Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 23.10.2019, 12:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 598 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40  Nächste

Wie würdet ihr das Projekt 2019 durchziehen?
Umfrage endete am 31.12.2018, 16:43
Das ganze Jahr garnicht schneiden 35%  35%  [ 28 ]
Ein Wohlfühltrimm für maximal 1 cm 47%  47%  [ 37 ]
Im Januar 2019 besteht ein einziges mal die Möglichkeit zu schneiden - egal wieviele cm 18%  18%  [ 14 ]
Abstimmungen insgesamt : 79
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 12.07.2019, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.11.2017, 12:58
Beiträge: 59
Wohnort: Hoch im Norden
Ich bin hier ja eher still, freue mich aber immer über eure Bilder und Beiträge.
Ich selber bin aktuell nicht unbedingt glücklich mit meinen Haaren. Ich hab viel Bruch und Spliss (bin selber schuld, was blondiere ich die Mimosen auch) und zu allem Überfluss mal wieder Haarausfall.
Aber da ich in dieser Gruppe bin nehme ich mir fest vor bis Jahresende standhaft zu bleiben. Anfang nächsten Jahres werde ich dann eine Bilanz ziehen und sehen ob ich länge halte und trimme oder ob gleich etwas mehr ab muss. Wobei ich mich wahrscheinlich nur sehr schwer von den "fusseligen" letzten Zentimetern trennen kann, da die ja doch für Stabilität bei vielen Dutts sorgen...

Puh... Naja, ich hab ja noch ein halbes Jahr um mir Gedanken zu machen.

Aktuell bin ich jetzt übrigens bei 78 cm. Es wächst also, aber sehen tue ich davon nichts. Lediglich die Tatsache, dass ich mal wieder nach hennen müsste zeigt mir wirklich das sich etwas tut.

_________________
♥ Henna-Rost-Rot ♥ 2b
Ziel: Taper und Blondis los werden -> optische Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 15.07.2019, 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.12.2009, 20:07
Beiträge: 183
Wohnort: Leipziger Umland
Sooo. Jetzt habe ich endlich mal Zeit die verpassten Monatsaufgaben nachzuholen. Ich habe Mai, Juni und Juli verpasst.
Monatsaufgabe Mai
Ich bin leider leidlich unkreativ wozu mann die Schere missbrauchen könnte, vielleicht könnte man aber die braunen Blattspitzen der geliebten zimmerpflanzen milimetergenau trimmen, oder der Katze lustige Muster ins Fell frisieren? Ich mein jetzt ist es ja warm und das Tier haart eh wie verrückt. Man könnte aber auch die Armhaare des Deckels lustig im Zickzack designen....
Gut.. Nächstes thema :lol:
Monatsaufgabe Juni
Bild
Eine Halbjahresbilanz steht an. Leider kann ich die nicht ganz genau darstellen. Ich finde nur Bilder vom März... Hab ich da erst angefangen mitzumachen? :| Nun ja. I h finde es hat sich trotzdem ordentlich was getan und inzwischen bin ich bei herrlichen 119cm mit schönen fairies. Wollte ich insgeheim immer haben, finde ich auch nach wie vor sehr hübsch, wenn ich allerdings die dünnen Rattenschwänzchen meiner classics hätte ich schon gern ne gewaltige Kante. Nächstes jahr vielleicht. Momentan wird nicht geschnitten. Ich denke, dass ich auch den 1cm Wohlfühltrimm getrost weglassen kann. Nur S&D muss sein. Sonst brodelt alles nur so dahin. Das ist echt schlimm gerade. Ich habe viel Spliss. Und der muss gehen sonst verklettet alles und das ist dann ein sich selbst verstärkender Effekt. Und damit kommen wir zur:

Monatsaufgabe Juli
Ich habe mir vor geraumer Zeit von fructis das hairfood banana gekauft. Bis jetzt überzeugt mich das Zeug! Also so richtig. Ich habe unglaublich weiche Haare und sie liegen uach so schön schwer und genährt. Nicht so strohig und aufgeplustert. Die blondes unten brauchen echt viel Zuwendung zur zeitwie oben beschrieben. Aber das Zeug ist sein Geld echt wert. Obwohl ich es nicht kaufen wollte. Weil erstens KK und Garnier und überhaupt. Ich mag diese Konzerne nicht. Aber was soll ich machen, meine Haare lieben es.. Ich benutze es als Maske, condi und besonders gern als C bei LOC. Das O stellt Schweineschmalz und ich glaube hierin meinen Gral gefunden zu haben. Gekämmt wird selten bei mir. Meist 2-3 Tage nach der Wäsche zum ersten Mal, vorher landen sie einfach im lwb und dann nach dem kämmen gibt's noch mal Schmalz und wieder was hochgestecktes bis zur naschen Wäsche. Davor wird allerdings ausgiebig gebürstet. Ab und zu schaff ich mal ne Kur. Ansonsten nichts aufregendes.

_________________
Länge SSS: 117cm 07.'19; 110cm 20.11.'18; 109cm 09.10.'18; 106,5cm 15.05.'18; 105cm 18.02.'18; 103cm 30.12.'17; 99cm 13.10.'17
ZU: 10cm
Struktur: 1b-c vielleicht, bin da unsicher. Je nach Haarlaune anders
Ziel: NHF am Knie :)
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 17.07.2019, 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.03.2013, 16:39
Beiträge: 796
Wohnort: Unterfranken
Dann hier auch noch meine Monatsaufgabe für Juli

Diesen Monat könnt ihr mehr von euer idealen Haarpflegeroutine berichten. Wie sieht sie aus?
Die ideale Pflege ist bei mir irgendwie immer noch schwierig. Gleiches funktioniert nicht immer gleich gut bei mir. Wasche immer noch mit Seife oder Shampoobar, aber auch Flüssigshampoo habe ich in letzter Zeit immer mal verwendet. Seife fand ich eine zeit lang richtig toll, im Moment klappt aber irgendwie Shampoo meist etwas besser. Wobei ich mir jetzt aber erprobte und für gut befundene Seifen erneut zugelegt habe, also mal sehen ob es damit dann wieder besser geht.
Oilrinsing in Kombination mit Condi zum Auswaschen ist meist auch ganz gut für die trockenen Spitzen.
Was ansonsten aber immer super ist, vor allem auch für die Wellenbündelung: Leinsamengel. Mache ich trotzdem nur selten im Moment, weil ich es um die Mühe dann immer etwas schade finde, wenn ich eh nicht offen tragen will.

Hat sich die Pflegeroutine durch das schnittfreie Jahr bisher verändert?
Pflege nicht direkt, aber das offen bzw. halboffen tragen ist weniger geworden. Die Spitzen gefallen mir langsam nicht mehr so gut und gerade wenn das Waschergebnis mal nicht so toll war, kommen die gleich danach wieder in den Dutt oder auch mal in den Flechtzopf.

Welche Haarpflegeroutine hilft euch am besten durch das schnittfreie Jahr?
Viel Pflege mit LOC, die Haare werden zwar strähnig davon, aber im Dutt sieht man das ja zum Glück nicht :mrgreen:

Grundsätzliches zum Haar und seinen Ansprüchen:
Waschfrequenz: 2 x die Woche (meistens Donnerstag und Sonntag)
Waschmethode: Reinigung, danach Oilrinsing und Condi, manchmal auch CWC
Shampoo/Shampoobar/Seife etc.: alles :mrgreen: Natürlich im Wechsel, nicht auf einmal :wink: Shampoo von Heymountain, Shampoobars habe ich Uckermark und auch Heymountain im Gebrauch, von Sauberkunst liegen auch noch welche rum, Bonsai-Seifen
Spülung: Sante Glanzspülung, Alterra Granatapfelspülung, Urtekram Purple Lavender Spülung
Rinse: mit ein klein wenig Apfelessig und etwas Honig, manchmal noch ein paar Tropfen Seidenproteine
Kuren: Garnier Fructis Hairfood Banana, Alverde Haarbutter, Heymountain Conditioning Creams
Trocknen: lufttrocknen, bzw. helfe ich manchmal etwas mit dem Diffusor nach
Spitzenpflege: Heymoutain Haarcremes, Sheabutter, Öle, Balea Haarmilch
Sprüh-Leave-in: Heymountain Hair Moisturizer
Öle: Khadi Amla Öl, Sauberkunst Haaröl, Arganöl, Sesamöl, Maccadamiaöl
Kräuter: keine
Kopfhautpflege: Khadi Amla Öl
Ernährung und Nahrungsergänzungen: Merz Special Dragees Haar-Active, immer mal als Kur für ca. 3 Monate
Haarwerkzeug (Kämme, WBB, etc.): Langhaarkamm, Holzbürste, Tangle Teezer
Nachtprogramm: Flechtzopf im Zopfschoner
Färben: seit ca. 2 Jahren nicht mehr, vorher blonde Strähnchen
Struktuveränderungen (Glätten, Locken): Nein, gaaanz selten mal glatt föhnen, funktioniert aber kaum noch bei zunehmender Länge

_________________
2b F/M ii; SSS ca. 80 cm; ZU 7,5 cm
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 17.07.2019, 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2017, 15:28
Beiträge: 892
Monatsaufgabe Juli

Die ideale Pflege, werde ich sie jemals finden? :mrgreen:
Ich bin eine Suchende, immer noch. Meinen Haaren (oder besser mir?) wird irgendwann langweilig und dann treibe ich eine neue Pflegesau durch's Dorf :D

Wie man sieht, habe ich Locken und mein größtes Problem ist, Bündelung in feine Haare zu bekommen ohne dass es am Oberkopf aussieht, als würden sie mir ausgehen. Die Curly Girl Methode verfolge ich mal mehr und weniger restriktiv, stelle aber auch fest, dass sich meine Pflegeroutinen mit zunehmender Länge ändern. Und auch mein Geschmack bezüglich des Looks meiner Haare. Mochte ich es letztes Jahr noch wuschelig und fluffig, bin ich jetzt, kurz vor APL, eher Team tolle Welle.

Nach wie vor wasche ich zwei Mal in der Woche und wechsle zwischen weißer Tonerde, CWC und Co-Wash hin und her. Die weiße Tonerde-Waschung finde ich empfehlenswert für alle, die mit trockenen Haaren zu kämpfen haben. Die Haare werden sauber, nur nicht ganz quietscherein. Mir gibt das eine gewisse Schwere für die eher fliegenden Haare. Ich tu noch ein, zwei Tropfen Öl mit dazu und rinse mit Zitronensäure-Wasser.

Nach der Wäsche ploppe ich immer und benutze auch immer LSG. Das ist auf alle Fälle ein HG für mich. Ich habe auch andere Gele ausprobiert, komme aber immer wieder zurück zur Leinsaat. Bei mir macht das genau die richtige Menge an Halt, ohne knirschig zu sein. Ich habe seit Neuestem ein Netz für's längere Ploppen am Start. Ich komme außerdem am besten zurecht, wenn ich die Haare klatschnass ploppe und danach das LSG reindrücke.

Sehr bewährt hat sich bei mir die LOC Methode mit Wasser/Knot Today, Öl (Monoï wenn es warm ist, Rosenöl von Innate Life oder das Euro-Öl von MiM (mit ayurvedischen Zutaten)), und Heymountains Woodstock Haarcreme.

Ich öle nur sehr selten als Prewash-Kur, aber einmal im Monat tut den Haaren ein Protein-Overload und 10 Minuten Einwirkzeit sehr gut. Ich nehme so ein Treatment von Giovanni. Das macht die Haare ein bisschen schwerer und sie fallen statt zu schweben ;)

NEMs nehme ich ich auch: Vitamin D (bin ein Sonnenmeider), B-Komplex und Fischöl-Kapseln. Viel Magnesium und Kalium (nicht unbedingt für die Haare).

Eine Zeitlang habe ich nicht gekämmt, dann mit einem Palo Santo, dann mit der WBB :shock:, dann wieder nicht und jetzt mit dem Palo Santo. Meine Haare sehen am besten trocken gekämmt mit dem Langhaarkamm und LOC-behandelt aus. Davon bekomme ich ordentliche Wellen/Locken, die schön springen und meine Kopfhautblitzer bin ich auch damit los.

Nachts verstaue ich alles in einer Ananas oder einem Ninja-Bun und stülpe ein Häubchen aus Seide über. Manchmal flechte ich auch einen lockeren Zopf ohne Gummi und verstaue alles unter der Haube.

Für tendenziell poröse Haare empfehle ich einziehende Öle wie Kokos oder Babassu und ab und an etwas mit Proteinen. Poröse Haare kommen auch mit großmoleküligen Eiweißen ganz gut klar. Bei Wellen oder Locken würde ich auf jeden Fall einen CG-Versuch wagen - die meisten bekommen davon schöne, gesättigte Locken, die mit der Zeit (Jahre) immer besser werden.

_________________
Der Kaninchenbau
~~~~~~~~
C(urly) :: F(ine) :: D(ense) :: H(ighporosity)
APL -> BSL
Konfuzius says: If you are the smartest person in the room, then you are in the wrong room


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 18.07.2019, 22:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.11.2017, 12:56
Beiträge: 691
Na dann mal ran an die Juli-Aufgabe :>

Ich bin ja ganz chaotisch am Rumprobieren, völlig unwissenschaftlich und ohne ordentliche Dokumentation. Ich ärgere mich einzig, dass ich ein bisschen mit CG-Methoden rumprobierte, das tat den Haaren nicht gut :/

Ansonsten liebäugle derzeit mit dem Wohlfühltrimm, zumal heute meine neue Schere kam.... Die Haare splissen und kletten ganz schön und ich habe heute endlich mal wieder eine längere S&D-Session machen können. Mal sehen, vielleicht schaffe ichs auch ohne Wohlfühltrimm ;)

Grundsätzliches zum Haar und seinen Ansprüchen:
Sehr feines Spinnweben-Haar, neigt zum Brechen und Splissen bei falscher Behandlung. Deckhaar recht trocken, Unterwolle im Nacken möchte gerne eine Dreadlock sein, wenn ich sie lassen würde.

Waschfrequenz:
Einmal die Woche, manchmal auch nur alle 2 Wochen

Waschmethode:
im Stehen unter der Dusche wird der Ansatz eingeschäumt, dann gründlich ausgespült und kopfüber kommt eiskaltes Wasser hinterher, oder eine eiskalte saure Rinse, oder Condi - manchmal mach ich auch vor der Wäsche Condi in die Haare, also sowas wie CWC

Shampoo/Shampoobar/Seife etc.:
Shampoo und Seife im Wechsel.
Shampoo: Khadi Amla Shampoo
Seife: wechselt! Ich habe beim Seifenwanderpaket mitgemacht und probiere jedesmal ein anderes Stück aus :D

Spülung:
Khadi Kokos Shikakai

Rinse:
4 EL Apfelessig auf 1L Wasser, manchmal noch mit nem Eiswürfel LSG drin (damit probiere ich nur grad ein bisschen rum und weiß nichtmal, obs gut für mich ist :lol:)

Kuren:
Khadi Kokos Shikakai selten mal für ein paar Std. in den Längen (da steht zumindest drauf, dass es sich als Aufbaukur eignet [keine Ahnung was aufgebaut wird] und danach sind die Haare ganz seidig.

Khadi Amla Öl auf der Kopfhaut

Trocknen:
Direkt nach der Wäsche kommen sie kurz in einen Turban, damit der Rest ohne störende Haare ablaufen kann, direkt nach dem Duschen werden sie befreit und dürfen offen auf Viskose lufttrocknen.

Spitzenpflege:
Brustwarzensalbe finde ich immernoch am besten!

Öle:
da hat mich noch keins überzeugt außer das Khadi Amla Öl, aber das kommt nur auf die Kopfhaut.
Probiert habe ich bisher Kokos, Leinöl, Walnussöl und Olivenöl. Glücklich hat mich noch keins gemacht.

Kopfhautpflege:
vor der Wäsche über Nacht mit *Trommelwirbel* Khadi Amla Öl!

Ernährung und Nahrungsergänzungen:
keine NEM, ich ernähre mich weitestgehend fleischfrei, trinke viel Wasser und liebe Schokolade :ugly: Keine Ahnung, was davon man in den Haaren sieht ;)

Haarwerkzeug (Kämme, WBB, etc.):
Derzeit wieder nur die Finger, davor gerne den Ebelin Entwirrkünstler, dann liegt hier noch ein Sägemann Staubkamm rum, mit dem ich gern die Firsur begradige und noch ein grober Kamm von Ebelin aus irgendwelchem gepressten Zeugs. Bin nicht ganz sicher, ob der gratfrei ist, daher hab ich ihn lang nicht benutzt.

Nachtprogramm:
Irgendwann muss ich sie mal lüften, wenn sie schon den ganzen Tag im Dutt versauern - also hängen sie offen über der Bettkante. Habe ein Hochbett, daher schweben sie frei und liegen nicht auf der Erde auf. Damit sie sich nicht im Bettrahmen verhakeln kommt noch ein Viskosetuch drunter, darauf können die Haare ruhen :)

Färben:
Das letzte mal vor 8 Jahren glaub ich. Weiß es gar nicht mehr so genau, kann mich nicht mehr erinnern :D Farbe war definitiv schwarz.

Probleme und ihre Lösung:
Geheimratsecken: Dutt/Pferdeschwanz nicht zu straff binden, meine Geheimratsecken wachsen wieder zu juhuuuu

Tips:
sehr feine Haare sollten in meinem Falle NICHT geploppt werden oder geknetet. Auch wenn ich danach irre schöne Wellen hatte, ließ der Bruch nicht lange auf sich warten :/

_________________
Komm wir essen Opa! (Satzzeichen können Leben retten)
1c F ii (ZU 7,8cm)
ca. 95cm nach SSS (Stand: 14.06.2019)
NHF: Schokoladenbraun
Zum Tagebuch gehts hier


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 20.07.2019, 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.09.2014, 13:41
Beiträge: 8211
Huch, ich hab ja einiges nachzuholen hier :shock:

März
Mein Haarvorbild... Hmmm. Eigentlich finde ich sowas ja blöd, weil meine Haare nie gleich aussehen werden wie die von jemandem anders. Wenn Vorbild aber heisst, mit wem ich sofort tauschen wollen würde, dann wären das Idun oder Unia. Ohne zu zögern :)

Zukunftsbild mit ungekämmten direkt-aus-dem-Bett-Haaren:
Bild

April/Juni
Dafür ist es nun wohl zu spät :kicher:
Aber ich habe gestern ein Vergleichsfoto gemacht! Besser spät als nie :)

Bild Bild
Jahreswechsel 18/19 ---------------------- Mitte Juli 19
Das ergibt einen Zuwachs von 6 cm in 6 Monaten... Da war ich auch schon mal besser :gruebel:

Mai
Schere? Das ist kein Spass, ich benutze die als Stoffschere :kicher: Aber ich glaube, die ist langsam im Eimer, bevor ich also das nächste Mal Haare schneide, kaufe ich ganz bestimmt eine Neue. Hat aber noch Zeit :D
Die gesplissten Enden "schneide" ich tatsächlich mit den Zähnen :ugly: Hab ich aber schon lange nicht mehr gemacht, weil ich keins gefunden hab.

Juli
Grundsätzliches zum Haar und seinen Ansprüchen: Sie sind extrem schnell über- und kaum jemals unterpflegt. Also totale Bärenhaare, die mir alles verzeihen, ausser zuviel Pflege.
Waschfrequenz: meistens täglich, selten mal alle zwei Tage, bedingt durch viel Sebum, viel Pollen und viel Sport.
Waschmethode: stehend mit Shampoo
Shampoo/Shampoobar/Seife etc.: Aktuell ein Pflegebad mit grünem Tee aus dem Supermarkt in Italien. Das ist ein absolut heiliger Gral, aber so schwer nachkaufbar...
Spülung: so alle drei Wochen mal benutz ich den Bananencondi vom Body Shop.
Rinse: nix.
Kuren: das würden mir meine Haare nie verzeihen :ugly:
Trocknen: an der Luft, so alle paar Monate benutze ich auch mal den Föhn.
Spitzenpflege: Heymountain Sugarplum Fairy Haarcreme
Sprüh-Leave-in: das glitzernde Rosendings da von Nju :ugly:
Öle: sehr sehr selten benutze ich Haselnussöl.
Kräuter: benutze ich auch höchst selten, ich habe immer noch eine Kräutermischung rumstehen, die ich mir aus Varanasi mitgenommen habe.
Kopfhautpflege: Alle paar Tage eine Kopfüber-Massage mit Heilerde.
Ernährung und Nahrungsergänzungen: Viel Proteine :)
Haarwerkzeug (Kämme, WBB, etc.): Holzkamm, Hornkamm und WBB, je nach Bedarf.
Nachtprogramm: offen
Färben: ich versuche grad, meine NHF wieder vollständig rauswachsen zu lassen. Die Spitzen sind immer noch etwas blond, sieht aus wie ein Ombré aktuell :)
Struktuveränderungen (Glätten, Locken): Zählen Duttwellen da auch mit?
Probleme und ihre Lösung: Viel Sebum - Waschen.
Tips: Wenn man sich unwohl fühlt beim Waschzyklus rauszögern - aufhören damit. Mir hat es bedeutend mehr Nach- als Vorteile gebracht.

_________________
Bei Verwirrung bitte rückwärts lesen ←


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 23.07.2019, 10:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.03.2013, 16:39
Beiträge: 796
Wohnort: Unterfranken
Am Sonntag bin ich glatt vor meiner Haarlänge etwas erschrocken :shock:
Da mir meine Haare in letzter Zeit nach dem Waschen meist nicht gefallen haben, wurden die vor dem Haus verlassen immer in einen Dutt gesteckt. Nach der letzten Wäsche dachte ich mir, na ja, geht eigentlich diesmal, aber ganz offen wollte ich die trotzdem nicht lassen bei dem Wetter. Daher dachte ich an einen hohen Pferdeschwanz, den ich in solchen Fällen immer gerne mal gemacht habe. Und hab mich dann von hinten im Spiegel betratet und dachte nur, das geht ja gar nicht! Irgendwie viel zu lang für einen Pferdeschwanz, da haben mir die Proportionen einfach gar nicht gefallen :lol:

_________________
2b F/M ii; SSS ca. 80 cm; ZU 7,5 cm
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 23.07.2019, 14:05 
Offline

Registriert: 09.08.2013, 08:03
Beiträge: 1382
So ein Problem hat man doch gerne, oder? :mrgreen: :gut:

_________________
Forenpause


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 23.07.2019, 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.03.2013, 16:39
Beiträge: 796
Wohnort: Unterfranken
Irgendwie schon, kann mich eigentlich nicht beschweren :lol:
Finde es aber trotzdem etwas krass, dass ich das plötzlich nach nur wenigen Monaten so empfinde.
Beim Wickeldutt merke ich aber auch deutlich mehr Länge, da müsste es doch jetzt mal langsam für einen ordentlichen Chamäleon reichen, dass da auch die Spitzen nicht mehr rausrutschen. Der wollte aber kürzlich beim letzten Versuch immer noch nicht so richtig... :roll:

_________________
2b F/M ii; SSS ca. 80 cm; ZU 7,5 cm
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 24.07.2019, 16:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 16.12.2009, 20:07
Beiträge: 183
Wohnort: Leipziger Umland
Ach das wird schon mit dem Chamäleon... Ich hoffe ja, dass ich am Ende der Zeit den chainbun oder wie der heißt schaffe.... :)

_________________
Länge SSS: 117cm 07.'19; 110cm 20.11.'18; 109cm 09.10.'18; 106,5cm 15.05.'18; 105cm 18.02.'18; 103cm 30.12.'17; 99cm 13.10.'17
ZU: 10cm
Struktur: 1b-c vielleicht, bin da unsicher. Je nach Haarlaune anders
Ziel: NHF am Knie :)
Instagram


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 28.07.2019, 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.01.2013, 10:41
Beiträge: 3229
Wohnort: OWL
Sehr genial, Andie! :D Ich glaub, hochstecken und vergessen ist bei so etwas immer für Überraschungen gut.
Ich hatte letztens ein ähnliches Erlebnis und war irritiert, dass die Haare schon fast wieder am Ellbogen kitzeln :kicher:

~~~~~~~~~~

Ich hatte letzte Woche mein persönliches 1 Jahr Schnittfrei Jubiläum :helmut:
Ging irgendwie ganz schön schnell um, dieses Jahr. Kommt mir noch gar nicht so lang vor :ugly: Daher bin ich weiterhin guten Mutes.

Wie sieht es bei euch anderen so aus? Die restlichen Monate schaffen wir auch noch! :cheer:

_________________
Wuschelchen. Zurück zur Taille. 2c/3a. ZU 10,5 cm.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 4. Monatsaufgabe 2019
BeitragVerfasst: 01.08.2019, 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.11.2009, 16:25
Beiträge: 4037
Wohnort: NRW
8. Monatsaufgabe

August: Haarschonung Overnight
Zeigt her eure liebste Nachtfrisur!

Zurück zum Startpost
_________________

Hallo zusammen! :cheer:

Pünktlich zum Augustbeginn startet eure neue Monatsaufgabe. Wie geht’s es euch jetzt nach den 8 Monaten? Habt ihr Zweifel? Seit ihr stolz auf euch? Es würden sich bestimmt alle über einen kurzen Bericht freuen!

Das Thema in diesem Monat ist die Nachtfrisur. Welche Frisur macht ihr euch bevor ihr schlafen geht und habt ihr eine bestimmt Routine vorm schlafen gehen?

Euch allen einen sonnigen August!

:tanz:

_________________
2a-2bMi | ZU 6cm | NHF | Seifenwäscherin | Schnittfrei 2019 | PROJEKT

Endziel: Hüfte oder Steiß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 01.08.2019, 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.10.2015, 00:48
Beiträge: 1644
Wohnort: im Wald zwischen Feen und Elfen
Dann beginne ich schonmal mit der 8. Monatsaufgabe :)

Kurzer Bericht:
Bin immer noch motivierte Schnittfreikandidatin 8)
Habe keinerlei Bedürfnisse zu schneiden. Habe eh momentan das Gefühl, dass das Haarwachstum sehr träge ist.
Besonders da zählt für mich jeder Millimeter :)
Achja..ich habe meine Haare trotzdem lieb :)

Nachtfrisur:
Das variiert bei mir etwas. Meist trage ich die Haare eigentlich offen. Und ansonsten flechte ich mir einen Engländer :)
Ein Ritual habe ich nicht wirklich.

_________________
1bMii; ZU 8,5cm; APL[X]; BSL [X]; Taille []
*11/18 schnittfrei


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 01.08.2019, 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.08.2018, 14:02
Beiträge: 233
Hallo ihr lieben Schnittfrei-Mitstreiterinnen!

Auch ich bin noch voller Elan dabei. An Tiefpunkten werden die Haare geölt und im Dutt verpackt, das ist viel praktischer als ich mir das Langhaardasein so vorgestellt hatte. Wirklich schwach werde ich wohl nicht werden, die einzelnen Haarbruchstellen werden einzeln weggesäbelt. Bin schon so gespannt, wie lang sie am Ende des Jahres sein werden.

Eine spezielle Nachtfrisur hab ich nicht wirklich, manchmal geflochten, manchmal eingedreht, manchmal Sockendutt, manchmal offen, nach Lust und Laune.

Hier noch ein aktuelles Längenbild, es geht voran:
Bild

_________________
(MBL)
Haartyp: 2aFii, ZU: 8cm I Färbefrei seit: 8/2018 I Mein Projekt I Schnittfrei 2019 I NHF 2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Schnittfrei durch 2019
BeitragVerfasst: 01.08.2019, 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2016, 19:22
Beiträge: 2734
Hi ihr Lieben!

Bei mir läuft es gut, denn der Spliss hält sich in Grenzen trotz Offentragens. Manchmal wünsche ich mir die kurzen Haare zurück, aber die meiste Zeit will ich noch lieber meine langen Haare wieder. APL habe ich mittlerweile wieder geknackt und jetzt sehen die Haare auch ungefohnt wieder gut aus, da sich die eingedrehten Spitzen nach weiter unten verschieben. Mit ungefähr 9cm Zuwachs bin ich auch ziemlich glücklich. Mal sehen, wie es weiterhin läuft, da jetzt auch das Vorhaben NHF rauswachsen lassen dazu kommt, aber bis jetzt ist noch okay.
Eine Nachtfrisur habe ich leider nicht zu bieten, da ich klassischerweise mit offenen Haaren schlafe. Selten flechte ich meine Haare ein, aber mein Pony hält leider noch nicht, weshalb ich den sonst dauernd im Gesicht hätte...

_________________
2a/b Mii|ZU 8cm| 60cm SSS
Der Avatar ist ein altes Foto ...und Zukunftsmusik ;)
Ziel: BSL


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 598 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de