Langhaarnetzwerk

Wir sagen "ja" zu langem Haar.
Aktuelle Zeit: 28.02.2024, 02:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.06.2023, 18:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2023, 17:25
Beiträge: 96
Wohnort: Im Dreiländereck
SSS in cm: 79
Haartyp: 1c-2a
ZU: ca. 8 cm
Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ich bin mit meiner Frage im richtigen Unterforum!
Es ist nämlich so, dass ich schon seit längerer Zeit verzweifelt mit trockenen Haaren kämpfe, die aber bisher von keinem Öl (zumindest bisher Kokosöl, Arganöl) wissen wollten bzw. es dadurch keinen signifikanten Unterschied in der Trockenheit gab.. nach etwas Recherche bin ich dann darauf gestoßen, dass ich vermutlich Haare mit geringer Porosität habe, die beispielsweise Aloe Vera gut vertragen könnten. Tatsächlich hatte ich das Gefühl, dass sie sich mit dem Aloe Vera Saft aus dem DM besser angefühlt haben. Jetzt zu meinem Problem: der Saft ist so teuer? :D Und klar, ich habe mir auch schon überlegt mir eine Aloe Vera Pflanze zu kaufen, aber wie lange dauert es bis sie so groß ist, dass ich sie verwenden kann bzw. wenn ich das regelmäßig mache ist ja nicht mehr viel davon übrig..
Vielleicht hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir Tipps geben, ob es sich
- doch lohnt eine Pflanze zu kaufen, da sie vielleicht schnell wächst und ergiebig ist?
- etwas kennt mit ähnlichen Eigenschaften aber etwas günstiger ist?
- vielleicht einen ganz anderen Tipp hat für trockene Haare bzw. Haare mit geringer Porosität?

Ich bin ganz am Anfang des Haar Abenteuers deswegen sind diese Fragen vielleicht für manche ganz naiv, aber ich bin dankbar für jeden Tipp :)

Liebe Grüße
Sophia

_________________
Mein Tagebuch: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=33929


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2023, 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2013, 21:14
Beiträge: 1597
Wohnort: Minga
Also ganz grundsätzlich fehlt Dir offenbar Feuchtigkeit im Haar.
Wenn Du wenig poröse Haar hast, dann kannst Du ein Haar in Wasser legen und es sinkt nicht zu Boden. In dem Fall ist die LCO-Methode eine, die Du mal probieren kannst. Hierbei werden die Haare nacheinander mit Feuchtigkeit, dann mit Creme, dann mit Öl behandelt. Nach all den Jahren hier im Forum kann ich sagen, daß jeder Schopf anders reagiert und Du Dich langsam rantasten mußt. Am besten erst mal mit einer Strähne. Grundsätzlich auch nur in die Spitzen/Längen, nie bis zum Ansatz hoch. Als Feuchtigkeit kann Aloe Vera Saft oder Gel funktionieren (bei mir tut es das), manchen reicht auch die Restfeuchte vom Haare waschen (funktioniert bei mir auch). Als Creme kann Bodylotion funktionieren, Handcreme, oder auch spezielle Haarcremes. Bei Ölen kannst Du im Grunde auch alles probieren. Ein Patentrezept gibt es nicht.

So richtig schnell wächst eine Aloe übrigens nicht, unter 5 Jahren braucht man an eine Ernte nicht denken :wink:

_________________
Haartyp: 1c C iii ZU 11,1cm (ohne Pony)
Länge: 135 cm
Ziel: ein Engländer, der in der Hosentasche endet ...
TB: Waschen, Wachsen, Wahnsinnshaarschmuck


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2023, 23:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.12.2010, 17:02
Beiträge: 1075
SSS in cm: 121
Haartyp: 1c/2a
ZU: 9
Es gibt noch andere Produkte bei Dm mit viel Aloe Vera. Einmal ein Bodygel von Balea und von sundance ein after Sun gel. Ich habe beide schon mal genutzt und finde sie solide um Feuchtigkeit in die Haare zu bringen, mag das von Balea aber lieber.

LCO oder LOC, selbes Prinzip nur andere Reihenfolge, kann ich aber auch nur empfehlen.

_________________
2a M ii Zu 9 cm (131 cm) Knie

Tagebuch


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.07.2023, 15:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2023, 17:25
Beiträge: 96
Wohnort: Im Dreiländereck
SSS in cm: 79
Haartyp: 1c-2a
ZU: ca. 8 cm
Hallo & danke euch beiden für die Rückmeldung! :) Ich habe tatsächlich auch zu der LOC-Methode hier im Forum gefunden und mich da durch einige, viele Seiten durchgekämpft :D was ich für Öl benutze war für mich klar, aber die Creme hat es mir schwer gemacht - in gefühlt jedem zweiten Beitrag wurde die Macadamia-Nuss Körperbutter von Alverde gelobt, deswegen habe ich mir die geholt und werde es Mal damit ausprobieren. Welche Creme benutzt ihr denn für diese Methode?

_________________
Mein Tagebuch: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=33929


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 07.07.2023, 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.12.2013, 21:14
Beiträge: 1597
Wohnort: Minga
Aufpassen! Zwischen LCO und LOC besteht ein Unterschied, nämlich in der Reihenfolge. Als „Cream“ benutze ich vorrangig die Transitioning Milk von Shea Moisture. Meine Haare schlürfen aber auch alles andere weg. Oft streich ich mir nach dem Hände eincremen noch über die Längen. Da hilft leider nur probieren.

_________________
Haartyp: 1c C iii ZU 11,1cm (ohne Pony)
Länge: 135 cm
Ziel: ein Engländer, der in der Hosentasche endet ...
TB: Waschen, Wachsen, Wahnsinnshaarschmuck


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 08.07.2023, 11:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2023, 17:25
Beiträge: 96
Wohnort: Im Dreiländereck
SSS in cm: 79
Haartyp: 1c-2a
ZU: ca. 8 cm
@Dropselmops - alles klar, aber kannst du mir vielleicht noch sagen wo genau die Unterschiede zwischen LOC und LCO sind? Also Reihenfolge ist mir klar, aber hat die eine Methode gegenüber der anderen für bestimmte Haare etc. irgendwelche Vorteile zB? Danke :)

_________________
Mein Tagebuch: http://www.langhaarnetzwerk.de/phpBB3/viewtopic.php?f=21&t=33929


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 20.01.2024, 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.01.2015, 16:07
Beiträge: 488
Wohnort: Frankfurt
Ich glaube die Reihenfolge ist ebenfalls Porositätsabhängig. Ich habe mir LOC für meine High Porosity notiert... aber mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen.

Zur Alternative von Aloe Vera: Leinsamengel selbst machen. Und was ich mal im Urlaub frisch bekommen habe und göttlich fand: Hibiskus Blätter zerquetscht. Das haben j viele sowieso im Garten. Da kann man sich was pflücken. Aber was ich allgemein gerade gelesen habe, sind solche Deuchtigkeitsspender bei sehr hoher oder niedriger Lugtfeuchtigkeit kontraproduktiv. Und unsere Luftfeuchtigkeit ist jeden Tag seitdem ich geschaut habe zu hoch gewesen... aber das hab nich nur gelesen, kein Selbsttest.

_________________
2c Fi / ZU 5,6 cm / NHF
46... 54(APL)...
60 65 (BSL) ...70 ... 72 (Taille)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de