Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 18.04.2021, 01:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 801 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.02.2017, 09:02 
Offline

Registriert: 14.02.2017, 09:27
Beiträge: 11
Ich schmiere mir auch einmal die Woche Rizinusöl auf den Ansatz und meine Haare sind schon um einiges Dichter geworden :)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.02.2017, 08:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2017, 04:53
Beiträge: 14
Rizinusöl eignet sich hervorragend. Ich nutze allerdings weniger Zusätze als die meisten hier im Thread, sonst bekomme ich Probleme mit der Kopfhaut. Denke muss jeder für sich selbst herausfinden, was der Haut und den Haaren am meisten bringt. Ein bisschen experimentieren und nach ein paar Anläufen hat man die perfekte Mischung.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 11.04.2017, 17:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2014, 18:42
Beiträge: 452
Habt Ihr schonmal Minz-Öl probiert? Ich habe eine sehr interessante Studie gefunden, in der u.a. die Wirkung von Minz-Öl mit der Wirkung von Minoxidil verglichen wurde. Ok, bei Mäusen. Aber Haare sind's ja trotzdem. Das motiviert mich gerade total, es noch einmal mit ÄÖ zu versuchen.
Link zur Studie: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4289931/

_________________
Feenhaar | 1c | 71 cm SSS | ZU 4,8 cm | Ziel: 90 cm

aktuelles PP | altes PP


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.07.2017, 08:30 
Offline

Registriert: 20.01.2015, 08:34
Beiträge: 10
Ihr Lieben!

Ich hätte eine Frage :oops: Da ich mir nicht die Öle alle bestellen mag und ich aber doch dieses Öl so gern probieren mag...

Könnte sich jemand erbarmen und mir ein Fläschchen mit Trägeröl Rizinus zusammen zu rühren? :oops:


Zuletzt geändert von Deatha am 20.12.2017, 09:23, insgesamt 1-mal geändert.
***Beitrag regelkonform angepasst***


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.12.2017, 22:49 
Offline

Registriert: 15.06.2016, 19:04
Beiträge: 241
Wohnort: NRW
eo kauft ihr denn alle diese Öle? die sind ja doch recht teuer.. wenn man sich auch die Menge überlegt :shock: umd es sollten ja schon vernünftige sein und nich son billig Zeugs..

_________________
~von stoppelkurz bis hüftlang~
Ziel: natürlich gesundes, hüftlanges Haar

1cFii * SSS 67 cm vor dem Trim
17.Februar 2019 ca 78cm vor dem Trim


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 21.12.2017, 10:51 
Vielleicht hilft der Thread weiter: Bezugsquellen von Ölen, bitte auch den Link im letzten Post auf der ersten Seite beachten.

Und ich zitier mich hier mal selbst:
Jemma hat geschrieben:
Ich habe heute mal wieder festgestellt, dass es sich echt lohnen kann, Rohstoffe in der Apotheke einzukaufen.
Ich habe dort heute für 5ml Eukalyptusöl nur 85 Cent bezahlt - mein letztes Eukalyptusöl (10ml) war von Primavera, dafür habe ich sicher fünf Euro bezahlt, vielleicht auch acht, ich weiß es nicht mehr.
Ätherische Öle gibt es in Apotheken häufig, allerdings oft nur die, die auch medizinisch verwendet werden, Rosmarinöl hatte ich auch schon mal als Apothekenabfüllung.

Die Primavera-Öle sind die, die in der Apotheke meist vornedranstehen, wenn man nachfragt haben viele Apotheken aber auch eigene Öle (infern diese eine Heilwirkung haben).
Für den Kopf verwende ich nicht so viele ÄÖ sondern mehr Teeauszüge - auch für losen Tee ist die Apotheke oft die günstigste Alternative, hängt aber vom konkreten Kraut und dessen Verfügbarkeit ab, das Querchecken diverser Online- u.a. Anbieter lohnt sich da durchaus.
Onlinequellen mit ÄÖs gescheiter Qualität sind der im o.g. Thread verlinkte Burkheimer Kräuterhof und Dragonspice. Die Öle von Primavera finde ich zwar gut aber auch sehr teuer.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 21.12.2017, 11:20 
Offline

Registriert: 02.02.2009, 14:23
Beiträge: 3097
Wohnort: Hoffnungsthal/ Gevelsberg
Ich habe einige ätherische Öle verschiedener Marken vergleichen können: Dragonspice, behawe, Primavera.
Ich würde da behawe empfehlen. Preislich ist dieser zwar mit Dragonspice identisch, aber im direkten Vergleich war die Duftqualität einiger ätherische Öle (bspw. Rosmarinöl) von behawe deutlich besser als von Dragonspice.
Die Duftqualität der ätherischen Öle von behawe ist genauso gut wie die von Primavera. Jedenfalls konnte ich keinen Unterschied in einem Schnuppertest mit verschiedenen äÖ feststellen. ;-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.01.2018, 17:18 
Offline

Registriert: 15.06.2016, 19:04
Beiträge: 241
Wohnort: NRW
Meine Lieferung ist heute angekommen.. habe es allerdings anders zusammen gestellt mit weniger ÄÖ.. als Trägeröl habe ich Rizinusöl bestellt... aber wie mische ich das jetzt am besten zusammen, ohne dass es Hautreizungen gibt?

_________________
~von stoppelkurz bis hüftlang~
Ziel: natürlich gesundes, hüftlanges Haar

1cFii * SSS 67 cm vor dem Trim
17.Februar 2019 ca 78cm vor dem Trim


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 23:23 
*Hüstel* Ich würde das Rizinusöl als Trägeröl noch mit einem anderen Öl, z.B. Mandelöl, mischen. Rizinusöl pur ist bei mir eine ziemlich bappige Angelegenheit.

Wegen der Dosierung - die kommt natürlich auch auf deine konkreten ÄÖs an.
Als Faustregel würde ich sagen: Vom Trägeröl soviel wie in eine gekrümmte Handfläche passt und darauf maximal(!) so viele Tropfen AÖ wie diese Hand Finger hat - wenn deine Haut leicht gereizt reagiert oder du skeptisch bist verwende nur die Hälfte. Wenn du diese Dosierung gut verträgst kannst du sie ja immer noch steigern.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.01.2018, 23:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2015, 12:32
Beiträge: 1776
Max. 2% ÄÖ, wenn es milder sein soll 1%. Das hat sich mit dem HaWuKo bewährt.

_________________
1cMii ZU 7,3cm, seit 02.07.2017 blondierungsfrei //
PP - Fotodokumentation des Weges zurück zur NHF
Instagram @ladyalyze
Bild
68-70-80-85-90-95-98-85


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.10.2018, 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2016, 09:19
Beiträge: 1070
heute im Standard-online:

Gibt eine neue Studie, wonach Sandelholzöl die Wachstumsphase der Haarfollikel verlängert, und die Ruhephase verkürzt:

https://derstandard.at/2000088270052/Wi ... eln-laesst

_________________
Die Mutter-Tochter-Challenge :mama:
mütterlich gelocktes Feenhaar versus kindlich glattes Rosshaar
- unser Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 01.10.2018, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.11.2015, 10:00
Beiträge: 2369
Wohnort: Ruhrgebiet
Das ist ein interessanter Thread :mrgreen: , ich benutzte gerne Rosmarin Öl , Basillikum Öl und Laverndel Öl - das tut der Kopfhaut unheimlich gut und ich bilde mir ein dass es auch was zu meinem Neuwuchsschwung beigetragen hatte. Auf jeden Fall sind meine Schuppen jetzt Geschichte genau wie Jucken 8) . Öle bestelle ich bei behawe .

_________________
2c C iii ZU 11 n. SSS 101 cm Steiß
NHF: dunkelaschblond mit erstem Silber bis APL
Ziel: NHF [] evtl. 2. GS 119 cm []
PP:Lockenbella´s Zottelzucht


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.12.2019, 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2010, 20:36
Beiträge: 2350
Wohnort: am Feldweg in Niederbayern
Ich krame diesen schönen, alten Thread mal wieder aus, weil ich seit ein paar Wochen auch (wieder) angefangen habe, meine Kopfhaut mit ätherischen Ölen zu massieren. Und ich habe ebenfalls das Gefühl, das ihr das sehr gut tut.

Ich hab mir ein Haarwasser angemischt, bestehend aus:
- Aloe vera Gel
- Rosenwasser
- einem Schuss Balea Birkenhaarwasser (wegen dem Alkohol zur Konservierung)
- 6 Tropfen Rosmarin
- 5 Tropfen Zedernholz
- 4 Tropfen Ylang Ylang
- 3 Tropfen Thymian
- 2 Tropfen Jojobaöl

Das Ganze habe ich in ein kleines Pipettenfläschchen gefüllt und gebe davon täglich 2 x (morgens und abends) einige Tropfen auf die Kopfhaut und massiere es ca. 2 Min. sanft ein.

Anfangs war mir der Duft fast zu stark aber mittlerweile liebe ich ihn und es ist ein schönes, kleines Ritual geworden, die Kopfhaut und die Sinne damit zu verwöhnen.

Das und noch einige andere Maßnahmen haben dazu beigetragen, dass meine Kopfhaut sich nach jahrelanger Trockenheit wieder normalisiert hat. Mir gehen sogar deutlich weniger Haare aus, wobei das auch jahreszeitlich bedingt sein kann.
Ich werde die Behandlung auf alle Fälle weiterführen und hoffe zum einen, dass ich den verminderten HA auch in die Sommermonate mitnehmen und zum anderen auch den Neuwuchs anregen kann.

_________________
2b M-Cii - ZU: 6,5 cm
ca. 80 cm SSS
Farbe: Salz und Pfeffer - seit 6.3.16 färbefrei


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 22.12.2019, 00:19 
Offline

Registriert: 25.03.2007, 21:53
Beiträge: 20
Oh ja, interessantes Thema. Mich würde v.a. interessieren, ob jemand Basilikumöl verwendet. Das soll ja v. a. bei hormonell Bedingte Haarausfall helfen...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.01.2020, 09:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2010, 20:36
Beiträge: 2350
Wohnort: am Feldweg in Niederbayern
@spice: Zum Basilikumöl kann ich leider nichts sagen, habe damit keine Erfahrung.

Mein erstes Fläschchen meines selbstgemixten Haarwassers ist mittlerweile leer und ich habe eine neue Mischung angerührt:

als Trägersubstanz:
2/3 dest. Wasser
1/3 Aloe vera Gel
1 Schlückchen Weleda Rosmarin-Haarwasser

Ätherische Öle der schottischen Studie:
2 Tr. Thymian
2 Tr. Zedernholz
3 Tr. Rosmarin
3 Tr. Lavendel

Durch das Aloe vera Gel (das übrigens auch gegen Haarausfall wirksam ist) bleiben die Bestandteile gut vermischt - es wirkt also ein bisschen wie ein Emulgator. Trotzdem schüttele ich vor jedem Gebrauch nochmals kräftig.

Ich wende es ganz konsequent täglich morgens und abends an. Jeweils eine Pipette voll und massiere die Kopfhaut damit.

Was ich auf jeden Fall sagen kann ist, dass mir deutlich weniger Haare ausgehen. Ich verliere zwar im Winter generell weniger als im Sommer aber so wenige wie derzeit habe ich schon seit Jahren nicht mehr verloren. Das schreibe ich mal den ÄÖ zugute.

Außerdem sind meine Haare in 9 Wochen 3 cm gewachsen. Was ganz ordentlich ist. Letztes Jahr war ja wachstumsmäßig bei mir das schlechteste seit langem. Das zeigt mir, dass sich in den Haarwurzeln was tut.

Für sichtbaren Neuwuchs ist es noch zu früh, ich habe mit der ÄÖ-Behandlung ja erst vor knapp vier Wochen begonnen aber ich hoffe sehr, dass sich da auch was tut.

Ich werde auf jeden Fall dabeibleiben, einfach weil die Anwendung so angenehm ist. Der kräuterige Duft belebt und entspannt mich zugleich und dass mir so wenige Haare ausfallen hat mir einen ungeheuren Motivationsschub gegeben.
Die Kopfhaut wird gepflegt und fühlt sich gut an. Ich kann es zweimal täglich benutzen, ohne dass es die Haare verklebt oder strähnig macht - im Gegenteil, mein ausgedünntes Haar im vorderen Oberkopfbereich hat wieder Stand und glänzt.

Am Vorabend vor der Haarwäsche (2 x wöchentlich) wandle ich das Ganze etwas ab. Ich benutze das Vitalisierende Haaröl von Khadi und mische es mit einigen Tropfen meiner Mischung.
So ist meine Kopfhaut rundum 7 Tage die Woche mit haarwuchsfördernden Substanzen versorgt, was mir ein gutes Gefühl gibt.

Ich denke, ich werde auf jeden Fall bei den o.g. vier Ätherischen Ölen bleiben, da deren Wirksamkeit duch die schottische Studie belegt sind. Allerdings werde ich bei der nächsten Mischung vielleicht noch 1 Tr. Bay hinzufügen. Im Sommer kann ich mir auch den Zusatz von 1 Tr. Pfefferminze ganz angenehm vorstellen. Es gibt so ein angenehmes kühles Gefühl und ich schwitze am Kopf immer ziemlich.

_________________
2b M-Cii - ZU: 6,5 cm
ca. 80 cm SSS
Farbe: Salz und Pfeffer - seit 6.3.16 färbefrei


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 801 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de