Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 03.10.2022, 22:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 20.10.2020, 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2013, 11:15
Beiträge: 274
Also Elumen ist ein Direktzieher und hat richtig coole Farben zur Auswahl. Der Haken ist allerdings es dass angeblich auf grauen oder weißen Haaren nicht hält. Shiralee wäre da ein guter Ansprechpartner, sie hat ewig selbst damit gefärbt. Ich hatte das Elumen (Violett mit Rot) gemischt bei meinen letzten Frisörfärbungen im Dezember und Februar nur in den Längen. Den Ansatz hat sie mir mit einer anderen Coloration Dunkelaschbraun gefärbt. Keine Ahnung was das war. Aber die richtig Weißen sind immer wieder gleich da leider. Egal was ich benutze. Ich hab vor Jahren mal versucht allein zu Hause RR@all, also das Knallrot, zu färben, aber das Zeug war so flüssig, dass ich es überall hatte. Und das ging ewig nicht ab. Ich sah für 7 Tage nackig aus wie nem Slasher Horrorfilm entsprungen. #-o Seitdem geh ich dafür nur noch zum Frisör. Ich bin allein einfach zu großer Elumen-Färbelegastheniker .

Mich würde ja interessieren ob die PHF den Haarbruch wirklich stark begünstigt oder ob dann doch das B4 usw. Schuld waren. Das schreckt mich nämlich auch vom Henna grade etwas ab, weil meine Haare auch mehr abbrechen.

_________________
INVEST IN YOUR HAIR ITS THE CROWN YOU NEVER TAKE OFF
1c/2a-M-iii
SSS: 70+ cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 20.10.2020, 23:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:18
Beiträge: 2074
SSS in cm: 71
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Dankeschön - Ich werde mal wegen Elumen auf Recherchetour bzw. bei Shiralee stalken gehen:) Splatterfilmopferoptik klingt ja krass - , aber wäre ja auch zu schön, wenn es so gar keinen Haken hätte.

Ich hatte bislang zwei "Zwischentönungen" mit Wella Color Fresh in a shade of my Naturhaarfarbe, das hat ganz gut geklappt auf den Weißen und so ca 3 Wäschen hat es auch überstanden. Wenn ich dann meinen alten Waschrhythmus wiederbekäme, könnte ich sicher auch einige Zeit mit Tönung überbrücken und seltener zur PHF greifen (das ist der derzeitige Plan). Ganz verzichten möchte ich auf PHF nicht, da sie auf meinen Weißen bombastisch und dauerhaft hält.

Bezüglich der unterschiedlichen Haarzustände auf meinem Kopf - ich zerbreche mir wirklich selbigen, wo das Drama herkommt und kann es mir nicht erklären.
Am ehesten würde ein Mix aus allem hinhauen (so meine Theorie für mein spezifisches Problem) und irgendwann sind die Spitzen dann einfach "fertig".

- ich habe einiges an natürlichem Taper
- meine Haare gehören eher zur Kategorie "Störrisch"
- CB4 ist eine absolut ungewisse Komponente
- ich habe Ende 2018/Anfang 2019 PHF mit Indigo mit Salz und Schwarztee angerührt und stundenlang einwirken lassen
- In der Vergangenheit war ich oftmals ziemlich pflegefaul - habe selten mal eine ÖlKur gemacht oder so
- ich habe nass gekämmt (mache ich jetzt seit einigen Wochen nicht mehr)

Die genannten schädlichen Faktoren auf die ich einen Einfluss habe, versuche ich jetzt zu vermeiden bzw. waren eh einmalig - ich bin wirklich sehr gespannt. Muss dazu sagen, ich bin auch keine 20 mehr :lol: - das Alter hat ja hie und da auch einen Einfluß auf die Haarqualität.

Mein Erklärungsversuch bezüglich PHF (ich möchte auch niemandem PHF madig machen) ist es, dass zu viele Lagen meine ohnehin schon zumeist störrischen&steifen Haare noch steifer gemacht haben. Vielleicht ist auch keine Spitzenpflege/LI mehr durch diese vielen Schichten ans Haar gekommen. Diese steifen Haare bekommen auch viel leichter Knicke und Knoten und wenn man dann noch mit Kamm oder Bürste durchfetzt :oops: .. dann is irgendwann Sense und die Schere muss ran, wenn gar nix mehr zu retten ist.

Vielleicht sind es all diese Faktoren zusammen mit dem Alter der Spitzen, die ja bei knapp 80cm Länge schon einiges Elend erleben mussten. Ich bin selber wirklich geschockt, wie eklatant der Qualitätsunterschied zu dem jungfräulichen Neuwuchs ist, daher auch "Neustart", neues TB, Doku, Herangehensweise.

Da ich seit knapp 15 Jahren nicht mehr so viel NHF auf dem Kopf hatte, bin ich selber neugierig, ob von der besseren Haarqualität etwas mehr herunterwächst. Für gewöhnlich dünnen meine Spitzen ab BSL ziemlich stark aus.

Wieviele Schichten PHF hast du denn (circa) drauf auf den Spitzen?

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 21.10.2020, 09:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2019, 16:17
Beiträge: 1487
Ich setzte mich auch mal dazu :)

_________________
2a/F/ii ZU ca. 6,5cm
Ziel: weitestgehend schnittfrei und splissfrei bleiben!
Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 21.10.2020, 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2017, 21:37
Beiträge: 1209
Wohnort: Köln
SSS in cm: 51
Haartyp: 1b?M
ZU: 12cm
Hello there! Ich setze mich ebenfalls dazu, deine Gedanken im NHF Thread haben mich neugierig gemacht :)

Hmm. Hmm. Das ist schon eine ganze Menge an Haarprozeduren, was sich da über die Jahre gesammelt hat (aber auch ziemlich normal würde ich behaupten, also no shame on that). Ich würde auch auf "Kombination aus Allem" als Hauptursache tippen, wobei die "Mitte" deiner Haare im direkten Vergleich schon ganz anders aussieht und wirkt als die Spitzen. Das deutet zumindest darauf hin, dass es etwas war, was hauptsächlich deine (aktuellen) Spitzen mitgemacht haben, auch, weil der Unterschied so abrupt und blockartig auftritt (also von deinem Foto letztens her beurteilt).
Auswaschtönung und Waschrhyhtmus verlängern klingt mir wie ein sehr haarschonender Plan! :gut:

_________________
Willkommen im Kakaohaar-D-Zug nach Klassik! Genießen Sie die Fahrt.
Start: 38cm » 51cm | 1 c M iii | 12,0 cm | Nächster Halt: APL | Ausstieg in Farbrichtung NHF

Mission Impossible? - Vom Bob zum gepflegten Meter
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 25.10.2020, 12:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:18
Beiträge: 2074
SSS in cm: 71
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Heyho Hagebutte und Fraukakao,

willkommen im Chaos :D ich freu mich über eueren Besuch!

Momentan kann ich wirklich nicht viel mehr machen als abwarten und von Zeit zu Zeit Schrott rausschneiden *gna* Dabei bin ich ungeduldig wie nix gutes und Aktionismus in punkto Haare hatte bei mir meistens (eigentlich immer :oops: ) noch mehr Unzufriedenheit zur Folge...

Derzeit probiere ich mich durch feste Shampoos, weil ich die Anwendung so gerne mag und gerne weniger Plaste daheim haben mag. Ein Hauptgewinn war bis jetzt noch nicht dabei, das ist aber nix neues.

Hab vorne im TB mal meine Haarschmücker aktualisiert :) und demnächst geht es dann weiter mit wirrem Gedankengut und Plänen :D

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 25.10.2020, 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2016, 11:00
Beiträge: 3771
Haartyp: 2b/cMii
Instagram: @lilly__ebert
Eine schöne feine Haarschmuck-Sammlung hast. :) Ich finde, die Sternenstäbe alle unterschiedlich und kein Grund sich von einem zu trennen. :)

Hast du schon mal die festen Shampoos von Steffis Hexenküche ausprobiert? Ich war damals vom "Sanften Stütchen" begeistert. Sonst vielleicht mal probieren, selbst einen Shampoobar machen, das ist wirklich nicht viel Aufwand und geht schnell.

_________________
Längenziele: Klassiker 113 cm - MO 122 cm
LillyE und der lange Weg zur Versilberung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 25.10.2020, 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.07.2019, 16:17
Beiträge: 1487
Ich finde die Festen Haarshampoos von MeinekleineManufaktur ganz toll!
Das ist ein Lädchen hier in der Nähe, die haben auch einen Onlineshop. Die Besitzerin stellt alles selbst her und ist auch für Fragen offen. Die haben bei mir super funktioniert! Jetzt bin ich eben bei Haarseifen gelandet :)
Das mit dem Jucken klingt ja garnicht gut... scheint einige Frauen zu plagen.

_________________
2a/F/ii ZU ca. 6,5cm
Ziel: weitestgehend schnittfrei und splissfrei bleiben!
Mein Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 25.10.2020, 14:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:18
Beiträge: 2074
SSS in cm: 71
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Hey Lilly,

dankeschön :D Ja ich finde die Sternen-Stäbe auch alle unterschiedlich und jeden für sich total schön :)
Aber der eine oder andere Gedanke, einen gegen ein anderes, weniger ähnliches Modell einzutauschen war schon da.. Na mal sehen.

Ich hatte schon mal eine Probe von einem Steffi-Bar (glaube mit Schwefel war er) - der war so fest wie ein Stein und leider habe ich ihn null aufgeschäumt bekommen :( ein Reinigungsergebnis war quasi nicht vorhanden.
Ans Selberrühren traue ich mich derzeit nicht so ran, da meine Haare (bzw die ge-phf-ten Längen) so launisch sind, weiß ich gar nicht, wie ich kombinieren sollte.
Eine Zeit mochten sie Rizinusöl sehr oder auch Kokosöl regelmäßig, aber momentan bereitet jede Wäsche oder Pflege Probleme, wenn ich sie mehr als einmal hintereinander verwende.
Da kann das erste Ergebnis toll sein (Glanz, Fülle, Kämmbarkeit) und wenn ich die exakt gleiche Routine ein zweites Mal mache, dann Filz oder Watte, ggf auch fettiges Stroh....
Ich hoffe das wird besser, wenn die zumindest die Partien mit den vielen PHF-Schichten weg sind, aber das dauert :(


Edit: danke auch dir Hagebutte :) Da werde ich auch mal stöbern gehen.

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 25.10.2020, 14:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2013, 11:15
Beiträge: 274
So jetzt komm ich auch endlich zum Antworten. Also meine Haare haben aktuell nur 1 Schicht PHF drauf. Dafür wurden sie ab der zweiten Jahreshälfte vermehrt mit blonden Strähnen, Komplettblondieren, puderrosa KK Farbe, wieder blondieren, Balayage blond, Balayage grau/blond, Soft balayage mit braun, Balayage mit Pink/Rot/Lila usw malträtiert. Also mein Hauptproblem ist nicht Henna sondern die Schädigung durch die KK Farbe. Da hilft wohl nur Geduld und irgendwann wieder die Schere.

Zitat:
Momentan kann ich wirklich nicht viel mehr machen als abwarten und von Zeit zu Zeit Schrott rausschneiden *gna* Dabei bin ich ungeduldig wie nix gutes und Aktionismus in punkto Haare hatte bei mir meistens (eigentlich immer :oops: ) noch mehr Unzufriedenheit zur Folge...

Da könnten wir auch Zwillinge sein. Also bleiben wir besser beide stark und überstürzen nichts. Wir bereuen ja sonst nur wieder alles :wink:

So weil ihr zwei über die Sternenstäbe geschrieben habt, musste ich mir deine Sammlung auch mal anschauen und jetzt rinnt mir der Sabber aus dem Mundwinkel. Du hast eine Tie Die Acrylforke ohhhhhhhh. Ich liebe sie, konnte aber keine mehr von der lieben Skoeldpadda ergattern :( . Die Sternenstäbe finde ich auch alle toll, verstehe aber dass du mit dem Gedanken spielst den ein oder anderen gegen was anderes zu tauschen.

_________________
INVEST IN YOUR HAIR ITS THE CROWN YOU NEVER TAKE OFF
1c/2a-M-iii
SSS: 70+ cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 25.10.2020, 14:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2016, 11:00
Beiträge: 3771
Haartyp: 2b/cMii
Instagram: @lilly__ebert
Tie ist eine echt tolle Acrylfarbe, ich habe eine Forke von Avilee in der Farbe und liebe sie heiß und innig. :)

Zakara und wenn du in die Haarlängen Conditioner gibst bevor du den Shampoo-Bar auswäscht? Das würde deine Haarlängen schützen. Ich verbrauche in meinen PHF-Längen tonnenweise Conditioner. :oops:

_________________
Längenziele: Klassiker 113 cm - MO 122 cm
LillyE und der lange Weg zur Versilberung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 25.10.2020, 17:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2013, 11:15
Beiträge: 274
Zitat:
Zakara und wenn du in die Haarlängen Conditioner gibst bevor du den Shampoo-Bar auswäscht? Das würde deine Haarlängen schützen. Ich verbrauche in meinen PHF-Längen tonnenweise Conditioner. :oops:

Das kann ich auch unterschreiben. Wenn meine Haare störrisch sind, mache ich meine Haare nass, gebe dann erstmal ganz viel Condi in die Längen und benutze erst dann alles Shampooähnliche. Nach dem Auswaschen benutze ich nochmal nur Condi, weil das Shampoo sonst schon wieder zu austrocknend für die Längen ist.

_________________
INVEST IN YOUR HAIR ITS THE CROWN YOU NEVER TAKE OFF
1c/2a-M-iii
SSS: 70+ cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 07.11.2020, 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:18
Beiträge: 2074
SSS in cm: 71
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Hallo ihr Lieben, ich wollte so viel schreiben (Zwergerl, bei deiner Sprunghaftigkeit erkennen ich mich sehrST wieder...) aber ich bin momentan so kreuzunglücklich mit meinen Haaren, genauer gesagt mit der „Pony“partie und den vorderen Seiten. Schwer zu beschreiben, ich hoffe es ist trotzdem verständlich.
Diese Haare sind von jeher borstig und brüchiger(Ponypartie) als der Rest und die Seiten/Schläfen sind babyfein und haben eine kurze TL.

Diese Partie (Umfang ca 4cm) sieht einfach nur tot aus, dünn vom vielen S&D was nichts geholfen hat und ist trocken, brüchig und absolut pflegeresistent :cry:
Von dieser recht dicken Partie kommt quasi NICHTS an Länge in den unteren Bereichen an, schaut auf die Fotos :cry: Es ist sehr viel Neuwuchs dabei, aber der macht die Optik derzeit noch schlimmer.
Im Grunde könnte ich diese Partien abschneiden , aber dann hätte ich einen Vokuhila :( und wenn ich die Farbe ganz rausschneide, habe ich durch mein vieles Volumen ein fieses Dreieck auf dem Kopf.
Ich habe ein paar ganz leichte Ponysträhnen reingeschnitten (und damit Schrott raus) aber durch die Dicke und Störrigkeit sieht das auch nicht gut aus.

Bild

Bild

Hab schon so viel mit unterschiedlicher Pflege probiert, aber im Grunde sind und bleiben diese Partien „tot“ , egal was ich mache. Ich versuche schon, sie ganz vorsichtig zu entwirren, aber oftmals gibt es ein fieses „Ratsch“ und noch mehr Schaden wurde produziert :(

Ich weiß echt nicht, was ich diesen Haarpartien angetan habe, aber so große Probleme hatte ich seit Jahren nicht mehr.

Bitte verzeiht meinen Jammerpost, aber momentan bin ich echt ratlos. Wahrscheinlich nehme ich als nächstes meine alte John Frieda Silikonbombe, schlimmer kanns kaum werden.

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 07.11.2020, 23:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2013, 11:15
Beiträge: 274
Mir wird selber schon schwindelig von meiner Sprunghaftigkeit.

Huch tut mir leid, dass dich deine Haare aktuell so nerven und sich so blöd anstellen. Oft richtig seltsam was da so auf nem Schopf passiert. Wer weiß vl helfen KK Silis sogar etwas. Zuerst voll die Pflegedröhnung und danach Sili zum versiegeln drauf. Überlegt dosiert ist es sicher nen Versuch wert.

_________________
INVEST IN YOUR HAIR ITS THE CROWN YOU NEVER TAKE OFF
1c/2a-M-iii
SSS: 70+ cm


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 08.11.2020, 13:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.04.2017, 21:37
Beiträge: 1209
Wohnort: Köln
SSS in cm: 51
Haartyp: 1b?M
ZU: 12cm
Oh Mensch, das tut mir total leid, dass deine Haare dich grade so unglücklich machen :( :keks: ist aber auch echt gemein wenn grade die Haare vorne (die man am häufigsten sieht) so einen Terz machen.

Von dem was du beschreibst klingeln bei mir zwei Ideen, das sind einmal
- Low Porosity und
- Product oder Protein Build Up.
Wobei das Zweitere bei Low Porosity Hair auch häufiger vorkommt.
Bei naturally curly gibt es zwei interessante Artikel dazu, einmal hier und einmal der hier, da steht auch ein bisschen was mit drin, wie man herausfindet ob das eigene Haar zur Low Porosity Kategorie gehört. Zusammengefasst tut sich Low Porosity Hair sehr schwer damit, gängige Pflegeprodukte die für die Breite Masse funktionieren überhaupt reinzulassen, weil die Schuppenschicht so eng anliegend ist.

Falls dein Haar nicht Low Porosity ist, kann es denke ich mal trotzdem nicht schaden, mal eine Kur oder Maske mit etwas zusätzlicher Wärme und Feuchtigkeit einwirken zu lassen. Ich bin gespannt, was du über die Silibombe berichtest! Ich kann für meinen Teil nur bestätigen, dass ich meine Blondierleichen ohne Silis überhaupt nicht gebändigt und in einen brauchbaren Zustand (der mir zB Kämmen ermöglicht) bekomme.

_________________
Willkommen im Kakaohaar-D-Zug nach Klassik! Genießen Sie die Fahrt.
Start: 38cm » 51cm | 1 c M iii | 12,0 cm | Nächster Halt: APL | Ausstieg in Farbrichtung NHF

Mission Impossible? - Vom Bob zum gepflegten Meter
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 08.11.2020, 18:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:18
Beiträge: 2074
SSS in cm: 71
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Dankeschön euch, für den Zuspruch :) Irgendwie zicken meine Haare ja eh immer mal - primär im Frühjahr und Herbst, aber dass Teile der Haare SO abspacken ist selbst für mich neu & ich bin haarigen Kummer gewöhnt *seufz*

Die Berichte zum low porosity hair werde ich mir mal zu Gemüte führen, generell habe ich den Eindruck, dass Feuchtigkeit in meinen Haaren nicht gut gehalten werden kann. Wenn meine Haare ca zu 95-98% getrocknet sind, sind sie manchmal richtig schön. Und wenn sie vollkommen getrocknet sind, wieder strohig und störrisch.

Meine Haare neigen auch extrem zu buildup, ich kann eigentlich nie 2x das gleiche Shampoo, Spülung, LI etc verwenden, dann werden sie zickig. Zuviel Protein mögen sie auch nicht, dann brechen sie quasi schon vom ansehen :(

Ich würde gerne mal wieder eine klassische Haarkur mit Silikonen nehmen und schön mit Wärme einwirken lassen. Leider sind die meist mit kationischen Tensiden und mit denen hab ich das Problem, dass meine Haare am ersten Tag zwar schön sind, aber desto länger die Wäsche zurückliegt, desto strohiger und störrischer werden sie. Deshalb traue ich mich nicht mehr an kat. Tenside ran :(
Interessant war, dass ich „gefühlt“ weniger Spliss und Haarbruch hatte, als ich Seife benutzt habe. Aber die Resultate von Seifenwäschen waren sehr unberechenbar, so dass ich wieder zu flüssigen Shampoos zurückgekehrt bin. Bei festen Shampoos bin ich erst am Anfang herauszufinden was passt oder nicht.

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de