Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 16.07.2018, 18:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 26.06.2012, 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 11:53
Beiträge: 8718
Wohnort: Dortmund
Hallo zusammen.

Nachdem ich im letzten Jahr bestimmt 20 Shampoos durchprobiert habe und ich einfach keine Lust mehr hatte, da noch x andere auszuprobieren, die vielleicht mal endlich das Kopfhautjucken und das Gegriesel bei mir beseitigen würden, bin ich auch unter die Selberrührer gegangen.
Das Rezept habe ich nun schon in ein paar Varianten getestet und präsentiere euch nun mein vorläufiges Ergebnis.


Kopfhautbalsam

Wogegen/wofür?
sehr sensible Kopfhaut
leichtes bis mäßiges aber permanentes Jucken
Kratzschüppchen vom Jucken
"Gries", also Talgpröpfchen und kleine Pickelchen
generell irritierte Haut, die rötet und auch weh tut, wenn man kratzt
-> Haut die Feuchtigkeit und Beruhigung braucht, für die Öl pur einfach zu viel Fett ist

Rezept?
40 Pumpstöße Aloe Vera Gel (Sundance, dm) Feuchtigkeit
4 Spatelspitzen (ca 1,5cm auf dem Spatel) Propolispulver (Imkerei) antibakteriell, entzündungshemmend
Schüsschen Distelöl also wohl so 10-15 Tropfen) (Rewe), Feuchtigkeitseinschluss, Pflege
10 Tropfen Dexpanthenollösung (Bepanthen, Apotheke), beschleunigte Wundheilung, Hautberuhigung

Einfach verrühren und fertig. Propolispulver löst sich nicht gut, Tropfen wären unter Umstände besser. Man erhält ein grünlich-bräunliches Gel mit kleinen Pünktchen drin (Propolis). Kein Emulgator für das Öl nötig, das Gel ist homogen.

Dosierung/Anwendung?
Etwa 1/2 bis 1TL davon am Abend vor der Wäsche in die Kopfhaut massieren, dann wie gewohnt morgens waschen. Zumindest eine halbe Stunde vor der Wäsche auftragen.

Ergebnis?
Jucken weg, Trockenheitsgefühl weg, Gries und Pickelchen auf ein absolutes Minimum reduziert. Nur noch sehr, sehr selten.

Außerdem?
Eigentlich bin ich auf die Mischung gekommen, weil ich Probleme mit unreiner bis deutlich aknegezeichneter Haut im Gesicht und am Rücken habe und ich da mit egal welchen Cremes und Gels einfach nicht zurecht komme.
Ich reinige meine Haut nun öfter, creme sie aber immer mit dem Gel.
Der Rücken ist dadurch (und eben durch die bessere Reinigung!) deutlich besser geworden. Pickelmale heilen besser ab, es gibt weniger von den fürchterlichen Unterlagerungspickeln und Mitesser lösen sich jetzt oft einfach so beim Reinigen mit ab, wie kleiner Gries und dann ist Ruhe, die Pore leer und entzündet sich nicht.

Damit habe ich eine Pflege, die leicht herzustellen ist, sich auf das Wesentliche reduziert und mir wirklich was bringt.
Selbst jetzt, da ich die stark austrocknende Haartinktur (wegen des Haarausfalls) verwende, kompensiert der Balsam den Effekt.

Zur Rezeptur:

Mehr Öl hat bei mir einen Fettglanz zurück gelassen. Ihr könnt sicherlich auch ein anderes Öl als Distelöl verwenden. Ich vertrage das sehr gut, es ist vergleichsweise leicht und farb- und geruchsneutral.
Mehr Dexpanthenol macht das Gel klebrig und hinterlässt etwas, was aussieht wie Fettglanz, aber es ist eher ein klebriger Film. Eventuell reicht noch weniger asl 10 Tropfen.
Mehr Propolis färbt leicht gelblich. Ganz leicht. Man sieht das so nicht, nur wenn man dann abschminkt, dann hat man gelbe Reste im Wattepad (ich verwende das auch als Makeupgrundlage, Feuchtigkeitspflege vor dem Schminken). Als Kopfhautpflege ist das aber wurscht.

So, ich hoffe, ihr könnt es nutzen.

_________________
Don't tell me, what I can't do. – Rapunzel nach vier Haarausfallschüben in 7 Jahren.
PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.06.2012, 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.01.2010, 22:45
Beiträge: 3491
Wohnort: wien
@ Maiglöckchen:
Danke für die Inspiration!

Ich habe im Moment wieder verstärkt Kopfhautprobleme, von der ich dachte ich hätte sie inzwischen im Griff. Leider juckt sie seit der letzten Hitzewelle wieder stark und schuppt auch ein bisschen, reine Ölkuren die bis jetzt gut geholfen haben waren zuletzt nicht erfolgreich.

Deswegen habe ich mir einen etwas abgewandelten Kopfhautbalsam angemischt da ich kein Propolis zuhause hab und auch gleich verwendet.

Feedback dazu gibts in den nächsten Tagen, wenn ich die Wirkung abschätzen kann.

In meiner Mischung ist folgendes drin:

5 Hübe Aloe Gel von Sundance
ca gleiche Menge Rizinusöl
ca gleiche Mange Kokosöl
kleiner Schuss Panthenol
10 Tr. Klettenwurzelextrakt

_________________
3a-b M-C ii 9,5 cm Umfang
Steiß (102 cm) next Step: opti. Klassik / MO(118 cm)
*The boat is safer anchored at the port; but that’s not the aim of boats.*
- Paulo Coelho, The Pilgrimage


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 28.06.2012, 14:02 
MaiGlöckchen, das hört sich großartig an, vor allem weil es scheinbar ein All-in-one Produkt ist, neben den doofen, juckenden Schuppen hab ich nämlich auch das Rücken und Gesichtsproblem. Ich werde das auf jeden Fall mal ausprobieren.

Danke an Leafee, die mir den Link hat zukommen lassen :).


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.06.2012, 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2009, 14:19
Beiträge: 2801
Wohnort: Bonn
Und das wirkt besser als das Kopfhautspray?

Panthenol ist auf jeden Fall gut, Propolis habe ich - aber flüssig im Kühlschrank. Ich fürchte, das lässt sich in so einer Mischung schwer verarbeiten.

Aloe Vera habe ich als Pflanze hier. Und ansonsten halte ich immer noch viel auf Rosenwasser uns Alpha-Bisobosol. Allantoin habe ich auch noch da.

Vielleicht probiere ich das demnächst mal mit Propolis und Aloe Vera aus.

_________________
Typ: 1c F i
BSL (Schnitt: 20.09.2014) SE, HA (schwankend), Trimms alle 2 Monate
Ziel: Regaine gegen HA, Midback (I hope this year).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2012, 00:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2011, 13:20
Beiträge: 5113
Wohnort: Zwischen Alpen, Alb und Bodensee
Vielen Dank für das Rezept! Deine Haut/Kopfhaut scheint dieselben Probleme zu machen wie meine, deshalb war ich sehr gespannt auf das Rezept.

Aloe Vera Gel (Sundance) und Öl habe ich da, Propolis sollte nicht schwer zu besorgen sein (wenn man auf dem Land wohnt und im Bekanntenkreis mehrere Imker hat), nur bei Dexpanthenol habe ich Schwierigkeiten. Ich habe das schonmal gesucht und das aus der Apotheke (Bepanthen) ist in Essigsäure gelöst, was mir dann nicht geheuer war. Hast du wirklich das hergenommen oder gibt es doch noch ein anderes?
Ich habe einen Dexpanthenolspray von Sundance, damit könnte es vielleicht auch gehen. Wird dann nur mit der Dosierung schwierig.

_________________
Bild
2a/b|F-M|6,4 * hellbraun/dunkelblond * 90 cm nach SSS (opt. Taille) * Taperbekämpfung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2012, 13:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2009, 14:19
Beiträge: 2801
Wohnort: Bonn
Propolis ist nach dem Test jedenfalls nichts für meine Kopfhaut. Das hat doch wieder Schuppen und Juckreiz ausgelöst...

_________________
Typ: 1c F i
BSL (Schnitt: 20.09.2014) SE, HA (schwankend), Trimms alle 2 Monate
Ziel: Regaine gegen HA, Midback (I hope this year).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.07.2012, 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.10.2010, 21:36
Beiträge: 2032
Wohnort: am Feldweg in Niederbayern
Ich habe mir den Kopfhautbalsam in etwas abgewandelter Form angerührt nachdem ich mir auf der Kopfhaut einen Sonnenbrand geholt hatte.

1 Espressolöffelchen Mandelöl
1 Espressolöffelchen AO Aloe vera
1 Tr. d-Panthenol

Alles gut durchgeschüttelt und damit meine Kopfhaut betupft. Der Balsam hat sofort gewirkt, das Brennen war sofort weg! Den werd ich weiter testen. Danke für die Idee!

_________________
2b Mii - ZU: 7,5 cm
87 cm SSS
Farbe: Salz und Pfeffer - seit 6.3.16 färbefrei


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 09.07.2012, 12:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 24.01.2009, 14:19
Beiträge: 2801
Wohnort: Bonn
@Cholena: Aloe Vera und Panthenol haben mir schon viel gebracht bei sonnengeschädigter Haut (ich muss da leider sehr aufpassen dank Sonnenallergie).

_________________
Typ: 1c F i
BSL (Schnitt: 20.09.2014) SE, HA (schwankend), Trimms alle 2 Monate
Ziel: Regaine gegen HA, Midback (I hope this year).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2012, 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.06.2011, 12:28
Beiträge: 7903
Wohnort: Kurpfalz und Preussen :)
So ich hab heute auch mal deinen balsam angerührt (aber für die Haut im gesicht). ich hab nämlich blöde Unterlagerungspickelchen und dise Antiblemishstife verursachen bei mir immer nur das gegenteil :( Außerdem hab ich ne fiese empfindliche Haut, die alles mit Rötungen und jucken dankt, was sie net mag :? Und noch dazu mischhaut -.-

Hab aber das Aloegel von behawe genommen, das ist ja sehr flüssig. Das von Sundance vertrag ich nicht, da parfum drinnen ist.

3 Tel. Aloe-vera Gel (ich würd ja Konzentrat dazu sagen :P )
1 großer Schwubs Diestelöl
5 tropfen Panthenol
2 Spatelspitzchen Proplispulver (von Dragonspice, da meine Imker hier keines haben :( )

Leider muss man fürs homogene das Gefäß immer schütteln :( und es war wohl einen tick zu viel Öl. ich habs jetzt mal als Gesichtsfluid angewendet, mal schaun wies wird :)

_________________
Haartyp: 1 a/b F ii; 90 cm nach SSS
Haarfarbe: Henna Mahagoni - NHF: Hellbraundunkelblondmix mit Rotstich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.07.2012, 22:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 15.03.2011, 21:02
Beiträge: 960
Wohnort: Bochum
Desert Rose hat geschrieben:
Ich habe das schonmal gesucht und das aus der Apotheke (Bepanthen) ist in Essigsäure gelöst, was mir dann nicht geheuer war. Hast du wirklich das hergenommen oder gibt es doch noch ein anderes?


Du könntest alternativ in der Apotheke einfach so nach einer kleinen Portion Dexpanthenol fragen. Muss ja nicht das von Bepanthen sein.
Dexpanthenol sollte jede Apotheke vorrätig haben als Rezeptursubtanz, die können dir bestimmt eine kleine Menge abfüllen.

_________________
1c F 5,9cm
Länge 86cm (Hüfte)
Rotbraun


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.07.2012, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2011, 13:20
Beiträge: 5113
Wohnort: Zwischen Alpen, Alb und Bodensee
@ LaVaraWay: Hatten sie nicht, obwohl die Apotheke relativ groß war. Aber ich könnte es ja nochmal in einer anderen versuchen, danke.

_________________
Bild
2a/b|F-M|6,4 * hellbraun/dunkelblond * 90 cm nach SSS (opt. Taille) * Taperbekämpfung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.07.2012, 16:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.02.2010, 11:53
Beiträge: 8718
Wohnort: Dortmund
Ja, ich hab das Dexpanthenol von bepanthen genommen, das war das, was meine Apotheke hatte. bzw. ich hatte das noch von letztem jahr, weil ich damit auch pur schonmal experimentiert hatte.

So, 1 Monat ist um, seit ich das Rezept hier eingestellt habe und ich bin wirklich happy. Kopfhautjucken ist nach wie vor kein Thema mehr, keine Schüppchen, keine Pickelchen. Das tollste für mich aber ist, dass sich meine übrige pickelgeplagte Haut damit super wohl fühlt. Ich krieg immer noch gelegentlich dicke Pickel, aber nur, wenn ich Stress habe und schlecht esse. Ansonsten bleibt es jetzt bei Mitessern, die sich leicht entfernen lassen und sich nicht mehr so bösartig entzünden.

_________________
Don't tell me, what I can't do. – Rapunzel nach vier Haarausfallschüben in 7 Jahren.
PP


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.07.2012, 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13.10.2010, 14:19
Beiträge: 2625
Wohnort: Lanzarote
Was ist denn in euren Aloe-Gels sonst noch so drin? Meint ihr, ich bekomme Probleme mit der Haltbarkeit, wenn ich frische Aloe verarbeite?

_________________
besitos de verita.
Bild
05/2013: 113 cm nach SSS
1c M ii
Der Trimmpfad


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.07.2012, 23:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.06.2011, 12:28
Beiträge: 7903
Wohnort: Kurpfalz und Preussen :)
@ mai, meinst du das Dexpantenol ist das selbe wie das, das man bei Behawe kaufe kann? Irgendwas vertrag ich momentan in meinem Mix nämlich nciht :( Kann auch das Aloe Gel sein :( Das von Aloe Pura hat doch viele Konservierngsstoffe...ansonsten ist nur panthenol, distelöl und propolis drinnen und eine Meserspitze allantonin...
hab nämlich mehr pickelchen als sonst...kann aber auch die viele stressschokolade und der Unistress sein...

_________________
Haartyp: 1 a/b F ii; 90 cm nach SSS
Haarfarbe: Henna Mahagoni - NHF: Hellbraundunkelblondmix mit Rotstich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 05.11.2013, 19:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 04.03.2013, 22:38
Beiträge: 13940
Wohnort: Niederösterreich
Sorry, dass ich den Thread wieder ausgrabe. :oops:
Aber gibt es eine Alternative für Aloe (Gel)? Da bin ich nämlich leider allergisch drauf.
Oder kann man das einfach weglassen?

_________________
2c Fii; ZU 7,5; 96 cm nach SSS (22.02.2017), extrem FTE
NHF: Weißgesträhnte Haselnuss mit hennaroten Längen
Taille [x] Hosenbund [x] Steiß [ ]
vegan


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de