Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 19.01.2021, 16:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1225 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65 ... 82  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.06.2014, 00:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.03.2014, 23:42
Beiträge: 1617
Wohnort: Dresden
Fetter Chrismut von LadyValesca

Name der Seife: Fetter Chrismut, seit September gereift
Inhaltstoffe: Kakaobutter, Mandelöl, Avocadoöl, Aprikosenkernöl, Pflaumenkernöl
Hersteller/Bezugsquelle: Lady Valesca, Silberfischen hat mir netterweise eine Probe zukommen lassen
Kosten: ???
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): eher weiche Konsistenz
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: Riecht stark nach Seife, wenn ich es mit meinen parfümierten vergleiche.
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
noch wahrnehmbar nach Tag 3: ebenfalls nicht
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Eher schwach, ich musste ordentlich rubbeln, damit welcher entsteht.
Wie habt Ihr Sie benutzt: Im Stehen mit Leitungswasser waschen, alles zweimal einschäumen.
wie gut ließ sich die Seife auswaschen: leicht
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): sehr gut
Glanz nach dem Waschen: ist schon da, aber auch nicht übermäßig
Anfassgefühl: nicht so fluffig wie gewohnt
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: sehr gut
Schuppen: keine
Haare fetten ab Tag: 4-5
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtk.Locken): Locken definieren sich sehr gut
geploppt danach: nein
Fazit erste Wäsche: Mir haben die Kokosölseifen von CV bisher mehr zugesagt (weil die Haare besser definiert waren), aber die ÜF war mir auch nicht zu hoch.
Fazit nach mehrfacher Benutzung: ebenfalls :)

_________________
| 2c F-M ii | kastanienbraun (nhf) | 6 cm ZU nach Haarausfall | zwischen Taillie und Hüfte | Mein haariges Tagebuch
Schaumberge | Schnittfrei | Flechten und Frisieren
Bild


Zuletzt geändert von MissHeadcrusher am 03.07.2014, 11:12, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.07.2014, 05:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.11.2013, 06:17
Beiträge: 5599
Wohnort: zwischen Harz & Heide
SSS in cm: 62
Haartyp: 1cFii
ZU: 5,5
Name der Seife: Stutenmilchseife Vanille, 7% ÜF
Inhaltstoffe: Palmöl (Elaeis guineensis oil), Kokosöl (Cocos nucifera oil), Rapsöl (Brassica napus oil), Sonnenblumenöl (Helianthus annus oil) Distelöl(Carthamus Tinctorius) Rizinusöl (Ricinus communis oil), Sojaöl (Glycine soja oil), Stutenmilch (Lac), Wasser (Aqua), NaOH (Natriumhydroxid), Parfum
Hersteller/Bezugsquelle: Seidig Seifen
Kosten: 4,00 EUR/60g
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): tiefes Dunkelbraun, innen einen hellen Kern
Körper oder Haarseife als was verwendet?: als Haarseife
Geruch der Seife: stark vanillig, irgendwie wie Kekse oder Kuchen
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: schwierig, dann wenig großporiger Schaum
Wie habt Ihr Sie benutzt: kreisend auf der Kopfhaut aufgeschäumt und den Schaum in die Längen verteilt, 2 Waschgänge
wie gut ließ sich die Seife auswaschen: gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): nicht getestet
Glanz nach dem Waschen: starker Glanz
Anfassgefühl: glatt, seidig, irgendwie flutschig
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: nur leicht trocken
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag: 2
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtk.Locken): sehr glatt, kaum Frizz
geploppt danach: nein
Fazit erste Wäsche: obwohl nur 7%ÜF ist sie sehr pflegend, macht glatte, fast schon rutschige Haare, bändigt Frizz. Leider fetten die Haare schneller und haben keinerlei Volumen. Bin mir noch nicht sicher, ob ich die nochmal für die Haare nehme.
Fazit mehrerere Versuche: nicht so toll, die Haare sind schlapp, irgendwie schwunglos. Sie glänzen zwar, fühlen sich aber fettig und überpflegt an. Seife wird zur Körperseife verbannt.

_________________
auf dem Weg zur NHF Ziel erreicht.
Was kommt jetzt? Erstmal auf den Weg zu BSL...


Zuletzt geändert von Sally78 am 26.08.2014, 07:05, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 03.07.2014, 12:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2011, 10:14
Beiträge: 6768
Wohnort: Australien
Der fette Christmut 15% Üf


Inhaltstoffe: versteifte Kakaobutter, Mandelöl, Avocadoöl, Aprikosenkernöl, Pflaumenkernöl, Vanille
Hersteller/Bezugsquelle:
Kosten: unbekannt( aus der TB)
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): wie dunkle Schokolade mit hellerem Kern
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: Weihnachtlich, Pflaume( Amaretto)- Vanille
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nur solange sie feucht sind
noch wahrnehmbar nach Tag 3:
Wie ist die Schaumbildung der Seife: sehr gut, besser als bei der Marokko
Wie habt Ihr Sie benutzt:
-Haare nass gemacht, mit 1L Essigrinse( 2EL Himbeeressig auf 1,5L Wasser) gespült.
-Seife über Haare bis in die Spitzen gestrichen
-mit Zunahme von Rinse aufgeschäumt und einmassiert
-mit 3L Rinse ausgespültwie gut ließ sich die Seife auswaschen: sehr leicht
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): nicht getestet
Glanz nach dem Waschen: wenig und auch am Tag danach nur mäßig
Anfassgefühl: weich,sehr griffig, glatt
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: etwas trocken
Schuppen:
Haare fetten ab Tag:
Struktur der Haare nach dem Waschen: gute Wellen
Geploppt: nein
Fazit nach der ersten Wäsche: schöner Ansatz, Längen teilweise klätschig, etwas trockene Spitzen
Erster Versuch -durchgefallen, werde es aber noch mal probieren; evtl lag es an den Silikonen vor der Wäsche oder dem Himbeeressig

Fazit nach mehrfacher Benutzung: folgt

nach der Waesche
Bild

am naechsten Tag
Bild

Bild

Haare waren am nächsten Tag noch klätschig und wurden mit Shampoo gewaschen

Etwas später
2. Versuch mit dem fetten Christmut

Zuerst Haare gut mit Leitungswasser spülen, dann noch mal mit 0,5 L Rinse ( 3EL Himbeeressig auf 1,5 L Wasser- beim 1. Versuch waren es nur 2EL) spülen
Nur den Kopf eingeseift ( 1. Versuch wurde mehr Seife genommen und auch die Längen wurden eingeseift)
länger und gründlicher einmassiert mit Zunahme von Rinse
Mit ca 3L Rinse ( 3EL auf 1,5 L Wasser) ausgespült ( nicht getunkt wie beim 1. Versuch)

Edit
Am nächsten Tag wieder klätschige Strähnen ab Schulter

Nach 3Tagen weggezogen aber trockene Haare

_________________
2bMiii 11 NHF 155+cm SSS( irgendwo bei den Waden )10.10.20
PP-Wadenlange Haare weiter wachsen lassen
altes/ 1.PP- geschlossen
Haarschwester gesucht


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.07.2014, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.04.2011, 10:14
Beiträge: 6768
Wohnort: Australien
My Angel, 8% ÜF
Name der Seife: My Angel
Inhaltstoffe: Verseiftes Avocadoöl grün, Olivenöl, Rhizinusöl
Hersteller/Bezugsquelle: Pflegeseifen.de
Kosten: 4,15€/100g
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): Grün, khaki farben
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Als Haarseife
Geruch der Seife: Neutral, seifig
bleibt der Geruch an den Haaren haften: Nein
noch wahrnehmbar nach Tag 3:
Wie ist die Schaumbildung der Seife: sehr gut
Wie habt Ihr Sie benutzt:
-Haare nass gemacht, mit 1L Essigrinse( 3EL Himbeeressig auf 1,5L Wasser) gespült.
-Seife nur über den Ansatz gestrichen
-mit Zunahme von Rinse aufgeschäumt und einmassiert
-mit 3L Rinse ausgespült
wie gut ließ sich die Seife auswaschen: sehr gut
Wie gut war die Reinigung: keine Oelkur probiert
Glanz nach dem Waschen: sehr gut am nächsten Tag
Anfassgefühl: weich
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: ok
Schuppen:
Haare fetten ab Tag: ab Tag 5 werden sie langsam unschön
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtk.Locken)

Bin sehr zufrieden

_________________
2bMiii 11 NHF 155+cm SSS( irgendwo bei den Waden )10.10.20
PP-Wadenlange Haare weiter wachsen lassen
altes/ 1.PP- geschlossen
Haarschwester gesucht


Zuletzt geändert von Nic82 am 16.07.2014, 15:28, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.07.2014, 15:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.06.2011, 05:58
Beiträge: 2149
Name der Seife: Gold von Marokko

Inhaltstoffe: Verseiftes Avocadoöl, Barbassuöl, Macadamianussöl, kaltgepresst, Arganöl kaltgepresst, Sheabutter unraffiniert, Mandelöl, Rizinusöl,

Überfettung: 12%
Hersteller/Bezugsquelle: von der Firma Pflegeseifen
Kosten: 4,70 Euro, 100 g


Bild


Rahmenbedingung für die Benutzung Wasserhärte: Härtegrad: 13 – 21°dH, Härte 2 - 3

Aussehen/Konsistenz der Seife: Leicht elfenbein weiß, ölige Oberfläche, fest
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Beides
Geruch der Seife: Angenehm/undefinierbar/Frühlingshaft
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: Ja
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: Nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Schäumt sehr gut. Stabil feinporig

Wie habt Ihr Sie benutzt:
Haare mit der Brause nass gemacht.

1 Flasche ungefilterter Körper warmen Rinse (je 6 Meßl. a 120 mg Vitamin C auf 1,5Liter) genommen. Haarlängen erst in den Becher tunken und anschließend den Rest langsam über den Kopf und Haare.

Gut mit Seife ein geschäumt. Auch unter den Haaren und in den Längen.

Anschließend die Seife mit den Händen wieder aus den Haaren streichen. Dann bleibt nicht zu viel Seifenreste in der anschließenden Rinse.

1 weitere Flasche ungefilterter Körper warmen Rinse (je 6 Meßl. a 120 mg Vitamin C auf 1,5Liter) genommen. Haarlängen erst in den Becher tunken und anschließend den Rest langsam über den Kopf und Haare.

Anschließend mit warmen Brausenwasser die Haare sorgfältig ab und aus waschen.

1 Flaschen ungefilterter Körper warme Rinse (4 Teel. Essig auf 1,5 Liter + mit 11 Tropfen Weizenkeimöl) Haarlängen erst in den Becher tunken und anschließend den Rest langsam über den Kopf und Haare laufen lassen.

Noch einmal wiederholen.

Anschließend mit dem Becher lau-kaltes Leitungswasser über die Kopfhaut.

Zum Schluß in einem Becher mit kalten Leitungswasser die Haarlängen rein halten ohne tunken und bis 20 zählen. Zum schließen der Schuppenschicht. Fertig.

Für 15 Minuten die Haare in ein Handtuch wickeln. Anschließend Luft trockenen. Erst dann geflochten.



Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: Sehr gut
Wie gut war die Reinigung: Sehr gut
Glanz nach dem Waschen: Ja
Anfassgefühl: Trocken:- etwas trocken aber fettfrei.
Kopfhaut (Belag): Nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: Nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: In Ordnung, nicht trocken
Schuppen: Nein
Haare fetten ab Tag: Da ich nach 3 Tagen immer wasche, konnte ich diesen Punkt nicht erreichen.
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtk.Locken): klare schöne Locken
Geploppt danach: Nein


Fazit erste Wäsche:
Die Haare ließen sich sehr gut mit etwas leichten Klett im trockenen Zustand bürsten. Mittelmäßiger Haarverlust und staubige Beläge in der Bürste. Die Haare/Kopfhaut wirken sehr zufrieden.

Locker fallende Haare. Sauber leicht glänzend. Kopfhaut ist ruhig und glatt. Die Haare liegen sauber, locker unfettig und sehen gepflegt aus.

Ich vertrage diese Seife gut. Aber ich benutze immer eine weitere Seife im Wechsel.

Die Haare trockneten rasch ohne das "die Unterwolle" anfängt zu schwitzen. Die Locken waren wie immer gut sichtbar.

Männe mag den späteren noch leicht anhafteten Geruch in den Haaren aber nicht. Ob der Geruch an der Seife lag oder an der (wieder ausgespülten) Rinse , lässt sich nicht genau sagen.

Die getrockneten Haare machen wie auch sonst einen sauberen und gepflegten Eindruck. Die Reinigungswirkung würde ich als sanft einordnen. Waschen an sich erfolgte ohne größeren Haarverlust.

Bei späteren trockenen kämmen waren aber eine recht üppige Menge Haare im TT. Mit viel Staubbildung. Hatte ich vorher so auch schon sehr lange nicht mehr.

Obwohl ich ja die 11 Tropfen Weizenkeimöl in der Rinse verwende, wirkten die Haare anschließend etwas trocken. Also könnte mir vorstellen, das bei der Verwendung dieser Seife noch eins, zwei Tropfen Öl mehr gut tun könnten.

Also insgesamt als erste Meinung, würde ich sagen, eine solide gute Seife, die für mich aber keine "Überfliegerqualitäten" besitzt.
Pluspunkt: Sie riecht sehr angenehm. Das ohne Zugabe von Duftstoffen. Wird sicher weiterhin verwendet. Also kein Fehlkauf. Aber auch kein HG.

Was ich etwas gewöhnungsbedürftig empfinde ist, egal welche Seife ich von Pflegeseifen bis dato verwende... Immer hinterließ das Seifenstück (auch beim trockenen anfassen) einen leichten (öligen) Film auf den Fingerspitzen.

Egal wie "gut abgehangen" sie auch ist/war...
Na ja, das ist eigentlich eine Eigenart, die ich eigentlich nicht so gerne mag. Nach über 7 Monate "der Reifung" hätte ich mir schon eine andere Konsistent gewünscht.

Das Ergebnis war zufrieden stellend.




Fazit nach mehrfacher Benutzung als Haarseife
Nachtrag:



Also hat sich bestätigt.
Bei Gold von Marokko brauche ich etwas mehr Weizenkeimöl als üblich in der letzten Essig/Öl Rinse.
Bei der Haarwäsche mit dem Seifchen vertragen die Haare als Abschluß glatte 15 Tropfen Weizenkeimöl in der Rinse.

Dafür sind sie anschließend auch wieder schön flauschig-weich, (Gegenteil von trocken) und fettfrei wie vorher mit anderen Seifensorten.

Die Haare trocknen sehr rasch und gut gelockt. Was sich auch wieder zum positiven geändert hat: Im TT ist keine Staubbildung nach dem kämmen.


Was so ein paar Tröpfchen mehr -bei gleicher Restanwendung- doch schon ausmachen kann.

Nun ist das Ergebnis so, wie ich es eigentlich von anderen Seifenwäschen positiv gewöhnt bin.








Als Körperseife verwendet: Ja
Peelingseife?: Nein

Enthält die Seife Salz?: Nein

Milchseife?: Nein
Bleibt der Geruch an der Haut haften: Nein
Spannt die Haut nach der Wäsche: Nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: Sehr gut
Wie habt Ihr Sie benutzt:
Haut nass machen, einseifen, abbrausen, Luft trocknen.

Wie oft habt Ihr Sie am Tag benutzt: 1mal am Tag
Wie gut ließ sich die Seife abwaschen: Gut
Wie gut war die Reinigung: Gut

Fazit erste Körper Wäsche:
Eine solide Seife mit etwas Rückfettung. Die Wasserperlen standen auf der Haut. Ein gutes Zeichen. Die Haut fühlte sich anschließend weich an. Keine Hautreizungen.


Fazit nach mehrfacher Haar und Körperpflege Benutzung: Bin weiterhin sehr zufrieden.



Nachkauf Produkt?:
Im Nachhinein betrachtet (im Blick auf meine späteren Seifensorten) Ein Ja.

_________________
Mit freundlichen Grüßen

Hauself
Haar: 3a,M,ii, ZU: 5,0 cm / Länge: 90 cm


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 24.07.2014, 07:34 
Offline

Registriert: 14.05.2013, 08:37
Beiträge: 635
Wohnort: BRA-FRI
Name der Seife: Rosmarin-Lavendel mit Kokosmilch für trockenes Haar, juckende Kopfhaut
Inhaltstoffe: Sodium olivate, Sodium cocoate, Rosmarinus officinalis tea, Ricinus communis, Vitis vinifera, Carthamus tinctorius, Simmondsia chinensis, Cocos Nucifera Fruit Juice, Rosmarinus officinalis oil, Lavandula officinalis oil, cacao
Olivenöl, Kokosöl, Rosmarintee, Rizinusöl, Traubenkernöl, Distelöl, Jojobaöl, Kokosmilch kbA, äth. Rosmarinöl kbA*, äth. Lavendelöl kbA**, gemahlener Rosmarin kbA, Kakao
Hersteller/Bezugsquelle: Steffis Hexenküche
Kosten: 5,50€/100g
Überfettung: 8%
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): beige, gelblich
Körper oder Haarseife: Haarseife
Geruch der Seife: ganz leicht nach Lavendel
bleibt der Geruch in den Haaren: nein
noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Schaumbildung: erst schleppend, dann geht es aber, liegt wahrscheinlich daran, dass das Stück so klein ist
Wie habt Ihr Sie benutzt: Haare über Kopf nass machen, dann eine Vorrinse mit VitC, dann seifen seifen seifen, immer mal wieder Wasser und Rinse nachschütten, dann etwas Rinse zum vorspülen, richtig ausspülen mit normalem Wasser, dann saure Rinse, kalt ausspülen und mit nassen Haaren ins Bett.
Auswaschverhalten: hat sich etwas geziert beim Auswaschen, da gibt es bessere
Wie gut war die Reinigung: soweit ganz gut
Glanz nach dem Waschen: vorhanden
Anfassgefühl: Die Haare fühlen sich weich und gepflegt an
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut?: nein
Spitzen nach der Wäsche: sind in Ordnung
Schuppen: nein
Haare fetten ab Tag: ab Tag 2-3
Struktur der Haare: normal

Fazit nach mehrfacher Benutzung: Eine ganz nette Seife, da es aber eindeutig bessere für mich gibt, wird sie wohl nicht wieder bei mir einziehen dürfen.

_________________
1bFii / 8cm ZU / dunkelblondmischmasch
* Seifensteckbrief *


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 26.07.2014, 08:56 
Offline

Registriert: 14.05.2013, 08:37
Beiträge: 635
Wohnort: BRA-FRI
Name der Seife Duschbutter Lemongras
Inhaltsstoffe Sodium Shea Butterate, Sodium Cocoate, Sodium Cocoa Butterate, Sodium Citrat, Cymbopogon Flexuosus (Lemongrasöl), Citrat Limonene, Geranil, Linalool, Citronellol, Eugenol. C.I. 77288, C.I. 59040
Hersteller/Bezugsquelle Mydailysoapopera
Kosten 6,50€ für 90g
Überfettung 50%
Aussehen/Konsistenz gelb mit grünen Schlieren drin
Peelingseife? nein
enthält die Seife Salz? nein
Milchseife? nein
Körper oder Haarseife Körper
Geruch der Seife frisch nach Zitrone
Geruch an der Haut bleibt leider nicht erhalten
Spannt die Haut nein
Schaumbildung der Seife schäumt auch mit einem Seifensäckchen nicht wirklich, ergibt eher eine weiße Creme
Anwendung im Seifensäckchen "aufschäumen" und über den Körper streichen
Abwaschverhalten lässt sich sehr gut wieder abwaschen
Rutschmatteneffekt? nein
Wie gut war die Reinigung reinigt sehr mild

Fazit nach mehrfacher Benutzung Ich mag die Duschbuttern sehr gerne. Danach perlt das Wasser richtig vom Körper ab und ich fühle mich gut gepflegt. Im Sommer brauche ich danach auch nicht mehr eincremen, im Winter ab und zu mal.

_________________
1bFii / 8cm ZU / dunkelblondmischmasch
* Seifensteckbrief *


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.07.2014, 14:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.10.2013, 09:57
Beiträge: 883
Wohnort: Bremen
Ich teste jetzt schon seit Anfang des Jahres Seifen so für mich, aber ich möchte da etwas Struktur reinbringen und reihe mich mal in das Projekt ein. :)
----
Struktur der Haare: 2a/b M ii (8,5 cm ZU)
Länge der Haare: 91 cm (SSS)
Bevorzugte ÜF bei Seifen: bisher mittlere Überfettungen, noch am Testen
Wasserhärte: weich (6,8 °dH bzw. 7,4 °dH bei meinem Freund)
Positive Auswirkung der Seife: insgesamt besser gepflegte Haare, mehr Locken
Negative Auswirkungen: trockene Spitzen, Knoten
Bevorzugte Rinse: 2 Messlöffel Vitamin C auf 1l Wasser
Condi vor oder nach der Seife: bisher noch nicht ausprobiert

Bisher getestete Seifen:

Finigran

Pflegeseifen

Savion

Seifenmanufaktur Mehlhose

_________________
2a M ii (ZU: ca. 8,5 cm) // Länge (31.12.): ~95 cm SSS

Frisurenprojekt 2014 \\ Frisurenprojekt 2015
Persönliches Projekt: Seifen testen und Frisuren lernen
Seifensteckbriefe // Haarschmuck Rennen 2015


Zuletzt geändert von Fusselnase am 17.09.2014, 19:11, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 30.07.2014, 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.10.2013, 09:57
Beiträge: 883
Wohnort: Bremen
Name der Seife: Kaffee-Haarseife 4% ÜF
Inhaltstoffe: Kaffee, Olivenöl, Traubenkernöl, Kokosöl, Rizinusöl, Jojobaöl, Zitronensäure
Hersteller/Bezugsquelle: Seifenmanufaktur Mehlhose
Kosten: 4,15 € für 75g (auch als Probe erhältlich)
Aussehen/Konsistenz der Seife: schlichtes, dunkelbraunes, festes Seifenstück
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife
Geruch der Seife: irgendwie einfach nur seifig (ist auch komplett unbeduftet), riecht aber auch nicht nach Kaffee finde ich
Bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Noch wahrnehmbar nach Tag 3: /
Wie ist die Schaumbildung der Seife: sehr gut, sowohl in der Hand als auch auf dem Kopf
Wie habt Ihr Sie benutzt:
Gewaschen wurde im Stehen, der Kopf mit Leitungswasser nass gemacht, Seife erst in der Hand angewaschen, dann auf dem Kopf weitergeschäumt (dabei immer wieder Wasser dazugenommen), den Schaum in die Längen gedrückt, wieder ausgespült, dann gerinst (2 Messlöffelchen Vitamin C auf 1,5l Leitungswasser) und die wieder ausgepült. Ich tunke die Längen immer in die Rinse.
Wie gut ließ sich die Seife auswaschen: Eigentlich gut, denke ich.
Wie gut war die Reinigung: insgesamt gut, leider wieder Klätsch in der Unterwolle am Kopf -> könnte nicht richtig ausgewaschen sein oder von der Seife verursacht oder sie sind vielleicht noch Restnass. In den Längen finden sich vereinzelt auch klätschige Strähnen.
Glanz nach dem Waschen:Ich habe von Natur aus nicht so mega glänzende Haare, dementsprechend normal
Anfassgefühl:weich, flauschig, gesättigt
Kopfhaut (Belag): Kopfhaut gehts gut
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: Nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: Gaaanz leicht trocken, sind also etwas pflegebedürftig, aber auch nicht übermäßg trocken
Schuppen: Nein
Haare fetten ab Tag: so langsam 5 Tage nach der Wäsche (Foto: Tag 6), aber auch noch nicht übermäßig
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtl.Locken): Schöne Locken in den Spitzen, Längen sind leicht wellig, super
Geploppt danach:
Fotos eurer Haare nach der Benutzung:
Bild Bild Bild
Tag 1 ....................Tag 3....................Tag 6
Fazit erste Wäsche:
Insgesamt gefällt mir die Wäsche gut. Die Struktur sieht super aus, der Frizz hält sich auch in Grenzen. Leider scheint die Unterwolle etwas klätschig zu sein, vllt zieht das aber noch weg bzw. ist noch nass. Ich werde beobachten. Leider ist auch in den Längen vereinzelt Klätsch zu finden. Scheinbar habe ich immer noch nicht geschafft, dass alles irgendwie Schaum abkriegt. Insgesamt finde ich diese Seife nämlich gut.

Fazit nach mehrfacher Benutzung:

_________________
2a M ii (ZU: ca. 8,5 cm) // Länge (31.12.): ~95 cm SSS

Frisurenprojekt 2014 \\ Frisurenprojekt 2015
Persönliches Projekt: Seifen testen und Frisuren lernen
Seifensteckbriefe // Haarschmuck Rennen 2015


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.08.2014, 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1937
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: Haarseife Lemongras, Üf 3
Inhaltsstoffe: verseiftes Olivenöl, Rizinusöl, Kokosfett, Mandelöl, Traubenkernöl, Jojobaöl & ätherische Öle (Lemongras, Ylang Ylang Anm: ich weiß nicht ob die Incis wirklich dieser Reihenfolge entsprechen und richtig sind, wer was fehlerhaftes findet gerne bescheid sagen
Hersteller/Bezugsquelle: Kellerwald Naturseifen, Marktstand
Kosten: ich erinnere mich leider nicht mehr
Aussehen/Konsistenz der Seife: rechteckiger Seifenblock
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife, als Solche verwendet
Geruch der Seife: als ich sie kaufte unglaublich lecker nach einem fast orientalisch anmutenden Duft, also schon zitronig, aber nicht klosteinmäßig wie es oft riechen kann finde ich
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nicht wirklich, nach der Wäsche rochen die Haare irgendwie nach etwas das ich mit sauber verbinde, vielleicht weil in vielen Putzmitteln Zitrone ist  also vielleicht ein bißchen
noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: sehr gut
Wie habt Ihr Sie benutzt: im stehen mit Leitungswasser (14 DH) in der Dusche die Haare nass gemacht, den ganzen Kopf und die Haare eingeseift bis in die Haarspitzen, mit Leitungswasser ausgespült, keine Rinse, kein Prewash, nur einiges Öl als Leave in drinnen gehabt.
wie ließ sich die Seife auswaschen: gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): alles gut sauber geworden
Anfassgefühl: weich
Kopfhaut (Belag): keiner
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: etwas trocken störrisch, aber das ist gerade immer so
Schuppen: nie
Haare fetten ab Tag: schaumerma
Struktur der Haare nach dem Waschen: glatt wie immer
Fazit erste Wäsche: ich bin zufrieden, die Haare sind sauber, weich, fluffig, kämmbar, kein Klätsch in Sicht.
Fazit nach mehrfacher Benutzung: ich ergänze wenn es etwas neues zu berichten gibt.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.08.2014, 07:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2014, 07:26
Beiträge: 258
Wohnort: Ruhrgebiet
SheaBaba 3in1 Teebaumöl, 6% ÜF
Inhaltstoffe:Babassubutter, Sheabutter, Olivenöl, Rapsöl, Rizinusöl, ätherisches Teebaumöl
Hersteller/Bezugsquelle: Steffis Hexenküche
Kosten: 4,80€/80g
Aussehen/Konsistenz der Seife(eventuell Foto): Abschnitt vom Block, durchgehend cremefarben (nicht zweifarbig wie auf dem Shopbild)
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife, dito
Geruch der Seife: dezenter Seifenduft
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: schwach, es braucht sehr viel Wasser um überhaupt Schaum zu bekommen. An ein Aufschäumen mit der Hand ist nicht zu denken.
Wie habt Ihr Sie benutzt: Haare und Seife nass gemacht, direkt auf dem Haar kreisend aufgeschäumt – anders war kein Schaum zu bekommen und sie fühlten sich ungewaschen an. Ausgewaschen, Apfelessigrinse + Weizenprotein, kurz kalt ausgespült
wie gut ließ sich die Seife auswaschen: schnell und rückstandslos
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): quietschig sauber, Ölkur jedoch noch nicht probiert
Glanz nach dem Waschen: schöner Glanz
Anfassgefühl: etwas spröde in den Längen, sehr quietschig vor der Rinse
Kopfhaut (Belag): ja, liegt aber an meiner Kopfhaut
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: leicht trocken
Schuppen: nein (heißt: meiner Psoriasis gefällt die Seife)
Haare fetten ab Tag: 3-4 (gut!)
Struktur der Haare nach dem Waschen (evtl.Locken): Normal glatt Fazit: Die Seife hat bei mir einen interessanten Effekt, den ich so noch bei keiner anderen Seife hatte – die etwas trocknen frizzeligen Längen erholen sich nach und nach. Am zweiten Tag nach der Wäsche sehen die Haare perfekt aus. Die Kopfhaut kommt mit der Seife gut zurecht, was für mich ein entscheidender Punkt ist. Schön wäre, wenn ich sie besser aufschäumen könnte, über den Kopf rubbeln mag ich gar nicht.
Wenn ich jetzt noch etwas finde, dass meine Längen direkt von Anfang an gut genährt sind, bin ich ganz glücklich mit der Seife.

_________________
1b M ii (S³ 101cm, Hüfte+)
Ziel: gesund zu vollerer Kante, hennarot rauswachsen lassen (letzte Färbung Anfang 10/13)

~ehemalige Seifenwäscherin~


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.08.2014, 18:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2013, 19:39
Beiträge: 1937
Wohnort: im Taunus
Name der Seife: green tea, eucalyptus and peppermint, Üf unbekannt
Inhaltsstoffe: Sodium Cocoate, Sodium Cocoabutterate, Sodium Sunflowerate,Sodium Castorate, Camellia Sinensis (Leaf), Eucalyptus Globulus (Leaf and Oil), Mentha Piperita (Leaf and Oil), Spirulina Platensis
*Die Blätter wurden feinst püriert
**Limonene, Linalool
Hersteller/Bezugsquelle: Yag für alles-schöne-dinge
Kosten: 6,20 Euro für 100 g
Aussehen/Konsistenz der Seife: rechteckiger Seifenblock, keine Unebenheiten durch die Pflanzenteile, auch nicht beim Einschäumen, also Pflanzenteile tatsächlich wohl fein genug
Körper oder Haarseife als was verwendet?: Haarseife, als Solche verwendet
Geruch der Seife: nach After Eight! Sehr pfefferminzig, ich finde wirklich wie die Süßigkeit, erfrischend.
bleibt der Geruch an den Haaren haften: nur ganz leicht wenn die Haare noch feucht sind, dann ist er aber weg.
noch wahrnehmbar nach Tag 3: nein
Wie ist die Schaumbildung der Seife: sehr gut
Wie habt Ihr Sie benutzt: im Stehen in der Dusche mit 14 DH hartem Leitungswasser den Kopf nass gemacht, alles eingeschäumt, mit Leitungswasser ausgespült, keine Rinse, kein Prewash, kein Leave in danach.
wie ließ sich die Seife auswaschen: gut
Wie gut war die Reinigung (z.B. kommt die Seife auch mit Öl klar): alles sehr sauber geworden, sie reinigt eher stark so mein Eindruck, Öl als leave in etwas fettig strähnig dadurch gut ausgewaschen.
Anfassgefühl: nass etwas rutschmattig wie nach seife eben oft mal, trocken dann griffig
Kopfhaut (Belag): nein
Juckt die Kopfhaut nach dem Waschen: nein
Wie geht's den Spitzen nach dem Waschen: gut
Schuppen: nie
Haare fetten ab Tag: schaumerma
Struktur der Haare nach dem Waschen: glatt wie immer
Fazit erste Wäsche: fühlt sich gut an, riecht super, es gibt auch ein etwas frisches belebendes Gefühl nach der Wäsche bei mir. Erst hatte ich den Eindruck die Haare und der Hinterkopf sind etwas belegt, aber das ist jetzt weg. Die Kämmbarkeit ist sehr gut, vielleicht wäre sie für mehrere Wäschen direkt hintereinander zu austrocknend, mach ich aber eh nie weil ich die Seifen wechsele bei jeder Wäsche, so ist es auf jeden Fall ein super Ergebnis.
Fazit nach mehrfacher Benutzung: sie macht etwas belegt und einen Film auf dem Haar, der war nicht immmer da, aber öfter. Sie pflegt gut, vielleicht manchmal etwas zuviel sogar. Sie macht weiche Haare. Mit Rinse wurde es auch nicht viel anders. Kein hG, aber ok für mich.

_________________
1b f i, wegen difusem Haarausfall leider nur noch Schulterlang
mein abgeschlossenes PP:
viewtopic.php?f=21&t=23872


Zuletzt geändert von Painthriller am 16.10.2014, 12:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2014, 11:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2014, 08:25
Beiträge: 13761
Wohnort: Dräsd'n
Schafmilchseife Sanddorn-Meersalz 14%
Name der Seife: Schafmilchseife Sanddorn-Meersalz, 14% ÜF
Inhaltsstoffe: Aprikosenkernöl, Kokosöl, Schafmilch, Meersalz, Sanddornfruchtfleisch, Sheabutter
Hersteller/Bezugsquelle: Soaparella
Kosten: 120g 4,60€
Aussehen/Konsistenz: Bienenwachsgelb
Geruch: Sanddorn
bleibt der Geruch haften: wenig
noch wahrnehmbar nach 3 T: kaum
Schaumbildung: sehr sehr flauschig weich!
Wie habt ihr sie benutzt: Kreisend-massierend (siehe hier)
Wie war das Auswaschen: sehr einfach
Glanz: minimal mehr
Anfassgefühl: Direkt nach der Wäsche etwas störrisch, dann weich und geschmeidig
Kopfhaut (Belag): Nein
Juckende Kopfhaut: Nein
Die Spitzen: etwas rau, dann weich
Schuppen: Nein
Haare fetten ab Tag: nach 2,5 Tagen - ich bilde mir ein, dass es langsamer nachfettet

Leave-In 0,35 Liter Wasser mit 20 Tropfen Weizenprotein, 25 tropfen Aloevera über die Längen gekippt - nicht ausgewaschen.

Fazit
Ich hatte Angst, dass das Salz in der Seife kontraproduktiv wäre - ist es aber nicht.
Die Haare sahen gut aus und ich meine, dass es weniger nachgefettet hat als sonst! Wird definitiv weiter getestet und nachgekauft.

Langzeit Fazit
Tolle Seife! Sie hält die Kopfhaut ruhig und pflegt die Längen. :gut:

_________________
CTRL + SHIFT Sommer.
~~~sporadisches Spamtagebuch~~~


Zuletzt geändert von Ninetailed am 25.08.2015, 09:25, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2014, 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2014, 08:25
Beiträge: 13761
Wohnort: Dräsd'n
Juicy Orange
Name der Seife: Juicy Orange, ÜF ??
Inhaltsstoffe: Kokosöl, Rapsöl, Olivenöl, Sheabutter, Parfümöl, kosmetisches Farbpigment
Hersteller/Bezugsquelle: Soaparella
Kosten: 100g 4,60€
Aussehen/Konsistenz: Orange
Geruch: super lecker nach Orange!
bleibt der Geruch haften: ja
noch wahrnehmbar nach 3 T: ja, wenn keine zu starke Essigrinse benutzt wird (hier würde ich eher zur VitC Rinse greifen)
Schaumbildung: weich
Wie habt ihr sie benutzt: Kreisend-massierend (siehe hier)
Wie war das Auswaschen: sehr einfach
Glanz: minimal mehr
Anfassgefühl: Direkt nach der Wäsche etwas störrisch, dann weich und geschmeidig
Kopfhaut (Belag): Nein
Juckende Kopfhaut: Nein
Die Spitzen: etwas rau, dann weich
Schuppen: Nein
Haare fetten ab Tag: ab Tag 2 (normal)
Leave-In 0,35 Liter Wasser mit 20 Tropfen Weizenprotein, 25 tropfen Aloevera über die Längen gekippt - nicht ausgewaschen.

Fazit
Allein der Geruch hat mich umgehauen! So intensiv lecker.. auch in den Haaren! Das Ergebnis ist auch in Ordnung - es fällt nicht schlechter und nicht besser aus als die anderen Seifen.

_________________
CTRL + SHIFT Sommer.
~~~sporadisches Spamtagebuch~~~


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2014, 11:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.03.2014, 08:25
Beiträge: 13761
Wohnort: Dräsd'n
Unschuldslamm
Name der Seife: Unschuldslamm, ÜF ??
Inhaltsstoffe: Kokosöl, Mandelöl, Olivenöl, Schafmilch, Rapsöl, Kakaobutter
Hersteller/Bezugsquelle: Soaparella
Kosten: 100g 4,60€
Aussehen/Konsistenz: milchig
Geruch: hat keinen richtigen Eigengeruch (riecht nach Seife :lol: )
bleibt der Geruch haften: nein
noch wahrnehmbar nach 3 T: nein
Schaumbildung: weich
Wie habt ihr sie benutzt: Kreisend-massierend (siehe hier)
Wie war das Auswaschen: sehr einfach
Glanz: minimal mehr
Anfassgefühl: Direkt nach der Wäsche etwas störrisch, dann weich und geschmeidig
Kopfhaut (Belag): Nein
Juckende Kopfhaut: Nein
Die Spitzen: etwas rau, dann weich
Schuppen: Nein
Haare fetten ab Tag: ab Tag 2 (normal)
Leave-In 0,35 Liter Wasser mit 20 Tropfen Weizenprotein, 25 tropfen Aloevera über die Längen gekippt - nicht ausgewaschen.

Fazit
Naja, der "Geruch" ist eben seifig. Sie wird ja auch extra ohne Parfüm und Farbpigmente hergestellt.
Das Ergbnis ist auch in Ordnung - es fällt nicht schlechter und nicht besser aus als die anderen Seifen.

_________________
CTRL + SHIFT Sommer.
~~~sporadisches Spamtagebuch~~~


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1225 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65 ... 82  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de