Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 07.10.2022, 02:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 01.06.2022, 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2013, 11:15
Beiträge: 274
Das Jahr 2022 hat rasant begonnen und ich kam kaum damit hinterher mein neues PP zu eröffnen.
Diesmal hat es grundsätzlich nichts mit angestrebter Haarlänge oder -farbe zu tun. Es wird also ein Pflegeprojekt.

Soweit mal so gut. Für alle die mich nicht (mehr) kennen, tatttaaaaa that's me:


Hauptakteur in diesem Projekt wird mein Alltime-Sorgenkind
MEINE KOPFHAUT :taptaptap:


BildBildBild

Ich habe versucht auf Bildern den momentanen Status festzuhalten, aber leider ist der tatsächliche Zustand sehr schwer festzuhalten.
Was man auf den aktuellen Bildern nicht gut erkennen kann versuche ich mal in Worte zu fassen. Meine Kopfhaut fettet null und fühlt sich trocken an. Es juckt die ganze Zeit und ich muss mich sehr zusammenreißen nicht zu kratzen. Fange ich mal an, kann ich kaum aufhören bis ich mich blutig kratze und die schuppigen Stellen durch das Aufkratzen zu nässen beginnen. Dadurch wird das optische Bild dann richtig eklig, da die Schuppen dadurch dicker werden. Bis vor zwei Jahren dachte ich noch dass zu häufiges Haarewaschen alles noch schlimmer macht. Deswegen habe ich die Lockdown-Zeit genutzt und mich darin versucht nicht oder nur ganz selten zu waschen, dafür aber die Kopfhaut zwischen den Wäschen mechanisch mit der Bürste und Staubkamm zu reinigen. Ganz ohne Wäsche ging es definitiv nicht. Ich glaube 2 Monate war meine längste waschfreie Zeit. Grund für die Wäsche war da aber der Sebum-Geruch :wuerg: und nicht die schlechte Optik. Soweit so gut. Durch den Versuch hat sich meine Kopfhaut umgestellt und fettete seitdem noch weniger wie zuvor und das Jucken wurde immer mehr. Das größte Problem neben der schuppigen Optik im schwarzen Haar und dem unangenehmen Gefühl: Wasche ich öfter juckt meine Kopfhaut tendenziell weniger, aber die Haare werden immer trockener und die Haarfarbe sieht nicht so lang schön aus. Außerdem mag meine Kopfhaut es auch nicht wenn sie lang feucht ist, das ist dann so ein unangenehm aufgeweichtes Gefühl. Daher sollte ich meine Haare nach jeder Wäsche trocken föhnen, wenn ich nicht will dass es mind. 5 Stunden dauert bis sie an der Luft getrocknet sind. Ein Teufelskreis.

Ziel: Eine optimale Waschroutine und Produkte finden, notfalls opfere ich dafür auch gern ein ordentliches Längenstück :yess:


Historie:
Medizinische Diagnose war vor mehr als 15 Jahren bereits Seborrhoisches Ekzem. Seitdem kommen und gehen die Beschwerden, je nach Gesundheitszustand, Stresslevel, verwendeten Pflegeprodukten, mechanischer Belastung und und und. Früher hatte ich gerade im Winter oftmals schlimme Phasen die sich mit einem bestimmten Shampoo aus der Apotheke schnell in den Griff bekommen ließen. Natürlich gibt es das schon lang nicht mehr. Genauso wenig wie das Elvital Selenium Aktiv Shampoo das im Akutfall auch immer supergut geholfen hat. Also geht nun das Testen los.

Ausgangsbasis:
Haarlänge: Irgendwo zwischen BSL und Midback rund um die 70cm
Struktur: 1c/2a - M - iii (Haardichte hat weiter zugenommen) ergo sind sie sehr schwer
Haarfarbe: (blau-)schwarz gefärbt
Waschrytmus: 10 - 14 Tage oder länger ohne Waschen
Frisuren im Alltag: Offene Haare (mag meine KH am Liebsten weil keine Belastung), Gretchenzöpfe, hoher oder tiefer Pferdeschwanz, Messibun mit Haargummi, Engländer, Dutts trage ich kaum, da ich vom hohen Gewicht Kopfschmerzen bekomme. Schade um meine wunderschönen Schmuckteile.


Ab morgen wird getestet.

_________________
INVEST IN YOUR HAIR ITS THE CROWN YOU NEVER TAKE OFF
1c/2a-M-iii
SSS: 70+ cm


Zuletzt geändert von zwergerl007 am 01.06.2022, 22:40, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.06.2022, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2013, 11:15
Beiträge: 274
Geteste Produkte mit Urteil:

Inecto Argan Shampoo ....... KH unschlüssig
Inecto Argan Conditioner .... ungeeignet als Detangler und pflegt nicht genug.

_________________
INVEST IN YOUR HAIR ITS THE CROWN YOU NEVER TAKE OFF
1c/2a-M-iii
SSS: 70+ cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.06.2022, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2011, 15:24
Beiträge: 1500
Wohnort: ganz im Osten Österreichs
Haartyp: 1c
ZU: 9-10cm
Aaaah, das Vampirzwergerl hat ein Projekt! Da bin ich doch glatt wieder dabei.
Zu deinen Problemen kann ich nicht viel sagen, da ich das Gegenteil deiner Kopfhaut habe. Schnell fett, aber sonst unkompliziert.
Das kratzen klingt ja arg.
Ich hatte mal (als offensichtliche Bekennerin eines Dachschadens :mrgreen: ) so ne "Zwangsphase" in meinen jüngeren Jahren, wo ich ständig an den KH kratzte, bis ich lauter Wunden hatte. Hatte aber nichts mit jucken zu tun, sondern mit dem el Kondore im Kopf.
Ich nehme an, dass das bei dir durchs jucken kommt?
Tonerde hätte ich von logona daheim im Angebot...
Ansonsten vielleicht ein leichtes Öl?
Ich hoffe, du kriegst das in den Griff!
Und, wirst du dem Schwarzhaarclub treu bleiben?

_________________
1c/2a, M/C, ZU 9cm
Schnipp schnapp ab!
instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.06.2022, 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2013, 11:15
Beiträge: 274
Hellööö Marissa! Ja hat dann doch etwas länger gedauert mit dem neuen Projekt. Endlich geht das normale Leben wieder weiter und da bin ich einfach sehr viel unterwegs und meine Haare hängen sowieso so an mir rum, da muss ich mir keinen Kopf drum machen. HEHE.

Jo, also Dachschaden hab ich auch :wink: , aber der hat nix mit dem Kratzen zu tun. Es ist irgendwie wie wenn dich der Rücken juckt und kaum hast du angefangen dich zu kratzen juckt es da, dort und eigentlich überall. Solange ich dem Kratzdrang widerstehen kann ist es halb so schlimm. Habe ich aber mal meine Griffel auf dem Kopp ist das der Anfang vom Ende, denn dabei ertaste ich diese kleinen nervigen Krusten die ich umgehend für mein Seelenheil :gruebel: wegkratzen muss. Von einer Kruste gehts zur nächsten und so weiter. Da waren die Gel-Fingernägel praktisch. Mit den stumpfen Dingern konnte ich mich kratzen ohne was Krustiges zu erspüren. Aber ne ich mag mich ohne künstliche Nägel lieber.

Aktuell bleibe ich dem Schwarz noch treu, allerdings merke ich schon wie mir langweilig wird :roll: . Bin aber noch unschlüssig ob sich an der Haarlänge was ändern soll oder an der -farbe. :werwoelfin:

Öl hatte ich früher auch öfter mal probiert, genauso wie Bodylotion für extrem trockene Haut. Hilft schon aber dazu muss ich ordentlich davon draufhauen und das sieht halt kacke aus.

Testhaarwäsche 1 nach Projektstart

Datum: 02.6.2022
Datum der letzten Wäsche: 24.05.2022
Waschfreie Tage seit der letzten Wäsche: 9
Produkt: Balea Antischuppenshampoo mit Nanaminze
Prozedur: Scalpwash nur am Ansatz
Trocknungszeit: 3Stunden
Trocknungsmethode: Handtuchturban dann offen an der Luft
Fazit: Schöner Schaum. Angenehmer Geruch. Leicht auszuspülen. Juckreiz und Schuppenbildung nicht merklich besser.

Hier ein paar Bilder wie die Haare mit leichter Restfeuchte ausgesehen haben. Einmal offen und einmal im Pferdeschwanz.


Die Längen bekommen jetzt noch über Nacht ordentlich Öl oder Creme in die Spitzen und dann sind sie morgen auch wieder lieb. Was man gut erkennen kann, meine Naturwellen werden wieder mehr.

EDIT: Kopfhautbild 1 Tag nach der Wäsche - No no no no :cry: #-o - Satz mit X das war wohl nix ... uff jetzt werde ich echt schön schön weiß #-o

_________________
INVEST IN YOUR HAIR ITS THE CROWN YOU NEVER TAKE OFF
1c/2a-M-iii
SSS: 70+ cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.06.2022, 14:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.10.2011, 15:24
Beiträge: 1500
Wohnort: ganz im Osten Österreichs
Haartyp: 1c
ZU: 9-10cm
Ich verstehe das, ich habe früher Nägel gebissen (Alter, welchen Zwang habe ich eigentlich nicht gehabt :mrgreen: )
Ist echt gewöhnungsbedürftig, es NICHT mehr zu tun.
Das mit dem Jucken kenne ich von den Insektenbissen.
Einmal kratzt man, dann juckt es noch mehr.

Wow, das schuppt ja wirklich böse. Das Tonerdengemisch kann ich dir geben, ist dreiviertelvoll und wird nimmer gebraucht. Vielleicht fahr ich mal wieder zu dem einen Klettersteig, da fahr ich direkt durch deine Hood und gebe es dir, sofern es dich interessiert.

Aber sehr schön lang sind deine auch geworden!
Na ich bin neugierig, ob und was umgestylt wird.

_________________
1c/2a, M/C, ZU 9cm
Schnipp schnapp ab!
instagram


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.06.2022, 19:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2013, 11:15
Beiträge: 274
@Marissa: Ah ja genau es ist ein bisschen mit nem Insektenbiss zu vergleichen. Was ist das Tonerdegemisch das du gemeint hast? Ist das so pulvrig zum Abrühren? Teste ich natürlich auch gern noch aus. Hab jetzt mal 3 Shampoos da zum Aufbrauchen während der Testreihen. Übrigens sind meine Haare nach den letzten Wäschen nicht mehr richtig schwarz sondern wieder schwarzbraun.

Testhaarwäsche 2 nach Projektstart

Datum: 04.6.2022
Datum der letzten Wäsche: 02.06.2022
Waschfreie Tage seit der letzten Wäsche: 1
Produkt: Balea Antischuppenshampoo mit Nanaminzeduft
Prozedur: Normal gewaschen nur vorher Condi in die Längen, Hask Curl Care Detangling Condi
Trocknungszeit: ca. 4,5 Stunden (bin dann ins Bett)
Trocknungsmethode: Handtuchturban dann offen an der Luft
Fazit: Schöner Schaum. Angenehmer Geruch. Leicht auszuspülen. Mehr wird sich erst zeigen. Edit: Der Juckreiz hat sich in der Zwischenzeit (1 Tag) nicht wirklich gebessert, aber die Krusten sind merklich weniger. Es schuppt zwar noch, aber gerade im Nacken wo die größten Krusten waren, erspüre ich kaum etwas.

Wie man sieht, teste ich gerade einen kurzen Waschrytmus aus. Als Pollenallergikerin hat das zu dem Versuch die KH tendenziell mehr zu reinigen noch den positiven Nebeneffekt dass ich besser schlafen kann. :?

Ich werde den Waschrythmus jetzt mal so bei 2-3 Tagen beibehalten und dann weitersehen. Vor allem bin ich gespannt wie meine Längen das verkraften. Scalpwash ist nicht meines wie ich letztens festgestellt habe. Total umständlich und unangenehm. Also wird immer alles gewaschen. Längen vorher mit Condi getränkt und das muss dann reichen. Wir werden sehen wie sich das entwickelt, gerade dann wenn es nicht mehr so warm ist, nervt die Trocknungszeit schon sehr.

_________________
INVEST IN YOUR HAIR ITS THE CROWN YOU NEVER TAKE OFF
1c/2a-M-iii
SSS: 70+ cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.06.2022, 12:07 
Offline

Registriert: 01.09.2016, 00:38
Beiträge: 878
Wohnort: Nähe Augsburg
Haartyp: 2aFi
ZU: 6
Hier setze ich mich mit dazu :)

_________________
2aFi
Dunkelbraun, erstmal Länge halten für mehr Dichte


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.06.2022, 08:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.06.2013, 11:15
Beiträge: 274
Willkommen Mondhaar zum Scalptalk. Heute wird wieder gewaschen. Hätte schon früher sollen aber irgendwie war ich bei dem Sauwetter zu faul, außerdem ist unsere Dusche explodiert daher muss ich immer umständlich in der Badewanne waschen. Ausrede verlass mich nicht :wink:

_________________
INVEST IN YOUR HAIR ITS THE CROWN YOU NEVER TAKE OFF
1c/2a-M-iii
SSS: 70+ cm


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de