Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 27.05.2020, 13:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 651 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42 ... 44  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.02.2020, 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2019, 08:50
Beiträge: 177
Wohnort: BaWü
Wieder ein sehr schönes Waschergebnis :D

Das ist ja kurios mit den Problemsträhnen. Wachsen die denn langsamer als der Rest, dass da das Blonde noch so weit drin ist?

Du hast mich übrigens mal wieder inspiriert, ich hab gerade das erste mal LOC ausprobiert :mrgreen:

_________________
2c/3a FM ii
mittelbraun
Start 53cm (8/19) :: Aktuell: APL/62,5cm :: Ziel vorerst Taille/80cm


Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.02.2020, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
Danke goldrot :) Ja, ich gehe davon aus dass die Problemsträhnen langsamer wachsen.
Und mit dem LOC bin ich mal gespannt, ob es was für dich ist. Ich werde es nur ab und zu mal ausprobieren bzw. schauen, ob DAS gezielt die Lösung für die Problemsträhnen wäre (vorausgesetzt, sie nehmen das Öl überhaupt auf). Für die gesamten Haare ist es doch eher zu viel an Feuchtigkeit würde ich meinen.

12.02.2020: Zu viel Feuchtigkeit bitte nicht an Vollmond oder unter der Seidenhaube


Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

Obwohl das Waschergebnis am Sonntag eigentlich ganz gut war, so zeigten sich am nächsten Morgen zwei Feststellungen:

- Ätherische Geranie scheint ein Feuchtigkeitsspender zu sein. Ich hatte davon auch bei meiner ersten VitHaar Rinse einige Tropfen beigemischt. Die Haarlies waren auch am Folgetag schön weich und kühl. So auch Montag...
- Seidenhaube reguliert ebenfalls Feuchtigkeit: Denn diese hatte ich in der Nacht von So auf Mo nur zum Test und Schutz aufgehabt. Ob es nur die Geranie war, oder auch die Haube, dass wollte ich also nochmal herausfinden.

Jedenfalls waren die Haarlies am Montag so weich, kühl und glatt, dass sie einfach nicht mehr ansehnlich waren. Vielleicht lag es auch insgesamt an allem: LOC + Ölkur vor der Wäsche, Geranie nach der Wäsche, Seidenhaube über Nacht und ja, der Vollmond hat wahrscheinlich für viel zu viel Pflegeaufnahme gesorgt.
Also hatte ich sie Montagabend nochmal gewaschen - im CW. Garnier Mandelspülung in die Längen, 1 Durchgang mit der Waldbeere Seife, nach dem ausspülen nochmal kalt gebraust, dann anschließend einen Hauch Kinky Gel ins klatschnasse Haar und ab in den Turban. Ins handtuchtrockene Haar nochmal ein wenig Eco Styler Gel und lufttrocknen lassen.

Cast war dann zwar vorhanden, jedoch waren die Haare schwer und wurden durch das hängende Lufttrocknen eher in die Länge gezogen. Mit Cast und Restfeuchte habe ich sie jedenfalls zum Schlafen in die Seidenhaube gepackt. Gestern Morgen dann wieder sehr ähnlich: Kühl, glatt und einfach nur Spaghetti! Cast war keiner mehr vorhanden, aber viel Feuchtigkeit...

Bild

Auch ganz lustig: Wie komisch der Ansatz gebeult wurde von der Haube :kicher:

Fazit Seidenhaube / Seidentuch über Nacht

Auf jeden Fall kann ich nach einigen Malen, die ich jetzt sowohl Seidenhaube als auch Seidentuch über Nacht probiert habe sagen: Das ist nichts für mich! Bündelung bleibt dadurch zwar, aber die Haare sind zu feucht/glatt und hängen wie Spaghetti. Unabhängig davon fällt das Seidentuch über Nacht ab und die Haube hängt morgens mitten im Gesicht. :roll:

Rettung durch Auffrischung?

Die "Panne" am gestrigen Morgen habe ich dann mal versucht aufzufrischen. Sie hatten zum Glück noch keinen Feuchtigkeitsschock - vielleicht helfen Wasser für den PH-Wert sowie ein paar Proteine für mehr Standkraft.
Also Haare nass gemacht mit Feinnebel, nochmal einen Hauch Kinky Gel als Activator eingeknetet, mit dem Turban weiter geknetet um Form reinzubringen und Überschüssiges zu entfernen. Dann großzügig überall Alverde Volumen Spray gesprüht (enthält Proteine) und mit dem Diffusor geföhnt.

DANN habe ich ganz spontan etwas gewagt. Ich hatte nämlich festgestellt, dass die Garnier Hitzeschutzmilch auch im trockenen Haar funktioniert (steht auch drauf). Das war nämlich das Erste, was ich gemacht habe als die Flasche bei mir ankam. Eine Erbse in das trockene Haar einmassiert. So also auch gestern bei der Auffrischung. Eine Erbse in den Händen verrieben (wurde sehr cremig) und damit den Cast ausgestrichen/ausgeknetet. Wunderbar! Hat nichts verändert, die Haare wurden dadurch nicht fettiger. Ich hatte sogar das Gefühl, dass ich damit den Frizz etwas eingedämmt habe. Aber lange Rede kurzer Sinn: Die Auffrischung hat gerettet!

Bild

Das Schöne: Bei dem Sturm draußen wurden die Haare ja sowas von verwüstet und durcheinander gewirbelt. Und nach ein paar Stunden waren sie auch etwas ausgehängter als frisch gestylt. Aber dennoch haben sie sich allgemein gut gehalten:

Bild

Und letzte Nacht habe ich dann auch wie gewohnt mit meinem Dutt geschlafen. Dadurch hängen sich die Haare bis auf die Duttwellen zwar auch aus, verlieren dadurch aber nicht an Volumen und sind auch ohne Kämmen weiterhin zu gebrauchen

Bild

Und die Feuchtigkeit verliert sich auch nicht so schnell, außer in den untersten Spitzen vielleicht. Die Qualität der Haare ist immernoch gut:

Bild

Sonstiges

Es ist doch wieder etwas Neues bei mir eingezogen :oops: Zum einen habe ich mir das Vitalisierende Haaröl besorgt, weil ich das mit der Ölkur nun öfter mal ausprobieren möchte. Und dann kam noch etwas dazu - eigentlich nicht unbedingt nötig, aber ich war neugierig :wink:

Mehr dann demnächst :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.02.2020, 20:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 15:41
Beiträge: 3179
Hallo, Janidoo!

Von Seidentuch usw. kann ich aus meiner Warte nur abraten, gerade wenn man vielleicht auch schnell am Kopf schwitzt oder es warm ist. (Schau dazu auch mal genauer in der Link aus meiner PN, die eine Studie, die ich verlinkt hatte, zeigt schön die Reaktion des - ok, Ratten- Haares auf verschiedene Grade von Feuchtigkeit.) Genau von der zusätzlichen Feuchtigkeit zusammen mit Wärme werden meine zu Spaghetti und leider auch noch labbrigen - ich denke, Du meinst vor allem labbrig?
Ansonsten bin ich einfach gespannt, was sich hier weiter tut und hoffe, daß ich bald auch die Zeit habe, alles Verpaßte genau nachzulesen.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU 4,0-4,6 (chron. HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen), Naturstufen/FTEs
Haare ganzheitlich denken

Okt '15 Schlüsselbein Dez '17 BSL Mai '19Taille optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.02.2020, 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
Hallo liebe Silberelfe :winke: Ja genau so kann man es nennen, bzw. ist es gemeint - labbrig und Spaghetti. Labbrig trifft es ganz gut. Gehe auch davon aus, dass es mit der zusätzlichen Wärme unter der Haube zu tun hat. Für diejenigen, die unter trockeneren Haaren leiden die sich ziemlich schnell bauschen/filzen, ist das sicher eine optimale Sache. Aber nicht für unser eins :)

16.02.2020: Nach Ahorn folgt der Ingwer ... und ein bisschen mehr von Khadi


Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

zuallererst möchte ich nochmal die liebe Kaninchen erwähnen. Wie ihr ja schon mitbekommen hattet, wurde aus einer Probe vom Eco Styler Gel eine Routine-Tausch Idee (oder, wie vom Hasen moderner genannt, "Pflegeswap"). Meine Experimente habt ihr ja schon gesehen. Gestern war es dann soweit und - Achtung, eine super Worterfindung vom Häsle - die erste Janidooutine wurde getestet. Zum Bericht im Hasenbau geht es :arrow: HIER



Und dann möchte ich euch nicht lange auf die Folter spannen und von meinen neuen Bad-Mitbewohnern berichten. Tadaa:

Bild

Ich war soooo neugierig als ich gelesen hatte, dass es von Garnier nun auch eine Sorte Ingwer gibt. Schließlich konnte ich es nicht lassen und habe mir sowohl die Milch aus der Flasche als auch die Spülung mitgenommen. :lol: Hier bin ich mal auf den Unterschied zwischen den beiden Produkten gespannt. Laut Beschreibung sind zumindest folgende schon mal erkennbar:

- Milch enthält mehr Glycerin und statt des Honigs Mandelmilch
- Milch soll nicht beschweren
- Spülung enthält weniger Glycerin, allerdings Honig statt der Mandel
- Spülung enthält auch eine Zutat namens Caramel ... hier bin ich auf den Effekt gespannt. Ihr erinnert euch sicher, dass ich von der Ahorn-Milch glänzende, stärkere Goldreflexe hatte obwohl nichts an Farbstoffen in den INCIs enthalten ist. Mal schauen was Caramel verursacht....

Und ich war neugierig, ob die Sorte Ingwer wirklich so intensiv nach Lebkuchen duftet und ob es erträglich ist. Tatsächlich duftet sie leicht nach Zimt, hat wirklich etwas von Lebkuchen...

Das Khadi vitalisierende Haaröl hatte ich bereits erwähnt und schon getestet. Ich erhoffe mir den stärkenden Effekt besonders fürs Deckhaar und werde künftig öfter Prewash-Kuren. Auch für die oft trockene Kopfhaut ist es sicherlich ganz gut (ich weiß dafür gibt es auch ein Balsam Öl, aber das ist von den Zutaten her nicht viel anders).

Mit dem Wonder Hair Tonic habe ich schon lange geliebäugelt, aufgrund des Preises aber noch gezögert. Hier bin ich gespannt auf die Langzeitwirkung und war auch deshalb neugierig, weil es ein Multitalent sein soll - sowohl für die Kopfhaut nutzbar wie auch als Haarspray. Ich werde beide Varianten testen und für eine Weile abends mein Haarwasser mit dem Tonic ersetzen.

Erster Test mit Ingwer Pflege-Milch und Hair Tonic

Das Tonic hatte ich direkt am selben Abend des Kaufes im trockenen Haar getestet. Es duftet nach Kräuter, am stärksten nach Rosmarin. Der Duft verfliegt allerdings, sobald es trocknet. Es lässt sich sparsam auftragen, indem man vorsichtig und eine Mini-Menge auf die gescheitelten Ansätze sprüht. Es benetzt auch die Haare, jedoch ist nach dem Trocknen nichts mehr zu sehen. Kein fettiger Ansatz, alles prima soweit. Es erfrischt die Kopfhaut - merke aber sonst keinen weiteren Effekt (hier wird sich vielleicht auf längerer Nutzungszeit etwas zeigen?).

Waschbericht Donnerstag, 13.02.
Prewash: -----
Waschen: Sauberkunst Haarseife (1 Durchgang)
Condi: Garnier Wahre Schätze Pflegemilch-Maske "Belebender Ingwer"
Rinse: -----
Styling: Khadi Wonder Hair Tonic in Kopfhaut und ein paar wenige Sprühstoße ins handtuchtrockene Haar
Sonstiges LeaveIn: -----
Ploppen: -----
Gel: -----
Trocknen: Lufttrocknen auf Seidentuch

Khadi im nassen Haar:
Hier habe ich mich erschrocken, denn in Verbindung mit Wasser schäumt das Tonic. Also sehr vorsichtig auf den Ansatz sprühen - oder sogar lieber mit den Fingern verteilen. :wink:

Lebkuchen ?
Frisch aufgetragen duftet die Ingwer-Milch wirklich so wie Lebkuchen. Das verfliegt allerdings ein wenig und ich empfinde es im später trockenen Haar als relativ angenehm. Nehme es dann also nicht mehr wirklich als Lebkuchen wahr. :nixweiss:

Ergebnis:

Bild

Vergessen zu verkleinern, bitte anklicken:
Bild

Von der Milch hatte ich etwa eine Walnuss in die Längen gegeben und 3 Minuten einwirken lassen. Anschließend gründlich gespült. Weil ich mir nicht sicher war, das sie nicht beschwert, hatte ich vorsichtshalber mit der Sauberkunst Seife gewaschen (für quietschend-sauber). Tatsächlich ist die Milch aber relativ leicht finde ich. Das Deckhaar könnte noch mehr Pflege vertragen - hier hatte ich aber erst während des Trocknens festgestellt, dass ich dort den Tonic vergessen hatte. Daher nochmal leicht befeuchtet. Das hat sicher nachträglich irgendwas manipuliert...

Khadi Tonic als Festiger?
Tatsächlich legt sich das Tonic um das Haar. Stellenweise war es so, als hätte ich Cast drin den man ausstreichen konnte. Die Haare fühlten sich auch garnicht condi-weich an, sondern griffig. Interessant ... so sorgen tatsächlich die Kräuter für Halt im Haar - also ganz ohne zusätzliche Proteine oder gar Alkohol.

Die Folgetage

Zur Abrundung des ersten Tests habe ich auch die zwei folgenden Tage festgehalten. Am Abend des Waschtages hatte ich die Haare mit dem TT entwirrt und in meinen Schlafdutt gepackt. Am Morgen nur aufgelockert fiel mir als erstes auf, dass sich kaum Duttwellen gebildet haben. Das Haar war immernoch griffig, hatte demnach auch noch gut Volumen. Sah allerdings auch ein wenig plusterig aus so im Laufe des Tages. Deshalb hatte ich später die Idee - so angelehnt an meinen ersten LOC Versuch - hier mit etwas Fett nachzuhelfen. Die Idee hatte ich spontan, nachdem ich mir am späten Nachmittag die Fingernägel gefeilt und anschließend meine selbstgerührte Ringelblumensalbe in Finger, Hände und Nägel massiert habe. Die Salbe besteht aus Sheabutter (70%) und Olivenöl mit Ringelblumenauszug (30%) - sonst nix. Also hatte ich mir mit meinen noch leicht fettigen Handlächen in die Haarlängen gefasst/gestrichen. AHA ... interessant. Sie waren doch gleich nicht mehr plusterig, Frizz wurde gedämmt und die Spitzen kringelten sich wieder leicht. Und das Beste: Es sah NIX ölig/fettig/belegt aus!
Vor dem Schlafen habe ich es dann gleich nochmal gewagt und bin zweimal mit dem kleinen Fingernagel in den Tiegel. Dann habe ich je 1 Nagelspitze pro Seite in die Längen massiert, etwas mit den Fingern gekämmt und dann ab in den Schlafdutt.

Hier die Bilder. Links das griffige Haar und rechts nach der Minimenge Sheabutter-Olivenöl am Vorabend:
Bild

Ich finde schon, dass man den Unterschied gut erkennen kann. Oder? Sie sind geschmeidiger ... aber auch NICHT fettig oder Ölbelegt...

Noch ein Versuch mit Prewash

Heute habe ich selbige Wäsche nochmal wiederholt, mit etwas abgeänderten Schritten.

Waschbericht Sonntag, 16.02.
Prewash: Khadi Vitalisierendes Haaröl über Nacht (Kopfhaut + gesamtes Haar)
Waschen: Sauberkunst Haarseife (1 Durchgang)
Condi: Garnier Wahre Schätze Pflegemilch-Maske "Belebender Ingwer"
Rinse: -----
Styling: Khadi Wonder Hair Tonic in Kopfhaut und ein paar wenige Sprühstoße ins handtuchtrockene Haar
Sonstiges LeaveIn: -----
Ploppen: -----
Gel: -----
Trocknen: Lufttrocknen auf Seidentuch

Eigentlich wollte ich nach der Ölkur keinen Condi mehr nutzen, damit es nicht zu viel des Guten wird. Da sich die Ingwer-Milch jedoch als leichte Pflege herausgestellt hat, kam sie trotzdem zum Einsatz - vor allem auch wegen dem Öl. Die Sauberkunstseife macht ja in der Regel quietschig-saubere Haare. Das war heute nicht der Fall, ich konnte die Schwere des Öls immernoch spüren. Statt eines zweiten Durchganges Seife habe ich allerdings die Ingwer-Milch genommen. Etwas mehr wie eine Walnuss in die Längen, selbe Menge auf den Ansatz. Dann mit den Fingern so verteilt, als würde ich waschen - anschließend mit der Denman Brush durchgekämmt und 3 Minuten einwirken lassen. Dann gründlich ausgespült und dabei auch mit den Fingern am Ansatz "geschrubbt" - Quasi wie beim CO-Wash.

Ergebnis:
Bild

Nochmal aus dem Badezimmer (ich finde hier erkennt man die Struktur besser):
Bild

Weitere Ansichten:
Bild

Vergleichsbilder habe ich jetzt nicht extra angefertigt, man sieht es auch so. Volumen ist da und die Unterwolle lockt. Allerdings gefühlt und live gesehen finde ich das heutige Ergebnis besser. Die Haare haben schönen Glanz, sind zwar auch griffig aber trotzdem nicht ganz so stark wie letztes Mal. Auch haben sie mehr Struktur, dadurch dass ich im Nachhinein nichts mehr manipuliert habe.

Fazit
Ich gehe davon aus, dass die Haarlies ohne das Tonic als Festiger viel geschmeidiger wären und dadurch weniger Volumen und Halt hätten. Die Ingwer-Milch enthält ja Mandelextrakt, die Proteine liefern. Deshalb wäre es beim nächsten Mal einen Test wert mit der Spülung, die ja Honig stattdessen enthält. Mich würde interessieren, ob die Haare genauso Halt haben wenn überhaupt keine Proteine im Spiel sind (vielleicht auch mal eine Khadi-Shikakai-Condi-Wäsche wert :mrgreen: )

Negativ: Ich vermute, dass der Tonic nicht genügend Feuchtigkeit spendet dadurch, dass er eben auch festigt. Er erfrischt zwar die Kopfhaut, aber später juckt sie trotzdem irgendwann weil wieder zu trocken. Allerdings habe ich momentan generell das Problem mit trockner Haut auch im Gesicht, kann es also nicht entgültig auf Khadi schieben

So, das war wieder viel heute ... deshalb wünsche ich euch noch einen schönen Rest-Sonntag und schon mal eine schöne Woche.
Bis demnächst :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.02.2020, 16:19 
Von der Glänzigkeit scheint das Haaröl Deinen Haaren ja sehr gut zu tun. Das mag ich :gut: - schade, dass Du mit dem Haartonic gerade nicht klar kommst. Diese festigenden Sprays trocknen auch immer ein wenig aus - zumindest empfinde ich das so.

Möglicherweise funktioniert das Spray bei weniger Heizungsluft besser.

Liebe Grüße vom kaninchen


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.02.2020, 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
Hallo liebes Kaninchen Dankeschön fürs Glanz schön finden :) Das war heute meine erste richtige Ölkur, die ich u.a. mithilfe von Condi ausgewaschen habe. Da der erste Seifendurchgang auch nicht wirklich gereinigt hat, gehe ich davon aus dass die Schuppenschicht kaum bis garnicht aufgequollen wurde?
Jetzt wo die Haare schon einige Stunden trocken vor sich hin baumeln bin ich heute echt zufrieden mit ihnen. Sie sind schön gebündelt, wenn auch weniger definiert. Mal sehen wie sie morgen sind. Gehe davon aus, dass die letzte Wäsche einfach zu wenig Pflege vor dem Spray war.

Ich hoffe auch, dass das Tonic in der milderen Jahreszeit besser wird. Andernfalls wäre es leider nur als Festiger geeignet. Mit Alkohol, zumindest solchen den ich verdünnt in meinem Haarwasser habe, trocknet die Haut komischerweise nicht aus - obwohl das dem Alkohol immer nachgesagt wird :nixweiss: Und da habe ich übrigens auch Rosmarin drin (sowohl als Kraut wie auch als äth. Öl).

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2020, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
20.02.2020: Ingwer Spülung / Khadi Tonic / Haarverlauf über die Tage


Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

heute möchte ich mal festhalten, wie sich die Haarlies so über die Woche ohne CG Aufwand, aber mit Tonic (Spray) gemacht haben.

Folgetage nach der Wäsche vom 16.02. / Fazit


Tag 2
Bild
Anders als nach der Wäsche ohne Prewash sind hier am Folgetag Duttwellen geblieben und die Haare waren auch insgesamt gepflegter und immernoch glänzend. Ich war auch sehr zufrieden mit Volumen und Halt, dass sie immernoch hatten.

Tag 3
Bild
Hier hatte ich am Vorabend mit den Fingern entwirrt, eine Fingernagelspitze Sheabutter/Olive in die Spitzen massiert und Khadi Tonic auf die KH aufgetragen. Am Morgen nach dem Auflockern etwas Khadi Tonic für den Halt gesprüht. Ich finde, sie sind wieder etwas geschmeidiger geworden - waren aber weiterhin ansehnlich.

Insgesamt war ich sowohl mit dem Waschergebnis als auch mit dem Zustand an den Folgetagen sehr zufrieden. :)

CWC mit Ingwer Spülung


Waschbericht vom 18.02.2020
Prewash: -----
Condi 1: Garnier Wahre Schätze Belebender Ingwer Spülung
Waschen: Seife Bonsai Waldbeere
Condi 2: Garnier Wahre Schätze Belebender Ingwer Spülung
Rinse: -----
LeaveIn: Sheabutter/Olivenöl, etwas mehr wie eine Nagelspitze in die Längen vom Deckhaar
Ploppen: -----
Gel: -----
Styling: Khadi Wonder Hair Tonic in Kopfhaut und ein paar wenige Sprühstoße ins handtuchtrockene Haar
Trocknen: Lufttrocknen

Bild

Details: Das Waschergebnis an sich war gut. Volumen, Struktur, Löckchen in der Unterwolle. Das bisschen Sheabutter/Olive (Idee kam spontan) hat die Haarlies nicht klätschig gemacht und auch sonst nicht groß was geändert. Einzig was mir aufgefallen ist: Die Strähne vom Deckhaar kringelt sich leicht in den Spitzen (Bild unten rechts), die würde sonst eher nur gerade hängen. Die Ingwer Spülung ist vom Duft genau wie die Pflege-Milch (Lebkuchen, aber milder sobald das Haar trocken ist). Jedoch habe ich nicht das Gefühl, dass sie beschwert oder gar besonders viel pflegender ist durch den Honig. An der Haarfarbe oder den Reflexen habe ich nach einmaliger Nutzung keine Veränderung durch das Caramel festgestellt.

Folgetage nach der Wäsche vom 18.02.


Tag 2
Da ich abends gewaschen hatte, hat mich am nächsten Morgen zunächst nur der allgemeine Zustand interessiert. Leider etwas dunkel, aber man sieht zumindest die Struktur. Von vorne gesehen war auch noch gut Volumen da - mir hat es soweit gefallen:
Bild Bild

Naja... Nach Feierabend sah es allerdings schon wieder ganz anders aus. Ich hätte morgens nach dem Auflockern vielleicht etwas Tonic für den Halt sprühen sollen :roll:
Bild

Dafür haben mich abends nach dem Sport wieder die süßen Kringel-Löckchen an der Seite angelächelt:
Bild

Das sind übrigens Haare, die momentan noch nicht in den Pferdeschwanz passen und beim Franzosen auch gerne mal seitlich abstehen :mrgreen:

Tag 3
Heute Morgen habe ich mich für eine leichte Auffrischung entschieden. Diese bestand aus Wasser, etwas Milk-Wasser, Hauch Kinky Gel und Khadi Tonic als Abschluss. Kurz mit dem Diffusor getrocknet und ab. Hier finde ich, dass es im Ergebnis fast so aussieht wie das vom CO-Wash bzw. 2. CWC Versuch nach Kaninchens Routine (Bilder links). Inzwischen etwas ausgehangen und frizzy, aber immernoch in Ordnung (Bild rechts)
Bild

Morgen werde ich sie in den Franzosen packen und je nachdem wie der Ansatz aussieht vorher WBBn.

Zwischenfazit Khadi Tonic


Als Festiger ist der Tonic wirklich super. Die Haare fühlen sich damit griffiger an, haben mehr Volumen und Halt. Wenn keine Proteine eingesetzt werden (wie bei der letzten Wäsche), sollte man das Spray allerdings auch morgens nochmal ins trockene Haar sprühen.

Für die Kopfhaut bin ich mir immernoch nicht so sicher. Bei der letzten Wäsche habe ich absichtlich die Waldbeere Seife genutzt, weil diese 10% ÜF hat - die von Sauberkunst reinigt stärker und könnte auf Dauer vielleicht etwas austrocknen. Anlässlich der trockenen Kopfhaut hatte ich dazu auch mal im Seifen-Faden nachgefragt. Ich werde in der nächsten Zeit mal nur höher überfettete Seifen nutzen und schauen, ob es sich damit einpegelt. So kann ich auch endlich mal austesten, wie sich diese zusammen mit Condi verhalten.

Direkt nach der Wäsche "stört" das Tonic die Kopfhaut wohl nicht. Wenn ich es aber abends auftrage, juckt es mir 5 Minuten danach immer stark am Stirn-Ansatz. Da schuppt es jetzt auch, wenn ich anfasse. Kommt es also doch vom Tonic? :nixweiss:

Bis bald :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.02.2020, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.02.2018, 13:21
Beiträge: 313
Ich mag dein morgen Bild von Tag 2 nach der Wäsche vom 18.02 total :verliebt: und ich finde es sehr interessant wie die Farbe mit weniger Licht wirkt, gefällt mir auch gut :nickt:

Vermutlich ist das Tonic nichts für im Winter mit Heizungsluft und Kälte, kenne mich nicht mit den Inhaltstoffen aus, aber vielleicht trocknet ja einer davon aus :nixweiss: zumindest bei empfindlicher Kopfhaut. Vielleicht doch eher nur in die Haare sprühen?

Das mit den höher überfetteten Seifen ist sicher eine gute Idee, bin sehr gespannt ob du da einen Unterschied siehst, bei mir ist es ziemlich egal mit welcher Reinigungsmethode ich wasche, es ist immer ein Condi + LI nötig, damit sie nicht trocken sind.

Bei schuppender Kopfhaut kann ich nur immer wieder das Balsamöl von Khadi empfehlen, das wirkt bei mir wirklich wunder. Ich habe generell trockene Haut und im Winter bis letztes Jahr auch immer mit Schuppen wegen Trockenheit zu kämpfen wobei mein Ansatz trotzdem schnell fettet. Und durch den Balsam ist das weg, mir reicht da sogar ca. einmal im Monat über Nacht eben sobald es wieder anfängt zu schuppen die nächste Kur und schon ist wieder eine zeitlang Ruhe. :kniep:

Der Ansatz fettet bei mir übrigens, so meine Theorie, weil ich mir die Gesichtshaut abends immer eincreme und dann auf Seide schlafe, wodurch sich das schön rund ums Gesicht im Haaransatz verteilt :roll: Falls hier jemand eine Lösung für mich hat, außer einer Schlafhaube, dann gerne her damit :mrgreen:

So meine Liebe, das wars, lass dich lieb drücken :knuddel: :D ich habs geschafft mal wieder was zu schreiben \:D/

_________________
2c m ii, 78 cm SSS
Am Ende ist alles gut und wenn es nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.02.2020, 15:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
Hallo liebe Bärin und Dankeschön :oops:
Das könnte gut sein, dass der Tonic jetzt in der kalten Jahreszeit nichts taugt - zumindest nicht bei empfindlicher Kopfhaut. Die austrocknenden Inhalte könnten vielleicht die Kräuter sein, die für Festigung sorgen ... oder irgendeines der Hilfsstoffe weiter hinten in der INCI-Liste :nixweiss:
Zitat:
Aqua, Glycerin, Eclipta Alba Extract, Emblica Officinalis Fruit Powder, Bacopa Monnieri Extract, Aloe Barbadensis Extract, Jatropha Curcas Root Extract, Azadirachta Indica Leaf Extract, Lawsonia Inermis Extract, Arnica Montana Flower Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Acacia Concinna Fruit Extract, Centella Asiatica Leaf Extract, Thymus Vulgaris Oil, Vetiveria Zizanoides Root Oil, Rosmarinus Officinalis Leaf Oil, Cyperus Scariosus Root Oil, Citric Acid, Sodium Levulinate, Xylitylglucoside, Sorbitan Caprylate, Xylitol, Anhydroxylitol, Caprylyl/ Capryl Glucoside, Propanediol, Sodium Benzoate, Potassium Sorbate, Benzoic Acid, Limonene*, Linalool*

Den Balsam werde ich demnächst auch mal ordern, vielleicht in der Probiergröße. Mal schauen, ob er mir auch so hilft :) Die Beschreibungen von Balsam und vitalisierendem Öl auf der Khadi Seite ähneln sich sehr (Wirkstoffe), weshalb ich davon ausging, dass mir das vitalisierende Öl ausreichen könnte. Aber wenn man die INCIs vergleicht, sind die doch sehr unterschiedlich.

23.02.2020: CWC / Ölkur / Tonic nur noch in die Längen


Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

am späten Freitagnachmittag hatte ich eine Zwischenwäsche gemacht um gleichzeitig nochmal etwas auszuprobieren. Die Idee war, wieder nach CG zu pflegen/stylen und die Haare dann über Nacht auf dem Kopf zu befestigen.

CWC + CG

Waschbericht 21.02.
Prewash: -----
Condi 1: Faith in Nature Aloe Vera
Waschen: Seife Bonsai Deluxe (18% ÜF/UL)
Condi 2: Shea Moisture Fruit Fusion Weightless Creme Rinse
Rinse: 7 Tropfen VitHaar auf 700 ml Wasser (kalt)
LeaveIn: Shea Moisture Coconut & Hibiscus Styling Milk (1 Erbse ins Deckhaar)
Ploppen: -----
Gel: Eco Styler Olive (ganz wenig)
Styling: Khadi Wonder Hair Tonic (ein paar wenige Sprühstoße ins handtuchtrockene Haar)
Trocknen: Angeföhnt mit Diffusor, Rest an der Luft

Anscheinend habe ich zu wenig Gel genommen oder hätte nicht nochmal mit dem Turban nachknetet dürfen. Gelcast war nämlich kaum vorhanden, außer ein wenig im Deckhaar. Wobei das auch der Tonic gewesen sein kann. So haben die Haare am Abend ausgesehen, unberührt mit etwas Cast/Tonic und noch leicht feucht. Sah eigentlich ziemlich vielversprechend aus:
Bild

Zum Schlafen gehen habe ich die Haare vorsichtig zu einer Ananas oben auf dem Kopf gebunden und die Längen dann mit Krebs-Spängchen fixiert. Das hat zwar bis morgens so gehalten, aber es war kein Cast mehr da und die Bündelung in der Unterwolle war auch hinüber (war abzusehen, denn der Hinterkopf liegt ja auf dem Kissen). Hatte es mit ein wenig Tonic fixieren wollen, was dann im trockenen Haar zu verklebten Deckhaar-Spitzen führte. Also habe ich etwas Sheabutter/olive genommen und die Haare damit vorsichtig ausgestrichen. So wurden sie schon ansehnlicher, aber auch etwas belegt - hingen sich über Tag entsprechend schnell wieder aus.
Bild

Tja, schade. Hätte gerne das Endergebnis von der eigentlichen Wäsche gesehen. :( Vielleicht sollte ich das Experiment nochmal machen, wenn wirklich viel Gelcast vorhanden ist. Aber so hat es absolut nichts genutzt, da hätte ich genauso gut mit meinem üblichen Nachtdutt schlafen können.

Ölkur + Ingwer

Heute früh, noch schnell den restlichen Mond im Wassermann ausgenutzt, habe ich meine kürzliche Wäsche mit dem vitalisierenden Haaröl als Prewash wiederholt. Nur dieses Mal mit anderer Seife und dem Tonic nur in die Längen.

Waschbericht Sonntag, 23.02.
Prewash: Khadi Vitalisierendes Haaröl über Nacht (Kopfhaut + gesamtes Haar)
Waschen: Bonsai Seife Barbershop (10% ÜF/UL), 1 Durchgang Ansatz+Längen
Condi: Garnier Wahre Schätze Pflegemilch-Maske "Belebender Ingwer"
Rinse: -----
Styling: Khadi Wonder Hair Tonic, ein paar wenige Sprühstoße ins handtuchtrockene Haar
Sonstiges LeaveIn: -----
Ploppen: -----
Gel: -----
Trocknen: Lufttrocknen auf Seidentuch

Bild

Weich, Fluff, Volumen, Glanz, Standkraft, Löckchen in der Unterwolle ... also eigentlich ganz gut :) Unterschied zum letzten Mal ist eigentlich nur der, dass der Ansatz selbst nur normales Volumen hat. Das Tonic am Ansatz bewirkt nämlich schon, dass dieser auch noch am Folgetag sitzt. Aber gut, dafür juckt bis jetzt erstmal nix.

Mal schauen, wie die Haarlies morgen allgemein liegen. Nachteil ist halt, dass sich die Unterwolle aushängen wird und die Löckchen futsch sind. Aber was solls. Früh morgens waschen - darauf habe ich momentan noch keine Lust bei dem Sturm. Und jetzt kommen sowieso erstmal die Fische-Tage.

Noch einen schönen Restsonntag und schon mal eine schöne Woche :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.02.2020, 10:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
29.02.2020 - Leichter Haarfrust + dies und das


Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

Jani hat nach langer Zeit der Suche und jobben auf Stundenbasis mit teilweise HomeOffice endlich eine gute Anstellung gefunden. Jetzt geht das Haar-Experimentieren in eine neue Phase über und es ist genau das eingetreten, was Jani zuvor schon befürchtet hatte. Waschen und Pflegen, egal ob mit CG-Aufwand oder ohne, nutzt alles insofern nix, wenn es nicht bereits früh morgens geschehen würde. Extra früher aufstehen, um vielleicht mit Glück etwas welligeres/lockigeres Haar zu haben was eh nur paar Stündchen anhält? Nö.... :roll: Vielleicht mal irgendwann wenn die wärmeren Tage kommen...

Durchhänger nach letzter Wäsche mit Prewash-Ölkur

Sonntagabend über ein schönes Ergebnis gefreut, Montagmorgen aus dem Dutt geholt und zufrieden gewesen weil gut Volumen da war, so sah das Ganze am Dienstag schon wieder anders aus. Morgens nicht viel Zeit gehabt, Haare waren soweit ok, aber dann am Mittag folgende Feststellung:

Bild

:roll: Naja, was solls... Die Fischetage muss man ja irgendwie überbrücken... Man sieht, dass 1. der Ansatz noch nicht fettig war und 2. sich die Haare in den Spitzen noch kringelten. Insofern wusste ich, dass genug Pflege da war und sie einfach nur eine Auffrischung nötig hatten. Das habe ich am Mittwoch dann auch getan, WBB gebürstet (ging wie durch Butter), dann etwas Wasser und Volumen Spray - hat funktioniert und ich war beruhigt. Aber schaut euch mal das Bild an und beachtet meine Gesichts-/Kopfgröße im Verhältnis zum Haarvolumen. Das ist einfach nur Bääh... Früher war das übrigens der Grund, weshalb ich jeden zweiten Tag die Haare gewaschen hatte...

Wäsche am Mittwoch

Morgens hatte ich ja nur aufgefrischt, weil ich abends sowieso zum Sport war. Die richtige Wäsche folgte also danach. Den ausführlichen Waschbericht lasse ich mal weg, fasse nur kurz zusammen: 1. Waschdurchgang mit meinem Shampoo-Bar zur Tiefenreinigung, dann CW mit SM Weightless Shampoo + Condi, kalte Brause. Da sich die Haare beim Ploppen wollen verhedderten, habe ich noch ein wenig vom Condi in die Längen gegeben und kalt (!) ausgespült. Nach dem Ploppen Eco Styler Gel eingeknetet, Alverde Volumen Spray und dann angeföhnt. Soweit alles prima, allerdings wohl zu wenig Gel da kaum Cast übrig war. Unangetastet in den Schlafdutt und morgens sah es dann so aus:

Bild

Seitlich weggesteckt konnte ich so rausgehen und hatte auch den ganzen Tag gutes Volumen. Struktur war allerdings keine mehr da, wie am Folgetag auch eigentlich üblich. Gestern habe ich die Haare auch in den Pferdeschwanz gepackt um garnicht erst Schlimmeres zu riskieren.

Co-Wash am Freitag

Gestern Nachmittag wollte ich einfach unter die Dusche und hab die Haare gleich mit gewaschen - war zwar nicht nötig, aber mir war eben danach. Außerdem müssen noch die Flaschen von Garnier Honig-Milch und Mandel-Milch (die Pflege-Milch-Masken) aufgebraucht werden. Ich habe mich für Co-Wash mit der Mandel entschieden, was auch gut funktionierte. Anschließend noch etwas von der Mandel Spülung in die Längen. In die nassen Haare habe ich dann 1 Erbse von der SM Coconut&Hibiscus Styling Milk ins Deckhaar gegeben und dieses dann kurz hochgesteckt, um die Unterwolle mit dem Turban vorsichtig auszudrücken. Da dauert das Trocknen ja am Längsten und das Deckhaar sollte ruhig nass bleiben. Anschließend noch etwas Khadi Tonic gesprüht und lufttrocknen lassen.

Links gestern Abend mit Restfeuchte, rechts heute Morgen:
Bild

Ich finde, dass Ergebnis wäre richtig gut geworden nach vollständiger Trocknung. Nutzt nur alles nix, wenn man abends wäscht :mrgreen:

Khadi Tonic

Seitdem ich den Tonic nicht mehr auf die Kopfhaut sprühe, ist es wieder besser geworden. Zwar zickt die KH immernoch ein wenig, aber das zusätzliche Austrocknen und starke Jucken durch den Tonic ist weg. Ich bin mir aber nicht mehr sicher, ob sich ein Nachkauf lohnt. Die Flasche ist durch die Nutzung als Spray nun schon halb leer (sind ja nur 100ml drin). Der Preis ist nämlich auch nicht gerade günstig...

Ist Alkohol wirklich so schlimm?

Es heißt ja immer, das Alkohol die Haare austrocknen soll. Aber ist er in einem Spray oder anderem Mittel, das erst nach der Wäsche ins Haar kommt, wirklich so schlimm? Wie bereits geschildert habe ich mit meinem Haarwasser, das ich jetzt übrigens wieder nutze, keine Probleme mit zusätzlich trockener Kopfhaut. Und das Alverde Volumenspray kommt immer erst zum Schluss ins Haar, quasi als Finish.... Ich vermute, dass es auf das Haar an sich ankommt. Feines scheint davon zu profitieren weil es mehr Volumen bekommt und eh nicht so viel Feuchtigkeit ab kann. :nixweiss:

Keine Bobby-Pins mehr

Also diese typischen Haarklammern. Die hatte ich mal eine zeitlang statt der Krebschen zum seitlichen Wegstecken der Haare genutzt. Neulich ist mir mal aufgefallen, dass ich an der Stelle ein paar Haare habe, die abgebrochen sind. :shock: Ich überlege, mal diese Waver von Invisibobble auszuprobieren... apropos ... wusstet ihr, dass man die Telefonkabel-Gummis wenn sie ausgeleiert sind wieder enger bekommt, indem man sie kurz in heißes Wasser legt? :mrgreen: Hatte ich die Tage irgendwo von gelesen und gleich mal ausprobiert. Es klappt wirklich :yess:

Ein schönes Wochenende :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.03.2020, 17:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.10.2016, 15:41
Beiträge: 3179
Hallo, Janidoo!

Es ist echt erstaunlich, wie sehr sich Haare verändern können, was verschiedene Kombinationen von Mitteln/ Methoden bewirken!
Ich würde auch eher auf den Pflanzenkramsi als Ursache für Trockenheit, Reizungen usw. tippen, bzw. ätherische öle, verträgt halt auch nicht jeder.
Bei Alkohol hängt es anscheinend u.a. davon ab, wie schnell er außerhalb der Verpackung, wenn er durch das Produkt auf den Haaren ist, verdunstet, je schneller, desto weniger kann er ausrichten.

_________________
2b/cM (seit Jan'18 in trockenem Zustand 2a), ZU 4,0-4,6 (chron. HA), Ringelhaare
silberblond (Weiß mit Hell- bis Dunkelblondnuancen), Naturstufen/FTEs
Haare ganzheitlich denken

Okt '15 Schlüsselbein Dez '17 BSL Mai '19Taille optische Taille


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.03.2020, 22:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2019, 08:50
Beiträge: 177
Wohnort: BaWü
Erstmal herzlichen Glückwunsch zur Anstellung :) auch wenn es für die Lockenexperimente abträglich ist.

Ich finde das Durchhängerbild übrigens nicht schlimm. Könnte dein negativer Eindruck mit der Länge zu tun haben? Das ist mir bei mir aufgefallen. Ich fand früher meine ausgehangenen Locken total unansehnlich, hab jetzt aber festgestellt, dass mir das bei längeren Haaren sehr gut gefällt.

Das Khadi Tonic klang ja zuerst echt vielversprechend, aber wenn es für die Kopfhaut nicht taugt und für als Spray zu teuer und unergiebig ist, scheint es kein Keeper zu sein. Was machst du denn in dein Haarwasser rein, hast du dazu schonmal was geschrieben?

Zu deiner Alkoholfrage weiß ich leider auch nichts Genaues. Ich meide ihn auch und zumindest bei der Hautpflege merke ich die austrocknende Wirkung auch. Ich brauche aber gerade ein Aloe Vera Gel auf, dass ich hier schon ewig rumstehen hab, eben weil Alkohol drin ist, und bisher hab ich nix Negatives gemerkt. Vielleicht einfach ein Fall von "Die Dosis macht das Gift"?

_________________
2c/3a FM ii
mittelbraun
Start 53cm (8/19) :: Aktuell: APL/62,5cm :: Ziel vorerst Taille/80cm


Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.03.2020, 07:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
Hallo Silberelfe und danke für deine Einschätzung :) Das mit der Verdunstung vom Alkohol klingt logisch. Vielleicht kommt es auch auf die Menge an und darauf, wieviele und welche andere Pflege-Wirkstoffe noch enthalten sind? Wenn ich die Zeit finde, versuche ich mal darüber zu recherchieren.

Dankeschön goldrot :) Ja, mit der Länge könnte es zu tun haben. Aber wahrscheinlich auch mehr das fehlende Volumen. Das meine Haarlies schnelle Aushänger sind, daran habe ich mich ja schon irgendwie gewöhnt. Solange noch Volumen da ist, stört es mich auch nicht. Durch das seitliche Wegstecken kommen oft, wenn vorhanden, die Ringel in den Spitzen schön zur Geltung bzw. eine Strähne kringelt sich ja meist besonders hoch/schön. Sobald aber Volumen fehlt (was ich dann immer "platt" nenne), hält kein Haargummi mehr und die Wurzeln fangen durch die Schwerkraft an weh zu tun.
Für mein Haarwasser hatte ich mir mal Kräuter in Alkohol eingelegt für 4 Wochen (Brennessel, Zinnkraut, Rosmarin, Birkenblätter, Kamille). Hatte dazu 38,5%igen Wodka genommen - inzwischen habe ich gelesen, dass sich Kornbrannt (warum auch immer) wohl besser eignen soll. Die Tinktur habe ich in eine Dunkelflasche abgefüllt. Für das Haarwasser setze ich mir jeden Monat Tee aus selben Kräutern an, manchmal lasse ich auch einige weg und nehme z.B. nur Brennessel. Dann mische ich 1/3 der Tinktur mit 2/3 Tee (zur Verdünnung des Alkohols) und gebe noch äth. Öle (Rosmarin, Lavendel, Zitrone) hinzu (ingesamt 200 ml für zwei kleine 100ml Dunkelflaschen) In die letzten Haarwässer habe ich noch je TL Apfelessig und Expressokaffee beigemischt :mrgreen:
Ob und welche Wirkung das Haarwasser hat, kann ich allerdings nicht genau sagen. Manchmal habe ich das Gefühl, es ist nur Placebo Effekt oder einfach ein gutes Gefühl das Haarwasser aufzutragen. Es trocknet jedenfalls nicht zusätzlich aus (trotz Alkohol und Rosmarin) und ich bin der Meinung, dass das Haarwachstum letztes Jahr dann besser war, wenn ich zwischen den Wäschen das Haarwasser genutzt hatte. Jedenfalls hatte ich 2019 (toi toi toi) zumindest keinen Ausfall.

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.03.2020, 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
04.03.2020 - Tonic im trockenen Haar / Eco Styler


Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

Falls jemand schon meinen gestrigen Nachtrag gelesen hat: Nicht wundern :D Da heute ein neuer Tag ist, ziehe ich der besseren Übersicht wegen mal alles hier mit rein.

Bilderupload hatte Wartungsarbeiten, aber da das Hochladen wieder klappt, stelle ich die letzten Bilder mal rein :)

Zunächst noch von Samstag, der Folgetag vom CO-Wash Versuch. Mit Milkwasser + etwas Eco Gel aufgefrischt, mal aus einer anderen Knips-Perspektive:
Bild

Wäsche am Sonntag 01.03.

Sonntag habe ich die Prewash-Kur mit dem vitalisierenden Haaröl erst 1,5 Stunden vor dem Waschen gemacht. Wichtig war mir die Kopfhaut, dort wurde am Meisten einmassiert. Ein Wenig dann noch im restlichen Haar verteilt und durchgekämmt. Ausgewaschen habe ich zuerst mit der Mandel-Pflege-Milch-Maske von Garnier, nur um sicher zu gehen dass vom Öl nichts klätschig bleibt. Dann einen Waschdurchgang mit der Vintage Seife von Bonsai (15%ÜF). Diese lag noch zum Testen hier und aufgrund der höheren ÜF wurde das gleich mal nachgeholt. Hier das Ergebnis vom Lufttrocknen in verschiedenen Ansichten:

Bild

Bild

Ich war zufrieden und wieder begeistert von dem Glanz, den das Öl den Haaren verschafft. Interessant fand ich aber, dass das Deckhaar zunächst trockener erschien. Hier gut zu sehen, seitlich runterhängend im direkten Vergleich mit gebündelter Unterwolle:
Bild

Am Abend hatte sich das aber alles irgendwie angeglichen - wurde über Nacht dann in den üblichen Dutt gepackt.

Khadi Tonic ergiebiger nur im trockenen Haar?

Montag Morgen habe ich das Khadi nach dem Auflockern sparsam ins trockene Haar gesprüht, ich glaube insgesamt habe ich 4 Sprühstöße gebraucht. Das Haar hatte bis am Abend guten Halt und der Tonic verstärkt den Glanz der Haare nochmal richtig schön - ohne dass die Haare verkleben.

Bild

Vielleicht sollte ich es nur noch auf diese Weise anwenden? Dann verbrauche ich nicht so viel. In diesem Falle überlege ich wirklich, es nochmal nachzukaufen. Ich werde die Tage selbiges aber mal mit dem Alverde Volumenspray ausprobieren und schauen, ob es ähnlich gut funktioniert.

Mal wieder Halfup mit Flexi

Montag Abend habe ich mal folgendes gemacht: Längen sehr leicht mit Feinnebel befeuchtet, dann eine Erbse Garnier Mandel Hitzeschutzcreme einmassiert. Dann so in den Schlafdutt. Hat prima funktioniert und sogar die Duttwellen etwas vertärkt :) Am Morgen dann etwas Khadi Tonic für den Halt und ab in den Halfup.

Bild

Durch den Halfup waren die Seiten ja hochgesteckt, sodass man von vorne immer nur die Unterwoll-Kringel gesehen hat :) Und auch am Abend war das Haar noch schön gebündelt

Bild

Eco Styler Olive

Bild

Jani war beim Inder, eigentlich für Basmati Reis und paar Gewürze wie immer. Aber da ich auf den Reis warten musste weil der noch im Lager war, fiel mir spontan ein, dass die ja auch Afro-Produkte anbieten. Also drehte ich mich um und schaute in die Vitrine mit den Drogeriesachen. Und siehe da: Die haben dort alles Mögliche von Cantu und jegliche Sorten Eco Gel ... außer Olive ... oder doch? Jaaaaaa! Eine letzte Dose war noch hinter einer anderen versteckt. :yess:

Hatte die letzten Tage immer wieder hin und her überlegt, ob ich bei GT World bestellen soll oder mal dorthin fahre - aber eigentlich brauche ich außer dem Gel ja nichts. Sogar geträumt habe ich neulich davon, dass ich mir irgendein weißes Gel bis in den Ansatz gesquisht und geschmiert hatte... Uaaaaa :shock: :shock: :shock:

Wäsche am Dienstag 03.03. - Noch schnell die Zwillinge ausnutzen, bevor der Mond in den Krebs wandert

Prewash: -----
Waschen: Seife Bonsai Vintage (15% ÜF/UL)
Condi: Garnier Wahre Schätze Wohltuende Mandelmilch Spülung (5 Min Einwirkzeit)
Rinse: nur kalt gebraust
LeaveIn: -----
Ploppen: -----
Gel: Eco Styler Olive (ordentliche Menge)
Styling: -----
Trocknen: Angeföhnt mit Diffusor, Rest an der Luft

Da die Mandelspülung eher leicht ist, hatte ich in Bezug auf mehr Menge an Gel keine Bedenken. Aufgrund des klebrigen Gefühls beim einkneten, habe ich allerdings nochmal nach meiner Sprühflasche mit dem Milkwasser (dest. Wasser mit etwas SM Styling Milk) gegriffen. Auf die Handflächen gesprüht und mit dem Gel zusammen weitergeknetet (etwa 10 Sprüher auf die Hand insgesamt). Danach direkt über Kopf etwas angeföhnt und weiter lufttrocknen lassen. Es hatte sich richtig schön Gelcast gebildet und es sah sehr vielversprechend aus. Da es abends war, blieb mir jedoch nichts anderes übrig als die Haare so zu lassen und vorsichtig in die Ananas-Palme zu binden.

Heute Morgen war der Cast weg, einige Nackenhaare lose. Aber das was noch auf dem Kopf baumelte, sah relativ wellig aus muss ich sagen. Nach dem Auflockern habe ich dann etwas Khadi Tonic gesprüht für den Halt.

Der leicht feuchte Eindruck rechts kann vom frisch gesprühten Tonic stammen:
Bild

Zu meiner Überraschung sind die Haare auch jetzt noch relativ ansehnlich.

Mal schauen, wie sie sich über die kommenden Tage entwickeln / die Krebs-Tage überbrücken.

:winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.03.2020, 20:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.09.2018, 13:19
Beiträge: 753
Wohnort: NRW
07.03.2020: Mond in Krebs / Milch-Maske als Leave in? / Der Waver


Liebes Tagebuch, liebe LeserInnen :winke:

Mond in Krebs = unbändiges Haar?
Abgesehen von Mittwoch, wo die Haarlies durch das Experiment mit Gel-Haaren in der Ananas einigermaßen ansehnlich waren, hatte ich am Donnerstag/Freitag irgendwie störrisches Haar. Ich war Mittwoch beim Sport und hatte die Haare im Zopf. Abends weder gekämmt noch sonst was, einfach in den Dutt gesteckt. Morgens konnte ich beim Auflockern überhaupt nicht mit den Fingern durch die Haare durch :shock: So ein bisschen vermute ich, dass es mit dem Mondstand zu tun hatte. Wo sie an Fische doch schnell platt sind, an Krebs vielleicht unbändig? Ich fand es aber nicht schlecht, so brauchte ich nämlich nicht zu befürchten dass sie zu schnell glatt werden/runter hängen. Am Abend hatte ich die Längen etwas mit Feinnebel befeuchtet, Garnier Mandel Hitzemilch aufgetragen und dann in den Dutt. Das half ein wenig gegen die Trockenheit.

Anfangen konnte ich am Freitag mit den Haaren trotzdem nichts. So gingen sie in den einfachen Ponytail...

Bild

Später hatte ich übrigens mal einen seitlichen Holländer versucht. Wie man sieht ist es doch gescheitert, denn obwohl ich alles versucht habe wollte es nicht ganz oben an der Stirn anfangen. Eine Schnecke, wie neulich bei der lieben goldrot gesehen, lohnt sich anscheinend noch nicht. Die Haarlies sind dafür noch zu kurz...

Der Waver
Wie kürzlich angesprochen, hatte ich diesen Waver von Invisibobble im Visier. Mit den Klammern/Pins brechen mir die Haare ab und ich suchte eine Alternative, damit ich nicht immer nur die Krebschen nutzen muss zum Seiten wegstecken. Am Mittwoch ist der Waver dann bei mir eingezogen und wurde am Donnerstag erfolgreich für mehrere Stunden getragen.

Bild

Anfangs war ich etwas enttäuscht, keinen in der Farbe schwarz mehr bekommen zu haben. Aber ich finde, diese bräunliche Farbe scheint sich im Haar gut zu verstecken.

Milch-Maske als LeaveIn ?
Im Curly Girl Thread bin ich darauf aufmerksam geworden, dass hier einige die Garnier Milch-Masken aus der Flasche als LeaveIn benutzen. Das fand ich interessant, zumal ich einige Sorten davon zum Aufbrauchen hier habe und bisher noch nicht auf diese Nutzungs-Idee kam. So habe ich es für heute gleich mal mit auf den Wasch-Plan gesetzt. Eigentlich wollte ich die Wäsche so wiederholen wie Dienstag, um zu sehen wie die Haarlies ohne Nachtpause ausgesehen hätten. Meine Kopfhaut kam mir aber dazwischen und sie juckte so sehr am Hinterkopf vor Trockenheit, dass ich doch ein Prewash einbauen musste. Ich hatte allerdings nicht viel Zeit zum Einwirken lassen, sodass es wohl nicht viel genutzt hat (inzwischen juckt es nämlich wieder :cry: )

Aber lange Rede, kurzer Sinn. Hier der Waschbericht mit dem Milch-Leave-In + Eco Styler:

Prewash: Khadi vitalisierendes Haaröl (Kopfhaut und minimal ins Deckhaar, 40 Minuten vor der Wäsche)
Waschen: Garnier Wahre Schätze Wohltuende Mandelmilch Shampoo
Condi: Garnier Wahre Schätze Wohltuende Mandelmilch Spülung (5 Min Einwirkzeit)
Rinse: nur kalt gebraust
Ploppen: nein, nur in den Turban gesteckt
LeaveIn: Garnier Wahre Schätze Wohltuende Mandelmilch Pflege-Milchmaske (auf jeder Seite eine größere Erbse, eingekämmt mit Denman Brush)
Gel: Eco Styler Olive (ordentliche Menge), überall verteilt und eingeknetet, auch einmal mit den Fingern durchgekämmt
Trocknen: Angeföhnt mit Diffusor, Rest an der Luft
SoTC: Knautschen mit Seidentuch

Das Ergebnis ist erstaunlich :shock:

Bild

Bild

Inzwischen sind sie etwas frizzy, haben aber immernoch Definition. Bin mal gespannt, ob sie durch die Milch Staub anziehen. Das ist meine Befürchtung, weil ich bei der Nutzung der Milch als Co-Wash das Gefühl von belegten Haaren hatte.

Abgesehen von der juckenden Kopfhaut bin ich sehr zufrieden heute...

Wünsche noch ein schönes Restwochenende :winke:

_________________
F/M 2a/b/c ii (ca. 6,1 cm), SSS 58,8 cm (fast APL), NHF: dunkelaschblond
Ziele: Feste Pflegeroutine [X Okt 2018 ] ▪ NHF [97%] ▪ APL optisch [ ] ▪ BSL [ ]
Mein TB: Janidoo: Hoffnung durch Pflegeroutine mit dem Mond


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 651 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42 ... 44  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Razzia


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de