Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 18.07.2019, 11:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DanaDikay: Hüftlanges Blondchen...?
BeitragVerfasst: 10.05.2019, 08:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2019, 09:56
Beiträge: 141
Wohnort: Großraum Siegburg-Bonn
Ich starte heute auch mal mit meinem haarigen Tagebuch und hoffe, dass ich von euch noch so richtig viel lernen kann! Im Moment sind meine Haare eigentlich ganz okay, aber ich hatte schon immer den Wunsch nach Taillen- oder Hüftlangen Haaren. Ich möchte "Haare bis zum Po" (ist das der Klassiker? :?: )
Das ist meine Pracht bisher:
Bild


Haarpflege:
Messen: 70cm SSS Anfang Mai 2019
Schneiden: In etwa einer Woche (Mitte Mai 2019) ein letzter Spitzenschnitt, allerdings bisher eher unregelmäßig. Letzter Schnitt am Ostermontag, aber ich hab irgendwie so viel Spliss in letzter Zeit...?
S&D: Gerade erst damit angefangen
Nachtfrisur: Offen oder Engländer
Kämmen/Bürsten: Lange Zeit mit einer Plastikbürste, heute kommt meine WBB an
Frisuren: Offen oder Lazy Wrap Bun
Waschrhythmus: 3x/Woche
Waschmethode: Spülung, dann Shampoo (gibt's dafür einen Fachbegriff? :?: )
Shampoo, Spülung & Kur: Balea Pure Frische (Shampoo), Balea Intensivpflege (Spülung & Haarmaske)
Öle/Leave-In: Hatte für ein paar Tage das Langhaarmädchen-Haaröl von dm genommen, jetzt nicht mehr. Die Tage kommt mein Arganöl.
Farbe: In letzter Zeit keine. Hatte aber im Herbst 2015 mit diesem Garnier Strähnchen-Set ein paar Strähnchen gefärbt und danach lange Zeit mit Balea More Blonde aufgehellt. Seit einer ganzen Weile kommt aber keine Farbe mehr an die Haare! (Die Überangskante zum Aufgehellten ist momentan am Kinn.)
Trocknen: Im Handtuch und wenn ich Zeit habe Lufttrocknen, leider meist mit Hitzeschutz und Fön.


Gedanken-Geschreibsel zum Projekt
Ich möchte hüftlange Haare, das wird ein ganz schön langes Projekt. Deshalb ja auch als Tagebuch. Vermutlich mache ich vieles (gerade am Anfang) falsch, aber ich will ja lernen.
Der erste Schritt wäre eindeutig, den Waschrhythmus herauszuzögern auf erst 2x/Woche und dann 1x/Woche. NW/SO oder auch "nur" WO würde mich brennend interessieren, aber im Moment habe ich ein Praktikum (Bürojob) und möchte das noch nicht ausprobieren. Bisher habe ich meine Haare übrigens meistens offen getragen, das werde ich jetzt wohl reduzieren (schont das dutten echt die Spitzen? Ich weiß das nicht...). Der Lazy Wrap Bun nach der YouTube-Anleitung von Haartraum hat sich in den letzten paar Tagen bewährt. Trotz BSL rutscht nichts und der Dutt lockert sich auch bei einem Sprint zum Bus nicht. So will ich das haben :wink:
Heute müsste meine WBB kommen. Ich habe zwar eine beim dm gekauft, bin aber so gar nicht zufrieden mit dem Teil. Die neue kommt von Kostkamm, da reden viele hier im Forum von. Bin sehr neugierig!
Der Spitzenschnitt für nächste Woche ist übrigens noch nicht ganz fest. Ich habe mal einen Friseur aus der Gegend aufgesucht, der wohl top sein soll. Wir haben uns auf ein Gespräch mit viel Puffer für eventuelles Schneiden geeinigt. Kann sein, dass was fällt, kann aber auch nicht sein. Wenn ich mich nicht wohlfühle, bin ich raus und meine Mutter (die grundsätzlich ne ganze Menge abschneidet wenn nötig) wird dazu verdonnert, höchstens zwei Zentimeter wegzunehmen. Bisher habe ich aber ein ganz gutes Bauchgefühl. Man wird ja sehen, wie das wird.
Tja... Wenn ihr ganz besonders hilfreiche Tipps für die Anfangsphase habt, lasst sie hören. Ich bin zwar kein totaler Neuling, hatte schon immer Länge um BSL, aber ich möchte gern etwas von euch lernen!
Ich schreib dann die Tage mal, wie's läuft und was ich mache. Und nach dem Besuch beim Friseur schreibe ich natürlich erst recht :wink:

Tante Edit: Bild eingefügt

_________________
1b M ii (9cm ZU) BSL - 70,5cm SSS, Helles goldiges Blond
Ziel: Lange, gesunde, glänzende Haare bis Hüfte oder Steiß, vielleicht noch mehr...?
Zum Tagebuch


Zuletzt geändert von DanaDikay am 23.05.2019, 08:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.05.2019, 13:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2019, 09:56
Beiträge: 141
Wohnort: Großraum Siegburg-Bonn
(Platzhalter für Meilensteine)

SSS-Messung:
Mai 2019: 70cm (BSL)
Mitte Mai 2019: 68cm nach Spitzenschnitt
Juni 2019: 69,1cm
Juli 2019: 70,5cm

ZU-Messung
Mai 2019: ca. 10cm mit Maßband
Juli 2019: ca. 9cm mit Maßband

_________________
1b M ii (9cm ZU) BSL - 70,5cm SSS, Helles goldiges Blond
Ziel: Lange, gesunde, glänzende Haare bis Hüfte oder Steiß, vielleicht noch mehr...?
Zum Tagebuch


Zuletzt geändert von DanaDikay am 15.07.2019, 16:32, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.05.2019, 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 18:59
Beiträge: 461
Wohnort: Am Rhein
Hallo und willkommen im Forum! Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim Stöbern und Ausprobieren. Mein Tipp für den Anfang ist eigentlich ein gegenteiliger: Was Pflegeexperimente angeht, lieber nicht alles auf einmal ausprobieren. Ansonsten weiß man am Ende nicht was gewirkt hat :D
Was Frisuren angeht: Vielleicht hast du Lust, im Frisurenprojekt mitzumachen? Dort werden jede Woche drei neue Frisuren vorgestellt, an denen die Teilnehmer sich dann gemeinsam versuchen. Die ganzen unterschiedlichen Varianten zu sehen und sich dazu auszutauschen finde ich prima.
Meiner Meinung nach schont das Dutten auf jeden Fall die Spitzen: Die sind dann nicht mehr in Kragen, Rucksack, Schal, Reißverschluss... eingeklemmt, reiben nicht an der Kleidung und verzotteln nicht im Wind. Wenn du aber bis jetzt gut klargekommen bist (Du hast ja schon eine ordentliche Länge erreicht!), dann sind deine Haare vielleicht auch einfach nicht so empfindlich ;)

_________________
1 b ii F, 80cm, 6cm ZU. Experimentier-Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.05.2019, 23:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2019, 09:56
Beiträge: 141
Wohnort: Großraum Siegburg-Bonn
Danke, Rabenvogel! Ich habe nicht vor, erst mal allzu viel zu verändern. Erst mal der Versuch, das Waschen heraus zu zögern, und ich habe mir eine WBB besorgt. Viel mehr passiert nicht, bis ich mein aktuelles Shampoo aufgebraucht habe.
Heute kam die Bürste übrigens an, zusammen mit meinem neuen Haaröl (Satin Naturel Arganöl, das ersetzt ab sofort die Sili-Bombe vom dm, die aber zumindest schon mal geholfen hat). Kann sein, dass ich ein bisschen gequietscht habe, weil ich die Pakete schon sein gestern erwarte :oops:

Was die Frisuren betrifft, habe ich mich mal informiert, was Flexis eigentlich sind. Na toll. Jetzt will ich unbedingt eine :lol:
Ich finde, manche sehen richtig edel aus. Ich schmachte sie gerade ziemlich an :verliebt: Hoffentlich wird mein Freund da nicht eifersüchtig. Das wäre nicht so gut...
Heute habe ich mit ein paar Freunden Geburtstag gefeiert und habe vorher mal den Thread mit den Frisurenprojekten angesehen. Die Gibson Braids von letzter Woche haben es mir richtig angetan, und ich hoffe auf schnell wachsendes Haar. Dann sieht die Frisur bestimmt noch ein bisschen besser aus! [-o<
https://drive.google.com/file/d/1AHgVHvBDbLmCf9RA55Ii5u7a4T-UJgyg/view?usp=sharing
Jetzt sind die Haare richtig schön gewellt, aber ich kenne meine Haare. Die Wellen sind auch ganz schnell wieder weg.

So. Jetzt wird es aber echt Zeit für mein Bettchen :sleep:
Bin gespannt, was ich die nächsten Wochen noch so mit meinen Haaren anstelle! Anregungen gibt es hier schließlich genug :D

_________________
1b M ii (9cm ZU) BSL - 70,5cm SSS, Helles goldiges Blond
Ziel: Lange, gesunde, glänzende Haare bis Hüfte oder Steiß, vielleicht noch mehr...?
Zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.05.2019, 09:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.10.2016, 08:00
Beiträge: 3211
Ein neues Projekt :D hier bleibe ich mal

_________________
70 75 80 85 90 95 100 105
1c-2a ZU 6-7cm, F-M
Violett-Naturblond
Trimmprojekt 2019
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 13.05.2019, 20:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2019, 09:56
Beiträge: 141
Wohnort: Großraum Siegburg-Bonn
Willkommen, Loreley!
Wo mir einfällt, da sind wir früher mit der Familie oft gewesen. Hast du auch so lange Haare wie die Legende? :wink:

Gestern war das Haar hochgesteckt, heute wäre eigentlich (im 3x-Woche-Rhythmus) Waschtag gewesen. Mir selbst wäre das ja eigentlich egal, aber bei einem Praktikum im Büro kommt das nicht so gut. Also einmal hochgesteckt und dann war's das.
Heute Abend hab ich gekocht, und um mit den Gerüchen möglichst wenig Probleme zu haben (nächster Waschtag ist am Mittwoch), habe ich mal einen Cinnamon Bun im Tuch ausprobiert. Meinem Freund hat's sogar gefallen!
Bild
Bin immer noch ein bisschen überrascht, wie dick der Knoten geworden ist! Aber schließlich war auch eine Menge Tuch mit dabei. Also eigentlich kein Wunder. Das Tuch hier ist etwas dicker, ich habe aber auch ein leichtes, dünnes gekauft.

Morgen werden die Haare noch mal ohne Waschen hochgesteckt, und am Abend wollte ich wieder ein bisschen Haaröl benutzen. Mal sehen, ob meinen Haaren die neue Pflege gefällt...

Edit: Bild eingefügt

_________________
1b M ii (9cm ZU) BSL - 70,5cm SSS, Helles goldiges Blond
Ziel: Lange, gesunde, glänzende Haare bis Hüfte oder Steiß, vielleicht noch mehr...?
Zum Tagebuch


Zuletzt geändert von DanaDikay am 23.05.2019, 08:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.05.2019, 06:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2019, 09:56
Beiträge: 141
Wohnort: Großraum Siegburg-Bonn
Guten Morgen!
Die Wäsche hatten meine Haare ganz dringend nötig. Fühlte sich zumindest so an. Aber irgendwie waren sie gestern ein wenig struppig - zumindest, bis sie vollkommen getrocknet und noch mal mit den Händen durchgekämmt waren. Na, immerhin etwas.
Im Moment suche ich noch DIE Sportfrisur für mich. Bisher habe ich drei ausprobiert: Die Luana Braids, den Elling-Frau-Knoten in vereinfachter Variante und den Cinnamon Bun im Tuch. Von den Luana Braids bin ich ziemlich begeistert, die sehen gut aus und halten eine halbe Stunde Laufen prima durch. Der Elling-Frau-Knoten sieht zwar auch vereinfacht prima aus, löst sich aber nach nur zehn Minuten :taptaptap: Entweder mache ich da was falsch, meine Haare sind zu glatt dafür oder er ist für den Sport einfach nicht geeignet. Ein zweites Mal wird es zwischen uns sicher geben, aber nicht beim Sport! Gestern habe ich dann den Cinnamon Bun im Tuch zum Laufen ausprobiert. War so richtig skeptisch, weil der ja auch so wirkt, als könne er sich schnell auflösen. Aber er hat prima gehalten. Für den Sommer sicher prima, wenn ich mich beim Laufen vor Sonnenstich und meine Spitzen vor der Reibung schützen möchte! :D Für's erste bleiben es vermutlich die Luana Braids.
A propos Luana Braids: Heute bin ich vom Praktikum aus unterwegs und weil ich nicht weiß, ob es mit meinen überlangen Haarstäben nicht zu Problemen kommt, habe ich sie mir mal für den Alltag geflochten. Klappt langsam immer besser, bald habe ich die richtige Verteilung der Strähnen endgültig raus.
Bild
Wenn ich merke, dass die Spitzen zu doll strapaziert werden, stecke ich sie einfach wie mit einem Topsy Tail unter den Dutt zum Schutz. Mal zur Sicherheit eine Haarnadel mitnehmen...

Ich habe übrigens festgestellt, dass meine Haare das Arganöl durchaus mögen. Allerdings nicht, wenn ich sie trocken einöle. Das hat dazu geführt, dass die Haare direkt über den Spitzen leicht strähnig ausgesehen haben, die Spitzen aber immer noch trocken gewirkt haben. Im leicht feuchten Haar nach einer Stunde Handtuchturban verteilt ist das Öl ruckzuck eingezogen und die Spitzen sind ganz weich! \:D/ Das wollte ich erreichen!

Edit: Bild eingefügt

_________________
1b M ii (9cm ZU) BSL - 70,5cm SSS, Helles goldiges Blond
Ziel: Lange, gesunde, glänzende Haare bis Hüfte oder Steiß, vielleicht noch mehr...?
Zum Tagebuch


Zuletzt geändert von DanaDikay am 23.05.2019, 08:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.05.2019, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2019, 09:56
Beiträge: 141
Wohnort: Großraum Siegburg-Bonn
So, zehn Tage "neue" Haarpflege sind vorbei. Was hat sich getan?
Zum einen lieben meine Haare das Arganöl. Abends aufgetragen oder in die leicht feuchten Spitzen nach dem Waschen einmassiert, und spätestens am nächsten Morgen (bzw wenn das Haar an der Luft getrocknet ist) haben die Haare das Öl vollkommen aufgesaugt. Anfangs hatte ich noch das Problem, dass die unteren Längen plötzlich etwas strähnig gewirkt haben. Aber inzwischen habe ich den Dreh mit dem Auftragen raus. Die Spitzen sind endlich ganz unfassbar weich und ich bin total zufrieden. Das letzte Mal, als ich über das Problem mit den strähnigen Spitzen geschrieben habe, war die Dosierung wohl noch nicht optimal...
Am Samstag war ja der Termin beim Friseur. Nach den Dingen, die ich hier teilweise gelesen hatte, war ich echt ein bisschen verunsichert. Hab mich ein bisschen gefragt, was mich da bitte geritten hat, als ich den Termin gemacht habe. Allerdings war jede Sorge unbegründet. Zum einen hat meine Friseurin auch etwas längere Haare (etwa bis zum Schulterblatt). Dann habe ich von Anfang an klar und deutlich gesagt, was ich will (so wenig wie möglich, nur die kaputten Spitzen, vorher bitte zeigen, klare Kante, KEINE Stufen, NICHT anschrägen, ich will sie wachsen lassen). Keine Probleme. Als sie sich meine Haare angeschaut hat, hat sie festgestellt, dass ich kaum Klett habe und sie so mit der Hand bis zu den Spitzen kommt. Beim Kämmen der nassen Haare hat sie - ohne dass ich etwas gesagt hätte - unten angefangen und mir noch mal gezeigt, wie viel ab kommt, bevor sie anfing zu schneiden. Hat auch von der Länge und der Farbe geschwärmt. Das überprüfende Messen am Abend war leider - dank Flechtwellen - etwas kniffelig. Start vor 20 Tagen waren ja 70cm SSS. Samstag Abend nach dem Schnitt: 67cm mit Flechtwellen (ohne entwirren), 68cm mit vorher kurz etwas kämmen (grober Strähnenkamm), 69cm, als mein Freund sie vorsichtig mit den Fingern gerade gezogen hat. Am nächsten Samstag nach der Wäsche werde ich vermutlich noch einmal messen, aber bisher bin ich vollkommen zufrieden. Diese Dame wird mich eindeutig zum nächsten Spitzenschnitt wiedersehen. Ich bin wirklich SEHR zufrieden. Sie hat sogar eine fette Kante, die meine Mutter beim letzten Mal aus Versehen rein gehauen hat, bemerkt und nach dem Okay von mir vorsichtig angeglichen.

Das mit dem Waschen herauszögern klappt auch immer besser. Anfangs hatte ich gedacht, so eine WO könnte nicht schaden als dritte Wäsche. Tatsächlich ist es für mich deutlich einfacher und stressfreier, statt einer WO die Haarwäsche einfach ganz ausfallen zu lassen. So wie es aussieht, bin ich jetzt bei 2x/Woche Haare waschen. Das freut mich riesig. Im Moment bin ich auch relativ zufrieden mit meinen Haaren. Frisch gewaschen gefallen sie mir gar nicht mehr. Wirken total frizzig, sind schlecht zu frisieren. Das einzige, das mir gefällt, ist die Tatsache, dass sie total weich sind. Mich stört im Moment zwischen den Wäschen, dass der Ansatz relativ schnell fettet und griffig ist (was ja nichts sooooo schlechtes ist), die Längen und Spitzen aber total fludderig und schlecht zu frisieren sind (und das STÖRT mich unglaublich). Auch am Tag vor der Wäsche. Vielleicht fange ich echt irgendwann noch mit reiner WO an udn hau das Shampoo in die Tonne oder so. Mal sehen.
Heute hat mein All-Time-Favorite, der Lazy Wrap Bun, gar nicht richtig gehalten und ich war total unzufrieden. Jetzt laufe ich mit einem Disk Bun rum. Hält ziemlich gut, bin gerade zufrieden. War bei den ersten Versuchen nicht so prima, aber anscheinend habe ich den Dreh beim Dutts wickeln langsam raus.

_________________
1b M ii (9cm ZU) BSL - 70,5cm SSS, Helles goldiges Blond
Ziel: Lange, gesunde, glänzende Haare bis Hüfte oder Steiß, vielleicht noch mehr...?
Zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.05.2019, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2019, 09:56
Beiträge: 141
Wohnort: Großraum Siegburg-Bonn
Guten Morgen!
Ich hab schon festgestellt, dass meine Haare wohl im Gegensatz zu vielen hier im Forum relativ pflegeleicht zu sein scheinen. Freut mich natürlich, denn für mich heißt das: Ich muss nicht so lange nach dem Gral suchen wie andere, meine Haare sind soweit zufrieden mit dem, was sie bekommen. Mal ein Tag kein Öl? Macht nix, sie sind trotzdem schmuseweich. Mal mit offenen Haaren statt Zopf ins Bett gefallen? Oh, ist doch kein Problem, ein bisschen zottelig, aber sonst okay. Das einzige Problem: Beim Zöpfe flechten und manchen Buns gucken fröhlich einige Haarspitzen raus. :? Sind das Taper? Was sind Taper überhaupt? :(
Heute Morgen im Spiegel hab ich meinen Augen nicht getraut. Ich habe ja eine ganze, ganze Weile aufgehellt. Irgendwann meinte eine Friseurin, bei der ich damals war, das wäre überhaupt nicht gut für die Haare (recht hatte sie). Also habe ich von jetzt auf gleich aufgehört und die Produkte entweder verschenkt oder weggeworfen. Normalerweise sieht man den Unterschied kaum, nur ich selbst erkenne das (macht mir aber meist nicht viel). Aber heute ist der Unterschied zwischen Ansatz und Spitzen so extrem wie schon lange nicht mehr! :shock:
Bild

Ist jetzt nicht zu 100% farbecht, aber ich glaube, man sieht, worauf ich hinaus will. Im Dutt sorgt das bestimmt für ein schönes Farbspiel, aber gerade ist es soooo extrem, dass ich gar nicht weiß, ob das überhaupt gut aussieht.
Weil meine Haare so pflegeleicht sind und bisher alles dankend angenommen haben, was ihnen gut tat (und alles schlechte ohne Probleme hingenommen haben), habe ich entschieden, ein paar Frisuren zu zeigen, die ich ausprobiere. Immer nur LWB ist ja auch nicht das Wahre, finde ich (hat heute eh mal wieder nicht gehalten - da sind meine Haare im Moment sehr störrisch :taptaptap: )
Deshalb habe ich - angeregt von MoniLeins TB (ich hoffe, du steigst mir nicht aufs Dach, liebe Moni :helmut: ) - auch mal Fotos von meiner heutigen Frisur gemacht. Es ist ein abgewandelter Disc Bun - statt die Haare von der Daumenschlaufe entgegen den anderen Haaren zu wickeln, habe ich alle in eine Richtung gewickelt.
Bild
(Ja, das Bild ist nicht allzu symmetrisch und hübsch gestaltet - war auch heute Morgen eher auf die Schnelle. Ich mach es beim nächsten Mal schöner und hoffe wie gesagt, dass die liebe Moni mir wegen dem Stilklau nicht zuuu böse ist [-o< )

_________________
1b M ii (9cm ZU) BSL - 70,5cm SSS, Helles goldiges Blond
Ziel: Lange, gesunde, glänzende Haare bis Hüfte oder Steiß, vielleicht noch mehr...?
Zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.05.2019, 18:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2016, 18:10
Beiträge: 2188
Wohnort: Wien
Ich setz mich auch mal hier dazu :winke:

Freut mich, dass ich dich bei der Bildanordnung inspirieren konnte :gut: :mrgreen:


meine wilden Gedankengänge zu deinen Posts bis jetzt :mrgreen:
Zu deinem Projekt/erster Eintrag im TB:
aufzuschreiben was funktioniert (oder evtl. auch nicht für einen funktioniert) hilft auf alle Fälle am Weg zu gesunden Haaren :gut:
In der Po-Gegend gibt es einige Längenangaben -> hier ist eine Übersicht über die im LHN gängigen Namen: LHN-Link
Du hast eine richtig schön dichte Kante :verliebt:
ich konnte mit der WBB meine Haare nicht entwirren (ein grober Kamm funktioniert bei mir viel besser), aber ich bin gespannt darauf wie sie für dich funktioniert :lupe:
zu deiner Waschmethode: ich glaube, die heisst CW (aus dem englischen: Conditioner/Wash)
Zum trocknen: hast du schon mal kalte Fönluft ausprobiert? (Im Winter ist es mir zu kalt, im Sommer lauf ich auch mit nassen/feuchten Haaren herum 8) )

Deine Gedanken zum Projekt:
Zum längeren Wasch-Rhythmus: vielleicht hilft dir auch Scalp-Wäsche am Anfang (da wird nur der [fettige] Ansatz gewaschen, die Längen bleiben trocken) – bzw. öle ich gerne meine Längen um am Ansatz und in den Längen ein ähnliches Level an Glanz zu haben (nach diesem Youtube-Video von Torrinpaige: Link) und sie in einem Dutt zu tragen.


Zu deinen Posts:
Sehr schöne Frisuren hast du schon drauf :cheer:

Öl gebe ich zwischen den Waschtagen nur bei Bedarf am Abend in die Spitzen – dann ist genug Zeit zum Einziehen :gut:
Toll, dass dein Friseurbesuch so toll gelaufen ist :D (wenn du dauerhaft zufrieden bist, kannst du sie ja in die grüne Liste eintragen – das ist eine Sammlung an Friseuren, die sich genau an die Kundenwünsche halten: LNH-Link
Taper: die Abnahme des Zopfumfangs in der Länge (Nacken zu Spitzen – sieht man bei meinen Flechtzöpfen sehr schön 8) )
Die Farbunterschiede kommen von den verschiedenen Lichtverhältnissen (das sieht bei mir auch manchmal einfach nur furchtbar aus, aber meistens ist es sehr fließend)

lg
Monika

_________________
Länge: 88,0 cm SSS 05/2019, | 1c/2a ii (ZU 7,5cm) | NHF darf seit 05/2016 nachwachsen
bin Baujahr 1983 :) (158 cm Körpergröße)
erster ernsthafter Versuch, Haare länger als BSL zu haben startet mit 02/2016
nächstes Ziel: Classic
mein TB


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 23.05.2019, 22:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2019, 09:56
Beiträge: 141
Wohnort: Großraum Siegburg-Bonn
@MoniLein Danke für die ganzen lieben Worte! Klar möchte ich aufschreiben, was funktioniert, dafür ist das Tagebuch hier ja auch da :wink:

Darf ich kurz übrigens fragen, womit du deine Bilder hochlädst? Bei Imageshack weiß ich nicht, ob ich das nach dreißig Tagen weiterhin so nutzen kann (steht nix genaues bei...) und bei abload kann ich ja nur ein Thumbnail hochladen...

Ja... Kalte Fönluft war echt ein Aha-Erlebnis für mich. Hätte nicht gedacht, dass die Haare dadurch zumindest halbwegs trocken werden! Vorher lasse ich die Haare aber mindestens eine halbe Stunde in einem Handtuchturban trocknen. Ich hab mir zwei bei Decathlon geholt, aus Microfaser. Nachdem entsprechende (Billig-)Handtücher mal ein Fehlkauf von meiner Mutter waren, war ich sehr positiv überrascht! Nach einer Viertelstunde gewechselt, macht es sehr viel aus...
Ich selbst habe kein Problem mit fettigem Ansatz. Ich mag es inzwischen sogar, wenn die Haare etwas griffiger sind. Bisher hat auch noch niemand was gesagt, also lasse ich das so. Mein Öl kommt auch immer nur in die untersten Spitzen, vielleicht in die letzten 5cm, und ab und an vergesse ich es auch mal. Scheint aber kein Problem zu sein.
Die Kante ist auch etwas, über das ich seeeehr froh bin :cheer: Mal sehen, wann sie ausdünnt und ich dann doch wieder FTE bekomme :?

Ich bin wirklich zufrieden mit der Friseurin. Gestern Abend habe ich die Haare noch mal kurz mit der Sprühflasche angefeuchtet, um sie glatt zu kämmen und die Duttwellen raus zu bekommen. Dadurch hatte ich etwa die gleichen Verhältnisse wie beim letzten Mal. Ergebnis: Es sind zwar 2cm geworden, aber ich bin da tatsächlich nicht ganz so pingelig. 1cm wäre schön gewesen, aber durch die fette Kante vorne und die kleine cm-Anzahl... Vom Tragegefühl her habe ich keinen Unterschied, und niemand hat den Friseurbesuch richtig bemerkt (die Mutter von meinem Freund war sogar richtig, richtig enttäuscht, dass man nix gesehen hat). Hab natürlich auch ein Vergleichsbild. Links das Startbild (ungekämmt), rechts von heute Abend (gekämmt):
Bild
Ich finde, das geht in Ordnung. Die unterschiedliche Farbe kommt von den verschiedenen Tageszeiten und deshalb durch das Licht. Damit bin ich also offiziell im Moment auf 68cm SSS.
Ich habe übrigens eeeewig gebraucht, um die zwei Bilder möglichst gleich groß zu bekommen, und es ist immer noch nur ungefähr... Dafür komme ich Morgen bestimmt wieder nicht aus dem Bett, weil es schon so spät ist :(

Lustig war übrigens ein Gespräch mit meiner Schwester heute. Die will ihre momentan ebenfalls BSL-Haare wieder auf Schulter kürzen lassen, dabei hatten wir Haarstäbe selbst gebastelt. Nur hat sie sich noch nicht angeschaut, wie man die steckt... sie hat einfach einen Cinnamon Bun gewickelt und das Stäbchen planlos reingesteckt. Hat natürlich nicht gehalten... Hab ihr erst mal zwei Videos geschickt für Buns, die gut halten (LWB und Disc Bun). Bin mal gespannt, sie ist nämlich nach eigener Aussage Frisuren-Leghastenikerin und hat da wohl zwei linke Hände. (Halten tun die übrigens WIRKLICH auch bei ihr, hatte sie vor zwei Wochen als Versuchsobjekt :wink:)

_________________
1b M ii (9cm ZU) BSL - 70,5cm SSS, Helles goldiges Blond
Ziel: Lange, gesunde, glänzende Haare bis Hüfte oder Steiß, vielleicht noch mehr...?
Zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.05.2019, 10:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.02.2016, 18:10
Beiträge: 2188
Wohnort: Wien
Hallo!

Zu meinen Bilder-Host schreib ich dir eine PN (das wäre hier viel zu OT)

Ich hab auch einen Microfaser-Handtuchturban von dem ich das Wasser aufsaugen lasse (meisten 30-60 Minuten - je nachdem, wie schnell ich dran denke ihn abzunehmen :oops: )

FTE - ich hätt die immer so verstanden, dass man nur S&D macht und sie entstehen - bei regelmäßigen Schnitten aller Haare auf eine Kante sollten sie nicht entstehen :gruebel: (das gilt natürlich nur für glatte(re) Haare - Wellen und Locken liegen ja jede Stunde anders) - Taper wegen Haarbruch síeht nur ähnlich aus.

Vielleicht funktionieren ja auch schon Wickeldutt und Nautilusdutt? In diesem Video zeigt sie zuerst den Wickeldutt und dann den Nautilus (auch wenn sie beide als Nautilus bezeichnet): Youtube-Link

_________________
Länge: 88,0 cm SSS 05/2019, | 1c/2a ii (ZU 7,5cm) | NHF darf seit 05/2016 nachwachsen
bin Baujahr 1983 :) (158 cm Körpergröße)
erster ernsthafter Versuch, Haare länger als BSL zu haben startet mit 02/2016
nächstes Ziel: Classic
mein TB


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14.06.2019, 08:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2019, 09:56
Beiträge: 141
Wohnort: Großraum Siegburg-Bonn
Guten Morgen! Ich hab ewig nichts mehr geschrieben :oops: Sorry dafür!

MoniLein, es ist bisher immer so gewesen, dass durch Haarbruch die Haare bei mir irgendwann wieder FTE hatten - da wusste ich noch nichts von S&D. Hängt aber bestimmt damit zusammen, dass ich bisher immer offen getragen habe. Das will ich ja jetzt minimieren.

Zu den lieben Haarlies:

Die sind total lieb und zufrieden. Gestern gab es mal wieder eine Wäsche. Nachdem alles bisher relativ gut funktioniert hat, habe ich damit angefangen, mein Shampoo zu verdünnen. Jetzt steht also ein kleines Reise-Umfüll-Fläschchen in der Dusche. Funktioniert auch nicht schlechter als mit Shampoo pur, ich habe aber immer noch Probleme beim Verlängern vom Waschrhythmus. Meine Haare sind nach drei Tagen wieder im Ansatz fettig, und runterbürsten mit der WBB bringt da leider nicht so viel. Davon wird es eher schlimmer, weil ich das fettige dann wieder in die Längen verteile und die auch klätschig aussehen. Ich muss da noch meinen Weg finden, fürchte ich...
Das Arganöl wird von den Haarlies aber nach wie vor dankend angenommen. Eine fette Ölkur vor dem Waschen über Nacht und jeden Abend ein Tropfen in Zopfquaste vom Schlafzopf (und ein bisschen über den Zopf selbst im Anschluss für den Taper) machen die Haare ganz weich und flauschig. Ich bin also auf einem guten Weg.
Momentan habe ich leider mit HA zu kämpfen. Die Haare fallen mit der Wurzel aus. Entweder haben jetzt besonders viele das Ende ihrer Wachstumsphase erreicht, oder ich habe irgendein Problem :gruebel: Da hilft nur: Beobachten und nächste Woche mal wieder ZU messen.
Apropos messen :messen:
Der Deckel musste gestern wieder das Maßband für mich zücken. Legt es an und murmelt was von 69cm. Ich meinte da nur was nach dem Motto "kann nicht sein, nach dem Schnitt waren die langgezogen (Flechtwellen, gestern mit Duttwellen) auf 69, die müssen doch gewachsen sein... Jetzt mal bitte mit Kommastelle." Deckel zieht die Haare also vorsichtig lang, ich ganz nervös... Deckel so: "Oh, doch was mehr, warte... 70,2 würde ich sagen."
:helmut:
70,2!!!!!!! Yaaaaaay!!! Wir wollen die Tage aber noch mal messen, wenn ich einen Tag lang offen getragen habe und sich die Flecht- oder Duttwellen ausgehangen haben. Das kann leider dauern, meine Haare sind da ziemlich beha(a)rrlich (höhö, Wortwitz =D> )

Haarbilder und Frisuren:

In letzter Zeit habe ich nicht so viele Fotos gemacht. Aber Leeeeeute, seht den Glanz und den Flausch von heute Morgen mal an! (Vorsicht, könnte blenden :lol: :lol: )
BildBild
=P~
Wenn ich die unteren Längen so sehe, bekomme ich fast wieder Sehnsucht danach, auch den Ansatz wieder aufzuhellen. Aber nix da! [-X Gibbet nich! Ich bin immer soooooo neidisch auf die NHF von meiner Schwester, und ich hab bestimmt eine mindestens genauso schöne! (Vor allem, weil die ja bis zum Kinn wieder nachgewachsen ist. Bitte, Haarlies, macht schneller, ich will wieder komplett NHF, um der Versuchung zu widerstehen [-o< )
Gestern hab ich mir auf der Arbeit schnell eine Holli-Schnecke gemacht, nachdem die Haare getrocknet waren. (Diesmal sogar gaaaaanz brav komplett ohne Fön!) Sieht nach dem Arbeitstag IM BÜRO (!!!!) irgendwie trotzdem zerrupft aus. Und wie bekommt ihr die zum halten? Ich brauche immer gefühlt Unmengen an Bobbies :(
Bild

Weil ich am Abend eingeladen war, habe ich schnell eine neue Frisur ausprobiert (in den Öffis - hab auf dem Weg zur Location ja auch nichts besseres zu tun). Nach ein paar Versuchen hat's auch richtig gut ausgesehen: Ein Gibson Tuck.
Bild

Da ist er nach der kleinen Feier auch schon wieder zerrupft - wie ich das an frisch gewaschenen Haaren hasse :roll: Und man sieht irgendwie mehr als deutlich die hervorblitzenden Deckhaare. Ich vermute ganz stark, dass meine Haare bei meinem ZU einfach schon zu lang und füllig für den Gibson Tuck sind - oder dass ich zu eng gewickelt habe. Ich muss das ausprobieren :gruebel:
Heute latsche ich mit einem Pullthrough Braid zur Arbeit, mit dem ich aber eindeutig noch nicht zufrieden bin.
Bild

Der ist mir noch zu unsauber und ungleichmäßig [-( Und der sieht bei weitem nicht so toll aus wie zum Beispiel der von der lieben Moni :heul: Da bekomme ich fast schon Haarneid...

Sooo, bin mal gespannt, was ich über das Wochenende fabrizieren werde. Das wird bestimmt wieder auf einfache, schnelle Standard-Frisuren hinaus laufen, weil ich wieder bei meinen Eltern "campe" :urlaub: Wir werden es ja dann sehen.
Bis denne, und viele liebe Grüße! :) Mir fehlt hier echt noch ein Winke-Smiley...

_________________
1b M ii (9cm ZU) BSL - 70,5cm SSS, Helles goldiges Blond
Ziel: Lange, gesunde, glänzende Haare bis Hüfte oder Steiß, vielleicht noch mehr...?
Zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 07:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2019, 09:56
Beiträge: 141
Wohnort: Großraum Siegburg-Bonn
Guten Moooorgen! Es wird Zeit, ein bisschen zu erzählen.

Zu den lieben Haarlies:
Die sind nach wie vor ganz brav, schlürfen mir das Arganöl weg und mögen eine lange Ölkur vor der Wäsche. Warum hab ich vor wenigen Wochen noch nichts davon gehört? Das ist ja eine Revolution! :fruechte:
Die Wäsche mit verdünntem Shampoo finden sie auch okay. Am Wochenende habe ich mir das erste Mal Haarseife gesiedet, ich bin sehr gespannt, was die Haare dazu sagen werden! Aber erst: die Reifezeit :sleep: :taptaptap:
Was das Messen betrifft: :messen:
Ich hatte natürlich beim letzten Mal nur die Maße für den langgezogenen Zustand im Kopf - fataler Fehler. Vergleicht man diese Zustände (normal und langgezogen), ist es jeweils etwa ein Zentimeter, der seit dem Schnitt dazu gekommen ist. Im Moment bin ich im Normalzustand bei 69,1cm. Zur Taille fehlen schätzungsweise 6cm - wenn ich die Ende des Jahres wirklich zusammen bekäme und nebenbei noch ein paar Pfunde loswerde, bin ich absolut happy.

Haarbilder und Frisuren:
Am Wochenende bin ich mit einem Engländer rumgelaufen - wie zu erwarten. Davon hab ich keine Bilder. Es war halt einfach praktisch und ich musste den Schlafzopf nicht öffnen. Ist übrigens auch keinem aufgefallen, dass ich die Haare nicht geöffnet und gekämmt habe, von daher... (Und meine Mutter ist da wirklich hinterher, das kann ich euch sagen!)
Gestern gab es wieder eine Haarwäsche und nach dem Trocknen habe ich sie in einen Gibson Tuck verstaut:
Bild

Ich bin sehr begeistert davon, was die Haarspange mit der Blume da für einen Unterschied macht :blueten: Beim letzten Mal wirkte er eher elegant, jetzt etwas verspielt. Schade, dass er nach kurzer Zeit total zerfleddert wirkt und die viel helleren Längen durchblitzen :irre:

Heute habe ich mir schnell einen Holländer geflochten, den ich im Büro wohl zum Cinammon oder zur Schnecke eindrehen werde.
Bild

Ich will ab sofort mit dem Fahrrad zum Büro, aber nur den Haaren zuliebe werde ich nicht auf einen Helm verzichten. Mein Gehirn ist mir da einfach wichtiger [-X Den perfekten Fahrradhelm-Dutt habe ich aber noch nicht gefunden, also muss das erst mal so gehen.

Das wär's dann auch erst mal wieder von mir. Ich melde mich die Tage wieder!
Ganz viele, liebe Grüße an euch alle! :winke:

_________________
1b M ii (9cm ZU) BSL - 70,5cm SSS, Helles goldiges Blond
Ziel: Lange, gesunde, glänzende Haare bis Hüfte oder Steiß, vielleicht noch mehr...?
Zum Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 14:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.02.2018, 23:03
Beiträge: 661
Huhu :)

Deine Haare sehen richtig toll aus und für die Länge machst du schon richtig viel damit! Damit der Holli nicht mehr so zerfleddert beim Hochstecken fehlen einfach noch 10 cm. Ich hab ja nen ähnlichen ZU und hab bei der Länge einen schönen Oval Bun hinbekommen, das ging ganz gut. Oder einen geteilten french pinless, schräg gesteckt. Ellingbun vielleicht? Holländische Classics. Banane. (Hab mal im TB durchgeguckt was damals ging).

Für den Fahrradhelm vielleicht einen tiefen Discbun? Müsste schon gehen.

_________________
Juli 19: um 79 cm kurz Taille, Spitzen Reste von splitdye blau- grün :)
Haartyp 2cCiii (?), ZU 9,8 cm mit etwas HA
Mein TB


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jerry


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de