kopfhaut und Deckhaar ergänzt wurde :mrgreen:

Schneiden an Löwe
Heute Morgen war gegen 8:30 Uhr sogar Vollmond! Geschnitten wurde eine Stunde später ... die Vollmond-Wirkung sollte allerdings noch gut vorhanden gewesen sein nund lässt nun hoffen [-o<
Zitat:
Bin mal gespannt, ob nach dem Auskämmen auch wieder die rechte Seite etwas kürzer ist als die Linke.

Tja... was für ein Schreck! Da dachten wir doch glatt, dass es diesmal sogar unkehrt war und die rechte Seite war sogar länger! :shock:
Bild
Puh, durchatmen ... die linke Seite war nur mehr gewellt und breit ausgekämmt war alles in Ordnung. :kicher:

Meine Befürchtung hat sich aber doch bestätigt, was beim näheren Hinsehen bzw. Anlegen des Clips zu erkennen war. Die rechte Seite ist tatsächlich wieder kürzer und weiter oben ist erst der Nachwuchs (oder abgebrochene Haare???):
Bild

Deshalb mussten etwa 2 cm ab, um wieder gleiche Länge zu erhalten. Hier nach dem Schnitt, wo man auch sehen kann dass die rechte Strähne feiner ist als links und auch schon trocken:
Bild
Das ist übrigens auch die Partie, die ich nach dem entfernen des Haarturbans oft nochmal nachbefeuchten muss. Auf diese Problemstelle gehe ich gleich bei den Bildern vom trockenen Haar nochmal ein.

Zuwachs + Trimm = wieder kein APL :(
Zuwachs hatte ich seit der letzten Messung vom 12.01. sogar 1,9cm ... erstaunlich viel für die kalten Monate. So war ich vor dem Trimm bei 59,9 cm (und glatte 60 sind es bei APL). Leider mussten genau 2,2 cm wieder ab, sodass am Ende die längste Spitze bei etwa 57,7 cm liegt (der Rest bei 56,8 - 57,0)

Bild

Irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir aufgrund der Problemseite immer um APL herumschippeln. Aber da heute Vollmond war und nächsten Monat wieder, erhoffe ich mir einen kleinen Wachstumschub sodass wir vielleicht irgendwann im Frühjahr/Sommer die 60 knacken und erhalten können [-o<

Bild

Pony und Seiten habe ich auch wieder getrimmt. Da ich hier jedoch immer nach Gefühl gehe und öfter vergesse nachzumessen, war ich über das Ergebnis erstaunt. Da bin ich jetzt nach vorne gemessen bei 40,0 cm (wo ich letzten Februar nur 32,5 hatte) :)

Waschbericht vom 09.02.2020 - Wunderwaffe Ei!

Prewash: LOC (Längen), Khadi vitalisierendes Haaröl (KH + gesamtes Haar) über Nacht
Wash: Sauberkunst Haarseife + mein TR Shampoo Bar (1 Durchgang)
Kur: 1 Ei (L), 1 TL Apfelessig, 5 Tropfen äth. Rosmarin, 4 Spritzer FiN Lavender Geranium Condi (Einwirkzeit 6 Minuten)
Rinse: einige Tropfen äth. Geraniumöl + Lavendel auf 700 ml Liter Wasser (kalt)
Ploppen: -----
Styling: -----
Gel: ----
Trocknen: Luftrocknen
SotC: -----

Details: Den Bar habe ich in der Hand geschäumt und auf dem Kopf mit in den Seifenschaum gemischt. So hatte ich ein paar Sulfate zur Tiefenreinigung. Habe es allerdings bei einem Durchgang belassen, da die Eikur ja auch nochmal säubert und eventuelle Ölreste auswäscht. Bei der Eikur war mir 1 Ei heute zu wenig. Es sollten definitiv zwei sein, damit neben dem was in die Dusche tropft auch genug "Pampe" auf dem Kopf landet. Ich gebe immer die Längen in die Schüssel und squishe sie darin aus. War bei der wenigen Masse heute etwas knifflig.
Die Haare waren die Tage irgendwie komisch, sehr fisselig in der Bündelung. Schnitt wird ihnen gut getan haben. Dazu noch das Gleichgewicht aus Proteinen+Fetten vom Ei, den Kleber vom Eiweiß der Volumen gibt und das bisschen Essig für den PH-Wert-Ausgleich. Auf die Idee mit der Rinse kam ich, weil die ätherische Öle in der Kur ja wieder ausgewaschen werden. So blieb die Geranie im Haar und es hilft tatsächlich gegen den Eigeruch! :yess:

Ergebnis:

Bild
Bild
Bild

Der Trimm ist wieder gut gelungen. Die Haare sind glänzend, fluffig und haben Volumen. Und die NHF strahlt immer mehr :verliebt:

Restblondies und die Problemstelle

Wie oben beim Schneide-Bericht schon erwähnt, bleibt immernoch die Problemstelle. Hier mal ein Überblick:
Bild
Links: Die problematische, rechte Seite im trockenen Zustand
Rechts oben: Die Restblondies (siehe Pfeile)
Besonders interessant ist aber das Foto rechts unten. Hier sieht man ganz gut den direkten Vergleich von der feinen Seitenpartie, wo mein Gesicht durchschimmert, zur dichten Unterwolle die links davon zu sehen ist.

Ein paar Restblondies sind an dieser Stelle auch noch vorhanden und ich frage mich, ob es besser wird irgendwann? Oder liegt es vielleicht sogar generell an meinem Scheitel-Problem, dass die rechte Seite so dünn ist? Ich trage ja Seitenscheitel, weil mein Ansatz in der Mitte etwas flaumiger wächst als die Partien daneben. :nixweiss:

Bild

Könnte sein ... wenn ich mir das Foto davor aber nochmal ansehe, sind die Haare über dem roten Kreis am Ansatz relativ gleichmäßg wie überall sonst auch. Es scheinen besagte zwei Strähnen zu sein, wo die kaputten Blondies noch fast bis zum Ohr gehen und immer wieder abbrechen :twisted:

So, das war mal wieder sehr ausführlich heute :oops: Jetzt heißt es erstmal 4 Wochen lang pflegen, so wenig wie möglich kämmen und vor allem: Geduldig bleiben ... und dann wird im März nochmal ein wenig nachgetrimmt.
Wünsche euch noch einen schönen Sonntag :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 651 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41 ... 44  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de