Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 02.10.2022, 05:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.03.2008, 17:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.03.2008, 15:00
Beiträge: 711
Wohnort: Schleswig-Holstein
ich hab wohl alles gelesen :lol:
danke, dass du dir so eine mühe gemacht hast, sirja. wirklich interessant!

ich glaube die meisten nehmen viel zu viel öl für die kur. habe jetzt schon oft gelesen, dass leute 4mal waschen müssen um das wieder auszuspülen und das ist doch wirklich verschwendung...
ich habe ja erst schlüsselbeinlanges haar- da ist 1 teelöffel völlig ausreichend. kann die menge allerdings nicht genau sagen, weil ich nicht abmesse, sondern tropfenweise nach gefühl dosiere.
würde mit einer menge anfangen, die viel zu wenig erscheint und dann vielleicht etwas nachnehmen wenn hier und da noch etwas trocken ist.
ich öle so viel, dass es übel fettig ausschaut, aber nicht richtig trieft. das geht dann einfach auszuwaschen.

ich massiere manchmal eine jojoba-öl-mischung mit einigen ätherischen ölen oder das khadi amla-öl in die kopfhaut. juckreiz verschwindet nach einigen minuten massage bei mir.

_________________
1b f/m ii, 7cm umfang
SSS 72cm---> midback


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.03.2008, 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2007, 22:28
Beiträge: 2590
Wohnort: Karlsruhe
Vielleicht macht ihr zu dem Thema einfach einen neuen Thread auf? Ist sicherlich auch für andere interessant. :D
(Wurde von Sirja erledigt. Siehe Link in ihrem Posting.)


Und zum Thema Öl-Kur: Welche Öle bevorzugt ihr da? Denn ich kann mir vorstellen, dass ich bei mir mit Kokos- oder Weleda Haaröl schon einiges an Öl bräuchte, bis alles eingeölt ist.. habe erst gestern Abend wieder mit 2 Schuckern Haaröl die Haare geölt - und die Spitzen/Längen waren dann ok, also nicht über-triefig oder so.
Ich bezweifle, dass mir davon ein Löffel langen würde. :nixweiss:

Das mit dem Jojobaöl finde ich aber interessant... Dass es kein richtiges Öl ist, ist ja schon bekannt, aber ob es deswegen schlechter für die Haare ist..? Dann wären die Spitzenbalsame mit Jojobaöl ja auch nicht so super für die Haare? (Ich nutze öfters ein Jojobaöl-Sheabutter-Gemisch, eigentlich dachte ich, das sei ok? Na, mal genauer beobachten und mit "normalen" Ölen vergleichen.)

Ich glaube, ich werde in Zukunft wieder mehr trocken ölen - scheint bei mir gut zu funktionieren (Danke an Ashiama, durch die ich überhaupt erst auf die Idee kam, das mal ernsthaft auszuprobieren).
Oft schmiere ich dann auch etwas Öl auf meinen Nachtzopf - das scheint den Haaren auch zu bekommen und sollte dann im Großen und Ganzen ähnlich wie eine Ölkur wirken, denn ich gebe ja immer mehr Öl rein und lasse es dann auch drin, bis eben wieder Waschtag ist.

_________________
[ 1c-2aMii | Klassische Länge ]
[ ・。★ Das Langhaarwiki! ★・。]


Zuletzt geändert von Yuki am 27.03.2008, 15:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.03.2008, 14:45 
Offline
Moderatorin a.D.
Benutzeravatar

Registriert: 20.03.2007, 22:28
Beiträge: 1220
@Elaine:

Hab das Thema abgetrennt, es ist nun im Offtopic zufinden. Dort antworte ich Dir auch gerne :)

:arrow: Öl-Seifen-Reinigung

@cani:

Danke für Deine Antwort. :) Ich werde das wohl wirklich einfach mal probieren. Bei ätherischen Ölen bin ich aber trotzdem skeptisch.
Schade, daß da sonst keiner Erfahrungen zu hat. :(. Naja.

_________________
Sirjas Seiten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.03.2008, 17:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2007, 01:51
Beiträge: 644
also mit olivenöl machst du auf jedenfall nichts verkehrt. es ist reichhaltig und hat allgemein sehr positive wirstoffe. ich habe es aber nur einmal für die kur genommen und kann jetzt nicht aus eigener erfahrung von einer speziellen wirkung berichten. die haare waren halt gut versorgt, genauso wie bei senföl und anderen mit ähnlicher konsistenz.

meine menge dürfte so bei zwei teelöffeln liegen. oft nehme ich ein spezielles (meist teureres) öl für die kopfhaut und dann z.b. senföl für die haare, weil das bekommt man relativ preisgünstig.

meine öle sind:
senföl
kokosöl mit kräutern
amlaöl (auf sesamöl basis)
klettenwurzelöl
jojobaöl
weizenkeimöl
olivenöl

testen will ich noch:
erdnussöl
sonnenblumenöl
walnussöl
und viele mehr :wink:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.03.2008, 17:25 
Ich hab das ganze jetzt mit Walnussöl probiert.
Ich hab ca 1 Tl für die Kopfhautmassage gebraucht und noch etwas weniger als einen TL für die Längen.
Das ganze hat über Nacht eingewirkt.
Da ich beim ersten Mal zu sparsam mit dem Shampoo war musste ich zweimal auswaschen, ich denke aber wäre ich nicht so übervorsichtig gewesen wäre es auch beim ersten Mal prima raus gegangen.

Bisher bin ich zufrieden mit meinen Haaren. :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.03.2008, 21:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2008, 20:51
Beiträge: 300
Wohnort: Beindersheim
ich habe es jetzt mit meiner Rizinus-Olivenöl-Mischung ausprobiert. War ziemlich klebrig, habe es 20 min dringelassen und dann mit Lacura-Shampoo ausgewaschen. 2x shampooniert und alles war weg!!

Am nächsten Tag (abends gewaschen) waren sie superweich und ein bißchen fliegend, heute finde ich sie etwas fettiger als sonst.

Werde es aber auf jeden Fall nochmal machen!



Tatantula

_________________
1bMii, Länge nach SSS: 59cm *gg*
Ziel: mindestens gesunde 70cm!


Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.03.2008, 21:18 
ich muss mich auch nochmal korrigieren: das öl ist nicht ganz rausgegangen ... aber zumindest kann ich so aus dem Haus wenn cih sie zusammenmache ...
Entweder ich hab zu viel genommen (schien mir nicht zu viel ..?) oder ich muss noch irgendwie rauskriegen wie ich das ganze am besten wieder ausgewaschen kriege ...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.03.2008, 22:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2007, 01:51
Beiträge: 644
meine friseurin hat meine ölkur mit verdünntem nk-shampoo ausgewaschen und nur einen durchgang gebraucht.

ich verdünne nicht, will aber heute mal ausprobieren, ob nicht doch ein durchgang reichen würde. wahrscheinlich war ich anfangs einfach nicht gründlich genug. das auswaschen ist echt so eine sache für sich und eine gute gelegenheit, den effektiven umgang mit dem shampoo zu üben. man muss dessen eigenschaften und waschkraft genau kennen.

noch etwas: wenn das öl nicht gut eingezogen ist, ist es natürlich schwerer auszuwaschen. je mehr öl ihr nehmt, desto länger muss es auch einwirken. nehmt ihr zu wenig, geht die positive wirkung flöten.

man kann dem haar ansehen, ob es schon soweit ist. wie das genau aussieht, kann ich schwer beschreiben und ist je nach haartyp wohl auch etwas unterschiedlich. meine friseurin hat es jedenfalls sofort gesehen. ich sag mal, sie bleiben zwar irgendwie fettig, sind aber nicht mehr feucht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2008, 20:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2008, 21:50
Beiträge: 127
Wohnort: Kassel
Hallo!
Macht ihr das Öl bei einer Kur ins trockene Haar und lasst es über Nacht drin?
Ich habs so bisher gemacht. Und leider musste ich dann 2x waschen bevor es raus war. Danach waren die Haare natürlich dann trocken...

Danke für die Hilfe!
Nill


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2008, 20:38 
ich hab zuletzt das Öl am Samstag einmassiert (Kopfhaut) und am Sonntag noch etwas nachgelegt (vor allem Kopfhaut, etwas auch Spitzen, das dazwischen bekommt eh automatisch was mit ab dabei) und heute früh ausgewaschen.
Ich hab "böses" Shampoo benutzt (also: mit SLS-Tensid) und nicht verdünnt, bin aber mit einem Waschgang und nicht übermäßig viel Shampoo gut ausgekommen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.04.2008, 22:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.01.2008, 20:51
Beiträge: 300
Wohnort: Beindersheim
Dumme Frage:

Wenn ich mit einem Rhassoul-Shampoo wasche, wird die Kopfhaut doch auch entfettet, oder?

Ist das dann gut, weil nicht so stark, oder ...?


Tatantula

_________________
1bMii, Länge nach SSS: 59cm *gg*
Ziel: mindestens gesunde 70cm!


Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.04.2008, 22:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 14.07.2007, 01:51
Beiträge: 644
halte das auch für quatsch. das einzig wahre daran ist, dass eine zugekleisterte kopfhaut kein gesundes haar hervorbringen kann - aber das passiert dann eher durch andere dinge.
***Anmerkung: Dieser Kommentar bezieht sich auf die Anfrage Haaranalyse Talgproduktion, die abgetrennt wurde. Sirja***

ich habe inzwischen mit vier verschiedenen shampoos öl ausgewaschen:

mit einem mit sls -> allgemein gutes ergebnis, musste die spitzen noch nachölen und das auswaschen ging auch nicht leichter als mit milden tensiden

mit sante lavapower -> wird sauber, aber auch eher zu trocken. wenn ich weniger nehme, bleiben die haare ölig

mit einem "after oil"-shampoo -> zufriedenstellend, aber ich muss nach der wäsche gleich die spitzen nachölen

mit meinem selbst gemixten shampoo -> für mich der hit, weil die haare fühlen sich gut an und ich muss noch zwei tage später so gut wie nicht die spitzen nachölen (mache es nur vorsichtshalber abends, wegen der baumwollbettwäsche)

also deshalb meine folgerung, dass die wirkung der ölkur auch extrem vom shampoo abhängt. speziell tippe ich auf die tenside. ich nehme jetzt das facetensid und direkt nach dem ausdrücken war ich total überrascht, dass meine haare gar nicht so richtig nass mehr waren. offensichtlich haben sie sich durch dieses shampoo nicht mit wasser vollgesogen. es ging bei einmal waschen alles raus und dabei ist das tensid so mild, dass man es sogar pur anwenden kann.
sonstige zutaten waren: wasser, weizenprotein, klettenwurzelöl, rimulgan, zitronensaft, niemöl-fluid und ätherische öle.

vielleicht ist ja das shampoo, was ihr sonst immer erfolgreich nehmt, in kombination mit der ölkur nicht optimal. dann lieber nicht nur einfach die ölkur ausprobieren, sondern dazu auch mal verschiedene shampoos.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.04.2008, 23:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.04.2007, 22:21
Beiträge: 676
Wohnort: Welt
Mir fiehl eben eine Frage wegen der dauer des Öles das im Haar bleiben sollte ein. Das Haar kann im Prinzip nichts aufnehmen, was hat es dann für einen Sinn das Öl über die Nacht (längeren Zeitraum) im Haar zu lassen, wenn das Öl das Haar nur umschließt, aber nichts eindringen kann?

_________________
Aktuell: 80cm (SSS)
Ziel: 110cm (SSS)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.04.2008, 20:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.03.2008, 11:58
Beiträge: 28
Wohnort: Graz
@Ashiama:

Ich habe jetzt doch schon einige Ölkuren hinter mir,
und ich bin noch immer nicht wirklich zufrieden.

Ich denke Olivenöl ist viel zu schwer für meine Haare, sie sehen
danach immer total abgeklatscht aus und ich muss mindestens 3x mit Alverde shamponieren bis ich das Öl wieder draußen hab. Mit Balea (ist denk ich etwas aggressiver) noch immer 2x.

Das gleiche Ergebnis hatte ich mit Sonnenblumenöl, hatten das gerade daheim und ich wollte es unbedingt ausprobieren. Es lies sich zwar leichter auswaschen, aber auch nach der Wäsche sehen die Haare nicht wirklich gut aus. Im Gegenteil, sie hängen total.

Kokosöl war bis jetzt noch am besten, aber auch hier sehen meine Haare danach richtig plump aus.

Ich mach es genau wie du, ich geben ihnen soviel Öl bis die Haare richtig dunkel sind, dann lass ich es gut einwirken, mind. 5 stunden und danach sind sie nicht mehr wirklich nass.
Also ich merke dass die Haare sich vollgesogen haben.

Dann wasche ich es aus, eben ca. 2x shamponieren, und das Ergebnis ist eben meistens schrecklich. Ich muss die Haare dann bis zum nächsten Haare waschen im Zopf tragen :?

Was mache ich falsch? :?:

Sesamöl hab ich noch daheim, trau mich aber noch nicht es zu probieren...

_________________
Ziel: Steißbeinlänge, mehr Dichte und Fülle, keine kaputten Enden und Haarbruch mehr :-)

= 1aMi

Mein Tagebuch:
http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=22806


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 26.05.2009, 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.05.2009, 14:05
Beiträge: 13
Ein bisschen widerstrebt's mir ja so eine Frage zu stellen, aber ich finde darauf gerade keine gute Antwort:

:?: Ölkur - gibt man das Öl dabei ins trockene oder "handtuchtrockene" oder nasse Haar?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 178 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de