Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 29.05.2022, 04:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 773 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 48, 49, 50, 51, 52
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kokosöl
BeitragVerfasst: 03.02.2021, 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2007, 12:53
Beiträge: 7374
Wohnort: zwischen Berg und Meer
Davon halte ich ehrlich gesagt gar nichts. Es wird so viel geschrieben, und manches ist einfach unlogisch. Es gibt viele Vorurteile gegen Kokosöl, aber dieses habe ich noch nie gehört. Da hat vermutlich jemand gedacht, das Kokosöl wird so hart, daß die Haare brechen?

Das hätte ich ja wohl schon gemerkt, ich benutze seit c. 12 Jahren fast ununterbrochen Kokosöl (und auch andere Öle) für die Haare und nichts ist gebrochen. Im Gegenteil, wenn ich mich so alle drei, vier Jahre mal zum Friseur verirre, ist der erschüttert, daß ich gar keine gespaltenen Spitzen habe. Ich führe das auf das viele Ölen zurück - früher hatte ich nämlich lange Haare UND Spliss (hab ich in den Mathestunden immer so auseinandergezogen, weiß ich noch genau).

Also ich würde mir da nichts draus machen. Jojoba und Argan sind auch sehr feine Öle, aber wer Kokosöl verträgt, kann es meiner Meinung nach ruhig verwenden.

_________________
1b F 8cm (II)
79 cm (18.12.2021)
Sante Terra auf Grau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kokosöl
BeitragVerfasst: 04.02.2021, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2015, 01:14
Beiträge: 1977
Wohnort: Schweiz
Frust soll eine Kruste sein. Kann natürlich schon sein, dass Kokosöl eine Kruste bildet, wenn man es tagelang nicht auswäscht. Das Bleichen wäre dann aber wohl vom Staub, der sich mit dem Kokosöl verbunden hat :lol:
Ich denke, dass es ganz individuell ist mit diesen Ölen, wie mit allem im Leben: die Einen mögen Kokosöl total gerne und es tut ihren Haaren gut, die Anderen können nichts damit anfangen. Kann ja jeder für sich alleine herausfinden.

_________________
2c C ii, ZU 8.3 cm (am 7.3.2017 12 cm)

Start: 35 cm;
aktuell: 88 cm
nächstes Ziel: Steiss (100 cm)
Fernziel: 110 cm (Klassik)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kokosöl
BeitragVerfasst: 04.02.2021, 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.03.2015, 01:14
Beiträge: 1977
Wohnort: Schweiz
Korrektur: natürlich Crust, nicht Frust :)

_________________
2c C ii, ZU 8.3 cm (am 7.3.2017 12 cm)

Start: 35 cm;
aktuell: 88 cm
nächstes Ziel: Steiss (100 cm)
Fernziel: 110 cm (Klassik)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kokosöl
BeitragVerfasst: 04.02.2021, 11:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.07.2019, 15:37
Beiträge: 1072
SSS in cm: 80
Haartyp: 2a-b extracoarse
ZU: tapernde 8,5
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Kokosöl härtet bei kalten Temperaturen ja schon aus. Aber dass diese Kruste so unelastisch sein soll, das Haare brechen, halte ich auch für unrealistisch. Schaut euch mal kühles Kokosöl an, das ist doch nicht wie ausgehärteter Gips.

Selbst wenn man bei Minusgraden draußen ist, kämmt man sich doch die Haare erst wieder auf Raumtemperatur.

Ich benutze Kokosöl tatsächlich wegen dem Aushärten nur in der warmen Saison, weil die sich sonst störrisch anfühlen (habe ich bei Olivenöl und Lanolin allerdings immer). Wenn es wärmer ist, zieht Kokosöl bei mir sehr schnell ein.

_________________
Ziel: Ansehliche Kante auf Highwaist-Hosenbund


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kokosöl
BeitragVerfasst: 04.02.2021, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 21.08.2017, 13:33
Beiträge: 172
SSS in cm: 117
Haartyp: 1aF,ii
ZU: 7cm
Pronomen/Geschlecht: sie/ihr
Also ich benutze Kokosöl jetzt im Winter nicht direkt vorm rausgehen, weil es halt draußen aushärtet und nicht gescheit einzieht und ein etwas komisch hartes Anfassgefühl verursacht. Kaputt werden die Haare dadurch aber nicht, das hätte ich sonst längst bemerkt.

_________________
1a, Fii, ZU ca. 7cm, etwas über Klassik
Mein Projekt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kokosöl
BeitragVerfasst: 04.02.2021, 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.06.2007, 12:53
Beiträge: 7374
Wohnort: zwischen Berg und Meer
Es reicht, Kokosöl im Winter mit einem flüssigen Öl zu vermischen, dann bleibt es geschmeidig.

_________________
1b F 8cm (II)
79 cm (18.12.2021)
Sante Terra auf Grau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kokosöl
BeitragVerfasst: 02.02.2022, 17:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 18.08.2007, 14:08
Beiträge: 8382
Wohnort: Tirol
Haartyp: 1cMii
Instagram: schmunsel
Schmelzen lassen (evtl schütteln) und danach gleich zum härten wieder in den Kühlschrank stellen hilft übrigens gegen diese harten Körnchen die auch nicht mehr in der Hand schmelzen. Habe ich rausgefunden, nachdem mich das schon jahrelang gestört hat. :ugly:

_________________
SSS: ca. 150 cm, Mitte Wade / Schmunselhausen / Instagram
1cMii


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kokosöl
BeitragVerfasst: 21.03.2022, 03:29 
Offline

Registriert: 12.12.2014, 20:20
Beiträge: 30
Kokosöl ist einfach nur fantastisch.
Der Duft ist super, aber auch die Wirkung ist traumhaft.
Mit der Spitzenpflege mit Kokosöl habe ich es geschafft, meine relativ feinen Haare über Schulterlänge zu züchten.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 773 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 48, 49, 50, 51, 52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de