Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 23.05.2019, 17:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.08.2012, 21:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.07.2010, 18:07
Beiträge: 4463
Happymoonlight hat geschrieben:
Miruvor Long Hair Tea


Lemon Verbena 2 Eßl.
Horsetail 2 Eßl.

Chaste Tree Berries 1 Eßl.

Cinnamon Sticks 1

Squaw Vine ½ Eßl.
Burdock root 1Eßl.
Lemon Peel 1Eßl.

Rose Petals 2 Eßl.
Camomile blossoms 1 Eßl.

Stevia leaf 2Eßl.

Red Raspberry leaf 4-5 Eßl.

Linden Flower 2 Eßl.

Nettle 1 Eßl.


danke, auf deutsch oder lateinisch gibts das ganz nicht *liebgug*...

_________________
Es lebe die Diktatur.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 10.08.2012, 22:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 23:41
Beiträge: 1952
Wohnort: Früher Marburg
saena hat geschrieben:
Happymoonlight hat geschrieben:
Miruvor Long Hair Tea


Lemon Verbena 2 Eßl.
Horsetail 2 Eßl.

Chaste Tree Berries 1 Eßl.

Cinnamon Sticks 1

Squaw Vine ½ Eßl.
Burdock root 1Eßl.
Lemon Peel 1Eßl.

Rose Petals 2 Eßl.
Camomile blossoms 1 Eßl.

Stevia leaf 2Eßl.

Red Raspberry leaf 4-5 Eßl.

Linden Flower 2 Eßl.

Nettle 1 Eßl.


danke, auf deutsch oder lateinisch gibts das ganz nicht *liebgug*...





Zitronenverbene 2 Essl.
Schachtelhalm 2 Essl.
Mönchspfeffer Beeren 1 Essl.
Zimtstangen 1
Squaw Vine ½ Eßl. / Lateinischer Name: Mitchella Repens
Klettenwurzel 1Eßl.
Zitronen Schale Würfel1Eßl.
Rosenblätter 2 Essl.
Kamillenblüten 1 Essl.
Stevia Blätter 2Eßl.
Rote Himbeere Blatt 4-5 Essl.
Linden Blume 2 Essl.
Brennesseln 1 Eßl.

;-)

_________________
98cm nach SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2012, 00:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 08.07.2010, 18:07
Beiträge: 4463
danke glückliches mondlicht.

_________________
Es lebe die Diktatur.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2012, 08:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2011, 23:41
Beiträge: 1952
Wohnort: Früher Marburg
saena hat geschrieben:
danke glückliches mondlicht.


hab ich doch gern gemacht :-)

_________________
98cm nach SSS


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.08.2012, 16:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.09.2011, 22:08
Beiträge: 683
*auch abgespeichert* Danke! :D

_________________
1b/c Fii (0,03-0,04mm) // Meter! // UF: 9cm
NW/SO seit 11/2011 davor Kräuterwäsche

Ich bin wie ich bin.
Die einen kennen mich, die anderen können mich

*Konrad Adenauer* :blumen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 12.08.2012, 14:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2011, 17:22
Beiträge: 745
mönchspfeffer und rebhuhnbeere (mitchella repens) sind beides hormonregulierende pflanzen.

ohne entsprechende indikation sollte man solche pflanzen nicht einfach so anwenden.
meiner meinung nach gehören die auch nicht in so einen tee.

tees aus mildwirkenden pflanzen kann man auch so längere zeit trinken, in diese kategorie gehören aber die beide oben genannten pflanzen nicht.

wollt ich nur sagen.
wie ihr das letztendlich handhabt, muß jede für sich selber entscheiden.

_________________
2cF 7,2 (nach HA, vorher 9) - 100 cm nach SSS (schnitt 09/2014)

mitte po, rauswachsende silberlinge bis zum schlüsselbein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 13.08.2012, 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2011, 20:47
Beiträge: 1360
Wohnort: wo Menschen ihre Herzen verlieren
und Schachtelhalm ist leicht giftig - vllt auch nicht optimal, wenn man es über einen längeren Zeitraum einnehmen möchte

_________________
1bFii Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.08.2012, 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2012, 17:08
Beiträge: 124
Wohnort: Bamberg
Naja aber die Schachtelhalme ist ja in erster Linie eine Heilpflanze oder nicht?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.08.2012, 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.09.2011, 22:08
Beiträge: 683
Danke sehr Alani, daß wußte ich noch nicht, da ich die Pflanzen noch nicht nachgeschaut habe.

Sandyyy, es geht NICHT um Schachtelham, sonder um ACKERschachtelhalm - schau mal:

Nur wer den Acker-Schachtelhalm kennt und genau bestimmen kann, sollte die Pflanze selbst sammeln. So besteht an feuchten Standorten Verwechslungsgefahr mit dem Sumpf-Schachtelhalm (Equisetum palustre), der wegen seines hohen Alkaloidgehaltes giftig ist.

Als Heilpflanze einige Zeit fast vergessen, wurde er vor allem als Reinigungsmittel für Gegenstände aus Zinn verwendet, woraus sich auch einige seiner volkstümlichen Namen ableiten. Dabei wirken die enthaltenen Kieselsäurekristalle als Putzkörper.
von wikipedia.de

Also: auch bei schnöden Pflanzen lieber nachfragen und nachschauen! Auch wenn man meint richtig zu liegen, wie ich nun vorhin mit diesen beiden Tee-Zutaten.

_________________
1b/c Fii (0,03-0,04mm) // Meter! // UF: 9cm
NW/SO seit 11/2011 davor Kräuterwäsche

Ich bin wie ich bin.
Die einen kennen mich, die anderen können mich

*Konrad Adenauer* :blumen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.08.2012, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.07.2011, 20:47
Beiträge: 1360
Wohnort: wo Menschen ihre Herzen verlieren
auch der andere Schachtelhalm ist giftig - aber halt nur leicht, weniger als der Sumpfschachtelhalm. Zumindest laut meinem Kräuterbuch. Wie viele Heilpflanzen ist das nur in großen Mengen und/oder langer Anwendung gefährlich, ich weiß natürlich nicht, wie das bei dem Tee ist :nixweiss: ich denke mal, dass die Dame ihr Handwerk verstehen sollte. Dennoch finde ich es wichtig, sich bei Langzeiteinnahmen über sowas bewusst zu sein :) Und Tee für besseres Haarwachstum wird ja sicherlich über eine lange Zeit eingenommen

_________________
1bFii Taille


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2012, 00:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2011, 17:22
Beiträge: 745
becksgold,
in welchem kräuterbuch steht das bei dir drin mit dem leicht giftigen ackerschachtelhalm?
ich dachte bisher, das gilt nur für tiere (pferde, kühe).

(so langsam wirds mega OT, wir können ja auch per pn weiterschreiben, ich würds nur gern wissen, da ich die info so nicht kenne.)

_________________
2cF 7,2 (nach HA, vorher 9) - 100 cm nach SSS (schnitt 09/2014)

mitte po, rauswachsende silberlinge bis zum schlüsselbein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2012, 07:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.04.2011, 20:38
Beiträge: 5269
Wohnort: Norddt.
Jede Heilpflanze kann giftig sein, wenn sie überdosiert wird!
Wo eine Wirkung ist, ist auch eine Nebenwirkung. Bloß weil Heilpflanzen für jedermann erhältlich sind, heißt es nicht, dass man sie einfach so einnehmen sollte.

"Heilpflanzen Praxis heute" sagt zur innerlichen Anwendung von Ackerschachtelhalm, dass man es bei eingeschränkter Nieren- und Herztätigkeit nicht einnehmen soll.

_________________
Juli 2013: 85 cm; 2b Mii
Microtrimms `13: 7,5 cm
Ziel: 87 cm, Hüfte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.08.2012, 21:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 28.05.2011, 17:22
Beiträge: 745
das weiß ich, daß jede heilpflanze giftig sein kann, wenn sie überdosiert wird.
(gilt ja nicht nur für pflanzen).

darum gings mir aber nicht.

wenn in einem buch über heilpflanzen drinsteht, daß eine bestimmte pflanze leicht giftig ist, das aber in meinen büchern so nicht erwähnt wird, dann interessiert mich die quelle.

ist aber jetzt egal.
es geht ja hier im thread eigentlich um seifenkrautshampoo.

_________________
2cF 7,2 (nach HA, vorher 9) - 100 cm nach SSS (schnitt 09/2014)

mitte po, rauswachsende silberlinge bis zum schlüsselbein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 17.08.2012, 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22.09.2011, 22:08
Beiträge: 683
alani hat geschrieben:

wenn in einem buch über heilpflanzen drinsteht, daß eine bestimmte pflanze leicht giftig ist, das aber in meinen büchern so nicht erwähnt wird, dann interessiert mich die quelle.

Nee - egal ist MIR das nicht! Ich hätte schon gerne eine Antwort von Becksgold.

_________________
1b/c Fii (0,03-0,04mm) // Meter! // UF: 9cm
NW/SO seit 11/2011 davor Kräuterwäsche

Ich bin wie ich bin.
Die einen kennen mich, die anderen können mich

*Konrad Adenauer* :blumen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Seifenkraut-Shampoo
BeitragVerfasst: 20.10.2017, 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2015, 11:00
Beiträge: 868
Wohnort: Märchenland
Hristina hat fertige Seifenkrautschampoos hab ich auf der Seite gesehen! Könnte euch vielleicht interessieren wenn man ne Alternative zu Tensiden sucht.

_________________
2a/b bei Luftfeuchtigkeit, Cii(ZU 9cm), 80cm nach SSS (August 2016) großer cut! 67cm SSS


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DanaDikay, maggiflechtlocke


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de