Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 17.11.2019, 17:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2496 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 161, 162, 163, 164, 165, 166, 167  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 24.03.2019, 20:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2019, 21:34
Beiträge: 70
Wohnort: Bayern
Vielen Dank für die Erfahrungen und Ermutigungen :)

Eine Frage hätte ich noch.. Mehl als Trockenshampooersatz entfettet ja auch, nehme ich an.. ist es trotzdem sinnvoller, statt mit Mehl zu waschen es als Trockenshampoo zur Überbrückung zu nehmen? weil das Mehl in gewisser Menge ja auf dem Kopf bleibt als Trockenshampoo, das ist vielleicht nicht so gut?

_________________
1 a (oder b) Fi - 4 cm ZU

Taste mich langsam mit seeehr verlängertem
Waschrhythmus und dann nur leicht WO
ans langfristige Ziel NW/SO heran.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 24.03.2019, 20:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1347
Kommt auf die Menge an würde ich sagen. Wenn du versuchst es nur ins Deckhaar zu tun um das fettige Aussehen zu vertuschen ist es als Trockenshampoo vermutlich besser. Wenn du aber so viel nimmst, dass es tatsächlich richtig entfettet und die Haare nach dem Auskämmen wie gewaschen sind nimmt es sich vermutlich nicht viel und wenn noch Mehl als "Reserve" auf der Kopfhaut verbleibt könnte es sogar nachhaltiger entfetten als die Wäsche.
Was ich machen würde: Deckhaar, dh vordere Partie abteilen und nur da das Mehl rein. Danach dann die vordere Partie über die restlichen Haare nach hinten binden/stecken oder alles dutten.

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 25.03.2019, 00:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2019, 21:34
Beiträge: 70
Wohnort: Bayern
Da sind wir wieder bei meinem Problem, dass ich sehr dünnes und wenig Haar hab. eine vordere Partie über restliche Haare kämmen/binden etc zu können wird wohl ein Traum bleiben :D

_________________
1 a (oder b) Fi - 4 cm ZU

Taste mich langsam mit seeehr verlängertem
Waschrhythmus und dann nur leicht WO
ans langfristige Ziel NW/SO heran.


Zuletzt geändert von Deatha am 26.03.2019, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
***Unnötiges Zitat entfernt***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 25.03.2019, 01:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1347
Ich würde jedenfalls versuchen das Zeug nicht an die Kopfhaut sondern wirklich nur in die Haare zu bekommen, damit die Kopfhaut eine Chance bekommt zu merken, dass sie garnicht so viel nachfetten muss. Vielleicht vornüber gebeugt?

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 25.03.2019, 22:23 
Offline

Registriert: 14.02.2019, 02:55
Beiträge: 15
Ich habe gestern das erste mal nur mit Wasser gewaschen weil ich kein Roggenmehl mehr im Haus hatte. Hatte vorher noch eine schöne Ölkur im Haar und hatte richtig Bedenken, ob ich das so ganz ohne alles ausgewaschen bekomme. Ich hab also warmes Wasser genommen und gespült und massiert und noch mehr gespült. Was soll ich sagen? Meine Haare waren, trotz Ölkur, komplett sauber! :shock: Damit hätte ich NIE gerechnet. Leider waren meine Haare danach aber vom Ansatz bis in die Spitzen verfilzt ohne Ende. Das zu entwirren hat mir viel Mühe und Haarverlust gekostet. So schonend die WO Wäsche auch war, dadurch wurde das alles wieder zu nichte gemacht :(
Ob's daran lag, dass ich nicht sauer gerinst habe? Ich hab die Haare nur kalt ausgespült. Hab vor'm waschen gut gebürstet und während des waschens darauf geachtet, die Haare nicht großartig zu verstrubbeln. Ach ja, unser Wasser ist hier weich :-k


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 25.03.2019, 23:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1347
Könnte von dem Öl sein, manche Öle oder zu viel davon können die Haare echt fies verkletten. Selbst wenn von der Wäsche genug rausgeht um sich nicht fettig anzufühlen. Außerdem kann das eigene Sebum das auch sehr gut wenn es (noch) zu wachsig ist - wie Haarwachs halt, wenn man öfter WO wäscht gibt sich das aber.
Ansonsten vielleicht doch vom Massieren?

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 11:51 
Offline

Registriert: 14.02.2019, 02:55
Beiträge: 15
Hmm, also das Öl kann ich als Ursache eigentlich ausschließen, die Mischung benutze ich oft und die macht normalerweise immer babyweiches, tolles Haar.
Beim RM massiere ich eigentlich auch mehr (alleine beim ausspülen) und da ist es nie so arg verklettet. Ob's wirklich das Sebum in Kombination mit fer Massage ist? Ich würde die WO Wäsche eigentlich echt gerne beibehalten, aber auf die Filzmatte hab ich halt kein Bock :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 13:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2019, 21:34
Beiträge: 70
Wohnort: Bayern
Wollte nochmal kurz Bericht erstatten - gestern früh hab ich mit Roggenmehl gewaschen (Reismehl ging irgendwie gar nicht, ist keine schöne Paste geworden wie beim Roggenmehl.. da brauch ich dringend noch eine Alternative). Hat gut getan. :) heute sind sie zwar schon wieder etwas fettig aber mein Chef ist nicht da, ich sitze es aus :D Morgen hab ich frei und Donnerstag mache ich dann wieder WO. Mal sehen. Danke nochmal für's gut Zureden ;)

_________________
1 a (oder b) Fi - 4 cm ZU

Taste mich langsam mit seeehr verlängertem
Waschrhythmus und dann nur leicht WO
ans langfristige Ziel NW/SO heran.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 14:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1347
@Jenny Nimmst du diese Ölmischung denn nur vor der Wäsche oder auch mal danach? Wenn du sie bisher nur davor benutzt hast sagt das nämlich noch nicht viel über die Wirkung beim drin lassen aus...
Du kannst es ja einfach mal ohne vorherige Ölkur versuchen. Und natürlich vielleicht auch mal ohne massieren (ging bei mir bei WO auch nicht so gut).
Kämmst du eigentlich trocken oder nass? Das könnte da auch noch einen Unterschied machen.

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 14:37 
Offline

Registriert: 22.06.2017, 19:49
Beiträge: 349
Jenny:was bei mir nicht geht ist: mit Brause kreisen,Haare anheben, massieren .Was geht ist :nur unter Brause stehen und mit flacher Hand oder den Fingern in Wuchsrichtung streichen, ein paar wenige Minuten mit kühlem ,lauwarmen Wasser reichen aus.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.01.2019, 20:50
Beiträge: 33
Wohnort: Rotkäppchenland
@Jenny: damit sich meine haare beim waschen nicht verheddern flechte ich vorher einen lockeren zopf im nacken. damit bleiben sie quasi parallel liegen und können sich nicht umeinander verknoten. außerdem kann ich den zopf einfach anheben, um an die kopfhaut am hinterkopf zu kommen.
(ich wasche zwar nicht WO, aber das problem mit verheddern/verfilzen bleibt dasselbe)



edit: verkaufe ein r :oops:

_________________
1aFii ZU=8cm , 84cm SSS houdini-haare
****unser aller körper sind aus sternenstaub gemacht... staub und gase, die durchs all ziehen****


Zuletzt geändert von Agouti am 26.03.2019, 22:14, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 04.05.2019, 11:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2017, 13:33
Beiträge: 88
Ich dachte immer, WO sei besser bei weichem Wasser, aber ich musste vorgestern meine Haare etwas notgedrungen ausspülen (weil Dreck) und da ich bei meinem Freund war, hatte ich halt nichts da (außer irgendein Öl aus seiner Küche für hinterher), daher fällt das wohl unter WO-Wäsche. Sie sind super flauschig weich geworden und ich bin ehrlich erstaunt, weil ich wegen des recht kalkhaltigen Wassers eher mit ziemlichem Klett gerechnet habe. Ok, das Öl, kann auch seine Rolle gespielt haben, aber trotzdem. Wow. Ich überlege, ob ich das öfter machen sollte...

_________________
1a, Fii, ZU ca. 7cm, klassisch
Mein Projekt
Schnittfrei 2019, Frisurenprojekt 2019


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 04.05.2019, 16:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2015, 13:24
Beiträge: 1347
Ich hatte auch immer kalkiges Wasser, aber mit Klett hatte ich selten Probleme.

_________________
3a-b F/M ZU: 9cm
Farbe: Dunkelblond, Längen sonnenverblichen
70cm SSS U-Schnitt - vorne kürzere Strähnen
PP: Locken vs Kopfhaut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 14.05.2019, 09:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.11.2008, 08:39
Beiträge: 12708
Wohnort: Harz
Ich bin von WO immer wieder faszinierend. Schade das ich davon solche Kopfhaut Probleme bekommen.
Mein großer Sohn macht seit seiner Geburt WO, mehr als 7 Jahre, und bei ihm funktioniert das so gut. Oft waschen wir seine Haare auch 2 Wochen mal nicht. Da ist nie etwas fettig. Kämen brauchen wir sie auch nie.

_________________
2aCiii 8,77cm² ~ NHF Mittttelblond mit Goldstich
36 ~ 40 ~ 44 ~ 48 ~ 52 ~ 56 ~ 60 ~ 64 ~ 68


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: der Water-Only-Experiment Thread
BeitragVerfasst: 10.07.2019, 07:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.07.2019, 17:41
Beiträge: 2
Wohnort: Berlin
Guten Morgen ihr Lieben :)
Ist noch jemand dabei? Nach einer Weile ist es wahrscheinlich nicht mehr ganz so spannend davon zu berichten, wenn man nur WO macht. Aber vielleicht könnten ein paar Berichte die Sache wieder ein wenig in Schwung bringen.

Ich bin jetzt seid etwa sechs Wochen dabei. Manchmal klappt es besser, manchmal (wie heute) auch schlechter. Die letzten beiden Tage musste ich waschen, weil es einfach zu mies aussah und heute ist es auch nicht besser. Teilweise habe ich aber auch schon drei Tage am Stück ohne WO geschafft. Die Umstellungsphase ist echt ein Graus und es fällt manchmal schwer die Geduld nicht endgültig zu verlieren... :selbst_erschreck:
Im August habe ich zum Glück noch Urlaub und nicht wirklich etwas geplant. Da werde ich dann meine Haare einige Tage komplett in Ruhe lassen und Notfalls das Haus einfach nicht mehr verlassen.

_________________
Fi (5,2) mit viel Neuwuchs
APL


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2496 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 161, 162, 163, 164, 165, 166, 167  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de