Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 02.12.2021, 09:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1711 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 110, 111, 112, 113, 114, 115  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 18.10.2021, 10:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2021, 20:23
Beiträge: 47
SSS in cm: 76
Haartyp: 2c/3a FI
ZU: 6,5
Pronomen/Geschlecht: weiblich
Danke für das neuerliche Willkommen, liebe @Fornarina!

Meine Freundin hat äußerst genaue Instruktionen von mir bekommen und war sehr vorsichtig. Vor allem aber habe ich mich gefreut, dass sie meine Haare gern angefasst hat - obwohl die Hände - wenn man länger darin herum fühlt, definitiv auch sebumiert werden. Findet bestimmt nicht jede/r gut.

---

Ansonsten käm(m/pf)e ich noch immer, das fremde Öl aus dem Haar zu bekommen :)

_________________
Haarminimalismus mit NW/SO
das weisse kaninchen :: mechanische Fellpflege (PP)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.10.2021, 09:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2014, 12:24
Beiträge: 586
Das klingt toll, weisses Kaninchen! Übrigens auch so ein Yoga Retreat, war noch nie auf einem, aber liebäugle immer mal mit der Idee :mrgreen:

Ganz witziger Zufall: Da schreibst du über Geruch der Haare und ich überlege, ob meine Haare wohl jetzt auch riechen. Habe den Gedanken beiseite geschoben, da spricht mich mein Deckel abends an, dass mein Kopf jetzt doch echt riechen würde :ugly: Habe ihn daraufhin direkt mit Fragen gelöchert, was er damit meint. Seine Beschreibung war: „Also es ist ein intensiver Haargeruch. Sehr natürlich, aber halt stark. Nicht aufdringlich, nicht störend. Aber einfach so stark, dass man es wahrnimmt.“ Dabei klang er nicht so wie sonst - weil normalerweise mag er den Geruch nach natürlichem Haar - aber diesmal scheint es schon seeeehr stark zu sein.

Meine Eltern habe ich nach 2 Jahren Pandemie Situation auch endlich wiedersehen können.
Also die Reaktion meiner Eltern auf mein NW/SO war ziemlich unentschlossen :lol: Sie finden es eigentlich gut - weil sie der Kosmetikindustrie auch nicht so glauben und vieles nicht gut heißen - zum anderen fanden sie, dass man es meinen Haaren schon ansieht (also sehen fettig aus) - aber andererseits könnte man es auch für Haargel halten :ugly:

Da ich ein paar Termine diese Woche ausserhalb habe, bin ich schon am zittern, was wohl die Reaktionen von Außenstehenden sein werden... Vor allem vor morgen ist mir ganz bange, da muss ich in die Uni und meine Kommilitonen sind leider sehr oberflächlich.
Ich habe schon mein Stirnband heraus gekramt und hoffe inständig, dass es morgen nicht auffällt. Ein Haarparfum steht hier auch und ich bin am überlegen, ob ich es von weitem etwas aufsprühe :ugly:

______

Edit:

Eine Frage habe ich noch! Sind bei NW/SO eigentlich so Haarwässerchen erlaubt? Ich würde mir gerne aus Amla und Bhringaraj einen „Tee“ kochen und auf gewisse Stellen auftragen, die dichter wachsen sollen (Haaransatz an der Stirn wäre toll). Das würde ich dann nicht auswaschen...

_________________
NHF züchten seit 05.05.21


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.10.2021, 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2021, 20:23
Beiträge: 47
SSS in cm: 76
Haartyp: 2c/3a FI
ZU: 6,5
Pronomen/Geschlecht: weiblich
Danke, liebe @Katzendiebin :)

Prinzipiell geben Retreats und Workshops noch mal einen großen Motivationskick. Es ist immer schön, in einer Gruppe Gleichgesinnter dem Sangha-(Gemeinschaft)-Gedanken zu frönen. Ich bin seit heute in einer beruflichen Online-Weiterbildung und auch hier passiert das Gleiche (nur die Ebene der Gemeinschaft ist eine andere). Ich werde das jetzt viel häufiger machen.

Zum Geruch: Ich kann mir vorstellen dass in den ersten Wochen die Unsicherheit anderen gegenüber stärker ist und man Feedback braucht. Ich lese aus der Befragung Deines Mannes heraus, dass Dir noch eine etwas qualitativere Beschreibung fehlt. "Sehr" ist ja eher quantitativ. Wie empfindest Du denn persönlich den Geruch? Nimmst Du ihn wahr? Stört er Dich?

Bei mir hat er sich in der Eigenwahrnehmung durch das Schwitzen verstärkt und mich etwas verunsichert. Ich habe meinen NW/SO Entschluss auch lediglich meinem Mann und - zwangsläufig - meiner Freundin im Yoga-Retreat mitgeteilt (sie hat mich konkret gefragt und das nächste, was sie getan hat war schnuppern :)). Ich mag eigentlich gar nicht darüber sprechen (außer mit Gleichgesinnten - also hier). Ich denke, wenn die Leute auf Abstand sind, sollte es kein Problem sein. Nur wenn sie einem nah kommen (bei mir: Massage mit Kopfgefummel), dann weiß man nicht so recht.

Ich wäre mit Haarparfum etwas vorsichtiger - wer weiß, was das für eine Verbindung eingeht :D - vielleicht mal einen Tag vorher aufsprühen und schnuppern oder schnuppern lassen?

Mit zusätzlichen Stoffen wie Fetten und Haarwasser bin ich persönlich vorsichtig weil zum Entfernen ja lediglich die Bürste zum Einsatz kommt. Für mich sind Lanolin und Rosmarin absolut ok - um mein indisches Haaröl mache ich einen Bogen weil ich befürchte, es bleibt zu lang drin und ranzt dann. Ich denke, hier bietet sich für Dich auch ein gutes Experimentierfeld an - ich würde mich über einen Erfahrungsbericht freuen. Auf der allerersten Seite dieses Threads gibt es einige Tipps - kennst Du die schon? Vielleicht hilft das weiter.

Sei lieb gegrüßt vom kaninchen

(Edit: Ergänzung)

_________________
Haarminimalismus mit NW/SO
das weisse kaninchen :: mechanische Fellpflege (PP)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.10.2021, 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2014, 12:24
Beiträge: 586
@Das weisse Kaninchen:

Oh ja, das mit dem Motivationskick klingt sehr gut! Das nehme ich mir auch vor.

Zum Thema Geruch:
Also auf Anhieb hätte ich gar nichts gerochen... und umso mehr war ich erstaunt, als das Feedback vom Mann kam :lol:
Wenn ich massiere und dann mal an den Händen schnupper, merke ich einen Geruch...aber der ist für mich wie immer. Also der selbe wie auch nach normalem Waschrhythmus. Aber ich gehe auch davon aus, dass meine Nase nicht sonderlich gut funktioniert - zumindest war ich selten Geruchsempfindlich in der Vergangenheit.
Umso mehr hast du Recht mit dem Haarparfum! Das sollte ich definitiv vorher ausprobieren und beschnuppern lassen. Ich würde das wahrscheinlich ansonsten gar nicht bemerken.

Zum Thema Haarwasser:
Ja, genau die Seite mit den Tipps kenne ich - die ist sehr hilfreich!
Da hatte ich jetzt noch nichts über Haarwässerchen mit Kräutern gelesen. Ich denke aber, das probiere ich mal aus. Habe mir eben einen Sud aus den indischen Kräutern hergestellt. Den lasse ich nun gut ziehen und gieße ihn dann durch einen feinen Filter ab. Morgen Abend möchte ich es ausprobieren. Es ist kein Öl oA hinzugegeben - bloß die Kräuter und heißes (kochendes) Wasser.
Ich hoffe es wird wie das Rosmarin okay sein und nicht ranzen. Aber dafür mache ich das Experiment ja. Wäre gut zu wissen, ob das vllt sogar ginge.
Ich kann mir vorstellen, dass es in Indien auch länger auf dem Kopf bleibt (Wird ja zur Wirkungsentfaltung auch mehrfach empfohlen).
Wovor ich etwas Sorge habe ist, dass es die Haare einfärbt, wenn es so lange auf dem Kopf ist (manche indischen Kräuter verdunkeln die Haare). Und natürlich noch die Sorgen, dass es zu stark konzentriert bleibt, wenn es nicht ausgewaschen wird und auf lange Zeit der Kopfhaut eher schadet. Ich beobachte das also mal genau und werde berichten!

Liebe Grüße!
Katzendiebin

_________________
NHF züchten seit 05.05.21


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.10.2021, 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2014, 12:24
Beiträge: 586
Kleiner Nachtrag:
Eben einen Termin in der Öffentlichkeit gehabt (nicht so gefürchtet wie der morgen - also gut als Probe) - Haarband und schöne große Ohrringe getragen und auch probeweise Haarparfum (erst Chanel - roch man aber kaum :ugly: und dann bisschen Guhl Duft). Alles super. Niemand hat sich komisch verhalten oder was bemerkt.
Haare riechen klasse - wie frisch gewaschen :ugly:


Nachtrag 2, für einen Tag später:
Jetzt hatte ich auch den gefürchteten Präsenz Termin.
Haare fielen gar nicht auf. Wurde sogar umarmt als Begrüßung (obwohl eher mir unangenehm wegen Corona Situation) und ich musste immer eher Abstand erbeten. Verrückt. Also es merkt wirklich niemand. Meine Haare duften wunderbar nach Guhl - leider fühlen sie sich aber auch etwas belegt an, muss die Tage etwas mehr bürsten :mrgreen:

Somit also Tag 16 (mit leichtem WO an Tag 9).
Ich bin sehr zufrieden!

_________________
NHF züchten seit 05.05.21


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.10.2021, 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.06.2012, 22:21
Beiträge: 4927
SSS in cm: 80
Haartyp: 2c/3a f
ZU: 6cm
Bin hier mal so reingestolpert und denke, wenn ich Sorgen bzgl. Haargeruch hätte, würde ich ätherisches Öl in die Längen kneten. Nur sehr wenig, weil das ja kräftig riecht Aber sollte ja nicht ranzig werden, weil es nicht gestreckt wurde, oder?

_________________
~PP: Tallu goes Fairys~
~GP: Kloster Wegsteck~
~WP: Kleine Größen~



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.10.2021, 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2014, 12:24
Beiträge: 586
Danke für den Tipp, Tallulah!
Das ist eigentlich auch eine gute Idee - bin ich noch gar nicht drauf gekommen! Hab da noch so ein schönes ätherisches Rosen Öl :mrgreen:

_________________
NHF züchten seit 05.05.21


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.10.2021, 17:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 27.09.2021, 20:23
Beiträge: 47
SSS in cm: 76
Haartyp: 2c/3a FI
ZU: 6,5
Pronomen/Geschlecht: weiblich
Hello again,

@katzendiebin - ich finde, das beruhigt doch sehr. Coroni kann einem die Leute mit gutem Vorwand auf Abstand halten und man kann sich erst einmal einüben. Wie läuft es derzeit sonst bei Dir? Dein letzter Eintrag lässt ja hoffen, dass es bei Dir noch ein wenig weiter mit dem NW/SO Experiment geht.

---
Heute ist mein erster Monat NW/SO (fast voll). Seit gestern Abend haben sich meine Haare an die Wasserdiät gewöhnt und sind weder fusselich noch trocken. Der speckige Geruch ist auch verschwunden und ich erahne ihn nur noch, wenn ich die Haare aus dem Nacken nach vorn ziehe.

Vorgestern habe ich noch mal ordentlich mit Lanolin plus Rosmarin gekurt - aka - in die Kopfhaut massiert und in die Spitzen gepreent. Das schien vor allem den Längen gefallen zu haben. Damit hatte ich ja - trotz ausgiebigem Gebürst immer noch Schwierigkeiten. Den Rosmarin-Geruch mag ich gar nicht mehr wegdenken - der ist mir sehr angenehm.

Immer noch Rätsel gibt mir mein Halo um den Kopf auf. Ich finde, die Haare verdünnen sich schon nach 20 - 25 cm. Ob das eine Alters-Terminal Length am Oberkopf ist? Hatte ich das schon immer? Ich bin nicht sicher. Zumindest fällt es mir jetzt stärker auf.

In den letzten Tagen lasse ich schon mal die (Kostkamm)-WBB weg und benutze nur die MP. Auch die Bürstenstriche haben sich reduziert. Von 200 auf 100 (zwei Mal pro Tag). Ich find's ja sehr nervenschonend, nicht mehr unter der Dusche zu waschen und danach stundenlang trocknen lassen zu müssen. 'Naja - kaninchen - aber jetzt bürstest Du halt morgens und abends - das nervt doch auch!' - Aber auf meine Bürstroutine freue ich mich immer sehr - quasi meine Belohnung am Ende jeder Badezimmer-Routine. Und gerade läuft es mir auch sehr gut rein, mir keine Gedanken um den nächsten Wasch-Zyklus mit Produktauswahl machen zu müssen.

Jetzt fehlen nur mal ein paar Fotos! - seufz. Es ist schon wieder dunkel.

_________________
Haarminimalismus mit NW/SO
das weisse kaninchen :: mechanische Fellpflege (PP)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.10.2021, 13:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2014, 12:24
Beiträge: 586
Danke, @das weisse kaninchen! :)
Bei dir klingt es auch ziemlich gut!

Heute sind es bei mir auf den Tag genau 3 Wochen! :blumen:

Gerade letzte Woche war mein Kopf so fettig wie nie und gleichzeitig hatte ich so viele Treffen wie nie! Warum denn ausgerechnet jetzt - da hat man 2 Jahre Pandemie bedingt keine Treffen und sozialen Kontakte, und jetzt auf einmal melden sich alle :rofl: Ich hab mich natürlich irrsinnig gefreut, aber in meinem Kopf war direkt die Frage, ob ich anstandshalber für ein Treffen meinen Kopf waschen sollte.
Ich habe mich zum Glück dagegen entschieden und mir meine Standard Frisur gemacht (Die Frisur, wenn ich mit fettigen Haaren das Haus verlassen muss).
Meine Haare waren zurückgebunden und der Ansatz unter einem großflächigem Stirnband. So hat es wieder niemand bemerkt. Übrigens habe ich mir daraufhin 2 weitere sehr schöne und groß geschnittene Stirnbänder bestellt. Kann ich nur empfehlen! Da drückt nichts und man sieht sehr schön angezogen aus.

In Sachen Bürsten:
Womit ich neuerdings besser zurecht komme ist, wenn ich meine WBB anfeuchte (übrigens immer noch nicht Kostkamm) und dann durch meine Haare bürste.
Insgesamt habe ich das Gefühl, viel besser mit der WBB zurecht zu kommen. Ich habe keine gesplissten Haare oder ähnliches bemerken können. Das Sebum wird sehr gut verteilt (vor allem wenn sie angefeuchtet ist). Ausgiebiges Bürsten brauche ich eigentlich kaum noch (eher alle 2 Tage momentan), da das Sebum genügend in den „Längen“ angekommen ist (hab ja noch relativ kurze Haare, da ist das einfacher :) ).

Insgesamt geht es mir durch NW/SO seeehr viel besser! Das Bürsten tut gut und macht Spaß. Der Kopf ist ruhig, die seltsamen künstlichen Shampoodüfte sind weg oder nur wenn ich sie aufsprühe. Die Haare sind schwer und gesättigt. Ich stehe nicht ständig vor der Frage, ob mir das Shampoo/LeaveIn/etc. gut tut. Mir gehen insgesamt sehr viel weniger Haare aus und ich bemerke Babyhaare an den Schläfen - da bin ich mir aber nicht sicher, ob das durch NW/SO kommt oder durchs generell nicht mehr färben (bin ab dem 5.11 ein halbes Jahr färbefrei).
Durch NW/SO achte ich auch gar nicht mehr auf meinen Ansatz und komme gar nicht erst in Versuchung zu färben.

Nachdem ich jetzt jedes Treffen in Präsenz (wirklich jedes Szenario - von Arztbesuch bishin zu Treffen mit Schwiegermama :ugly: ) gut gemeistert habe, fühle ich mich sehr sicher mit NW/SO.
Was mich noch etwas grübeln lässt ist das Schwimmen im Schwimmbad mit chlorhaltigem Wasser. Vor NW/SO bin ich regelmäßig schwimmen gegangen (Brustschwimmen) und ich bin am überlegen, was ich tun kann, damit kein Chlor ins Haar gerät. Badekappe habe ich zwar, aber da wurden die Haare gerne mal nass drunter. Meine Überlegung war nun ebenfalls ein Haarband zum Schwimmen anzuziehen und zu hoffen, dass das die Haare schützt und abhält, ins Wasser zu hängen. Tauchen tue ich beim Schwimmen nicht und insgesamt habe ich eine "gute Lage" im Wasser, sodass das Haupthaar eigentlich trocken bleibt. Höchstens durch Wellenbewegung von anderen Schwimmern könnte meine Haare nass machen...

Mein Experiment mit dem Wässerchen aus indischen Kräutern habe ich noch nicht durchgeführt. Irgendwie konnte ich mich noch nicht dazu durchringen..vllt weil dann doch kein Bedarf bestand und ich einfach so sehr zufrieden bin?
Wenn ich es mal ausprobiere, berichte ich euch selbstverständlich!

Ach und zum Abschluss eine schusselige Anekdote:
Katzendiebin wollte ihr Baumwoll T-shirt in der Mikrowelle erwärmen, um das Sebum etwas aufzufangen (da ja jetzt genug und zu viel Sebum in den Haaren verteilt ist) ... sie war anscheinend schon etwas schlaftrunken, denn ihr fiel nicht auf, dass die Mikrowelle viel zu hoch eingestellt war. Ebenfalls irrsinnig dachte sie, dass 3 Minuten „echt“ wenig wären. Und außerdem: was soll schon passieren? Baumwolle in der Mikrowelle geht ja!
Nachdem die 3 Minuten um waren, wunderte sich schon Katzendiebin beim öffnen der Mikrowelle - denn komischer weise begann es zu rauchen und es glimmte etwas in ihrem T-Shirt. Sie nahm es raus und ehe sie sich versehen konnte, fing das T-shirt an zu brennen :ugly:
Alles gut gelaufen - konnte den Brand in Kürze im Waschbecken löschen.
Wollte nur nochmal erwähnen, falls das hier wer ausprobiert mit dem Baumwoll-Trick: wenig Minuten bitte und Mikrowelle auf niedriges Level stellen!! :oops:

_________________
NHF züchten seit 05.05.21


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 25.10.2021, 18:18 
Offline

Registriert: 22.06.2017, 18:49
Beiträge: 567
Pronomen/Geschlecht: sie
Für das Schwimmen empfehle ich dir 2 Silikonschwimmmützen übereinander zu tragen. Ich denke das könnte klappen, da du den Kopf über Wasser hältst. Anschliessend würde ich die Haare ganz kurz mit kühlem Wasser spülen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.10.2021, 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2014, 12:24
Beiträge: 586
Danke für den Tipp, Pingu!
Ich muss mal gucken, hab nur 2 Silikonschwimmmütze hier. Vllt probiere ich es erstmal mit einem Haarband und dann falls das scheitert mit einer zweiten Kappe.
Mit Wasser spülen würde ich eigentlich am liebsten vermeiden..

Heute hatte ich übrigens das erste Mal so richtig STAUB im Kamm. Krass.
Ich hab mit dem Staubkamm gekämmt und plötzlich waren da riiiesige Staubflocken! Also so, wie wenn man nach langer Zeit mal einen Schrank abwischt... Ich hab sowas noch nie gesehen :shock:
Und man sah das zuvor auch nicht irgendwie auf dem Kopf. Aber es kam vom Kopf! Man, ich bin immer noch perplex.
Wo kommt das denn her? Ich bürste doch jeden Tag! :shock: In der Bürste ist eigentlich immer eher Sebum und Hautschüppchen.
Ich hab bestimmt 20 Minuten Staub von dem Kopf gefegt und jetzt sind da überall kleine weiße Schüppchen, die ich kaum weg bekomme.
Der Anfang mit NW/SO scheint wirklich insgesamt spannend, denn damit hatte ich jetzt gar nicht gerechnet.

_________________
NHF züchten seit 05.05.21


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2021, 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2014, 12:24
Beiträge: 586
Ich hab heute ein paar Fotos mitgebracht :)
Ich pack sie mal in den Spoiler (Disclaimer: Im Spoiler sind Bilder enthalten, auf denen Haare fettig ausschauen - wer das nicht sehen kann, besser nicht öffnen)

Versteckt:Spoiler anzeigen
So sahen die Haare nach einer guten Woche aus.
Nicht frisch gewaschen, aber auch noch nicht ganz so sehr fettig wir später.

Bild
Bild

Nach zwei Wochen wurde es dann doch schon strähniger. Ich finde hier sieht man vor allem den Unterschied zwischen dem NHF Ansatz und dem gefärbten Anteil.

Bild

Jetzt in Woche 3 sah es so aus:

Bild
Bild

Mein Neuwuchs an der Stirn - glaube ich hatte schon immer kleinen Flaum an den Stellen, aber nun werden die Haare dort länger als sonst und brechen wohl nicht mehr so einfach ab. Ich denke das liegt vor allem an NW/SO.

Bild

Und zum Abschluss noch mein NW/SO Look, wenn ich das Haus verlasse. Haarband rein, Haare zusammengebunden (eingedreht und mit einer Klammer an den Kopf gepinnt) und falls Lust dazu ein schönes Make-up auftragen. So lenkt es von den fettigen Haaren ab. Die meisten würden es glaube dann auch eher für Haargel halten - rechnet glaube niemand damit, dass es ungewaschene Haare wären :mrgreen:

Bild
Bild


Liebe Grüße
Eure Katzendiebin

_________________
NHF züchten seit 05.05.21


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2021, 14:28 
Offline

Registriert: 22.06.2017, 18:49
Beiträge: 567
Pronomen/Geschlecht: sie
Hallo, im 6.Foto finde ich den Haaransatz schon ganz ok.Die Haare wirken kräftig und gesund. Seit ich NW/SO mache, habe ich viel dichteres Haar. Probiere mal mit den Händen durch den Haaransatz (Haarstränen zwischen den Fingern )zu fahren. Evtl. zwischendurch Hände waschen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2021, 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2014, 12:24
Beiträge: 586
Danke, Pingu!
Ja genau, mit den Fingern mal durch die Haarsträhnen fahren mache ich abends oft :)und gestern zum ersten Mal auch scratching - das hat die Kopfhaut sehr befreit. So wirklich aufsaugen tun meine Haare bisher aber eher weniger als erhofft. Vllt kommt das noch mit den Wochen? Oder muss ich da irgendwie nachhelfen? Ein Baumwolltuch zum Beispiel? Habe das Gefühl, dass ich sehr viel Sebumüberschuss im Haar habe..

_________________
NHF züchten seit 05.05.21


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 28.10.2021, 16:58 
Offline

Registriert: 22.06.2017, 18:49
Beiträge: 567
Pronomen/Geschlecht: sie
Ja vielleicht mit Baumwollhandschuhen von der Kopfhaut weg zu den Haarspitzen. Bei den Haarpürsten kann ich dir die Kent LC4 empfehlen. Ich habe meine bei:
Haarbürsten.com gekauft.Firma ist in Hamburg.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1711 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 110, 111, 112, 113, 114, 115  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de