Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 02.12.2021, 17:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1718 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 111, 112, 113, 114, 115  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 23.11.2021, 12:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2019, 19:30
Beiträge: 3022
Wohnort: Sejerlänner Mädche
SSS in cm: 98
Haartyp: 1aFii
ZU: 6,9cm
Instagram: @janinadiehl86
Und wie was los ist in Holland. :mrgreen:
Fornarina, dein Zopf ist mal wieder eine Wucht. :verliebt: So schön lang, gleichmäßig und glänzend.

Yerma, deiner sieht zu dem Samtoberteil auch super aus. Da glänzt eins schöner als das andere. :cheer:

Danke euch. Das hier ist nochmal ein besonders gut gelungenes Exemplar. Ich weiß wirklich nicht, ob ich schon jemals einen so geraden Zopf geflochten habe. Ich weiß auch nicht, ob ich das jemals nochmal werde. :lol: :wink:

Hm, da gibt´s glaube kein Geheimnis. Ich denke es liegt an den aalglatten Haaren und glanzfreundlichem Licht im Badezimmerschrank. Im Licht spiegeln die einfach alle in dieselbe Richtung. :)

Ich mache nämlich nichts besonderes mit den Haaren. Waschen mit festem Shampoo (öfter wegen fettiger Kopfhaut), Condi oder Kur all-over, nach der Wäsche ein Leave-In mit etwas Öl gemischt in die Längen, feucht bürsten mit TT und dann den Ansatz warm fönen. Der Rest trocknet meistens so, es sei denn ich muss noch irgendwohin und es ist mir zu kalt, dann wird komplett gefönt (dauert bei mir nur 10 min, wenn ich über eine Bürste föne). Ab und zu kommt vor dem bürsten noch eine kleine Menge Siliöl in die Spitzen, wegen der Blondies.
Ist eigentlich nichts besonderes und noch nicht mal super langhaarfreundlich :oops: , funktioniert aber wunderbar für mich.
Ich nutze gerne Drogerieprodukte, weil das halt leicht in der Beschaffung ist, probiere mich auch gerne durch das Regal und bin ein furchtbares Marketing-Opfer, wenn irgendwo "neu" draufsteht und die INCIS mir zusagen (ich vermeide möglichst Silikon, Polyquaternium und viel Alkohol), nur ein bestimmtes festes Shampoo bestelle ich ab und zu mal. Es liegt also noch nicht mal nur an bestimmten Produkten.
Ist mir fast schon ein bisschen peinlich, dass das bei mir so unkompliziert ist, während andere sich ein Bein ausreißen und trotzdem dank empfindlicher Kopfhaut oder sehr anspruchsvollen Haaren einfach viel mehr Probleme haben.

Mir ist schon völlig klar, dass ich mit diesen recht einfach zufrieden zu stellenden und handzuhabenden Haaren und Kopfhaut, ziemlich gut dran bin. :)

_________________
Vielwäscherin, CWC, NK/KK, auch Silis
NHF = Dunkelblond, aschig (Blondierleichen rauswachsend seit 10/2018)
Schnittfrei durch 2021 / Frisurenprojekt 2021 / Gemeinsam zum Klassiker und Goldenen Schnitt
Wunsch: 100cm SSS (mit ohne Kante ;-) )


Zuletzt geändert von JaninaD am 23.11.2021, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 23.11.2021, 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 20:16
Beiträge: 5405
SSS in cm: 85
Haartyp: 1b/c
ZU: 10
Pronomen/Geschlecht: sie
Danke für eure lieben Komplimente. :knuddel:

Eure Holländer sind toll, Janina und Fornarina! :gut:

JaninaD hat geschrieben:
Im Licht spiegeln die einfach alle in dieselbe Richtung. :)

:pruust: Danke! Habe mir grade bildlich die Lichtkristalle vorgestellt, wie die deine aalglatten Haare treffen und ganz genau sich wiederspiegeln.


Ich hatte heute die Pretzel. :yess: Vor ziemlich genau einem Jahr waren meine Haare zu kurz für die Frisur, jetzt hat´s geklappt. Fornarinas Kommentar, dass die Pretzel einer Variante des Brioches ist, hat mir wider Erwarten geholfen, normalerweise verwirrt mich sowas nämlich immer. Hier aber erinnerte ich mich an Fornarinas Kommentar im Brioche-Thread, dass man die Schlaufe nicht so breit machen muss.

Es war also die Kombination, dass meine Haare länger geworden sind und dass ich die Schlaufe etwas enger mache, die mir den Dutt ermöglicht hat. Müsste wirklich mal wieder messen.


Bild Bild
Bild Bild

Wie ihr seht, habe ich mich für eine Forke entschieden. Für die U-Pins hat die Straffheit/das leicht gezwirbelte gefehlt. Eigentlich wollte ich die Forke senkrecht stechen, aber da war zuviel Zug auf den Haaren, daher wurde es waagerecht.

Ich hätte sogar passende Krebsspangen gehabt, da ich zwei recht große habe um Haare besser in unterschiedliche Parteien teilen zu können. Aber die sind aus sehr billiger Qualität und ich habe denen nicht zugetraut, dass die den Arbeitstag überstehen - besonders weil wieder Mützenzeit ist. ;)

_________________
1c M 10, ca 85 SSS, NHF
Mein Frisurenprojekt

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 23.11.2021, 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2020, 13:13
Beiträge: 3077
Eine schicke Brezel, Yerma!

Meine Sorge dabei ist, Fornarina, dass ich hinterher einen undefinierten Knubbel am Kopf habe. But, alas! Only one way to find out! :waigel:

_________________
When right isn't right, then we only have left left.
Tagebuch 2020 ❤
Frisurenprojekt 2020 ❤


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 23.11.2021, 23:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2021, 21:57
Beiträge: 129
Wohnort: Bei Mercedes
SSS in cm: 82
Haartyp: 2b
Instagram: @nivieda
Fornarina hat geschrieben:
Vielen Dank für das dicke Lob. Da werde ich ja ganz rot. :oops:


Ich sag nur die Wahrheit! :D

Vielen Dank für dein Lob!! Ich rede zwar nicht so gerne, aber schreiben tu ich dafür umso lieber. Deswegen macht es mir Spaß, die Fotos hier zu kommentieren, vor allem, weil ich die ganzen Frisuren wirklich toll finde :)

Danke dir, ich hab beim Pferdeschwanz zuerst eine kleine Partie oben an der Stirn abgeteilt und dafür ein kleines durchsichtiges Silikongummi benutzt, damit etwas mehr Volumen auf dem Oberkopf entsteht. Dann hab ich die Haare in zwei Partien geteilt (horizontal) und mit der oberen Partie einen relativ hohen Pferdeschwanz gemacht. Die zweite Partie hab ich auch hochgenommen, Haargummi drum und dann bei der zweiten Haargummi-Runde hab ich beide Partien zusammengefügt. So richtig doppelt ist das dann eigentlich nicht, aber hielt besser als sonst. Der erste Pferdeschwanz ist dann wohl ein Halfup.

Du hast ja echt einen Rapunzel-Holli gezaubert! Das ist so ein langer und breiter Zopf geworden, total toll! So groß soll mein Zopf auch mal werden :D Ist es denn noch so warm bei euch in Berlin? Ich könnte hier nicht kurzärmlig rumlaufen :shock:
Auch deine Bretzel gefällt mir super, das sieht ja echt interessant aus mit den zwei Krebsen. Ist mal was anderes als Stab und Forke :)

Janina, woran merkst du denn, dass dein Pferdeschwanz zu schwer wird? Bekommst du dann Kopfschmerzen? Ich bin mir nie sicher, ob die Schmerzen von einem zu strammen Haargummi oder von zu langen Haaren kommen :gruebel:

Dein 3D Pullthrough sieht wirklich spektakulär aus :shock: vor allem, weil du braune Silikongummis verwendet hast und die so richtig unsichtbar sind. Ich kann mir nur vorstellen, wie jemand hinter dir herläuft, den Zopf sieht und nur so denkt: "Hä? Wie wurde das denn gemacht??" :lol:

Dein Holländer ist ja mal so perfekt geworden, du verdienst sofort den Preis für den symmetrischsten Zopf! :kicher: Aber wirklich, der sieht so toll und super glänzend aus :shock:

Yerma, danke für dein Lob wegen dem Pferdeschwanz!! Ich weiß gar nicht, welchen Zopf ich an dir schöner finde, die Classics mit flachem 4er oder den Holländer, die sehen beide soo ordentlich und dick aus, echt super! Auch dein runder Pretzel-Bun gefällt mir gut, wie schön, dass er dieses Mal geklappt hat, die Haare sind endlich lang genug :D

⋅•⋅⋅•⋅⊰⋅•⋅⋅•⋅⋅•⋅⋅•⋅∙∘☽༓☾∘∙•⋅⋅⋅•⋅⋅⊰⋅•⋅⋅•⋅⋅•⋅⋅•⋅

Wenns hier schon so holländisch zugeht, mach ich auch gleich mit und werfe meinen Holländer rein, in leichter Mohawk-Variante. Sieht aber eher aus wie ein Dino, ihr wisst schon, diese Dinos mit den Platten auf dem Kopf. Ich glaube, da war mal ein grüner Zeichentrick- oder Buch-Dino, der sowas hatte, aber ich erinnere mich echt nicht mehr.. egal! :lol:
Der Teddy saß auf dem Sofa, weil ich ihn für ne Weile aus meinem Kleiderschrank werfen muss. Anstatt ihn wieder einzusperren, entschied ich, dass er bei der Fotosession mitmachen durfte. Er hat sich sehr gefreut, wie man sieht. Und nein, er hat keinen Namen, obwohl ich ihn hab, seit ich klein bin XD

Mit der Frisur war ich auch draußen, aber ich hatte die ganze Zeit Angst um die Flexi, obwohl sie da relativ sicher sein sollte, weil da ja noch ein Haargummi ist und beides zusammen zugegebenermaßen doof aussieht




Wer dachte zuerst, dass ich eine rauche? Gebt es zu :rofl:
Bei der Vorderansicht sieht man jetzt wirklich mal die Haarnadeln, ich hatte irgendwie keine Lust, die zu verstecken. Die hab ich benutzt, um die Haare in dem Bereich näher an den Kopf zu drücken.

Unten mal ein Bild ohne Blitz (von oben), gefällt mir eigentlich viel mehr, aber leider reicht oft das natürliche Licht nicht aus.

Wegen dem letzten Bild hab ich bemerkt, wie rund mein Kopf eigentlich von der Seite ist, wie so ein Fußball. Perfekt zum Kicken :lol:

Den Zopf hab ich am 18.11 gemacht, also vor 5 Tagen. Danach tat mir der rechte Zeigefinger ziemlich weh, ich bin sicher, dass das vom Flechten kam. Er tut immer noch ein kleines bisschen weh :toedlich:

_________________
Momentan: Taille
Ziel: Steiß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 24.11.2021, 20:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 6940
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 135
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
Hallo allerseits,

@Lacrima,
wenn du es so wie ich oder Yerma machst, dann wirst du nix undefinierbares auf deinem Kopf haben. :nickt:

@Yerma,
eine breite Forke für den Pretzel Bun zu nehmen, ist eine Superidee! So wird der Dutt richtig gut definiert und bequem war er sicherlich bei den vielen Zinken auch. :gut: Freut mich, dass mein Kommentar dir geholfen hat - so sollte es ja auch sein. :knuddel:

@Ari-Bee,
was für ein schöner Holländer! Wieso sollten wir auf die Idee kommen, dass du während der Bilder geraucht hast? Auf dem einen Bild sieht es aus, als hättest du so ein Stück indisches Papadam-Brot in der Hand, aber sonst? ... Ein Teddy ohne Namen - ich hatte früher nur eine Kuscheldecke, die hatte auch keinen Namen.

Dein Holländer ist sehr schön und regelmäßig geworden. Ich finde ja, dass man den eigentlich gar nicht hoch genug ansetzen kann. ;) Nein, wir hatten kein schönes Wetter in Berlin. Ich habe diese Frisur bereits im August gemacht. Das war die Woche, wo die Mord-Sith-Frisur dran war. Da dachte ich mir: Es ist so schönes Wetter, warum nicht jetzt ein paar Winterfrisuren (also auf die Projektwochen bezogen) machen, bevor es Winter wird? Ich muss gestehen, dass ich das gar nicht mehr auf dem Schirm hatte. Ich habe jetzt also einen zweiten Holländer gemacht, der aber oben nicht so schön regelmäßig wurde und die Bilder sind auch fader. Erst als ich sie hochlud, sah ich, dass ich in meiner Holländerdatei ja schon einen Holländer von diesem Jahr hatte und ich erinnerte mich. Also wenn jemand den anderen Holli noch sehen will ...

Und nein, nein und nochmals nein: [-X Es gibt keine zu langen Haare, die zu Kopfschmerzen führen, nur falsche Frisuren, also zu hohe Pferdeschwänze zu lange getragen, zu fest gewickelt, falscher Haarschmuck, falsche Frisur usw.

Ich habe heute die Natacha Rambova-Frisur für euch. Habe mir extra ein elegantes Stirntuch dafür gekauft, der grüne Schal, den ich stattdessen zu dem Pulli tragen wollte, ist leider unauffindbar. :( Aber der Pulli ist auch nicht wirklich zeitreisetauglich, deshalb habe ich für die richtigen Bilder in ein anderes Oberteil gewechselt, aber dazu später:

Hier also die Entstehungsgeschichte meiner Natacha Rambova-Frisur:

Zuerst kamen die Knotenzöpfe. Das sind Chinese Staircase Braids, die ich so umgestaltet habe, dass nicht immer derselbe Strang um den anderen Knoten schlingt, sondern sie schlingen abwechselnd die Knoten um den jeweils anderen Strang, ansonsten wäre ja ein Strang ratzfatz zu Ende. Es wird eine Art Zickzack-Hawserbraid - so rein optisch gesehen. Die dünnen Enden habe ich im Straddle Braid verbaut, ansonsten wäre es zu fisselig geworden. Dafür sieht es jetzt unten etwas unregelmäßig aus.

BildBild
BildBild

Diese relativ kurzen Zöpfe ließen sich an den Seiten auch ganz leicht zu Schnecken drehen (von außen nach innen) und mit je zwei Scroos fixieren.

BildBild
BildBild

Man kann sehen, dass ich die Vorderhaarpartie abgeteilt, aufgeflufft und mit einer Spange am Oberkopf befestigt habe. Dadurch erhoffe ich mir mehr Fülle von vorn. Das Aufgefluffte beginnt allerdings erst hinter dem Band. Es lässt den Kopf insgesamt länger wirken, die Schnecken ziehen ihn ja doch etwas in die Breite.

Und dann habe ich die Brille abgelegt, ein dunkelblaues Glitzer-T-Shirt angezogen, das Band aufgesetzt und das Ganze sah dann so aus.

BildBild
BildBild
Bild

Zu Anfang dachte ich: Na, das kann ja heiter werden, so locker, wie Haare um die Schnecken herum aussahen. Aber das Band richtet alles: Es gibt keinen zu auffälligen Hinterkopfscheitel und die Beulen werden zu einer einheitlichen Kante nach unten gedrückt - wer hätte das gedacht? :o

Ich bin dann nachher noch damit einkaufen und mit meinem Sohn rausgegangen. Er meinte, ich sehe aus, als hätte ich eine Kopfverletzung - naja, dachte ich zuerst auch, als Amélie die Frisur vorgestellt hatte. :lol: Telefonieren geht damit nicht so gut, da die Schnecken die Telefonstimmen doch sehr dämpfen, aber die Zöpfe halten im zugigen Herbst die Öhrchen schön warm, das Band die Stirn und etwas vom Kopf und die Schnecken eignen sich hervorragend als Corona-Maskenaufhänger:

BildBild

Und hier noch ein zwei nette Litho-Bilder; die Sepia-Funktion habe ich auf meinem Handy irgendwie nicht gefunden.

BildBild

Ein paar der Bilder sind über einen Spiegel fotografiert, weil man da keine perspektivische Verzerrung des Kopfes hat. Auf den direkten Bildern sind die Schnecken und der Teil oberhalb der Stirn nämlich sehr klein geraten, aber Spiegelbilder lügen nicht, sie sind halt nur spiegelverkehrt.

Und damit ist diese Frisurenwoche für mich auch schon wieder abgeschlossen, auch wenn ich noch Kandidaten habe, die ich gerne nachholen würde. Mal sehen, was ich noch so schaffen werde ...

Euch noch eine schöne Restwoche, aber ich schreibe und kommentiere in dieser trotzdem weiter eure Werke! :winke:

LG
Fornarina

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 140 Knie
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 25.11.2021, 22:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2021, 21:57
Beiträge: 129
Wohnort: Bei Mercedes
SSS in cm: 82
Haartyp: 2b
Instagram: @nivieda
Danke für dein Kompliment, Fornarina! Ich musste grade schauen, was das für ein indisches Brot ist. Du hast recht, es sieht tatsächlich danach aus :D

Dass du den Holli vorher gemacht hast, hab ich mir eigentlich gedacht, den zweiten Holländer würde ich gern sehen wollen! :)

Hehe, ich hatte nämlich nie das Gefühl, dass meine Haare zu schwer waren. Nur der Pferdeschwanz sackt halt immer ab, wenn ich den so mache wie immer.

Schon Hammer, wie sehr diese Zöpfe deine Haare verkürzen. Damit geht dann die Rambova Frisur wesentlich einfacher, wenn man so lange Haare hat. Die Schnecken sehen echt fluffig und wärmend aus, wie praktisch, dass man daran noch die Maske aufhängen kann :kicher: Daran, dass es wie eine Kopfverletzung aussieht, hatte ich gar nicht gedacht, aber jetzt wo du bzw dein Sohn es sagt, sehe ich, was gemeint ist :D vergesse ich dann aber schnell wieder, wenn ich dran denke, dass das einfach ein Band ist. Bandanas etc sehen ja auch nicht aus wie Verbände, außer, man will es sich so vorstellen ^^

Die Frisur ist dir auf jeden Fall toll gelungen, und ich will nochmal sagen, was für schöne Augen du hast!

_________________
Momentan: Taille
Ziel: Steiß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 25.11.2021, 23:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 6940
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 135
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
Huhu, Ari-Bee,

Danke. :) Ja, das Zopf verkürzen ist seit neuestem bei mir schwer im Gebrauch.

Und hier also die Hollies von dieser Woche:

BildBild
BildBild
BildBildBild

Du musst jetzt das Papadambrot aber auch mal essen. Ist lecker und viel gesünder als Ziggys.

LG
Fornarina

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 140 Knie
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 26.11.2021, 00:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.09.2021, 21:57
Beiträge: 129
Wohnort: Bei Mercedes
SSS in cm: 82
Haartyp: 2b
Instagram: @nivieda
ui, jetzt freue ich mich, dass du den Zopf nochmal zeigst! Der sieht doch auch toll aus und sooo dick :shock: Darf ich fragen, wie lange du für den brauchst?
Deine Ohrringe finde ich auch wieder sehr hübsch, zuerst dachte ich, da sei eine Fledermaus drin dargestellt :-)

Ich werde leider für immer zusammen mit meiner Brot-Zigarre in meinem Bild eingesperrt sein :lol:

_________________
Momentan: Taille
Ziel: Steiß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 26.11.2021, 10:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2019, 19:30
Beiträge: 3022
Wohnort: Sejerlänner Mädche
SSS in cm: 98
Haartyp: 1aFii
ZU: 6,9cm
Instagram: @janinadiehl86
Na ja, Yerma, mir fiel irgendwie nichts besseres ein um das zu beschreiben. :lol:
Und wenn ich den Pretzel nur halb so gut hinkriege wie du, dann bin ich schon zufrieden. Der ist wirklich sehr schön ordentlich und hält ja wie man sieht auch mit Forke. :D

Ari-Bee, dein Holländer ist super. Ich finde das steht dir mit der leichten Mowhawk-Optik. :gut:
Ich mache das ab und zu auch so, dass ich unter der Flexi noch ein Haargummi trage, aber meistens sind das wesentlich dünnere bei mir, dann fällt das kaum auf. Und sicher ist sicher. :wink:
Du deiner Frage wann haare zu schwer werden. An sich werden die nicht zu schwer, wenn man sie immer so tragen würde, wie sie natürlich fallen. Von daher stimmt es schon, was Fornarina sagt. Meist ist die Frisur die falsche. Beim hohen Pferdeschwanz hängt das Gewicht der Haar nur an den Vorderkopfhaaren und da wohl auch eher nicht komplett gelichmäßig, das zieht dann einfach stark an diesen Haaren. Genau ist es ja auch wenn der Dutt blöd gesteckt ist.
Ich habe einen Winnie Puuh neben dem Bett stehen, also finde ich deinen Bären ganz niedlich. :)

Fornarina, deine Version von der Natacha Rambova Frisur gefällt mir ebenfalls sehr gut. Die Knotenzöpfe sehen super dabei aus und ich kann mir gut vorstellen, dass das Band alles nochmal mehr sichert. :D
Und warme Ohren sind sowieso nie zu verachten. :wink:
Diese Woche scheint ja Holli-Woche bei dir zu sein. Auch wieder ein sehr schönes Exemplar. :mrgreen:
Und ich finde auch, dass du außergewöhnlichen Schmuck hast. :D

_________________
Vielwäscherin, CWC, NK/KK, auch Silis
NHF = Dunkelblond, aschig (Blondierleichen rauswachsend seit 10/2018)
Schnittfrei durch 2021 / Frisurenprojekt 2021 / Gemeinsam zum Klassiker und Goldenen Schnitt
Wunsch: 100cm SSS (mit ohne Kante ;-) )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 26.11.2021, 13:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 6940
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 135
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
@Janina und @Ari-Bee,

vielen Dank. :) Die Ohrringe sind Wendecreolen aus dem Hause Azetama aus Frankreich. Ich finde diese Kupfer-Silber-Kombi mit Opal einfach wunderschön. Häufig ist es ja so, dass Ohrringe eine Sonnenseite haben und die andere ist dann so ... naja, sollte man lieber nicht von hinten gucken. Aber hier ist das anders. Gerade bei größeren Ohrringen finde ich das schon wichtig, aber diese hier waren ja gar nicht so groß.

@Ari-Bee,
ich frag dich jetzt mal hier zu einer Sache aus dem "Zeigt her eure Flechtzöpfe"-Thread, weil ich denke, dass es hier besser aufgehoben ist:

Ari-Bee hat geschrieben:
Hi Fornarina, meinem Finger geht's zum Glück wieder gut! :D Das mit dem "mohawken" hab ich tatsächlich versucht, hat aber leider nicht so gut geklappt. Also es wurde nicht so groß, wie ich mir vorgestellt hatte. Der Fehler war, dass ich das nicht direkt gemacht hatte, sondern erst, nachdem der Zopf fertig war. Das mach ich nächstes Mal besser! Und vielen Dank für deine lieben Worte! :knuddel:

Was hast du denn im Nachhinein gemohawkt? Meintest du das Pancacken, also das Auffluffen des Zopfes? Denn das Mohawken an sich, also erst vom Hinterkopf bis zur Stirn hin englisch flechten und dann rückzu holländisch, das kann man doch gar nicht im Nachhinein machen. Aber klar, beim Pancaken sollte man sich bei längeren Haaren auch nicht allzu viel Zeit lassen, sondern mindestens nach der dritten Flechtrunde anfangen, das unmittelbar vorher Geflochtene zu pancaken, ansonsten verzieht es sich nicht richtig oder gar nicht erst.

Ich habe mich heute wieder am Helena von Troja-Zopf versucht, allerdings in einer ganz simplen Variante, dem Seitenzopf. Ich wollte testen, ab wie vielen Flechtrunden (ihr seht, das Thema ist immer aktuell) ich Haare aus dem Zopf auslassen muss, um den oberen darüber gut und möglichst unauffällig auf dem Hauptzopf zu befestigen.

BildBild

Also man sollte so aller 4-6 Zopfwindungen eine Strähne auslassen, so dass der Zopf gut befestig wird. Und unten besser wenig Haare dazunehmen, damit der obere Zopf im Verhältnis zum oberen nicht allzu dick wird.

Ich hatte leider keine Muße, das Ganze so lange zu fotografieren, bis ich den oberen Zopf optisch genau mittig auf dem untern hatte, aber ich kann euch versichern, dem ist durchaus so. Ist halt ein sehr 3D-lastiges Gebilde, dieser Helena von Troja-Zopf.

Dann habe ich den Zopf geduttet und zwar zu einem Oval Bun. Wie man das mit nur einer Zopfbasis macht? Ganz einfach: Man nehme ein paar Haarklemmen und fixiere damit den Teil der Kopfhaare, wo keine Zopfbasis ist, wo aber später der Zopf drübergehen soll. Durch die Haarklemmen werden die Haare dort so fest und stabil, dass man dort später gut auch U-Pins unterbringen kann, als hätte man dort eine Zopfbasis.

BildBild
BildBild

Dadurch, dass ich die Zopfbasis eher locker gestaltet hatte, sieht der Zopf in der Mitte entsprechend fluffig aus. Mir gefällt das ganz gut, bin aber nicht sicher, dass es immer so gut gelingt.

LG
Fornarina

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 140 Knie
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 26.11.2021, 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2020, 13:13
Beiträge: 3077
Nochmal die Helena, schön! Schade, dass er sich nicht knipsen lassen wollte, aber der Eindruck stimmt! :D

So viele so schöne Hollis von euch! Janina, für pflegeleichte Haare brauchst du dich nicht "schämen", einfach mal genießen, wenn das Genlotto sich ausgezahlt hat :)
Klar ist man froh, wenn man nix machen muss, obwohl man so oft von Herbstpflege, zehnschrittiger Waschmethode, komplizierten Trocknungsalgorithmen, Spitzenpflege und und und liest...

So'n Mist, ich habe mich wieder am Achter in rund versucht und war mir ganz sicher, den auch geknipst zu haben.
Es stellte sich dann aber heraus, dass ich nur den unspannenden Teil und den späteren Dutt geknipst habe.


Ich fand den Dutt sehr schön, sodass ich ihn trotzdem zeigen wollte, auch wenn der obere Teil fehlt. Man denke sich einfach das Duttzentrum noch oben an den Zopf ... :waigel:
Streng genommen könnte man zudem argumentieren, dass das ja auch ein französischer und kein holländischer Zopf ist, weil er ja per Definition wie ein Raised French geflochten wird. Finde ich aber Haarspalterei und das ist doch das allerletzte, was wir wollen! :bae:


Dann habe ich gebrezelt. Ich dachte, das gibt einen ziemlichen Knubbel, weil ich mit Stäben gesichtert habe. Hat aber gut geklappt:


Man merkt's schon am pinken Stab, ich hatte Lust auf Farbe! Daher gibt es hier auch nur ein crap Bild am frühen Morgen. Der Dutt musste nach dem Foto einem noch bunteren Flechtzopf weichen.


Heute nochmal "traditionelle" Brezel mit Krebsklemmen:

Hält sehr solide und bequem, wird aber wohl kein Lieblingsdutt.
Und ich meine, dass der gleiche Dutt auch noch unter anderem Namen irgendwo rumgeistert. Vielleicht ist es auch einfach das, was ich ihm übel nehme...?
Du verbringst zu viel Zeit im LHN, wenn...

_________________
When right isn't right, then we only have left left.
Tagebuch 2020 ❤
Frisurenprojekt 2020 ❤


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 28.11.2021, 13:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2019, 19:30
Beiträge: 3022
Wohnort: Sejerlänner Mädche
SSS in cm: 98
Haartyp: 1aFii
ZU: 6,9cm
Instagram: @janinadiehl86
Danke, Lacrima. :knuddel:
So einen Topper bräuchte ich auch mal auf meiner Forke. :mrgreen: Ist das die Wechselforke? Und der geduttete 8er ist auch super.
Der Pretzel sieht auch gut aus, aber ich stimme mit dir überein, ein Lieblingsdutt wird es auch bei mir nicht.

Fornarina, dein Helena-Zopf gefällt mir und im Dutt kommt der Zopf auf dem Zopf immer noch sehr schön zur Geltung. Das ist sehr schön. :D

Ich habe den Pretzel auch versucht. Bei mir sah er mit einer größeren Forke ziemlich unförmig und zerrupft aus, das habe ich direkt wieder aufgelöst. Mit einer kleinen Forke sieht er so aus, scheint aber leider nicht so gut zu halten und ist immer noch etwas unförmig. Falls ich den nochmal mache, dann versuche ich mal Pins. :) Im Moment bin ich aber nicht so überzeugt, da gibt es andere Dutts, die mir einfach besser gefallen.

Bild Bild Bild

_________________
Vielwäscherin, CWC, NK/KK, auch Silis
NHF = Dunkelblond, aschig (Blondierleichen rauswachsend seit 10/2018)
Schnittfrei durch 2021 / Frisurenprojekt 2021 / Gemeinsam zum Klassiker und Goldenen Schnitt
Wunsch: 100cm SSS (mit ohne Kante ;-) )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 28.11.2021, 16:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.06.2013, 23:04
Beiträge: 6940
Wohnort: Berlin
SSS in cm: 135
Haartyp: 2a/b M ii
ZU: 9
Hallo Lacrima,

mann, du hast für den Pretzel Bun ja solche richtigen Frisörklopper von Krebsen genommen! :soo_gross: Und du hast Mut zum Mismatching! Diese Zweistab-Kombi habe ich auf YouTube immer bei Long Tresses (Samantha) bewundert, wenn sie ihre bodenlangen Haare damit geduttet hatte, aber in der Farbkombi hat das nochmal eine ganz andere Qualität! :anbet:

Und der geduttete Achterzopf - eine Augenweide! :D

Hallo Janina,

bei dem Pretzel Bun ist es m.e. wichtig, dass man die Forke von der Seite einsticht, wo die Schlaufe liegt, wo man den Haarstrang durchgezogen hat. d.h. die Schlaufe muss durch den Topper unten gehalten werden. Das ist der Dreh- und Angelpunkt im Dutt. Und ja, der wird sehr rund und kompakt - ideal für Haarschmuck, den man eigentlich als zu klein aussortieren würde. Er sieht aber sehr schön bei Dir aus. Da die Forke auch sehr zart und minimalistisch ist, finde ich es jetzt auch nicht so ins Auge stechend, dass sie für den Dutt etwas lang ist. Da gibt es ganz andere Schmücker, wo es eher auffallen würde. Zerrupft finde ich den Dutt jetzt auch nicht, aber die Sonne war heute sehr intensiv, da sieht man echt jedes heraussterzelnde Haar. Andernfalls müsste man es schon wie die Ballerinas machen - mit viel Gel oder Haarspray. Also dein Pretzel Bun fällt für mich absolut in den grünen Natürlichkeitsbereich.

Ich habe heute ein Versprechen eingelöst, das ich irgendwo abgegeben hatte - finde es leider nicht mehr, aber ihr erinnert euch sicherlich noch an die Nackenrolle vom Juni dieses Jahres. ;) Ich habe mittlerweile gelernt, dass die Version, die ich damals zuerst gemacht hatte, eigentlich Vintage Roll heißt. Für die hatte ich von Scünci (bei Claire's) so ein Haarband mit Nackenverdickung gekauft, das schon jahrelang bei mir herumliegt, ohne dass ich damit etwas gemacht habe. Die Hakengummis in dem Paket werde ich sicherlich auch gelegentlich verwenden und der andere Haarreifen ist sicherlich für ähnliche Zwecke gedacht wie das Wurstband, aber für was dieser Zackenhalbmond gut ist - keine Ahnung :nixweiss:.

Damals im Juni hatte ich auch noch einen anderen Platzhalter genommen, jetzt endlich kommt das Scünci-Teil zum Einsatz:

Bild

Es geht um das Band ganz unten mit der langen Wurst. Die Wurst liegt im Nacken, rutscht aber sehr gerne wieder nach oben, also musste ich eine Krebsklammer in den Nacken klippsen, um sie genau daran zu hindern, während ich die Vorderpartien gestaltete.

Das vordere, braune Band liegt dort, wo normalerweise ein Haarreifen sitzen würde. Ich habe die vorderen Strähnen abgeteilt, so dass sie vor dem Band zu liegen kommen, und sie dann zwei, dreimal nach hinten um das Band gewickelt, um es erstens vorne etwas zu stabilisieren, zweitens kann man dort auch durch gekonntes Zupfen die Rollenoptik beginnen, die hinten im Nacken ihren Höhepunkt oder besser gesagt -streifen erreichen wird.

Dann habe ich die Haare hinten in zwei Hälften geteilt und sie eigentlich genauso verstaut wie in meiner damaligen Komposition vom Juni. Also eine Hälfte nach oben genommen, um die Hand aufgerollt und auf der jeweils anderen Seite unter die Wurst geschoben. Die Wurst ist also nicht nur Platzhalter und -former, sondern schafft durch ihre Größe auch beim Verbleiben in der Frisur genügend Raum, so dass alle Haare genügend Platz finden.

BildBild
BildBild

Ich habe das Ganze noch mit Klemmen gesichert, denn auch der Entfernung des Krebses und dem anschließenden Verstauen der Haare wollte die Wurst gerne nach oben. Die Klemmen befinden sich dort, wo die Rolle am Kopf anliegt, zwischen Rolle und Kopf und ich habe versucht, von beiden Teilen Haare in die Klemmen zu bekommen.

BildBild

Das Ganze ist sehr bequem und sieht auch von vorne sehr gefällig aus, wenngleich auch etwas altertümlich. Ich freue mich aber, dass ich das Teil von Scünci endlich mal benutzt habe. :)

Euch noch einen schönen 1. Advent! :holzhacker:

LG
Fornarina

_________________
NHF mittelblond natürlich blond gesträhnt - SSS 140 Knie
Altes PP Neues PP
YouTube
❤ Wenn du nicht weißt, welche Haarfarbe du hast, dann ist es Aschblond ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 28.11.2021, 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2019, 19:30
Beiträge: 3022
Wohnort: Sejerlänner Mädche
SSS in cm: 98
Haartyp: 1aFii
ZU: 6,9cm
Instagram: @janinadiehl86
Danke, Fornarina. Den zerrupften Dutt habe ich ja, wie gesagt, auch wieder aufgemacht und gar nicht erst fotografiert. :)
Nun ja, es gibt viele Leute, die ihren Haarschmuck gerne länger überstehend tragen, von daher ist das ja Geschmackssache, aber mein Geschmack ist es auch nicht. Ich hatte das Gefühl ich müsste die Forke in dieser Schlaufe einstechen, da es quer irgendwie gar nicht gehalten hätte, die obere Schlaufe hat das Gebilde nämlich am Besten an Ort und Stelle gehalten. Ich kann es ja nochmal versuchen und dann quer stecken.

Deine Nackenrolle gefällt mir sehr gut. =D> Diese Frisur habe ich mit kürzeren Haaren öfter so mit einem Haarband getragen, als einzige "Hochsteckfrisur", die ich zustande gebracht habe. Da war es aber auch wesentlich einfacher die Haare in der Rolle zu verstauen.

_________________
Vielwäscherin, CWC, NK/KK, auch Silis
NHF = Dunkelblond, aschig (Blondierleichen rauswachsend seit 10/2018)
Schnittfrei durch 2021 / Frisurenprojekt 2021 / Gemeinsam zum Klassiker und Goldenen Schnitt
Wunsch: 100cm SSS (mit ohne Kante ;-) )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frisurenprojekt 2021
BeitragVerfasst: 28.11.2021, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.03.2012, 20:16
Beiträge: 5405
SSS in cm: 85
Haartyp: 1b/c
ZU: 10
Pronomen/Geschlecht: sie
Hier ist ein Foto schöner als das andere, man kommt wirklich mit dem Kommentieren nicht mehr hinterher. :shock:

Eure Flechtpretzeln gefallen mir sehr gut, Fornarina Helen :shock: und natürlich alle anderen Fotos auch!!

Die nächste Woche wird ganz gut für mich. Den Wickeldutt mache ich ja eh immer, wenn ich keine Zeit habe :kicher: und den Hawserbraid mag ich, habe ich aber schon seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht.

Die Laceschnecke... hatte ich ein paar Mal in den letzten Monaten, mal schauen, ob ich das nächste Woche nochmal mache. Eigentlich müsste ich die "echte" Hollischnecke üben.... denn seit ich die Laceschnecke kenne, mache ich die nicht mehr.

_________________
1c M 10, ca 85 SSS, NHF
Mein Frisurenprojekt

Meine Fotos bitte nicht außerhalb des Forums verlinken oder anderweitig benutzen. Danke


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1718 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 111, 112, 113, 114, 115  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de