Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 29.11.2022, 05:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 03.08.2020, 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2013, 22:25
Beiträge: 184
Ein bisschen Geschichte:
Bis vor zwei Jahren war meine Haarlänge konstant auf BSL. Dann kam 2018 nicht nur ein irre heißer Sommer, sondern auch ein persönliches Trauma (von dem ich mich allmählich erhole :wink: ), und ich habe mir - wie Frau das manchmal macht - meine Haare selbst auf Schulterlänge abgeschnitten. Kurze Zeit später wurde mein Lieblingsshampoo stark abgeändert und ich habe 6 Monate gebraucht, um einen würdigen Nachfolger zu finden :roll:
Dass meine Haare in der Zeit etwas unter der Neuanpassung der Pflege gelitten haben, ist kein Geheimnis.


Mein Traum von langen Haaren:
Es gibt für mich mehrere Gründe, warum ich wieder zu meiner alten Haarlänge (gerne auch länger) zurück möchte.
1. Ich bin viel auf Mittelaltermärkten unterwegs und die meisten Haarkunstwerke brauchen eine gewisse Länge
2. Ich vermisse meine alte Länge inzwischen so sehr :heul:
3. Meine Haare sehen irgendwie gesünder aus, wenn sie länger sind
4. Dieses Forum hat die besten Vorbilder, auch wenn der Wachstumsprozess manchmal frustrierend ist


Aktuelles:
Nach 3 Monaten ohne Nachkürzen sind meine Haare jetzt auf CBL (Schlüsselbeinlänge). Sie wachsen eher langsam, aber sie wachsen :-)

Bild


Pflege:
Produkte: Shampoo only & regelmäßige Haarkur
Styling: Kamm statt Bürste, Föhnen mit geringer Hitze, je nach Frisur Haargel und/oder -spray
Spitzenschneiden: wenn ich die ersten Splissenden sehe & ich schneide meine Haare seit Jahren selbst
Frisuren: leider oft die gleiche, da ich im Sommer meinen Vollpony gerne aus dem Gesicht föhne und flechte (siehe Avatar)
Was ich regelmäßig verwende: dünne Haargummis ohne Metallclip und Bobby Pins
Was ich vielleicht reduzieren sollte: regelmäßiges Föhnen


Alte Länge & neues Ziel:

Bild

_________________
Mid-back-length, Struktur 2b, NHF dunkles goldblond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.09.2020, 03:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2013, 22:25
Beiträge: 184
Kleines Update zur Pflege:
Jetzt, wo der heiße Sommer langsam vorbei ist, muss ich nicht mehr jeden Tag waschen! :D

Ich habe meine Haare zuletzt Samstag Mittag gewaschen und hoffe, dass ich bei einem drei-Tage-Waschrhythmus bleiben kann. Meine Haare sind nicht trocken, aber sie werden irgendwie auch nicht fettig. Wenn ich mal weniger Kontakt zu anderen habe, würde ich gerne testen, wie lange es ohne Haarewaschen geht (ohne dass sie zu unangenehm riechen oder ölig werden). Wenn ich unter Menschen bin, habe ich oft das Gefühl "hat ihre Haare seit x Tagen nicht gewaschen" würde groß auf meiner Stirn stehen :oops: Dabei haben mir einige Freunde schon versichert, dass es bei mir keinen sichtbaren Unterschied gibt, wie lange die letzte Haarwäsche her ist.

Das Kurioseste: meine Haare nehmen bei direktem Kontakt das Körperfett der Hautoberfläche auf (alles ab Schulter bzw. nur die Spitzen), aber von der Kopfhaut her werden sie einfach nicht fettig. Bei Vielen ist es ja andersrum - fettiger Ansatz und trockene Spitzen. Ist das ein gutes oder schlechtes Zeichen? Können Haare überhaupt jemals "gesund" sein, wenn sie kaum ölig werden? :shock:

_________________
Mid-back-length, Struktur 2b, NHF dunkles goldblond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.09.2020, 01:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2013, 22:25
Beiträge: 184
Mai 2020
Bild

September 2020
Bild

Meine Haare sind seit dem letzten Schnitt 3 cm gewachsen :yippee:
Zwar ist die Mitte deutlich länger gewachsen als die Seiten und Half-Ups sehen ziemlich fransig aus, aber wenn kein Spliss dazwischen kommt, steht das nächste Spitzenschneiden erst in zwei Monaten an. Ich bin sehr zufrieden mit meinem langsamen aber kontinuierlichen Wachstum :)

_________________
Mid-back-length, Struktur 2b, NHF dunkles goldblond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.09.2020, 17:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.08.2020, 18:46
Beiträge: 564
Haartyp: 1aFii
Pronomen/Geschlecht: weiblich
Glückwunsch zu den 3cm Zuwachs! :) Meine Haare wachsen auch eher langsam, aber solange sie überhaupt wachsen, ist ja alles gut. :D Meine Haare machen beides: Vom Ansatz her fetten und Fett von der Haut aufnehmen (hatte vor dem Buzz Cut einen Kurzhaarschnitt mit langem Pony - das gab eine fettige Stirn und fettige Haare #-o). Im 1a/1b-Thema gab es mehrere Leute, deren Haare immer "Durst" haben. Ist wohl manchmal einfach so.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.09.2020, 00:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2013, 22:25
Beiträge: 184
Danke ^^
Am besten hilft es natürlich, wenn ich im Herbst und Winter Sachen tragen kann, die am Rücken höher sind (z.B. auch Schals). Weniger Hautkontakt = weniger fettige Spitzen :D

_________________
Mid-back-length, Struktur 2b, NHF dunkles goldblond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.09.2020, 01:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2013, 22:25
Beiträge: 184
Im Moment bin ich auf der Suche nach Frisuren, die meine Längen schützen. Aber das ist bei einer Länge zwischen CBL und APL nicht so einfach. Mein klassischer French Twist erinnert mich mit dem Volumen zu sehr an die 60er, aber für die meisten Buns oder Haarstabfrisuren sind meine Haare immer noch zu kurz :(
Mit meiner seidenglatten 1er Struktur bin ich froh über alles, was irgendwie hält... Wenn ihr Tipps für diese Zwischenlänge habt, immer her damit :)

_________________
Mid-back-length, Struktur 2b, NHF dunkles goldblond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.09.2020, 08:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2019, 16:17
Beiträge: 1487
Zum einfachen Dutten müsste die Länge definitiv reichen denke ich. Mit Forke ist es einfacher als mit Stab, hast du das mal probiert?

_________________
2a/F/ii ZU ca. 6,5cm
Ziel: weitestgehend schnittfrei und splissfrei bleiben!
Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.09.2020, 08:51 
Offline
Admin a.D.

Registriert: 21.07.2011, 14:46
Beiträge: 11170
SSS in cm: 165
Haartyp: 2aM
ZU: 8,8 cm
Vielleicht sind der French Tuck oder eine Banane für dich akzeptable Alternativen?

_________________
~ ZQ 6,16cm² ~ Zw. Mitte Wade & Knöchel, mal mehr mal weniger ~

* Nosferatu Guhl


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.09.2020, 01:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2013, 22:25
Beiträge: 184
Danke für die Tipps! Ich habe heute mal eine Banane/ Modern French Twist ausprobiert. Der erste Versuch ist eher eine halb eingedrehte Schlaufe geworden, aber bis jetzt hält es ganz gut :yess:

Und mit der Zeit kriege ich es bestimmt immer besser hin. Ich kann mir die Frisur auch mit längeren Haaren noch gut machbar vorstellen. Danke :-D

Bild Bild

_________________
Mid-back-length, Struktur 2b, NHF dunkles goldblond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.10.2020, 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.11.2013, 13:54
Beiträge: 5266
Wohnort: Saggsn
Haartyp: 1c F/M
Das sieht sehr elegant aus! :gut:
Wenn dich Frisuren mit Haargummisbasis nicht abschrecken, wären vielleicht auch Angel Bun (geht mit Forke besser als mit Stab) oder gefälschter Schlaufendutt was für deine derzeitige Länge. :)

_________________
TBL · FTE · NHF · HA :ugly:
Schnittfrei durch 2022
Frisurenprojekt 2022


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 12.10.2020, 01:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2013, 22:25
Beiträge: 184
@Rosmarin: Danke :)

Habe heute mal meinen Pony nachgeschnitten. Über die Sommermonate war er mir durch "ponylose" Frisuren bis über die Augen gewachsen. Ich habe ein paar Wochen lang mit dem Gedanken gespielt, ihn komplett rauswachsen zu lassen, aber ohne fühle ich mich nicht wohl.

Ich habe heute auch eine praktisch-schöne Frisur "erfunden", die meine Haare schont:
Bild

Eine Handbreit über dem Haaransatz einen einfachen Zopf flechten (eng/fest verflechten), Zopf nach oben klappen, die Spitzen mit Haargummi nach unten eindrehen, mit so vielen Bobby Pins wie nötig feststecken und als Haarschmuck eine Spange rein :)

_________________
Mid-back-length, Struktur 2b, NHF dunkles goldblond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 29.12.2020, 15:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2013, 22:25
Beiträge: 184
Rückblickend ist der Längenzuwachs zwischen Oktober und Dezember irgendwie explodiert. Auf einmal haben meine Haare wieder APL (armpit length) :)

Ich finde, je länger sie sind, desto besser kann man sie schonend hochstecken. Frisuren mit Haarstab mag ich jetzt am liebsten. Funktioniert zuverlässig und sieht immer toll aus:
https://www.instagram.com/p/CJT4sm2FnNT/

_________________
Mid-back-length, Struktur 2b, NHF dunkles goldblond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.03.2021, 18:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2013, 22:25
Beiträge: 184
Leicht über APL, sturmsicher und elbisch verflochten :)
https://www.pinterest.co.uk/pin/321585229648823794/

_________________
Mid-back-length, Struktur 2b, NHF dunkles goldblond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.12.2021, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2013, 22:25
Beiträge: 184
Meine Haare sind inzwischen bei BSL angekommen *heart eyes*
Ich habe sie zuletzt vor ca. 10 Monaten geschnitten und immer noch keinen Spliss. Außerdem habe ich Hochsteckfrisuren, Pferdeschwanz und Co. aufgegeben. Ich trage meine Haare seit meinem letzten Geburtstag (Februar 2021) jeden Tag offen und irgendwie komme ich damit viiieeel besser klar. Nichts, was mehr rutscht, an der Kopfhaut zieht, oder geknickt wird. Gegen Knoten und Verfilzungen trage ich sie alle über die Schulter zu einer Seite und bei Wind, Regen und Kälte stecke ich die Längen einfach unter die Jacke. Der Waschrhythmus liegt jetzt bei jedem zweiten Tag. Wenn ich länger warte, zickt meine Kopfhaut.

_________________
Mid-back-length, Struktur 2b, NHF dunkles goldblond


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.09.2022, 08:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2013, 22:25
Beiträge: 184
Erkenntnis des letzten Jahres: alle Haare mit tiefem Seitenscheitel nur über eine Schulter nach vorne zu tragen, ist die beste Methode, um offene Haare vor dem verfilzen/verknoten zu schützen. Ich schneide ca. alle 6 Monate mal meine Spitzen, Spliss ist zum Glück kein Problem bei mir.
Inzwischen habe ich mich mit meiner natürlichen Strukturveränderung angefreundet. Im Herbst traue ich mich endlich an die Curly-Girl-Methode. Im Moment experimentiere ich damit, wie lange Flechtwellen (über Nacht) halten. Ich denke mal, je länger sie halten, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man wirklich Naturwellen hat.

_________________
Mid-back-length, Struktur 2b, NHF dunkles goldblond


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de