Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 26.09.2022, 12:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 30.03.2021, 17:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:18
Beiträge: 2073
SSS in cm: 71
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Hallo Nutcase,

du brauchst dich nicht für einen langen Beitrag entschuldigen - im Gegenteil. Ich freue mich über den Austausch. Unser Problem ist ja schon etwas speziell und ich komme mir oft genug im LHN wie ein Alien vor :lol:

Ordentlich Neuwuchs habe ich auch irgendwie immer und auch nicht das Gefühl, dass diese Haare besonders weit herunterwachsen. Momentan hab ich sehr viel Neuwuchs an den Schläfen, allerdings hab ich diesen noch nicht sehr lange und ich hoffe, dass davon etwas herunterkommt. Ich supplementiere (bzw. versuche es regelmäßig :oops: ) Eisen und Vitamin D, da ich hier auf der wirklich niedrigen Seite stehe.
An den Seiten / Schläfen ist mir der Neuwuchs noch nie so aufgefallen wie jetzt, es kann aber auch sein, dass ich einfach nicht so sehr drauf geachtet habe. Und er sieht auch nach der von dir beschriebenen Zweitfrisur aus. Bin gespannt, wie es damit weitergeht, momentan ist er so ca. kinnlang.

"Richtige" HA-Schübe habe ich zum Glück schon sehr lange nicht mehr gehabt. Im Frühjahr und im Herbst ist es immer ein bisschen mehr, aber nicht extrem und ich hoffe, dass ich für dieses Frühjahr schon wieder durch bin, momentan geht eher weniger aus.

Das Bild von dem "haarigen Eiszapfen" habe ich bildlich vor mir, die Beschreibung ist irgendwie süß :lol: Mein Flechtzopf ist so bis APL ein veritabler Prügel, aber danach wird es deutlich dünner.
Den Spitzenumfang messe ich nicht, so hartgesotten bin ich nicht. Ich taste mich da wortwörtlich hin, mal ist der Durchmesser etwa wie ein Bleistift, mal etwas mehr, mal etwas weniger.
Momentan (ha ha, ich bin ja auch wieder nur bei 71cm) bin ich recht zufrieden, bin bei "etwas über Bleistiftdicke". Misst du den Spitzenumfang?

Ja, die liebe PHF bzw. die ungeliebten Silberlinge.... seufz... Ich hab ja auch schon sehr viel Testerei hinter mir und hoffe, dass es jetzt mit Khadi hellbraun wirklich mal etwas länger gut geht. Ohne Rot(anteile) geht es ja leider bei PHF kaum, bzw. wenig deckend oder wenig dauerhaft.
Ich habe mich von meiner "frischen, nur wenigen cm langen NHF" zuerst etwas in die Irre führen lassen. Ich dachte sie wäre eher aschig, bis ich sie in der Unterwolle jetzt wirklich sehen kann. Und sie hat wirklich einen SEHR deutlich rötlichen / rehbraun-nussbraunen Einschlag, was mir beim PHF-en sehr zupaß kommt. Die hellbraune Färbung wäscht sich auf den Silberlingen nicht wirklich doll raus bzw. sie bleibt hellbraun/blondbraun und das durchsichtige, was du beschreibst, kann ich nicht feststellen.
Interessanterweise ist auch der Kontrast Khadi hellbraun zum nachwächsenden Weiß nicht so extrem deutlich auf den ersten Blick. Muss demnächst mal ein Foto machen, aber das mit der 100% wirklich echten, total realistischen Farbechtheit der Kameradarstellung ist immer so eine Sache.
Eine Zeit lang habe ich meinen Ansatz mit Chemie gefärbt, leider werden meine ohnehin schon störrischen Haare damit noch störrischer & strohiger, von daher ist das keine Option. Ich möchte auch die enthaltenen Substanzen nicht auf der Kopfhaut haben, vom Umweltaspekt ganz zu schweigen.

Zum Thema nass kämmen. Ich habe jahrelang (jaaaaahrelang!) nass gekämmt, einen wirklichen Unterschied was die Verbesserung der Haargesundheit angeht, konnte ich bis jetzt leider nicht feststellen.
Allerdings lassen sich meine Haare ganz gut entwirren, auch ohne Condi. Bei mir hilft ein paar Mal "headbangen" ganz gut, dann gehe ich vorsichtig mit den Fingern durch & lasse sie im Handtuchturban vortrocknen, dann kommen sie in meine Haartrockenfrisur bis sie vollkommen trocken sind.
Wenn ich Condi nutze, ist das meist welcher von Heymountain, ab und zu mal der von Cantu. Bei mir werden die Haare schon etwas flutschiger mit Condi aber einen "bahnbrechenden" Unterschied konnte ich nicht feststellen. Ich nehme auch nicht bei jeder Wäsche welchen.

Ich finde es völlig OK, wenn man halbtrocken, nass, oder sonstwie kämmt, föhnt oder glättet, lockt oder sonstwas. Jeder Schopf ist anders, manche Behandlung der Haare ist schonender, manche schädlicher und jeder muss für sich schauen was passt oder nicht :)
Föhnen klappt bei mir leider gar nicht, das gibt Stroh, Stroh und nochmals Stroh, wie beim Lufttrocknen :( Da steht fast jedes Haar ab, wie eine Antenne, die dringend in den Weltraum zum Heimplaneten Frizz funken möchte :-(

Die HM-Haarcremes finde ich sehr gut, allerdings funktionieren die bei mir nur auf getrocknetem Haar. Wenn ich sie ins nasse oder feuchte Haar gebe, merke ich 0,0 Effekt.
Vor einem Jahr ca. habe ich immer gleich ins nasse Haar / vor dem Handtuchturban ein paar Tröpfchen Öl gegeben, irgendwann habe ich das aber sein gelassen und bin auf Condi nach der Wäsche und / oder dann Haarcreme ins getrocknete Haar umgeschwenkt. Ich bin gespannt, wie du sie findest. Ich habe Woodstock und Hair Hair, ersteres finde ich "gefühlt" etwas passender für mich - letztere habe ich aber noch nicht oft genutzt.
Ich weiß nicht, welche Methode für meine Haare besser ist, da ich in der letzten Zeit ja wieder viele Probleme mit Stroh hatte. Die hatte ich aber auch mit "Öl ins nasse Haar".
Meine Haare mögen am Liebsten Rizinusöl, ich habe eins vom großen A, was ziemlich flüssig ist, das klappt ganz gut. Rizinusöl soll ja normalerweise eher zäh sein, wenn ich mich recht erinnere. Generell ist es so, dass mal das eine Öl funktioniert, mal das andere... Haarprodukte-Roulette mit stets ungewissem Ausgang- meh...

Jetzt am Wochenende, da selbst meine ganz frisch um 5-6cm gestutzten Längen total gesponnen haben (Draht, Frizz, Rauh..) habe ich mir noch einmal richtig den Kopf zerbrochen und habe mich daran erinnert, dass ich manchmal mit proteinhaltigen Produkten sehr gute Ergebnisse erzielt habe. Allerdings nur, wenn sie nur sporadisch angewendet wurden. 2x hintereinander ein Produkt mit viel Protein ergibt bei mir zwar optisch total tolle, volle Haare, allerdings werden sie vollkommen unkämmbar und brechen ab wie sonstwas.

Ich habe noch ein Fläschchen Weizenprotein hier herumstehen und habe mir ein ganz simples Leave in zusammengerührt und siehe da -> das Ergebnis war gut, Frizz wurde gebändigt und ich habe tatsächlich wieder Haare statt Draht :) . Allerdings sind die Haare etwas elektrisiert und wenn ich ehrlich bin, verwende ich lieber bereits fertige Produkte, da ich beim selbermixen oftmals schon mit der Dosierung danebengegriffen habe.

Deshalb hab ich mich ein bissl auf Recherche begeben, was Proteinbomben angeht. Wollte eigentlich ein Drogerieprodukt, leider haben dort die meisten Produkte zur schönen fetten Proteinladung noch kationische Tenside enthalten, von denen ich auch lieber Abstand halten möchte (die Haare sind an Tag 1& vielleicht noch Tag 2 sehr schön und werden dann immer strohiger, desto länger die Wäsche zurückliegt und dies lässt sich auch nicht mehr durch nachträgliche Pflege korrigieren. Ich möchte aber nur alle 5-6 Tage waschen)

Bin bei meiner Suche auf ecoslay Matcha boost gestoßen. Zusätzlich habe ich den Banana cream deep conditioner der selben Marke bestellt und bin schon sehr (SEHR) gespannt darauf :)

Alter Schwede, das war schon wieder so ein Roman, aber wozu hat man so´n Tagebuch :irre:

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 10.04.2021, 16:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:18
Beiträge: 2073
SSS in cm: 71
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Ich habe beide Ecoslay Produkte bereits ausprobiert. Bei dem Matcha boost weiß ich noch nicht so richtig, was ich davon halten soll, einen wirklichen Effekt hab ich leider nicht bemerkt. Kann aber auch daran liegen, dass ich vorher schon ein selbstgebautes Protein LI benutzt habe und die Haare daher noch genug Protein hatten. Zumindest gab es aber auch keinen Protein-Buildup.

Der Banana Condi - Heidewitzka! Ich glaube mehr Feuchtigkeit bekomme ich nur in die Haare, wenn ich nen Eimer Wasser drüberkippe. Und der Effekt war anhaltend bis zur nächsten Wäsche, also kein Austrocknen, etc. Selbst die „kritischen Partien“ waren mehr als friedlich. Plan ist es, den guten Stoff alle paar Wäschen mit einzubauen, damit es nicht zuviel Pflege wird.

Heute hab ich zum 2.Mal das Khadi hellbraun für den Ansatz verwendet. Vorher wurde wieder mit Tiefenreinigungsshampoo gewaschen, der Ansatz 2x.
Die Haare trocknen gerade und bis jetzt bin ich schon ziemlich zufrieden mit dem Ergebnis. Unter Kunstlicht wie letztes Mal etwas gelblich auf den Silberlingen, kenne ich aber schon vom letzten Mal und wird in den nächsten Tagen noch besser.
Fürs Auftragen hab ich ca 15min gebraucht, dann wurde noch 40 min etwa eingewirkt. Angerührt wurde wieder strikt nach Anleitung mit 50 Grad, die Farbschüssel hab ich wieder im Pott mit 50Grad warmen Wasser warmgehalten, um ein vorzeitiges Auskühlen der Pampe zu verhindern.
Wahrscheinlich werde ich- wie letztes Mal- nach 2 oder 3 Tagen waschen, um ein zu starkes Nachdunkeln zu verhindern.
Hab wieder ne ganze Packung verwendet, nächstes Mal probiere ichs mal mit einer halben.

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 15.04.2021, 18:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2020, 17:08
Beiträge: 1853
SSS in cm: 86
Haartyp: 1c Fii
ZU: < 8 cm
Zakara, wie trägst du das denn in 15 Minuten auf? :augenreib: Ich hab auch gerade mal wieder gefärbt (wie immer mit Nussbraun), aber ich brauche dafür bestimmt eine halbe Stunde, und dann ist es nicht mal ordentlich. Das mit dem Scheiteln kriege ich überhaupt nicht hin, das verursacht bei mir nur einen wilden Haarknoten in den längen, den ich nur schwerlich wieder aufbekomme.

Ist das Hellbraun noch stark nachgedunkelt? Ich bin gerade, auch nach der 3. Wäsche, noch seeeehr dunkelbraun auf dem Kopf, die ersten halben Milimeter Weiß, die schon wieder gewachsen sind, glitzern sehr im Kontrast... Dafür sind die Weißen aber auch extrem gut abgedeckt worden dieses Mal, ob das an dem Löffel Instantkaffeepulver liegt, den ich beigefügt hatte?

Zu deiner Frage: Nee, Spitzenumfang messe ich nicht, bin ja nicht masochistisch veranlagt [-X Das will ich gar nicht wissen 8) Ich rede mir ein, dass, sollte der Neuwuchs je bis nach unten wachsen, der Spitzenumfang ganz prima wäre, und bis dahin messe ich nicht...

Dein Banana-Condi klingt ja großartig! Genau das meine ich, dass ich mir so einen Effekt immer durch Condi erhoffe, aber noch nie hatte. Vielleicht muss ich den auch mal probieren. Riecht er denn nach Banane? Das wäre bei mir allerdings ein Ausschlusskriterium.

Ach ja, und wegen Öl: Hast du das Argan-Öl von Rossmann, also alterra, schon mal ausprobiert? Das ist sehr dünnflüssig und das erste Öl, das auf meinen Haaren nicht total albern herumliegt und außer fetten nichts tut. Habe wirklich das Gefühl, dass es etwas einzieht und pflegt und ich es nicht so leicht überdosiere. Und der Preis ist natürlich unschlagbar.

_________________
PHF Nussbraun auf hellbraun/weißer NHF
Ziele: weniger Klett, weniger Spliss, optische tiefe Taille mit vollerer Kante


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 17.04.2021, 17:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:18
Beiträge: 2073
SSS in cm: 71
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Hi Nutcase,

Bei mir klappt der Auftrag in der Tat in 15min. Allerdings: Färbe ich nur den Oberkopf und die Seiten. Am Hinterkopf und in der Unterwolle nur vereinzelt Silberlinge. Wenn Farbe überbleibt, klatsche ich die einfach auf den Ansatz am Hinterkopf.
Ich dachte auch, meine Haare verknoten mehr (als ich rein mit Henna gefärbt habe, haben sie gefühlt mehr geknotet, allerdings habe ich da immer ohne Scheiteln komplett gefärbt)

Das Hellbraun dunkelt etwas nach, ja - allerdings rotbraun/rehbraun und ich bekomme (derzeit noch) kein Schwarz, so wie früher. Ich wasche die Haare allerdings zur Sicherheit 2 Tage nach dem Färben, da ich nicht weiß, wie lange die Farbe generell nachdunkelt.
Mein Ansatz war insgesamt ja relativ hell, jetzt nach zwei Schichten Khadi hellbraun habe ich eine schöne Farbe, mit der ich sehr zufrieden bin.
Leider werden Fotos bei mir oft nicht farbecht, was gerade bei Haarfarbe bzw Nuancen wichtig wäre :-/
Für das nächste Mal habe ich mir aber vorgenommen, deutlich besser zu scheiteln und auch viel weniger Farbe zu nehmen und noch etwas dicker anzurühren, damit sie nicht so arg verläuft.
Denn ich glaube, mit jeder weiteren Schicht ist die Gefahr zu groß, dass die Farbe zu dunkel wird.
Die Khadi Farbe hält erstaunlich gut auf dem Ansatz, allerdings entfette ich ihn vorher auch wirklich gut mit Tiefenreinigungsshampoo. Früher hatte ich oft das Problem, dass Silberlinge übriggeblieben sind am Ansatz und für ein fleckiges Ergebnis ist der Aufwand der Ansatzfärbung für mich persönlich einfach zu groß.
Ich füge der Farbe nichts weiter hinzu, habe das stundenlange Einwirken von Salz und sehr starkem Schwarztee mit in Verdacht, dass meine Haare so geschädigt worden sind.

Heute habe ich erst die Matcha-Proteinkur und dann die Bananen-Feuchtigkeitskur angewendet, so wie es empfohlen wird. Das Protein hat 5min eingewirkt, die Banane ca 10 min. Eigentlich sind für Banane 30min empfohlen, aber ich hatte einfach keine Lust noch länger unter der Dusche zu stehen :oops: .
Die Bananen-Kur riecht übrigens exakt 0,0 nach Banane, ist eher neutal / geruchlos. Bin sehr gespannt auf das Ergebnis. Die Haare sind aber noch lange nicht trocken, na mal schauen.

Das Alterra Öl kenne ich nicht, muss auch gestehen, dass ich hier noch so viel Öle herumstehen habe und meist eh Heymountain Haarcreme verwende, welche meist ein gutes Ergebnis liefern :)
Woodstock funktioniert interessanterweise besser im trockenen Haar und Hair Hair (habe ich schon für einen Fehlkauf gehalten) eher im feuchten.

Das war es mal wieder für heute von mir :) Tschüssi und bis bald!

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 19.04.2021, 19:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:18
Beiträge: 2073
SSS in cm: 71
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Hier mal eines meiner seltenen (da seltene good hair days :oops: ) Haarfotos von heute. Allerdings: gekämmt und drapiert.
Die intensiven Feuchtigkeitskuren alle paar Wäschen tun meinen Haaren definitiv gut, sie sind weich bis in die Spitzen und der strohige Draht, der sonst ständig etliche Partien heimsucht, ist momentan auch weg.



Momentan ist das Wachstum auch wieder recht sportlich bei um 2cm. Hab Mitte März auf 71cm geschnitten, jetzt sind sie wieder bei 73cm. Nachteil: der Ansatz beginnt schon wieder zu blitzen...
Leider wird es noch sooooo lange dauern, bis das dunkelbraun/schwarz komplett aus dem Deckhaar raus ist..

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 03.06.2021, 15:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.06.2020, 17:08
Beiträge: 1853
SSS in cm: 86
Haartyp: 1c Fii
ZU: < 8 cm
Sehe ich jetzt erst, so ein Wahnsinnsglanz! :augenreib: Sieht ganz toll aus! Ich sehe schon, ich muss ein paar Anschaffungen tätigen... und vielleicht doch mal meine Spitzen etwas schneiden.

Ja, das ist fies, oder, einerseits freut man sich über das Wachstum, aber wegen des Ansatzes wäre es eigentlich besser, wenn Haare an den Spitzen wachsen würden.

Hab gelesen, du machst etwas Forumspause, ich hoffe, es geht dir und den Haaren gut!

_________________
PHF Nussbraun auf hellbraun/weißer NHF
Ziele: weniger Klett, weniger Spliss, optische tiefe Taille mit vollerer Kante


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 18.06.2021, 20:34 
Offline

Registriert: 06.11.2017, 14:20
Beiträge: 732
Wow, deine Haare sehen toll aus. Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 10.06.2022, 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.11.2019, 14:00
Beiträge: 895
Du hast ja schöne Haare! :verliebt:

_________________
2a • NHF Braun mit Silberfäden • Relax-Yeti

... 84 (Hüfte) 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 (Steiss)... 117 (2. GS)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zakara - Länge! Dichte! NHF!
BeitragVerfasst: 18.06.2022, 13:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:18
Beiträge: 2073
SSS in cm: 71
Haartyp: wild
ZU: 8 cm (Kabelbinder)
Oooh, Besuch in meinem TB, ick freu mir!

Als ich mein TB auf einmal weiter oben gesehen habe, dachte ich zuerst an „Hello I am glad that I come to this Forum blafaselspamlinksülz..

Aber ihr seid ja echt :D

Ganz vielen Dank für euere Komplimente, leider haut es mit dem Wachsen lassen auf Dauer nicht hin. Irgendwann werden die unteren Längen zu dünn, durch die wellige Struktur bündeln sie sich oft und ich finde, das dünne bildet zu der bis ca APL / Schulterblatt wirklich dichten Matte kein schöner Kontrast in meinen Augen.
Das Foto ist an einem „good hair day“ entstanden, sehr selten (deshalb gibt es auch nur so wenige Fotos meiner Haare)
Zusätzlich ist mein Wunsch / Traumhaar wahrscheinlich nicht mit meiner Struktur vereinbar und ein großer Teil Haare dümpeln immer auf einer kurzen Länge herum. Die Farbe ist zu großem Teil draußen, aber am Taper/der Struktur,… hat es leider nix verbessert.

Ich versuche momentan, mit den „Gegebenheiten“ klar zu kommen und vor allem auch nicht so viel zu kämmen/zu bürsten. Das ist leider auch Gift für mein Deckhaar.
Bin mir noch nicht sicher, ob ich noch mal die 80cm (… nicht mal wirklich lang in Langhaarkreisen, aber für mich anscheinend utopisch, das in meiner „Wunschqualität“ zu erreichen) anpeilen soll, oder dafür dichte Haare auf BSL behate.

_________________
[x] 75cm [ ] 80cm - letzter Schnitt auf 68cm im Juli 21.
neues Tagebuch

Ideologie ist Ordnung auf Kosten des Weiterdenkens (F. Dürrenmatt)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 54 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de